Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

AfD

71.677 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: AfD

AfD

14.03.2016 um 00:18
Alle Flüchtling kann man nicht aufnehmen, überlegt doch mal wieviele Flüchtlinge man nach Kriegsende aus den Ostgebieten nach Deutschland kamen und das waren wesentlich mehr. Leider waren die damals auch unbeliebt....


melden

AfD

14.03.2016 um 00:22
@Bruderchorge
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Tut mir leid, aber bei dir kommt ja nur Unfug raus, wer so einen dumme oberflächliche Sichtweise kund tut,
Es ist doch ein Diskussionsforum. Ich habe auch nicht behauptet das du oder ein anderer User hier ein Nazi ist. Lediglich war meine Aussage
Zitat von EttaEtta schrieb:Wer eine rechte Partei wählt darf sich nicht wundern als Rechter( Nazi) betitelt zu werden.
Ich habe keine bestimmte Person gemeint, sorry, wo ist dein Problem?


melden

AfD

14.03.2016 um 00:22
@Flatterwesen
Das waren 12 bis 14 millionen,die zwei Millionen Displaced Persons nicht eingetechnet...oder warens vier?!


melden

AfD

14.03.2016 um 00:24
@Warhead
In der Familienpolitik hat die CDU doch längst ihr traditionelles Modell aufgegeben. Diese ganzen Hort- und Krippenausbau-Anstrengungen hat sie doch entscheidend mitgetragen, Bzgl Homoehe hat sie immerhin mit dafür gestimmt, dass es eheähnliche Lebensgemeinschaften gibt.
Das Recht auf Suizid erkennen auch andere nicht an, ich meine SPD und Grüne haben da keinen einheitlichen Standpunkt.

Wenn Du es vergleichst mit der CDU von früher, Kanther, Dregger. Das waren erzkonservative Knochen. Solche gibt's nicht mehr. Und selbst wenn es diese Kräfte in der CDU noch gibt, sie haben nicht mehr viel zu sagen, jedenfalls unter Merkel nicht.
Irgendwelche Bekenntnisse oder Betonung des Christentums oder eine demonstrative Nähe zur katholischen Kirche gibt's auch nicht mehr so recht in der Union. Zumindest nicht laut.
Das gibt's auch in der Gesellschaft kaum noch.

Also verglichen mit der CDU der 1980er, 90er ist das eine komplett umgekrempelte Partei.
Ein paar Reste ihres ursprünglichen Weltbilds sind schon noch da, aber sie verstecken es meistens.


melden

AfD

14.03.2016 um 00:27
@z3001x
Also Deutschland hinkt in Sachen Homo durch die CDU ordentlich hinterher, in anderen Länder ist die Homoehe mit der Traditionelle Ehe gleichgesetzt. Also kann man schon von der Merkelregierung in der Hinsicht von einer konservativen Regierung sprechen.

Kann es auch sein das Rechte Parteien und Bewegungen in Europa gezielt von Russland unterstützt wird. Welches ja der Hort der Reaktion in Europa ist.


2x zitiertmelden

AfD

14.03.2016 um 00:28
Ich würde die CDU Konservativ nennen, während die AfD eher einen Tick härter ist also eher Reaktionär.


1x zitiertmelden

AfD

14.03.2016 um 00:29
@z3001x

Und jetzt, wäre es besser man hätte wieder eine CDU/CSU der 80er und sollte am besten alle Errungenschaften aufgeben?

Klar das die CDU sich seit demher gewandelt hat, diese, unsere gesammte Gesellschafft ist ja auch nicht stehen geblieben. Will man die Uhr wirklich wieder zurück drehen? Denn wenn ja, die AfD steht ja auch dafür, dann gut leben wir eben in einer für rückwärtsgewannte Menschen, die sich die 80er zurück wünschen, links-grün-versifften Diktatur.

Scheiße ich war noch nie glücklicher erst in dieser Zeit zu leben.


melden

AfD

14.03.2016 um 00:32
@Flatterwesen
Ja klar sind sie, also die CDU, nicht so progressiv wie andere, aber verglichen zu früher haben sie sehr viele Positionen aufgegeben.
Ich sag das auch nicht um die CDU zu verteidigen, ich hab in denen keine Aktien. Geht mir drum festzuhalten, wie die sich verändert haben und alles sich immer mehr gegenseitig angleicht. CDU war früher der absolute Erzfeind der Grünen. Jetzt koalieren sie häufig.
Zitat von FlatterwesenFlatterwesen schrieb:Kann es auch sein das Rechte Parteien und Bewegungen in Europa gezielt von Russland unterstützt wird. Welches ja der Hort der Reaktion in Europa ist.
Da scheint es ein paar komische Zusammenhänge zu geben.


melden

AfD

14.03.2016 um 00:33
die sich die 80er zurück wünschen, in einer links-grün-versifften Diktatur.
@Bone02943
da bringst du mal wieder was durcheinander. die 80er haben helmut kohl gehört.


melden

AfD

14.03.2016 um 00:33
@z3001x
Weil der CDU in den urbanen Räumen ganze Wählerschichten davongelaufen sind,auf dem Land erzielen sie nennenswerte Erfolge,nicht in den Städten


melden

AfD

14.03.2016 um 00:34
@z3001x
Deswegen sage ich ja die CDU ist Konservativ und die AfD Reaktionär. Konservativ heisst bewahrend und die Reaktionär eher Rückschrittlich bedeutet. Den die AfD will nicht bewahren sie will ich dinge Rückgängig machen und eben die Vergangenheit wieder beleben.


melden

AfD

14.03.2016 um 00:34
@egaht

Les es nochmal, glaube du hast da etwas missverstanden.


1x zitiertmelden

AfD

14.03.2016 um 00:35
Zitat von FlatterwesenFlatterwesen schrieb:Also Deutschland hinkt in Sachen Homo durch die CDU ordentlich hinterher, in anderen Länder ist die Homoehe mit der Traditionelle Ehe gleichgesetzt. Also kann man schon von der Merkelregierung in der Hinsicht von einer konservativen Regierung sprechen.
Word.
Von daher wäre mir ein laizistischer Staat um so lieber. Religion als reine Privatsache für alle. Wer sein traditionelles Familienbild leben möchte, bitte steht im frei. Dieses Bild aber zu institutionalisieren und per Gesetz verordnen, greift tief ins Persönlickeitsrecht und in die Menschenwürde ein und diskriminiert alle Menschen, die diesem Modell nicht folgen wollen. wtf... wir leben im 21. Jhdt, da sollten solch biedere Sichtweisen überholt sein.


1x zitiertmelden

AfD

14.03.2016 um 00:38
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:wtf... wir leben im 21. Jhdt, da sollten solch biedere Sichtweisen überholt sein.
So lange man gerade in einem der religionsärmsten Bundesländer, am meisten für das "christliche" Abendland auf die Straße geht...


1x zitiertmelden

AfD

14.03.2016 um 00:38
@tudirnix
Ich bin auch für einen Laizistischen Staat, religion hat im Staatswesen egal welche Religion nichts verloren. Der Staat soll Religionsneutral sein und keine Religion begünstigen, davon sind wir noch weit entfernt.


melden

AfD

14.03.2016 um 00:39
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Les es nochmal, glaube du hast da etwas missverstanden.
@Bone02943
ich kann dich so oft lesen wie ich will,ich erkenne immer eine sensible seele
die rethorisch wild um sich schlägt.


melden

AfD

14.03.2016 um 00:39
@egaht

Na immerhin damit scheinst du nicht ganz unrecht zu haben. ;)


melden

AfD

14.03.2016 um 00:46
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:So lange man gerade in einem der religionsärmsten Bundesländer, am meisten für das "christliche" Abendland auf die Straße geht...
Frag die Deppen mal, was die unter Abendland überhaupt verstehen und besobders unter chsristliches Abendland. wirst keine zufriedenstellende Antwort kriegen. Die plappern nur nach, was ihnen ihre Vorbeter propagieren. Ohne nachzudenken, aber hauptsache Paridiotisch.


melden

AfD

14.03.2016 um 00:48
Diese Verteidiger eines angeblich christlichen Abendlandes dürften größtenteils Atheisten sein und eine Kirche nur von Außen kennen. Leider bietet dieser Begriff aber auch eine vermeintliche nationale bzw westlich/europäische Identität und dient der Abgrenzung gegenüber einer oftmals befremdlich wirkenden muslimisch-arabischen Kultur vieler Zuwanderer. Als Wessi bin ich mit eher säkularen Muslimen aufgewachsen und auch das eine oder andere Kopftuch gab es immer mal wieder, man gewöhnt sich daran. Ostdeutsche Landbevölkerung hingegen verfügt selten über private Kontakte zu Zuwanderern und man kennt aus den Medien nur Ehrenmorde und Burka, positive Beispiele bleiben leider aus. Daher sicher auch diese seltsame Angst vor Zuwanderern und der angeblichen Zerstörung europäischer Kultur und Werte. Ich erlebe ja immer wieder Leute die ernsthaft denken alle Araber und Türken wären 100% strengreligiös.

Auch die Verteidiung vermeintlich natürlicher Rollen- und Familienbilder dürfte mit Angst zu tun haben. Der Angst vor Gleichberechtigung der Frau in der Beziehung (denn dann muss Mann schon was bieten und nicht nur blöd daherreden) und die Überforderung irgendwelcher Idioten mit anderen Lebensweisen (Homosexualität, andere Religionen, Subkulturen usw).

Summa sumarum sind diese erzreaktionären Kräfte zu 90% einfach nur extrem Dumm und mit einer offenen und pluralistischen Welt total überfordert und die restlichen 10% dürften einfach nur psychische Probleme haben.


2x zitiertmelden

AfD

14.03.2016 um 00:49
@Flatterwesen
Zitat von FlatterwesenFlatterwesen schrieb:Ich würde die CDU Konservativ nennen, während die AfD eher einen Tick härter ist also eher Reaktionär.
Das Positive an Kanther und Dregger war, bei denen wusste man wofür sie politisch standen. Wenn sie damit auch nur bei spießigen Typen beliebt waren !

Bei der AFD weiß man das nicht immer. Auch hatten Kanther und Dregger ihre privaten Dinge in Ordnung und machten sich bei ihrer Politik nicht angreifbar.

So wie Pleite-Petry und Pretzell !


melden