weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.04.2013 um 13:30
@Optimist
Jetzt haben die Esoteriker komplett den Thread übernommen :D


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

18.04.2013 um 13:44
Also ich hab den Tread nun nicht ganz gelesen...!

Aber um die Frage aus meiner Sicht zu beantworten:

Die Bibel ist ein Geschichtsbuch welches von Menschenhand geschrieben wurde.

In der Bibel wird uns berichtet wie wir geschaffen wurden,
wie der Mensch der nicht Gottes erste Schöpfung war den Tieren
Namen gegeben hat und so weiter und so weiter.

Die Frage die sich hier auftut:
Woher hat Moses das denn alles gewusst?
Ach ja Er wurde ja inspiriert...hat der gekifft?
Oder hat Er Stimmen gehört?

Die Arche:
Wie haben die ganzen Tiere die wir auf der Welt haben auf EIN Schiff gepasst?
Und vor allem wie haben diese Tiere ALLE überlebt?
Da braucht man nur an die Zebras und die Löwen denken oder Gnus und sowas.

Wie haben die Giraffen auf die Arche gepasst mit Ihren langen Hälsen?
Wo ist Noah leztendlich gestrandet?

Hat Noah damals vllt schon Amerika entdeckt?

Diese Fragen kann man durch die ganze Bibel ziehen, genau wie die Frage warum so viele Bibelbücher geschrieben wurden und MENSCHEN dann entschieden haben sie aus dem Bibelkanon auszuschließen.

Im Endeffekt ist doch der ganze Glaube an Gott auf der Bibel aufgebaut, auf einem Buch das von Menschen geschrieben wurde.

Ist das nicht i-wie unlogisch?!?


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.04.2013 um 13:47
@snafu
„Wie zwei goldene, in engster Freundschaft auf ein und demselben Baum thronende Vögel wohnen das Ego und das Selbst in demselben Körper. Das Erstere isst die süßen und sauren Früchte vom Baum des Lebens, während das Letztere innerlich losgelöst zusieht.“

– Mundaka-Upanishad, III.1.1


Nochmal etwas zurück, du schriebst:
snafu schrieb:Es ist sowas wie die Urformel. Die durch den Geist als 5. Element , symbolisch das Shin in Yhvh ( YhShvh), erkannt wird, und durch den Geist auch transformiert werden kann, "erhoben werden kann" in die Wahrnehmung des Geistes, als seine eigene Hervorbringung, die aus Ihm selbst "ist".
Ich habe jetzt etwas recherchiert, erstmal aus Wiki zu diesem Buchstaben:
[...] the Sefer Yetzirah the letter Shin is King over Fire, Formed Heaven in the Universe, Hot in the Year, and the Head in the Soul.[...]

Aus den Upanishaden:
[...]Weil es aller Welt zuvor alle Übel verbrannte, darum ist es ein »purusha«(Geist). Der, wer so weiß, verbrennt wahrlich den, der ihm voraus sein will.[...]
[...]Nur das Brahman war hier am Anfang. Dies kannte nur sich selbst: »Ich bin Brahman.« Darum wurde es zu der ganzen Welt. Wer immer von den Göttern das erkannte, der wurde dazu (zur ganzen Welt). Ebenso ist es bei den Rishis, ebenso bei den Menschen. Vâmadeva, der Rishi, erkannte das und vergegenwärtigte sich: »Einst war ich Manu (Erster Mensch) und die Sonne.«[...]

Wenn wir unser Gehirn und unseren Geist betrachten, so ist es nun meines Wissens so, dass unser Gehirn, durch das unser Verstand arbeitet und an das dieser gebunden ist, die meisten Kalorien verbrennt und den Prozess der Synapsen gemäß der elektrischen Entladungen usw. würde ich auch definitiv dem Element Feuer zuordnen. Und doch frage ich mich gerade, warum hier im Zusammenhang des Geistes so oft gerade das Element Feuer verbunden wird. Ich persönlich sehe den Menschen auch als eine Art Sonne und doch scheinen mir hier ein paar Lücken.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.04.2013 um 13:53
@DevilsAngel
DevilsAngel schrieb:Ist das nicht i-wie unlogisch?!?
Nö, ich sehe in jedem menschlischen Gesicht Gott. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.04.2013 um 13:56
@so-ist-es

Hm...warum?


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.04.2013 um 13:58
@DevilsAngel
Weil es im Ebenbild ist,


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.04.2013 um 14:02
@so-ist-es

Ok Du glaubst also daran das Gott uns in seinem Bilde schuf.

Aber warum sind wir dann nicht vollkommen?
Warum sterben wir dann?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.04.2013 um 14:06
@so-ist-es
so-ist-es schrieb:Jetzt haben die Esoteriker komplett den Thread übernommen :D
Genau :D
Bis auf ein paar Ausnahmen, wie z.B. jetzt auch von @DevilsAngel hat es mit Bibel nur noch wenig zu tun :) .

Aber das hier von @libertarian finde ich, sind sehr gute und nachvollziehbare Gedanken:
libertarian schrieb:Zur Sache mit dem Sohnemann: Was bedeutet denn eigentlich Sohn? Wann wenden wir dieses Wort an? Ist es nicht so, dass wir jemanden als Sohn von jemanden bezeichnen, der durch einen Entwicklungsvorgang aus der Essenz von diesem Jemanden hervorging? Was ist die Essenz des Feuers und was geht als Entwicklung aus dem Feuer hervor? Das Feuer kennt die Glut, das ist der grobe und feste Bestandteil des Feuers, wie wenn eine Kohle glüht, zugeordnet dem Element Erde; das Feuer kennt seinen mittleren und wässrig anmutenden Bestandteil, welcher aus der Glut hervorging, entzündet durch Funken, Reibung oder derart, dies ist das, was wir Flamme nennen und wir können diese Flamme meiner Meinung nach durchaus als Sohn der Glut bezeichnen und sie dem Element Wasser zuordnen; das Feuer kennt weiterhin seinen feinen Bestandteil, das ist der Rauch, welchen wir dem Element Luft zuordnen können. So ist aber alles ein Feuer, auch wenn dieses Feuer nur durch die Dreiheit als solches ein Feuer ist.

So ist übrigens das Feuer für mich auch das, was umwandelt. Es vermag, das Feste ins Flüssige und das Flüssige ins Luftige zu transformieren. Das ist die Kraft des Feuers als Wärmeenergie. Das ist heißes Feuer. Es gibt für mich aber auch noch ein kaltes Feuer. Das ist die Wärmeenergie in ihrem umgekehrtem Aspekt, der das Luftige zum Flüssigen und das Flüssige zum Festen macht. Das nennen wir auch einfrieren.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.04.2013 um 14:14
@DevilsAngel
DevilsAngel schrieb:Aber warum sind wir dann nicht vollkommen?
Warum sterben wir dann?
das wäre eine lange Geschichte, die hier ganz zu erzählen.
Manche brauchen da ein ganzes Leben zu.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.04.2013 um 14:15
@snafu
Vielleicht noch eine kleine Anmerkung. Wie ich bereits nannte, ist für mich das Feuer das Element, das den restlichen drei Elementen unterliegt und diese transformiert. Es kann somit auch das Untere zum Oberen machen, wie das Obere zum Unteren. So wie du es auch schon anklingen ließt. Durch das Feuer vermag der Geist also, zu seinem verlorenen Ursprung zurückzukehren, wie es in der Gnosis auch anklingt. Wir sind durch das Feuer in diese Welt geraten, durch den Lichtblitz von Brahma oder Jhwh, also das Licht der Materie. Und so können wir durch das Feuer diesen Prozess wieder umkehren, um in die Dunkelheit Jhwh's, vor der er sich fürchtet, das wahre Licht des, wie du es nennst, höchsten Geistes zu erbringen. Die Nacht zum Tag machen. Was man im Hinduismus vielleicht in der Nacht des Shiva (Shivratri) erkennen kann. Shiva ist der Zerstörer der Ordnung Brahmas, des Schöpfers. So ist also das Shin in Jhwh (Jesus) der Zerstörer der Ordnung Jhwh's, um dessen Licht als das falsche Licht zu entlarven. Oder wie es im Johannesevangelium kurz zusammengefasst heißt: Sehende werden blind werden und Blinde werden sehend werden. Oder wie es in der Bhagavad-Gita heißt: Dort wo es Nacht für den Weltmenschen ist, da ist es Tag für den Weisen; und dort wo es Tag für den Weltmenschen ist, da ist es Nacht für den Weisen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.04.2013 um 14:22
Passend zu dem was @libertarian gerade schrieb (Sehende werden blind...)

habe ich etwas, was vor längerer Zeit mal gepostet wurde:

Diskussion: Die Zeugen Jehovas (Beitrag von pere_ubu)

---> Aussschnitt:
Römer 11:7-10) . . .Die übrigen hatten ihr Empfindungsvermögen abgestumpft, 8 so wie geschrieben steht: „Gott hat ihnen einen Geist tiefen Schlafes gegeben, Augen, um nicht zu sehen, und Ohren, um nicht zu hören, bis auf den heutigen Tag.„

(Johannes 12:37-40)
39 Der Grund, weshalb sie nicht glauben konnten, ist, da Jesaja wiederum sagte: 40 „Er hat ihre Augen blind gemacht und ihr Herz verhärtet, damit sie mit den Augen nicht sehen und mit dem Herzen den Gedanken erfassen und umkehren und ich sie heilen werde.„
Wie ist das aus biblischer Sicht aufzufassen -> warum, wozu machte Gott dies? ("Er hat ihre Augen blind gemacht und ihr Herz verhärtet.")

Mich interessiert jetzt mal NICHT die gnostische oder kaballistische Sichtweise dazu ;)

---------------------------------------------------------------------------------

@pere_ubu:
Matthäus 13:10-15) 10 Da traten die Jünger herzu und sagten zu ihm: „Warum redest du in Gleichnissen zu ihnen?„ 11 Er gab zur Antwort: „Euch ist es gewährt, die heiligen Geheimnisse des Königreiches der Himmel zu verstehen, jenen Leuten aber ist es nicht gewährt. 12 Denn wer immer hat, dem wird mehr gegeben werden, und er wird Überfluß bekommen; wer immer aber nicht hat, dem wird auch noch das, was er hat, weggenommen werden. 1
Was meinst Du, könnte man das als das Prinzip "Perlen vor die Säue" interpretieren, was irgendwo in der Bibel an anderer Stelle zur Sprache kommt?


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.04.2013 um 14:32
Nochmal was zur Nacht des Shiva:


Zu Shivaratri steht weniger der zerstörerische Aspekt Shivas im Mittelpunkt, sondern in erster Linie der des Erlösers. Während für vishnuitische Traditionen Vishnu der Höchste ist, sehen Shivaiten Shiva als Manifestation des Höchsten. Eine sehr populäre Geschichte aus den Puranas erzählt:
Brahma und Vishnu stritten darüber, wer der Höchste von ihnen sei, als ein leuchtendes Linga wie eine Feuersäule vor ihnen erschien. Da beide weder Anfang noch Ende entdecken konnten, erwiesen sie Shiva als dem Höchsten die Ehre. Dieser trat aus der Feuersäule heraus und sagte: "Wer in Zukunft fastet, Nachtwache hält und mich verehrt, wird von allen Sünden befreit und erlöst werden".

Dem Aspekt Shivas als Retter und der Vergebung der Sünden kommt an diesem Feiertag eine entscheidende Rolle zu, wie unzählige Geschichten überliefern. Viele Gläubige durchwachen diese heilige Nacht, beten und singen gemeinsam, so wie es der Göttliche in den Schriften selbst verlangt:
"In der vierzehnten Nacht der dunklen Hälfte des Monats werde ich im Kali-Yuga (das gegenwärtige Zeitalter) über die Erde gehen. Ganz sicher werde ich in allen Lingas sein, in den beweglichen sowie den unbeweglichen, um die Sünden hinwegzunehmen, welche die Menschen im vergangenen Jahr begangen haben; darum wird derjenige, der mich in dieser Nacht mit Mantren verehrt, von Sünden frei sein". (Nagar Khanda)

Quelle: Wikipedia: Shivaratri

Hört sich das nicht stark nach Jesus in seiner Rolle als Erlöser und Vergeber der Sünden an?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.04.2013 um 14:34
Optimist schrieb:hat es mit Bibel nur noch wenig zu tun :) .
Ich finde, grad im Gegenteil, Was ist wirklich damit gemeint, was in der Bibel steht. ;)
@Optimist
libertarian schrieb:Wenn wir unser Gehirn und unseren Geist betrachten, so ist es nun meines Wissens so, dass unser Gehirn, durch das unser Verstand arbeitet und an das dieser gebunden ist, die meisten Kalorien verbrennt und den Prozess der Synapsen gemäß der elektrischen Entladungen usw. würde ich auch definitiv dem Element Feuer zuordnen. Und doch frage ich mich gerade, warum hier im Zusammenhang des Geistes so oft gerade das Element Feuer verbunden wird. Ich persönlich sehe den Menschen auch als eine Art Sonne und doch scheinen mir hier ein paar Lücken.
Ich denke, es fehlen einfach auch die Worte und Ausdrücke, um diese "Dinge" zu bezeichnen, so dass in dieses Ebenen, gemäß ihrer Natur die man beschreiben will, die Definitionen unklar und sphärisch werden (müssen...? ) ;)

Das Prinzip des Feuer ist wohl der erste Impuls wobei sich dies in dem paradox darstellt, dass gleichzeitig auch das Empfangen dieses Impulses 'stattfinden' muss. Was dem Wasserprinzip entspricht, da Wasser sich jeder Form anpasst und so gesehen , die Form IST.

So gibt das Wasser dem Feuer, welches zielos formlos ist, eine Form, eine "Umrandung" . um es als Luft = Wahrnehmung zu erkennen und daraus die Welt (Erde) zu bauen.

Das Geistfeuer, was im Buchstaben shin dargestellt ist, ist der Spirit. der dies erkennt. ;)

das fünfte Eck am Pentagramm.

Die 4 Elemente ergeben ein Quadrat. Das Symbol der Materie. Yhvh.
Mit dem Geistfeuer ist es eine Pyramide.
Wobei das Quadrat darin vorhanden bleibt.
Yh-Sh-vh = Yeshouva = Jesus = Spirit

Christus ist ein innerer Zustand.
Das Licht der Welt und das zentrum des (seines) Universums zu SEIN. Licht Gottes.
Jesus sagt: "Nur durch mich (durch das erkennen des eigenen inneren Lichts) kommst du zum vater...."



danke für deine weisen Worte. @libertarian
libertarian schrieb:Sehende werden blind werden und Blinde werden sehend werden. Oder wie es in der Bhagavad-Gita heißt: Dort wo es Nacht für den Weltmenschen ist, da ist es Tag für den Weisen; und dort wo es Tag für den Weltmenschen ist, da ist es Nacht für den Weisen.
Wenn Er richtet die Lebenden und die Toten werden die Lebenden tot sein und die Toten werden leben.
libertarian schrieb:Vielleicht noch eine kleine Anmerkung. Wie ich bereits nannte, ist für mich das Feuer das Element, das den restlichen drei Elementen unterliegt und diese transformiert. Es kann somit auch das Untere zum Oberen machen, wie das Obere zum Unteren.
Darüber will ich noch nachdenken, muss jetzt in die Sonne raus.
Wobei, das Feuer der Sonne ist auch im Inneren der ERDE. ;) ^^ lieben gruß


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.04.2013 um 14:34
@libertarian

Da möchte ich noch folgenden Sachverhalt anführen.

Die zweite Frau Abrahams war Sarah.
Die Begleiterin von Brahma ist Sarasvati. Klingelts?


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.04.2013 um 14:47
@all
Gehe jetzt aus mal raus in die Sonne. Antworten gibt's später. :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.04.2013 um 17:28
@snafu
snafu schrieb:Ich denke, dass alle Formen in uns sind, wozu haben wir ausserdem ein Reptiliengehirn?
Wir haben kein Reptiliengehirn, sondern einen kleinen reptoloiden Rest an der Hirnwurzel, welcher keinerlei Einfluss mehr auf uns hat. Genau wie der Blinddarm der hat auch keine lebensnotwendige Funktion mehr. Und wir stammen nicht von Reptilien ab. Zu Urzeiten diente der reptoloide Anteil dem Überleben in der Wildnis.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.04.2013 um 17:45
@snafu
snafu schrieb:Das Prinzip des Feuer ist wohl der erste Impuls wobei sich dies in dem paradox darstellt, dass gleichzeitig auch das Empfangen dieses Impulses 'stattfinden' muss. Was dem Wasserprinzip entspricht, da Wasser sich jeder Form anpasst und so gesehen , die Form IST.
In dieser Reihenfolge steht es auch in den Upanishaden. Aus dem Feuer (Glut) entstand das Wasser (Regen) und aus diesem entstand die Erde (Speise). Diese Drei gingen aus dem singulären Einen hervor. In der heutigen Urknalltheorie ist es ganz ähnlich. Der große Knall hatte extreme Temperaturen zur Folge und erst mit dem Abkühlen kam unser Universum zustande. Mit dem Urknall fand für mich ein Prozess des kalten Feuers statt. Vom Luftigen zum Flüssigen zum Festen. Ich sehe es nun aber so, dass erst alles Plasma war, Himmel und Erde waren zwar schon geschieden, da im Plasma für mich sowohl Luft als auch Wasser liegt, doch konnte es das Feuer nicht erkennen. Das Universum konnte sich der Dichte und feurigen Energie wegen nicht sehen, es war einfach alles Plasma, wirklich scheiden musste sich das Oben und Unten also erst noch. Das ist wohl auch das scheinbare Paradox, das du ansprichst.

Das Ding ist, ich sehe in dem Urknall auch unserer Geburt. Als wir gezeugt wurden, so meine ich, und Samen wie Eizelle sich vereinigten und verschmelzten, da war pure Energie, Wäre, Hitze. Der Urknall ist die Geburt unseres Universums im Großen wie im Kleinen. Denn die Dinge gingen weiter. Die Vereinigung dieser Zwei zu Einem stellt in gewisser Hinsicht den Startpunkt da, von hier aus nun bildet sich der Mensch gemäß dem kalten Feuer: Reines Plasma, das erst sowohl Luftig als auch Wässrig in sich trägt und diese beiden scheidet und von da an den Prozess vom Luftigen zum Wässrigen zum Festen durchmacht. Wir werden auch tatsächlich mit der Zeit immer fester. Anfangs ist alles erst eine sehr weiche, fast geleeartige Masse, auch Knochen.

Aber kommen wir wieder zum eigentlichen Thema:
snafu schrieb:So gibt das Wasser dem Feuer, welches zielos formlos ist, eine Form, eine "Umrandung" . um es als Luft = Wahrnehmung zu erkennen und daraus die Welt (Erde) zu bauen.
Das geschieht für mich, wenn sich das Plasma durch Abkühlung eindeutiger in luftig und wässrig teilt, und damit die zwar schon geschiedenen aber nicht erkannten Himmelrichtungen differenzieren und erkennen kann. Denn das Feuer alleine ist, wie du schon nanntest, für sich blind und richtungslos, auch wenn es sich in alle Richtungen ausbreitet.

Jedoch wie genannt ist das Feuer für mich auch der vitale Impuls. Das, was wir Leben nennen, es ist nichts als Feuer. Dein ganzer Körper wird durch Verbrennung instand gehalten.
snafu schrieb:Das Geistfeuer, was im Buchstaben shin dargestellt ist, ist der Spirit. der dies erkennt. ;)
Jedoch haben wir doch schon in Yhwh alle vier Elemente parat. Ich würde Shin eher verstehen als den König und Herren über das Feuer, den ersten Impuls und das alles Durchziehende. Er ist das fünfte Element, somit Akasha. Akasha ist für mich der Paramatman, das Kleinste und Größte zugleich, welches der singuläre "Punkt" in der Urknalltheorie ist und welches absoluter Raum ist, welcher sich als Nicht-Raum ausdrückt, in welchem sich die relativen Räume nur spiegeln. Das Kleinste und das Größte zugleich wird zum Inbegriff der wahren in beide linearen Richtungen weisenden Unendlichkeit und Ewigkeit, und hebt damit gleichzeitig die Linearität auf und "zeigt" sich als Raumzeitlosigkeit.
snafu schrieb:Die 4 Elemente ergeben ein Quadrat. Das Symbol der Materie. Yhvh.
Mit dem Geistfeuer ist es eine Pyramide.
Wobei das Quadrat darin vorhanden bleibt.
Yh-Sh-vh = Yeshouva = Jesus = Spirit

Christus ist ein innerer Zustand.
Das Licht der Welt und das zentrum des (seines) Universums zu SEIN. Licht Gottes.
Jesus sagt: "Nur durch mich (durch das erkennen des eigenen inneren Lichts) kommst du zum vater...."
Das muss ich mir unbedingt merken und damit beizeiten weiterarbeiten. Wirklich sehr gut. Ich danke wiederum für diese weisen Worte. :)
snafu schrieb:Darüber will ich noch nachdenken, muss jetzt in die Sonne raus.
Wobei, das Feuer der Sonne ist auch im Inneren der ERDE. ;) ^^ lieben gruß
Die Kundalini-Schlange, die sich vom untersten Chakra zum Kronenchakra bewegt. Die Dornenrone Jesus'.

Apropos Dornenkrone: Zu dieser werde ich eventuell später noch was schreiben, da ich sie inzwischen tatsächlich als eine Art Symbol für die erleuchtende Sonne begreife und das, was das Untere zum Oberen gemacht hat durch den Prozess des heißen Feuers, der den Urknall wieder umehrt und somit zum Ursprung schaut. Surya, Jesus und Sol Invictus, ihre Köpfe begleitet eine Sonne, die von diesen ausgeht. Der wahre Heiligenschein?


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.04.2013 um 17:52
@libertarian

art hitomi 368 star

In die Genesis kodiert: dieses Bild entspricht dem Kronenchakra (Keter in der Kabbala). Es bezieht sich aber nicht auf die Sonne (das wäre das Solarplexus-Chakra), sondern auf Neptun.... http://www.torakosmos.de/sephiroth.php#kether


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.04.2013 um 17:52
@snafu
libertarian schrieb:Und doch frage ich mich gerade, warum hier im Zusammenhang des Geistes so oft gerade das Element Feuer verbunden wird.
Geist gehört zum Element Luft und nicht zum Element Feuer. Feuer gehört normalerweise zum Ich-Egowillen, welcher durch das Element Luft angetrieben und motiviert wird. Der Gedanke die Idee (Geist) erfordert zur Umsetzung den Willen Feuer) dazu.


melden
Anzeige
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.04.2013 um 17:56
@libertarian
@snafu

kabbalabuchbaumgr


Die Sonne ist in der Mitte, aber auch das Kronenchakra strahlt. Man nennt es auch die „wahre“ spirituelle Sonne.


melden
87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden