weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.656 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam

Islam - Eine friedliche Religion?

20.11.2014 um 22:59
@libertarian
Könntest du das was ich dir geschrieben habe noch mal durchsehen. Wenig genug war es ja
und dir ehrlich die Frage stellen inwieweit das was du in deinem Letzten Beitrag geschrieben hast einen Bezug dazu hat.

Ich sehe die akute Gefahr dass du gerade nicht mit mir spricht sondern mit einem Strohmann in deinem Kopf.
libertarian schrieb:Aber kannst du es dir denn gar nicht vorstellen,
Du würdest überrascht sein was ich mir alles vorstellen kann...
libertarian schrieb:Muss man so hartnäckig darauf beharren, dass Islamismus überhaupt nichts mit dem Koran und der Sunnah zutun haben könnte
Mohammed hat im arabischen Mittelalter gelebt und das hat seine Handlungen geprägt.
Jeder der versucht ihn 1:1 zu kopieren, wird sich also wie eine Mensch aus dem Mittelalter verhalten. Und damit nach heutigen Masstäben barbarisch.
Aber Hast du mal das AT gesehen? was Mose oder Josua so abgeszogen haben? Wer sich die 1:1 als vorbild nimmt wird zu einer noch grösseren Katastroph.
HAben wir deshalb Angst das unsere Jüdischen Mittbürger anfangen könnten Frauen zu steinigen oder genozit zu begehen?
Nein...die haben gelernt welche stellen ihres heiligen Buches man besser nicht zu wörtlich nimmt.
Und dass können Muslime genauso und haben es zu einem signifikanten Teil auch schon getan
Salafisten(Eine spielart des Islamismus) definieren sich praktsich dadurch dass sie das bis dato nicht geschafft haben.
libertarian schrieb:Und muss man Leute wie mich, die da nachforschen und zu bestimmtem Meinungen und Schlüssen kommen, diffamieren
Schwer zu sagen... dazu müsste man wissen zu welchen Meinungen oder schlüssen du so gekommen bist.

Das letzte was ich getan habe was man als diffamieren bezeichen kann war im Threat über Hooligans gegen Salafisten ein Werbeplakat zum Film Alien vs Predator zu posten.
Aber soweit es mich betrifft geht das noch unter Satire


melden
Anzeige

Islam - Eine friedliche Religion?

20.11.2014 um 23:17
Nightshadow81 schrieb:Scheinbar hast Du von Religion schlicht und einfach keinen Plan-sonstn würdest Du einfach mal dein Hirn einschalten ehe Du solches Blech von Dir gibst . Offensichtlich ist für Dich ja jede Religion scheiße-warum Du dann hier noch mitliest und mitschreibst wird wohl Dein persönliches Geheimnis bleiben .
Religion ist, solang sie den freien Geist des Menschen einschränkt, Bullshit!! Das ist meine Meinung... Warum ich hier poste? Wieso stellst Du mir eine solche Frage?


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

20.11.2014 um 23:18
emanon schrieb:Als der Papst von der Satirezeitschrift "Titanic" mit bepisster Soutane dargestellt wurde (damals ging es wohl um eine undichte Stelle im Vatikan) liefen die Gläubigen auch Sturm und der Pope himself strengte meines Wissens sogar einen Prozess an.
Das kann man mit den Mohammedkarikaturen vergleichen. Dass da zusätzlich noch Morddrohungen gegen die Zeichner der Karikaturen ausgestossen wurden unterblieb meines Wissens gegenüber der "Titanic", aber das waren auch bei den Islamgläubigen nur Einzelfälle.
Kein Grund eine ganze Religionsgemeinschaft in Sippenhaft zu nehmen.
Kann mich nicht erinnern das der Karikaturist dan ermordet wurde oder?!


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

20.11.2014 um 23:21
AnnJuJutsu schrieb:Ein "Salafist" ist noch längst kein Terrorist.
Doch das ist er. Den er verbreitet terror, angst!! Ein Terrorist ist nicht blos jemand der jemanden tötet sondern jemand der andere einschüchtet... Und ei Salaffi tut genau das... Er verbreitet Angst!!


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

20.11.2014 um 23:24
@JPhys2
Ich bin, was dieses Thema angeht, vorbelastet. Da meinen Leute einen diffamieren zu dürfen, weil man sagt, dass bestimmte Verse eigentlich die Absicht gehabt haben könnten, einen "Eroberungskrieg" (Islamisten sagen eher: Befreiung, Öffnung, siehe den Begriff Futuh vor einer Seite) zwecks Etablierung der Scharia (Vers: Kämpft gegen diejenigen, die gegen euch kämpfen) statt der auf den ersten Blick zu meinenden Verteidigung zum Zweck gehabt haben zu können. (Wobei bestimmte Verse aus dieser Sura durchaus Verteidigung darstellen.) Oft von Leuten, die meinen, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, und einem Ahnungslosigkeit unterstellen zu können, ohne aber wahrscheinlich selbst sich mal den Koran wirklich ganz durchgelesen zu haben. Und vor allem, ihn aufrichtig gelesen zu haben. Übrigens ein netter Vers dazu sinngemäß zitiert (Ihr Gläubigen, seid Gott gegenüber aufrichtig in der Religion, auch wenn es den Götzendienern zuwider ist).

Ja, auch das AT hat Einiges zu bieten. Ich sehe es aber nicht als Zufall an, dass der Großteil der Rabbis kaum bis nie eine dem Dschihad vergleichbare Ideologie gesponnen hat und sich auch von den Steinigungen distanzieren sollten. Das liegt für mich in der Struktur beider Schriften zugrunde, die ich als unterschiedlich erachte. (Das AT hat die Völkermorde schon in seinem Text historisiert, teils gar abrogiert, Gott manchmal über seine eigene Grausamkeit gar Reue empfunden und gelobt, es nie mehr zu machen, ist mehr national und geographisch gebunden, verfolgt verschiedene Meinungen und eine Linie bis letztlich das Exil und die Tempelzerstörungen folgen, bishin dann die Prophetien in Erscheinung treten, welche das weitere Gesehehen eigentlich ausdehnen bis zum Erscheinen des versprochenen Messias usw.)

Eigentlich vertrete ich kurz gesagt die Meinung, dass Islamismus eben schon was mit Koran und Sunnah zutun hat und Mohammed keine weiße Weste hatte. Den genannten Vers deute ich aus dem, was ich hier die letzten Beiträge von mir geschrieben habe, eben so, wie ich ihn deute, mitsamt Hinzuziehung von Sunnah, Ahadith und Briefen Mohammeds an etwa Byzanz und Persien, weiterhin den anderen Koran-Versen (Siehe man gerade Sura 9.29-31), die auch dann zeigen, warum es in besagter Sura (Müsste glaube ich 2.190-194) sein, dann auch steht "Dann darf es kein feindseliges Vorgehen mehr geben, es sei denn wider die Ungerechten." Warum keines mehr als gegen die Ungerechten? Weil dann die Scharia etabliert ist, und die Herrschaft dieser klar definieren würde, was Recht und was Unrecht sei. So etwa Unzucht etwa mit Peitschenhieben zu bestrafen.

Ich bin halt auch der Meinung, dass sich Leute wie der Khomeini und so ihre Ansichten nicht aus den Fingern gesaugt haben, sondern im Gegenteil sich sogar sehr streng an das literale Fundament gehalten haben.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

20.11.2014 um 23:26
emanonvor 6 Stunden
@Brunche
Und als die religiös Gehandicapten Ritter des Ku Klux Klan die Schwarzen henkten und ihren krusden Rassenhass lebten, da bist du auf die Strasse gegangen und hast demonstriert und von allen Christen gefordert sich davon zu distanzieren und als sie die Häuser abfackelten haben da sich die Christen gegen sie erhoben?
Oder galt
"Und die weltweit 1,8 Milliarden Christen bleiben zu Hause. Sie verharren verwirrt, zweifelnd, schweigend – sie gehen nicht auf die Straße, um gegen die christlichen Mörder des KKK zu protestieren."
?
Wan war das? Gestern?? Diese vergleiche ziehen nicht viel... Den was willst du damit sagen? Weil andere einen Fehler vor Jahren machten, müssen diese nun auch Fehler machen dürfen??


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 00:11
Tankster schrieb:Doch das ist er. Den er verbreitet terror, angst!! Ein Terrorist ist nicht blos jemand der jemanden tötet sondern jemand der andere einschüchtet... Und ei Salaffi tut genau das... Er verbreitet Angst!!
Ziemlich gemütliche Definition xD


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 00:20
Mich wundert dass einige Leute ihre Religion so derart verteidigen als gebe es kein morgen.Dabei verteidigen sie nicht nur den glaube sondern auch den Verstand mit Argumenten (reaktive Gedanken)die von anderen bekommen haben ohne dabei sich selbst zu fragen ,
- Was machen die anderen mit mir ,bin ich das wirklich ?
- Was ist aus mit geworden ?
- Was gaukelt mir den Verstand schon wieder ?
Die Gesichte bestätigt (und die Resultaten vergleicht) ,das wir in einen Kollektiven Wahnsinn leben.


übrigens...

ist der Islam auch mit einen Kollektiven Wahnsinn zu vergleichen. ;)


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 06:30
@emanon
Warum startest du hier ein Ablenkungsmanöver mit dem KKK?
1. Der KKK Geheimbund ist zwar eine radikal protestantische Organisation, aber keine Religion.
2. Der KKK handelt vorwiegend aus rassistischen Gründen, nicht aus religiösen...
3. Rassismus hat selten was mir Religiosität zu tun. Es gibt auch atheistische Rassisten....
4. Soweit mir bekannt ist, gibt es in der Bibel keine Berechtigungsgrundlage, andersfarbige Menschen zu töten. Falls ich mir irre, kannst du mich gerne berichtigen. Der IS hingegen, beruft sich explizit auf den Koran bzw. auf Mohammed um ihre grausamen Taten zu rechtfertigen.
5. Sowohl IS-Kämpfer wie auch KKK-Ritter sind feige Mörder. Das Thema KKK ist somit für mich erledigt.
Kernaussage meines letzten Posts ist aber folgende:
Brunche schrieb:Sie bleiben zu Hause, weil sie wissen, dass diese Mörder die Regeln des Propheten wörtlich nehmen – und sie selbst nicht.
Das bedeutet ja dann wohl, das Muslime die keine Ungläubige umbringen, den Propheten nicht wörtlich nehmen, zumindest gemäß Aussage des "Welt"-Kommentators... ist ein Muslime der den Propheten nicht wörtlich nimmt ein guter Muslime?
emanon schrieb:Das kann man mit den Mohammedkarikaturen vergleichen. Dass da zusätzlich noch Morddrohungen gegen die Zeichner der Karikaturen ausgestossen wurden unterblieb meines Wissens gegenüber der "Titanic", aber das waren auch bei den Islamgläubigen nur Einzelfälle.
Kein Grund eine ganze Religionsgemeinschaft in Sippenhaft zu nehmen.
Ich weiß nicht, warum du das verharmlost. Dass ein konkreter Mordkomplott gegen einen Zeichner verhindert wurde, habe ich dir bereits geschrieben. Die ganze islamische Welt war in Aufruhr. Regierungen und Staatsoberhäupter haben sich eingeschaltet. Die ganze Chronik kannst du im Wiki-Artikel nachlesen den verlinkt habe. Dir die Mühe zu machen den Artikel zu lesen, musst du schon selber...


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 10:22
@JPhys2
"Aber Hast du mal das AT gesehen? was Mose oder Josua so abgeszogen haben? Wer sich die 1:1 als vorbild nimmt wird zu einer noch grösseren Katastroph."


Das wird wohl eher nicht passieren. Mose und Josua erhielten keine Anweisungen wie sie mit allen "Ungläubigen" verfahren sollen, sondern ihre Anweisungen beziehen sich nur auf dem jeweiligen Konflikt. Lies doch einmal das Alte Testament, dann wirst du feststellen das die Juden dort sehr oft selber besiegt und versklavt werden. Außerdem haben die Juden die 10 Gebote die ja an sich sehr gut sind. Das ist ein sehr wichtiger Unterschied im vergleich zum Koran, wo die Welt nur in Muslime und nicht Muslimen unterteilt wird und wo die nicht Muslime als Freiwild freigegeben sind.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 12:14
@TheFake
TheFake schrieb:... Lies doch einmal das Alte Testament, dann wirst du feststellen ...
Lies du mal den Koran bevor du dünnschieß wie das hier
TheFake schrieb:wo die nicht Muslime als Freiwild freigegeben sind
verzapft.

So kann das nicht gehen, andere schlecht zu machen um selbst besser dazustehen. Solche Relativierungen sind fürs Klo.


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 13:25
@Helion
Helion schrieb:So kann das nicht gehen, andere schlecht zu machen um selbst besser dazustehen. Solche Relativierungen sind fürs Klo.
Ich finde das nicht fair von dir. So haben fast alle Muslime argumentiert, mit denen ich über den Islam debattiert habe. Das ist wahrscheinlich die Methodik und fester Bestandteil derer islamischer Glaubenslehren.

In Deutschland herrscht Religions- und Glaubensfreiheit. Daher findet ich es nicht fair von Dir, ihre "Glaubenslehre" anzuprangern. Es mag, wie gesagt, wahrscheinlich ein fester Bestandteil ihrer Lehren sein, andere Glaubensrichtungen als Irrlehre und Irrglauben zu verschmähen. Das sollten wir respektieren, sonst nehmen wir ihnen das Recht auf Glaubens- und Religionsfreiheit. Reiss dich also bitte zusammen.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 13:31
Ein richtiger Gläubiger wird nicht gegen die andere Religionen hetzen. Man sollte sich gegenseitig akzeptieren so wie man ist bzw so wie er glaubt, es sei denn er ist ein Extremist das ist dann was anderes.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 14:45
Venom schrieb: Ein richtiger Gläubiger wird nicht gegen die andere Religionen hetzen. Man sollte sich gegenseitig akzeptieren so wie man ist bzw so wie er glaubt, es sei denn er ist ein Extremist das ist dann was anderes.
Eine echt bombige Meinung dann frage ich mich warum seitens der islamgläubigen und ihrer Prediger vor allem gegen die anderweitigen Religionen gehetzt wird ..... vor allem ruft der Koran selbst dazu auf .
Einige scheinen ja damit zu hetzen und ständig Unruhe zu stiften , hier wird gegen alles gehetzt was in deren Augen ungläubig ist -und wenn man der Religionsgemeinschaft nicht angehörig ist gilt man
als Feind - und was mit denen gemacht wird zeigen die neuesten Nachrichten ja mehr als deutlich .


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 14:53
@Nightshadow81
Nightshadow81 schrieb:or allem gegen die anderweitigen Religionen gehetzt wird ..... vor allem ruft der Koran selbst dazu auf
Sicher hast du dazu eine Schriftstelleim Koran
Hetzte
Abwertend wird damit laut Duden die Gesamtheit unsachlicher, gehässiger, verleumderischer, verunglimpfender Äußerungen oder Handlungen bezeichnet, die Hassgefühle, feindselige Stimmungen und Emotionen gegen jemanden oder etwas erzeugen.


melden
Ctrl-C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 15:07
Der Koran ist nichts anderes als ein Buch. Und ein Buch kann weder töten noch Terroranschläge verüben noch sonst was. Das machen Menschen. Die Menschen, die dem Koran folgen, haben weder Verstand noch Moral. Denn wenn der Gott/Allah wirklich allmächtig ist, dann war es für ihn kein Problem, einen Mensch zu kreieren, der ab Werk schon an ihn glaubt. Das ist aber nicht der Fall gewesen, so ist der Mensch absichtlich nicht gläubig als Moslem oder Christ geboren wird.

Obwohl ich selbst an Gott glaube, würde ich nie und niemals meine Religion mit oder ohne Gewalt verbreiten. Erstens, mein Kopf ist nicht nur dafür da, um in ihn bzw. damit zu essen. Zweitens, weiß ich, dass töten nicht gerade gut ist. Und drittens, kann ein Buch oder eine Schrift, die zum Töten Andersgläubiger aufruft, nicht vom Gott stammen, der Menschen absichtlich ohne Furcht vor sich selbst erschaffen hat.

Also wer weder Gehirn noch Moral hat, findet für seine Untaten immer schon eine Rechtfertigung. Und diejenigen, die Verständnis dafür zeigen, sind auch nicht vier besser.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 15:09
Aber der Koran ruft in seinen Suren dazu auf -zum Beispiel in dieser hier . Und die Menschen nehmen diese Suren wöprtlich und bringen andersgläubige durch Bomben Sprengfallen und Granaten um - die meisten die es trifft sind Menschen die nichts dafür können,Frauen und Kinder .
Der Schwertvers ist nur ein Teil des fünften Verses der 9. Sure (Surat at-Tauba) des Korans. Dort heißt es:
„Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf!“
Das ist nur eines der Zitate das suich anführen ließe - es gibt sicher noch mehr davon .


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 15:22
@Nightshadow81
Du solltest auch weiterlesen
Wenn sie sich aber bekehren, das Gebet (salaat) verrichten und die Almosensteuer (zakaat) geben, dann laßt sie ihres Weges ziehen! Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben.
6 Und wenn einer von den Heiden dich um Schutz angeht, dann gewähre ihm Schutz, bis er das Wort Allahs hören kann! Hierauf laß ihn (unbehelligt) dahin gelangen, wo er in Sicherheit ist! Dies (sei ihnen zugestanden) weil es Leute sind, die nicht Bescheid wissen.

Ausserdem an wen sind diese Verse gerichtet
10 Sie halten hinsichtlich eines Gläubigen weder Bindung (ill) noch Verpflichtung (zimma). Das sind die, die Übertretungen begehen.
11 Wenn sie sich nun bekehren, das Gebet (salaat) verrichten und die Almosensteuer (zakaat) geben, sind sie (damit) eure Glaubensbrüder (geworden). Wir machen die Zeichen klar für Leute, die Bescheid wissen.
12 Wenn sie aber, nachdem sie eine Verpflichtung eingegangen haben, ihre Eide brechen und hinsichtlich eurer Religion ausfällig werden, dann kämpft (gegen sie), die Anführer des Unglaubens! Für sie gibt es keine Eide. Vielleicht hören sie (wenn ihr den Kampf gegen sie eröffnet, mit ihrem gottlosen Treiben) auf.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 15:33
Zoelynn schrieb:6 Und wenn einer von den Heiden dich um Schutz angeht, dann gewähre ihm Schutz, bis er das Wort Allahs hören kann! Hierauf laß ihn (unbehelligt) dahin gelangen, wo er in Sicherheit ist!
.... bis er das Wort Allahs hören kann - und was wenn er das Wort nicht hören will ???
Die Mentalität ist doch allseits bekannt - Willst mein Bruder Du nicht sein schlag ich Dir den Schädel ein - und so etwas darf sich unbehelligt in Europa breit machen - da geht mir die Contenance verloren .


melden
Anzeige
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

21.11.2014 um 15:38
@Nightshadow81
Man sollte auch zu verstehen suchen um was es hier geht,wenn hier ein unbeteiligter Heide hineingerät,dem nicht die in Versen 10-12 Verbrechen vorgeworfen werden können,ist der unbehelligt weiterziehen zu lassen ob nun Moslem geworden oder nicht.


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Quran und Satan190 Beiträge
Anzeigen ausblenden