Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.917 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2014 um 19:49
bliebig schrieb:Der Medicus, zwar ein Roman aber ziemlich nah an der wahren Geschichte. Übrigens heimsen die Juden bis heute gemessen an Ihrem relativen Anteil der Weltbevölkerung die meisten Nobelpreise (speziell Medizin) ein.
Ja, "Der Medicus" habe ich auch gelesen. - Um mal wieder klug zu scheißen :-)
http://www.israelnet.de/nobelpreis.html


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2014 um 19:50
@bliebig
habe ich nicht gelesen und den Film auch nicht gesehen. War halt so. Und irgendwelche Errungenschaften Religionen etc zuzuordnen ist eh eigentlich schwachsinn. Alles nur Menschen. Wollte da nur was klarstellen. Genaso wie das Wort "uns" in soeinem Kontext. Gab und gibt unter denen welche Errungenschaften für die Menschheit vollbringen Mitglieder aller Gruppen von Menschen, sofern diese das nötige Umfeld schaffte oder schafft. Viele Religionen sind dafür nicht das richtige Umfeld^^


melden
bliebig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2014 um 19:51
@querdenkerSZ
"Ich schätze mal er meinte Kriege bei denen die Religion die Hauptrolle spielt"

Es geht bei den Kriegen immer um Einfluss und Macht, letztlich um Geld.
Die Religionen werden fürs Volk vorgeschoben, damit sie einen Grund haben sich die Köpfe für die Kriegstreiber einzuschlagen, die Sie ausbeuten, in jeder Hinsicht.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2014 um 19:53
@bliebig

Mag ja richtig sein, aber der Erste Weltkrieg war kein religiöser Konflikt, genauso wie der Ungarische Volksaufstand!


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2014 um 19:53
@bliebig
du vergisst das bei den grössten Metzeleien nicht die Religion sondern der Nationalismus benutzt wurde um die Leute aufeinander zu hetzten .....


melden
bliebig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2014 um 19:57
@querdenkerSZ
querdenkerSZ schrieb:du vergisst das bei den grössten Metzeleien nicht die Religion sondern der Nationalismus benutzt wurde um die Leute aufeinander zu hetzten .....
Nein habe ich nicht, aber die Juden (Religion) wurden als Vorwand genommen.
"Judea declares Germany the war!" berühmt berüchtigte Schlagzeile Wikipedia: Geschichtsrevisionismus

Bei dem Riesengemetzel an das du möglicherweise gedacht hast?


melden
bliebig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2014 um 20:04
@drehrumbum
drehrumbum schrieb: die in 50 Jahren ohne Öl und Wasser hinter riesigen Mauern (Vertretern von Hilfsorganionen schneidet man jetzt die Köpfe ab) dastehen wird, wenn sie so weiter machen
Meine Prognose, Öl weg, Geld weg, Macht weg. Back to the roots - normadische Stämme die in Ihrer Nische überleben weil kein anderer diesen Lebensraum will.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2014 um 20:11
@kalamari
kalamari schrieb:Anders herum waren die Muslime in Sachen Medizin uns im Mittelalter um Welten überlegen.
Blödsinn. Keine Ahnung hatten sie von Medizin, sie waren stets auf "Ungläubige" angewiesen, genau wie heute. Es waren Wissenschaftler im arabisch-sprachigen Raum (und der erstreckte sich von Indien bis West-Afrika und Südspanien), die neben anderen Wissenschaften die Medizin voran gebracht haben. Aber das waren keine Muslime. Die Muslime ließen stets andere für sich arbeiten, so musste sie nicht selber denken, denn das könnte ja dem Islam schaden.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2014 um 20:14
@Altägypter
doch , im Mittelalter war deren Medizin überlegen , weil sie teilweise auch auf alte Griechische und Römische Bücher zurückgreifen konnten .
Aber durch das Bilderverbot und religiöse Eiferei verloren sie dann den Anschluss....


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2014 um 20:15
drehrumbum schrieb:Ja, "Der Medicus" habe ich auch gelesen. - Um mal wieder klug zu scheißen :-)
http://www.israelnet.de/nobelpreis.html
Meiner Ansicht nach geht es sowieso tatsächlich um einen Kulturkampf: Wissenschaft und Fortschritt auf der einen Seite* und auf der anderen Seite Boko-Haram-Null-Bock-Bildungsfeindlichkeit, welche allerdings auch ein Ruanda ermöglicht und aber als Bauern-Umma sowieso schon heute die 7 Milliarden nicht ernähren könnte …
* (und dabei parallel größenwahnsinnige Psychopathen - angefangen bei Hitler - einzudämmen, die sich eben dies zunutze machen wollen; zweifellos ein gefährliches Spiel und so nur mit westlicher Demokratie** möglich und zu befürworten …)
** USA, Israel ja - Kommunisten, Pakistan, Iran nein ...


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2014 um 20:21
@querdenkerSZ

Aber diese Mediziner waren keine Muslime! Die wichtigsten waren Anhänger der griechischen Philosophie, sie verteufelten den Islam und btw. auch das Christentum. Es waren keine Muslime. Arabisch war nicht den Muslimen gleichzusetzen. Die Muslime sprachen zufällig auch Arabisch, aber sie waren keine Wissenschaftler, die den Namen verdienten.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2014 um 20:29
bliebig schrieb:Meine Prognose, Öl weg, Geld weg, Macht weg. Back to the roots - normadische Stämme die in Ihrer Nische überleben weil kein anderer diesen Lebensraum will.
Sie dürfen es auch gern als einen schweren Fehler von Paulus bezeichnen, daß er sich als einfach nur einzelner Reisender und Briefeschreiber eben nur die damals modernste Welt vorgenommen hat ...
Ich denke, wir Christen sind in der Lage, Kritik an Propheten und Heiligen friedlich entgegen zu nehmen - wenn es doch nur überall so wäre ...!


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2014 um 20:35
@Altägypter Das ist so nicht ganz korrekt, viele der Mediziner in Persien waren neben den Parsen auch Muslime. Ich empfehle da immer den Medicus zu lesen. Die Wissenschaftler und Mediziner islamischen Glaubens waren zu dieser Zeit natürlich aber auch dem Wissen der Antike, besonders der der Griechen und der des alten Persien aufgeschlossen. Mit anderen Worten sie waren weltoffene Muslime und wussten das alles im Leben einer Entwicklung unterliegt.

Wikipedia: Der_Medicus

Auch das Bilderverbot ist Unsinn, nur das Abbild Gottes wurde als personifiziertes Sinnbild verboten.

Cheshm manuscript
Darstellung des menschlichen Auges nach Hunayn ibn Ishaq, aus einem Manuskript um 1200.
Außerdem gab es in der Blütezeit des Islam da eine gewisse Geschlossenheit zwischen Persern, Arabern und der Islam war weniger durch ethnische Konflikte wie heute geprägt. Diese Zeit war eine Zeit der islamischen Hochkultur, bei der die christliche Welt wie finsterster Rückschritt aussah!
Als Blütezeit des Islam (auch Goldenes Zeitalter des Islam genannt) wird in der populärwissenschaftlichen Literatur die unter den Abbasiden (749 n. Chr. – 1258 n. Chr.) entwickelte Hochkultur in den islamisch beherrschten Gebieten bezeichnet. Ein Zentrum für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Forschung entstand in wenigen Jahrzehnten in der im Jahr 762 gegründeten Stadt Bagdad. Es beerbte die wenige Kilometer entfernte im Jahr 637 von den Arabern eroberte persische Metropole Seleukia-Ktesiphon und lief wahrscheinlich im 10. Jahrhundert den damaligen Metropolen Konstantinopel im oströmischen Europa und Chang'an im China der Tang-Dynastie den Rang als größte Stadt der Welt ab.

Ebenfalls zu einem Zentrum des Wissens und der Literatur entwickelte sich die ostpersische Provinz Chorasan. Sie bildete später den Kern der iranischen Renaissance.

Auch das von den Mauren beherrschte Al-Andalus, insbesondere das Emirat von Córdoba/Kalifat von Córdoba und das spätere Emirat von Granada im Süden der Iberischen Halbinsel erreichten im Mittelalter eine Blüte an Kultur und Wissenschaft.

Die führende Stellung in den Wissenschaften ist noch heute an der arabischen Vorsilbe al- bei grundlegenden Fachbegriffen wie Algebra, Alchemie, Alkohol und Alkalien erkennbar. Die bekanntesten Wissenschaftler waren in folgenden Gebieten tätig:
Wikipedia: Blütezeit_des_Islam

Dabei ging es nie wirklich allein um Volksgruppen, sondern auch um das tiefergehende, gemeinschaftliche Islamverständnis das zum gesellschaftlichen Konsens in dieser Region wurde. Das sollte man nicht so halbherzig unterschlagen und allein auf Ethnien reduzieren.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2014 um 20:41
@cRAwler23
Es gab auch einige Zwangskonvertierte. Der berühmte Averroes, der da in Cordoba lehrte, war vermutlich genau so ein Zwangskonvertierter. Er wurde übrigens Islamkonform hingerichtet, weil er der muslimischen Geistlichkeit zu weit ging. Der fortschrittliche Islam des Mittelalters as it best!


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2014 um 20:41
@Altägypter

So ist es. Die Muslime übernahmen schlicht das Wissen anderer Kulturen, wie z.B. der Griechen, der Römer und der Alten Ägypter und schmückten sich somit mit fremden Federn. Aber immerhin interessierte sich überhaupt noch jemand von denen für die Wissenschaften, solange es keine islamischen Gottesstaaten gab, wo der Quran und dessen islamische Ideologie die einzig gültige Wissensquelle war und ist. Als es damit anfing, wurde jeder Ansatz von Zivilisation im arabischen Raum im Keim erstickt. Der Islam hat den Muslimen niemals Wissen beschert, sondern hält die Menschen dort ganz im Gegenteil seit jeher fromm und bildungsfern. Und über solch dümmlichen Propagandasendungen wie "Die Wunder des Islam" von WdW kann man echt nur lachen - oder wahlweise fassungslos mit dem Kopf schütteln.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2014 um 20:52
Und damit eines klar ist: Wikipedia ist nicht zitierbar, wenn es um den Islam geht! Da schreiben zu viele Muslime und Linke herum. Das Zeug ist nicht besser als die Märchen aus 1001 Nacht.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2014 um 21:03
Und damit eines klar ist: Wikipedia ist nicht zitierbar, wenn es um den Islam geht! Da schreiben zu viele Muslime und Linke herum. Das Zeug ist nicht besser als die Märchen aus 1001 Nacht.
Volle Zustimmung! Bei Politik ist es auch nur irgendeine Internet-Quelle, kann man aber den Machern von Wiki nicht zum Vorwurf machen - einfach bei Politik und Religion auf "Vorsicht!" schalten und selber weiter recherchieren.
"Muslime und Linke" muß ich aber in diesem so in einem Atemzug genannten Zusammenhang schon wieder als sehr gut beobachtet bezeichnen ...


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2014 um 21:07
Ich habe da eine interessante Notiz gefunden, also meine Notiz.


Ibn al-Haitham (Alhazen)


Geb. 965 in Basra. Gest. 1037


Er wollte den Assuan-Staudamm bauen. Scheiterte dann aber, weil das Projekt nicht durchführbar war.


Übersetzer antiker Schriften. Physiker mit Spezialgebiet der Optik. Er stellte fest, dass Licht von einem Objekt ins Auge strahlte und nicht umgekehrt, dass das Auge Gegenstände anstrahlte. (Alhazensches Problem. )


Seine revolutionären Ansichten über die Sterne, die er als begreifbare und berechenbare Einheiten bezeichnete, standen im Widerspruch zu den Religionen. Seine Schriften sind nur noch partiell erhalten, da sie als gegen den Islam gerichtet verbrannt wurden.


Der Islam des Mittelalters.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2014 um 21:19
Nur umfassende Bildung schafft letztendlich Frieden. Und dies wiederum wäre aber ein Bekenntnis zur westlichen Kultur - wir haben das Recht, dies gegenüber anderen Kulturen hierzulande einzufordern und zwar völlig respektlos, auch wenn andere da kapitulieren wollen!


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

08.10.2014 um 21:32
@drehrumbum
Und da haben die Linken den Begriff "Kulturrassismus" erfunden. Unsere Feinde sind nicht nur die muslimischen Bildungs- und Rechtsstaatsverweigerer.


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt