weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

07.04.2013 um 00:06
@eisenhans
eisenhans schrieb:Es ist nicht wichtig für mich, sondern wichtig für diesen thread (und seine Teilnehmer),
wenn sie dem Titel gerecht werden wollen?
Ich finde, es ist - egal für wen - nicht relevant, WIE Gott sich verständigt hat.
Wie er es zu anderen Gelegenheiten machte (z.B. brennender Dornenbusch, oder nur auf rein geistiger Ebene (Eingebungen...) weiß man und dann muss man im Fall Abraham eben seine Phantasie einsetzen.

Ich habe mich ehrlich gesagt nie nach dem WIE gefragt, weil ich mir sagte: irgendwie wird er es schon gemacht haben, und vor allem SO, dass es für Abraham glaubwürdig war, dass er also nicht auf die Idee kommen konnte, es käme von der falschen Quelle.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

07.04.2013 um 00:09
@eisenhans
@2Elai
@Optimist
eisenhans schrieb:Es gab/gibt die beherrschenden Religionen,
die alle von Wahrheit sprachen und sprechen,
und eben von einer angenommenen Quelle,
als unseren (allgewaltigen, allwissenden, alleinenden, allliebenden) Gott.

Unter dieser PRÄMISSE <---

... wollte ich meine Ausgangsfrage verstanden haben!!!

Das ist ein ganz großer Unterschied,
ich hoffe ihr versteht?
"Unter dieser Prämisse" habe ich meine Antwort geschrieben, was ich übrigens schon oft geschrieben habe, und etwas erstaunt bin über die kleinen Wellen dieses Satzes.

Doch, WAS macht den UNTERSCHIED aus?

WO wohnt Gott, der allerHöchste Spirit?

Wenn nicht IM Herzen des Menschen?
In der Tiefe seiner See-le.

Ist nicht der allerhöchste Geist, ständig HIER gegenwärtig?
Nicht mit den beiden irdischen Augen zu sehen, nicht mit den irdischen Sinnen wahrzunehmen.
Wir SIND das, wir sind Geist, der sich manifestiert hat. Und es durch die verdichtung der materie nicht mehr wissen , nicht erkennen...
eisenhans schrieb:Angenommen, es hätte nie eine Bewegung oder Institution "Religion" gegeben,
dann wäre man sicher sehr schnell zu der Einsicht von @snafu gekommen,
dass jeder Mensch in sich/aus sich die Schöpfung offenbaren kann/darf.
Gott ist in dir. :) :lv:
Von dieser Größe sprechen die Religionen,
zum Beispiel die "abrahamitischen Religionen".

Diese Bezugsgröße wird uns als Gott vorgestellt,
welche die höchste Prinzipien innehaben soll (siehe oben).


Oder so: @snafu konnte/kann nur auf ihre Erkenntnisse zurückgreifen, weil sie (wie einige andere hier auch) auf die Kabbala zurückgreift, sie studiert. Man darf dabei aber nicht vergessen,
dass selbige aus der abrahamiischen Religion erwachsen ist. Sie ist ein Instrumentarium aus besagtem Wurzelgrund.
Hier will ich dir widersprechen.

Denn es ist meiner Meinung umgekehrt, und die abrahamitischen Religionen sind aus dem Ursystem der Ka-ba-lah entstanden.

Möglicherweise willst du jetzt einen Beweis, da du das nicht glauben kannst.
Nach 30 jahren ist es vllt eher so, dass Kabalah jetzt mich "studiert", und nicht ich die Kabalah. :)
Naja, das muss man nicht verstehen. ^^
Vllt genügen dir meine letzten Beiträge im Lebensbaumthread, hier habe ich es ungefähr angeführt, wie Kabalah vor ca 5000 Jahren entstanden sein könnte und daraus die Religionen.



-->
snafu schrieb:
Weil das jeder Mensch in sich selbst finden muss.

Hast Du mal daran gedacht, dass es doch nicht so einfach ist, weil es auch noch Satan gibt?
Satan ist in dir. :) :lv:


Ist es Gott ist es Satan, denn Gott ist Satan und Satan ist Gott. Ganz einfach und höchst kompliziert.

So ist es besser Yhvh und Satan zu sagen, wenn man diese Kraft trennen will, und somit eine Dualität erschaffen will. ok, dann haben wir das Dilemma. :) :ghost:

Die Satanische Perspektive Gottes, ermöglicht unseren 'freien Willen' -> etwas NICHT zu tun.
Das will bedacht werden.

Light for you. :)


melden
eisenhans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.04.2013 um 00:12
Okay, wir wissen nun auf jeden Fall (siehe Bibelstelle, die ich vorzeigte)
dass der Herr zu Abraham sprach.

Abraham hat also eine Stimme vernommen.

Jetzt erinnert mal die 10Punkte Liste.
(am besten, ihr geht sie noch einmal durch)

Gruß Flam

ps: @so-ist-es, @Optimist


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.04.2013 um 00:21
@eisenhans
Ich denke die Liste hattet ihr schon besprochen


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.04.2013 um 00:22
Ich machs uns mal einfach, hier sind sie noch mal:
eisenhans schrieb: Was will der Machthaber eigentlich?
1) Macht (ausüben)

Wozu will er Macht ausüben?
2) Um seine Interessen (Zwecke) durchzusetzen

Was will er vor allem NICHT?
3) Der Quelle dienen und ihrer Ordnung folgen

Welche Mittel wird er einsetzen?
4) Alle Mittel, die ihm zur Verfügung stehen

Wird er also seine Ziele und Absichten ehrlich und wahrhhaftig anzeigen?
5) Nein, er wird täuschen, lügen, tricksen, intrigieren, manipulieren, ... töten

Was will er erreichen?
6) Die unangefochtene (Macht-) Herrschaft

Welche Ebenen/Medien beherrscht er auf jeden Fall?
7) Er wirkt auf jeden Fall durch Geisteskraft (um nur eine sehr bedeutsame Ebene anzuführen)

Wie konnte er also auf die Menschheit einwirken?
8) Durch Einflüsterungen, Gedanken, Worte ...

Woher hat der Mensch den Buchstaben?
9) Vom Baum der Erkenntnis

Wer hat ihn dazu angestiftet?
10) Der Machthaber
Hier ist von Satan als Machthaber die Rede. Dieser Machthaber hat sich eine gewisse Macht lediglich angeeignet (an sich gerissen), ist im Grunde gar nicht berechtigt, diese zu haben.
Jahwe lässt ihn jedoch gewähren, auch heutzutage noch.

Darüber hinaus gibt es jedoch noch einen Souverän, welcher die Macht schon VOR Satan hatte und natürlich zu Abrahams Zeiten auch Macht ausübte. So erteilte Jahwe u.a. AUCH Abraham Aufträge.

Übrigens die angebliche Lüge von Abraham ist in Wirklichkeit keine echte Lüge (nicht in DEM bösartigen Sinne, wie Du sie ihm unterstellst)


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.04.2013 um 00:36
@Optimist
Ja ok , ich steig da nicht durch , was jetzt beabsichtigt ist.
Wies nun was zu regeln wäre.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.04.2013 um 00:37
@so-ist-es
... Lüge... wie Du sie ihm unterstellst
Das galt @eisenhans
Hatte leider vergessen, ihn/sie zu adden ;)


melden
eisenhans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.04.2013 um 00:39
Hallo @Optimist,

ich habe niemandem etwas unterstellt. Deine Behauptung ...
Optimist schrieb:Übrigens die angebliche Lüge von Abraham ist in Wirklichkeit keine echte Lüge (nicht in DEM bösartigen Sinne, wie Du sie ihm unterstellst)

... wirst du in meinem Beitrag nicht finden.
Ich beziehe mich nur wortwörtlich auf die Bibel.

Das betreffend Posting findet man hier
Diskussion: Hinter dem Schleier (Beitrag von eisenhans)

Es geht doch hier (im Thread) genau darum, zu schauen,
was steht denn eigentlich in der Bibel, und nicht,
wie bringen wir unsere Überzeugungen mit der Bibel in Übereinstimmung.

In deinen letzten zwei Zeilen legst du mir etwas in den Mund,
was ich so nicht gesagt habe. (siehe älteren Beitrag - link)

Ich habe mir doch die Geschichte nicht ausgedacht.
Du kannst die erste Geschichte von Abraham und seiner Frau nachlesen.
(Wie dieses Paar und die "übergeordnete Kraft" die Höchsten Prinzipien brechen)

So steht es nunmal im AT
Und das gibt zu denken - und zwar von Anfang an!

Gruß Flam

ps: @so-ist-es


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.04.2013 um 00:43
@eisenhans
eisenhans schrieb:ich habe niemandem etwas unterstellt. Deine Behauptung ...
okay, dann nehme ich das zurück.
Ich meinte aber aus Deinen Zeilen einen stillen (subtilen) Vorwurf an Abraham rauslesen zu können ;)

---> hier schon wieder:
Wie dieses Paar und die "übergeordnete Kraft" die Höchsten Prinzipien brechen
...
Und das gibt zu denken - und zwar von Anfang an!
... in meinen Augen haben sie eben nicht unbedingt irgendwelche Prinzipien gebrochen ;)
-> das ist also Deine EIGENE subjektive Lesart.


melden
eisenhans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.04.2013 um 00:47
Optimist schrieb:... in meinen Augen haben sie eben nicht unbedingt irgendwelche Prinzipien gebrochen ;)
-> das ist also Deine EIGENE subjektive Lesart.
Doch, das haben sie sehr wohl. Das kannst du im AT nachlesen, oder in Kurzversion hier:
Diskussion: Hinter dem Schleier (Beitrag von eisenhans)
Es wird beschrieben, wie die beiden ihren Gastgeber hintergehen (betrügen)
und wie der "Herr" den Gastgeber bestraft!

Das ist ein biblisches Faktum.

Gruß Flam


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.04.2013 um 00:48
@Optimist
@eisenhans


Als über das Land eine Hungersnot kommt, zieht Abram mit seiner Sippe nach Ägypten. Dort gibt er seine Frau Sarai als seine Schwester aus – was insofern auch stimmt, da sie seine Halbschwester ist (Gen 20,12 EU) -, weil sie sehr schön ist und er befürchtet, dass die Ägypter ihn deshalb töten werden. Kaum ist Abrahams Sippe in Ägypten angekommen, schon erfährt der Pharao von der schönen Frau und lässt diese holen. Ihrem vermeintlichen Bruder macht er große Geschenke. Als Gott daraufhin anfängt den Pharao und sein Haus zu bestrafen, lässt dieser Abram zu sich kommen und hält ihm seine Lüge vor. Er gibt ihm seine Frau zurück und lässt ihn mit allem, was ihm gehört, fortgeleiten (Gen 12 EU). Von einer Rückgabe der Geschenke steht in der Bibel nichts geschrieben. Im nächsten Kapitel wird jedoch erwähnt, dass Abram sehr reich ist (Gen 13,2 EU).
wiki


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.04.2013 um 00:52
@eisenhans
eisenhans schrieb:Es wird beschrieben, wie die beiden ihren Gastgeber hintergehen (betrügen)
Ja. man muss allerdings auch den Grund berücksichtigen. Den hat @so-ist-es beschrieben.
so-ist-es schrieb:Kaum ist Abrahams Sippe in Ägypten angekommen, schon erfährt der Pharao von der schönen Frau und lässt diese holen. Ihrem vermeintlichen Bruder macht er große Geschenke. Als Gott daraufhin anfängt den Pharao und sein Haus zu bestrafen, lässt dieser Abram zu sich kommen und hält ihm seine Lüge vor.
Er gibt ihm seine Frau zurück und lässt ihn mit allem, was ihm gehört, fortgeleiten (Gen 12 EU).
@so-ist-es
Hier verstehe ich noch nicht so ganz, weshalb Gott den Pharao bestrafte -> wofür?


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.04.2013 um 00:57
@Optimist
Ich vermute der Pharao sollte die Macht des Gottes Abrahams besser kennen lernen.
Damit der Pharao begriff wen er da vor sich hatte


melden
eisenhans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.04.2013 um 00:58
@Optimist

Du demonstrierst das Mißverhältnis durch dein eigenes Vorgehen!
Du machst mir Vorhaltungen, obwohl du besagte Bibelstellen nicht einmal selber gelesen hast.
Etc, ...

Meine Empfehlung: Lies sie selbst!

Gruß Flam


melden
eisenhans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.04.2013 um 01:00
Euch ist anscheinend nicht zu helfen.

Ich verabschiede mich erstmal.
Gute Nacht.

Flam


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.04.2013 um 01:00
@so-ist-es
so-ist-es schrieb:Ich vermute der Pharao sollte die Macht des Gottes Abrahams besser kennen lernen.
Damit der Pharao begriff wen er da vor sich hatte
Ja das wäre eine Möglichkeit :)
eisenhans schrieb:Euch ist anscheinend nicht zu helfen.
Und Dir ist schon geholfen?

Na dann gute Nacht :)


melden
meedi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.04.2013 um 01:02
Gott will nicht das Adam und Eva vom Baum der Erkenntnis essen und erkennen das sie nackt sind und sich im Garten Eden befinden. Sie haben zwar alles, jedoch keinen wirklichen freien Willen und keine Selbsterkenntnis. Ebenso können sie nicht über die Grenzen des Garten hinaus. Somit ist der Garten Eden symbolisch nur der Schweinestall bzw. das Gefängniss der beiden. Die Schlange verführt die beiden von dem Baum zu essen und löst somit die Selbsterkenntnis der beiden aus, sie erkennen ihre Nacktheit und werden aus dem Garten von Gott verbannt und müssen nun selber für sich sorgen etc. Jedoch besitzen sie ab diesem Tag die Fähigkeit sich umfassend wahrzunehmen und selbstzureflektieren. Meiner Meinung nach symbolisiert die Schlange daher eigentlich das Gute und Gott das Böse, da die Schlange möchte das beide über ihr Leben selbst eintscheiden können und frei sind. Gott jedoch verbietet ihnen durch das Verbot vom Baum zu essen und sich selbst zu erkennen und somit ihre Freiheit. Demnach wurde in der Bibel schon das Gute als böse und das Böse als gut dargestellt. So wie es auch heute in der Gesellschaft der Fall ist und alle Schichten unseres momentanens seins durchzieht. Demnach wurde die Bibel wahrscheinlich von einem Satanisten oder was weiß ich in der Richtung geschrieben bzw. modifiziert um die Menschheit zu versklaven. Eine mächtiges Werk geschaffen um die Massen zu lenken.

Desweiteren predigt Gott keine Innzucht zu treiben, jedoch ist dies die einzige Möglichkeit demnach aus Adam und Eva die ganze Menschheit entstehen konnte. Es wird schon in der Schöpfungsgeschichte Gottes Wort gebrochen. Diesem Buch ist einfach nichts heilig und eine Perversion von spirituellen Gedankengut


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.04.2013 um 01:09
@meedi

Diese Auslegungsweise kenne ich, habe ich schon zur Genüge gelesen.

Nun könnte man diesen Spieß auch wieder umdrehen und sagen, diese Auslegung (oder Wahrnehmung der Bibelgeschichten) sind alles Einflüsterungen des Satans ;)

Ich möchte mir nicht das Urteil anmaßen, welche Seite Recht hat. Ich habe meinen Glauben und bei diesem bleibe ich ;)


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.04.2013 um 01:13
@meedi
Meinst du nicht ,Gott hätte das verhindert von dem Baum der Erkenntnis zu essen , wenn er wirklich gewollt hätte ,daß sie nicht davon essen sollte.
Natürlich mit allen Folgen die du nanntes.
Ich meine der Satan die Schlange wollte Gott in die Quere kommen indem er Eva verführte von dem Baum zu essen.


melden
Anzeige
meedi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.04.2013 um 01:21
@Optimist

Ich sitz beim allerletzten Abendmahl uns servier gebratenes Teuelsfleisch. Jeder an diesem Tisch bildet mit mir den Erleuchtungskreis.

@so-ist-es
Vielleicht hatte er nicht die Macht dazu? Ich rede hier nicht von einem allmächtigem Gott, sondern von einem Sklaventreiber.


melden
250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden