weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erfüllte biblische Prophezeiungen

3.074 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Prophezeiungen, Erfüllte Prophezeiungen, Bibelprophezeiungen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 13:53
@perttivalkonen
Einerseits nennst Du "meine" Welt real (für mich) und andererseits eine Illusion. OK, kann ich zusammendenken; die Halluzination eines Menschen ist für ihn ja ebenfalls "real", hat sogar Auswirkungen. Das hilft mir aber nicht weiter zu verstehen, wieso das mit dem Ouroboros nun ganz anders sein solle. Die Welt als Matrix, ist das nicht ebenfalls nur für jene "real", die sich das eben so "schaffen"? Was macht das nun "wirklich real"? Dein "Indem man es sieht.Erfährt." hilft ja nun überhaupt nicht, denn so wird schließlich auch "diese Welt" für mich real.
Schwer zu beschreiben. Ich denke, ich kann deine Frage nicht wirklich beantworten. Aber ich will dir erzählen was ich durch mich selbst erfahren konnte.

Was wir in uns wahrnehmen, durch unsere Sinne, entcodiert von dem Gehirn und beurteilt vom menschlichen Ego, erscheint als REAL.

Die Wahrnehmungen, die wir uns gegenseitig bestätigen, erscheint als 'Matrix', als Welt, als "Schleier der Maya". Quasi als der "gemeinsame Hintergrund". Wobei dies aber auch nicht tatsächlich beweisbar ist:
Wikipedia: Qualia

Kein Mensch kann sich an seine Geburt erinnern. Die früheste Erinnerung setzt ein, wenn der Mensch sich als "Ich" betrachtet. Nur ein "Ich" kann sich erinnern, deshalb sehe ich in dem "Ich" ein sich selbsterschaffendes Programm, welches aus seinen gespeicherten Infos seine Welt erbaut.
Die Grundstruktur ist scheinbar ('siehe 'Qualia') für alle gleich. Die Gesetze der Natur.
"Feuer, Wasser, Luft" sind die Bausteine der Erde.
Der Geist, der Wir sind, ist das fünfte 'Element' welches diese VIER "be-seelt".


Dass "Ich" in die Welt geboren wurde, nehme ich an, da "Ich" wahrnehme, dass alle Menschen in die Welt geboren werden. "Ich" nehme das also auch für mich an. Doch "Ich" kann mich nicht erinnern.
"Ich" habe diese Welt, die "Ich" jetzt betrachte, die "Ich" jetzt bin, selbst erschaffen, indem "Ich" die Materie/die Dinge, in mir bewusst werden liess, indem "Ich" gelernt habe mit Wortsymbolen, jenes zu benennen, was mich umgibt, worin "Ich" mich befinde. "Ich" und sein Produkt die Welt, ist EINES.

Ich bin der ich bin, = Ich bin alles das, was - von mir/aus mir - selbst erscheint. Alles ist meine Reflektion. Meine Welt, meine Realität, entstanden aus dem Wort, der Sprache und den verbundenen Gefühlen, mit der "Ich" meine Welt be-zeichne und erfahre.
(So sehe ich das in jeden Menschen.)


Die Metapher der Jesuskreuzigung und der Lazarusgeschichte, beinhaltet meiner Sichtweise nach, den Weg, das "Ich" (Yhvh) durch seine eigene Abwesenheit zu ERKENNEN. Da meiner Meinung nach auch die wahren gnostischen Weisheiten in der Absicht der Selbsterkenntnis liegen.

Da jede Wahnehmung von sich selbst und von der Welt ausschliesslich immer nur durch den Filter des "Ich" erfolgt - geht ja gar nicht anders, da die Welt ja gewissermaßen das "Ich" IST - kann "Ich" nur durch Ich-Abwesenheit erkannt werden.
Ist "Ich" abwesend, zerbricht die Welt. (3 Tage Unterwelt, mein Gott warum hast du mich verlassen)
Das ist mM auch gemeint, mit der Apokalypse. Eine individuelle Erfahrung, in kabalistischer Struktur dargebracht, von einem Johannes von Patros. die sich durch die 2000 Jahre alte Aufrechterhaltung dieser "Vorlage" möglicherweise manifestiert....?

Jesus (bzw, der Mensch) 'opfert' seine Realität, seine Welt, seine Realität, sein "Ich", um die Unsterblichkeit seines wahren Geistes zu erkennen. -> Metapher der Auferstehung -> neues sich selbst erkennendes Bewusstsein.
Deshalb opfert der Mensch (Jesus) seinen Gott, Yhvh, sein "Ichbinderichbin". Er tötete IHN quasi durch seine eigene Schöpfung, durch seinen eigenen Ich-Willen in der Absicht ihn zu erkennen, da hinter dem Tor des Todes gleichzeitig auch das Antlitz Gottes ist.
Ist vllt auch der Sinn hinter:" triffst du Buddha unterwegs, dann töte ihn".

Indem sein Körper mit drei Nägel (3 Vaw = 666) in gleicher Form wie das Symbol der Materie (Kreuz) verhaftet wird, und der Geist sich durch diesen Akt der Entledigung, ohne materielle verhaftung erkennen kann. Die materielle Verhaftung ist symbolisiert in den 4 Buchstaben der Elemente YHVH. Der Geist ist symbolisiert im Shin. יהשוה = יהוה

Im Moment des Todes, zieht sich der Raum mitsamt der Zeit, das gesamte Leben beinhaltend, in sich zusammen, entfernt sich und löst sich auf. Das ist, wenn das Licht vom "Ich" (Yhvh) verlöscht, und die Schlange ihre Kiefer öffnet. so dass die RaumZeitIllusion sich auflösen muss, die sie mit ihrem Körper umfasst.

Initiationsriten bestehen oft aus jenen "Grenzgängen" um eine Begegnung mit dem Tod zu simulieren, ohne dass der 'Neophyt' dies weiss. um jenen Effekt zu erreichen.
So dass dadurch erkannt werden kann, WAS es ist, was sterben muss und WAS es ist, was unsterblich ist. Gruß an dich. :)


@GöttinLilif
GöttinLilif schrieb:Das kann ja alles sein, nur ich "hänge" keinem System an, noch einem Denkmodell.
Ich kann sehr gut ausdrücken, was ich meine, dafür brauche ich keine Kontemplation,
Meditation, Modell, was auch immer. Was du als mein Ego deutest, hat nichts
damit zu tuen. Ein Baum ist auch real oder ? Ich bin auch real. Aber das hatten wir
schon alles diskutiert ......
Es ist dir offenbar nicht bewusst. Du verwendest genauso ein Denksystem wie alle Menschen. Musst du, denn sonst könnest du kein Wort rausbringen. :D ^^
GöttinLilif schrieb:Das hier hat allerdings eine Menge Wahrheit in sich. Doch würde ichs eben nicht auf das Ego an sich begrenzen ;)
weil dir mM nicht bewusst ist, was das Ego tatsächlich ist... ;)
GöttinLilif schrieb:Ich habe keine spezielle Weltsicht ^^.
Jedes Wort von dir, offenbart deine Weltsicht, ob du es so nennst oder nicht....unweigerlich. ;)
GöttinLilif schrieb:Wo steht denn da, dass das meine persönliche Erfahrung ist?
probagierst du übernommene fremde Erfahrungen, die du selbst gar nicht gemacht hast..... ?
GöttinLilif schrieb:hat schon recht, wenn sie dich als überheblich bezeichnet^^ das sollte ich mir mal erlauben bei dem was ich bin, dann wäre hier aber was los, würde niemand mehr mit mir schreiben wollen, bei all den " neuen" Informationen die ich einbringe.
Wo sind denn die "neuen Informationen"?
Ich warte auf Antworten auf meine Fragen. Wie kommst du zu Herryus? Wo wird dieser noch genannt, ausser in deinen Blogs/Forum? Du schreibst immer, es ist so, und das ist Tatsache aus einer geheimnisvollen "Schattenwelt" die aber nur in deiner Realität existiert in dieser Weise.
Im meiner Realität existieren sogar mehrere Welten... :D
GöttinLilif schrieb:hat schon recht, wenn sie dich als überheblich bezeichnet^^ das sollte ich mir mal erlauben bei dem was ich bin
Möglicherweise stehst du kurz vor einer Supernova. :} :ghost:


melden
Anzeige
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 14:37
@Optimist

In Ordnung, das ist deutlich zu verstehen.

Übrigens, damit keine Missverständnisse auftreten, er hielt sich nicht in der Parallelwelt auf, sondern in der menschlichen. Sein Äußeres an sich, ist nicht ausschlaggebend, da ist das Beispiel von der Schönen und dem Biest wirklich passend.
Nur ich, bzw. nicht ich alleine, sehe, was er tat. Es kommt eines zum anderen, verstehst du. Ich gehe, was sein Äußeres betrifft, nicht von mir persönlich aus, schon alleine aus dem Grund, weil mich kaum etwas schreckt, bzw. ich mich entsprechend zu schützen weiß. Ich kann mich sehr gut in andere hinein versetzten, ihre Gedanken erkennen, sie nachvollziehen, fühlen, was sie fühlen usw. und wenn ich das in dem Falle tue, weiß ich, dass kaum einer ihn als Jahwe hätte ansehen können. Die aller meisten hätten ihn als Trugbild gewertet, als Versuchung des Bösen, nein ich gehe dabei kein bisschen von mir persönlich aus. Ich gehe hier im Grunde nie von mir aus, es geht hier auch kein bisschen um mich, das habe ich schon so oft betont. Das galt jetzt nicht dir @Optimist, ich weiß, wie du mich siehst, sondern es galt anderen Usern. Ich schreibe nur auf, was vielleicht einige wissen sollten, mehr ist das nicht.....

Was er aber tat, das ist das, was wirklich zählt. Seine Taten, sind das ausschlaggebende. Ein Beispiel von vielen wäre, dass er jene Parallelwelt sehr ins negative verkehrte. Ich weiß nicht, ob es jetzt sinnvoll ist, diese Liste von "Schlechtigkeiten" weiter fortzusetzen.

Natürlich ist so manches Ansichtssache. Z.B. könnte man sicher auch in einem Massenmörder durchaus einen guten Kern finden oder mit ihm Mitleid haben, weil er vielleicht eine schlimme Kindheit hatte. Nur wer andere benutzt, um mehr Macht zu erreichen und vor Mord und Betrug nicht zurück schreckt, kann im Allgemeinen nicht als gut bezeichnet werden oder ? Und das sind nur ein paar Beispiele von einigen.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 15:05
@GöttinLilif

Ich verstehe ganz genau was Du meinst und sagen willst.

Doch hierzu muss ich noch mal eine Anmerkung machen:
Was er aber tat, das ist das, was wirklich zählt. Ein Beispiel von vielen wäre, dass er jene Parallelwelt sehr ins negative verkehrte. Ich weiß nicht, ob es jetzt sinnvoll ist, diese Liste von "Schlechtigkeiten" weiter fortzusetzen.
Analog zu meinem Beispiel meines "Meier/Schmidt", ist es nur die Wahrnehmung der Betroffenen, ob Meier ein Fiesling ist oder nicht (ich spreche Dir auch nicht ab, dass Du dies ganz real so empfindest.
Und vielleicht ist es ja TATSÄCHLICH so, dass Jahwe der Bösewicht ist.

Zum Anderen - und das möchte ich AUCH zu bedenken geben - könnte es auch alles ganz anders sein - wir als Außenstehende haben KEINE Beweise.

Um noch mal bei "Meier/Schmidt zu bleiben, könnte es z.B. auch so sein:
Ich unterstelle dem "M/S" böswillig der Bösewicht zu sein, weil ich selbst Dreck am Stecken habe und es ihm unterschieben will um dann auf ihn mit dem Finger zeigen zu können.
Solcher Art Intrigen gibt es unter Menschen genug (warum sollte es diese nicht auch zwischen Göttern geben können)?
Woher soll nun also ein Außernstehender wissen, ob ich oder Meier „der Böse“ ist, WENN man KEINE beweisbaren Fakten hat?

Wenn nun ein Gott mit dem Finger auf den anderen zeigt, kann ein Außenstehender NICHT wissen wer die Wahrheit spricht.

Wenn Du das AT nimmst um damit zu beweisen dass Jahwe ein Massenmörder ist... ... das KANN man sicher so sehen, man kann es aber auch anders werten, z.T. auch als Metaphern (wer weiß denn genau, ob es diese ganzen Opfer tatsächlich gab?).

Was ich sagen will, Jahwe als Massenmörder und dafür die Bibel als Beweis nehmend .. das ist für mich kein Beweis, weil eben die Bibel subjektiv beurteilt werden kann. Und andere Beweise kannst Du logischer - und verständlicherweise nicht bringen (außer Deine Erzählungen und Wahrnehmungen, weilche wir aber nicht überprüfen können...).

Ich wollte Dir nun keinesfalls Lügen unterstellen, sondern nur sagen was ich immer sagte, es sind nur persönliche und subjektive Wahrnehmungen von Erlebten, die natürlich für DICH sehr REAL sind.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 15:11
@GöttinLilif
GöttinLilif schrieb:Das macht überhaupt keinen Sinn mehr mit dir zu diskutieren, weil du einen Großteil
verdrehst.
Eins ums andere Mal kommt von Kayla und Dir solche Aussage über meine Person bzw. mein Verhalten. Und zwar deutlich abwertend. Und natürlich im Ton der Tatsächlichkeit, nicht etwa, daß ich auf Euch so wirken würde. Und am besten gleich am Beitragsanfang, und natürlich ohne Aufweis. Das, GöttinLilif, das ist ein Diskussionsverhalten, welches wirklich nicht angemessen ist und geneigt ist, Böses Blut zu schaffen.
GöttinLilif schrieb:Bilde dich erstmal etwas über dunkle Materie und dunkle Energie, bevor du
behauptest, man wüsste nicht, dass es sie gibt ^^. Man bennent damit einfach etwas, wovon
man weiß, dass es existiert, ohne es bisher exakt nachweisen zu können. Ich sage nur das Stichwort "Astronomie", da wirst du sicher fündig. Aber auch unter dem Stichwort CERN wirst
du sicher etwas finden......
Danke für den Tip, aber was die Dunkle Materie betrifft, so irrst Du Dich. Wir wissen, daß die Bewegung der Himmelskörper bzw. ganzer galaktischer Areale sich anders verhält, als nach unserem Wissen von der Gravitation die uns bekannte Masse es verursachen könnte. Also, so wird gefolgert, muß es die Dunkle Materie geben. Muß das, was damit gemeint ist, Materie sein? Nicht unbedingt, denn uns fehlt recht eigentlich ja nur "Gravitationsquelle". Daß nur Materie eine Gravitationsquelle sein kann, ist nur eine Annahme - und besonders fraglich angesichts von Schwarzen Löchern, welche Materie vernichten (zu Strahlung umwandeln), aber die Gravitation beibehalten.

Wie Du siehst, wußte ich durchaus, was ich schrieb. Aber mach Dich ruhig selbst noch kundig, weißt ja, wie's geht.

Pertti


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 15:13
@Optimist
Solcher Art Intrigen gibt es unter Menschen genug (warum sollte es diese nicht auch zwischen Göttern geben können)?
Woher soll nun also ein Außernstehender wissen, ob ich oder Meier „der Böse“ ist, WENN man KEINE beweisbaren Fakten hat?
Da stimme ich dir auf jeden Fall zu.

Darum schrieb ich auch schon ein paar mal, dass ich es durchaus verstehe, wenn das ohne greifbare Beweise kaum einer glauben kann. Ich kann nur berichten, vergleichen (Bibel), zeigen, dass es eben alles ganz anders ist, als es in vielen Quellen geschrieben steht. Was dann der einzelne Leser daraus macht, ist, wie ich auch schon schrieb, seine Sache.

Oftmals wird hier leider einiges nur überflogen ( damit meine ich nicht dich) nicht genau gelesen.
Das kommt noch dazu. Ist ja auch schwer bei dem oftmals schnellen Verlauf einer Diskussion.
Man schreibt etwas und nachher wird behauptet, man hätte das nicht erwähnt, oder anders gemeint ^^.

Dennoch macht diese Diskussion immer wieder Sinn, mehr als man denkt.....


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 15:24
@GöttinLilif
Ich kann nur berichten, vergleichen (Bibel), zeigen, dass es eben alles ganz anders ist, als es in vielen Quellen geschrieben steht. Was dann der einzelne Leser daraus macht, ist, wie ich auch schon schrieb, seine Sache.

Dennoch macht diese Diskussion immer wieder Sinn, mehr als man denkt.....
Ich kann bei allem mitgehen was Du schreibst, jedoch DAS ist es was ich die ganze Zeit meinte:
GöttinLilif schrieb:dass es eben alles ganz anders ist
-> dieses IST meine ich, weil dies wieder suggeriert, dass alles eine absolute Tatsache sei.

Wie gesagt, es sind alles DEINE Erlebnisse und nur in DIESEM Rahmen können es Tatsachen sein - nur FÜR DICH. Aber es SIND eben KEINE Tatsachen für Andere.

Aber ist jetzt auch irgendwie egal, denn Du hast ja Recht - auch wenn jemand etwas als Tatsache bekannt gibt, bleibt es Jedem selbst überlassen was er daraus macht.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 16:11
@Optimist
Optimist schrieb:auch dass sie uns beeinflusst (die Frage ist nur, ob positiv oder negativ?)
Ich kann es natürlich nicht beweisen oder überhaupt näher erklären, halte es aber für möglich, das diese Energie in beide Richtungen geht. Das wäre zumindest wegen des universalen Ganzheitsaspektes zwingend notwendig und auch logisch.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 16:48
@Kayla
Kommt selten vor, aber damit sind wir doch tatsächlich mal einer Meinung
Kayla schrieb:... halte es aber für möglich, das diese Energie in beide Richtungen geht.
Ursprünglich wollte ich daran
Optimist schrieb:(die Frage ist nur, ob positiv oder negativ?)
sogar noch anhängen "oder beides" ;)
Warum ichs dann doch nicht tat...?? ... weiß gar nicht so richtig ... vielleicht damit mein Text nicht länger als nötig wird ... oder weil es mir unwichtig schien...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 16:56
@Optimist
Optimist schrieb: vielleicht damit mein Text nicht länger als nötig wird ... oder weil es mir unwichtig schien...
Es wäre schon von äußerster Wichtigkeit, wenn diese Energie möglicherweiße nur negativ oder andernfalls positiv ist, weil sie den Gegensatz unberücksichtigt ließe und vor Allem hätte das ernste Konsequenzen, weil sie bei negativ gegen O und bei positiv in Richtung unendlich ginge. Bei Null würde es ein finales Ende bedeuten.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 16:58
Hallo @snafu

Is eine wirklich schöne Erklärung, eine wundervolle Grundlage fürs Meditieren, zum Öffnen des Geistes. Danke.

Nur erklärt das nicht, daß dies auch "wahr" ist. Ich kann z.B. das "Ich" auch ganz anders begreifen, als ewig unwandelbare Identität. Die Fähigkeiten, das Vermögen und die Erkenntnis / das Wissen dieses "Ich" sind nach der Geburt minimal, wenn nicht gegen Null. Mit dem Aufkommen des "Ich-Bewußtseins so um zwei Jahre Lebenszeit entsteht das "Ich" nicht erst, sondern es gewinnt die Fähigkeit, sich selbst zu abstrahieren, sich quasi "von außen" als ein Objekt zu betrachten - und zugleich die Umwelt als etwas von sich Verschiedenes. Daß diese Umwelt sich nicht immer so verhält, wie "man selbst" es will, erfährt ein kleines Kind eher, als daß es dies auch begreift. Kleine Kinder schreien, wenn sie hungrig sind, eine volle Windel haben oder Schmerz empfinden. Dieses Schreien soll die Mutter herbeiholen, damit diese Essen gibt, Windeln wechselt, den Schmerz lindert oder davon ablenkt. Passiert jedoch nicht immer im gewünschten Maße. Noch vor dem Aufstellen einer Konvention über die Welt erlebt ein Kind, daß sich die Welt anders verhält als erwartet. Und auch wenn der Mensch sich später nicht an diese Zeit und diese Erfahrung erinnert, so können dennoch Erfahrungen, Traumata, aus dieser Zeit den Menschen prägen. Hier "agiert" eine Welt, die nicht vom "Ich" bestimmt ist.

Auch so kann man das sehen, auch so kann man eine stimmige Sicht der Dinge erstellen, und auch aus dieser kann man Erkenntnis über sich und die Welt und wasweißichalles erzielen. Und ich möchte nicht sagen, daß Erkenntnisse aus Deiner Betrachtungsweise oder aus der von mir referierten jetzt falsch oder schlecht wären. Ich halte beides für "Erkenntnis". Allerdings das "Welt-und-Ich"-Erklärungsmodell kann maximal in einem der beiden Fälle "wirklich wahr" sein. So kannst Du also aus einer Sichtweise "gute und edle Wahrheiten" herausziehen, ohne daß damit angedeutet wäre, wie die Sache mit "dem All, dem Leben und überhaupt allem" sich nun wirklich verhält. Ist nicht exakt bzw. vollständig das, was Paulus damit gemeint hat, aber irgendwie paßt hier, was er im Römerbrief am Anfang schrieb: Du kannst meinen, das Gesetz Gottes helfe zum GutesTun, Du kannst ganz auf Dich selbst (Dein Gewissen) bauen, um ein guter Mensch zu werden, aber daß Du begrenzt bist und immer wieder auch versagen wirst, das lernst Du so oder so.

Ich bleibe also dabei, daß ich nicht sehen kann, wieso eine Sache gewiß als realer als ne andere Sache angenommen werden kann.

Danke aber trotzdem, ich fands inspirierend.

Pertti


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 17:20
@Kayla
Kayla schrieb:Es wäre schon von äußerster Wichtigkeit, wenn diese Energie möglicherweiße nur negativ oder andernfalls positiv ist, weil sie den Gegensatz unberücksichtigt ließe und vor Allem hätte das ernste Konsequenzen, weil sie bei negativ gegen O und bei positiv in Richtung unendlich ginge. Bei Null würde es ein finales Ende bedeuten.
Da muss ich dir auch wieder zustimmen.
Nun nehmen wir den Fall an, es ist beides möglich und dies sogar gleichzeitig.
ein positiver und negativer Pol kann sich abstoßen, aber auch anziehen...
-> was folgt daraus im Hinblick der Konsequenzen die gegen 0 aber auch gegen unendlich gehen könnten?
Oder anders gefragt, was wäre das Mittelding, denn es könnte doch nur zu einem "goldenen Mittelweg" führen, oder? (hoffe habe mich verständlich ausgedrückt)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 17:36
@Optimist
Optimist schrieb:Oder anders gefragt, was wäre das Mittelding, denn es könnte doch nur zu einem "goldenen Mittelweg" führen, oder? (hoffe habe mich verständlich ausgedrückt)
Ontologisch/metaphysisch würde es bedeuten, das aus jedem Ende ein neuer Anfang entsteht. Physikalisch würde es heißen, das aus flüssigen Stoffen feste Substanz wird, welche sich nach gewisser Zeit jeweils auflöst, also in den Urzustand zurückgeführt wird, woraus wieder feste Substanz wird, ein unendlicher Kreisgang also. Für das Universum hieße das, es würde nach sehr langer Zeit implodieren und nach wiederum sehr langer Zeit wieder aus sich selbst hervorgehen. Was nicht heißen muss, das es genau so wie der Vorgänger ist, aber die stärksten Aspekte davon wieder mit übernimmt. Auch dieser Vorgang wäre unendlich. Im Endeffekt hieße es, das nichts je völlig zerstört werden kann, weil alle Merkmale zwar verändert aber unendlich erhalten bleiben.

Dabei wäre das anthropische Prinzip wichtig, weil jedes uendliche Universum einen Beobachter hervorbringen müsste, welches es wahrnimmt, weil im gegengesetzten Fall die Unendlichkeit ohne Sinn wäre. Mit anderen Worten, es gäbe weder ein Universum noch die Unendlichkeit.

Wikipedia: Anthropisches_Prinzip

http://unendlicheweiten.wordpress.com/2011/09/11/giordano-bruno-und-das-unendliche-universum/

http://www.physik.as/

Jedes dieser neuen nachfolgenden Universen müsste also zwangsläufig ein ähnliches Wesen hervorbringen das in der Lage ist seine Struktur zu erkennen.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 17:47
@Kayla

vielen Dank :)
Kayla schrieb:Auch dieser Vorgang wäre unendlich. Im Endeffekt hieße es, das nichts je völlig zerstört werden kann, weil alle Merkmale zwar verändert aber unendlich erhalten bleiben.
Ja das klingt nachvollziehbar und das besagt im Grunde auch der Energieerhaltungssatz.

Wie wertest Du den Fakt, dass positiv und negativ sich anziehen aber auch abstoßen kann.
Passt das für Dich alles in dieses Thema was Du beschrieben hast?
Oder ist das wieder was ganz anderes? (ich habe meine Meinung dazu, möchte aber erst mal wissen was Du dazu denkst ;) )


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 17:56
@Optimist
Optimist schrieb:Wie wertest Du den Fakt, dass positiv und negativ sich anziehen aber auch abstoßen kann.
Passt das für Dich alles in dieses Thema was Du beschrieben hast?
Ja und zwar deshalb, gäbe es das Prinzip der Anzeihung und Abstoßung nicht, gäbe es keinerlei Unterscheidung, alles wäre gleich schlecht oder gleich gut ohne das Jemand davon wüßte was gut oder schlecht ist. Der Beobachter, welcher zwingend notwendig ist um die Struktur zu erkennen, wäre praktisch ohne intellektuelle Fähigkeiten und würde nur auf Notwendigkeit von seinen naturgegbenen Merkmalen existieren, (ähnlich einer Mikrobe) er wäre ein unbewusstes Wesen und ungeeignet, seinen eigenen Sinn und jenen des Universums, der Natur und seiner Umwelt zu verstehen. Somit ist das Prinzip von Anziehung und Abstoßung für die Entwicklung von bewusster Wahrnehmung notwendig. Es wird sozusagen Licht, während des Prozesses der hin- u. her Bewegung zwischen plus und minus.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 18:08
@Kayla
Wie wertest Du den Fakt, dass positiv und negativ sich anziehen aber auch abstoßen kann.
Passt das für Dich alles in dieses Thema was Du beschrieben hast?

-->
Ja und zwar deshalb, gäbe es das Prinzip der Anzeihung und Abstoßung nicht, gäbe es keinerlei Unterscheidung,.
ja das ist plausibel.
Kayla schrieb:... Der Beobachter, welcher zwingend notwendig ist um die Struktur zu erkennen,
Warum ist solch ein Beobachter notwendig ? Warum reicht es dem Kosmos nicht, wenn UNbewusste Wesen existieren. Die Naturgesetze würden doch trotzdem weiterhin bestehen bleiben (z.B. Gravitation, Energieerhaltungssatz usw.). Nein ich verstehe es noch nicht, wieso der Kosmos einen Beobachter braucht?
-------------------------------------
Optimist schrieb:Wie wertest Du den Fakt, dass positiv und negativ sich anziehen aber auch abstoßen kann.
Passt das für Dich alles in dieses Thema was Du beschrieben hast?
Nun meine Sichtweise:
Ich denke, es passt einerseits rein, andererseits kann es aber auch ganz losgelöst davon betrachtet werden.

Nämlich auch bezogen auf Menschen, insbesondere auf Paare:
Es gibt den Spruch: „Gegensätze ziehen sich an“ und „gleich und gleich gesellt sich gern“... auf dieser Ebene (Psychologie) hat es dann meiner Meinung nach gar nichts mehr mit einem "Werden und Vergehen" zu tun...

Denn, entweder zwischen den Beiden passt es , dann hält die Beziehung EWIG, oder es passt nicht, dann gehen sie für immer auseinander, kommen dann aber normalerweise später nicht wieder zusammen (falls sie einsehen, dass es sinnlos ist.
Es ist auf dieser Ebene also kein Kreislauf bzw. Kommen und Gehen, sondern ein "entweder oder" und der jeweilige Zustand bleibt dann konstant.

Gut, das war jetzt alles Geschwurbel und ziemlich OT :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 18:33
@Optimist
Warum ist solch ein Beobachter notwendig ? Warum reicht es dem Kosmos nicht, wenn unbewusste Wesen existieren. Die Naturgesetzte würden doch trotzdem weiterhin bestehen bleiben (z.B. Gravitation, Energieerhaltungssatz usw.). Nein ich verstehe es noch nicht, wieso der Kosmos einen Beobachter braucht?
Ein Universum existiert erst dann, wenn es wahrgenommen wird. Einfache Wesen, welche das nicht können, nehmen kein Universum war, sondern funktionieren nach den Naturgesetzen oder verfügen über einfach Wahrnehmungsmuster. Ein Universum entwickelt sich von einfachen zu immer komlexeren Systemen, würde das Niemand erkennen, wäre das Universum überflüssig, weil es Niemanden gibt durch das es sich selbst erkönnen könnte. Wieso sollte sich ein Universum selbst überflüssig machen, wenn es darauf ausgelegt ist durch variable Möglichkeiten bewusste Wesen hervorbzubringen, welche es erkennen ? Selbst wenn es diesen Sinn nicht gäbe, würde dass Universum sofort verschwinden, wenn es nicht durch Wahrnehmung existiert, es hätte keine bewusst, existenzielle Grundlage mehr. Auch kann man nicht danach trennen, was Naturgesetze sind, bewusstes Leben hervorzubringen, kann in den Naturgesetzen enthalten sein, wozu bräuchte das Universum Naturgesetze, wenn sie Niemand erkennt, sondern ihnen nur vom Instinkt her folgt ?

Das Universum hat wahrscheinlich keinen Zweck, erhält ihn aber dadurch, indem ein intelligenter Beobachter ihm diesen Zweck gibt, was heißt Zweck, Sinn und Universum stehen im Zusammenhang. Es heißt auch nicht, das dies nur durch den Menschen möglich ist, weil es durchaus im gesamten Universum noch andere intelligente Lebewesen geben kann, was sogar wahrscheinlich ist. Es scheint diesen Zweck nicht ursächlich zu geben, weil das Universum einfach nur unendlich vielen Ausdrucksvarianten dazu dient zu existieren. Wäre das nicht mehr der Fall, wäre das Universum völlig substanzlos und ohne irgendwelche Naturgesetze, welche erst Substanz (Materie) ermöglichen. Das Universum erhält somit seinen Zweck und Sinn durch das, was es hervorbringt



melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 18:49
@Kayla

Das Video nützt mir leider nichts, weil mein PC zu langsam ist und weil ich kein Englisch kann:
Habe aber trotzdem so ungefähr verstanden wie du es meinst. Danke für Deine Mühe :)
Kayla schrieb:wozu bräuchte das Universum Naturgesetze, wenn sie Niemand erkennt, sondern ihnen nur vom Instinkt her folgt ?
ja ist ne gute Frage. So wie Du das Universum beschrieben hast klingt es fast, als wäre es ein Lebewesen (ist es ja im Prinzip, weil es u.a. auch die lebende Natur verkörpert), aber ich meinte jetzt mehr ein INTELLIGENTES Wesen, sich seiner selbst bewusst (also im Prinzip ein Gott).
Kayla schrieb:Selbst wenn es diesen Sinn nicht gäbe, würde dass Universum sofort verschwinden, wenn es nicht durch Wahrnehmung existiert, es hätte keine bewusst, existenzielle Grundlage mehr.
Wenn ich jetzt also das Universum als „lebendes Wesen“ ansehe und Deine Aussage auf einen einzelnen Menschen oder anderen Organismus runterbreche, dann ist mir diese Aussage von Dir trotzdem noch unklar.

Wenn es also niemanden gäbe, der den Mensch oder Organismus (und die Abläufe darin) beobachten könnte, dann heißt das doch NICHT, dass dieser Mensch /Organismus keine Existenz mehr hat bzw. er ist doch dann trotzdem noch da (solange wie er lebt) ?


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 19:00
@Kayla

Ein Universum existiert erst dann, wenn es wahrgenommen wird. Einfache Wesen, welche das nicht können, nehmen kein Universum wahr
Das erkannte Platon ja schon damals, als er das Höhlengleichnis schrieb.
Kayla schrieb: Das Universum hat wahrscheinlich keinen Zweck, erhält ihn aber dadurch, indem ein intelligenter Beobachter ihm diesen Zweck gibt, was heißt Zweck, Sinn und Universum stehen im Zusammenhang.
Das wiederum sehe ich anders. Gehe einmal gedanklich eine Raum-Dimension höher, besser noch 2e. Nach oben wird Raum immer kleiner und alles zeitnaher. Spinnen wir den Gedanken weiter. Die höhere Dimension wirkt auf die darunter. Die ersten 4 Dimensionen können sich noch auf der Erde "abspielen", die 5 schon nicht mehr direkt, sondern nur indirekt. Wenn die höhere Dimension auf die darunter einwirken kann, so wie man in der 3. Dimension, also der unseren ein Blatt faltet (2.Dimension), wird verständlich, wie Schöpfung, in dem Sinne, die menschliche Welt z.B. schöpfen möglich sein kann (konnte). Von daher ist das Universum mit z.B. seiner dunklen Energie und weiteren Dimensionen durchaus notwendig. Über das Ganze könnte man jetzt noch weiter nachsinnen.....
Das ist alles nur zum Nachdenken :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 19:06
@Optimist
Optimist schrieb:Wenn es also niemanden gäbe, der den Mensch oder Organismus (und die Abläufe darin) beobachten könnte, dann heißt das doch NICHT, dass dieser Mensch /Organismus keine Existenz mehr hat bzw. er ist doch dann trotzdem noch da (solange wie er lebt) ?
Er wäre zwar noch da, wüsste aber nichts davon, er befände sich sozusagen im Koma und würde automatisch funktionieren.

Mann kann sich das anhand einer leeren Leinwand (Universum) vorstellen. Welchen Sinn hätte eine leere Leeinwand, wenn sie nicht ihrem Zweck und Sinn erhalten würde ? Die leere Leinwand(Universum) bestünde aus ihren/seinen physikalischen Bestandteilen und das war´s dann auch schon, ansonsten wäre es bis auf seine physikalischen Gegebenheiten eben leer. Dabei kann man erkennen, das es in unserem Fall nicht so sein kann, denn wir sind ja hier oder ? Und auch da muss man zwischen Universum und Welt unterscheiden, wir sind Ausdruck unserer Welt, aber nicht des gesamten Universum´s, wir sind ein kleines Universum im ganz großen.


melden
Anzeige
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

16.01.2013 um 19:12
@Optimist
Optimist schrieb: So wie Du das Universum beschrieben hast klingt es fast, als wäre es ein Lebewesen (ist es ja im Prinzip, weil es u.a. auch die lebende Natur verkörpert), aber ich meinte jetzt mehr ein INTELLIGENTES Wesen, sich seiner selbst bewusst (also im Prinzip ein Gott).
Das würde zu meiner Gedankenspielerei wegen weiterer Dimensionen passen. Also faktisch etwas,
dass sich in einer "höheren" Dimension befindet. Naja das Thema Parallelwelt hatten wir ja schon,
das wäre dann auch eine "Ebene" weiter, als die menschliche Welt, aber eben nicht das Universum,
dennoch "mehr" als "nur" die Welt in der wir uns gerade befinden.
Und doch kann man zwar das Universum sehen, wohl nicht alles darin, denn das, was dunkle Materie genannt wird, entzieht sich dem Auge des Betrachters, so wie sich jene Parallelwelt auch entzieht.
So gesehen reicht es dann nicht, dass man davon weiß, dass es sie gibt, man füllt sie nicht mit Wissen aus, sondern sie ist dennoch da, sie hat einen Zweck, ohne dass der menschliche Betrachter ihr einen geben müsste.
Den Sinn und Zweck gibt ihr halt eine andere Kraft (Gott/Götter)


melden
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden