Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

20.03.2014 um 21:28
@Suchhund
Ich soll Gott fragen warum sein Buch so wenige Argumente für seine Existenz hat? Soll ich das vielleicht auch Harry Potter und Sauron fragen?


melden
Anzeige
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

20.03.2014 um 21:30
@oxysmoros
Ich sagte doch schon ich habe es gelesen und kann mir kein Reim drauf machen ausser das was schon @BibleIsTruth vermutet,tippe ich auf Überlieferungs Fehler und schlechte Übersetzungen.
@Schandtat
das hat doch kein Sinn mir was vorzuwerfen woran ich nicht beteiligt war und kein Einblick habe.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.03.2014 um 21:33
@Suchhund
Aber es macht schon Sinn dir vorzuwerfen dass du nicht in Betracht ziehst, dass diese ganzen Ungereimtheiten darauf zurückzuführen sind, dass dieses Buch der totale Schwachsinn ist.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

20.03.2014 um 21:37
@Schandtat
Deshalb brauchen die anderen 90% kein Schwachsinn sein.Ich betrachte besagte Stellen als Ungereimtheiten wie schon gesagt.Das ist ein ca 3000 Jahre alter Text,was kann damit alles passiert sein.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.03.2014 um 21:57
@Suchhund
Es macht aber sehr wahrscheinlich das sie ebenfalls Schwachsinn sind. Auf der anderen Seite sehe ich aber schon gar keinen Grund an diese Stellen trotzdem zu glauben.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.03.2014 um 22:06
@Schandtat
Naja, es ist schwer, nicht mehr daran zu glauben? Warum? Angst! Man hat Angst, Gott zu missfallen. auf der Seite des Bösen zu stehen. Sein Existenzrecht zu verlieren. Und versteht das bitte nicht falsch, @Suchhund , das ist kein Schuss gegen dich, sondern das ist meine Erfahrung und Beobachtung.
Wie kann man nur Gott richten? Wer maßt sich das an?

Ich kann nur sagen, dass ich auf so vieles gestoßen bin, was für mich die Bibel mehr als eindeutig widerlegt. Sowohl historisch als auch ideologisch.


Nebenbei, auch ein toller Gedankengang: Wenn es die Hölle nicht gibt, dann bekommt jeder Ungläubige den selben Lohn wie Hitler. Denkt mal darüber nach...
(Wenn es die Hölle dann doch geben sollte:... Naja, ich sag mal lieber nicht meine Meinung dazu...)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.03.2014 um 22:10
@oxysmoros
Kann ich schwer nachvollziehen, denn wenn Gott wirklich so liebend und verständnisvoll ist, dann müsste er meine Zweifel doch verstehen. Ich verhalte mich ja nur so wie er mich geschaffen hat, und dass ich nicht jeden Scheiß glaube der in irgendeinem alten Buch steht kann er mir ja schlecht ankreiden. Im Gegenteil, Gott müsste meine Bemühungen die Wahrheit zu finden und mich nicht vereinnahmen zu lassen doch sogar schätzen.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

20.03.2014 um 22:15
@oxysmoros
Mein Existenzrecht hat mir Gott gegeben,da brauche ich mir keine Angst drum zu machen,Angst machen muß ich mir ,dass ich den Ansprüchen nicht genügen um als Rechtschaffener Mensch angesehen zu werden und das hat jeder selber zu verantworten.
Darin besteht die eigentliche Hölle die man sich selber zu zuschreiben hat und das Sitz in einem drin.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

20.03.2014 um 22:28
@ohneskript
es ist ja bekannt, dass die bibel verschiedene gottesbilder miteinander verschmolzen hat und manches aus anderen religionen adaptierte wie z.b. die sintflut. Spoiler

jesus hat auch deutliche parallelen zu konfuzius; manche vermuten sogar einen asienaufenthalt während der jahre seines lebens über die in der bibel nichts steht.
andere wieder bezweifeln, dass es jesus überhaupt gab. das selbe gilt, wie ich aus nem thread hier erfuhr, sogar für sokrates. auch jesus könnte theoretisch "zusammengesetzt" sein aus verschiedenen leuten seiner zeit.
kennst ja sicher die geschichte, dass die bibel erst ca. 300 n.Chr. wirklich zusammengestellt wurde.
man muss nicht alles glauben, was da drin steht. aber auch vieles, was sich auf den ersten blick widersprüchlich oder grotesk daneben anhört, ergibt seinen sinn, wenn man sich die zeit vor augen führt, in der das geschrieben wurde und von wem diese aussagen stammen sollen.
die bibel hat zudem einen ungeheuren einfluss auf die geschichte und unsere zivilisation - daher halte ich es für bescheuert, das buch zum teufel zu wünschen und zu ignorieren.
mit dem "christen-status" hast du sicherlich recht, aber da gibt es keine 100%ig ernstzunehmende definition. vermutlich spielt das mit dem taufen auch eine größere rolle.
kurzum: wenn es um selbstlose hilfe geht, kann man von den meisten christen noch was lernen.
gibt aber auch die schwarzen schafe. wird ja nicht jeder automatisch christ, bloß weil er in ne kirche geht. man wird ja auch nicht automatisch zum auto, wenn man sich in ne garage stellt.
jesus hat auch keine kirche gehabt. also ist die zumindest aus meiner sicht auch nicht zwingend notwendige grundlage, um christ zu sein.
wie gesagt, ich halte "christ" quasi nur für ne religiöse chiffre für rücksicht, mitdenken, hilfsbereitschaft und so. is mir latte, ob ich für die "offiziellen" christen als christ durchgeh.
worte sind eh schall und rauch. :D


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.03.2014 um 22:46
@Schandtat
Der Gott der Bibel ist genau so verständnisvoll, wie man an ihn glaubt. Und ihm gehorcht. Und ihn liebt. Bedingunglos.

Das ist eins der Dinge, die ich an diesem ganzen auch nicht verstehe: Warum gibt er uns keinen Beweis, dass es stimmt? Seine heilige Schrift, aus total unbekanntem Material, keiner kann sie zerstören, liegt sie auf dem Berg Zion? oder was weiß ich?
Nein, aber wenn du an diese Worte nicht glaubst, dann bist du böse? Wenn du dir nicht vorstellen kannst, dass vollkommene Menschen sich von einer Schlange verführen lassen? Und das, obwohl Gott mit Ihnen persönlich geredet hat? Dass Gott Kinder und Tiere hinschlachten lässt? Dass Gott mit Drohungen arbeiten muss? Dass Gott, wenn die Geschichte mit Satan usw. stimmt, nicht ganz andere Register ziehen kann? Dass Gott seinem Volk sein Land mit dem Schwert bringen muss? Dass dieser Gott Liebe IST?

Ich dachte auch, dass dieser Gott verständnisvoll ist. Bis ich die Bibel wieder gelesen habe.
Und nicht nur das AT.

@Suchhund
Nein, ich meine, dass man Angst hat, seine Existenz zu verlieren. Die Angst des Egos vor dem ewigen nichts bzw. der Auslöschung.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

20.03.2014 um 22:52
@oxysmoros
Ich bin kein Zeuge Jehova, an so was glaube ich nicht und das steht auch nicht in der Bibel


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.03.2014 um 22:52
An was dann? was steht dann drinnen? Beweise bitte...
@Suchhund


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

20.03.2014 um 22:58
@oxysmoros und @Schandtat

Hier werden wunderbare Beispiele dafür gezeigt, das man sich davon blenden läßt "Gott hat gesagt die sollen die Schwangeren aufschlitzen!" aber keinen Blick für die Tiefe und den Kontext der Bibel hat, es ist keine Bild-Zeitung, es braucht schon ein wenig Arbeit die Texte verstehen zu wollen. Auch sind das keine Übersetzungsfehler, wie mein Bruder im Herrn @Suchhund argumentiert, mag sein das er es so sieht und ich urteile darüber nicht, ich halte die gesamte Schrift für 100% von Gott, auch wenn ich auch vieles nicht verstehe aber auf Hosea 13:15 (in manchen Übersetzungen 14:1) wirft der Kontext und das Hintergrundwissen ein ganz anderes Licht.

Als allererstes ist dies kein Befehl sondern eine Androhung von Zukünftigen, wenn sie nicht umkehren, was direkt in den anschließenden Versen gesagt wird, das ist das letzte Kapitel, lies dieses Buch doch mal zuende.

"Samaria muß es büßen; denn es hat sich gegen seinen Gott empört; durchs Schwert sollen sie fallen; ihre Kinder sollen zerschmettert und ihre Schwangeren aufgeschlitzt werden. Kehre um, o Israel, zu dem Herrn, deinem Gott! Denn du bist zu Fall gekommen durch deine eigene Schuld. Nehmt Worte mit euch und kehrt um zum Herrn! Sprecht:»Vergib alle Schuld und nimm es gut auf, daß wir dir das Opfer unserer Lippen bringen, das wir schuldig sind! Assyrien wird uns nicht retten; wir wollen nicht mehr auf Rossen reiten und das Werk unserer Hände nicht mehr unsere Götter nennen, denn bei dir findet der Verwaiste Barmherzigkeit!« Ich will ihre Abtrünnigkeit heilen, gerne will ich sie lieben; denn mein Zorn hat sich von ihnen abgewandt. Ich will für Israel sein wie der Tau; es soll blühen wie eine Lilie und Wurzel schlagen wie der Libanon. Seine Schößlinge sollen sich ausbreiten; es soll so schön werden wie ein Ölbaum und so guten Geruch geben wie der Libanon. Die unter seinem Schatten wohnen, sollen wiederum Getreide hervorbringen und blühen wie der Weinstock und so berühmt werden wie der Wein vom Libanon. Ephraim [wird sagen:] »Was soll ich künftig noch mit den Götzen zu schaffen haben?« — Ich, ich habe ihn erhört und auf ihn geblickt! — »Ich bin wie eine grünende Zypresse.« — Es soll sich zeigen, daß deine Frucht von mir kommt! Wer ist so weise, daß er das einsehe, und so klug, daß er das verstehe? Denn die Wege des Herrn sind richtig, und die Gerechten wandeln darauf; aber die Übertreter kommen auf ihnen zu Fall."

Samaria war eine Stadt in welchem ein Mischvolk von Juden und Heiden gelebt hat, obwohl dies allein schon Gottes Gericht verdient hätte, war Gott noch immer barmherzig gegen jene und hat ihnen viel Raum zur Buße gegeben. Sie waren selbst schuld, weil sie mit den höchsten Tönen einen Bund mit Gott eingegangen sind und Gott hatte sie gewarnt:"Wenn ihr aber meinen Bund brecht, dann wird ein schlimmes Gericht über euch kommen!" Sie antworteten mit "Wenn wir den Bund brechen sei unser Blut und das Blut unserer Kinder auf uns!". Aber sie haben den Bund dennoch gebrochen, immer und immer wieder, die Propheten welche das Volk warnen wollte, wurden meist auch verstoßen und umgebracht. Es geht aus dem aktuellen Text nicht hervor, ob dies Gericht über Samaria gekommen ist oder ob sie von ihren Wegen umkehrten. Aber auf jeden Fall, ist Hosea 13:16 keine Anordnung oder ein Befehl gewesen, sondern eine Prophezeiung die sich erfüllen wird wenn..

Habt ihr gewußt das so Worte wie "Gnade, Barmherzigkeit, Liebe" in der Bibel öfter vorkommen als "Gewalt, Kampf/kämpfen, Tod"?! Selbst das Wort "Blut" kommt nicht so oft vor wie das Wort "Gnade" und das trotz all den Opfern welches Israel regelmäßig gebracht hatte. Das Problem ist das ihr den Fokus auf die falschen Dinge legt und euch nicht die Mühe machen wollt den größeren Kontext zu lesen. Ihr habt es euch zum Ziel gesetzt die Bibel zu verumglimpfen und gar kein Interesse daran ein größeres Verständnis für das Wort Gottes zu bilden. Für solche Menschen, die dem Schöpfer des Himmel und der Erde lieber verspotten wollen als sich auch nur mal zu denken "Oh, vielleicht ist da ja echt was wahres dran, ich möchte mal schweigen und beobachten..", trifft das Wort "es ist schrecklich in die Hände des lebendigen Gottes zu fallen." durchaus zu denn "Dem Höchsten lästern sie und es ist keine Gottesfurcht in ihren Augen.". Nee, im Gegenteil, dafür auch noch gelobt werden wollen das sie sich selbst zu schlauen Kritikern ernannt haben.

"Herr, vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun!" Ist das einzige Gebet was man für eine immer größer werdende Zahl von Menschen noch sprechen kann aber eigentlich was erfreuliches, ein weiteres Zeichen dass das Ende näher rückt. Maranatha.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

20.03.2014 um 23:12
@oxysmoros
Was drin steht ist zB das
offenb 22.
8 Die Feigen aber und Ungläubigen und Frevler und Mörder und Unzüchtigen und Zauberer und Götzendiener und alle Lügner, deren Teil wird in dem Pfuhl sein, der mit Feuer und Schwefel brennt; das ist der zweite Tod.
Offb 14,11 Und der Rauch ihrer Qual steigt auf von Ewigkeit zu Ewigkeit; und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht, die das Tier und sein Bild anbeten, und wenn jemand das Malzeichen seines Namens annimmt.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

21.03.2014 um 00:05
@BibleIsTruth
Habe ich gesagt, das wäre eine Anordnung? Aber alleine der Gedanke, dass Gott so etwas androht... Aber er droht ja gern, mit Pest und Vergewaltigung, und was weiß ich. Gibt ja auch einen herzerwärmenden Androhungs- Text in 5. (?) Mose...

Die Steinigung war eine Anordnung. Ist bestimmt schön, so eine Steinigung.

Was rechtfertigt die Auslöschung eines ganzen Volkes, inklusive Säuglinge? Was haben die getan?
Meinst du, der Herrscher des riesigen Universums hat es nötig, seinem Volk Land per Schwert zu verschaffen?

Ich wollte zu Gott finden, deswegen habe ich angefangen, wieder die Bibel zu lesen. Und ich musste sie schnell wieder weglegen. Weil ich es nicht verstehe. Wenn das Gott ist... dann habe ich gar nichts verstanden. Absolut null. Und als letztes die Liebe.

Was sagst du denn dann dazu: ein Muslim betet Allah an, darf eigentlich nicht an ihm zweifeln. Also ist er ein Götzenanbeter. Und sein Glaube sagt, die Christen lügen.
Gut dass @Suchhund den Text gebracht hat, da steht ja drinnen, dass alle Götzendiener der Vernichtung geweiht sind.

Ich versuche, zu Gott zu finden. Dann lese ich die Bibel, sehe darin: Sklavenhaltung, Genozid, Willkür z.B.: Aron baut das Kalb. Gott ist zornig. Moses bittet für Aron um Verzeihung, andere, die das Kalb "nur" angebetet haben, müssen sterben, und so weiter.

In der Bibel bleiben zu viele technische Fragen.

Weißt du, wie schlecht es mir ging, weil ich das nicht unter einen Hut gebracht habe? Weil ich nur die Texte von Jesus im Sinn hatte?
Weißt du, dass ich die Bibel selbst dann noch verteidigt habe, als ich nicht mehr zu den Zeugen gehörte?
Weißt du, wie krank ich es finde, wenn Milliarden Menschen sterben sollen, weil sie in die Irre geführt worden sind? Dass es Satan Spaß macht, die Menschen zu verleiten, und Gott lässt ihn Milliardenfachen Spaß einfach so?
Und das, obwohl dieser Gott behauptet, er liebt die Menschen. Obwohl er der liebevollste und gütigste Vater sein will? Behandelst du so deine Kinder? Hinterlässt du keine eindeutigen Beweise? Es gibt Tausende Weltsichten, und wer nicht die richtige bekommt, ist deswegen ein schlechter Mensch? Selbst wenn er sich immer korrekt verhält?
Weißt du, wie viel Zeit ich mit Nachforschungen und Nachdenken verbracht habe? Weißt du, wie depressiv ich wegen diesen Sachen wurde? Weißt du das? Ich habe geweint wegen diesem Buch!!!! Ich habe es für die Wahrheit gehalten. Habe.
Weißt du, wie oft ich gebetet habe?

Also, für mich kommt das einem Urteil deinerseits gleich: ich bin ein wahrhaft schlechter Mensch. Sei dem so.

Ich sage dir aber: Glaub was du willst. Für mich lenkt jede Religion von der Wahrheit ab. Das ist mein bisheriges Fazit.

Ich glaube, es wird sich für alle Beteiligten am Ende gut ausgehen.
Und da ich davon ausgehe, mir in Punkto Liebe nicht mehr wünschen zu können als Gott, denke ich, das wird es.
Namaste. Ich wünsche euch eine gute Nacht.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

21.03.2014 um 00:11
@oxysmoros
Die ZJ haben eine besonders krasse Auslegung der Bibel,schade .dass du mal dabei warst.
Ich kann dich schon verstehen ,dass du Enttäuscht bist.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

21.03.2014 um 00:21
@oxysmoros

Bitte vergib mir, es war nicht meine Absicht Dich anzugreifen oder über Dich zu urteilen, ich weiß nicht was für ein Mensch Du bist und es liegt mir fern Dich als einen schlechten Menschen betiteln zu wollen, weil Du kein Vertrauen in die Bibel entwickeln kannst. Zu urteilen und zu richten steht nur allein Gott zu. Ich verstehe auch vieles nicht aber weiß das die Dinge ganz oft anders sind als sie scheinen und weiß genau um die Wahrheit der Bibel, bin mir ihrer so sicher als wäre ich bei der Schöpfung dabei gewesen aber das ist halt nur mein persönlicher Standpunkt und läßt sich nicht auf Deinen übertragen, Du bist sicher wie viele andere einen langen und mühseligen Weg gegangen, um zu der Überzeugung zu gelangen welche Du jetzt hast.

Nochmal, ich wollte Dich nicht angreifen, entschuldige bitte.

"Der Zorn des Herrn wird sich nicht abwenden, bis er die Gedanken seines Herzens vollbracht und ausgeführt hat. Am Ende der Tage werdet ihr es erkennen und verstehen!" Jeremia 23:20

Am Ende der Tage, nicht früher aber ich vertraue meinem Gott und wenn Er sagt Er ist das Wesen der Liebe dann ist Er das auch.

Die Gnade und der Frieden Gottes sei mit Dir.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

21.03.2014 um 01:02
@Suchhund
Ja, die Zeugen sind da nochmal ein ganz eigenes Thema. Haben viel geprägt, bin ja darin aufgewachsen. Aber es hat nicht nur mit ihnen zu tun.

@BibleIsTruth
Du hast mir einen Anstoß gegeben, um die Wut zumindest einmal ein wenig herauszulassen, deshalb verzeihe ich dir nicht, ich danke dir.

Meine Meinung: Ich denke, in der Bibel sind manch gute Sachen mit drinnen, aber eben auch vieles Unwahres. Auch bei der Bibel stimmt der Satz des Paulus (dass ich mal Paulus positiv zitiere ist schon sehr selten ^^): prüfet alles, und behaltet stets das gute.
Am ende der Tage werdet ihr erkennen und verstehen.
Dem schließ ich mich an, aber da haben wir halt unterschiedliche Meinungen, wie das sein wird. Aber wenn wir alle nur einer Meinung wären gäbe es ja Allmy nicht.

In diesem Sinne:
Frieden auch mit dir.
Gute Nacht


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

21.03.2014 um 08:35
@ohneskript
ohneskript schrieb:Unter welchem Standard wird sowas gemessen?
Wie die Kultur sich gerade so fühlt?
Was Gesellschaftlich akzeptabel ist.

Am Besten würde es nur geben, wenn es eine Messlatte geben würde.
Die gibt es nicht, es ist sich raus picken was einem gefällt und auch dann kann ich sagen.
Wer mit der Bibel seine Anschauungen belegen will, soll bitte das ganze nehmen und gleich zugeben, dass er seine eigenen Ideen bzw. Gesellschaftliche übernommen hat.
ja eben, das wollte ich damit ansprechen. keiner kann sagen, er sei auf dem richtigen weg. man kann nur vergleiche anstellen und z.b. wie du schreibst vergleichen, welche sich gesellschaftlich am besten für die menschen einsetzt und nicht nur für die ausbreitung der jeweiligen kirche.

man sollte doch einfach mal realist sein und überlegen, dass wir heute einem buch nachrennen, welches vor langer zeit von menschen geschrieben wurde, welche eine ganz andere weltansicht hatten als wir von heute. mit all den gegebenen informationen von heute (im vergleich wusste der einzelne anno dazumals nichts) kann man doch die bibel gar nicht mehr richtig verstehen.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

21.03.2014 um 08:43
@BluesBreaker
BluesBreaker schrieb:man sollte doch einfach mal realist sein und überlegen, dass wir heute einem buch nachrennen, welches vor langer zeit von menschen geschrieben wurde, welche eine ganz andere weltansicht hatten als wir von heute. mit all den gegebenen informationen von heute (im vergleich wusste der einzelne anno dazumals nichts) kann man doch die bibel gar nicht mehr richtig verstehen.
das problem ist nicht das buch...
sondern der leser:)


melden
168 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Edelsteine53 Beiträge
Anzeigen ausblenden