weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

23.02.2014 um 17:17
@Optimist
Nach dem Knochen im Fleisch :)
Dem harten Kern der Sache ,die schwer verdaulich ist


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

23.02.2014 um 17:20
@Suchhund
ist recht. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

23.02.2014 um 17:29
@BibleIsTruth
BibleIsTruth schrieb:Der Baum der Erkenntnis hat uns schonmal diese ganze Soße hier eingebrockt, nochmal fällt der Mensch hoffentlich nicht darauf rein :-D Die Bibel ist ein überlieferter Tatsachenbericht und braucht nur so gelesen werden wie es dort steht, den Text so auszulegen indem man ihn wörtlich nimmt, ist schon schwierig genug,
aua.. Tatsachenbericht...?
Es ist deine Wahl, du kannst an der Wurzel hocken bleiben, oder du kannst versuchen Erkenntnis zu erlangen, und die Spitze des Baumes erreichen. Dort ist Christus.
BibleIsTruth schrieb:Zur Auslegung der Schrift, um die Wahrheit zu erkennen braucht man nichts weiter, als das Gebet mit welchem man sich unter die Führung des Heiligen Geistes stellt. (Johannes 16:13) Aber ich versteh sowieso nicht wieso Du der Schrift überhaupt noch eine Bedeutung zumisst, wenn sie nach Deiner eigenen Überzeugung von Menschen nach ihrem eigenen Gutdünken manipuliert wurde, oder meinst Du sie wurde dahingehend manipuliert das diese nur noch mit der kabbalistischen Brille zu verstehen sei?!
alle alten Schriften sind "mit der kabalistischen Brille" zu verstehen. Da es die damalige Codierung der Schriftgelehrten war, die Geschichten erzählten, aber nur die Wissenden wussten, was die Bedeutung ist.
BibleIsTruth schrieb:Wie auch immer, es ist eine gesonderte Ansicht mit welcher Du bei den Nachfolgern Jesu Christi auf taube Ohren stoßen wirst. Das ist kein Unverstand sondern Glaube an und Vertrauen in Gott, wirst leider wohl bis zu unserem leiblichen Tod warten müßen ob Du nicht doch im Recht bist, @Snafu.
Ja ich weiss, die die Ohren haben hören nicht und die die Augen haben, sehen nicht. Ich bin der Tod und das Leben gleichzeitig, und du sollst nichts GLAUBEN!
BibleIsTruth schrieb:Die Gnade des Herrn Jesus Christus, die Liebe des allmächtigen Vaters und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit Dir! Maranatha.
Amen!


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

23.02.2014 um 20:07
@Suchhund
Jeder bekam das Urteil, das seinen Taten entsprach.
Mir käme es seltsam vor wenn da nicht existierende ein Urteil bekämen würden.


Und falls einer meint , da stehen Auferstandene aus dem Gedächtnis Gottes, frage ich mich wieso kann ein Replikat oder ein Klon (denn was anderes wäre es nicht) verantwortlich gerichtet werden für das Original was nicht mehr existiert
Hallo lieber Suchhund:

Du zitierst hier aus Offenbarung 20:12:

Damit man eine Aussage der Bibel richtig versteht, muss man immer den Kontext einer Aussage und die Gesamtaussage der Bibel zu einem Thema mitberücksichtigen.

Der Kontext zu deinem zitierten Text, zeigt, dass wir in dieser Vision zeitlich am Ende der Tausendjahrherrschaft Jesu Christi sind.

In dieser Szene werden auferstandene Verstorbene gerichtet.
Wofür werden sie gerichtet?
Für das was sie in ihrem früheren Leben als unvollkommener Mensch falsch gemacht haben?
Nein, das kann nicht sein! Warum nicht?
Weil die Bibel in Römer 6:7 folgendes sagt:
"Denn wer gestorben ist, ist freigesprochen von der Sünde."

Die auferstandenen Verstorbenen werden als nicht gerichtet ( beurteilt ) für das, was sie in ihrem früheren Leben getan oder nicht getan haben, denn durch ihren Tod haben sie für ihre Sünde bereits bezahlt.
Römer 6:23:
"Denn der Lohn der Sünde ist der Tod..."

Was ist dann die Grundlage für ihre Beurteilung in dieser Szene?

Sie werden beurteilt, was sie seit ihrer Auferstehung, während der Zeit der Tausendjahrherrschaft Christi getan oder nicht getan haben. Waren sie bereit, der Belehrung Christi zu folgen, haben sie sich dem König wirklich von Herzen untergeordnet? Haben sie an sich gearbeitet und die göttlichen Vorkehrungen, die zu menschlicher Vollkommenheit und zum ewigen Leben führen, genutzt?

Übrigens werden im weiteren Verlauf dieser Vision noch sehr interessante Dinge beschrieben:
Offenbarung 20 :14,15

"Und der Tod und der Hades wurden in den Feuersee geworfen. Dies ist der zweite Tod, der Feuersee. 15 Und wenn jemand nicht geschrieben gefunden wurde in dem Buche des Lebens, so wurde er in den Feuersee geworfen."

Der in der Offenbarung erwähnte Feuersee ist ein Symbol für den zweiten Tod. Der zweite Tod steht für eine ewige Vernichtung! Interessanterweise wird am Ende der Tausendjahrherrschaft Christi der Tod und der Hades ( steht für das Totenreich,allgemeines Grab der gesamten Menschheit ) auch in diesen Feuersee geworfen. Das zeigt zum einen, das dieser Feuersee nicht buchstäblich zu verstehen ist, denn es werden ja Dinge hineingeworfen, die nicht brennbar sind.
Des weiteren zeigt dieser Text auch, das der Hades (Totenreich,allgemeines Grab ) kein buchstäblicher Ort ist sondern ein Zustand. Der Tod der hier in den Feuersee geworfen wird, sprich vernichtet wird, ist der adamische Tod.
Ja, am Ende der Tausend Jahre ist die erlöste Menschheit zur Vollkommenheit gebracht worden und die Folgen der Sünde und der Rebellion sind dann entgültig beseitigt.
Die Menschheit wird nach der Beurteilung in das ewige Leben eingehen und für immer auf einer paradiesischen Erde leben.
So schließt sich der Kreis! Was Gott zu Beginn der Menschheit vorgesehen hatte und durch den Sündenfall und die Rebellion vereitelt wurde, ist nun trotzdem verwirklicht worden.
Gottes Vorhaben kann niemand verhindern!


Gruß, Tommy


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

23.02.2014 um 20:11
@Tommy57
Wollen wir nicht in dem anderen Thread weiterschreiben mit DIESEM Thema?
Den Link hatte ich schon gepostet.

Falls Du einverstanden bist, kopiere ich Deinen Text dann dorthin.
Suchhund Dich würde ich dann auch bitten dort weiter zu schreiben. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

23.02.2014 um 20:16
@Tommy57
hier ist der Link noch mal, damit Du nicht erst suchen musst:
Diskussion: Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht (Beitrag von Optimist)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

23.02.2014 um 20:21
@Suchhund
Weißt Du was, ich kopiere den Text von @Tommy57 jetzt doch schon mal in den anderen Thread.
Dann kannst Du wenn Du möchtest ja dort schon mal antworten.

Falls Tommy nicht in dem anderen Thread weitermachen möchte, dann könntest Du ja Deine Antwort zur Not wieder hier her kopieren. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

23.02.2014 um 21:14
@Tommy57
Tommy57 schrieb:Der in der Offenbarung erwähnte Feuersee ist ein Symbol für den zweiten Tod. Der zweite Tod steht für eine ewige Vernichtung! Interessanterweise wird am Ende der Tausendjahrherrschaft Christi der Tod und der Hades ( steht für das Totenreich,allgemeines Grab der gesamten Menschheit ) auch in diesen Feuersee geworfen. Das zeigt zum einen, das dieser Feuersee nicht buchstäblich zu verstehen ist, denn es werden ja Dinge hineingeworfen, die nicht brennbar sind.
Des weiteren zeigt dieser Text auch, das der Hades (Totenreich,allgemeines Grab ) kein buchstäblicher Ort ist sondern ein Zustand. Der Tod der hier in den Feuersee geworfen wird, sprich vernichtet wird, ist der adamische Tod.
Stimmt, es ist nicht wörtlich zu verstehen. :)

Die Toten, die auferstehen, und die Toten die das Meer herausgibt, die nach ihren Werken gerichtet werden, die in dem Buch des Lebens stehen, das sind:

Die eigenen inneren Gedanken Worte und Taten, die man Zeit seines Lebens ge-TAN hat.
Das sind jene Toten, die auferstehen im Moment des individuellen Todes und während des Sterbens. Die Seele begegnet diesen als ihre eigenen Reflektionen aus sich selbst auf ihrer Reise.....
Und diese "Toten" (die begrabenen Vorkommnisse im Leben) sind es, die gerichtet werden, nämlich von unserem eigenem GEIST. der Wir sind.

Jesus sagt: "Wer diese Worte versteht, wird den zweiten Tod nicht schmecken!"
Tommy57 schrieb:Ja, am Ende der Tausend Jahre ist die erlöste Menschheit zur Vollkommenheit gebracht worden und die Folgen der Sünde und der Rebellion sind dann entgültig beseitigt.
Die Menschheit wird nach der Beurteilung in das ewige Leben eingehen und für immer auf einer paradiesischen Erde leben.
Wer diese Worte versteht,.... der erfährt das 1000jährige Reich innwendig. Die Zahl 1000 hat eine besondere Bedeutung, und weist auf das absolute Zentrum des Menschen, worin die" 5 Götter der Weisheit" inkludiert sind.

Wer diese Worte versteht, der hat den Tod besiegt, und weiss dass er unsterblich ist, da er Leben und Tod (von Christus) als innere Erfahrung erkennt.
Der Mensch, nicht die Menschheit ist gemeint. Aber auf die Menschheit wird es projeziert, und so verwirklicht in der Welt. Selbsterfüllende Prophezeihung aus dem Wort des Buches, das sich in einer Dualen Welt von Gut und Böse darstllt. Dieser Gott besitzt zwei Seiten, die Gnade und die Strenge, die Freude und das Leid.

Unsterblichkeit ist wohl jenseits von Raum/Zeit/Körper, einer materiellen Welt, deshalb ist ein "ewiges Leben auf einer Erde" vermutlich wiederum ein Versuch, zu inkarnieren, bzw eine Menschheit zu manifestieren. :) Gruß & Light.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

23.02.2014 um 21:16
@Suchhund
Suchhund schrieb:falls einer meint , da stehen Auferstandene aus dem Gedächnis Gottes,frag ich mich wieso kann ein Replikat oder ein Klon (denn was anderes wäre es nicht) verantwortlich gerichtet werden für das Original was nicht mehr existiert
Wie logisch du denkst. Gott wäre wirklich unbarmherzig wenn die Seelen( Geistwesen) keine Chance mehr hätten.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

23.02.2014 um 21:41
@Etta
möchtest Du bei diesem Thema auch in den anderen Faden mitkommen, dann würde ich dich eintragen?
Und Dein Posting würde ich dann auch dorthin kopieren.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

23.02.2014 um 21:46
@Optimist
Aber gerne doch.


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

23.02.2014 um 23:38
@Suchhund
Suchhund schrieb:falls einer meint , da stehen Auferstandene aus dem Gedächnis Gottes,frag ich mich wieso kann ein Replikat oder ein Klon (denn was anderes wäre es nicht) verantwortlich gerichtet werden für das Original was nicht mehr existiert
Auch wenn ich dir dahingehend zustimme, so kann man verschiedener Ansicht darüber sein. Warum zB. sollte eine, sagen wir mal wiederhergestellte Seele aus dem Gedächtnis Gottes denn ein Replikat sein und nicht das Original selbst?

Wenn man davon ausgeht, dass Gott Allmächtig ist, dann dürfte für diesen eine Wiederherstellung einer Seele im Original doch an sich kein Problem darstellen, oder? Allerdings würde ich mich dann fragen: Wozu dann erst eine Vernichtung durch den Tod und dann eine Wiederherstellung aus dem Gedächtnis Gottes? Dann kann man die Seele auch gleich existent lassen, oder?

Für unmöglich halte ich es zwar nicht, aber es ist an sich nutzlos, erst etwas zu erschaffen um es dann durch den Tod seiner Existenz wieder zu berauben und dann, um es zu richten nochmals wieder herzustellen aus dem Gedächtnis um es dann ggf. nach dem richten erneut wieder zu vernichten... Das ist eine Art der Willkür von erschaffen, vernichten, wieder neu erschaffen und dann ggf. wieder zu vernichten, die ich diesem Gott so nicht andichten will aus meinem Glauben heraus. Es wäre schlichtweg unsinnig. Und etwas unsinniges macht Gott nicht. Was für einen Sinn sollte es also für die Seele eines Menschen haben, sie zunächst zu erschaffen, dann durch den Tod zu vernichten, dann wieder neu zu erschaffen um sie dann zu richten und nach dem Gericht ggf. wieder zu vernichten? Weder Gott hätte etwas davon, noch die Seele eines Menschen. Insofern stimme ich dir zu. Nur, für unmöglich hielte ich es nicht, dass einem Allmächtigen eine Wiederherstellung einer Seele aus seinem Gedächtnis im Original möglich wäre - Ausser Gott ist gar nicht so Allmächtig wie wir das glauben!

Denn irgendwie ist das auf menschlicher Ebene nicht vorstellbar, dass das Original, sobald es vernichtet worden ist, als Original auch wieder hergestellt werden kann. Dann wären wir ja nicht einmalig! Dann wäre es prinzipiell auch denkbar, dass Gott tausende genau gleicher Seelen zur gleichen Zeit erschaffen könnte. Das geht aber logisch betrachtet gar nicht, denn wenn es zB. mich selbst gleich tausendmal gäbe, welche dieser tausend Seelen wäre dann wirklich ich? Entweder wir sind einmalig, jede einzelne Menschenseele und damit nicht einfach aus dem Nichts nochmals genauso im Original wiederherstellbar, oder wir sind eben nicht einmalig. Und letzteres glaube ich einfach nicht.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

23.02.2014 um 23:47
@domitian
Du hast es ziemlich ausführlich dargelegt :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

23.02.2014 um 23:49
@domitian
Wenn Du nichts dagegen hast, trage ich Dich in den andern Thread ein und dann können wir dort über dieses Thema weiter machen :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

23.02.2014 um 23:51
@domitian
Hier ist der Thread den ich meine:
Diskussion: Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

23.02.2014 um 23:56
@Suchhund

Danke :D

@Optimist

Ja bitte, dann machen wir in deiner Gruppendiskussion weiter...


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.02.2014 um 13:06
Diskussion: Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht
Das erweckt bei mir den Anschein, dass aus christlicher Sicht etwas anderes wirklich in der Bibel steht als sonst. Wie ist das gemeint?

@Optimist


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.02.2014 um 13:40
Hi @AnGSt
AnGSt schrieb:Das erweckt bei mir den Anschein, dass aus christlicher Sicht etwas anderes wirklich in der Bibel steht als sonst. Wie ist das gemeint?
Die Bibel ist bis heute für viele noch ein Buch mit sieben Siegel.
Hier wird lediglich der Versuch gemacht sich mal wieder über die Allgemeinheit
zu Überheben, und seine eigene Interpretationsmuster zu verkaufen.
Diejenigen die so handeln nennt man gemeinhin "Namenschristen".
Die führen wohl den Namen Christus in ihrem Schild, legen sich die Texte aber
so aus wie es ihnen am gefälligsten ist.
Mit dem wahren Christentum hat das dann keine Gemeinsamkeit mehr.

Zur Bibel generell:
Die prophetischen Bücher sind in der Regel aus der Urquelle und noch am reinsten
im Text.

Die Geschichtsbücher stellen uns lediglich die Geschichte eines Volkes dar, welches
als Vorbild für die gesamte Menschheit zu interpretieren sind. Will uns sagen,
schaut her Kinder der Erde, wenn ihr so handelt wie das Jüdische Volk, dann zieht ihr euch
nur Pest und Plagen an.

Was die Sprüche Salomo anbelangt, so sind die ersten die er verfasst hat noch
voller Weisheit, wohingegen die hinteren seiner Sprüche schon mit Vorsicht zu
betrachten sind.

Was das neue Testament anbelangt so sind alle Evangelien, bis auf das Evangelium
Johannes (welches eine Ausnahme bildet) verunreinigt.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.02.2014 um 13:55
@Idu

Hi :)

Mit welchem Hintergrund schreibst Du das? Ich meine, irgendwoher musst Du das ja wissen.

Könnte es sein, dass das "Buch mit sieben Siegeln" aus der Offenbarung die Bibel ist, oder ein Teil davon?

Das Johannesevangelium spricht sowieso eine ganz andere Sprache, das dürften sogar Namenschristen bemerken.

ps: Was ist mit der Tora? (für alle: Das sind die 5 Bücher Moses)


melden
Anzeige
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.02.2014 um 14:06
@AnGSt
Neben der Bibel gibt es noch eine Vielzahl an neuen Offenbarungen die uns
sehr vieles Verständlicher machen. Dieses Wissen wird aber von den Namenschristen
abgelehnt.
Was die Tora betrifft gilt:
Die 10 Gebote gelten für jedes Erdenkind;
alles andere ist dann weitestgehend Geschichtsschreibung die je nach Sachlage
zu bewerten ist.


melden
235 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden