Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

28 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kirche ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

01.12.2010 um 21:26
@oblivion

na das kann man doch der Kirche nicht direkt anlasten.

wenn man zb einen Arbeitsplatz hatte, und der war daran gebunden dass man gerade in dieser Kirche war, und tritt dort aus, so kann das naturgemäß zum Wegfall des Arbeitsvertrages führen, wenn das Glaubensbekenntnis verbindlicher Bestandteil des Arbeitsvertrages war.

In diesem Fall ist mit dem Eintritt einer Sperrzeit zu rechnen, da die Auflösung des Arbeitsverhältnisses/ das Ende der Beschäftigung dem vertragswidrigen Verhalten des Beschäftigten hinzu zurechnen ist.

Dies ist mit den Interessen der Versichertengemeinschaft abzuwägen, die regelmäßig ein Interesse an der Weiterbeschäftigung hat, denn die Leistung wird aus ihren Beiträgen bezahlt.


oder?


mfg,


melden

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

01.12.2010 um 23:17
Zitat von roshanroshan schrieb am 24.09.2006:niemand sollte wegen siner religiösen meinung irgentwelche vor oder nacheile haben.
ist das nicht irgentwie verfassungswiedrig?
Eine sehr lustige Aussage in diesem Zusammenhang ;)

In diesem Fall ging es ja um eine Mitarbeiterin in einem Krankenhaus, dessen Träger irgendwie dem Caritasverband nahesteht, und darum im Arbeitsvertrag eine Kirchenmitgliedschaft verankert hat. Diesen Vertrag hat die Mitarbeiterin unterschrieben, wurde also vertragsbrüchig, als sie aus der Kirche austrat.

Es hat also nichts mit religiösen Ansichten oder Meinungen zu tun, sondern lediglich mit der Frage, ob man sich an vertragliche Vereinbarungen hält oder nicht.

Lustig ist obige Aussage, weil man sie problemlos umformen könnte in: "niemand sollte wegen seiner Ausbildung irgendwelche Vor- oder Nachteile haben".
Holzfäller sollten gegenüber Chirurgen nicht benachteiligt werden, wenn sie sich an einem Krankenhaus bewerben, und Krankenschwestern müssen als Rechtsanwaltsgehilfin eingestellt werden können, wenn ihre Schulnoten besser sind, als die ihrer qualifizierten Mitbewerberinnen ...


melden

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

03.12.2010 um 14:13
Hallo.

"Unsere Kirche", ist jede Kirche oder Gemeinde ihrer Gläubigen und das abgrenzend von anderen, "Unsere Kirche". Parteilich und bestenfalls gegenseitig verpflichtete Glaubensgemeinschaft. In der ÖKUMENE.
Von A, Adventisten, über alles so genanntes christliche, d. h. gesalbt-liche von wem auch immer ?, den evangelikalen, Altkatholische, Katholiken u.s.w. bis Z, den heutigen Zeugen Jehovas, ab 1975/80.
Allesamt sind aber bestenfalls unreine Gemeinden wie sie in den 7 Sendschreiben der Offenbarung von Jesus beschrieben sind. Also Gemeinden Jesus Christi, da sie sich alle auf Jesus Christus berufen.
Aber "die Kirche des Gottes Abrahams", die mit, und in Jesus des Sohnes, gegründet wurde, die wahre Ecclesia des allm. Gott-Vaters der Bibel, denen die mit Gott-Vater, im "Neuen Bund" verbunden waren und sind, diese sind von Gott-Vater selbst berufene und erwählte aus und in den Gemeinden Jesu.
Also keine institutionalisierten, von und durch Menschen organisierte Kirche , wie die Katholiken, die erst um 350 n. Chr. im Zeichen des Kreuzes ihren Anfang nahm. Die ihren eigenen Heiligen Vater als Oberhaupt "ihrer Kirche" vergöttern. Sondern eine einzige durch den Hl. Geist geführte und bewahrte Gemeinschaft im wahren geistigen Leibe Jesu Christi.
Jede "Unsere Kirche" die weder Jesu noch Gott-Vater, als ihr einziges Haupt ihrer Geistigen Körperschaften Verstehen, können nur einem anderen Herrn und Gott dienen. Dem Vater der Lüge.
Wer nicht unparteiisch ist, im besten Fall dem unparteiischen Gott-Vater als Zeuge Gottes an Christi Statt zu dienen bereit ist, oder wie Gottes Sohn parteiergreifend zum Segen der Menschheit und seiner Schafe als guter Hirte in einer seinen unreinen Gemeinden, dem Wort Gottes, Jesus dem LOGOS, Joh.1:1, der Bibel zugewandtem Bibelerforscher-Kreis, d.h. Jesus-Erforscherkreis mit Bindung an die Gebote Jesu. Und auch die 10 Gebote des Vaters im Blick, zu leben zu versuchen. Nicht nur halten zu wollen, aber nicht geistreich zu tun oder zu leben.

Jesus sagt in Mat. 23:9. Nennt niemanden auf der Erde eueren Vater den einer ist euer Vater, der himmlische (oder geistige). Auch lasst euch nicht Führer nennen, denn einer ist euer Führer der Christus.(Mittler zu Gott-Vater Heb.9:15-Ende)

Also alle Gemeinden Jesu, plus der einen Gemeinde, Ecclesiea, die Be- und Gerufenen vom Vater in den Gemeinden Jesu, wahre von Gott-Vater an Jesu Statt Gesalbten, biblisch auch Christen oder Messiase genannt.

Führung als guter Hirte zu Christus dem Führer hin, gemäß seiner Aussagen in der Bibel: Ja, Führer über seinen, Jesu Schafen, mit eigenwilligen Vorstellungen oder katechismen: Nein.

Die eine Einheit, die 7 Gemeinden, von JESU durch Paulus gegründet und der einen als erste GEMEINDE des Vaters in Jerusalem durch Jesus gegründete.

Eine solche Gott-Vater und Jesu zugewande unparteiische Gemeinschaft suche ich schon lange, habe aber immer nur "ihre" oder "euere Kirchen" oder Gemeinden gefunden.

Ich finde das dieser Gedanke wert ist, einmal Grundsätzlich darüber nachzudenken, in welcher Kirche bin ich selbst gebunden. Heutzutage wahrscheinlich die meisten in sich selbst, die einer gewissen geistigen unfruchtbaren Selbstbefriedigung nachgehen, aus Enttäuschung ihrer einst "unseren Kirche".
Da sie Gott-Vater und Jesu an ihren Unibiblischen Kirchen messen und in Wahrheit gemäß der Bibel nicht kennengelernt haben, noch in der Bibel suchen, was ohne Anleitung zugegebener Weise sehr schwer ist. Ich hatte zum Glück gute biblische Lehrer, auch wenn sie aus meiner heutigen und biblisch überprüften Sicht, wie die Beröer, das meine Lehrer damals die aus heutiger Sicht erkennbaren Wahrheit auch nicht gepachtet hatten, wie ich natürlich heute auch nicht.


melden

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

04.12.2010 um 14:32
Die entscheidende Frage in diesem Zusammenhang wäre, ob solche Arbeitsverträge überhaupt rechtsgültig sind und inwieweit sich ein Arbeitgeber in Privates einmischen darf (dazu unteres Zitat). Warum sollte ein Zusammenhang zwischen der Mitgliedschaft in der Kirche und der Erfüllung der arbeitsrechtlichen Pflichten bestehen?
Aus meiner Erfahrung als Caritas-Angestellter kann ich die beiden Antworten nur bestätigen. Als Mitarbeiter der Caritas hat man sich nach den Regeln der Kirche zu richten. Meine Scheidung (nach auch kirchlicher Trauung) wurde –gerade noch - geduldet, aber eine neue Heirat wäre auch ein sofortiger Kündigungsgrund.
Aus: http://www.finanzfrage.net/frage/kuendigung-bei-kirchenaustritt-erlaubt (Archiv-Version vom 31.10.2009)

Ich sehe hier Bürgerrechte schon in den Grundlagen erschüttert und das Gesetz ausgehebelt. Da wird dem Arbeitgeber zu viel eigener Gestaltungsspielraum zugebilligt.

@Spross
Das ist OT.


melden

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

04.12.2010 um 15:50
@mitras
das is ja mal ein starkes stück... möchte wissen was los is wen eine firma sagt sie nimt keine moslems oder keine juden. Das ist christlicher Rassismus.


melden

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

04.12.2010 um 19:49
@interrobang
Das ist nur die Spitze des Eisberges.

Die Kirche mischt sich in die Deutsche Politik ein, sie bestimmt u.a. maßgeblich, was in den öffentlich rechtlichen Fernsehsendern über den Bildschirm geht. Sie hat den sozialen Markt fest in der Hand und duldet keine Konkurrenz durch Lohndumping und staatliche Zuschüsse.

Die "äußerst christliche" Behandlung von kirchlich-gebundenen Mitarbeitern auf dem sozialen Markt kann man u.a. hier nachlesen:

http://www.we-are-church.org/de/fulda-hanau/caritas_und_diakonie_sozialkonze.htm

In den großen Medien findet man über das Thema nichts. Warum bloß?

In Deutschland werden nachgesagte oder tatsächliche Anhänger anderer Glaubensgemeinschaften gerne auch mal aus ihren Berufen durch üble Nachreden rausgeklagt, wenn diese Berufe öffentlichkeitswirksam sind oder als Bedrohung empfunden werden, in der Regel durch Verleumdungskampagnen kirchlicher Sektenbeauftragter oder Sektenexperten - wofür dieser arme Begriff Experte überall heute herhalten muss.

Da in Deutschland Glaube immer noch Staatssache ist, nicht umsonst heisst es doch "CDU", eigentlich müsstes es heissen: Katholisch-kapitalistische Partei Deutschlands KKPD oder einfach Zentrum.


melden

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

11.12.2010 um 17:05
Habe da mal ein paar Dokumente wo ein wenig über die gute alte Kirche sagt.

PS: hat noch anderes, aber geht vor allem um die Kirche und Ihre Machenschaften.

http://rapidshare.com/files/436309762/VST.rar

Schönes Weekend da draussen


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Spiritualität: Ist die Kirche des ewigen Gottes eine Irrlehre?
Spiritualität, 33 Beiträge, am 21.01.2021 von sarevok
nikroyal am 11.11.2013, Seite: 1 2
33
am 21.01.2021 »
Spiritualität: Würdet ihr für Gott alles tun?
Spiritualität, 63 Beiträge, am 26.05.2020 von Wahnfried
Ramiremas191 am 24.05.2020, Seite: 1 2 3 4
63
am 26.05.2020 »
Spiritualität: Wer oder was ist der Heilige Geist?
Spiritualität, 467 Beiträge, am 28.07.2020 von dummi
derpate am 20.04.2005, Seite: 1 2 3 4 ... 21 22 23 24
467
am 28.07.2020 »
von dummi
Spiritualität: Mormonen: Welchen Sinn machte das Buch Mormon für einen Europäer?
Spiritualität, 45 Beiträge, am 20.04.2020 von Ninurta
LordLukan am 18.12.2019, Seite: 1 2 3
45
am 20.04.2020 »
Spiritualität: Sollte man die Akte Jesus nicht als verjährt schließen?
Spiritualität, 8 Beiträge, am 11.01.2020 von Fedaykin
LordLukan am 11.01.2020
8
am 11.01.2020 »