weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.658 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2014 um 15:32
@Bekannter
Tschuldigung, ich habe gerade erst den Unsinn gefunden, den Du über die Hieroglyphen schreibst. Du weißt schon, was eine Schrift ist, oder? Dass sie abstrakte Inhalte übertragen kann. Hieroglyphen sind KEINE Pictogramme, das weiß man seit 1822. Die Hieroglyphen sind, wie die Keilschrift, eine SILBENschrift, jedes Bildchen steht für 1-3 Konsonantenfolgen. Übrigens sind die Keilschrift-Zeichen auch abstrahierte Bilder.
Und im Moment gilt die Hieroglyphenschrift als rund 2 Jahrhundert älter als die Keilschrift.

Auch der Rest ist völliger Unsinn. Bereits zur Pyramidenzeit entstanden die ägyptischen Weisheitstexte, von denen viel in späteren biblischen Psalmen und Gesetzen auftaucht. 8 der 10 Gebote tauchen bereits im 1. Weisheitsbuch von einem Sohn Cheops' auf. Ach ja, der Sonnenhymnus von Echnaton wurde praktisch 1:1 in die Bibel übernommen, und das war 1400 Jahre vor Herodes...


melden
Anzeige

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2014 um 15:40
Ist es nicht letzten Endes so das jeder an einen Gott glaubt - oder eben auch nicht .
Ich merke immer wieder,das sich hier auf die " bösen Islamgläubigen " eingeschossen
wird-die seien alle unwürdig,alle gefährlich,alles potentielle Terroristen usw usw
Mir selbst sind einige Anhänger des muslimischen Glaubens bekannt die sich streng
an die Regeln des Islam halten-und trotzdem meilenweit davon entfernt sind,irgendwie
nur ansatzweise den Gedanken des Terrors oder der Verfolgung andersdenkender in
sich zu tragen . Zugegeben,nicht alles, was da geglaubt wird verstehe ich und will es
wohl auch nicht verstehen aber mir ist diese Pauschalisierung zuwider .


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2014 um 16:57
Nightshadow81:
du schreibst:
"Ich merke immer wieder, das sich hier auf die " bösen Islamgläubigen " eingeschossen
wird"

Das mag sein, doch wie die Geschichte des Mittelalters zeigt, war die Christenheit ( die abgefallene Version des wahren Christentums ) kein bisschen besser, eher noch schlimmer!

Tausende Menschen wurden im Namen der christlichen Kirche gefoltert, ermordet und versklavt.

Gewalt und Mord und Versklavung hat ganz bestimmt nichts mit dem Gott der Bibel zu tun, dessen Haupteigenschaft die Liebe ist.
Im Urchristentum wurde das deutlich demonstriert und ausgelebt!


Gruss, Tommy


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2014 um 17:09
Tommy57 schrieb:Gewalt und Mord und Versklavung hat ganz bestimmt nichts mit dem Gott der Bibel zu tun, dessen Haupteigenschaft die Liebe ist.
Im Urchristentum wurde das deutlich demonstriert und ausgelebt!
Zugegeben aber wie erklärst Du dann die vielen Kriege,die das Volk Israel geführt hat
speziell im alten Testament ?

Ich verweise hier nur auf die Zeit der Könige Israels .....

http://bibel-online.net/buch/luther_1912/1_samuel/17

http://bibel-online.net/buch/luther_1912/2_samuel/8/


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2014 um 17:18
@Nightshadow81
Nightshadow81 schrieb:Zugegeben aber wie erklärst Du dann die vielen Kriege,die das Volk Israel geführt hat
speziell im alten Testament ?
Vermutlich so wie bei Mohammed. Beide haben frölich Menschen getötet weil Gott es wollte. War, ist und wird immer die beste ausrede der Gläubigen sein...


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2014 um 17:40
Nightshadow81:

du fragst:
"Zugegeben aber wie erklärst Du dann die vielen Kriege, die das Volk Israel geführt hat
speziell im alten Testament ? "

Der Gott, der sich in der Bibel geoffenbart hat, offenbarte sich durch vier Haupteigenschaften:
Liebe, Gerechtigkeit, Weisheit und Macht!
Jegliche Handlungsweise Gottes ist stets in Harmonie mit diesen vier Haupteigenschaften!

Krieg ist nicht immer lieblos, manchmal erfordert es die Gerechtigkeit Macht auszuüben und Ungerechtigkeit zu bestrafen.

Bei manchen Kriegen, die in Verbindung mit dem Volk Israel in der Bibel berichtet werden, handelte es sich um ein göttliches Urteil gegenüber einem Volk, dass sich große Ungerechtigkeit zuschulden kommen ließ!
Die Völker im Land Kanaan hatten z. B. furchtbare, Menschen- und lebenverachtende religiöse Bräuche, die Gottes Missfallen zur Folge hatten.
Sie ließen z. B. ihre Kinder bei vielen religiösen Zeremonien im Feuer verbrennen!

Das Volk Israel handelte dann in gottgewollten Kriegen als sein Urteilsvollstrecker!

Als das christliche System der Anbetung im göttlichen Zeitplan eingeführt wurde, wurde jedoch das buchstäbliche Krieg führen für Anbeter Gottes verboten.

Der Gott der Bibel hat sich dennoch nicht geändert. Er wird zu seiner bestimmten Zeit, gemäß der biblischen Lehre Gericht an allen Ungerechten üben. Das wird als ein Krieg Gottes gegen das Böse beschrieben. Dieser Krieg wird jedoch absolut gerecht sein, weil Gott jeden Gedanken der Menschen kennt und nicht nach bloßem Augenschein richtet.

Obwohl Gottes vorherrschende Eigenschaft die Liebe ist, wird er dennoch Gewalt gegenüber den Bösen ausüben müssen, weil es seine Gerechtigkeit erfordert!

Sinn und Zweck dieses Vorgehens ist eine Welt zu ermöglichen, in der Menschen in wahrem Frieden leben können, die Wiederherstellung des Paradieses.


Gruß,Tommy


melden
PapWT
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2014 um 18:11
Das liebe ich so an Fanatikern.
Immer sind die anderen die Bösen und deswegen darf ich sie auch ohne Probleme umbringen.
Mal gibts im Gegenzug ein paar Frauen im Paradies, mal darf man neben Gott sitzen. Oder man dient nur dem Vaterland. Aber es ist immer gerecht.
Es geht doch nichts über eine gute Ausrede.

@Tommy57
Tommy57 schrieb:Bei manchen Kriegen, die in Verbindung mit dem Volk Israel in der Bibel berichtet werden, handelte es sich um ein göttliches Urteil gegenüber einem Volk, dass sich große Ungerechtigkeit zuschulden kommen ließ!
Die Völker im Land Kanaan hatten z. B. furchtbare, Menschen- und lebenverachtende religiöse Bräuche, die Gottes Missfallen zur Folge hatten.
Sie ließen z. B. ihre Kinder bei vielen religiösen Zeremonien im Feuer verbrennen!


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2014 um 18:19
@Tommy57
Tommy57 schrieb:Der Gott, der sich in der Bibel geoffenbart hat, offenbarte sich durch vier Haupteigenschaften:
Liebe, Gerechtigkeit, Weisheit und Macht!
Ich halte es ja eher für ein Märchenbuch...

Aber die Figur in diesem Märchenbuch die Gott genannt wird scheint sich zumindest im AT eher durch Grausamkeit Rachsucht und Dummheit auszuzeichen...
Tommy57 schrieb:Die Völker im Land Kanaan hatten z. B. furchtbare, Menschen- und lebenverachtende religiöse Bräuche, die Gottes Missfallen zur Folge hatten.
Sie ließen z. B. ihre Kinder bei vielen religiösen Zeremonien im Feuer verbrennen!
Was war es noch mal was an Abraham so toll war? Ach ja..
Die Bereitschaft auf "Gottes Befehl" hin seinen Sohn zu verbrennen...
Wahrlich wahrlich ein furchtbarer Menschen und Lebensverachtender religöser Brauch...

Davon abgesehen offensichtlich haben sie nicht so viele Kinder verbrannt wie die Israeliten Niedergemetzelt haben als man als sie diese Völker ausgreottet haben..

Oh ja "Gottes liebevolles gerechtes und weises Strafgericht an den Babys..."
Erde an @Tommy57 es absurd anzunehmen Völkermord könne gerecht sein.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2014 um 18:46
an JPhys2:

du schreibst über die Bibel:

"Ich halte es ja eher für ein Märchenbuch..."

Wenn ich die Bibel für ein Märchenbuch halten würde, würde ich vielleicht ähnlich denken.

Doch wie kommst du eigentlich darauf, dass sich der beschriebene Gott im AT als grausam, rachsüchtig und dumm auszeichnet?



Übrigens: Abraham wollte seinen Sohn nicht verbrennen, zumindest nicht lebendig!

Das haben die kanaanitischen Völker jedoch getan!
Gott hat rechtzeitig verhindert, dass Abraham seinen Sohn Isaak tötete und außerdem war diese Forderung eine große Ausnahme und kein Bestandteil der jüdischen Religionsausübung.

Würdest du den prophetischen Tiefgang jener göttlichen Forderung der Opferung des Sohnes Abrahams verstehen würdest, könntest du diesen Bibelbericht bestimmt besser verstehen!

Gottes Strafgericht an den kanaanitischen Völkern hatte bestimmt seine Berechtigung!

Doch heute, im christlichen System der Anbetung steht so etwas aus biblischer Sicht nicht mehr zur Debatte! Die Zeiten haben sich geändert!

Gruß, Tommy


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2014 um 19:22
@Tommy57
Gott ist Dumm. In Der Bibel bringt der Teufel Gott mit einer Wette dazu einen seiner treuesten Diener zu Foltern.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

12.02.2014 um 19:36
@Tommy57
Tommy57 schrieb:Doch wie kommst du eigentlich darauf, dass sich der beschriebene Gott im AT als grausam, rachsüchtig und dumm auszeichnet?
Fangen wir vorne an...

Also man schafft einen Baum
man schafft ein Wesen dass nicht zwischen Gut und Böse unterscheiden kann
Man schafft eine Böse schlange die versucht jemanden zu überreden von dem Baum zu essen
Man setzt alle in einen Garten und sagt dem betreffenden er soll nicht vom Baum essen

Wenn er nicht zwischen Gut und Böse unterscheiden kann woher soll er dann wissen auf wen er hören soll? Und wenn man bedenkt dass er ewig lebt solange er nicht in die Frucht beist ergibt sich die notwenige Konsequenz dass er es irgendwann tun wird...
Gott hätte ihm die Frucht genauso gut direkt in den Mund stopfen können...

Aber Ok bis zu diesem Punkt ist das alles nur dämlich

Aber dann als es kommt wie es kommen muss und sie von dem Baum essen..
denkt sich Gott nicht...was habe ich da für einen Blödsinn gemacht?

Nein die Menschen sind schuld...die es bis zu dem Zeitpunkt nach seiner Konstruktion nicht besser wissen konnten.

Auf jedenfall werden die beiden dann ganz fürchterlich verflucht.
Was moralisch fragwürdig ist...
Und ihre Nachkommen also die ganze Spezies gleich mit (obwohl die nun wirklich nichts dafür können)
Was einfach nur rachsüchtig ist.

Wenn irgendjemand anders als Gott so einen scheiss machen würde würdest du mir sofort zustimmen dass es unglaublich ungerecht ist.

Die typische christliche Erklährung ist
"Gott hat die Menschen geschaffen der darf das"
Das ändert aber nichts daran ob das Verhalten Liebevoll und gerecht oder Grausam und Rachsüchtig ist
Und in diesem Fall ist das Verhalten grausam und rachsüchtig.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

04.04.2014 um 11:52
Heute wurde die deutsche Fotografin und Kriegsberichterstatterin Anja Niedringhaus in Afghanistan von einem Polizisten erschossen. Bevor er sie erschoss, wandete sich der Täter mit "Allahu Akbar" zu seinem Gott.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/afghanistan-deutsche-kriegsfotografin-niedringhaus-erschossen-a-962545.html

R.I.P. Anja Niedringhaus ✞


melden
Sea_Cucumber
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

04.04.2014 um 12:25


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

04.04.2014 um 14:56
Tommy57 schrieb:Das Volk Israel handelte dann in gottgewollten Kriegen als sein Urteilsvollstrecker!
Gott braucht Urteilsvollstrecker?! Kann der das nicht alleine? Der ist doch allmächtig. Also echt jetzt, das haut mich schon etwas um oO


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

04.04.2014 um 17:32
Hach, das liebe ich so an den religiös Indoktrinierten...
Tommy57 schrieb:Der Gott, der sich in der Bibel geoffenbart hat, offenbarte sich durch vier Haupteigenschaften:
Liebe, Gerechtigkeit, Weisheit und Macht!
Tommy57 schrieb:Krieg ist nicht immer lieblos, manchmal erfordert es die Gerechtigkeit Macht auszuüben und Ungerechtigkeit zu bestrafen.
Tommy57 schrieb:Übrigens: Abraham wollte seinen Sohn nicht verbrennen, zumindest nicht lebendig!
Tommy57 schrieb:Obwohl Gottes vorherrschende Eigenschaft die Liebe ist, wird er dennoch Gewalt gegenüber den Bösen ausüben müssen, weil es seine Gerechtigkeit erfordert!
Hier haben wir ja mal wieder ein "the very best of". Aber ja, der Mensch steht halt auf so klare Bilder wie Gut und Böse. Herrlich, wie einfach man sich die Welt malen kann... Lasset uns alle Kumbaya im Kreis singen!


@JPhys2
JPhys2 schrieb:Wenn irgendjemand anders als Gott so einen scheiss machen würde würdest du mir sofort zustimmen dass es unglaublich ungerecht ist.
Du meinst das mit der Sippenhaft? ;) Die masochistische Perversion, die sich da manchmal in den Menschen die das durchwinken offenbart, macht mir Angst.


melden
Mohammed_Lee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

04.04.2014 um 18:43
Ich finde Jemand der kein Moslem ist kann kein guter Mensch sein.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

04.04.2014 um 19:08
@Mohammed_Lee
Mohammed_Lee schrieb:Ich finde Jemand der kein Moslem ist kann kein guter Mensch sein.
Das ist Ansichtssache. Man kann das "gute Mensch sein" sogar auf die Spitze treiben:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/04/saudi-arabien-erklaert-atheisten-zu-terroristen/


melden
Mohammed_Lee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

04.04.2014 um 19:25
@KillingTime

Ach die Saudis wieder...


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

04.04.2014 um 19:27
@KillingTime
troll


melden
Anzeige
Banana_Joe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

09.04.2014 um 13:29


melden
390 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gruppe Okkultismus92 Beiträge
Anzeigen ausblenden