weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erfüllte biblische Prophezeiungen

3.074 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Prophezeiungen, Erfüllte Prophezeiungen, Bibelprophezeiungen
ADELGEIER
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

15.01.2013 um 16:22
@GöttinLilif
Nötig hab ich es nicht. Aber ich kann es, wenn ich mag. ;)

@Kayla
Immerhin habe ich schon begriffen, dass von Esotherikern nichts kommt, ausser platte Sprüche.


melden
Anzeige

Erfüllte biblische Prophezeiungen

15.01.2013 um 16:29
Kayla schrieb dazu schon etwas Seiten zuvor. Sie nannte es


Es könnte Etwas geben, das wir nur deshalb nicht wahrnehmen, weil wir dafür keine Empfangdimension in unserer DNS haben.


Siehe Seite 27 f.

Von daher, kann ich es dir gar nicht zeigen.
Von daher kannst Du es nicht mal selber sehen, oder hast Du andere als menschliche DNS?

Welche Fähigkeiten ich habe, kannst Du jedenfalls nicht mal eben festlegen, nicht, sofern Du Dir selbst zusätzliche Fähigkeiten zugestehst.

Und vergiß auch dies nicht: Wer meint, er könne mehr wahrnehmen als andere, der kann auch falsch liegen. Wenn jemand mehr sieht und hört usw. als die um ihn herum, kanns auch ne Haluzination sein. Is wie mit dem Ouroboros, wer sagt, daß nicht gerade das die Illusion is... Besonders, wenns die meisten nicht sehen - und man nichts zum Belegen hat.

Pertti


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

15.01.2013 um 16:34
@ADELGEIER
ADELGEIER schrieb:Immerhin habe ich schon begriffen, dass von Esotherikern nichts kommt, ausser platte Sprüche.
Bring Beweise dafür oder lass deine undifferenzierten Sprüche sein. Kannst du nicht lesen ? Ich schrieb das du mich bitte nicht mehr adden möchtest. Leute die sich verstecken müssen sind keine ernstzunehmenden Diskussionspartner für mich.


melden
ADELGEIER
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

15.01.2013 um 16:40
@Kayla
Du addest mich ja auch. Und in der Beweisplicht stehst du.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

15.01.2013 um 16:41
@GöttinLilif
Genau, so ist es. Vermessen ist, wer glaubt, dass das, was man nur mit den Augen sieht, mit den
Händen fühlt usw.... wirklich alles ist.
und
@Kayla
Kayla schrieb:Realfanatiker sind auch nur eine Glaubensgemeinschaft.:)
Und wer mehr als das Wahrnehmbare glaubt (Gott, Dämonen, Ouroboros, Unlogik bei Andersdenkern...), glaubt auch nur. Weltsicht eben, man nimmt an, da ist nichts / da ist mehr, und schon hat man ne Annahme. Aber eben keine wirkliche Tatsachenerfahrung. Genau, was ich die ganze Zeit hier sage: Wer solche Tatsachen behauptet, der glaubt sie nur, wenn er sie nicht als empirische Fakten erfassen und vorzeigen kann. Ihr müßt nur noch erkennen, daß Ihr genau das selbst seid, als was Ihr die anderen da beschreibt.
Pertti


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

15.01.2013 um 16:45
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Aber eben keine wirkliche Tatsachenerfahrung. Genau, was ich die ganze Zeit hier sage: Wer solche Tatsachen behauptet, der glaubt sie nur, wenn er sie nicht als empirische Fakten erfassen und vorzeigen kann
Es gibt sinnlich, physisch Erfahrbares und es gibt materiell reale Fakten, in einen Topf gehören sie nicht. Und es gibt metaphysische Erfahrungen welche sich mit solchen von anderen decken. Da dieses Phänomen noch nicht abschließend erklärt und deffiniert ist, steht Niemandem ein abschließendes Urteil darüber zu, wenn doch, dann wäre es ebenfalls eine Annahme.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

15.01.2013 um 16:47
@ADELGEIER
ADELGEIER schrieb:Und in der Beweisplicht stehst du.
Aber nicht dir gegenüber, weil mir deine Tonart und dein Diskussionsstil nicht gefällt.
Ende der Ansage.


melden
ADELGEIER
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

15.01.2013 um 16:51
@Kayla
Ok, das akzeptiere ich, auch wenn es eine Ausrede ist.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

15.01.2013 um 17:05
@perttivalkonen

Vielleicht solltest du dir mal Gedanken über die Problematik rationalen Denkens machen ?

Wo liegt das Problem beim rein rationalen Denken?

Es ist analysierend und primär rückwärts gerichtet. Wir können zwar auch auf ein vorwärts gerichtetes Ziel hin denken, aber nur wenn wir schon einmal dort waren: Die Untersuchung des Wassers ergibt die Wassermoleküle. Das Molekühl führt weiter zu den Wasserstoff- und Sauerstoffatomen. In den Atomen finden wir Kerne und Elektronen, in den Kernen Protonen und Neutronen. Es wäre aber unmöglich, von dem Wasserstoffproton und seinem Elektron zu dem Wasserstoffatom zu kommen, wenn wir es vorher nicht schon gekannt hätten. Ebenso wenig könnte allein von der Kenntnis des Wassermoleküls auf die Flüssigkeit von Wasser geschlossen werden. Beide haben für unsere Sinnesorgane ganz unterschiedliche Eigenschaften und Erscheinungsformen. Wenn wir nun alle Details über Wasser wissen, so sind wir doch in der bedauerlichen Situation, nicht zu verstehen, wieso alles zusammen letztlich Wasser ergibt.

Das rationale Denken hilft zum Erkennen immer nur in eine Richtung und suggeriert uns dann, alles zu wissen, obwohl wir das Wesentliche gar nicht kennen. Das gilt auch für unseren normalen Alltag. Als Beispiel sei das Skifahren genannt. Wir sehen Herrn Maier den Hang auf Skiern herunter wedeln. Wir können das Skifahren jetzt analysieren, indem wir es in die einzelnen Komponenten zerlegen. Da ist als erstes Herr Maier, zweitens der Berghang und drittens die Schwerkraft der Erde. Alle drei ergeben zusammen das Skifahren. Herr Maier passt lediglich auf, dass er nicht auf die Nase fällt. Den Rest „machen“ der Hang und die Schwerkraft. Wenn eine der drei Komponenten fehlte, gäbe es kein Skifahren: ohne Hang oder Schwerkraft würde Herr Maier nicht auf den Skiern fahren, sondern stehen. Ohne Herrn Maier geht es natürlich auch nicht. Es ist somit unmöglich das Skifahren zu reduzieren, ohne es ganz verschwinden zu lassen. Das Ganze ist eben mehr als die Summe seiner Einzelteile.

http://www.das-zeitlose-selbst.de/Themen/Metaphysik.htm


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

15.01.2013 um 17:27
@Kayla
Kayla schrieb:Es gibt sinnlich, physisch Erfahrbares und es gibt materiell reale Fakten, in einen Topf gehören sie nicht. Und es gibt metaphysische Erfahrungen welche sich mit solchen von anderen decken. Da dieses Phänomen noch nicht abschließend erklärt und deffiniert ist, steht Niemandem ein abschließendes Urteil darüber zu, wenn doch, dann wäre es ebenfalls eine Annahme.
Ja, aber das Dumme ist doch, daß man da eben nicht wissen kann, was nun real ist und was Illusion. Vor allem nicht da. Bei nem Baum, da kann ich quasi jeden x-beliebigen ansprechen und fragen, was er dort sieht, und er wird "Baum" sagen. Das ist was, worauf Du Dich quasi verlassen kannst, eben weil wahllose andere dies ebenfalls wahrnehmen.

Mir geht es doch nicht um die endgültige Frage, ob an der "anderen Realität" was dran ist. Wohl aber geht es mir darum, daß einige dies mal eben behaupten, das sei so, und diese Tatsache dann anderen vor die Füße knallen. Das kannste mit dem Baum machen, aber das "andere", das kannste gerne - glauben!

Nur darum gehts mir.

Pertti


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

15.01.2013 um 17:31
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb: Bei nem Baum, da kann ich quasi jeden x-beliebigen ansprechen und fragen, was er dort sieht, und er wird "Baum" sagen. Das ist was, worauf Du Dich quasi verlassen kannst, eben weil wahllose andere dies ebenfalls wahrnehmen.
Das Problem dabei ist nur, das dir ein Ureinwohner im Busch nicht bestätigen wird, das er einen Baum sieht. Einen Baum sehen ist eine kollektiv Verallgeinerung im Sprachgebrauch und besagt gar nichts. Schon gar nichts sagt das darüber aus, wie der Baum gesehen wird, was er ist.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

15.01.2013 um 19:53
@Kayla
Kayla schrieb:Vielleicht solltest du dir mal Gedanken über die Problematik rationalen Denkens machen ?
Ich wills mal so sagen, ums rationale Denken kommen wir nicht herum. Es ist beileibe nicht alles, dies anzunehmen wäre eine arge Selbstbeschneidung. Aber da rennst Du bei mir offene Türen ein. Was jedoch das "Wissen" betrifft, da geht es nicht ohne das rationale Denken.

Am Anfang einer wissenschaftlichen Theorie steht eine simple Idee, eine Phantasie, gerne auch eine wüste Phantasterei. Mir kommt da gerade ein wahnwitziger Gedanke... könnte es nicht sein, daß... wie wäre es, wenn... Und schon ist sie da, die Inspiration, die Idee, die Phantasie. Dann aber kommt das nächste: wie finde ich heraus, ob da was dran ist, hat das Hand und Fuß oder ist das nur Gespinne. Und hier setzt dann das rationale Denken ein, das Abwägen, Berechnen, Prüfen, Modifizieren usw. Ohne das rationale Denken wird aus der Idee keine wirkliche Erkenntnis, die einer Prüfung standhält.

Rationales Denken ist nicht alles, aber ohne rationales Denken ist Erkenntnis nichts, ist nichts Erkenntnis.

Und darum führt auch kein Weg daran vorbei, sich der rationalen Frage rational zu stellen: Woher weißt Du (oder GöttinLilif oder ich oder sonstwer) das, was Du zu wissen vorgibst? Wie kannst Du es nachvollziehbar aufzeigen, daß Dein Wissen Wissen ist und nicht nur Annahme?
Das Problem dabei ist nur, das dir ein Ureinbwohner im Busch nicht bestätigen wird, das er einen Baum sieht.
Wieso sollte er es nicht sagen? Wozu hat er denn eine Vokabel dafür? Zum Nichtverwenden? Ich denke mal, Du hast mein Beispiel durchaus verstanden, also weich nicht auf philosophische Wasistwas-Spielchen aus. Ein Baum wird von den Leuten für einen Baum gehalten, das ist für hier erst mal "objektiv" genug, auch wenn wir es gerne intersubjektiv nennen können. Ich geb mich mit dieser Konvention zufrieden, denn es geht um die allen gemeine Erfahrung des Baumes (der für andere auch gerne ein Hippeltie sein kann). Alle sehen das selbe Objekt, und jeder weiß, daß der andere ebenfalls auf dieses Objekt sieht und dieses meint.

Also nicht wieder zu irgendwelchen Spielchen ausweichen, die mit dem Kern nichts zu tun haben (und jetzt kein "oh doch, hats"), sondern bei der Sache bleiben. Der Baum, als was er auch immer anderen erscheint, er ist das selbe Objekt, auf das alle schauen. Das ist Realität (egal, wie illusorisch die nun sei), so sind definierte Tatsachen. Keine Tatsache ist, was es so alles geben mag, wo uns nur die DNS oder der Sinn oder die Technologie fehlt, es zu sehen oder sonsterwie wahrzunehmen. Sowas könn'wa gerne glauben, aber Wissen um ne Tatsache is das nicht.

Wie gesagt: Mit der Phantasie jeden Schei* ausdenken - gerne, prima, wer macht noch mit? Diesen Schei* für wahr halten, ihn glauben - bitte, wer will, is ja seine Sache, könnt ja was dran sein. Aber den Schei* dann Wissen, Erkenntnis, Tatsache nennen - nicht ohne prüfen, belegen, rumrechnen, nicht ohne Ratio!

Pertti


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

15.01.2013 um 22:42
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Aber den Schei* dann Wissen, Erkenntnis, Tatsache nennen - nicht ohne prüfen, belegen, rumrechnen, nicht ohne Ratio!
Ich wünsch dir viel Spaß mit deiner Ratio, vor allem dann, wenn sie dir irgendwann nicht mehr weiterhelfen sollte. Über etwas zu schreiben, wozu man keinerlei Zugang besitzt ist schon reichlich selbstherrlich. Ich habe nichts gegen Ratio, aber ich habe auch etwas zur Metaphysik gepostet und das sie eben nunmal Bestandteil des Lebens ist und bleibt, daran kannst du mit deiner Ratio nichts ändern und wenn du dich damit auf den Kopf stellst. Ich gebe dir insoweit recht, indem es tatsächlich abgehobene Glaubensmuster gibt, welche keinerlei echten Bezug haben und einfach nur subjektive Erfindungen sind, doch das ist eben genauso, als würden sich Nichtwissenschaftler als Wissenschaftler ausgeben. Es gibt immer Solche und Solche. Und was du für Sch........hältst, sind Jahrtausende alte Überlieferungen, welche vielleicht in den angeblich aufgeklärten Köpfen keinen Platz mehr haben, aber dennoch existieren. Und Leute die Sch.......glauben wissen auch was ein Baum ist, ihnen zu unterstellen sie wüßten es nicht ist schon sehr anmaßend.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

15.01.2013 um 23:25
@Kayla

Der erste Teil Deines Posts zeugt leider von einem gewissen Talent, Dinge zu übersehen. Du wünschst mir Erfolg mit meiner Ratio gerade für den Fall, wo sie nicht weiterhilft. Hmmm, hab ich etwa nicht geschrieben, daß sie allein nicht ausreicht? Stünde ich am Ende der Ratio denn ohne was da? Nach Deiner Darstellung offensichtlich, nach meiner hingegen nicht. So übersiehst Du denn auch, daß ich dem Metaphysischen nicht nur nicht ablehnend gegenüberstehe, ich hab da selbst meine Erfahrungen gesammelt und dies sogar angesprochen. Kam bei Dir irgendwie nicht an.

Der zweite Teil Deines Beitrags hingegen ist geprägt von Mißverstehen. So habe ich nirgends von Glaubensmustern gesprochen, die abgehoben wären, keinen Bezug haben und Erfindungen sind. Über den Wahrheitsgehalt von Glaubenssystemen / Weltsichten / Hypothesen habe ich nicht befunden, sondern nur angesprochen, daß es eben nur solche und kein "Wissen" sind, solange sie sich nicht der rationalen Überprüfung stellen. Ich lasse es dabei völlig offen, wie "erfunden", abgehoben, bezuglos sie sind, sie sind - eben: Glaube. Und ich habe auch keine Sache hier als Schei*e abgetan, habe vielmehr gesagt, daß Phantasie, Intuition usw. positiv sind, Ideen hervorbringen. Und selbst wenn dabei der größte Schei* ausgetüftelt würde, so meine Aussage, halte ich das für gut. Und nicht für Schei*e! So auch meine Forderung, daß auch der größte Schiet, die abgefahrenste Phantasterei ein Recht darauf hat, auf seinen Realitätsgehalt geprüft zu werden - wofür ich die Ratio veranschlagt habe. Nein, Kayla, ich sprach vom größten Schei*, um zu sagen, daß selbst die abgefahrenste Idee als etwas Positives betrachtet werden kann, als einen Beitrag zur Erkenntnis. - Und wo um alles in der Welt holst Du nur her, ich würde wem absprechen, einen Baum als Baum erkennen zu können??? Das war wenn überhaupt, dann Dein Part heut um 17:31.

Pertti


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

15.01.2013 um 23:27
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Stünde ich am Ende der Ratio denn ohne was da?
Ja, ohne Ratio und nu ?
perttivalkonen schrieb: Über den Wahrheitsgehalt von Glaubenssystemen / Weltsichten / Hypothesen habe ich nicht befunden,
Nö, nur das sie Sch...........sind, den man nicht beweisen muss. Schon vergessen ?


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

15.01.2013 um 23:38
@Kayla
Du hast nicht mal diese rhetorische Frage verstanden. Ich verlasse mich nicht nur auf die Ratio, ich hantiere mit mehr als nur sie. Hab ich ja extra gesagt, und drauf hingewiesen, daß das schon in meinen früheren Posts vorkam. Stünde ich am Ende der Ratio ohne was da? Nein, da ich mehr als nur sie habe. Und das dringt noch nicht mal nach ausdrücklichem Hinweis zu Dir durch. Du hast Dich gerade ziemlich verschlossen, das ist schade.
Pertti


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

15.01.2013 um 23:40
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb: Nein, da ich mehr als nur sie habe.
Schön für dich und was hättest du da so anzubieten ?


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

15.01.2013 um 23:48
@Kayla

noch zu Deinem Nachtrag:
perttivalkonen schrieb:
Über den Wahrheitsgehalt von Glaubenssystemen / Weltsichten / Hypothesen habe ich nicht befunden,


Nö, nur das sie Sch...........sind, den man nicht beweisen muss. Schon vergessen ?
Nein, das habe ich nicht gesagt! Ich habe Glaubenssysteme selbstverständlich nicht so abgewertet. Wie denn auch, wenn ich sage, daß kein Mensch ohne sowas auskommt! Du verstehst hier einfach gar nix. Nicht mal, daß ich mit meinem Gottglauben ausdrücklich ein Glaubenssystem vertrete. Ist Dir natürlich noch nicht untergekommen, daß der Pertti irgendwie an so nen Gott glaubt, neien, das hat der noch nirgends gesagt.

Mensch, Kayla, selbst wenn eine Idee der größte Schiet wäre, könnt das noch als positivwer Beitrag betrachtet werden, das sagte ich, uind nicht, alles wäre Schiet.

Und wenn Du das jetzt noch immer nicht raffst, nun dann raffst Du es eben nicht. Und gut ist.
Kayla schrieb:Schön für dich und was hättest du da so anzubieten ?
Wenn es zu nem Gesprächsgang paßt, werd ich sicher auch was dazu sagen. Also mehr, als ich zuletzt hier gesagt habe. Stichwort Metaphysik übrigens, das Du grad erst angesprochen hattest, woraufhin ich dann was sagte...

Pertti


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 09:01
@perttivalkonen

Okay, ich nehme nochmal Bezug auf deine Frage, die durchaus berechtigt ist.
perttivalkonen schrieb: Und darum führt auch kein Weg daran vorbei, sich der rationalen Frage rational zu stellen: Woher weißt Du (oder GöttinLilif oder ich oder sonstwer) das, was Du zu wissen vorgibst? Wie kannst Du es nachvollziehbar aufzeigen, daß Dein Wissen Wissen ist und nicht nur Annahme?
In der Diskussion wurde schon angeführt, dass da etwas ist, was nicht für jeden wahrnehmbar ist.
Kayla vermutete einen Zusammenhang mit der DNA. Ich hatte diesbezüglich einen Thread auf Allmy begonnen Diskussion: Aliens oder "nur" Besucher einer anderen Dimension? , leider ohne wirklich vorzeigbares Ergebnis, da die Wissenschaft meine Behauptung bisher nicht bestätigen kann, bzw. ich nichts finde, womit ich es wissenschaftlich belegen könnte. Es handelt sich dabei um eine Welt, die sich parallel zu der unseren befindet, man könnte sie quasi als weitere Dimensionen bezeichnen oder sie aus dunkler Materie bestehend bezeichnen. Hier ein Link dazu:
http://www.kick-muenster.de/fileadmin/bilder/ratsgymnasium/Huch.pdf
Es gibt mehr dunkle Materie als sichtbare. Sprich, es ist mehr unsichtbares, als sichtbares um uns herum, bzw. im ganzen Universum http://der-weg.org/fileadmin/images/Dunkle-Energie.jpg.
Man vermutet, dass man dunkle Materie erst durch zur Hilfenahme einer weiteren Dimension sehen könnte. Bisher konnte man sie experimentell noch nicht auf der Erde nachweisen. Doch was nützen alle wissenschaftlichen Namen, wie dunkle Materie? Sind sie doch nur ein Vehikel, um etwas, wovon man weiß, dass es existiert benennen zu können. Wie die Wissenschaft es abschließend nennen würde, wird sich zeigen, falls sie dem überhaupt jemals auch nur im Ansatz habhaft wird.

Hier etwas von dem Austausch zwischen Kayla und mir in besagter Diskussion:

" Aber was wäre, wenn wir diese Wesen selbst sind, wenn die bekannte, materielle, irdische Matrix verschwindet und wir alles sein können, was wir uns denken, das wir sein wollen ? " Zitatende

Du meinst quasi eine Art 2. Körper? Mit dem man Schöpfer seiner eigenen Wirklichkeit wird?

Schöpfer aller Wesenheiten in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Es gibt keine Trennung. Ein riesiges potentielles, unendliches Bewusstsein quasi als virtueller Raum jeglicher Schöpfung. Das Ich ist jeweils immer nur ein kleiner, winziger Ausschnitt davon.

Eine weitere, zusätzliche Dimension würde dies quasi beinhalten. Zeit hat dort eine andere Qualität. Raum ebenfalls.
Wie ich schon ein paar mal anmerkte, würde man z.B. das, was dunkle Materie genannt wird, in der 4. Dimension möglicher Weise sehen können.

Das halte ich für den Fall dann auch für sehr wahrscheinlich. Vielleicht werden wir das irgendwann so wahrnehmen können.
Nachzulesen auf Seite 37 der Diskussion in dem Thread "Aliens oder "nur" Besucher einer anderen Dimension".

Ich nenne diese Welt die ursprüngliche Welt der Götter, dort wo sie einst her kamen, von wo aus sie wirkten, solange, bis sich dort vieles zum Schlechten veränderte. Warum ich das weiß? Weil ich mit dieser Welt sehr eng verbunden bin. Doch, wie soll man so etwas zeigen ? Man kann ja oben lesen, dass es mit Hilfe der Wissenschaft nicht möglich ist. Nein, man kann nur davon berichten und sich z.B. mit Leuten, die in diese Welt wenigstens hinein spüren können, darüber austauschen. Erstaunlicher Weise, findet man gelegentlich welche, die so viel von der Welt mit ihrem Gespür wahr nehmen können, dass, wenn ich sie dazu befrage, sie mir richtige Antworten dazu geben können. Ich gehe persönlich nicht mehr in jene weitere Welt. Das hat seine guten Gründe, wieso ich das nicht mehr tue. Warum das so ist, das hängt durchaus mit dem Thema des Threads zusammen, denn jene Parallelwelt wurde absichtlich zum Schlechten verändert und das eben von jenem "Gott", der sich als alleinigen Gott anbeten ließ.

Über jene Welt steht sogar etwas in der Bibel. Doch natürlich lange nicht alles. Sie war einst ein Paradies und wurde dann zur Hölle, sprich das, was von Menschen als Himmel bzw. Paradies bezeichnet wird, gibt es gar nicht mehr. Es wurde absichtlich sehr vieles verdreht dargestellt. Man denke an die Berichte über den vermeintlichen Sturz der Engel. Doch all diese Engel waren ehemals Götter, niemals Engel, und mussten jene Welt verlassen, weil sie alles andere als paradiesisch wurde. Wer möchte schon in einer eiskalten, unbelebten, farblosen Welt, voller "Dämonen" sein ? Niemand.

Also perttivalkonen du siehst, das alles kann man nicht zeigen. Man kann es glauben, oder man kann es lassen, davon auszugehen, dass es mehr gibt. Dazwischen gibt es im Grunde nichts.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 10:04
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Mensch, Kayla, selbst wenn eine Idee der größte Schiet wäre, könnt das noch als positivwer Beitrag betrachtet werden, das sagte ich, uind nicht, alles wäre Schiet.
Endlich ist die Katze aus dem Sack und du hast mal endlich ohne Schörkel Stellung bezogen, danke. Genau das wollte ich. Was du da geschrieben hast, hatte ich schon verstanden, nur auf Jeden und Alle wirkt es deswegen noch lange nicht eindeutig.


melden
164 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden