weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.659 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam

Islam - Eine friedliche Religion?

15.10.2014 um 22:03
@cbarkyn

Ich glaube nicht, dass ein bekennender schwuler Imam genügend Einfluss hat, um den Islam auch nur ein My zu bewegen, mag er vielleicht noch so recht haben.


melden
Anzeige

Islam - Eine friedliche Religion?

15.10.2014 um 22:10
@Altägypter
Ne, ich mein nur. ~ wollte das einfach nur teilen. :> Egal wie realistisch es ist


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.10.2014 um 22:11
Altägypter schrieb:Ich glaube nicht, dass ein bekennender schwuler Imam genügend Einfluss hat, um den Islam auch nur ein My zu bewegen, mag er vielleicht noch so recht haben.
Heutztage muß man schon froh sein, wenn sich mitten in der EU ägyptische muslimische Musiklehrer durchsetzen - tun sie aber u.U. nicht:
http://wien.orf.at/news/stories/2673887/
Aber ich gehe davon aus, daß die Multikultis ohnehin auf reine Parallelgesellschaften hin orientieren - anders kann man das doch gar nicht mehr interpretieren:
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/experten-warnen-vor-zu-frueher-aufklaerung-von-kindern-13203307-p4.html?printP...


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.10.2014 um 22:37
@drehrumbum
Obwohl der Faz-Artikel die Frage aufwirft, wer hat bei dem Thema LGTBXYZ wohl die muslimische Gemeinschaft gefragt (natürlich niemand, denken ist manchmal Glückssache), geht er nicht weiter darauf ein.


Der ORF-Bericht über die Musikunterichtsverweigerung zeugt hingegen von einer gewissen Einsicht. Es gibt den alten Spruch: Wo man singt, da lasse dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder.

Auch wenn ich hier meine zweite Verwarnung riskiere: Von irgendwoher muss dieser Spruch ja schließlich kommen!


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

15.10.2014 um 22:54
Ja, ich glaube,man sollte bei jeden Kommentar schreiben, daß man sich für einen friedlichen, europäischen Islam einsetzt, mit dem aber viele muslimische Flüchtlinge mehr und mehr selbst Schwierigkeiten bekommen. Was soll denn werden, wenn sogar die nichtmuslimischen Unterstützer dieser Flüchtlinge wegen der leisesten Kritik in die islamophobe Ecke gestellt werden?

Aber so ist das - auch das ist nicht erwünscht: eine faktische Kriegserklärung, die aber nirgendwo anders zitiert wird, steht in einer unerwünschten Quelle - lesen verboten:
http://kath.net/news/47937


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

16.10.2014 um 00:29
@drehrumbum

nicht mehr nur nicht mehr nachvollziehbar ,sondern auch nicht hinnehmbar dass musik haram und damit verboten gehört.
das theater können die da vielleicht auf der privatschule abziehen ,sonst wird das doch wohl hoffentlich nicht erwägt muslimische kinder auf antrag vom musikunterricht zu befreien.
Altägypter schrieb: Wo man singt, da lasse dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder.
eben ,den spruch kenn ich auch und der hat sich stets bewahrheitet.

dazu und zum "friedlichen islam" daher mal ein ständchen:




sozialistisches paienten kollektiv


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

16.10.2014 um 00:35
*patienten


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

16.10.2014 um 05:51
@pere_ubu
moment mal... du kannst es nicht verstehen warum religiöse menschen ihr kind wegen ihrer Religion keine musik hören lassen bist aber dafür das keben von kindern zu riskieren indem du gegen bluttransfusionen bist...

wow das is mal scheinheilig. wiederlich solche doppelmoral.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

16.10.2014 um 09:36
@pere_ubu
@Altägypter
Altägypter schrieb:
Wo man singt, da lasse dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder.
und
pere_ubu schrieb:eben ,den spruch kenn ich auch und der hat sich stets bewahrheitet.
Ja nee, is klar.
"Mit schwarzer Mütze, Totenkopf", die ganzen anderen SS-Lieder, Kampflieder menschenrechtsfeindlicher Gruppierungen ect. lassen wir bei der Betrachtung mal aussen vor, passt nicht in die Schublade und eine Zweitschublade oder gar eine differenzierte Betrachtung verkompliziert ja nur das Leben.^^
Ist das nur gelebte Einfalt oder schon versuchte Geschichtsklitterung?


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

16.10.2014 um 13:45
"Den" Islam gibt es gar nicht.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

16.10.2014 um 14:27
@AnnJuJutsu
AnnJuJutsu schrieb:"Den" Islam gibt es gar nicht.
Warum nicht, ? was meinst du damit.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

16.10.2014 um 14:51
@Threadkiller2
Der Islam ist, ähnlich wie das Christentum, in diverse Grüppchen und Sekten zerfallen.
Da kann man nicht alle über einen Kamm scheren und da kann auch nicht einer für alle sprechen.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

16.10.2014 um 15:02
@AnnJuJutsu

Ok aber es gibt da so ein Buch das irgend so ein Typ verbreitet hat der pädophile Neigungen hatte (War laut seinem eigenem Buch mit einer 9 jährigen verheiratet).

Der Hadith von Sahih Al-Bukhari lautet wie folgt.

Sahih Buchari Band 5, Buch 58, Nummer 234:
Aisha berichtete: Der Prophet heiratete mich, als ich ein Mädchen von sechs (Jahren) war. Wir gingen nach Median und bleiben im Haus von Bani-al-Harith bin Khazradsch. Dann wurde ich krank und mein Haar fiel herunter. Später wuchs mein Haar (wieder) und meine Mutter, Um Ruman, kam zu mir, während ich in einer Schaukel mit einigen meiner Freundinnen spielte. Sie rief nach mir und ich ging zu ihr, unwissend darüber, was sie mit mir tun wollte. Sie nahm mich an der Hand und ließ mich an der Haustüre stehen. Ich war damals außer Atem, und als mein Atem wieder in Ordnung war, nahm sie Wasser und rieb mein Gesicht und mein Kopf damit. Dann nahm sie mich ins Haus hinein. Im Haus sah ich einige Ansari-Frauen, die sagten: “Beste Wünsche und Gottes Segen und viel Glück.” Dann vertraute sie mich ihnen an und sie bereiteten mich (für die Heirat) vor. Unerwartet kam Gottes Apostel zu mir am Vormittag und meine Mutter reichte mich ihm über und zu dieser Zeit war ich ein neun Jahre altes Mädchen.

Zum Thema Islam zitiere ich mal deren Buch...
Mich erinnert es sehr stark an ein Buch eines gewissen Österreichers....



1. Allahs Befehle zur Islamisierung der ganzen Welt

Sure 61,9
Er (Allah) ist es, der seinen Gesandten (Muhammad) mit der rechten Leitung und der wahren Religion geschickt hat, um ihr zum Sieg über alle (anderen) Religion(en) zu verhelfen, auch wenn es den Polytheisten (wörtl. denjenigen, die Allah andere Wesen als göttlich beigesellen) zuwider ist. (= Sure 48,28)

Sure 48,28
Er (Allah) ist es, der seinen Gesandten (Muhammad) mit der rechten Leitung und der wahren Religion geschickt hat, um ihr zum Sieg über alle (anderen) Religion(en) zu verhelfen. Allah genügt (dafür) als Zeuge. (= Sure 61,9)

Sure 8,39
Kämpft (mit der Waffe) gegen sie, bis es keine Versuchung (zum Abfall vom Islam) mehr gibt und die Religion überall (nur) Allahs ist. Wenn sie jedoch (mit ihrem gottlosen Treiben) aufhören (und sich bekehren, darf es keine Feindseligkeit mehr geben). (Wahrlich) Allah sieht, was sie tun. (= Sure 2,193).

Sure 2,193
Kämpft (mit der Waffe) gegen sie, bis es keine Versuchung (zum Abfall vom Islam) mehr gibt und die Religion (überall nur) Allahs ist. Wenn sie jedoch (mit ihrem gottlosen Treiben) aufhören (und sich bekehren), darf es keine Feindseligkeit (mehr) geben, es sei denn gegen die Frevler. (= Sure 8,39).

2. Die Vorherbestimmung aller Muslime zum bewaffneten Kampf für Allah

Sure 2,216
Der Kampf (mit der Waffe) ist für euch (von Allah) vorgeschrieben worden, obwohl er euch zuwider ist. Vielleicht hasst ihr etwas, was gut für euch ist und liebt etwas, was schlecht für euch ist. Allah weiss (es) und ihr wisst nicht!

Sure 22,78
Führt den Jihad aus (d.h. leistet euren Gesamteinsatz) in Allah, wie es seinem Jihad gebührt! Er hat euch erwählt. Und er hat euch in der Religion nichts Unausführbares auferlegt. (Das ist) die Glaubensrichtung eures Vaters Abraham! Er hat euch Muslime genannt, (schon) früher und (nunmehr) in diesem (Koran), damit der Gesandte (Allahs, d.h. Muhammad) Zeuge über euch sei, und damit ihr über dieMenschen Zeugen seiet. Verrichtet nun das (islamische Pflicht-) Gebet, entrichtet die Religionssteuer und haltet an der Unfehlbarkeit Allahs fest! Er ist euer Schutzherr. Welch trefflicher Schutzherr (ist er doch) und wie gut verhilft er (doch) zum Sieg!

Sure 9,111
Allah hat von den Gläubigen (Muslimen) ihre Seelen und ihren Besitz abgekauft dafür, dass ihnen das Paradies gehört (bzw. gehören soll). (Darum müssen) sie für Allah (wörtl. im Weg Allahs) (mit Waffen) kämpfen. So töten sie und werden getötet entsprechend einer Verheissung in der Torah, im Evangelium und im Koran. Und wer ist treuer in der Erfüllung seines Bundes (mit den Menschen) als Allah? So verkündet euch selbst die frohe Botschaft(, dass ihr das Paradies bekommt) durch euren Verkauf, den ihr (mit Allah) abgeschlossen habt. Das ist der gewaltige Gewinn.

Sure 4,76
Diejenigen, die gläubig sind, kämpfen (mit Waffen) für Allah (wörtl. im Weg Allahs), diejenigen, die ungläubig sind, kämpfen (mit Waffen) für den Taghuut (d.h. ihren Teufel). So kämpft (mit Waffen) gegen die Schutzbefohlenen des Satans! (Wahrlich) die List des Satans ist schwach.

Sure 61,4
Wahrlich, Allah liebt diejenigen, die für ihn (wörtl. in seinem Weg) in Reih und Glied (mit Waffen) kämpfen (und) fest (stehen) wie eine Mauer.

3. Uneingeschränkte Kampfbefehle Allahs an Muhammad und die Muslime

Sure 2,244
Kämpft (mit der Waffe) für Allah (wörtl. in Allahs Weg)! Ihr müsst wissen, dass Allah der Hörende und Wissende ist.

Sure 9,123
O Ihr Gläubigen! Kämpft (mit Waffen) gegen diejenigen von den Ungläubigen, die euch nahe sind. Sie sollen merken, dass ihr hart sein könnt. Und wisst, dass Allah mit den Frommen ist.

Sure 9,5
Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Polytheisten (wörtl. diejenigen, die Allah andere Wesen als göttlich beigesellen), wo (immer) ihr sie findet. Packt sie, umzingelt sie und stellt ihnen jede (nur erdenkliche) Falle! Wenn sie jedoch Busse tun, das (islamische Pflicht-)Gebet verrichten und die Religionssteuer bezahlen, dann lasst sie ihres Weges ziehen! Allah ist vergebend und barmherzig.

Sure 9,29
Kämpft (mit Waffen) gegen diejenigen, die nicht an Allah glauben noch an den jüngsten Tag glauben, und die nicht für tabu erklären, was Allah und sein Gesandter (Muhammad) für tabu erklärt haben, und die nicht nach der rechten Religion (des Islams) richten – von denen, die die Schrift erhalten haben (d.h. Juden und Christen) – (kämpft mit der Waffe gegen diese), bis sie die Minderheitensteuer aus (eigener) Hand abgeben als Erniedrigte!

Sure 4,84
So kämpfe (mit Waffen) für Allah (wörtl. im Weg Allahs)! Du hast (dereinst) nur deine (selbst veranlassten) Handlungen zu verantworten. Und feure die Gläubigen (zum Kampf) an! Vielleicht wird Allah die Gewalt derer, die ungläubig sind, (vor euch) zurückhalten. Allah übt mehr Gewalt aus und kann schrecklicher bestrafen (als irgend jemand anders).

Sure 8,65
O Prophet! Feure die Gläubigen zum Kampf (mit der Waffe) an! Wenn unter euch zwanzig sind, die Geduld (und Ausdauer) zeigen, werden sie über zweihundert, und wenn unter euch hundert sind, werden sie über tausend von den Ungläubigen siegen. (Das geschieht diesen) dafür, dass es Leute sind, die keinen Verstand haben.

4. Der Vergeltungskrieg: Wie Allah Angriffe gegen Ungläubige im Koran rechtfertigt

Sure 22,39
Denjenigen, die (gegen die Ungläubigen mit Waffen) kämpfen, wurde erlaubt (zu kämpfen), weil ihnen (vorher) Unrecht geschehen ist. Wahrlich, Allah hat die Macht, ihren Sieg (herbeizuführen).

Sure 2,190
Kämpft (mit der Waffe) für Allah (wörtl. im Weg Allahs) gegen diejenigen, die gegen euch (mit der Waffe) kämpfen. Begeht jedoch keine Übertretungen. Allah liebt die Übertreter nicht.

Sure 2,191
Und tötet sie (d.h. diejenigen, die gegen euch kämpfen), wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben. Der Versuch (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen ist schlimmer als Töten. Jedoch kämpft nicht bei der heiligen Kultstätte (von Mekka) gegen sie, solange sie nicht (ihrerseits) dort gegen euch kämpfen! Aber wenn sie (dort) gegen euch (mit der Waffe) kämpfen, dann tötet sie! Derart ist der Lohn der Ungläubigen.

Sure 2,194c
Wenn euch einer feindselig ist (d.h. euch angreift), so seid ihm mit gleichem Masse feindselig (d.h. schlagt mit gleichem Mass zurück), wie er euch feindselig war.

Sure 9,12
Wenn sie aber ihre Eide brechen, nachdem sie ein Bündnis (mit euch) abgeschlossen haben, und hinsichtlich eurer Religion ausfällig werden, dann kämpft (mit Waffen) gegen die(se) Anführer des Unglaubens! Für sie gibt es keine (verbindlichen) Eide. Vielleicht hören sie (wenn ihr den Kampf gegen sie eröffnet, mit ihrem gottlosen Treiben) auf.

Sure 9,13
Wollt ihr nicht (mit der Waffe) gegen Leute kämpfen, die ihre Eide gebrochen haben und den Gesandten am liebsten vertrieben hätten, wobei sie (ihrerseits) zuerst mit euch (Feindseligkeiten) anfingen? Fürchtet ihr sie denn? Ihr solltet eher Allah fürchten, wenn ihr (wirklich) gläubig seid.

Sure 9,14
Kämpft (mit der Waffe) gegen sie! Allah wird sie mit euren Händen plagen und sie zuschanden machen, euch aber zum Sieg über sie verhelfen. (So) heilt er die Herzen der Leute, die glauben.

Sure 60,8+9 : 8
Allah verbietet euch nicht, gegen diejenigen pietätvoll und gerecht zu sein, die nicht der Religion wegen gegen euch (mit Waffen) gekämpft und die euch nicht aus euren Wohnungen vertrieben haben. Gott liebt die, die gerecht handeln. 9 Allah verbietet euch nur, euch denen anzuschliessen, die der Religion wegen gegen euch (mit Waffen) gekämpft und die euch aus euren Wohnungen vertrieben oder bei eurer Vertreibung mitgeholfen haben. Diejenigen, die sich ihnen anschliessen, sind die (wahren) Frevler.

Sure 9,36
Die richtige Anzahl von Monaten bei Allah sind zwölf Monate. (Das ist) in dem Buch Allahs (bereits) am Tage, da er die Himmel und die Erde schuf, (festgelegt worden). Davon sind vier tabu (d.h. in ihnen dürfen bestimmte Handlungen nicht vollzogen werden). Das ist die kostbare Religion. Frevelt nun in ihnen nicht gegen euch selber! Und kämpft (mit Waffen) gegen die Polytheisten insgesamt (wörtl. gegen diejenigen, die Allah andere Wesen als göttlich beigesellen), so wie sie (ihrerseits) allesamt gegen euch (mit Waffen) kämpfen! Ihr müsst wissen, dass Allah mit den Frommen ist.

Sure 2,217
Man fragt dich nach dem heiligen Monat, (nämlich) danach, (ob es erlaubt ist,) in ihm zu kämpfen. Sag: In ihm zu kämpfen ist ein schweres (Vergehen). Aber (seine Mitmenschen) vom Weg Allahs abzuhalten – und nicht an ihn zu glauben –, und (Gläubige) von der heiligen Kultstätte (abzuhalten) und deren Anwohner daraus zu vertreiben, (all das) wiegt bei Allah schwerer. Und der Versuch (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen wiegt schwerer als Töten. Und sie werden nicht aufhören, gegen euch zu kämpfen, bis sie euch von eurer Religion abbringen – wenn sie (es) können. Und diejenigen von euch, die sich (etwa) von ihrer Religion abbringen lassen und (ohne sich wieder bekehrt zu haben) als Ungläubige sterben, deren Werke sind im Diesseits und im Jenseits hinfällig. Sie werden Insassen des Höllenfeuers sein und (ewig) darin weilen.

5. Wie die Kampfbefehle Allahs ausgeführt werden sollen

Sure 8:15-16
Ihr Gläubigen! Wenn ihr mit den Ungläubigen in Gefechtsberührung kommt, dann kehret ihnen nicht den Rücken! 16 Wer ihnen als dann den Rücken kehrt – es sei denn, um sich zu einem (anderen) Kampf(-ort) hinzuwenden, oder um zu einer (anderen) Gruppe (zu stossen und sich dort am Kampf zu beteiligen) –, der verfällt dem Zorn Allahs, und die Hölle wird sein Unterschlupf werden. Ein schlimmes Ende!

Sure 8,45
Ihr Gläubigen! Wenn ihr mit einer Gruppe (von Ungläubigen) zusammentrefft (und es zum Kampf kommt), dann seid standhaft und gedenket Allahs oft. Vielleicht werdet ihr Erfolg haben.

6. Belohnungen für die Ausführung der Kampfbefehle Allahs

Sure 4,74
Es sollen für Allah (wörtl. im Weg Allahs) kämpfen (mit Waffen) diejenigen, die das irdische Leben für das Endzeitliche verkaufen. Und wenn einer um Allahs willen (wörtl. im Weg Allahs) (mit Waffen) kämpft, und er wird getötet – oder er siegt –, werden wir ihm gewaltigen Lohn zukommen lassen.

Sure 3,142
Oder meint ihr, ihr würdet (dereinst) ins Paradies eingehen, ohne dass Allah vorher diejenigen von euch, die Krieg geführt haben (wörtl. die sich angestrengt haben), (als solche) in Erfahrung gebracht hat, und (ohne dass er) diejenigen in Erfahrung gebracht hat, die geduldig sind?

Sure 3,195
Da erhörte sie ihr Herr (mit den Worten): Ich werde nicht eines eurer Werke verloren gehen lassen, (gleichviel ob der Täter) männlich oder weiblich (ist), (auch im Blick auf die Taten, die ihr euch) untereinander (antut). Diejenigen, die um meinetwillen ausgewandert und aus ihren Häusern vertrieben worden und verletzt worden sind, und die (mit Waffen) gekämpft haben und getötet worden sind, ihnen werde ich (gewiss) ihre schlechten Taten tilgen, und ich werde sie (gewiss) in Gärten eingehen lassen, in deren Niederungen Bäche fliessen. (Das ist ihre) Belohnung von seiten Allahs. Bei Allah wird man gut belohnt.

Sure 48:20-21 :
20 Allah hat euch versprochen, dass ihr viel Beute machen werdet. Und er hat euch diesen Teil (der Beute) schnell zukommen lassen und die Hände der Menschen von euch zurückgehalten (, so dass sie euch nicht abhalten konnten, die Beute zu nehmen). Und (das alles geschah,) damit es ein Zeichen für die Gläubigen sei und er euch einen geraden Weg führe.
21 Und einen anderen Teil (der Beute), über den ihr (noch) keine Gewalt habt, hat Allah bereits (für euch) umfasst (,um es euch später zu geben). Er hat zu allem die Macht.

Sure 2,218
Diejenigen, die glauben, und diejenigen, die ausgewandert sind (in der Hijra von Mekka nach Medina) und für Allah (wörtl. im Weg Allahs) Kr


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

16.10.2014 um 15:21
@gizmo1979
Quelle vergessen?


melden
melden

Islam - Eine friedliche Religion?

16.10.2014 um 15:57
Nachtrag: Der Islam Ist in seinen Grundfesten bereits fundamentalistisch und akzeptiert nur seine eigene Weltanschauung wie diese Zitate zeigen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

16.10.2014 um 16:22
@gizmo1979
Merkle wurschtelt ja immer noch. :D
Er wurde ja schon mehrfach verurteilt, einmal auch wegen Volksverhetzung als er sich ausfällig gegen den Islam geäussert hatte. Mittlerweile dürfte er schon ein paar tausend Euro für seinen Feldzüge geopfert haben.
Ihn interessiert da im Koran auch kein Kontext, ihn interessieren nicht die vielen Millionen Muslime die ihn jeden Tag ad absurdum führen, er will seine Befindlichkeiten ausleben, sonst nichts.
gizmo1979 schrieb:Nachtrag: Der Islam Ist in seinen Grundfesten bereits fundamentalistisch und akzeptiert nur seine eigene Weltanschauung wie diese Zitate zeigen.
In der Tat halten die Muslime ihre Religion und ihren Gott für die/den Richtige(n).
Das ist aber kein Alleinstellungsmerkmal des Islam, das haben andere Religionen auch.

Einen netten Artikel der "Mannheimers" Umfeld und seine Fanboys schildert findest du hier http://www.heise.de/tp/artikel/35/35289/1.html


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

16.10.2014 um 16:35
@emanon
Also wenn ich die suren Google steht Bis auf das in klammern gesetzte das selbe in den verschiedensten Webseiten.
Von dem Gedankengut dieses Herrn Merkle distanziere ich mich, mir ging es nur um die Übersetzung des Korans.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

16.10.2014 um 16:56
@gizmo1979
Falls du noch mal was suchst oder eine Übersetzung brauchst http://www.koransuren.de/
Hier kannst du dir jede Sure auch in den 4 führenden Übersetzungen nebeneinaander ansehen.

Ja, die Verse stehen mehr oder weniger so im Koran, völlig richtig.
Was mich mehr interessiert ist aber wie es umgesetzt wird (einige beziehen sich eh auf den Verteidigungs- bzw. Kriegsfall) und da seh ich die Mehrzahl der Muslime auf einem guten Weg.
Ähnlich übrigens wie Christen und Juden, die in ihrem heiligen Buch Massaker von höchster Stelle vorgelebt bekommen und deren Altvordere und Propheten zum Teil mindestens so "blutrünstig" waren wie Mohammed.

"Und Mose wurde zornig über die Hauptleute des Heeres, die Hauptleute über tausend und über hundert, die aus dem Feldzug kamen, und sprach zu ihnen: Warum habt ihr alle Frauen leben lassen?"
(4. Mose 31,14-15)

"So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben."
(4. Mose 31,17-18)

"Wenn eine Jungfrau verlobt ist und ein Mann trifft sie innerhalb der Stadt und wohnt ihr bei, so sollt ihr sie alle beide zum Stadttor hinausführen und sollt sie beide steinigen, dass sie sterben, die Jungfrau, weil sie nicht geschrien hat, obwohl sie doch in der Stadt war, den Mann, weil er seines Nächsten Braut geschändet hat; ..."
(5. Mose 22,23-24)

"Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; ..."
(3.Mose 20,13


Bei den "heiligen Büchern" hat der Eine beim Anderen abgeschrieben, die tun sich untereinander nicht viel.


melden
Anzeige

Islam - Eine friedliche Religion?

16.10.2014 um 17:25
@emanon
Jedoch ist es so, dass die Lesart in der heutigen Zeit nur beim Koran so extrem "offensiv" ist.
Man stelle sich vor ein Kardinal würde dazu aufrufen Moslems zu töten.
Ähm Anmerkung, werden die genannten Bibelzitate von einem Staat so ausgelegt? Oder gibt es Christen die diese Passagen los Grundlage für ein Rechtssystem wollen?


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden