weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.652 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam

Islam - Eine friedliche Religion?

04.12.2014 um 23:57
Tankster schrieb:Sieh es ein! Du bist mit deinen gedanken alleine ...
Ist er eben nicht @Bordo_Bereli hat absolut richtige Einschätzungen und Erkenntnisse gewonnen und diese decken sich mit den Suren des Koran. Es sind die Hadithe (zumindest einige) und Traditionalisten die im Widerspruch zum Islam leben und eine verkulturalisierte, völkisch/arabische Version des Islam verkörpern. Der Islam selbst ist in seinem Kern egalitär und universell. Das verstehen leider Islamisten und auch Islamhasser gleichermaßen nicht und tanzen im Kreis umeinander wie wilde Böcke.
Lorea schrieb:DEN Islam gibt's nicht. Wie ist DEINER?
Der Islam ist mit dem deutschen Wort der Hingabe zu übersetzen, allein die Hingabe zu Gott/Allah/JHWH. Natürlich gibt es den Islam und ein Muslim ist ein Mensch mit Hingabe. Leider verwechseln einige die Hingabe mit der Unterwerfung und haben nichts verstanden.
Tankster schrieb:Du verstehst einfach eins nicht! In all den diskusionen auf allmy sieht man eins ganz klar, jeder interprätiert diese fabelbuch wie er es für richtig hält... Und das ist brandgefährlich!!!
Man kann es nicht so oder so interpretieren, die Suren sind eindeutig, nicht aber dessen Leser. Es geht nicht um Interpretationen, sondern das Verstehen und dabei ist es wichtig diese Schriften mit dem richtigen Schlüssel zu lesen und nicht mit egoistischer Willkür einiger die ganze Suren aus dem Zusammenhang reißen und nicht verstehen das einige von ihnen in einem historischen Kontext stehen. Da liegt die Gefahr und auch das Missverständnis. Ich habe den Koran in 2 verschiedenen Übersetzungen gelesen und muss sagen, da zeichnen sich ziemlich unterschiedliche Bilder allein durch die Wahl der Worte ab.

Ein Gelehrter muss also altarabisch verstehen können wenn er eine möglichst gute Übersetzung verfassen möchte. Das ist ein linguistisches Problem und durch falsche Deutungen bei Übersetzungen können eben auch Missverständnisse entstehen. Es hängt auch von der Psyche des Übersetzers ab.


melden
Anzeige

Islam - Eine friedliche Religion?

04.12.2014 um 23:57
@Bordo_Bereli
Bordo_Bereli schrieb:Du hast kaum etwas von meinen Beiträgen gelesen
Stimmt. Ich diskutiere eigentlich auch nicht über Politik und Glaube.

Aber mich interessieren Menschen und deren Verhaltensweisen, Einstellungen etc.

Warum beantwortest Du mir meine Fragen also nicht einfach? Auch wenn Du Dich wiederholen solltest.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

04.12.2014 um 23:59
@cRAwler23
Yeah! Wie prophezeit die "No real scotsman"-Argumentation :) Wie gesagt, genau das ist das Problem, was viele mit eurer Religion haben. Ihr wälzt alles ab, ihr steht nicht zu den Verbrechen eurer Glaubensbrüder, ihr argumentiert einfach "das hat mit uns nix zu tun"
Das ist bequem, gebe ich zu, aber nicht sonderlich zielführend.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.12.2014 um 00:00
@Bordo_Bereli
Bordo_Bereli schrieb:Ich dachte ich wäre hier im "Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!" Thread
Falsch. :D Du bist hier im "Islam - eine friedliche Religion?"-Thread. Und deshalb find ich meine Frage auch angebracht.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.12.2014 um 00:07
FrankD schrieb:Yeah! Wie prophezeit die "No real scotsman"-Argumentation :) Wie gesagt, genau das ist das Problem, was viele mit eurer Religion haben. Ihr wälzt alles ab, ihr steht nicht zu den Verbrechen eurer Glaubensbrüder, ihr argumentiert einfach "das hat mit uns nix zu tun"
Das ist bequem, gebe ich zu, aber nicht sonderlich zielführend.
1. wer ist "ihr"?
2. ich selbst bin ein agnostischer Freigeist der den Islam im Kern und dessen Essenz verstanden hat.

Die "Glaubensbrüder" sind mir gänzlich egal beim Thema Islam, denn dies sind nur Menschen und Menschen machen eben Fehler, haben Irrungen und Wirrungen, befinden sich innerlich oder äußerlich in Widersprüchen ihrer Egos. Der Mensch ist hier das Problem und dessen Mentalität die auch durch Kulturen geprägt sein kann. Doch die arabische Mentalität war auch in vorislamischer Zeit nicht anders. Das Problem sind hier die patriarchalen Stammesstrukturen im alten Arabien und dessen Traditionalisten. Die Probleme sind völkischer Natur und nicht spiritueller Natur. Der Islam beschreibt nichts anderes als das was auch in der Thora steht:
Sure 3,2-3: " Er offenbarte dir die Schrift mit der Wahrheit und bestätigte hiermit sein schon früher gesandtes Wort. Er offenbarte schon vorher die Thora und das Evangelium als Richtschnur für die Menschheit ..."

Sure 4,136: "O Gläubige, glaubt an Allah und seinen Gesandten und an das Buch, das er seinem Gesandten und an die Schrift, welche er schon früher offenbart hat."

Sure 5, 46-47: "Wir haben Jesus, den Sohn der Maria, den Fußstapfen der Propheten folgen lassen, bestätigend die Thora, welche in ihren Händen war, und gaben ihm das Evangelium, das Leitung und Licht und Bestätigung der Thora enthält, welche zuvor in ihren Händen war......die Besitzer des Evangeliums sollen nun nach den Offenbarungen Allahs darin urteilen."

Sure 5,48: "Wir haben nunmehr dir das Buch in Wahrheit offenbart, die früheren Schriften in ihren Händen bestätigend,...."

Sure 10,37: "Der Koran.....bestätigt das, was vor ihm offenbart wurde....."

Sure 10,94: "Bist du im Zweifel über etwas, was wir dir jetzt offenbart haben, so frage nur die, welche die Schrift vor dir gelesen haben."

Der Koran kritisiert also nicht die Bibel. Auch dass sie verfälscht wurde, steht gar nicht im Koran. Im Gegenteil, sieht er die Bibel als gültige Offenbarung an und als Beleg für die Richtigkeit des Korans. Zur Entstehungszeit des Korans muss die Bibel also die akzeptierte heilige Schrift der Menschen gewesen sein, die als Muslime bezeichnet werden.
Mal ganz am Rande und das müssen auch viele Muslime noch lernen!

Kritik am Islam ist wie Kritik am Universum, ja der ganzen Evolution oder auch Schöpfung. Der Islam ist nur ein Wort der Hingabe zur Ganzheitlichkeit. Allah ist das All Sein, die Ganzheitlichkeit allen Seins. Um mehr geht es im Kern des Islam nicht, alles andere sind Abweichungen, Zudichtungen oder persönliche Deutungen. Da kann es keine Deutungshoheit geben.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

05.12.2014 um 00:11
@FrankD

An dieser Stelle habe ich mit dem lesen aufgehört:
Der Koran betrachtet die Sklaverei als selbstverständliche Einrichtung.
Das stimmt nicht. Ich habe hier irgendwo einen elend langen Text dazu kopiert und verlinkt, der sich damit beschäftigt. Dieser Wikipedia Artikel ist Hetze, aber hey... ist nicht alles Hetze was nicht in mein Weltbild passt? :D
FrankD schrieb:Ihr wälzt alles ab, ihr steht nicht zu den Verbrechen eurer Glaubensbrüder, ihr argumentiert einfach "das hat mit uns nix zu tun"
Wir sehen alle diese Probleme. Wenn ich mich aber mit diesen Problemen beschäftige, darauf eingehe... muss ich immer wieder feststellen, dass das Problem eben nicht der Koran ist, sondern die dummen tölpel, die nicht bereit sind zu lernen, zu forschen, zu hinterfragen. Sie eifern ihren Vorfahren nach, die auch ihren Vorfahren nacheiferten. Sie denken nicht. Sie verstehen nicht. Sie stehen still da, wie die Kuh auf der Wiese. ICH DISTANZIERE MICH VON DIESEN LEUTEN!
Lorea schrieb:Stimmt. Ich diskutiere eigentlich auch nicht über Politik und Glaube.
Ok, das hätte ich jetzt so nicht geglaubt. Dann ist es natürlich etwas anderes. Dann ich dachte du verfolgst meine Beiträge und stellst Fragen auf die ich direkt oder indirekt geantwortet habe.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.12.2014 um 00:15
@Bordo_Bereli
Bordo_Bereli schrieb:Ok, das hätte ich jetzt so nicht geglaubt. Dann ist es natürlich etwas anderes. Dann ich dachte du verfolgst meine Beiträge und stellst Fragen auf die ich direkt oder indirekt geantwortet habe.
Okay. :) Da ich jetzt nicht die ganzen Threads durchlese, um meine Fragen beantwortet zu bekommen, werde ich sie mir selbst, anhand meiner Intuition, erklären. Danke. ;)


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

05.12.2014 um 00:21
Lorea schrieb:Die Unterdrückung der Frau?
http://www.alrahman.de/gleichwertigkeit-von-frau-und-mann/

http://www.alrahman.de/erlaubt-der-koran-frauen-zu-schlagen-sure-4-vers-34/

Schau dir auch die anderen Artikel an. Einfach mal ein bisschen auf der Seite "forschen".
Lorea schrieb:Beschneidungen?
http://www.alrahman.de/beschneidung-keine-koranische-tradition/
Lorea schrieb:Steinigungen?
http://www.alrahman.de/die-erfundene-religion-und-die-koranische-religion-kapitel-26-radschm-steinigung/
Lorea schrieb:Drohungen, Verbreitung von Furcht?
Verstehe nicht was Du meinst.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.12.2014 um 00:29
@Bordo_Bereli
Lorea schrieb:
Drohungen, Verbreitung von Furcht?
Damit meine ich das, was ich gestern schonmal kurz im anderen Thread ansprach: Die Prophezeiungen von Höllenfeuer und ewiger Qual im Falle von Abtrünnigkeit oder Glaubensverfehlungen.

Wobei es mir hierbei geht:
Der Druck und Zwang, der durch diese Drohungen entsteht, kann m. M. n. nicht gesund sein. Zumindest im Kindes- und Jugendalter.

Außerdem wäre freiwilliger und freier Glaube für mich überzeugender.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

05.12.2014 um 00:30
Der Glaube ist Freiwillig und auch Frei.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.12.2014 um 00:33
@Bordo_Bereli
Nicht, wenn man als Kind schon mit so drastisch grausamen Konsequenzen bedroht wird.


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

05.12.2014 um 00:36
@cRAwler23
Man könnte das so sehen wie du, leider ist der Koran aber nicht von einer höheren Macht,sondern das Produkt seiner Zeit.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

05.12.2014 um 00:46
@Lorea

Wieso so "verbissen"?

Was ist ein Kind? Welche Eltern setzen ihr Kind (was für mich ein Kind ist) solchen Dingen aus? Was für eine Erziehung soll das sein? Selbstverständlich müssen Kinder lernen was richtig und falsch ist, aber mit Religion sollen sie sich beschäftigen, wenn sie alt genug zum begreifen sind. Ohne die möglichkeit "des verstehens" macht es doch überhaupt keinen Sinn...


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

05.12.2014 um 00:51
@cRAwler23
Sure 3,2-3: " Er offenbarte dir die Schrift mit der Wahrheit und bestätigte hiermit sein schon früher gesandtes Wort. Er offenbarte schon vorher die Thora und das EVANGELIUM als Richtschnur für die Menschheit ..."
Aber der Koran wiederspricht sich




Was sagt der Koran?

In Sure 4, wird die Kreuzigung Jesu bestritten , "... und weil sie ungläubig waren und gegen Maria eine gewaltige Verleumdung vorbrachten, und (weil sie) sagten: Wir haben Christus Jesus, den Sohn der Maria und Gesandten Gottes, getötet.' - Aber sie haben ihn (in Wirklichkeit) nicht getötet und (auch) nicht gekreuzigt. Vielmehr erschien ihnen (ein anderer) ähnlich (so daß sie ihn mit Jesus verwechselten und töteten). Und diejenigen, die über ihn uneins sind, sind im Zweifel über ihn. Sie haben kein Wissen über ihn, gehen vielmehr Vermutungen nach. Sie haben ihn nicht mit Gewißheit getötet. Nein, Gott hat ihn zu sich (in den Himmel) erhoben. Gott ist mächtig und weise." (Sure 4, 156-158)



Islamische Gründe

Der Koran leugnet den Kreuzestod Jesu.

Damit wiederspricht sich Sure 3 und 4


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.12.2014 um 00:52
@Bordo_Bereli
Stimmt, ich vergaß: Alles was nicht ins Weltbild passt ist Hetze, nur sich jaa nicht mit den Realitäten auseinandersetzen müsen :D

Ja, das ist ein weiteres Problem des heutigen Islam. Du bist echt ein Musterexemplar :)


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

05.12.2014 um 00:53
PS: Ich bin wieder im anderem Thread unterwegs... Mir ist das einfach zu Stressig in 2 Thread teilweise über das selbe Thema zu diskutieren. Schade das man die Themen nicht zu einem "ISLAM" Thread bündelt.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

05.12.2014 um 00:55
@FrankD

Viel Spaß beim lesen und vermutlich nicht verstehen...

http://www.alrahman.de/sklaverei-im-islam-ein-widerspruch-des-polytheismus/


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.12.2014 um 00:59
@Tankster
Tankster schrieb:Sieh es ein! Du bist mit deinen gedanken alleine ...
In der Tat, das ist jeder Mensch.^^

@Zoelynn
Zoelynn schrieb:Man könnte das so sehen wie du, leider ist der Koran aber nicht von einer höheren Macht,sondern das Produkt seiner Zeit.
Das Problem, wenn man sich mit Geschichte mal etwas näher auseinander gesetzt hat, ist das die Rekonstruktion im Grunde eine von vielen Möglichkeiten darstellt, und eine Rekonstruktion von vielen Möglichkeinten ist die die der Historiker bevorzugt (also seine Sicht) hat.
Zoelynn schrieb:Der Koran leugnet den Kreuzestod Jesu.

Damit wiederspricht sich Sure 3 und 4
Schwachsinn. Hm, denken ist nicht gerade deine Stärke.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.12.2014 um 01:03
@Bordo_Bereli
Bordo_Bereli schrieb:Schade das man die Themen nicht zu einem "ISLAM" Thread bündelt.
Das wäre aber ein Strich durch die Rechnung der ganzen Islamkritiker, -ophoben, -hasser usw., den ein Beitrag geht schnell mal unter, findet kurz Beachtung und ist nach paar Tagen vergessen. Das würde dem Ego der Islamkritiker schaden. Sie wollen lieber Aufmerksamkeit, sie wollen Anerkennung, sie wollen Recht haben ... ^^


melden
Anzeige
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

05.12.2014 um 01:07
@Helion

Sure 3,2-3: " Er offenbarte dir die Schrift mit der Wahrheit und bestätigte hiermit sein schon früher gesandtes Wort.

sure 4 Aber sie haben ihn (in Wirklichkeit) nicht getötet

Das früher gesandte Evangelium bestätigt den Tod Jesu,der Koran bestreitet das .
Wenn das kein Wiederspruch ist.


melden
227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was ist Seele?1.024 Beiträge
Anzeigen ausblenden