weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.546 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

27.11.2014 um 00:58
PS: Würde jeder nach dem Koran leben*, gäbe es keine hungernden Menschen in Afrika und keinen Bomben in Palästina und kein Blut in Syrien.t
wo hat der Koran seine Gebote her? sind sie nicht ein Teil aus dem alten Testament?
Wieso laufen Frauen dort herum mit Kopfbedeckung..., hat Gott sie so geschaffen mit Kopfbedeckung?@Bordo_Bereli

freundliche Grüße krieg ich Antworten?


melden
Anzeige
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

27.11.2014 um 01:05
leserin schrieb:wo hat der Koran seine Gebote her?
Ist das Dein ernst?
leserin schrieb:sind sie nicht ein Teil aus dem alten Testament?
Nach dem Motto: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst?
leserin schrieb:Wieso laufen Frauen dort herum mit Kopfbedeckung
Einfach mal die Frauen fragen. Wo "dort" ist, weisst Du wahrscheinlich selber nicht...
leserin schrieb:hat Gott sie so geschaffen mit Kopfbedeckung?
Hat Gott uns mit irgend einer "Bedeckung" geschaffen?
leserin schrieb:freundliche Grüße
Jo...




Ich frage mich wie lange ich das noch durchhalte...


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

27.11.2014 um 01:36
@Bordo_Bereli
Bordo_Bereli schrieb:Ich frage mich wie lange ich das noch durchhalte...
Nicht lange.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

27.11.2014 um 01:38
Bordo_Bereli schrieb:Nach dem Motto: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst?
ja vor allem wenn Gebote dann einfach geändert werden. Es heißt Du sollst nicht morden.

der Koran schreibt, ausser Andersgläubige, u.s.w.

das ist wie wenn Gott gesagt hätte

Du sollst nicht rauchen , ausser Marlboro.. --- siehst Du das anders?
Bordo_Bereli schrieb:Einfach mal die Frauen fragen. Wo "dort" ist, weisst Du wahrscheinlich selber nicht...
aus ihrem Glauben, von dort.., denn der Islam ist ja wie das Christentum, weltweit.

Gott hat den Menschen nicht mit Kopftuch geschaffen, auch wenn es als Schmuck gilt und aus Schutz vor Männer.
Bordo_Bereli schrieb:Hat Gott uns mit irgend einer "Bedeckung" geschaffen?
ja, mit der natürlichen Bedeckung.
Bordo_Bereli schrieb:Hauptsache die Ungläubigen werden in der Hölle so richtig durchgegrillt bis in alle ewigkeiten. :D
Ein Mensch , der Gott folgt, wünscht sich nicht die Strafe für andere, er wünscht sich die Umehr..

Gott ist nicht voller Hohn.




mit freundlichem Gruß , :-)


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

27.11.2014 um 01:53
Bordo_Bereli schrieb:Göttliche Gerechtigkeit ist natürlich ein Teil des Islams!
Yay, sogar die Frauen bekommen nach dem Märtyrertod einen Krümel davon ab. :popcorn:

Ach, bei fast allen Religionen dringt der patriarchalische Grundtenor durch. Von Männern für Männer sozusagen - eigentlich wie im Porno... :D Wer sich von irgendeinem Märchenbuch fernsteuern lassen will, der soll damit seelig werden. Finde die gängige Indoktrination von Kindern einfach schlimm. Die saugen das auf, ohne zu hinterfragen.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

27.11.2014 um 02:26
leserin schrieb:ja vor allem wenn Gebote dann einfach geändert werden.
Der Koran ist also etwas kopiertes und dann im Quelltext manipuliertes? Du hast dich aber schon mehr als 5 Minuten mit dem Thema beschäftigt? Wenn ja, spüre ich davon recht wenig.
leserin schrieb:...Es heißt Du sollst nicht morden... der Koran schreibt, ausser Andersgläubige...
Aha. Da steht wo?

Anmerkung: Es gibt ausnahmen, die das töten legitimieren. Wobei es dabei aber viele Dinge zu beachten gibt.
leserin schrieb:Gott hat den Menschen nicht mit Kopftuch geschaffen, auch wenn es als Schmuck gilt und aus Schutz vor Männer.
Was soll mir das jetzt sagen?
leserin schrieb:ja, mit der natürlichen Bedeckung.
Ich kam nackt auf die Welt... Wurdest Du mit Blättern vor den Busen, Vagina und Arsch geboren?
leserin schrieb:Ein Mensch , der Gott folgt, wünscht sich nicht die Strafe für andere...
Eigentlich war der Beitrag von mir mehr Sarkastisch geprägt, aber ich muss dir trotzdem widersprechen. Menschen die Gott folgen, wünschen sich sehr wohl Strafe für andere. Wer die "anderen" sind, kann erst einmal "offen" bleiben.

Haben wir es bei dir mit einer Art "Naturgeist" zutun?
Zoelynn schrieb:Nicht lange.
Jetzt müsste man nur wissen wie Du mich verstanden hast. :)
whatsgoinon schrieb:Yay, sogar die Frauen bekommen nach dem Märtyrertod einen Krümel davon ab.
Dazu kann ich dir was sagen... Du bist a) falsch informiert oder hast b) die falsche Übersetzung gelesen. In den Stellen wo es um den Märtyrertod geht, werden beide Geschlechter angesprochen, nicht nur die Männer, wie oft fälchlicherweise übersetzt wird. Sprich: Du kannst gar nicht behaupten wer was "bekommt".


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

27.11.2014 um 06:29
Bordo_Bereli schrieb:Übrigens sagt Dein Beitrag einiges über Dich aus. Statt mir als normaler Mensch mindestens in den einen Punkt recht zu geben (das Menschen für nichts ihr Leben verlieren), nutzt Du meinen Beitrag aus, um gegen mich zu hetzen und zu aggieren. Du willst in jeden Beitrag klar stellen das Du gegen mich und alle anderen Moslem bist.

Das ist für mich ein weiterer Beweis, dass Du egal - was ich - sage oder egal was - der Koran - sagt dagegen bist und es solange drehst und wendest bis es gegen mich oder den Koran angewendet werden kann.

Du bist ein widerlicher Mensch. Du ekelst mich an.

Das übrigens genau das was ich mich "ehrlichkeit" meinte, als ich anfing hier zu schreiben. Anwälte agieren ja ähnlich...

Es ist schon okey wenn Du nicht an den Koran glaubst. Es ist okey wenn Du denkst der Islam sei nicht Friedlich. Es ist auch okey wenn Du uns Muslime gerne aus den Augen, Sinn und der Welt haben möchtest. Es ist okey... aber dann sag das auch. Dann brauch ich meine Zeit auch nicht mit dir und deinen Beiträgen zu verschwenden. Vielleicht wäre dann ein neuer Thread wie "Wie werden wir die Moslems los?" angebracht.
Und Booooom... Wir sind in der Opferrolle geschlüpft! Ich hab null problem mit einem Moslem ... Ich würd mich nie anmasen den Glauben eines Menschen in Frage zu stellen, solange dieser ihn FÜR SICH auslebt...

Du bist hier gestartet mit Sprüchen wie: ich zeig euch.. Das was ihr alle denkt ist falsch... Ich überzeug euch etc. Am schluss aber hast Du genau das Gesicht gezeigt, was den nichtmuslimen Angst macht. Wen Du schreibst: ja Du kanns machen was Du willst, wirst aber in der Hölle landen... Dan frage ich mich echt ob dir ein Vogel ins Gehirn geschissen hat.. Du versuchst ja nichts anderes zu tun wie ein Pierre Vogel nur in einer hübscheren Verpackung. Dein Statement ist sonnenklar: der Koran ist der einzig richtige Weg! Und das ist was bervt! Das ist was die Leute "ISLAMOPHOB" werden lässt... Dieses von oben ab schauen und denken das Du durch deinen Beduinenhandbuch mehr weist und draufhast wie andere...

Du kannst gerne deine Religion ausleben wie Du willst, solange Du mir nicht erzählen kommst das mein Weg der falsche ist und deiner nicht!! Und das tust Du hier...

Bezüglich unseren letzten posts... Du sprichst von Güte und liebe... Kannst mir aber immer noch nicht erklären wieso bei 1.5 miliarden menschen niemand den arsch bewegt, leidende kinder zu helfen... Die katholische kirche hat 100000 fehler gemacht in ihrer vergangenheit und begeht heute noch vergehen. Trozdem lese ich von zig priestern, nonnen, gläubigern die statt in einem forum rumzuplappern wie gütig sie sind dank ihrer religion, sich aufmachen und hilfswerke gründen in abgelegenen ecken der welt um zu helfen. Wohlverstanden, ich kritisiere als erster die Kirche...

Aber he, mach weiter in der Opferrolle...


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

27.11.2014 um 06:30
Bordo_Bereli schrieb:Wieso fangen wir bei mir an? Fangen wir bei DIR an...
Fang doch an und zeigs mir... Bin gespannt


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

27.11.2014 um 06:44
kann nur schreiben MANCHE sollen ihre perspektivlosigkeit anders bekämpfen. Es kommt auf den richtigen kampf an.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-09/islamisten-mansour-rueckkehrer

Junge leute ohne arbeit, ist nix. Wohin mit ihre power?
Schaue doch die hyperaktiven an, großmäuler sind meist verunsichert, haben wenig selbstbewusstein. Allerdings ohne arbeit, staut sich so manches. Nicht gut.

Keine geld, keine freundin, ganz einfach, man wird beeinflussbar. Man muss lange genug lesen, argumenten haben viele, manche in erste instanz sehr logische. In zweite instanz nicht.

Da gibt es ganz einfache schlichte logische fragen die es zu beanworten gilt..

Finde den islam verteufeln absolut daneben, so wie ich es daneben finden die christen oder atheisten zu verteufeln. Die wahre unglaubige sind die, , die köpfe rollen lassen, frauen unterdrücken wollen. Ohne zu überlegen! Ohne mal sich selbst zu hinterfragen. Ehrlich ohne umschweife.

Keine liebe, bisschen mühe in die beziehung, wenn Mann sich selbt so gar nicht in frage stellt, mh...

Ich lernte, Mann soll Frau sehr schätzen. Vorausgesezt, es ist respekt da, was meist nur bassiert auf zuneigung.

Und nicht auf gewalt.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

27.11.2014 um 08:36
@leserin
Der Zigarettenvergleich ist doch mal total unpassend!


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

27.11.2014 um 08:44
Der Koran hat nichts Göttliches, er ist das Produkt seiner Zeit, geschrieben aus einem patriarchalischen Weltbild und gespickt mit Fehlern, die ein allwissendes Wesen (oder Gott, Entität, was auch immer) sich niemals leisten würde. Die "Entschuldigung", Uthman hätte mit seiner Redigierung den Bockmist verursacht, haben sich die Muslime ja selbst verbaut indem sie den Koran als wörtliche Offenbarung Allahs verkaufen und sich und der Welt einreden wollen, das nichts verändert wurde.
Der einzige Zweck dahinter ist wohl sich von anderen Religionen abzuheben.
Wie sinnvoll es ist, wenn man das Dogma nur aufrecht erhalten kann wenn man sich selbst permanent belügt bzw. das selbstständige Denken einstellt, muss jeder für sich selbst beurteilen.
Schaut man sich an wie hier mantraartig die Wunder des Koran vorgetragen werden, die nicht nur keine Wunder sondern auch noch fehlerbehaftet sind, dann versteht man auch die Indoktrination der Kinder. Später bedarf es schon einer ausgeprägt selektiven Wahrnehmung um die ganzen Kröten zu schlucken, die der Islam vor sich hertreibt.
Neben den fehlerhaften Wundern wird ja auch gerne die "Unnachahmlichkeit" des Koran beschworen und dass er in "fehlerloser Sprache" (Sure 43, 2-4) und der "Mutter der Schrift" offenbart wurde. Auch das Versmass wird gerühmt.
Der Koran ist in einfacher Reimprosa geschrieben was damals durchaus üblich war , Sadschʿ (arabisch ‏ سجع‎, DMG saǧʿ), die Mohammed aber anscheinend eher unterdurchschnittlich beherrschte
Der deutsche Orientalist Theodor Nöldeke hat in seiner heute noch wegweisenden Studie Zur Sprache des Korāns. I. Der Korān und die 'Arabija[3] die stilistischen Eigentümlichkeiten der koranischen Redekunst anhand von zahlreichen Beispielen dargestellt und die Ansicht vertreten, dass Mohammeds Umgang mit dem Sadschʿ in vieler Hinsicht Mängel aufweise und oft nicht das Niveau der zeitgenössischen oder frühislamischen Dichter erreiche. Die oft beobachteten Wiederholungen von Reimwörtern, die Schlusssätze der Verse dienten demnach „oft nur zur Ausfüllung des Reims oder wenigstens zu einer gewissen Abrundung“. Und: „Des, wenn auch noch so unvollkommenen, Reimes wegen musste der Rede viel Zwang angetan werden […]. Muhammed hat gewiß viel über den Inhalt seiner Offenbarung meditiert, ehe er sie ans Licht gab, aber wenig über ihre Form.“[4]
Wikipedia: Sadsch
Aber wen interessiert das, wenn es mit dem zusammengeklitterten Weltbild nicht übereinstimmt?
Hände über die Augen, Finger in die Ohren und glücklich sein. :D

@leserin
leserin schrieb:Wieso laufen Frauen dort herum mit Kopfbedeckung..., hat Gott sie so geschaffen mit Kopfbedeckung?
Wieso laufen Frauen so herum mit Kopfbedeckung..., hat Gott sie so geschaffen mit Kopfbedeckung?

onlineImage.jpeg

Wie du siehst habe ich lediglich das Wort "dort" in deiner Frage durch das Wort "so" ausgetauscht. Der Sinn deiner Frage wird dadurch nicht berührt und ich bin sicher, dass du dir nun selbst eine Antwort geben kannst. Wenn du hier nicht anhältst, einen Schritt weitergehst und akzeptierst, dass es die unterschiedlichsten Gründe geben kann ein Kopftuch zu tragen, dann wird die die "Sinnhaftigkeit" deiner Frage so richtig bewusst werden.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

27.11.2014 um 10:13
@Bordo_Bereli
Bordo_Bereli schrieb:Der Koran ist also etwas kopiertes und dann im Quelltext manipuliertes? Du hast dich aber schon mehr als 5 Minuten mit dem Thema beschäftigt? Wenn ja, spüre ich davon recht wenig.
Und tötet niemand, den (zu töten) Allah verboten hat, außer wenn ihr dazu berechtigt seid! Wenn einer zu Unrecht getötet wird, geben wir seinem nächsten Verwandten (walie) Vollmacht (zur Rache). Er soll (aber) dann im Töten nicht maßlos sein (und sich mit der bloßen Talio begnügen). Ihm wird ja (beim Vollzug der Rache) geholfen (innahuu kaana mansuuran).
-------------
das ist Gebot
-------------------------------------
Sure 5, Vers 33: Siehe, der Lohn derer, welche Allah und Seinen Gesandten befehden und Verderben auf der Erde betreiben, ist nur der, daß sie getötet oder gekreuzigt oder an den Händen und Füssen wechselseitig verstümmelt oder aus dem Lande vertrieben werden. Das ist ihr Lohn hienieden und im Jenseits wird ihnen schmerzliche Strafe.
----------------------------------------------
Gott wird richten..

der Mensch soll nicht Morden und noch weniger richten.

----------------------
Bordo_Bereli schrieb:Ich kam nackt auf die Welt... Wurdest Du mit Blättern vor den Busen, Vagina und Arsch geboren?
Du weisst , dass ich die Kopfbedeckung meine , die der Frauen.
die natürliche Kopfbedeckung.., da wächst dem Menschen , Haar.. da braucht man Gott nicht verbessern , als sei diese Kopfbedeckung nicht gut genug.., und es nochmal mit einem Tuch bedecken, so als wäre Gottes Werk nicht gut genug.
wokffan123 schrieb:Der Zigarettenvergleich ist doch mal total unpassend!
Nein , war sie nicht .

Gott war ganz Deutlich, Du sollst nicht morden . Punkt.

das ist genauso wie , wenn ich zu jemanden sage. Du sollst nicht rauchen. Punkt.
Im Koran steht..

-----------
Sure 5, Vers 33: Siehe, der Lohn derer, welche Allah und Seinen Gesandten befehden und Verderben auf der Erde betreiben, ist nur der, daß sie getötet oder gekreuzigt oder an den Händen und Füssen wechselseitig verstümmelt oder aus dem Lande vertrieben werden. Das ist ihr Lohn hienieden und im Jenseits wird ihnen schmerzliche Strafe.----
------------------------------------
das ist nicht von Gott.
Gott ist voller Barmherzigkeit und Gnade.
--------------------
LG Euch


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

27.11.2014 um 10:36
leserin schrieb:Gott ist voller Barmherzigkeit und Gnade.
Latürnich, sieht man hier.

12 Denn ich will in derselben Nacht durch Ägyptenland gehen und alle Erstgeburt schlagen in Ägyptenland, unter den Menschen und unter dem Vieh, und will meine Strafe beweisen an allen Göttern der Ägypter, ich, der HERR. (4. Mose 33.4) 13 Und das Blut soll euer Zeichen sein an den Häusern, darin ihr seid, daß, wenn ich das Blut sehe, an euch vorübergehe und euch nicht die Plage widerfahre, die euch verderbe, wenn ich Ägyptenland schlage.
Aus der Lutherbibel

Da macht sich Gott keinerlei Gedanken darüber ob die Kinder Schuld auf sich geladen haben, er mordet mal so eben jeglichen Erstgeborenen eines Volkes, ganz gleich ob gerade entbunden oder schon älter. Das ist neben himmelschreiender Ungerechtigkeit auch noch zutiefst rassistisch.
@leserin
Du lieferst gerade ein schönes Beispiel für die selektive Auffassungsgabe und die Tendenz Unliebsames auszublenden, damit das selbst zurechtgeklitterte Weltbild keine Risse bekommt.
Womit gleichzeitig belegt wäre, dass es sich bei der Vorgehensweise nicht um ein Alleinstellungsmerkmal islamischen Fanatiker handelt.

Zum Nonnenbeispiel ist dir auch noch nichts eingefallen?


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

27.11.2014 um 10:44
Gott hat aber da was geändert
das steht im Jesaja.., das Alte Testament.

da teilt Gott sich selbst mit: lies mal

10 Höret des HERRN Wort, ihr Fürsten von Sodom! Nimm zu Ohren unsers Gottes Gesetz, du Volk von Gomorra! (Jeremia 23.14) (Klagelieder 4.6) 11 Was soll mir die Menge eurer Opfer? spricht der HERR. Ich bin satt der Brandopfer von Widdern und des Fetten von den Gemästeten und habe keine Lust zum Blut der Farren, der Lämmer und Böcke. (Psalm 50.8) (Sprüche 21.27) (Jeremia 6.20) (Amos 5.22) 12 Wenn ihr hereinkommt, zu erscheinen vor mir, wer fordert solches von euren Händen, daß ihr auf meinen Vorhof tretet? 13 Bringt nicht mehr Speisopfer so vergeblich! das Räuchwerk ist mir ein Greuel! Neumonde und Sabbate, da ihr zusammenkommt, Frevel und Festfeier mag ich nicht! 14 Meine Seele ist feind euren Neumonden und Jahrfesten; ich bin ihrer überdrüssig, ich bin's müde zu leiden. 15 Und wenn ihr schon eure Hände ausbreitet, verberge ich doch meine Augen vor euch; und ob ihr schon viel betet, höre ich euch doch nicht; denn eure Hände sind voll Blut. (Sprüche 15.29) (Jesaja 59.1-3) (Johannes 9.31) 16 Waschet, reiniget euch, tut euer böses Wesen von meinen Augen, laßt ab vom Bösen; (Joel 2.12-13) (Micha 6.6-8) 17 lernet Gutes tun, trachtet nach Recht, helfet dem Unterdrückten, schaffet dem Waisen Recht, führet der Witwe Sache. (1. Samuel 15.22) (Jesaja 1.23) (Jeremia 7.3-7)
emanon schrieb:Zum Nonnenbeispiel ist dir auch noch nichts eingefallen?
was die Nonne betrifft.
Als Adam und Eva nackt waren heißt es--
und sie wurden gewahr, daß sie nackt waren, und flochten Feigenblätter zusammen und machten sich Schürze. (1. Mose 2.25)

da steht nichts , dass sie Kopfbedeckung tragen mussten . Für die Kopfbedeckung haben wir Haare auf dem Kopf. Das ist als würde man Gott verbessern.. Das Haar auf dem Kopf waren nicht gut genug.., wir brauchen Kopftücher.. -- und weswegen muss man im Islam , das Gesicht verstecken? als Frau?


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

27.11.2014 um 10:47
eine preisfrage:
jeder der ein buch liest versteht das gleiche daraus?
gibt es menschen die sinngemäss lesen und andere das schwarz auf weiss?
gibt es intelektuelle unterschiede zwischen lesern?
wenn ja..worum geht es jetzt?


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

27.11.2014 um 11:06
das war doppelt


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

27.11.2014 um 11:07
im Moment um den Koran und die Bibel .., ob Islam eine friedliche Religion ist . Ich denke schon zum Teil , dass sie friedlich ist . Aber laut dem Koran , wird mit Todesstrafe und Verstümmelungen gemordet. Scharia. Man glaubt , amn muss selbst richten . der islamische Staat , mordet .. nicht mehr nicht weniger, wir sahen die Köpfungen und , und und.. in den Nachrichten. Obwohl, sie die alten Bücher kennen , die Thora.. und es steht deutlich , Du sollst nicht morden.
Bordo_Bereli schrieb:PS: Würde jeder nach dem Koran leben*, gäbe es keine hungernden Menschen in Afrika und keinen Bomben in Palästina und kein Blut in Syrien.

* Damit meine ich nicht den Glauben selbst, sondern die Regeln unter den Menschen.
man nutzt die Scharia.. Kreuzigungen , und und und.

er sagt , würde jeder nach dem Koran leben , gäbe es kein Blut.., warum? weil alle perfekt sich vor Gott verhalten würde.. aber die Sünde@Bordo_Bereli lebt im Fleisch. Und es ist nicht ein einziger Mensch , der ohne Fehler ist . demnach , dürften auch keine Menschen leben , die den Islam leben.
Denn , wer die Gebote nur im Geringsten bricht, hat sie gebrochen.
@pfeffer68
man richtet Menschen qualvoll .. , weil sie der Scharia folgen. Obwohl Gott schon in den alten büchern sagt. Er richtet.. und es heißt richtet nicht, auf dass ihr nicht verurteilt werdet.
das steht in den alten Büchern und wird im neuen Testament wiederholt.

Warum sollen wir nicht richten , weil Gott das allein macht. Wir alle wissen , dass man in der Hölle landet, wenn man nicht glaubt,nicht vertraut, wenn man Gott lästert und so weiter..

das ist schon die Strafe für brechen der Gebote.

eines der wichtigesten Gebote-- Bordo Bereli hoffte, die Hölle , für Abtrünige

**Bordo_Bereli schrieb:
Hauptsache die Ungläubigen werden in der Hölle so richtig durchgegrillt bis in alle ewigkeiten.**
Jesus lehrte nicht nur die Nächstenliebe,sondern auch die Feindesliebe.

Das ist Hohn und Spott , was lehrt Allah über Barmherzigkeit?@Bordo_Bereli
Gott wird richten.., aber voller Gnade und Barmherzigkeit..und das steht auch in den alten Büchern. Er zeigt es zum Beispiel in Erste Könige im Kapitel Siebzehn

Jesus sagte im Neuen Testament
Selig sind die Blinden, denn sie werden sehend werden.

Gott hat den Neuen Bund im alten Testament angekündigt.. in den alten Büchern.- der Islam kennt die alten Bücher.., was steht darin @Bordo_Bereli ?

es steht geschrieben--

in den alten Büchern..

"Siehe, es kommen Tage - spricht Jahwe -, da werde ich mit dem Hause Israel [und dem Hause Juda] einen neuen Bund schließen. Nicht wie der Bund, den ich mit ihren Vätern geschlossen habe, damals als ich sie bei der Hand nahm und aus dem Lande Ägypten herausführte, diesen Bund - meinen Bund -: sie haben ihn gebrochen, obwohl ich ihr Herr war, spricht Jahwe. Sondern das ist der Bund, den ich mit dem Hause Israel nach jenen Tagen schließen werde, spricht Jahwe: Ich werde mein Gesetz in ihr Inneres legen und ihnen ins Herz hinein schreiben, und ich werde ihr Gott sein, und sie werden mein Volk sein. Dann brauchen sie sich nicht mehr gegenseitig zu belehren und einer zum anderen sagen: "Erkennet Jahwe!" Sondern sie alle werden mich erkennen, klein und groß, spricht Jahwe. Denn ich vergebe ihre Schuld und denke nicht mehr an ihre Sünde." (Jer 31,31-34)

LG EUch


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

27.11.2014 um 11:43
@leserin
leserin schrieb:Gott hat aber da was geändert
das steht im Jesaja.., das Alte Testament.
Was ändert das an den Beweggründen und den Morden?
leserin schrieb:was die Nonne betrifft.
Als Adam und Eva nackt waren heißt es--
und sie wurden gewahr, daß sie nackt waren, und flochten Feigenblätter zusammen und machten sich Schürze. (1. Mose 2.25)

da steht nichts , dass sie Kopfbedeckung tragen mussten .
Was sagst du denn zur Kopfbedeckung der Nonnen?
leserin schrieb:Für die Kopfbedeckung haben wir Haare auf dem Kopf. Das ist als würde man Gott verbessern.. Das Haar auf dem Kopf waren nicht gut genug.., wir brauchen Kopftücher...
Haben die keine Haare auf dem Kopf?
Wollen die Gott verbessern?
Sind ihnen die Haare nicht gut genug?


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

27.11.2014 um 12:03
@emanon
Nur mal so ,Erstgeburt ist der erste Sohn oder Tochter,das kann auch Erwachsene treffen.
ZB. Vater 60 Erstgeborener 40.das betraf weit mehr als bloß Kinder.


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

27.11.2014 um 12:09
@Zoelynn
Da hast du recht, macht die Sache aber auch nicht besser. ;)


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Karma, - Definition106 Beiträge
Anzeigen ausblenden