Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.917 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam

Islam - Eine friedliche Religion?

18.07.2013 um 07:32
Allah schrieb den Koran um die Muslime rechtzuleiten und zwar ohne Ablaufdatum.
Dann Dinge reinzuschreiben, die Mumpitz sind und andere die schon nach ein paar Jahren vllig überholt sind ist für ein allwissendes Wesen wohl völlig indiskutabel.
Die Versuche der Gläubigen den Dünnpfiff noch irgendwie schön/klein zu reden entbehrt aber nicht einer gewissen Komik. :D


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

18.07.2013 um 07:56
@Iliria
Du hattest ja die Möglichkeit über Gajlhin Entdeckung einen Artikel zu lesen, daher die Frage an dich.
Welche Spuren des Mannes sind genau gemeint, die nach 4 Monaten getilft seien?
Was genau hat Gajlhin wie herausgefunden?
Über die Eselei der Feststellung einer Schwangerschaft brauchen wir da nicht zu reden, dass das nicht mehr ansatzweise zeitgemäss ist sollte sich auch schon bis zu den Muslimen herumgesprochen haben.

Ich hab dann, da du ja davon sprachst es sei wissenschaftlich erwiesen (und weil auf einigen islamisch inspirierten Seiten Gajlhin als Wissenschaftler apostrophiert wird) den Namen mal in die Pubmed eingegeben.
Nicht ein Treffer, noch nicht mal als Co-Autor.
D.h. in der Regel, dass er nicht ein medizinisches Paper veröffentlicht und kein peer review stattgefunden hat.
Das diskreditiert ihn in meinen Augen völlig und es stellt sich mir die Frage, warum man mit solch dubiosen Quellen hantieren muss im Versuch Hilfspunkte zur Stützung des Glaubens zu erzielen.
Aber genug von der fehlenden Reputation des "Wissenschaftlers" und hin zur Beantwortung meiner Fragen. :D


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

18.07.2013 um 10:24
@Zyklotrop
Kennt man doch. Es wurde ja angeblich auch Wissenschaftlöich bewiesen das Schweinefleisch Toxisch ist. :D


melden
Iliria
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

19.07.2013 um 08:31
@Zyklotrop

Ich habe das mal in einem Artikel gelesen und was regst du dich immer so auf wenn ich mit solchen Sachen komme? Im Internet findet man nur was auf englisch.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

19.07.2013 um 10:30
@Iliria
Ich reg mich nicht auf, ich hab lediglich darauf hingewiesen, dass dein "Wissenschaftler" noch nichts Zählbares zu stande gebracht hat und daher sein Geschreibsel höchstwahrscheinlich auch keinerlei wissenschaftlichen Ansprüchen genügt.
Vielleicht ärgert dich a nur, dass die Beliebigkeit deiner Unterstützerwahl aufgedeckt wurde.
Wäre mir aber auch egal. :D


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

19.07.2013 um 23:33
Der Islam ist nicht friedlich, wenn man das bezweifelt hilft ein Blick in den Koran.

glg


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

19.07.2013 um 23:43
@victor

Eigentlich mag ich diese Dauerdiskussion über den Islam nicht mehr. Weil nix dabei herum kommt. Die Meinungen sind festgesteckt und fertig.

Aber dein Spruch ist Blödsinn. Das Gleiche könnte man auch dann in Bezug zum Christentum sagen, schau mal in die Bibel :D

Und das mag, was die Vergangenheit angeht, sogar stimmen, wenn ich an die Kreuzzüge denke oder die Inquisition, die Hexenverfolgung und die Art der Missionierung in der neu eroberten Welt... Aber in der heutigen Zeit ist das eben nicht mehr der Fall.

Der Koran an sich ist genauso bedeutungslos oder auch bedeutungsvoll wie die Bibel. Das hängt davon ab, wie diese Bücher gelesen und gelebt werden. Es gibt auch den Unfriedlichen Islam, aber dieser bildet eben nicht den gesamten Islam ab. Genauso wie es auch durchaus noch Unfriedliches Christentum gibt, aber dies bildet eben nicht das gesamte Christentum ab.

Es kommt nicht auf das Buch an, auf welches sich eine Religion gründet, sondern auf die Art und Weise wie dieses Buch gelesen und gelebt wird.


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

19.07.2013 um 23:44
sorry, Doppelpost


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

19.07.2013 um 23:46
@domiatan:
2:191 Und tötet sie, wo immer ihr sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben. Denn Verführen ist schlimmer als Töten. Kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie gegen euch kämpfen, dann tötet sie. So ist die Vergeltung für die Ungläubigen.

Daran ist nichts misszuverstehen.
Die aktuelle Situation zeigt ja unmissverständlich wie friedlich der Islam ist.

glg


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

20.07.2013 um 00:12
@viktor

Ich hab jetzt keine Lust, dir entsprechend ebensolche oder ähnliche Bibelstellen heraus zu suchen, aber in dieser oder ähnlicher Art gibt es auch solche Stellen in der Bibel, wenn auch AT.

Wie ich schon sagte, es kann in was für Büchern auch immer, geschrieben stehen was will - Wen interessiert das? Ein Buch ist ein Buch... Wenn du verstehst, was ich meine?

Wie ich schon sagte, es kommt darauf an, wie es gelesen, verstanden und gelebt wird. Ausserdem mag ich es gar nicht, wenn man irgend eine Textstelle aus dem Gesamtzusammenhang reißt. Ich habe den Koran auch gelesen, ich meine diese Stelle bezieht sich auf die Ungläubigen. - Weißt du, ich bin kein Moslem, aber als ich diese Stelle laß, habe ich mich als Christ überhaupt nicht angesprochen gefühlt! Denn ich bin kein Ungläubiger.

Jetzt mal was anderes: Ist es auch so, dass jeder Moslem jeden Nichtmoslem tötet, wo immer einem ein solcher je begegnet? Also mir sind schon sehr viele Moslems in meinem Leben begegnet, wie du siehst, lebe ich noch, also es handelt schonmal nicht jeder Moslem so, wie du diese Textstelle aus dem Koran interpretierst.

Vielleicht liegt es ja auch daran, dass ich noch keinen Moslem vertrieben habe, oder auch nicht gegen einen Moslem gekämpft habe, oder weil ich kein Ungläubiger bin? :D


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

20.07.2013 um 00:18
domitian schrieb:Ist es auch so, dass jeder Moslem jeden Nichtmoslem tötet, wo immer einem ein solcher je begegnet?
Wenn das der Fall wäre,dann säße ich ( wie vermutlich viele andere auch ) nicht mehr
hier und würde lesen und schreiben .
Ich habe als Security in einem Stadtviertel gearbeitet,das überwiegend von Moslems bewohnt war
und ich muss sagen - von der Freundlichkeit und Höflichkeit, mit der mir da begegnet
wurde kann sich manch anderer noch eine Scheibe abschneiden.

Ich kann nicht sagen,das da große Aggressionen zu spüren waren,da hatte ich mit
deutschen Jugendlichen wesentlich mehr Schwierigkeiten.
Es gab da eine Stelle,an der sie sich nicht aufhalten durften,wenn ich das Jugendlichen
sagte,die Moslems waren standen die kommentarlos auf und verschwanden,entschuldigten
sich teilweise sogar noch-sagte ich das deutschen Jugendlichen musste ich teilweise recht
laut werden damit sie sich verzogen.

Soviel dazu .


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

20.07.2013 um 00:32
@victor
victor schrieb:Daran ist nichts misszuverstehen.
Warte das kann ich auch..

5 Mose 20 Vers 13 bis 16
Und wenn sie der HERR, dein Gott, dir in die Hand gibt, so sollst du alles, was männlich darin ist, mit des Schwertes Schärfe schlagen Allein die Weiber, die Kinder und das Vieh und alles, was in der Stadt ist, und allen Raub sollst du unter dich austeilen und sollst essen von der Ausbeute deiner Feinde, die dir der HERR, dein Gott, gegeben hat. 15 Also sollst du allen Städten tun, die sehr ferne von dir liegen und nicht von den Städten dieser Völker hier sind.
16 Aber in den Städten dieser Völker, die dir der HERR, dein Gott, zum Erbe geben wird, sollst du nichts leben lassen, was Odem hat,


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

20.07.2013 um 00:48
domitian schrieb:Aber dein Spruch ist Blödsinn. Das Gleiche könnte man auch dann in Bezug zum Christentum sagen, schau mal in die Bibel
begrifflich schon mal verkehrt.
du meinst wenn dann die christenheit ,und nicht das christentum.

und was @JPhys2 hier postet:
JPhys2 schrieb:5 Mose 20 Vers 13 bis 16
sind keine gebote oder ansagen ,die dem christentum zugrundelegen oder es verpflichtet auch nur ähnliches zu tun.

wahrend das christentum das alte gesetz unter moses durch christus überwunden hat ,so fällt der islam leider dort wieder hinter zurück .


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

20.07.2013 um 00:56
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:sind keine gebote oder ansagen ,die dem christentum zugrundelegen
Wenn du das Gefühl hast der Kontext könnte für die Bedeutung wichtig sein dann könntest du darüber nachdenken ob du ihn auch bei der Interpretation der Koranstelle benutzen willst.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

20.07.2013 um 00:58
@JPhys2


keine ahnung was du sagen willst ,zumal du es auch nur auf ein verstümmeltes zitat von mir beziehst.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

20.07.2013 um 01:03
@pere_ubu
schau Leute reissen hier Zitatfetzen des Koran aus dem Kontext und tun so als wäre alles damit gesagt.
das kann man mit der Bibel genauso machen.

erst wenn man den Kontext berücksichtig kann man wissen was das Zitat eigentlich bedeutet.
Das Trifft auf das Zitat aus dem Koran genauso zu wie auf das Zitat aus der Bibel


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

20.07.2013 um 01:31
@JPhys2


das gesetz moses ist im kontext des christentums völlig irrelevant geworden. insofern versteh ich dich leider immer noch nicht.

wenn du gesagt hättest ,die unter dem mosaischen gesetz stehenden wären ,was gewalt usw. ähnlich grausam , und wie es der koran in den oben zitierten versen in nichts besser ,dann hätte ich da mit abstrichen noch mitgehen können.

so versteh ich aber immer noch nicht ,wo und inwiefern du mir widersprechen willst.
JPhys2 schrieb:schau Leute reissen hier Zitatfetzen des Koran aus dem Kontext und tun so als wäre alles damit gesagt.
das kann man mit der Bibel genauso machen.
das kannst du ,so wie du es machen willst ,meiner meinung nach nur machen ,wenn du innerhalb der bibel nicht die zeit während das gesetz gültig war ,und der zeit ,seitdem das gesetz durch christus aufgehoben wurde, nicht unterscheidest.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

20.07.2013 um 05:29
@pere_ubu

Also die Gesetze die direkt nach den Zehn geboten kamen sind größtenteils nicht durch Jesus aufgehoben worden.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

20.07.2013 um 05:37
@Shionoro
Shionoro schrieb:Also die Gesetze die direkt nach den Zehn geboten kamen sind größtenteils nicht durch Jesus aufgehoben worden.
da irrst du dich.


(Hebräer 7:11-12) . . .Wenn also Vollkommenheit wirklich durch das levịtische Priestertum käme (denn mit ihm als einem Grundzug wurde dem Volk das GESETZ gegeben), welche weitere Notwendigkeit bestände da für einen anderen Priester, der nach der Weise Melchisẹdeks aufstünde und von dem man nicht sagen würde, er sei nach der Weise Aarons? 12 Denn da das Priestertum gewechselt wird, tritt notwendigerweise auch ein Wechsel des Gesetzes ein.


komplett nicht aufgehoben,da hast recht:

(Matthäus 22:34-40) . . .Als die Pharisäer hörten, daß er die Sadduzạ̈er zum Schweigen gebracht hatte, taten sie sich zu einer Gruppe zusammen. 35 Und einer von ihnen, ein Gesetzeskundiger, stellte ihn auf die Probe mit der Frage: 36 „Lehrer, welches ist das größte Gebot im GESETZ?“ 37 Er sprach zu ihm: „ ,Du sollst Jehova, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Sinn.‘ 38 Dies ist das größte und erste Gebot. 39 Das zweite, ihm gleiche, ist dieses: ‚Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.‘ 40 An diesen zwei Geboten hängt das ganze GESETZ und die PROPHETEN. . .


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

20.07.2013 um 05:44
@pere_ubu

das sagt aber nicht das aus, was du aussagen willst.

Das an den zwei gesetzen das ganze gesetz hängt (vorallem der Propheten, die eben durchaus nach den alten gesetzen gelebt haben) heißt nicht, dass die anderen nicht existieren.

Es wurden einige regeln aufgehoben, wie hygienevorschriften z.b., aber keienswegs wurden alle regeln geändert, die nach den zehn geboten im zweitne buch mose festgeschrieben sind.


melden
104 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt