weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erfüllte biblische Prophezeiungen

3.074 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Prophezeiungen, Erfüllte Prophezeiungen, Bibelprophezeiungen
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

14.02.2013 um 17:30
Optimist schrieb:Ja na gut, aber er starb in Rom und da geht er für mich als Italiener durch :D
Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun? o.O
Römer != Italiener


melden
Anzeige
gramm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

01.03.2013 um 12:46
Eine Prophezeiung, die Jesus gemacht hat und die sich wirklich bis heute erfüllt hat.

Matthäus 24:35
Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

01.03.2013 um 13:13
@gramm
gramm schrieb:Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen.
Der Wahrheitsgehalt laesst sich nur schwer ueberprfuefen. Wir sehen zwar, das die Worte es bis in die jetzige Zeit geschafft haben, aber auch dadurch bedingt das Himmel und Erde noch nicht vergangen sind. Wenn es denn mal konkret wird, das Himmel und Erde vergehen, vermute ich, vergehen die Worte mit.


melden
gramm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

01.03.2013 um 13:41
@nemo

Welchen Wahrheitsgehalt?
Ob er diesen Satz gesagt hat oder was meinst Du?

"meine Worte werden nicht vergehen", wieviel Wahrheitsgehalt soll man denn darin interpretieren.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

01.03.2013 um 13:46
@gramm
Na, ob es wahr ist, das seine Worte nicht vergehen werden.


melden
gramm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

01.03.2013 um 13:52
@nemo

Nun, das müsstest Du doch wohl bestätigen können.
Jesus selbst hat ja angeblich nichts aufgeschrieben. Ist schon erstaunlich, das er das aber prophezeit, das seine Worte von anderen aufgeschrieben werden, die selbst Jesus nicht gekannt haben. Sie haben somit seine Prophezeiung durchs Aufschreiben ja erst bestätigt. Und Jesu Worte werden sicher auch weiterhin nicht vergehen, oder wie sollte das geschehen?


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

01.03.2013 um 14:32
@gramm
In dieser Zeile steckt doch der Inhalt, das Erde und Himmel vergehen koennen, aber die Worte Jesu nicht.

"Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen."

Jedoch neige ich eher zur Ansicht, das wenn Himmel und Erde vergehen, in solch einem Ereignis die Worte Jesu mit vergehen werden.
gramm schrieb: Ist schon erstaunlich, das er das aber prophezeit, das seine Worte von anderen aufgeschrieben werden, die selbst Jesus nicht gekannt haben
Das die Autoren welche Jesu Leben und Wirken aufgeschrieben haben eventuell ein paar Zeilen (vielleicht auch alle Zeilen) ein wenig selbst formuliert haben koennten, auf die Idee kommen so manche Leut einfach nicht.


melden
gramm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

01.03.2013 um 15:36
Wer was finden will, was ihm nicht passt, der findet was.^^


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

12.07.2013 um 14:27
Tatsachen und Statistiken:In den 55 Jahrhunderten der Geschichtsschreibung hat es nur 292 Jahre lang Frieden gegeben, das heißt solche Jahre, in denen nicht irgendwo auf Erden ein Krieg herrschte. Kein Zeitalter hat jedoch eine solche Zunahme von Kriegen gesehen wie das 20. Jahrhundert. Im Jahre 1969 schätzte das Rote Kreuz, daß 90 Millionen Menschen seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts gefallen sind. Bis 1914 hatte es noch nie einen weltweiten Krieg gegeben, doch in den beiden Weltkriegen herrschte der totale Krieg. Im zweiten Weltkrieg gab es nur 12 Nationen, die nicht daran teilnahmen.
Prophezeiung: Jesus warnte: "...und es werden teure Zeiten (Hungersnöte) sein..." (Matthäus 24:7)


Tatsachen & Statistiken:

Trotz Nahrungsmittelproduktionen in Rekordhöhe hungern heutzutage mehr Menschen als je zuvor. Die UN Organisation für Nahrungsmittel und Landwirtschaft berichtet, daß täglich 460 Millionen Menschen vor dem Verhungern stehen. Über 200 Millionen Kinder fallen jährlich aus Nahrungsmangel in einen Zustand geistiger Behinderung oder Blindheit.


Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass jährlich etwa 4 Millionen Menschen verhungern, das sind 30 Menschen pro Minute!


40,000 Quadratkilometer werden in Afrika jährlich wegen exzessiver Abholzung und aus Mangel an Düngemitteln zur Wüste.


In 18 schwarzafrikanischen Ländern stehen 20 Millionen Menschen vor dem Hungertod. 60% aller Afrikaner haben weniger zu essen, als was von der UN als tägliches Überlebensminimum betrachtet wird.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

12.07.2013 um 14:36
645px-Trends in natural disasters


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

12.07.2013 um 14:37
Nur einiges was sich mit Vorhersagen für die Endzeit der deckt.....


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

12.07.2013 um 14:43
Ich hoffe das ist realistisch genug
SEUCHEN UND KRANKHEITEN:

Prophezeiung: "Es werden sein Pestilenz..." (Matthäus 24:7)


Tatsachen & Statistiken:

Nach Angaben der amerikanischen Gesellschaft für Wissenschaft und Fortschritt, gehen 35% der Nahrungsmittelproduktion der Welt an Insekten, Unkraut und andere Schädlinge verloren, weitere 10% werden nach der Ernte beim Lagern von Ungeziefer zerstört. Ein Beamter des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums sagte, daß es jetzt weltweit 364 Arten von "Superschädlingen" gäbe, die eine Resistenz gegen viele der Bekämpfungsmittel entwickelt haben, die man bisher benutzt hat, um sie zu zerstören oder unter Kontrolle zu halten.


Es gibt jetzt ca. fünf Milliarden Ratten auf der Welt - mehr Ratten als Menschen. Diese richten einen Schaden an, der sich jährlich auf 1,5 Millionen Euro beläuft.
Es gibt immer noch 11 Millionen Leprakranke auf der Erde, die meisten von ihnen in Asien, Afrika und Südamerika.
ZUWACHS AN WISSEN UND KOMMUNIKATION

Prophezeiung: "Und du, Daniel, verbirg diese Worte, und versiegele diese Schrift bis auf die letzte Zeit; so werden viele hin und herlaufen und das Wissen wird sich vermehren.* (Daniel 12:4) (Übersetzung hier nach engl. King James Version Bibel)


Tatsachen & Statistiken:


Im Jahre 1789 brauchte George Washington acht Tage, für die ungefähr 300 km lange Reise von seinem Zuhause in Vermont zur Feier seines Amtsantritts als Präsident in New York City. Die Tatsache, daß es acht Tage dauerte, ist hier nicht von solch großer Bedeutung. Bedeutsam ist der Umstand, daß es die gleiche Zeit in Anspruch nahm, wie man vor zweitausend Jahren gebraucht hätte. In zwanzig Jahrhunderten wurde diesbezüglich kein beachtlicher Fortschritt gemacht. Mose oder Nebukadnezar hätten genauso schnell reisen können. Julius Cäsar hätte leichter aus dem ersten in das neunzehnte Jahrhundert überwechseln können, als Benjamin Franklin in dieses Jahrhundert. Zum ersten Mal in der Weltgeschichte sterben Menschen nicht mehr in der gleichen Geschichtsepoche in der sie geboren wurden.


Im Jahre 1869 schrieb der berühmte französiche Chemiker Pierce Bethelot die folgenden prophetischen Worte: "In hundert Jahren wird der Mensch mit Hilfe der Wissenschaft wissen, wie das Atom beschaffen ist. Wir glauben, daß dann, wenn die Wissenschaft diesen Punkt erreicht hat, Gott mit dem Schlüsselbund auf die Erde herabkommen und sagen wird: 'Meine Damen und Herren, es ist Zeit Schluß zu machen!' "Pierce Bethelot vertrat die Überzeugung, daß mit der Spaltung des Atoms in der Geschichte der Menschheit ein Punkt erreicht werden würde, von dem an es keine Umkehr mehr geben würde.


Studien haben gezeigt, daß der Zeitpunkt, an dem die Menschheit nur die Hälfte des gesamten gegenwärtigen menschlichen Wissens angesammelt hatte, nur weniger als zehn Jahre her ist, was bedeutet, daß der Mensch sein Wissen im letzten Jahrzehnt verdoppelt hat. Alle 60 Sekunden werden 2000 Seiten geschrieben, und ein Mensch bräuchte allein 5 Jahre, um zu zu lesen was in 24 Stunden an Lesematerial produziert wird.


Der Wissenschaftler Robert O'Brian sagte: "Ein Mensch braucht 1½ Minuten um zwei fünfstellige Zahlen miteinander zu multiplizieren, und ein Computer ist 30 Millionen mal so schnell.


Als Apollos 13 im Weltall verloren gegangen war, fanden Computer in eineinhalb Stunden heraus wie die Kapsel zurückgebracht werden konnte. Es wurde gesagt, daß ein Wissenschaftler mit einem Bleistift und einem Blatt Papier über eine Million Jahre gebraucht hätte, um zum gleichen Ergebnis zu kommen.

Das NASA Raumzentrum in Kalifornien hat einen Computer, der in der Lage ist 12.800.000.000 complexe Rechnungen pro Sekunde durchzuführen.

Fernsehen: Erreicht ein Kind das Alter, in dem es aus der Schule kommt, hat es durchschnittlich 17.000 Stunden Fernsehen gesehen, und ihm sind Eindrücke über die Welt und das Universum vermittelt worden, wie keinem anderen Kind vorheriger Generationen. Amerikaner schauen im Durchschnitt 17 Stunden Fernsehen pro Woche, wenn man dies auf eine Lebensspanne bezieht, so sind das etwa 18 Jahre. In der USA ist das Fernsehen heutzutage die stärkste soziale Kraft.


Bis etwa zur Mitte des 19. Jahrhundert war der Rücken der Pferde wahrscheinlich die schnellste Geschwindigkeit für den Menschen. Heute können Fahrzeuge bis zu 1000 km/h, Flugzeuge 3000 km/h und Raketen über 30.000 km/h zurücklegen. Eine Raumsonde kann die Welt in 80 Minuten umfliegen und in weniger als einer Sekunde kann eine Radiosendung die entferntesten Winkel der Erde erreichen.


In den USA allein wurden 1979 über 300 Millionen Menschen auf Inlandsfluglinien befördert: Das ist ein Zuwachs von 75% pro Jahrzehnt. Chicago ist der belebteste Flughafen der Welt, mit einer Gesamtzahl von 700.000 Abflügen und Landungen pro Jahr, oder einem Flugein- oder Ausgang alle 45 Sekunden, rund um die Uhr.


Im internationalen Tourismus reisen jährlich 200 Millionen Menschen in der ganzen Welt ausserhalb ihres Heimatlandes.


Reisen ins Weltall: Nur 60 Jahre sind vergangen seit des ersten "Kitty Hawk" Flugs, eines der ersten Flugzeuge, bis zur Entwicklung der Apollo Raumfähre.
alles zitate von einer von vielen Homepage die sich damit befassen....


http://www.diefamilie.org/endzeitnews/gifs1/endzeitnews10.html


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

12.07.2013 um 14:50
EVANGELISIERUNG DER WELT
EVANGELISIERUNG DER WELT

Prophezeiung: "Und es wird gepredigt werden das Evangelium vom Reich in der ganzen Welt zu einem Zeugnis für alle Völker, und dann wird das Ende kommen. Matthäus 24:14)


Tatsachen & Statistiken:

Das Christentum ist die führende Religion der Welt mit über einer Milliarde Anhängern.


Im Jahre 1960 gab es auf der ganzen Welt ungefähr 42.000 protestantische ausländische Missionare.


Die Bibel ist das meistübersetzte Buch der Welt. 1972 gab es 109 neue Bibelübersetzungen. Die gesamte Bibel ist in über 240 Sprachen übersetzt worden und das Neue Testament in über 320 Sprachen. Die Bibel ist immer noch das am weitesten verbreitete Buch der Welt. Allein im Jahre 1979 verteilten die Vereinigten Bibelgesellschaften 9,3 Millionen Gesamtbibeln in 150 verschiedenen Sprachen.
STAND 2012


2012 gab es 2798 Sprachen


ich könnte noch weiter machen...aber ich muss nun arbeiten....wer nicht sehen will...der sieht sowieso nicht....und wer nicht hören will...der hört sowieso nicht.....es heißt nicht umsonst glauben...lassen wir uns überraschen...wir werden ja sehen was kommt.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

30.07.2013 um 04:59
@FünfVor12
Bin erst seit kurzem auf diese Diskussion gestoßen. Danke fürs Erstellen. Prof. Gitt hat darüber ebenfalls mich faszinierende Aussagen gemacht. Die Sache mit den Ameisen, der Schöpfung, der Liebe Christi - und nennt das Gottesbeweise. Ich finde das richtig, denn für mich sind es Gottesbeweise. Hier in diesem Vortrag spricht er darüber. Allerdings den Eingangsgeck habe ich leider nicht geblickt (mit dem Indianer und der Tankstelle).


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

04.08.2013 um 20:57
...wir werden ja sehen was kommt.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

04.08.2013 um 21:02
Erfüllte biblische Prophezeihungen, aus einem anderen Thread "geklaut" :)

Diskussion: Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer? (Beitrag von Citral)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

04.08.2013 um 21:06
Die erfüllten biblischen "Prophezeiungen" sind genauso sinnvoll und wahrhaftig wie die "Wunder" im Koran.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.08.2015 um 16:33
Hallo liebes Forum, der Friede, die Gnade und die Gemeinschaft Gottes und des Herrn Jesus Christus sei und bleibe mit euch allen!

Im Schöpfung oder Evolutions-Thread kam nun mal wieder das Thema biblische Prophezeiungen auf, es wurden einige Links eingestellt und ich schaute mir einen davon an, den welcher unser netter Mituser @emanon eingestellt hat.

https://manglaubtesnicht.wordpress.com/2014/04/12/uber-tausende-von-prophezeiungen-in-der-bibel/

Und stellte schon bei der ersten Bemängelung der Prophezeiungen einen Irrtum fest, über den ich mich gerne mal äußern würde. Ich zitiere aus dem Link:
Er beginnt mit einem recht langen Zitat zur Zerstörung der antiken Stadt Tyros, das hier – man wird sehen, warum – vollständig wiedergegeben wird:

“3 darum, so spricht GOTT, der Herr: Siehe, ich komme über dich, Tyrus, und will viele Völker gegen dich heraufführen, wie das Meer seine Wellen heraufführt! 4 Und sie werden die Mauern von Tyrus zerstören und ihre Türme niederreißen; und ich will das Erdreich von ihr wegfegen und sie zu einem kahlen Felsen machen; 5 zu einem Ort, wo man die Fischernetze ausspannt, soll sie werden inmitten des Meeres. Ich habe es gesagt, spricht GOTT, der Herr, sie soll den Völkern zur Beute werden! […] 12 Und sie werden deinen Reichtum rauben und deine Handelsgüter plündern; sie werden deine Mauern niederreißen und deine Lusthäuser zerstören; sie werden deine Steine, dein Holz und deinen Schutt ins Wasser werfen. 13 So will ich dem Lärm deiner Lieder ein Ende machen, und dein Saitenspiel soll künftig nicht mehr gehört werden. 14 Ich will einen kahlen Felsen aus dir machen; du sollst ein Ort werden, wo man die Fischernetze ausspannt, und du sollst nicht wieder aufgebaut werden.” (Hesekiel 26, 3-14)

Tyrus wurde zerstört, aber die Trümmer blieben zunächst liegen. Erst ca 250 Jahre später wollte Alexander der Große eine naheliegende Inselstadt einnehmen. Da seine Flotte allerdings nicht dafür ausreichte, warf er die Stadttrümmer von Tyrus ins Wasser und erbaute somit eine Brücke zur Inselstadt. Die Stadt Tyrus wurde nie wieder aufgebaut, und noch heute trocknen die Fischer ihre Netze auf den Felsen.

“Noch heute trocknen die Fischer ihre Netze auf den Felsen” – Beeindruckend, oder? Mal schauen, was Google Maps dazu sagt, wenn man “Tyros, Libanon” eingibt …

Hm, nach “nie wieder aufgebaut” sieht das nicht aus. Wikipedia spricht von aktuell über 100.000 Einwohnern. Also weiter!

Interessant ist die Stelle, an der “Der Kritische” mit Auslassungszeichen von Vers 5 zu Vers 12 springt. Im ausgelassenen Teil findet sich nämlich die exakte Vorhersage, wer denn die Stadt zerstören werde, nämlich “Nebukadnezar, König von Babel”. Nun hat dieser Nebukadnezar Tyros zwar belagert, aber nicht zerstört, und schon gar nicht zu einem “kahlen Felsen” gemacht. Stattdessen haben sich die Bewohner nach einer langen Belagerung im Jahr 568 v. Chr. ergeben und dann die babylonische Herrschaft akzeptiert.
Die Prophezeiung über Tyrus ist nicht fehlerhaft und der von dem Blogger benannte Mitdiskutant hat nicht aus polemischen Gründen die Verse 6-11 übersprungen.

