Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Drogenkonsum und Religion

52 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Drogen, Drogenkonsum
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogenkonsum und Religion

06.12.2008 um 00:04
ich sehe es so, dass drogen grundsätzlich neutrale substanzen sind. was entscheidet ist, wie man damit umgeht, d.h. auf set und setting achten und bewusst zu konsumieren. dies kann dann tatsächlich einblick in andere welten als diese ermöglichen...
jedoch kann es bei unbewusstem oder unbedachtem konsum auch sehr schwere schäden hervorrufen...
paracelsus sagte einst: die dosis macht das gift...

hat sich eigentlich schon jemand überlegt, warum der hemmingway immer auf kuba hing?? ja, bestimmt gings ihm um das traumhafte klima und die heissblütigen kubanerinnen... doch bin ich mir sicher, dass auch das braune öl, das grüne kraut sowie das weisse pulver gründe für ihn waren ;)

ps. ich konsumiere keine drogen.
pps. mist... jetzt ist mir der joint ins bier gefallen.. liegt wohl am candyflip.. oder wars zuviel geschwindigkeit? vielleicht auch die pilze im nachtessen... ich sollte am besten mal ne schlaftablette nehmen und ins bett gehen ;o)


melden
Anzeige

Drogenkonsum und Religion

06.12.2008 um 06:58
Also ich würde das traumhafte Klima und die heissblütigen kubanerinnen vorziehen.


melden

Drogenkonsum und Religion

06.12.2008 um 10:06
@Dude

Wenn Drogen neutrale Substanzen sind, braucht man auch nicht darüber reden. -
Frei nach Wittgenstein.


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogenkonsum und Religion

06.12.2008 um 18:31
@TransCender
nun, ich denke, dass es sehr wohl sinnvoll ist über drogen zu reden, um menschen die drogen ausprobieren möchten, die risiken und möglichkeiten aufzuzeigen ;)
und ihnen nahezulegen auf set und setting zu achten, wenn sie denn konsumieren möchten...


melden

Drogenkonsum und Religion

06.12.2008 um 18:33
immer und immer wieder die selbe alte leier....

drogen und religion passen doch gut zusammen.... genau wie musik und drogen


melden
enclave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogenkonsum und Religion

06.12.2008 um 18:34
Drogen passen zu fast allem. Die richtige Droge vorausgesetzt^^


melden

Drogenkonsum und Religion

06.12.2008 um 19:05
@Dude

Dann trink mal eine Flasche Erdbeersaft und versuch noch EIN einziges vernünftiges
Posting in diesem Blockg. : )


melden

Drogenkonsum und Religion

06.12.2008 um 23:40
"anden und sogar viel geld für deren teils undefinierbar chaotischen Werke bezahlen oder sogar kriege für diese Leute führten"

Beispiel?


melden
astronom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogenkonsum und Religion

07.12.2008 um 00:23
tuccos schrieb am 24.09.2008:Ist Religion eine Massentäuschung die seinesgleichen sucht ? Zig Milliarden menschen glauben an dinge die Drogenkonsumierende geschichtsschreiber erfanden ?
Genau so verhält es sich leider.


melden

Drogenkonsum und Religion

07.12.2008 um 01:29
hm. ich würde sagen: ohne drogen - keine Religion in ihren Wurzeln möglich. Banal runtergebrochen. Oft waren/sind es Schamanen/Priester/wasauchimmer, die nach dem Genuß von Narkotika "neue Visionen und Erfahrungen" haben, und dann eine (neue?) Glaubensrichtung ausrufen/-riefen. Ich meine, man schaue sich die heutigen großen Weltreligionen an: noch immer sind Kräuter u.ä. im Einsatz -> Weihrauch bsp.weise.

wobei: an religion zu partizipieren geht auch wunderbar ohne ;)


melden
Anzeige

Drogenkonsum und Religion

07.01.2009 um 14:36
@ tucco

das wird wohl so sein.
ob sie sich nun durch "drogen"
oder bestimmte leibesübungen in solche zustände gebracht haben ist wohl weniger wichtig , als wie die tatsache das sie wohl die ersten jünger\gläubigen, inspiriert -wegen mir auch erfolgreich verarscht- haben.
als dann die obersten sahen :" moment mal.seit vierhundert jahren haben wir nun den aufstand dieser abtrünnigen juden ( christen) und es werden immer noch mehr ,obwohl wir es ihnen immer schwerer machen.
die sterben sogar für diesen sohn eines zimmermanns.
evtl. sollten wir das ganze für uns nutzen."

eau voila , hat rom eine staatsreligion.

ist ja aber auch ein gängiges system.
welches vor dieser geschichte schon normal war .
von heute will ich garnicht erst anfangen ;o) .


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

131 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Buch des Teufels210 Beiträge
Anzeigen ausblenden