weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.652 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam

Islam - Eine friedliche Religion?

06.01.2017 um 19:44
hallo GyatsoJigme und interessierte Freunde,

Respekt vor so viel Input und fundiertem Wissen.

Ich halt es bzgl. der Prüfung von Religionen, von mir aus auch Ideologien, recht einfach und pragmatisch.

An den Früchten können wir erkennen was Sache ist.
Da zieh ich das Christentum mit z.B. seiner hart errungenen Sozialversicherung, also dem Solidaridätsprinzip, eindeutig vor.
Das ist wenigstens eine Frucht in der auch das Schwache seine Heimat findet.

Wohingegen Terror.....

Oh Man.

Gruß

plusmehr


melden
Anzeige

Islam - Eine friedliche Religion?

09.01.2017 um 16:44
@Mikailcebrail
Genau das ist es doch der Islam ist veraltet. Die Christen haben sich weiter entwickelt.


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

09.01.2017 um 20:10
GyatsoJigme schrieb:Kann man in solchen Videos zu Hauf beobachten. Mal ganz abgesehen davon, was man nun von Herrn Stürzenberger hält.
der Junge Mann soll ja im Gefängniss sein. Und Herrn Stürzenberger.., das ist der Größte Hetzer .., sowas hab ich noch nicht gesehen . Er fordert raus, dass Muslime Stinksauer werden. Habe mir viele Videos angesehen. Es gehört den seine öffentlichen Haßpredigen verboten genau wie Lies.


melden
Nefertary
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

09.01.2017 um 23:56
Man sieht es doch: Überall, wo der Islam herrscht ist Frieden und Eintracht *Ironie aus*


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

17.01.2017 um 15:14
Ein wirkliche Kenner des Kur aan wird niemals den Islam als eine nichtfriedliche Religion darstellen. Es sind iimmer nur diese Leute mit dem - günstigenfalls - gefährlichen Halbwissen,, ihrer mangelhaften arabischen Sprachkenntnis.

Hinzu kommt, dass es für einen arabischen Begriff mehrere Deutungen gib, deren Wertung sich im Laufe der Zeit verännert haben. hier einmal für am Wort "Weib" erläutert, das früher als werneurtraler Bezeichnung für eine Frau stand, heute aber negativ konotiert ist.
Wenn in der Bibel z.B. steht dass ein Mann eine Frau erkannt hat, dann hat das sicher nichts mit seinen Augen zutun.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

17.01.2017 um 15:20
Man sieht es doch: Überall, wo der Islam herrscht ist Frieden und Eintracht *Ironie aus*
Zitat von Nefvertary

Auch wieder dieses von mir angesprochene Halbwissen, meines Wissens herrschen in einem Islamischen Land Regierungen , und wenn nun diese Neumalklugen meinen, Regierung und Islam sei eine Einheit, sei auf die Saudis hingeweisen, au die Golfstaaten.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

17.01.2017 um 18:52
Im Prinzip bietet jede Religion die Möglichkeit sie friedlich oder kriegerisch zu interpretieren. Man findet für jede dieser Sichtweisen genug Textstellen, die man als Begründung heran ziehen könnte. Das ist auch im Islam der Fall. Letztenendes entscheidet der Gläubige wie er den Islam interpretiert und lebt. Der Islam wird in vielen Ländern ziemlich brutal gelebt und gelehrt. Den Islam kann man aber auch friedlich leben. Das beweisen Millionen von Muslime auf der ganzen Welt.

Es scheint aber nötig zu sein, dass Länder wie Saudi Arabien eine Art Aufklärung durchmachen sollten.


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

18.01.2017 um 11:31
.
Labor-Ratte schrieb:Der Islam wird in vielen Ländern ziemlich brutal gelebt und gelehrt. Den Islam kann man aber auch friedlich leben.
in den Ländern wo der Islam entstanden ist , ist es so wie Du schreibst , wird er brutal gelebt? .. oder leben sie den Koran äußerst gehorsam?

LG Dir :-)


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

18.01.2017 um 12:23
1.Was können die Christen dafür das sie an die Kreuzigung Jesus glauben?Denn sie sind ja laut dem Koran getäuscht worden,indem Allah Jesus zu sich nahm und statt dessen einen anderen am Kreuz sterben lies.

2.Antwortet bitte ehrlich was passiert mit den andersgläubigen in einem Land wenn der Islam (Sharia)die Oberhand gewinnt? Müssen Nichtmuslime eine Kopfsteuer (Dschizya) bezahlen das sie überhaupt leben dürfen?

3.Warum muss jemand der den Islam verlässt getötet werden ,wenn er doch sowieso vor Allah seine strafe bekommen wird?

4.Warum haben Frauen im Gerichtsverfahren weniger rechte als Männer? Gegen einen Mann müssen mindestens zwei Frauen als Zeugen aussagen,andersherum gilt dieses jedoch nicht.

5.Ist es kein Götzendienst den schwarzen stein am Kaaba zu verehren (nicht anbeten)?

6. Wie findet ihr die Aussage von Allah"Ich bin der beste Listenschmied"?

7. Wieso gibt es die taqiyya (Täuschung)im Islam? Entweder ich stehe zu Allah und meiner Religion
Oder eben nicht. Aber so tun als ob...?

8. Der Islam soll die Welt beherrschen und die einzige existierende Religion werden, wozu gibt es
dann überhaupt Himmel und Hölle wenn alles nur noch Muslime sind?

9. Warum braucht man die hadithe um den Koran zu verstehen? (Die hadithe sind zum Teil 200-300
Jahre nach Mohamed entstanden).

10. Sollte ein Buch Gottes nicht klar und deutlich für alle Menschen sein? Warum kann jeder den Koran so interpretieren wie er es will? Es gibt viele verschiedene Verzweigungen im Islam warum?


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

18.01.2017 um 13:15
@dieleserin
dieleserin schrieb:in den Ländern wo der Islam entstanden ist , ist es so wie Du schreibst , wird er brutal gelebt? .. oder leben sie den Koran äußerst gehorsam?
Der Islam ist in Arabien entstanden. Dort wird eine sehr strenge und brutale Auslegung des Islams gelehrt. Was meinst du mit gehorsam? Im Prinzip werden dort die Anhänger dazu gezwungen den Interpretationen ihrer geistigen Führer zu folgen. Meinst du das damit?


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

18.01.2017 um 18:14
Hallo @valon

Also mit Nr. 7 ist es meiner Meinung nach falsch, da wird ja nicht geleugnet das man Muslim ist, sondern die Ungläubigen werden so lange getäuscht bis der Islam in dem jeweiligen Land die Oberhand hat um dann es islamisieren zu können. Das heißt das (wenn der jeweilige Muslim wirklich täuscht) das er in einer Zeit dein Freund war und das sich das Verhalten dann eben ändert wenn der Islam die Oberhand hat. Es heißt ja auch im Koran man soll keine Ungläubigen zu Freunden nehmen.

Tja ich persönlich halte nichts vom Islam durch die ganzen Verbote kann ich mir psychologisch gesehen sogar vorstellen das das alles eher zum Gegenteil führt.

Ich denke aber auch jeder Mensch ist anders und liest aus dem Koran raus wie sein Charakter ( gut oder böse) geprägt ist und sieht so nur das jeweilige darin.

Lg


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

18.01.2017 um 20:31
@valon
valon schrieb:10. Sollte ein Buch Gottes nicht klar und deutlich für alle Menschen sein? Warum kann jeder den Koran so interpretieren wie er es will?
Kann man nicht, aber sie tun es halt trotzdem.


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

19.01.2017 um 00:23
Labor-Ratte schrieb:er Islam ist in Arabien entstanden. Dort wird eine sehr strenge und brutale Auslegung des Islams gelehrt. Was meinst du mit gehorsam?
die Strenge Auslegung ist im Koran festgehalten. Deswegen wird der Koran dort so ausgelegt . Absolutes Gehorsam. Ein Muslim, der als Gottergebener ist ,hält sich an die Strenge, die im Koran festgehalten sind.., alle Gebote, alle Bräuche,alle Regeln.

für einen Muslim aus Arabien, die den Koran streng lebt, ist ein Muslim, der einfach friedlich lebt Gott zum Teil untreu, er gilt nicht als 100% ergeben.

Das ist wie bei uns ähnlich. Ich bin Christin, meine Gnade habe ich durch Jesus. In der Gemeinschaft in der wir sind, glauben wir, Jesus hat zu uns ja gesagt , als er ans Kreuz ging.

andere Glaubensgemeinschaften sind aber weit strenger, viele leben das Alte Testament. Es gibt gefährliche Sekten. Ich meine nicht die Zeugen Jehovas. Diese Sekten sind sehr streng. Bei den Zeugen Jehovas, die verstehen wieder einiges anders, als in unserer Gemeinde.

für die gefährliche Sekte,ich weiß nicht wie diese Sekten heißen, aber da ist es streng für die wäre ich keine Christin , sondern hmmm.. Ungläubig? oder Nichts..

für uns Christen und Nichtgläubige wünsche ich mir friedlich zusammen miteinander leben. Also Muslime die den Islam friedlich leben.., find ich gut.

LG Dir


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

23.03.2017 um 10:12
Der Islam war nie eine friedliche Religion und ist es bis jetzt noch nicht. 


Die Implikation ist gegenwärtig immer der gleiche Nonsens, nämlich das zB die IsIs Kämpfer keine richtigen Muslime sind weil sie Muslime töten aber sind dann die Iraker die gegen IsIs kämpfen auch keine richtigen Muslime weil sie auch Muslime töten ?. Ah nein die IsIs Muslime sind ja keine richtigen Muslime, wobei die sagen würden das die anderen keine richtigen Muslime sind und in dieser Ansicht werden sie unterstützt von ( ratet mal ) GENAU! Millionen von Muslimen, die aber vermutlich laut euch wieder keine richtigen Muslime sind und jede Untergruppe die ich grade genannt habe, denkt ihrerseits sie habe den richtigen Islam für sich gepachtet, während ein großer Teil der anderen Muslime eigentlich keine richtigen Muslime sind. Wer hat nun Recht ?. Naja die IsIs Muslime sind mit ihrer Auslegung scheisse nah an Muhammed dran, welcher ein Krieger und Eroberer war und seinerseits mehrere seine Gefolgsleute ( sprich Muslime ) abgeschlachtet hat. Ich würde dementsprechend schon sagen das die IsIs Muslime die überzeugenderen Argumente auf ihrer Seite haben. Das bleibt aber trotzdem ein kein wahrer Schotte Trugschluss, da der Koran sich wie alle religiösen Schriften 20 mal pro Seite widerspricht und daher so wirre Anweisungen gibt das eine glasklare Definition eines Moslems nicht mehr möglich ist. Wenn man jedoch wie konservative Suniten die abrogation zu rate zieht und die neuen kriegerischen Regeln die alten aufheben, dann kämen wir wieder zum Schluss das die IsIs Muslime recht haben aber die moderateren Muslime lehnen die wiederum  ab. Was ist da los und wer hat recht ?. Nun aus der Sicht eines aufgeklärten Menschen hat keiner recht. Da die ganze Prämisse das irgendwas in diesem Buch von einen Gott stammt für den Arsch ist.  


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

31.03.2017 um 12:21
Nicht nur, das im Islam Frauen als halbwertig gehandelt werden, LGBT Leute von Dächern geworfen, gehängt oder gesteinigt werden, Bei Pedophilie udn der vergewaltigung eines jungen von einem Mann BEIDE die Todesstrafe bekommen, NEIN, auch Atheiisten werden in diesem Irrglauben zum Tode verurteilt und ich rede hier NICHt von Terroristen die Menschen töten, sondern normalen Bürger die z.b. in Pakistan aufrufen jemanden zu Hängen der Atheist ist udn in einem Blog seine Meinung äußerte.

Um hier einmal einige Beispiele aufzuzeigen, die auf TWITTER als Aufrufe gelten.

https://www.google.de/search?q=%23HangAyazNizami&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi2vLHPv4DTAhVEByw...

https://www.google.de/search?q=%23HangAyazNizami&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi2vLHPv4DTAhVEByw...


https://www.google.de/search?q=%23HangAyazNizami&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi2vLHPv4DTAhVEByw...

https://www.google.de/search?q=%23HangAyazNizami&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi2vLHPv4DTAhVEByw...

In Allen wird aufgerufen diesen Blogger zu Hängen, weil er  ein ATHEIST ist.  Ich hoffe, das es jene gibt die daran arbeiten diese alten, widerlichen udn Menschen unwürdigen praktiken aus dieser religion zu verbannen und diese haben meinen vollen respekt, ABER jene die sich an diese Barbarische uralte Fossile dekadenz festklammern und alles im Namen einer Ideologie zum Tode verurteilen, Verletzungen oder/und Vergewaltigungen sind meines erachtens mit dem fingern aufzuzählen bzw. aufzuzeigen und zu kritisieren.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

01.04.2017 um 19:10
Mech schrieb:Nicht nur, das im Islam Frauen als halbwertig gehandelt werden, LGBT Leute von Dächern geworfen, gehängt oder gesteinigt werden, Bei Pedophilie udn der vergewaltigung eines jungen von einem Mann BEIDE die Todesstrafe bekommen, NEIN, auch Atheiisten werden in diesem Irrglauben zum Tode verurteilt und ich rede hier NICHt von Terroristen die Menschen töten, sondern normalen Bürger die z.b. in Pakistan aufrufen jemanden zu Hängen der Atheist ist udn in einem Blog seine Meinung äußerte.
Man muss bedenken dass die Länder wo dies passiert und somit auch die Religion die dort ausgelebt wird, rückständig sind, was das Zusammenleben betrifft.

Die Religion hilft in dem Fall leider nicht dabei, den Zustand schneller zu ändern, ist aber irgendwie auch ein Opfer der Zustände. Wechselwirkung trifft es recht gut.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

09.04.2017 um 12:34
Sehr viel Schwachsinn was hier geschrieben wurde, und das tut mir echt leid für die Menschen die es geschrieben haben, denn 95% der Sachen die angeblicher Weise im islam Gang und gebe sind war vor nicht all zu langer Zeit auch Gang und gebe im christentum ;) 


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

09.04.2017 um 12:45
Sehr viel Schwachsinn was hier geschrieben wurde, und das tut mir echt leid für die Menschen die es geschrieben haben, denn 95% der Sachen die angeblicher Weise im islam Gang und gebe sind war vor nicht all zu langer Zeit auch Gang und gebe im christentum ;)
Dann kannst du ja die Letzen Hetzenverbrennung oder den Letzen Kreuzzug gesegnet vom Papst im jahr  2015- 2017 ja hier nun dokumentieren. Oder die enteignung durch eine Inquisition. Oder wenn das zu schwer ist das Töten eines Schwulen/Atheiisten ÖFFENTLICH unter einer Christlichen Inqusition.

Ansonste nwürde ich dir mal anraten den Whataboutism sein zu lassen und bei der jetzigen Zeitlinie zu bleiben ,den im gegensatz zu dir ist UNS bewusst das so manche religionen dreck am stecken hatten oder in diesem Threadtitel zu beziehen ,noch haben. Und ich bin einer der lieber was sagt als schweigt, als das blut an dne Händen kleben haben möchte wie du, wenn ich über gewisse barbarische misstände aufmerksam machen möchte.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

09.04.2017 um 13:04
Kein Mensch sagt man sollte schweigen, aber dan gehen wir allein von den Balkankriegen aus wo unter Segnung der orthodoxen Kirche, Andersgläubige usw verfolgt, ermordet, vergewaltigt usw wurden, reicht dir das als zeitlinie? 
Zudem sollte man doch wenn es um sowas geht stark differenzieren ob Menschen eine Religion instrumentisieren um eigene Ansichten durch zu setzten den gehen wir vom Fall Indien aus sind die Sith oder wie die heißen auch keine Chorknaben.
Zudem werden hier Länder erwähnt die im Jahre 500 hängen geblieben sind, im Gegenzug erwähnt keiner die vortschrittlicher und normalisierten islamischen Länder.
Ich kann von mir sagen das ich aus einem Land komme wo Kirche, morschee, synagoge nebeneinander stehen, der Völkermord dort aber durch orthodoxe christen begangen wurde, und nach dem 3reich, der größte und ähnlichste Völkermord stattfand, dennoch schließe ich daraus nicht das jeder orthodoxe christ ein mörder Vergewaltiger usw ist. 
Es geht dabei einzig allein um die Verallgemeinerung die stattfinden und nicht gerechtfertigt ist.
Der hinter Handlungen stehen Menschen und nicht Religionen.


melden
Anzeige

Islam - Eine friedliche Religion?

09.04.2017 um 22:43
Kein Mensch sagt man sollte schweigen,
Wird doch öfters hier doch verlangt oder es wird doch dann wie bei dir dann sofort die whataboutism karte gespielt mit den christen. Es ist wirklich erstaunlich dasm an so dreist sein kann sofort das thema zu wechsel nwenn man mal über die barbarischen praktiken reden udn aufmerksamkeit machen möchte die noch HEUTE existent sind. LGBT und atheisten die gesteinigt werden, Frauen die, wenn sie vergewaltigt werdne entweder den vergewaltiger heiraten müssen oder getötet werden, leute die den islam verlassen die um ihr leben dann fürchten etc.

SOBALD man so etwas erwähnt kommt einer daher und möchte sofort mit dem" Oh schau schnell da drüber da ist ein schmetterling" kommen udn sofort ablenken. Das bringt aber nichts. Ich werde weiterhin das barbarische zeigen und nennen was da unten geschieht und von MENSCHENRECHTSORGANISATIONEN dokumentiert wird.

Oder um mich letzen noch selbst zu zitieren.
Um hier einmal einige Beispiele aufzuzeigen, die auf TWITTER als Aufrufe gelten.

https://www.google.de/search?q=%23HangAyazNizami&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi2vLHPv4DTAhVEByw...

https://www.google.de/search?q=%23HangAyazNizami&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi2vLHPv4DTAhVEByw...


https://www.google.de/search?q=%23HangAyazNizami&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi2vLHPv4DTAhVEByw...

https://www.google.de/search?q=%23HangAyazNizami&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi2vLHPv4DTAhVEByw...
Und um es mal hier zu erwähnen und mich langsam wirklich stutzig macht ist, ist die tatsache, das sobald man diese Sachen aufzeigt sofort so was verteidigt wird. Jeder weiß das es nicht jeder ist der so handelt, wei les auch Menschen gibt die hier geflüchtet sind wegen diesem grausamkeiten und ein neues Leben anfangen wollen ,entweder ohne diese Religion oder mit einer komplett neuen Umsetzung dieser ohne diese barbarischen Akten, dennoch wird dies dann lieber von leuten wie dir dann versucht Tod zu schweigen und mit whataboutism abzulenken. D.h. sagte ich ja schon das im gegensatz zu dir nicht meine Hände mit blut beklebt sind da ich diese Sache n NICHT ignoriere. Da unten werden Menschen verstümmelt, gefolter udn getötet aufgrund eines wahnsinnigen irrglaubens und einer Ausprägung ihrer Ideologie die nicht mit Menschenrechten vertretbar sind und es wird NICHT besser wenn wir das , so wie du ,einfach akzeptieren oder verschweigen.
Es geht dabei einzig allein um die Verallgemeinerung die stattfinden und nicht gerechtfertigt ist.
Das "lustige" (wohl eher traurigste)das hier keiner das von dir und vielen angepriesene gute miskrediert sondern jene die grauenhaften Taten vollbringen. Ich zum meinen Teil habe niemals geschrieben das alle so sind, ansonsten möchte ich sofort ein Zitat von dir haben wo ich so etwas geschrieben habe, ansonsten muss ich das als verleumdung deinerseits deklarieren.

KEINER sagt da jene die sich an die Menschenrechte halten z udiesen gehören, aber DU selbst schubst sie doch da hin in dem du sofort herumschreist wir würden sie in diese schublade stecken.
Der hinter Handlungen stehen Menschen und nicht Religionen.
Eine Religion ist eien Ideologie, eine Weltanschauung, wenn diese fehlt interpretierbar ist udn das schon SO lange udn so oft, solltem an sich mal endlich gedanken machen ob man sie selbst für den dümmsten der dummen mal so Formuliert das darauß nicht  zitiert werden kann das man ungläubige und LGBT töten sollte. Hat die von dir Kritisierte religion ja hinbekommen, warum schafft das dann der Islam nicht?
Zudem werden hier Länder erwähnt die im Jahre 500 hängen geblieben sind, im Gegenzug erwähnt keiner die vortschrittlicher und normalisierten islamischen Länder.
Dann nenn doch die Fortschrittlichen Länder?

Meinst du z.b. Saudi Arabien?

https://www.amnesty.de/jahresbericht/2016/saudi-arabien#todesstrafe
Im November 2015 verurteilte das Allgemeine Gericht in Abha den Dichter und Künstler Ashraf Fayadh wegen Abfalls vom Glauben (Apostasie) zum Tode. Zuvor hatte ein Berufungsgericht das ursprüngliche Strafmaß von vier Jahren Haft und 800 Stockschlägen wegen Verstoßes gegen Paragraph 6 des Gesetzes zur Internetkriminalität aufgehoben.
Nenn sie doch die achso großen und Fortschrittlichen Länder, wo Menschenrechte  das höchste gut ist und die Leute nicht Flüchten müssen weil sie zur LGBT gehören oder Atheiist sind.


melden
367 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden