weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

01.02.2013 um 12:50
@Cricetus
Cricetus schrieb:. Dann fällt das nicht so auf, dass man keine Nachweise hat.
Ja nun, aber leider gibts die in Hülle und Fülle, wieviele davon hättest du denn gerne ?

Ein Beispiel mal:

Der gefühlsmäßige Bezug zum Göttlichen hat umgekehrt auch Einfluss auf die Selbstwertgefühle der Menschen. Sie können z.B. durch Gefühle der Nichtigkeit, Ohnmacht oder Schuld geprägt sein.

Wikipedia: Religionsphilosophie#Gef.C3.BChle_und_Einstellungen

Und genau da wird es kritisch, vor Allem für die Anderen.


melden
Anzeige
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

01.02.2013 um 12:52
@Kayla

Ich sag ja dieses Buch ist dazu gut, die Leute auf ewig zu beschäftigen.
Wie man lesen kann, sind sich die Leute selbst nach Jahrtausenden nicht einige, wie es richtig
auszulegen ist.
Eine geschickte Taktik, es ist nicht nur gut, die Menschen zu beherrschen, sondern sie
so sehr zu beschäftigen, dass sie ihr Leben darauf verschwenden es zu entschlüsseln,
damit sie bloß auf keine Gedanken abseits dieses Buches kommen.
Echte reale Nächstenliebe zu leben, wäre weitaus sinnvoller, statt sie in einem Buch zu suchen ^^.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

01.02.2013 um 12:59
@Cricetus



Religiöser Wahn ist eine spezifische Wahnart, die sich im Wahnerleben mit religiöser Thematik äußert.

Die häufigsten Inhalte des religiösen Wahns sind die Überzeugung mit Gott in direkter Kommunikation zu stehen, oder ein neuer Jesus zu sein, der die Welt erlöst (religiöser Wahn mit Heilsauftrag). Gerade religiöse Wahninhalte erscheinen besonders irreal, irritierend und unsinnig. Die religiöse Wahnthematik muss sich keinesfalls aus religiösem Erleben entwickeln, sondern entsteht eher auf Grund sehr „menschlicher Konflikte“, wie zum Beispiel Eheproblemen.

Der Betroffene ist egozentrisch auf seinen Wahninhalt fixiert, d. h. sein gesamtes Denken und Handeln speist sich daraus. Gefangen in seinem „Wahn-System“ ist er immun gegenüber kritischer Argumentation. Bezeichnend für den religiösen Wahn ist der Wechsel von Dialog-Formen zu sich ständig wiederholenden Monolog-Strukturen.

Stellt man den normalen religiösen Glauben dem religiösen Wahn gegenüber, sind einige spezifische Unterschiede festzumachen. Der normale religiöse Glaube erlaubt eine realistische Selbsteinschätzung, beim religiösen Wahn wird diese durch eine überhebliche Selbsteinschätzung überlagert. Daneben ermöglicht der normale religiöse Glaube die innere Distanzierung und Infragestellung religiöser Inhalte, wohingegen im religiösen Wahn fixe Ideen die Gedankenwelt des Betroffenen bestimmen.

Wikipedia: Religiöser_Wahn#Unterscheidung_des_religi.C3.B6sen_Glaubens_vom_religi.C3.B6sen_Wahn


Kommt mir sehr bekannt vor, vor Allem aus den Bibelthreads.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

01.02.2013 um 13:04
@Cricetus

Wenn von destruktiver Religion die Rede ist, werden für einmal die Schattenseiten, die missbräuchlichen Praktiken, die gewaltsamen Anwendungen von Religion in den Vordergrund gerückt. Das Unheilvolle an Religion wird zur Sprache gebracht. Ein Blick in die Geschichte des Christentums zeigt eine Fülle von solchen Anwendungen; in den 2000 Jahren seit dem Auftreten von Jesus ist im Namen der Bibel viel behauptet und praktiziert worden - lang nicht alles war im Sinn von Jesus. Im Namen der Bibel wurden aggressive Eroberungskriege geführt, Ketzer und Hexen auf grausamste Weise verfolgt und ermordet, Frauen missachtet und unterdrückt, das jüdische Volk wurde verfolgt und fast ausgelöscht ... Die Geschichte des Christentums ist eine Geschichte der Ausgrenzung und Verfolgung, der Abspaltung und Verteufelung.

Ein Blick in die Biografien von Menschen zeigt eine Fülle von Qualen, von Gewalt, von Unterdrückung und Unfreiheit, von Misshandlungen, Ängsten und Demütigungen, welche mit Religion zu tun haben. Destruktive Religion ist ein Begriff, um all diesen Schattenseiten einen Namen zu geben.

http://www.lsbk.ch/articles/destruktive_religion.asp

Neurowissenschaftler haben entdeckt, was in den Köpfen religiöser und abergläubischer Menschen vor sich geht.

http://www.bild-der-wissenschaft.de/bdw/bdwlive/heftarchiv/index2.php?object_id=32128186


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

01.02.2013 um 13:06
@GöttinLilif


Göttin:
GöttinLilif schrieb:... Dieses Buch wurde gemacht, damit die Menschheit Jahrhunderte lang rätselt, sich total verkopft und dabei nicht mehr auf den Gedanken kommt, dass es mehr geben könnte.
Dass man rätselt und sich verkopft... daran könnte was dran sein. Das muss jedoch NICHT bedeuten, dass man deswegen
GöttinLilif schrieb:nicht mehr auf den Gedanken kommt, dass es mehr geben könnte
.
Jedenfalls was mich und sicher viele Andere betrifft.
GöttinLilif schrieb:.Wer sich immer nur auf das Eine als vermeintliche Wahre bezieht, schafft es nicht mehr in die Weite zu schauen
Auch das finde ich zu pauschal. Viele können „sowohl als auch“.
GöttinLilif schrieb:sich in Diskussionen sogar so sehr darüber erhitzen, dass sie es sich gerne manchmal gegenseitig an den Kopf werfen möchten....
Da gebe ich Dir Recht, aber das liegt meines Erachtens mehr am Charakter.
GöttinLilif schrieb:mich erneut wundern, warum sich Mensch als die Krönung der Schöpfung sieht......
Das verstehe ich auch nicht, aber das machen auch welche, die tolerant sind und sich NICHT wegen einem Buch die Köpfe einschlagen....
Elitedenken ist mir auch zuwider, finde jedoch das hat auch wieder mehr mit dem Charkter zu tun als mit einem Buchinhalt (meine bescheidene Meinung).
GöttinLilif schrieb:Echte reale Nächstenliebe zu leben, wäre weitaus sinnvoller, statt sie in einem Buch zu suchen ^^.
Da stimme ich Dir auch zu (vor allem z.B. in Hinblick auf irgendwelche Organisationen, Kirchen usw.). Aber da sage ich wieder: Das Eine schließt das Andere nicht aus.

Jetzt mal nebenbei was Anderes (nicht bös gemeint, nur eine Feststellung).
Mir wurde mal OT vorgeworfen, (weil ich mal fragte was in der Bibel steht (bezüglich Beten... ;)
Auch dass ich den Thread habe kapern wollen wurde mir vorgeworfen ... und wie schauts umgedreht aus? ;)

Deshalb finde ich das nicht ganz abwägig:
Halbwissen schrieb:Seid ihr wieder mal auf Missionierungstour ? In jedem Thread dasselbe


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

01.02.2013 um 13:11
@Optimist
Halbwissen schrieb: Seid ihr wieder mal auf Missionierungstour ? In jedem Thread dasselbe
Nö, ich jedenfalls nicht, ich interessiere mich nur rein von der psychologischen Seite dafür, wieso Menschen so hartnäckig das verteidigen, was eigentlich nicht gewollt sein kann, nämlich die Abhängigkeit von geistigen Ergüssen Anderer, welche das dann auch noch Religion nennen.

Dazu nochmal das:

Neurowissenschaftler haben entdeckt, was in den Köpfen religiöser und abergläubischer Menschen vor sich geht.

http://www.bild-der-wissenschaft.de/bdw/bdwlive/heftarchiv/index2.php?object_id=32128186


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

01.02.2013 um 13:12
@Optimist

Schau dir mal den Titel dieses Threads ganz genau an und zwar wirklich ganz genau und zwar auf alle nur erdenkliche Weise und dann frage mich doch noch einmal.


@Kayla

Die kirchliche Weihnacht wurde für Millionen von Menschen Jahrhunderte lang zu einer grausamen Wein-Nacht.

Es ist nahe liegend, dass eine Religion wie der Katholizismus, die sich für Andersgläubige niemals endende "Höllenqualen" im Jenseits ausgedacht hat, auch führend in der Entwicklung von grausamsten Qualen im Diesseits sein würde. Und so ist es auch. Lesen Sie selbst!
Nachfolgender Auszug ist dem Buch Die neue Inquisition des bekannten Religionswissenschaftlers Prof. Dr. Hubertus Mynarek entnommen (Quellenangabe siehe hier). Die Texte in den nachfolgenden Kästen stammen von der Redaktion.

aus: http://www.theologe.de/LInquisition.htm


Römisch-Katholische Kirche.
Der Katholik hofft auf das ewige Leben.
Papst Benedikt XVI. widmete der Hoffnung einen Rundbrief („In der Hoffnung gerettet“, lateinisch Spe salvi von 2007)

Wikipedia: Hoffnung


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

01.02.2013 um 13:13
@Kayla
Kayla schrieb:Nö, ich jedenfalls nicht, ich interessiere mich nur rein von der psychologischen Seite dafür, wieso Menschen so hartnäckig das verteidigen, was eigentlich nicht gewollt sein kann, nämlich die Abhängigkeit von geistigen Ergüssen Anderer, welche das dann auch noch Religion nennen.
Dagegen habe ich ja auch kein bisschen und verstehe das auch. Auch ich will in anderer Hinsicht immer gerne verstehen, was Andere denken und warum.

Was ich halt nur sagen wollte vorhin, dass es eigentlich in DIESEM Thread OT ist.
Aber ist mir letztendlich auch egal, hier wurde mittlerweile schon so viel OT auch von anderen geschrieben.
Mir gings eigentlich mehr darum, dass dies MIR mal vorgeworfen wurde, obwohl Ihr es selbst macht ;)


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

01.02.2013 um 13:14
@Kayla
Es ging um Nachweise für eine Manipulation der Bibel und nicht um blala Links zu Religionsphilosophie oder dergleichen -.-
Und ich glaube nicht, dass man all diese Probleme nur bei Christen oder in großen Religionen findet, sondern auch und sehr gut an euch beiden nachweisen könnte ;)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

01.02.2013 um 13:16
@Optimist
Optimist schrieb:Mir gings eigentlich mehr darum, dass dies MIR mal vorgeworfen wurde, obwohl Ihr es selbst macht
Da kannst du mal wieder sehen, das Alles miteinander in Verbindung steht. Zur Ursache gibt es eine Wirkung und umgekehrt.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

01.02.2013 um 13:18
@Cricetus
Cricetus schrieb:Es ging um Nachweise für eine Manipulation der Bibel und nicht um blala Links zu Religionsphilosophie oder dergleichen -.-
Und ich glaube nicht, dass man all diese Probleme nur bei Christen oder in großen Religionen findet, sondern auch und sehr gut an euch beiden nachweisen könnte
Wenn du auf Fallstudien aus der psychologischen Praxis wartest, dann kan das dauern, denn gerade solche Studien werden immer wieder unterwandert und von den kirchlichen Einrichtungen boykottiert. Wieso, das kann man sich dann an fünf Fingern abzählen.

Was nicht sein darf, kann eben auch nicht sein.

Solange Scientology eine Sekte ist, aber die großen Religionen angeblich nicht, wird sich daran auch so schnell nichts ändern.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

01.02.2013 um 13:19
@Kayla
Natürlich. Die pösen Kirchen nehmen Einfluss auf psychologische Studien. Geht's noch? Wenn du das wirklich denkst, solltest du eher in den Bereich "Verschwörungen" gehen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

01.02.2013 um 13:22
@Cricetus
Cricetus schrieb:Natürlich. Die pösen Kirchen nehmen Einfluss auf psychologische Studien. Geht's noch?
Ja, es geht noch, fangen wir mal ganz Vorne an, z.B. bei der Inquisition. Und die gehört nicht in den Bereich Verschwörungen.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

01.02.2013 um 13:24
@Kayla
Natürlich gehört sie da nicht hin, hat aber weder mit der Bibel noch mit der heutlichen Kirche etwas zu tun (wenn du damit das historische Ereignis meinst).
Du bist also mal wieder seit einigen Posts völlig Offtopic.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

01.02.2013 um 13:25
@Kayla
Mir gings eigentlich mehr darum, dass dies MIR mal vorgeworfen wurde, obwohl Ihr es selbst macht

->K:
Da kannst du mal wieder sehen, das Alles miteinander in Verbindung steht. Zur Ursache gibt es eine Wirkung und umgekehrt.
Mir liegt nichts dran, mich mit Dir in die Wolle zu bekommen, aber dazu muss ich einfach mal noch loswerden, dass es da einen Unterschied gab:

Ich fragte bezüglich dessen "was steht wirklich in der Bibel" ganz DIREKT was Themenbezogenes, während das hier alles jetzt nicht mehr so ganz direkt das Thema trifft. ;)

Aber lassen wir's gut sein, ehe es wegen solcher Nichtigkeit erst wieder "böses Blut" gibt. :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

01.02.2013 um 13:29
@Cricetus
T
Natürlich gehört sie da nicht hin, hat aber weder mit der Bibel noch mit der heutlichen Kirche etwas zu tun (wenn du damit das historische Ereignis meinst).
Hat mit der heutigen K. nichts zu tun ? Leute werden nur deshalb von der K.K. abgelehnt, weil sie ihrem Kirchkodex nicht ensprechen, obwohl das per Grundgesetz ausdrücklich nicht erlaubt ist. Aber ok., bleibe bei deinen Ansichten, deretwegen ich hier eben nicht OT zu gehen gedenke.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

01.02.2013 um 13:31
@Kayla
Wie gesagt: Ich sprach von "wenn du damit das historische Ereignis meinst". Scheinbar meinst du das nicht. Unabhängig davon bewegt sich die katholische Kirche im Rahmen des Grundgesetzes. Muss man nicht gut finden, ist aber so ;).
Und ganz nebenbei hat as immer noch nichts mit dem Topic zu tun.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

01.02.2013 um 13:38
@Cricetus
Cricetus schrieb:Und ganz nebenbei hat as immer noch nichts mit dem Topic zu tun.
Es hat aber damit zu tun, das in der Bibel vor Allem steht, das man Andere, welche nicht den" richtigen Glauben" haben, einfach umbringen kann, weil sie ja nicht den Schutz Jahwes genießen.

Wenn dich der HERR, dein Gott, ins Land bringt, in das du kommen wirst, es einzunehmen, und er ausrottet viele Völker vor dir her, die Hetiter, Girgaschiter, Amoriter, Kanaaniter, Perisiter, Hiwiter und Jebusiter, sieben Völker, die größer und stärker sind als du, und wenn sie der HERR, dein Gott, vor dir dahingibt, dass du sie schlägst, so sollst du an ihnen den Bann vollstrecken [= alle umbringen]. Du sollst keinen Bund mit ihnen schließen und keine Gnade gegen sie üben und eure Töchter sollt ihr nicht geben ihren Söhnen und ihre Töchter sollt ihr nicht nehmen für eure Söhne ... Sondern so sollt ihr mit ihnen tun: Ihre Altäre sollt ihr einreißen, ihre Steinmale zerbrechen, ihre heiligen Pfähle abhauen und ihre Götzenbilder mit Feuer verbrennen." (5. Mose 7, 1-3.5)

"Der Herr, dein Gott, wird selber vor dir hergehen. Er selber wird diese Völker vor dir her vertilgen, damit du ihr Land einnehmen kannst ... Und der HERR wird mit ihnen tun, wie er getan hat mit Sihon und Og, den Königen der Amoriter, und ihrem Lande, die er vertilgt hat. Wenn sie nun der HERR vor euren Augen dahin geben wird, so sollt ihr mit ihnen tun ganz nach dem Gebot, dass ich euch gegeben habe [= alle umbringen]. Seid getrost und unverzagt, fürchtet euch nicht und lasst euch nicht vor ihnen grauen; denn der HERR, dein Gott, wird selber mit dir ziehen und wird die Hand nicht abtun und dich nicht verlassen." (5. Mose 31, 3-6)

In der Bibel selbst steht, wie man mit Andersdenkenden umzugehen hat und das funktioniert ja auch heute noch so. Vor Allem wie man mancherorts mit wehrlosen Ministranten und Schutzbefohlenen umzugehen hat. Nee, alles klar.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

01.02.2013 um 13:42
Kayla schrieb:Es hat aber damit zu tun, das in der Bibel vor Allem steht, das man Andere, welche nicht den" richtigen Glauben" haben, einfach umbringen kann, weil sie ja nicht den Schutz Jahwes genießen.
Ahh. Und wieder sind wir beim bösen Jahwe ;). Hat ja lange gedauert :D
Kayla schrieb:In der Bibel selbst steht, wie man mit Andersdenkenden umzugehen hat und das funktioniert ja auch heute noch so.
Und dann folgt im Neuen Testament eine zweite Auslegung dieses Gottesbildes ;). Und die handelt von Liebe und Versöhnunh, was wohl dazu führt, dass es verschiedene Gottesbilder abhängig von der Kultur gibt, die aber nicht im geringsten dazu führen können, dass man auf diesen Gott einen Rückschluss ziehen kann.
Und genau deshalb kritisierst du hier die ganze Zeit nicht irgendeinen Gott, sondern die Kultur, die das im AT dargestellte Gottesbild erschaffen hat.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

01.02.2013 um 13:44
@Cricetus
Cricetus schrieb:Und genau deshalb kritisierst du hier die ganze Zeit nicht irgendeinen Gott, sondern die Kultur, die das im AT dargestellte Gottesbild erschaffen hat.
Ich kritisiere nicht die Kultur, sondern den gesunden Menschenverstand, der besonders in der K.K. mit ihren Mißbräuchen bis heute noch nicht richtig zu funktionieren scheint.

Falls du jetzt auch noch behauptest, das es dort keine Mißbräuche gegeben hat, dann erübrigt sich jede weitere Diskussion.


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden