Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gedankenlesen und Telepathie

4.165 Beiträge, Schlüsselwörter: Telepathie, Gedankenlesen
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Gedankenlesen und Telepathie

Gedankenlesen und Telepathie

13.09.2019 um 14:48
Nemon schrieb:Das ist nicht mal allein dein Manko, sondern durchgängig ein Problem bei Allmystery, dass zitierte Zitate niocht mehr richtig gekennzeichnet sind.
Ja ich kann dem folgen, wollte dir jedenfalls nicht meine Worte unterschieben.


melden
Anzeige

Gedankenlesen und Telepathie

13.09.2019 um 14:48
@KL21
KL21 schrieb am 23.08.2019:Jetzt noch weiter zu behaupten Telepahie gibt es nicht, wäre demnach falsch.
Bleibst du in Anbetracht des dokumentierten Sachverhalts bei deiner Behauptung?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

13.09.2019 um 15:17
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:ie kommt ohne die bekannten Körpersinne aus.
Wie soll das funktionieren? Ohne die bekannten Sinne keine sensorischen Inputs, keinerlei Informationen über die Realität, kein Wissen darüber. Ohne Wissen kein Denken. Ohne Informationen kann sich daher auch die Intuition nichts zusammen reimen.

Du hast dann nur noch Instinkte und Reflexe, aber selbst die werden durch Sensorik ausgelöst.
jimmybondy schrieb:Stell dir vor, der Verstand benötigt bewusste Gedanken. Die Intuition nicht.
Das ist richtig. Nur heißt das nicht, dass die Intuition deshalb im Bauch zu verorten wäre oder dass Telepathie mit Intuition funktioniere.
Das Gegenteil müsste sogar der Fall sein. Da Telepathie ja das bewusste Übermitteln bewusster Gedanken sein soll, ist eine unbewusst agierende Intuition das denkbar unbrauchbarste Mittel, um diese Aufgabe zu bewerkstelligen.

Im Übrigen, und ich meine, ich habe das schon mal erwähnt, belege doch bitte erst mal die Existenz des Phänomens Telepathie an sich, bevor Du irgendwelche Erklärungen dazu als richtig verkaufen willst.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

13.09.2019 um 15:50
off-peak schrieb:Wie soll das funktionieren? Ohne die bekannten Sinne keine sensorischen Inputs, keinerlei Informationen über die Realität, kein Wissen darüber. Ohne Wissen kein Denken. Ohne Informationen kann sich daher auch die Intuition nichts zusammen reimen.

Du hast dann nur noch Instinkte und Reflexe, aber selbst die werden durch Sensorik ausgelöst.
Es handelt sich bei der Intuition um eine psychische Angelegenheit und ja selbstverständlich besteht diese Psyche aus allem Erlebten und Erfahrenem. Körper und Geist sind durchaus nicht unabhängig voneinander, ein Geist ohne einen Körper kann unmöglich ein Mensch sein.
off-peak schrieb:Da Telepathie ja das bewusste Übermitteln bewusster Gedanken sein soll, ist eine unbewusst agierende Intuition das denkbar unbrauchbarste Mittel, um diese Aufgabe zu bewerkstelligen.
Entschuldige bitte aber das ist nicht meine Darstellung. Ich glaube nicht an das bewusste übermitteln bewusster Gedanken. Darum beschränke ich mich nur auf die Form der intuitiven Telepathie welche keinen Willensakt darstellt sondern höchst subjektiv ist und einfach passiert und zwar eher selten. Und das auch nicht unbedingt gegenseitig. Pardon, passieren soll. ;)
off-peak schrieb:Im Übrigen, und ich meine, ich habe das schon mal erwähnt, belege doch bitte erst mal die Existenz des Phänomens Telepathie an sich, bevor Du irgendwelche Erklärungen dazu als richtig verkaufen willst.
Im Sinne von beweisen? Das kann ich nicht.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

13.09.2019 um 16:04
jimmybondy schrieb:Wir sind uns ja sicher im Bezug darauf einig, das Intuition und Verstand nicht ein und das selbe sind.
Da bist Du halt wieder in einer Definitionsfalle. "Verstand" ist kein feststehender Begriff, da kann nur die Ration damit gemeint sein oder das Denken als Ganzes. Bei der Wikidefinition hast Du aber vermutlich "diskursiv" übersehen.
Kurz: Intuition ist Teil des Denkens, aber nicht Teil eines rationalen Denkens.
jimmybondy schrieb:Man kann nun leicht ersehen, das der Verstand dies nicht zu leisten vermag. Er benötigt das Vorgestellte, die Anschauung usw.
Wenn beides klar und deutlich ist, also etwas mittels Verstand klar und deutlich bedacht wurde, ist das Ergebnis klar und deutlich.
Wenn die Intuition nun eine Einsicht vermittelt welche klar und deutlich ist, ist diese also ebenso klar und deutlich.
Das Ergebnis ist also identisch.
Das stimmt daher so wie es da steht auch nicht.

Das Ergebnis ist sicher das selbe: Eine Entscheidung.
Aber das Zustandekommen der Entscheidung ist unterschiedlich. Und damit sind auch unterschiedliche Fehlerquellen relevant.
jimmybondy schrieb:Nichts weiter, ausser das sich gelegentlich ein Bauchkribbeln zeigen soll und dieser auch hinsichtlich der Intuition eine Rolle zu spielen scheint, welcher ja hier nun der behauptete Kommunikationskanal ist.
Intuition ist keine Kommunikation. Intuition ist eine Art zu denken. Eine Art, Entscheidungen (Denkergebnisse) herbei zu führen.

Bitte also nicht "Intuition" als etwas anderes ansehen, als eine Art zu denken.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

13.09.2019 um 16:13
@kleinundgrün
Ja eine Art unbewusst zu denken und nur das Ergebnis bewusst zu erhalten. Etwa eine Eingebung. Einverstanden.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

13.09.2019 um 16:25
@jimmybondy
Jein. "Eingebung" ist nicht ganz das selbe.

Intuition und Eingebung sind beides Dinge, die "da" sind, ohne dass man so recht weiß, wie sie zustande gekommen sind. Aber eine Eingebung ist dem Wortsinn nach etwas, das von außen übertragen wird. Eine Intuition ist das gerade nicht.

Erläuterung:
Die Voraussetzung für eine Intuition ist in jedem Fall, dass die dazu notwendigen Informationen in irgend einer Weise mit den vorhandenen Mitteln Deinem Gehirn bekannt sind.
Du siehst, riechst, fühlst etc. irgend etwas, das Dir aber nicht bewusst wird und auf Basis dies Inputs in Verbindung mit bereits bekannten Erinnerungen entsteht eine Intuition. Ein intuitiv getroffenes Denkergebnis.
Sie scheint zwar von außen zu kommen, weil man sie ja nicht bewusst getroffen hat. Aber das ist sie nicht. Man erinnert sich nur eben nicht daran, wie es geschehen ist.

Eine Eingebung im Wortsinn ist etwas, das von außen in Dich hinein gegeben wird (übertragen). Z.B. eine göttliche Eingebung, Gott kommuniziert mit Dir.

Das sind unterschiedliche Dinge bezüglich ihres Zustandekommens. Und das darf man nicht gleich setzen. Sonst reden wir aneinander vorbei.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

13.09.2019 um 16:36
@jimmybondy
Ich möchte noch etwas konkretisieren:
"Eingebung" kann man schon auch im Sinne von "Idee" umgangssprachlich nutzen und viele werden das nicht im Sinne einer von außen kommenden Sache verstehen.
Aber die Wortherkunft und die eigentliche Wortbedeutung betreffen eine "Übertragung" und deswegen muss man hier vorsichtig sein.
Weil ja gerade die Übertragung bei dieser Diskussion der springende Punkt ist, sollten wir hier genau sein.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

13.09.2019 um 16:58
off-peak schrieb:Da Telepathie ja das bewusste Übermitteln bewusster Gedanken sein soll, ist eine unbewusst agierende Intuition das denkbar unbrauchbarste Mittel, um diese Aufgabe zu bewerkstelligen.
Das ist ziemlicher Nonsens und zeugt von totaler Ahnungslosigkeit was Telepathie betrifft. Es sind nicht bewußte Gedanken, wie z.B. es würde schon reichen intensiv an Herrn "Meyer" zudenken und das er sich in der Nase bohren soll, wäre perfekte Gedankenübertragung, welche telepathische Situationen auslösen, sondern Emotionen und Gefühle können sich unbewußt auf nahestehende Personen übertragen oder von ihnen übermittelt werden. Es besteht immer ein Zusammenhang zwischen Sender und Empfänger
Parapsychologie im Wohnzimmer. Doch was ist wirklich dran an solchen außersinnlichen Fähigkeiten?
[Übersinn oder Unsinn? Halten diese Erfahrungen auch der wissenschaftlichen Überprüfung stand? Am Institut für Grenzgebiete der Psychologie in Freiburg gibt es nicht nur eine Beratungsstelle für Menschen, die mit dem Phänomen des "sechsten Sinns" Erfahrungen gemacht haben - hier wird auch seit zehn Jahren untersucht, ob sich diese Fähigkeiten mit wissenschaftlichen Methoden nachweisen lassen.
[Übersinn oder Unsinn? Halten diese Erfahrungen auch der wissenschaftlichen Überprüfung stand? Am Institut für Grenzgebiete der Psychologie in Freiburg gibt es nicht nur eine Beratungsstelle für Menschen, die mit dem Phänomen des "sechsten Sinns" Erfahrungen gemacht haben - hier wird auch seit zehn Jahren untersucht, ob sich diese Fähigkeiten mit wissenschaftlichen Methoden nachweisen lassen./quote]/quote]
[Übersinn oder Unsinn? Halten diese Erfahrungen auch der wissenschaftlichen Überprüfung stand? Am Institut für Grenzgebiete der Psychologie in Freiburg gibt es nicht nur eine Beratungsstelle für Menschen, die mit dem Phänomen des "sechsten Sinns" Erfahrungen gemacht haben - hier wird auch seit zehn Jahren untersucht, ob sich diese Fähigkeiten mit wissenschaftlichen Methoden nachweisen lassen./quote]

https://www.wissen.de/der-sechste-sinn-grenzbereich-der-wissenschaft/page/0/4
[Unsere fünf Sinne bilden die biologische Grundlage für die Wahrnehmung unserer Umwelt. Wie können wir unsere Sinne richtig nutzen und gibt es den sechsten Sinn tatsächlich?

Unsere fünf Sinne bilden die biologische Grundlage für die Wahrnehmung unserer Umwelt. Die Organe leiten Informationen an unser Gehirn weiter, und stellen so eine Verbindung zur Außenwelt dar. Darüber hinaus taucht oftmals der Begriff des „sechsten Sinnes“ auf, wenn es um eine eher intuitive oder buchstäblich „übersinnliche“ Wahrnehmung geht. Wie können wir unsere Sinne richtig nutzen und gibt es den sechsten Sinn tatsächlich?/quote]

Auch die Intuition ist dabei als kognitiver Vorgang einzustufen. Sie ist eine alternative Möglichkeit, wie wir verschiedene Sinnesreize verarbeiten. Bei vielen Prozessen tun wir dies bewusst und unter Einbeziehung unseres Verstandes. Nutzen wir unsere Intuition, geschieht dies hingegen eher unbewusst und „aus dem Bauch heraus“. Es gibt meist keine logische Erklärung für Entscheidungen, die wir intuitiv treffen.

Auch, wenn es oft so scheint, dass eine intuitive Eingebung aus dem Nichts heraus kommt, etwa wie ein Geistesblitz, liegen dem verschiedene Wahrnehmungsprozesse in unserem Körper zugrunde. Meist werden dabei jedoch Sinnesreize verarbeitet, die wir etwa aufgrund einer besonderen Feinfühligkeit wahrnehmen können. Um dies bewusst zu nutzen, muss die Intuition als „Fähigkeit“ trainiert werden – genauso wie andere Kompetenzen, die wir entwickeln./quote]

https://secret-wiki.de/blog/bewusste-und-unbewusste-wahrnehmung/


melden
DyersEve
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Gedankenlesen und Telepathie

13.09.2019 um 17:05
jimmybondy schrieb:Wir sind uns ja sicher im Bezug darauf einig, das Intuition und Verstand nicht ein und das selbe sind.
Was für ein Unsinn!
Deine Intuition enstammt deinem Hirn und dessen Erfahrungswerte.
Ich welcher Welt lebst Du bitte?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

13.09.2019 um 17:06
off-peak schrieb:bewusste Übermitteln bewusster Gedanken
ich glaub wer das echt kann und ausbaut , ist zu weitaus mehr fähig

allein ich - und ich kann das nur laienmässig , hab dadurch viele möglichkeiten

ka viele sachen ... zb mit allem kommunizieren ... wie der erde ... oder dem bach ... oder den bäumen
oder die welt auf verschiedenen ebenen wahrnehmen
mit mir nehmen auch viele verschiedene wesen kontakt auf ... manche ziemlich "real" und "menschlich" - manche "sonstwo".

ach da gibts so viel

es ist wohl ne sensitive art hirn ... mit ausgebauten möglichkeiten ... vielleicht sind tendenziell alle hochsensiblen leute zu sowas fähig


melden

Gedankenlesen und Telepathie

13.09.2019 um 17:34
@kleinundgrün

Ja es ist gut die Begrifflichkeit zu klären. Ich hatte weiter vorne etwa auch von der Intuition und dem Verstand als Denkmodi gesprochen.
Und genau in dem Kontext sollte das hier stimmig sein:
kleinundgrün schrieb:jimmybondy schrieb:
Man kann nun leicht ersehen, das der Verstand dies nicht zu leisten vermag. Er benötigt das Vorgestellte, die Anschauung usw.
Wenn beides klar und deutlich ist, also etwas mittels Verstand klar und deutlich bedacht wurde, ist das Ergebnis klar und deutlich.
Wenn die Intuition nun eine Einsicht vermittelt welche klar und deutlich ist, ist diese also ebenso klar und deutlich.
Das Ergebnis ist also identisch.
Das Beispiel setzt allerdings voraus das dass jeweilige Ergebnis klar und deutlich und damit korrekt ist.

Wenn das Ergebnis jedoch unstimmig ist lohnt sich natürlich der Blick darauf das verschiedene Fehlerquellen angenommen werden,
schlicht da es ja auch nunmal verschiedene Denkmodi sind.


Der "Kommunikationskanal" war eine Einlassung zu geeky welcher diesen Begriff in diesem Gespräch einführte und welchen ich der Einfachheit halber aufgegriffen habe, da der Sinn wie mir scheint erhalten blieb.

Wenn wir da nun bei der Eingebung sind, dann kann sicher auch etwas transzendentes gemeint sein, oder eben auch einfach nur eine Inspiration."Übertragung" - auch nett. Wir können das Wort gern zB. gegen das Wort Einsicht ersetzen.
"Natürlich" meine ich hier eine eingebungsmäßige Einsicht. :D


melden

Gedankenlesen und Telepathie

13.09.2019 um 17:39
DyersEve schrieb:Was für ein Unsinn!
Deine Intuition enstammt deinem Hirn und dessen Erfahrungswerte.
Ich welcher Welt lebst Du bitte?
Ich lebe in einer Welt wo mich @kleinundgrün im Bezug auf diesen Part grade offensichtlich sehr genau versteht.
Was für mich beinahe wie an ein Wunder grenzt. lol


melden

Gedankenlesen und Telepathie

13.09.2019 um 20:41
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Es handelt sich bei der Intuition um eine psychische Angelegenheit
Zum Einen ist diese Annahme falsch, und zum Anderen meinst Du mit
und ja selbstverständlich besteht diese Psyche aus allem Erlebten und Erfahrenem. Körper und Geist sind durchaus nicht unabhängig voneinander,
jetzt das genaue Gegenteil Deiner Behauptung davor, nämlich, dass Intuition ohne Sinne auskäme.

Sag mal, verar***t Du mich? Oder merkst Du echt nicht, dass sich Deine Meinungen im Wind drehen und sehr oft widersprechen? Das Du irgend etwas daher redest, und im nächsten Post völlig inkonsequent sofort das exakte Gegenteil behauptest.
jimmybondy schrieb:Ich glaube nicht an das bewusste übermitteln bewusster Gedanken.
Kannste machen, nur ist das eben nicht die übliche Auffassung von Telepathie. Wenn Du also von Telepathie sprichst, dann meinst Du somit etwas anderes als andere.
Deine Auffassung ist eben nicht das, was allgemein unter Telepathie verstanden und auch untersucht wird. Da geht es immer um bewusste Vermittlungen bewusster Gedanken. Alles andere ist auch unmöglich zu untersuchen.



@KL21
KL21 schrieb:Das ist ziemlicher Nonsens und zeugt von totaler Ahnungslosigkeit was Telepathie
Oh, oh der unhöfliche Dr. Allwissend erklärt mal wieder seine Eigenbrau-Sichtweise, die wie üblich Meilen neben der anerkannten Begrifflichkeit liegt, zum Standard. Kann man machen, wenn man mit sich alleine spielen will, ansonsten aber ist das ziemlicher Nonsens, was Du da über Telepathie behauptest und zeugt von totaler Ahnungslosigkeit.
Ist aber nichts Neues bei Dir.

Also, halte Dich bitte aus den Gesprächen Erwachsener raus, und komm erst wieder, wenn Du verstanden hast, um was hier geht.



@DyersEve
DyersEve schrieb:Was für ein Unsinn!
Ich denke, JB meint hier mit "Vertstand" rationales Denken, und in dem Sinne hätte er/sie dann Recht.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

13.09.2019 um 21:47
off-peak schrieb:ansonsten aber ist das ziemlicher Nonsens, was Du da über Telepathie behauptest und zeugt von totaler Ahnungslosigkeit.
Du mußt nicht gleich persönlich werden, nur weil du darauf hingewiesen wirst, das die Sichtweisen der Empiriker sich auf Fakten beziehen wollen, die es bei Telepathie nicht gibt, ansonsten würde es schlicht und ergreifend um Manipulation handeln .Habe ich mit den Links genau beschrieben, also kapier einfach, das mit wissenschaftlichen Methoden das Phänomen nicht geklärt werden kann, mehr wollte ich damit gar nicht ausdrückeen.
off-peak schrieb:Also, halte Dich bitte aus den Gesprächen Erwachsener raus, und komm erst wieder, wenn Du verstanden hast, um was hier geht.
Und das ist wohl so ziemlich unterirdisch und an Ignoranz nicht zu überbieten. Es ist nicht meine Schuld wenn du Nonsens von dir gibst, der leicht widerlegt werden kann.
Ist aber nichts Neues bei Dir.
Du solltest nicht von dir auf Andere schließen.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

13.09.2019 um 21:52
@KL21
KL21 schrieb am 23.08.2019:Hier mal ein Beitrag wo Telepathie nachgewiesen ist. Was nicht bedeuten muß, das sie nur in solchen Fällen auftritt.
https://eggetsberger-info.blogspot.com/2014/08/erhohte-telepathische-fahigkeit-bei.html
Jetzt noch weiter zu behaupten Telepahie gibt es nicht, wäre demnach falsch.
Bleibst du nun bei deiner einfältigen Behauptung oder sagst du dazu vorsichtshalber gar nichts mehr?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

13.09.2019 um 21:59
geeky schrieb:Bleibst du nun bei deiner einfältigen Behauptung oder sagst du dazu vorsichtshalber gar nichts mehr?
Den Link darfst gerne vergessen, dafür schicke ich dir einen anderen.

https://www.prosieben.de/tv/galileo/themen/thema-u-a-das-telepathische-kind


melden

Gedankenlesen und Telepathie

13.09.2019 um 22:10
@KL21
KL21 schrieb:Den Link darfst gerne vergessen
Warum sollte in Vergessenheit geraten, wie ungehemmt von den angeblichen "Wissenschaftlern" auf diesem Gebiet gelogen wird, und wie bereitwillig die in selbstverschuldeter Unmündigkeit gehaltene Zielgruppe diese Lügen schluckt?
KL21 schrieb:dafür schicke ich dir einen anderen.
Erklär doch mal: was soll an dem anders sein?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

13.09.2019 um 22:20
geeky schrieb:Erklär doch mal: was soll an dem anders sein?
Es ist ein Beispiel dafür, das es ungeklärte Sachverhalte zum Thema gibt. Du oder ich, wir sind beide nicht die Instanz die das abschließend beurteilen kann, zu behaupten das gibt es oder gibt es nicht oder ist Lüge ist unwissenschaftlich und subjektiv mit Vorurteilen überladen. Wenn du aber dazu befähigt bist ein abschließendes Urteil darüber abzugeben, dann wird es dir ja dann ein Leichtes sein, das zu belegen. Nur Skeptiker zu sein reicht das nicht aus.


melden
Anzeige

Gedankenlesen und Telepathie

13.09.2019 um 22:24
@KL21
KL21 schrieb:Es ist ein Beispiel dafür, das es ungeklärte Sachverhalte zum Thema gibt.
Was genau hältst du daran für "ungeklärt"? Und wenn du persönlich nicht in der Lage bist, die pseudowissenschaftlichen Behauptungen von Scharlatante Powell als Lüge zu erkennen, so ist das ganz allein dein Problem und nicht zu verallgemeinern. Genau auf diese Probleme vertraut sie ja bei ihrem Hoax, sonst hätte sie sich längst einer ehrlichen Arbeit widmen müssen...


melden
225 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Alte Bibel55 Beiträge