Aus der genau selben Quelle in Wikipedia die auch der Blogger nutzte lesen wir:
Das antike Tyros, auf einer kleinen Insel gelegen, war eine der wichtigsten Städte der Phönizier.
Die Stadt Tyrus auf welcher der Blogger die Aufmerksamkeit lenkt, ist nicht zugleich die antike Stadt Tyrus über welche in der Bibel die Prophezeiung gemacht wurde. Die Prophezeiung die Hesekiel vom Heiligen Geist geleitet machte bezieht sich auf diese Insel welche bis heute unbewohnt ist und dessen Trümmer im Meer liegen, wir lesen in Hesekiel 26,5-6:

"zu einem Ort, wo man die Fischernetze ausspannt, soll sie werden inmitten des Meeres. Ich habe es gesagt, spricht Gott, der Herr, sie soll den Völkern zur Beute werden! Und ihre Tochterstädte auf dem Festland sollen durchs Schwert umkommen; und sie sollen erkennen, daß ich der Herr bin."

"inmitten des Meeres" und "ihre Tochterstädte auf dem Festland" in der Prophezeiung ist zweifelos von einer Insel die Rede.

Die Prophezeiung sagt auch nicht das dies alles durch König Nebukadnezar passieren wird, der zweite Mangel in diesem Blog. In Hesekiel 26,3-4a werden Angriffswellen von Völkern in der Mehrzahl prophezeit und diese Völker werden die Zerstörung dieser Stadt herbeiführen:

"darum, so spricht Gott, der Herr: Siehe, ich komme über dich, Tyrus, und will viele Völker gegen dich heraufführen, wie das Meer seine Wellen heraufführt! Und sie werden die Mauern von Tyrus zerstören und ihre Türme niederreißen;"

Ab Vers 7 wird Nebukadnezar als einer dieser Gerichtswellen angeführt, in den nächsten Versen ist dann auch nur von einem einzelnen Angreifer die Rede, wobei aber ab Vers 12 wieder von den Angreifern in der Mehrzahl gesprochen wird. Was ab Vers 12 folgt hat sich nicht durch die Hand Nebukadnezars erfüllt sondern, wie wir heute wissen, durch Alexander den Großen.

Deshalb hat dieser Mitdiskutant des genannten Bloggers aus dem obigen Link beim zitieren die Verse 7-11 übersprungen, um den Zusammenhang deutlich zu machen dass das Gericht Gottes an diese Stadt durch mehrere Völker ihre Ausführung finden wird, wobei das babylonische Volk Nebukadnezars nur eines davon ist.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

"so bitten wir nun stellvertretend für Christus: Laßt euch versöhnen mit Gott!" 2.Korinther 5,20


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.08.2015 um 17:50
@BibleIsTruth
Da bist du leider einer weit verbreiteten Fehlmeldung aufgesessen.
Die heutige Stadt Tyros ist mit der phönizisches identisch.
Wenn du den Link öffnest
https://www.google.de/maps/place/Tyre,+Libanon/@33.2721566,35.203278,14z/data=!3m1!4b1!4m2!3m1!1s0x151e7d902f915d95:0xcf...
wirst du sehen, dass das gesamte Gebiet von Tyros bewohnt ist (in der Einstellung "Earth" sieht man es besonders gut). Dort findest im Stadtgebiet auch den Eintrag "Ruins of Tyre" was nichts anderes heisst als "Ruinen von Tyros". Hier liegt ein Feld archäologischer Ausgrabungen, es handelt sich um das alte Tyros.
Ja watt nu? Ist aber doch eine Halbinsel, keine Insel.
Es handelt sich um ein und dasselbe Gebiet. Schuld daran ist Alexander Grosse. Ich will dich nicht mit archäologischen Texten langweilen, hier wird es, wenn auch nur kurz, erklärt http://www.sueddeutsche.de/wissen/alexander-der-grosse-geheimnis-der-bruecke-von-tyros-geloest-1.837150
Der wichtigste Teil daraus
Auch das heutige Tyros, die südlibanesische Stadt Sur, ist demnach ein Produkt des Alexander-Dammes. Denn an den Aufschüttungen setzte sich mit der Zeit Schwemmland an - inzwischen ist Sur eine Halbinsel.
Du behauptest ja
BibleIsTruth schrieb:Die Prophezeiung die Hesekiel vom Heiligen Geist geleitet machte bezieht sich auf diese Insel welche bis heute unbewohnt ist und dessen Trümmer im Meer liegen, ...
Ja wo liegen sie denn, die Trümmer?
Wo ist die unbewohnte Insel auf der einst Tyros lag und die bis heute unbewohnt ist?
Einfach Google quälen, Bilder und entsprechende Erklärungen einstellen und wir reden drüber.
Das die Archäologen sind nach gründlichem Quellenstudium den falschen Platz ausgesucht haben und ihre ausgegrabenen Häuser, Mauern, Alltagsgegenstände ect. dort nur von Hesekiel vergraben wurden um die Archäologen heutiger Tage in die Irre zu führen halte ich für unwahrscheinlich.


melden
Anzeige

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.08.2015 um 19:56
Ja ich muß mich entschuldigen @emanon, ein Blick auf Wikipedia und ein Blick in die Bibel und schon dachte ich es wären alle Infos die ich brauch zusammen, hab eben mal einen Google-Crashkurs (ja ich weiß, hätte ich mal vorher machen sollen..) über die geologische Geschichte von Tyros gemacht und fass das mal mit eigenen Worten zusammen.

Tyros war eine Handelsstadt, nach dem was ich gelesen habe, sind sich nicht alle einig in der Frage darüber ob damals alt-Tyros auf dem Festland war und neu-Tyros danach auf der Insel gegründet wurde, im Zuge der Attacken Nebukadnezars also eine Umsiedlung zur Insel stattfand. Oder alt-Tyros seinen Ursprung auf der Insel hat und neu-Tyros später auf dem Festland gegründet wurde, dafür würde die Bezeichnung "Sur" sprechen was "Fels" bedeutet, das soll nach Richard Pietschmann´s Buch "die Geschichte der Phönizier" (Seite 69) eine Bezeichnung für die Insel sein die treffender nicht sein kann. Es wird im allgemeinen aber von der ersten Variante ausgegangen. Als Alexander der Große die Trümmer ins Meer warf um den Damm zu errichten, bildete sich mit der Zeit die heutige Halbinsel, auf derer die heutige Stadt Tyros steht. Ich schrieb von einer
BibleIsTruth schrieb: Insel welche bis heute unbewohnt ist und dessen Trümmer im Meer liegen
Das ist nicht richtig, da habe ich mit meinem Halbwissen um mich geworfen und muß Dir Recht geben, diese Insel gibt es nicht.

Allerdings stellt die Ausgrabungstätte die "Ruinen von Tyros" heißt nicht die heutige Stadt Tyros dar, in der Prophezeiung Hesekiel 26,14 heißt es das diese Stadt nicht mehr aufgebaut werden soll, es wurde aber neben den Trümmern der zerstörten Stadt ein Tyros gebaut das bis an die Grenzen der zerstörten Stadt reicht, ich verstehe also das deshalb diese Prophezeiung nicht als erfüllt angesehen werden kann, ich finde aber auch das wir sie genauso gut als erfüllt bewerten könnten, denn da wo die ursprüngliche Stadt einmal war gibt es bis heute nur Trümmer.

Wenn es aber in der Prophezeiung allein um die Insel gehen sollte, so wie ich es heute gedeutet habe, dann ist tatsächlich irgendwas nicht in Ordnung, denn dort steht offensichtlich das heutige Tyros. Was ich noch nicht sicher herausfinden konnte aber mir als Möglichkeit flüchtig ins Auge sprang beim googeln, das möchte ich nächste Woche mal ausführlich recherchieren, steht das heutige Tyros auf dem damaligen Insel-Tyros oder steht die ursprüngliche Insel durch den Damm Alexander´s heute zum Teil unter Wasser?

Ich finde die Sache spannend und werden sicher noch einges darüber zu schreiben haben.

Die Gnade sei mit Dir und allen anderen hier!


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden