Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.917 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

03.10.2014 um 02:10
@interrobang
Vielleicht haben Sie die Nase voll und töten jetzt einfach alles und jeden weil Sie die ganze Zeit schickaniert wurden


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

03.10.2014 um 02:10
@Irade77 schrieb:
Warum man die trennen kann schau mal in den Koran nach dort steht es doch außerdem steht das töten verboten ist also können die sich nicht so nennen
Dann beantworte doch mal die Frage von @interrobang :
interrobang schrieb:Also war Mohammed kein Muslim?


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

03.10.2014 um 02:11
@Lepus
Doch war er und Prophet


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

03.10.2014 um 02:11
@Irade77
Aber er hat Menschen getötet :> Und dann ist er trotzdem ein Muslim?


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

03.10.2014 um 02:12
@Irade77 schrieb:
Vielleicht haben Sie die Nase voll und töten jetzt einfach alles und jeden weil Sie die ganze Zeit schickaniert wurden
Das berechtigt niemanden zu töten!


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

03.10.2014 um 02:12
@Lepus
Stimmt aber so reagieren Menschen mit Wut


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

03.10.2014 um 02:13
@Irade77
Nein. So reagieren dumme menschen mit Wut. Inteligente menschen machen das nicht.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

03.10.2014 um 02:13
@Irade77
Also ist jetzt Mohammed ein Muslim , ein Prophet, OBWOHL er getötet hat?


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

03.10.2014 um 02:13
@Irade77
Nur Menschen mit wenig Verstand und wenig Selbstkontrolle.

Nicht jeder, der wütend ist, wird zum Amokläufer.


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

03.10.2014 um 02:14
@cbarkyn
Doch ist er wenn man angegriffen wird verteidigt man sich


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

03.10.2014 um 02:15
@Lepus
@interrobang
Labbert doch nicht keiner weiß wie er reagiert wenn etwas noch nicht eingetreten ist wenn einem die Tochter vergewaltigt wird oder sonst was


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

03.10.2014 um 02:16
@Irade77
Aber du weißt es natürlich und sagst pauschal: "Dann macht man das so und so"? -.-


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

03.10.2014 um 02:16
@Irade77
und tötet sie? Obwohl man nicht töten darf laut dem Koran?

Die töten ganz viele Menschen OHNE das ihnen etwas getan wurde. Absolut OHNE rechtfertigung. Zerren Mädchen aus ihren Häusern, enthaupten sie, alles Menschen die sie nicht kennen und die ihnen nichts getan haben

Ach und übrigens:

Sahih Bukhari, Band 6, Buch 61, Nr.577:

Ich hörte, wie der Prophet sagte: „In den letzten Tagen der Welt werden junge Menschen erscheinen, die dumme Ideen und Gedanken haben. Sie werden gut sprechen, aber sie werden den Islam verlassen, wie ein Pfeil, der sein Ziel verpasst. Ihr Glaube wird nicht über den Hals hinausgehen. Also töte sie, wo auch immer du sie finden wirst. Diejenigen, die solche Menschen getötet haben, werden am Tag des jüngsten Gerichts eine Belohnung erhalten.


Wo ist da Verteidigung im Spiel?


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

03.10.2014 um 02:17
@Lepus
Nein ich sage wenn so etwas passieren sollte das ich nichts machen werde aber in dem Moment weiß ich es nicht und wenn jemand meint er wüsste es sollte es nicht drauf anlegen


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

03.10.2014 um 02:18
@Irade77

Auch hier

Sahih Bukhari, Band 4, Buch 63, Nr. 260:

Ali verbrannte ein paar Menschen und diese Neuigkeiten erreichten Ibn´Abbas, der sagte: „Wäre ich an seiner Stelle gewesen, hätte ich sie nicht verbrannt, da der Prophet sagte ´Bestrafe niemanden mit der Strafe Allahs´ . Aber kein Zweifel, ich hätte sie getötet , da der Prophet gesagt hat ´Wenn jemand (ein Moslem) seinen Glauben verlässt, dann töte ihn.´“


melden
onay77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

03.10.2014 um 02:19
Der Islam ist eine friedliche Religion wie viele andere Religionen auch. Leider ist der Koran nicht in einer einfachen und leicht verständlichen Sprache geschrieben.

Töten ist prinzipiell verboten egal um was für ein Lebewesen es sich handelt. Das was IS macht hat mit der Religion überhaupt nix zutun.

Mich würde interessieren warum ihr, obwohl 99% der Muslime die Taten der IS nicht unterstützen, die IS unbedingt als Muslime darstellen wollt? Weil Sie muslimisch aussehen und Allah u Akbar schreien?

Tut mir Leid aber ich teile meine Religion nicht mit solchen Barbaren und ich sehe im Islam keine Gefahr. Eine Gefahr sind ungebildete, dumme Menschen.

Die Amis hätten mehr in die Aufklärung der Bevölkerung investieren sollen statt in Drogen, Waffen und Menschenhandel... Jetzt wollen sie was bekämpfen? die Leute die sie mal ausgerüstet haben?
Es geht um Para Para $$$$ €€€€€€ $$$$.


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

03.10.2014 um 02:19
@cbarkyn
Hier wird von einer Gruppe gesprochen mir fällt der Name nicht ein die willkürlich abeschlachtet haben sozusagen Anti Muslime


melden
Irade77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

03.10.2014 um 02:22
@cbarkyn
Bei den Hadithen wäre ich vorsichtig manche stimmen nicht oder kann man nicht nachweisen


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

03.10.2014 um 02:24
Ja.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

03.10.2014 um 02:26
@Irade77
Aber es steht ja im Koran :/
Und was ist damit?

Sahih Bukhari, Band 4, Buch 63, Nr.261:

Acht Männer des Stammes von ´Ukil kamen zu dem Propheten und fanden das Klima in Medina unerträglich für sich. So sagten sie: „Oh Apostel Allahs! Bitte versorg uns mit etwas Milch.“ Allah´s Apostel sagte: „Ich empfehle euch die Kamelherde.“ Also gingen sie und tranken den Urin und die Milch der Kamele (als Medizin) bis sie gesund und wohlgenährt waren. Dann töteten sie die Schafherde und schickten die Kamele weg. Sie wurden Ungläubige, nachdem sie Moslems waren. Als der Prophet darüber informiert wurde, schickte er einige Männer aus, um sie zu verfolgen. Und bevor die Sonne aufging, wurden sie zu ihm gebracht und er ließ ihnen ihre Hände und Füße abhacken. Dann rief er nach Nägeln, die heiß gemacht wurden und ihre Augen verschließen sollten. Dann wurden sie in der Harra (ein felsiges Land in Medina) gelassen. Sie baten um Wasser und niemand gab es ihnen, bis sie starben.


Ich will dir nur damit sagen das es eben Muslime gibt die diese Texte sehr wörtlich nehmen :>
onay77 schrieb:Mich würde interessieren warum ihr, obwohl 99% der Muslime die Taten der IS nicht unterstützen, die IS unbedingt als Muslime darstellen wollt? Weil Sie muslimisch aussehen und Allah u Akbar schreien?
Weil sie sich selbst als Muslime bezeichnen und grausame Taten verrichten und auch aus muslimischen Szenen kommen. Darum geht es. Es geht darum das diese Menschen im Namen Allahs morden und es immer nur heißt dies sind keine Muslime. Es sind mindestens 20.000 die sich als Muslime bezeichnen, aber bei der IS Sind.
Es geht darum das man ein Problem bei der Wurzel zu packen hat, und sich eingestehen sollte das diese Muslime (weil sie sich so selbst nennen) den Koran so auslegen können und sich darauf beziehen. Es ist nicht so als hätten sie kein Schriftstück, nein, sie sagen explizit das dies so im Koran wiedergegeben wird und das dies so befolgt werden muss. Sie können sich eben auf den Koran beziehen und es gibt eben 20.000 Menschen die dort kämpfen und das genauso sehen, die sehen den Koran so.

Ist das nicht ein Problem deswegen? Das der Koran so verwendet werden kann? Sollte man da nicht entgegen wirken und so etwas verhindern? Und da hilft es nicht nur immer mit dem Finger zu zeigen, viele dieser Muslime kommen aus einer muslimischen Szene und waren zuvor schon Muslime. Wenn man jetzt sagt das sind keine, leugnet man alles und hilft so nicht :/ Das ist das Problem. Man kommt an keine Wurzel ran, wenn immer geleugnet wird es gibt keine radikalen Muslime da alle Muslime friedlebend sind, so wird man dieses Problem nicht beseitigen. Und zwar das Problem das es möglich ist solche Gräueltaten wie sie sie dort unten verrichten, mit dem Koran zu rechtfertigen :>

Ich verstehe eure beiden Punkte, @Irade77 und @onay77 , aber ihnen muslimischen Status abzusprechen hilft bei dem Problem nicht. Im Gegenteil, es wird ignoriert das es Auslegungen, ja ganze "eigene" Versionen vom Koran gibt die so ausgelegt sind das man den Koran so grausam interpretieren kann.


melden
231 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kriya Yoga39 Beiträge