Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2016 um 18:39
Celephaïs schrieb:Letztendlich handelt es sich wohl um zwei verschiedene Gottesvorstellungen ihrer jeweiligen Zeit.
Auf Gott bezogen, wie sie Ihn sich vorstellten, bin ich der gleichen Meinung @Celephaïs
Beitrag von Niselprim, Seite 752
Ja, das AT.

Ich denke, nein ich bin überzeugt davon, dem lieben Gott wurden so einige Dinge in die Schuhe geschoben.
Ich denke, aufgrund falscher Vorgaben, Lügen, Intrigen, Hinterlist etc.
wurden böse Machenschaften oft als Gottes Wirken erdacht und dargestellt.


melden
Anzeige
Celephaïs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2016 um 18:40
@clas

Ja und jetzt kommt noch irgendwer mit den Apokryphen und dann wird es noch verworrener und Kunterbunter. Gab es hier schon den Versuch JHVH mit SATAN gleichzusetzen eben nach Art einiger antiken Gnostiker?


Gut in der Bibel kann man trotzdem einiges an Wert herauslesen z.B: die Botschaft Jesu. Ist die Bibel aber das Wort Gottes? Ich Glaube es schon längst nicht mehr!


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2016 um 18:42
Celephaïs schrieb:Gab es hier schon den Versuch JHVH mit SATAN gleichzusetzen eben nach Art einiger antiken Gnostiker?
Jo, das gibt es auch.
Celephaïs schrieb:Gut in der Bibel kann man trotzdem einiges an Wert herauslesen z.B: die Botschaft Jesu. Ist die Bibel aber das Wort Gottes? Ich Glaube es schon längst nicht mehr!
Nicht alles in der Bibel ist Wort Gottes, die Bibel enthält das Wort Gottes
und Jesus Christus Ist Das Wort Gottes @Celephaïs


melden
Celephaïs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2016 um 18:56
Nicht alles in der Bibel ist Wort Gottes, die Bibel enthält das Wort Gottes
und Jesus Chritus Ist Das Wort Gottes
Und wer bestimmt darüber was echt und eine Fälschung ist? Selbst die Paulianischen Briefe gelten zumindest zur Hälfte neuerdings als Fälschung.

http://www.reformiert-online.net/t/de/bildung/bibelkunde/nt/lek7/index.jsp

Dieser ganze abrahamitische Glaube steht auf tönernen Füßen. Und wo ist Gott, warum korrigiert er nicht die Fehler. Am Anfang der Bibel hat er sich ja auch ständig mit den Hebräern unterhalten?


Oder ist Gott vielleicht tot?

Ich Glaube schon das es eine höhere Wahrheit gibt, diese lässt sich aber nicht zwischen zwei Buchdeckeln ausmachen. Man muss sie schon in sich selber finden!


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2016 um 19:14
clas schrieb:In der hebräischen fassung steht elohim also Mehrzahl was mit Götter zu übersetzen ist.
War dir das bekannt .
Wenn die Götter die Frau und den mann Ebenbildlich gemacht haben ,bedeutet das, dass sie selber androgyn sind.
Erklär mal diese Logik.

Im Unterbewusssein wussten die Völker oder sogar durch alte Urkunden,dass es mehrere Götter gab. Das denkt sich keiner einfach so aus.
Was meinst du.
Nur als kleiner Hinweis, die Verwendung Gottes im plural (die elohim) hatte nichts mit dem Bewusstsein mehrerer Götter oder mit dem Trinitäts Gedanken zu tun sondern war rein rhetorischer Natur wie sie zur damaligen Zeit gern für bestimmte Autoritäten und ihrer besonderen Machtdarbietung verwendet wurde.

Siehe dazu auch: Wikipedia: Pluralis_Majestatis

Im Falle der Bibel spricht man auch von Pluralis excellentiae.


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2016 um 19:19
Celephaïs schrieb:Und wer bestimmt darüber was echt und eine Fälschung ist?
Das beruht auf der Erkenntnis und der Führung des Heiligen Geistes.
Celephaïs schrieb:Dieser ganze abrahamitische Glaube steht auf tönernen Füßen. Und wo ist Gott, warum korrigiert er nicht die Fehler. Am Anfang der Bibel hat er sich ja auch ständig mit den Hebräern unterhalten?
Beim Korrigieren ist Er ja schon - siehe Offenbarungen.
Naja "unterhalten" - wir jedenfalls haben den Beistand.
Celephaïs schrieb:Oder ist Gott vielleicht tot?
Glaube ich nicht, denn Christus ist auferstanden und sitzt zur Rechten des Vaters.
Celephaïs schrieb:Ich Glaube schon das es eine höhere Wahrheit gibt, diese lässt sich aber nicht zwischen zwei Buchdeckeln ausmachen. Man muss sie schon in sich selber finden!
Erstmal musst du Ihn wahrnehmen und dann kannst du Ihn in dich aufnehmen @Celephaïs


melden
Celephaïs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2016 um 19:35
@Libertin

Das ist so aber auch nicht ganz richtig!

Wenn man schon mit WIKI kommt.

Wikipedia: Elohim

Die sieben Elohim (hebr. ‏אלהים‎) gehören zur Hierarchie der Geister der Form und sind die Schöpfergötter der Erdentwicklung, von denen in der Genesis gesprochen wird. Nach der althebräischen Grammatik ist Elohim die Pluralform zum Singular Eloah, das aber im Tanach nur höchst selten verwendet wird, abgeleitet von der allgemeinen, in vielen semitischen Sprachen gebräuchlichen Bezeichnung El für geistige Wesenheiten. Dem entspricht im Aramäischen Elah oder Elaha (bzw. anders vokalisiert auch Alah oder Alaha) und im Arabischen Allah.

http://anthrowiki.at/Elohim

Wie nennen die Juden Gott?
http://www.religionen-entdecken.de/eure_fragen/wie-nennen-juden-gott


melden
clas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2016 um 19:50
@Libertin
Pluralis excellentiae gibt es nicht ,ist reine Phantasiegebilde
Tatsächlich ist es so, dass es in der Hebräischen Bibel praktisch keinen pluralis majestatis gibt. Die Ausnahmen bestätigen die Regel: es handelt sich um Texte aus dem persischen Reich, die also aus dem Persischen ins Hebräische übersetzt worden sind. -- 93.220.90.45 18:24, 11. Nov. 2012 (CET)
Wikipedia: Diskussion:Pluralis_Majestatis
Ausserdem sagt der Satz ,Lasset uns Menschen machen nur zu ,dass dort mehrere waren.Da spricht keiner zu sich ganz allein selber.


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2016 um 19:51
Celephaïs schrieb:Das ist so aber auch nicht ganz richtig!
Doch die hebräische Bibel ist hier allerdings ein Spezialfall.

In der hebräischen Grammatik findet sich vielfach der Plural zum Zwecke der Betonung von Größe oder Bedeutung einer Person oder eines Objektes. Dieser Fall, der gewissermaßen den Pluralis Majestatis mit einschließt, wird als Pluralis excellentiae bezeichnet.

Steht auch in meinem Link.
Den Artikel von dir musst darin mit berücksichtigen und nicht isoliert betrachten.


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2016 um 19:57
Majestätsplural
Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Es muss einen triftigen Grund geben, weswegen die Bibel Gott im Plural verwendet. Ideenreich, wie der menschliche Geist nun einmal ist, kam man auf das Majestätsplural. Damit meint man, dass Gott (der eine Wahrhaftige) so groß und erhaben ist, dass man ihn gefälligst im Plural anzureden hat.
Klingt gut, nicht wahr? – Wird aber nicht wahr, nur weil es sich logisch anhört.


melden
clas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2016 um 20:01
@Niselprim
das ist überhaupt nicht logisch, wer spricht schon zu sich allein selber.
Das hätte nur Sinn wenn es zu einem Volk spräche.
Damals gab es aber noch kein Volk, niemand der auf Erden war.
das ganze ist nur ausgedsacht um der Tatsache auszuweichen, dass es mehrere Götter gibt.


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2016 um 20:02
@clas
Dann sollte der Artikel aber nochmal neu überarbeitet werden.

Nun ist es aber so dass auch die alt-hebräische Bibel diese Formulierung benutzt.
Der Diskurs aus deinem Artikel schien allerdings auch nicht zu eindeutigen Ergebnissen gekommen zu sein bzw. konnte diesbezüglich keinen klaren Konsens erzielen: Wikipedia: Diskussion:Pluralis_Majestatis#Hebr.C3.A4isch


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2016 um 20:05
clas schrieb:Ausserdem sagt der Satz ,Lasset uns Menschen machen nur zu ,dass dort mehrere waren.Da spricht keiner zu sich ganz allein selber.
Es sind die Archonten, die sich mit 'wir' bezeichnen. Der Demiurg und seine Schaffenskräfte (Elohim). (Laut Apokryphon des Johannes.)


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2016 um 20:07
26. WJ'MR 'LHJM N°ShH 'DM BZLMNW KDMWTNW
waj-jo'mär 'älohîm na°ashäh 'âdâm be -zalemenû ki-demûtenû
kai eipen ho Theos poiêsômen anthrôpon kat' eikona hêmeteran kai kath' homoiôsin
et ait faciamus hominem ad imaginem et similitudinem nostram
und es sprach Gott: bilden wir Adam in unserem Bild wie unser Gleichnis!


Eindeutig spricht hier ein Gott in einer gewissen Faltigkeit.


melden
clas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2016 um 20:14
@Libertin
Selbst wenn es den Begriff gibt, sagt das noch lange nicht, dass es auf Genesis 1 und 2 zutrifft.
Der Eingottglaube ist so tief in der Jüdischchristlichen Kultur und Theologie verwurzelt,dass dieser Glaube nie mehr aus bestimmten Köpfen raus zu halten ist.


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2016 um 20:23
@clas
Im Artikel wird darauf hingewiesen dass die Plural Verwendung auf die unterschiedlichen Kräfte Gottes hinweisen soll. Wurde darin aber genauso kontrovers diskutiert. Offenbar ist die Sachlage hier noch nicht ganz eindeutig geklärt wie mir scheint.

Da ich damals kein Bibelstudium begonnen habe werde ich ansonsten bei Gelegenheit mal einschlägige Fachliteratur dazu aufsuchen da es mich doch recht interessiert wie hier der aktuelle Stand der Dinge ist.


melden
clas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2016 um 20:39
@Libertin
Übersetzung von Langbein, Theologe, wortgetreu

1) Am Anfang schuf (Einzahl!!) die Götter (Elohim = Mehrzahl!!) die Himmel und die Erde.
Entweder macht man aus schuf schufen oder aus Götter Gott.


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.04.2016 um 15:53
@Libertin
Libertin schrieb:Nur als kleiner Hinweis, die Verwendung Gottes im plural (die elohim) hatte nichts mit dem Bewusstsein mehrerer Götter oder mit dem Trinitäts Gedanken zu tun sondern war rein rhetorischer Natur wie sie zur damaligen Zeit gern für bestimmte Autoritäten und ihrer besonderen Machtdarbietung verwendet wurde.
Ich denke eher, dass die Israeliten Gott als elohim (Mehrzahl von Gott) bezeichnet haben, weil Gott aus der Trinität Vater, Sohn und Heiliger Geist besteht. Denn elohim ist JHWH und für die Israeliten gab es schon immer nur den einen Gott. Meines Erachtens liegt in der Mehrzahl viel mehr das Geheimnis, dass Gott eben aus Vater, Sohn und Heiliger Geist besteht, was möglicherweise nur den Propheten offenbart wurde. Das bedeutet nicht, dass die Israeliten anfangs mehrere Götter angebetet haben und dann zum Monotheismus gewechselt sind, denn das würde der Bibel widersprechen.

Die Bibelkritiker erklären sich bestimmte Begriffe viel zu einfach, aber die Bibel steckt voller Geheimnisse, die man nur mit dem Heiligen Geist auslegen kann. Wer nicht an den Heiligen Geist glaubt, wird die Bibel auch niemals verstehen können.


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.04.2016 um 16:17
lunetta schrieb: Ich denke eher, dass die Israeliten Gott als elohim (Mehrzahl von Gott) bezeichnet haben, weil Gott aus der Trinität Vater, Sohn und Heiliger Geist besteht.
Das bezweifle ich da den Bibelschreibern der Gedanke eines Dreifaltigen Gottes zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch völlig fremd war. Die Idee dazu entwickelte sich erst sukzessive im Verlauf der ersten Jahrhunderte nach Christus.
lunetta schrieb: Das bedeutet nicht, dass die Israeliten anfangs mehrere Götter angebetet haben und dann zum Monotheismus gewechselt sind, denn das würde der Bibel widersprechen.
Einen polytheistischen Hintergrund wird dies denke ich auch nicht gehabt haben. Das Trinitarier in der Plural Verwendung die Bestätigung ihres Dogmas sehen wollen kann ich zwar irgendwo nachvollziehen ist aber aus historisch-kritischer Perspektive klar zu verwerfen.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

16.04.2016 um 16:24
@Libertin
Libertin schrieb:Das bezweifle ich da den Bibelschreibern der Gedanke eines Dreifaltigen Gottes zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch völlig fremd war.
Das kannst du nicht wissen. Die Propheten sprechen auch von dem Sohn Gottes und dem Geist (ruach). Daher bin ich mir ziemlich sicher, dass die Trinität damit gemeint ist. Außerdem wurde den Schreibern auch nur das offenbart, was ihnen gegeben wurde. Sie haben es aufgeschrieben, aber auch sie haben nicht alle das Wort Gottes verstanden. Die Bibel ist ein Diktat. Erinnere dich an deine Grundchulzeit zurück: Du hast auch keine Fragen gestellt, wenn dir dein Klassenlehrer etwas diktiert hat.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden