weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

17.05.2015 um 06:10
Therion- schrieb:
- auch gibt es menschen die erleben ihr ganzes leben so etwas nicht .....
wäre es eine geistige sache dann könnte/müsse man es auch aktiv auslösen können
Wieso müsste man etwas Geistiges reproduzieren können? -> "Der Geist weht wohin er will" :)
weil geist auch aktives denken beinhaltet und weil es unmöglich sein kann, dass so etwas was ich erlebte auf geistiger ebene zu erklären ist.
wo alleine (zuerst mal) nur durch blickkontakt eine verbindung aufgebaut únd solche gefühle ausgelöst wurden
Diese Verbindung von der Du hier sprichst, könnte doch durch die SEELE, aber ebenso gut doch auch durch den GEIST aufgebaut worden sein.
Für Dich steht nun aber fest, dass es nur die Seele sein könnte?
weil gefühle/empfindungen nicht durch den geist aufgenommen werden .....

l-fund 1

Grafik K  rper Geist Seele
Optimist schrieb:Ich hatte doch schon geschrieben, dass sich in meinen Augen das Geistige AUCH in der Gefühlswelt niederschlägt... (WENN ich den gesamten Menschen als Seele betrachte).
--------------------------------------------------------
es sind aber unterschiedliche ebenen mit genau definierten aufgaben/auswirkungen die du nicht alle in einen topf schmeissen kannst ....... natürlich wirkt sich eine ebene auf die andere aus ...... das ist wie bei einem kuchen - er setzt sich auch zusammen aus den verschiedensten zutaten - nimmst du von einer zutat zu viel oder zu wenig wirkt sich das auf den ganzen kuchen aus .......

was du gerade tust, deine Sichtweise ist wie folgt:

- nehmen wir mal an der kuchen besteht nur aus mehl (geist), zucker (seele) und daraus wird ein kuchen (körper)

du sagst nun : mehl und zucker sind das selbe denn beides ist im kuchen enthalten und ergibt somit den kuchen = natürlich ergibt beides den kuchen aber dennoch sind es 2 unterschiedliche zutaten ...... nimmst du von einen der beiden zu viel oder zuwenig wird sich das auf den ganzen kuchen auswirken ...... genau wie beim menschen. daher sind die unterschiedlichen ebenen, schichten, teile, prozesse oder wie auch immer man es bezeichnen möchte aus der der mensch besteht NICHT miteinander vermischbar denn körper ist körper, geist ist geist und seele ist seele ........ alles ZUSAMMEN ergibt den MENSCHEN (analog dazu den kuchen)

weisst es ist schon komisch .... gerade findet ein umbruch statt wo die Mediziner schön langsam dahinter kommen und sich eingestehen dass wenn die seele krank ist es den ganzen menschen beeinflusst und sich auch körperlich auswirkt. - und jetzt meinst du plötzlich, dass es in unserem inneren keine seele gibt und willst alles dem geist zuschreiben ..... nein, sorry das funktioniert so nicht.......

- der mensch ist in seiner gesamtheit ein seelenwesen aber nur deshalb WEIL er eine seele hat.


vielleicht zum besseren Verständnis:

KGS 2


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

17.05.2015 um 06:20
snafu schrieb:Die 5 bedeutet noch viel mehr, sie ist der 5. Buchstabe das He, was Fenster bedeutet, und ein fenster hat zwei perspektiven, man kann raussehen, und man kann reinsehen. Das Fenster ist ein "Durchgang" vom Haus zur Welt und von der Welt ins Haus. (Haus = Körper)
danke für deine ausführlichen erklärungen .....


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

17.05.2015 um 08:21
@-Therion-

Deine Aufstellungen verstehe ich doch alle :)
Und genauso dachte ich doch auch bis jetzt.
Jedoch bei all meinen Argumenten ging es mir primär darum, wie die Seele biblisch dargestellt wird.

Und da wird sie eben so dargestellt, dass Körper + Geist = Seele/Mensch/Persönlichkeit/Person/Leben

Und bei Dir (und bis vor kurzem auch bei mir) ist es eben so: Körper + Geist + Seele = Mensch/Persönlichkeit....

Für mich ist jedoch inzwischen auch nachvollziehbar, dass die gesamte Persönlichkeit/Person die Seele IST.
Weißt jetzt wie ich meine?

Dein Beispiel mit dem Kuchen ist nicht richtig, SO sehe ich das nämlich gar nicht, hier ist es noch mal:
-Therion- schrieb:- nehmen wir mal an der kuchen besteht nur aus mehl (geist), zucker (seele) und daraus wird ein kuchen (körper)

du sagst nun : mehl und zucker sind das selbe denn beides ist im kuchen enthalten und ergibt somit den kuchen
Richtig ist (wie ich es ANALOG sage):
nehmen wir mal an der kuchen besteht nur aus mehl (KÖRPER), zucker (GEIST) und daraus wird ein kuchen (SEELE)

Ich sage nun : im oder durch das Mehl (Körper) und Zucker (Geist) - also durch seine Zutaten drückt sich der Kuchen (Seele) aus bzw. DADURCH wird er erst mal zu einem Kuchen.


Ich weiß, dass Du dieses Gedankenmodell nicht annehmen kannst/magst und ich verstehe das auch.
Aber dann müssen wir es halt dabei belassen, dass wir da verschiedene Sichtweisen haben. :)
-------------------------------------------------

@snafu
etta schrieb:
Passt genau
.6 x 6 x 6
Die 666 ist die Zahl des Satans . Daran erkennt man doch sehr schön das die Esoterik ein Werk des Satans ist. Es gibt viele Wege die der Satan hat.

->snafu:
Es ist die Zahl der sichtbaren Welt, in der du dich befindest.
Der Gott dieser Welt ist wohl ein dualer Gott, er besitzt zwei Seiten: die Strenge und die Gnade.


---> @Optimist schrieb:
nein, kein dualer Gott und auch nicht JHWH, sondern lt. Bibel ist NUR Satan der Gott dieser Welt. ;)

--->
Wer ist dann Yhvh für dich, wenn er nicht der Gott dieser Welt ist? @Optimist
Wer hat die Welt 'erschaffen' ?
Noch mal zur Erinnerung: Es geht um das was in der Bibel steht. ;)
---->
Mit Welt sind die menschlichen Systeme gemeint, nicht die Erde an sich.
Gott hatte die ersten Menschen geschaffen. Das "System" (Gesetze/ Ordnung/ Rechtssystem...) und die Menschen waren zunächst "Seine".

Kurz DANACH hatte Satan die Menschen zur Abkehr von Gott (und SEINEM System) verführt, er hatte sie „übernommen" oder anders gesagt, "das Komando" übernommen.
Ab jetzt war das (weltliche)"System" und die Menschen "Seine".

Er hatte sich ja (innerhalb der Welt von Satan) auch ein Volk auserwählt, welches als Beispiel für die Anderen dienen sollte, jedoch verwarf sein eigenes Volk ihn oft genug.
Gott griff dann nur hier und dort mal noch ein, wenn es ZU arg kam. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

17.05.2015 um 11:30
Optimist schrieb:Für mich ist jedoch inzwischen auch nachvollziehbar, dass die gesamte Persönlichkeit/Person die Seele IST.
Weißt jetzt wie ich meine?
ja, stimmt ja auch ..... du kannst zu unseren kuchen von oben auch zuckerkuchen oder mehlkuchen sagen weil er all dieses beinhaltet aber dennoch ist es ein kuchen der aus diversen zutaten zusammengesetzt ist und ein mensch ist es eben genauso ..... du kann ihm als Persönlichkeit bezeichnen, als geistwesen, als seelenwesen oder was auch immer .... weil er die alles beinhaltet.

- für mich fühlt es sich auch nicht richtig an wenn ich so spezifische vorgänge oder besser gesagt diverse bewusstseinszustände der gesamten persönlichkeit dem geist ectr. zuschreiben würde wenn ich genau weiss und es spüre, dass es diverse seelenzustände gibt ...... alleine wenn ich meinen hund ansehe weiss ich, dass es eine seele gibt und das auch er eine hat/ist.
Ich weiß, dass Du dieses Gedankenmodell nicht annehmen kannst/magst und ich verstehe das auch.
Aber dann müssen wir es halt dabei belassen, dass wir da verschiedene Sichtweisen haben. :)

Jedoch bei all meinen Argumenten ging es mir primär darum, wie die Seele biblisch dargestellt wird.

-------------------------------------------------
ja leider und es stimmt mich irgendwie traurig, dass du deine seele verleugnest nur um den worten der bibel gerecht zu werden .....


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

17.05.2015 um 15:15
Ich bin immer noch etwas hin und her gerissen was ich glauben und denken soll.

Das Folgende ist jetzt mehr oder weniger an Dich, @Tommy57, gerichtet (und auch zugleich für mich zwecks Speicherung dieser Zusammenfassung :) ).

Therion:
-Therion- schrieb:der mensch ist in seiner gesamtheit ein seelenwesen aber nur deshalb WEIL er eine seele hat.
Klingt irgendwie schon auch schlüssig Tommy, oder?

Im Weiteren werde ich eine Aufstellung von Bibelstellen machen, die für die eine oder andere Variante sprechen.
--------------------------------------

Hier noch mal ein kurzer Gesprächsverlauf, woraus hervorgeht, was ich bis jetzt glaubte:
Optimist zu Therion:
verstehe schon ... Und genauso dachte ich doch auch bis jetzt.
Jedoch bei all meinen Argumenten ging es mir primär darum, wie die Seele biblisch dargestellt wird.

Und da wird sie eben so dargestellt, dass Körper + Geist = Seele/Mensch/Persönlichkeit/Person/Leben

Und bei Dir (und bis vor kurzem auch bei mir) ist es eben so: Körper + Geist + Seele = Mensch/Persönlichkeit....

Für mich ist jedoch inzwischen auch nachvollziehbar, dass die gesamte Persönlichkeit/Person die Seele IST.

Dein Beispiel mit dem Kuchen .... sehe ich analog SO:
Nehmen wir mal an der Kuchen besteht nur aus Mehl (KÖRPER), Zucker (GEIST) und daraus wird ein Kuchen (SEELE) .

Ich sehe es so: im oder durch das Mehl (Körper) und Zucker (Geist) - also durch seine Zutaten drückt sich der Kuchen (Seele) aus bzw. DADURCH wird er erst mal zu einem Kuchen.
========================================

Seele wird als „ich...“ oder „man SELBST“ (sein Selbst) gebraucht:
1. Mo 27,4
und bereite mir ein schmackhaftes Gericht, wie ich es gern habe, und bringe es mir her, daß ich esse, damit meine Seele dich segne, ehe ich sterbe.
---> Man könnte also auch sagen: "damit ICH dich segne..."

Es gibt noch viele andere Verse dieser Art (dieser eine sollte jetzt nur als Beispiel dienen).

-----------------------------------------------
Biblische Belege wonach die Seele im Sinne von (seinem eigenen) "LEBEN" gebraucht wird:

Mt 16,25
Denn wer irgend sein Leben {Das griech. Wort bezeichnet beides: „Leben“ und „Seele“; vergl. V. 26} erretten will, wird es verlieren; wer aber irgend sein Leben {Das griech. Wort bezeichnet beides: „Leben“ und „Seele“; vergl. V. 26} verliert um meinetwillen, wird es finden.

1. Mo 9,5
und wahrlich, euer Blut, nach euren Seelen, werde ich fordern1; von jedem Tiere2 werde ich es fordern, und von der Hand des Menschen, von der Hand eines jeden, seines Bruders, werde ich die Seele des Menschen fordern.
1. Mo 32,31
Und Jakob gab dem Orte den Namen Pniel4: denn ich habe Gott von Angesicht zu Angesicht gesehen, und meine Seele ist gerettet worden!
Es könnte jedoch auch dafür sprechen, dass man eine Seele HAT
Könnte auch so gesehen werden, dass in Ich-Form gesprochen wird → also „und ich bin gerettet worden .." (sh. oben - Seele als ICH/ oder SELBST)
1. Mo 12,13
Sage doch, du seiest meine Schwester, auf daß es mir wohlgehe um deinetwillen, und meine Seele am Leben bleibe deinethalben.
Es könnte jedoch auch dafür sprechen, dass man eine Seele HAT
-----------------------------------------------------------------------------

Biblische Belege, die dafür sprechen, dass der Mensch eine Seele HAT

1.Mose 1, 3 und allem Getier der Erde und allem Gevögel des Himmels und allem was sich auf der Erde regt, in welchem eine lebendige Seele ist, habe ich alles grüne Kraut zur Speise gegeben.

Hiob 27,8
Denn was ist des Ruchlosen Hoffnung, wenn Gott abschneidet, wenn er seine Seele herauszieht?

Hiob 30,16
Und nun ergießt sich in mir meine Seele; Tage des Elends haben mich ergriffen.

Ps 42,6 7. Was beugst du dich nieder, meine Seele, und bist unruhig4 in mir ? Harre auf Gott! denn ich werde ihn noch preisen5 für das Heil6 seines Angesichts

Mt 12,18
„Siehe, mein Knecht, den ich erwählt habe, mein Geliebter, an welchem meine Seele Wohlgefallen gefunden hat; ich werde meinen Geist auf ihn legen, und er wird den Nationen Gericht ankündigen.

Apg 20,10
Paulus aber ging hinab und fiel auf ihn, und, ihn umfassend, sagte er: Machet keinen Lärm, denn seine Seele ist in ihm.

Mk 12,30
und du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben aus deinem ganzen Herzen und aus deiner ganzen Seele und aus deinem ganzen Verstande1 und aus deiner ganzen Kraft“.2 [Dies ist das erste Gebot.]

Röm 2,9
Drangsal und Angst über jede Seele eines Menschen, der das Böse vollbringt, sowohl des Juden zuerst als auch des Griechen;

Phil 1,27
Wandelt1 nur würdig des Evangeliums des Christus, auf daß, sei es, daß ich komme und euch sehe, oder abwesend bin, ich von euch2 höre, daß ihr feststehet in einem Geiste, indem ihr mit einer Seele mitkämpfet mit dem Glauben des Evangeliums,

3. Joh 2
Geliebter, ich wünsche, daß es dir in allem wohlgehe15 und du gesund seiest, gleichwie es deiner Seele wohlgeht.
--------------------------------------------------------

Biblische Belege die man so oder auch so auffassen kann:
Mt 22,37
Er aber sprach zu ihm: „Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Verstande6“.
Man könnte es so auffassen:
„mit Deinem ganzen SELBST...“ (sh. oben, Seele wird als "ich/ oder selbst" gebraucht)
Aber auch, dass man eine Seele HAT
1. Mo 34,8
Und Hemor redete mit ihnen und sprach: Sichem, mein Sohn - seine Seele hängt an eurer Tochter: gebet sie ihm doch zur Frau
Kann man so auffassen:
1.: … sein Leben hängt an eurer Tochter: gebet sie ihm doch zur Frau,
2.: … er hängt an eurer Tochter: gebet sie ihm doch zur Frau,
3.: Und man kann es auch so auffassen dass er eine Seele HAT

Dieser Vers lässt eher darauf schließen, dass derjenige eine Seele HAT:
1. Mo 34,3
Und seine Seele hing an Dina, der Tochter Jakobs, und er liebte das Mädchen und redete zum Herzen des Mädchens.
… weil zum Herzen geredet wird und dieses HAT man ja auch
Mt 10,28
Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, die Seele aber nicht zu töten vermögen; fürchtet aber vielmehr den, der sowohl Seele als Leib zu verderben vermag in der Hölle.
Kann man so auffassen: „ Das Leben (die Seele) aber nicht zu töten vermögen.
Aber auch so, dass man eine Seele HAT
1. Mo 19,19
Siehe doch, dein Knecht hat Gnade gefunden in deinen Augen, und du hast deine Güte groß gemacht, die du an mir erwiesen hast, meine Seele am Leben zu erhalten; aber ich kann mich nicht auf das Gebirge retten, es möchte mich das Unglück erhaschen, daß ich stürbe.
Könnte man auffassen, dass man eine Seele HAT. Man kann es aber auch so auffassen, dass hier die Seele so benutzt wird, als redet man in ich-Form. (also: „ die du an mir erwiesen hast, MICH (anstatt „meine Seele“) am Leben zu erhalten...“
---------------------------------------------------

Bilblische Belege, dass die Seele sterben kann:

1. Mo 35,18
Und es geschah, als ihre Seele ausging (denn sie starb), da gab sie ihm den Namen Benoni5; sein Vater aber nannte ihn Benjamin6.
----->
die Seele ging raus aus dem Körper und starb.

Off 16,3 Und der zweite goß seine Schale aus auf16 das Meer; und es wurde zu Blut, wie von einem Toten, und jede lebendige Seele starb, alles was in dem Meere war.

Hiob 36,14
Ihre Seele stirbt dahin in der Jugend, und ihr Leben unter den Schandbuben.
-----------------------------------------------------------------

Biblische Belege die dafür sprechen, dass der Mensch eine Seele IST
1. Mo 2,7
Und Gott, der HERR, bildete den Menschen, Staub von dem Erdboden, und hauchte in seine Nase den Odem des Lebens; und der Mensch wurde eine lebendige Seele.
Hier steht nichts davon, dass auch die Seele eingegeben wurde (es kam also keine weitere "Zutat" hinzu), sondern DURCH den Odem WURDE eine Seele (ein Gesamt-Wesen).

Und woanders heißt es auch nur, dass der GEIST zu Gott zurück geht. Oder gibt es Verse, wonach auch die Seele zu Gott zurück geht?
Weiter oben geht für mich hervor, dass die Seele sogar sterben kann....


Weitere Verse, die dafür sprechen, dass der gesamte Mensch bzw. das Wesen (die Person/Persönlichkeit...) die Seele IST:

1. Mo 1,20
Und Gott sprach: Es wimmeln die Wasser vom Gewimmel lebendiger Wesen {W. Seelen; so auch später}, und Gevögel fliege über der Erde angesichts der Ausdehnung des Himmels!

1. Kor 15,45 So steht auch geschrieben: „Der erste Mensch, Adam, ward eine16 lebendige Seele“;17 der letzte Adam ein18 lebendig machender Geist.

1. Mo 9,12
Und Gott sprach: Dies ist das Zeichen des Bundes, den ich stifte zwischen mir und euch und jeder lebendigen Seele, die bei euch ist, auf ewige Geschlechter hin:

1. Mo 12,5
Und Abram nahm Sarai, seine Frau, und Lot, seines Bruders Sohn, und alle ihre Habe, die sie erworben, und die Seelen, die sie in Haran gewonnen hatten, und sie zogen aus, um in das Land Kanaan zu gehen; und sie kamen in das Land Kanaan.

1. Mo 14,21
Und der König von Sodom sprach zu Abram: Gib mir die Seelen, und die Habe nimm für dich.

1. Mo 17,14
Und der unbeschnittene Männliche, der am Fleische seiner Vorhaut nicht beschnitten wird, selbige Seele soll ausgerottet werden aus ihrem Volke3; meinen Bund hat er gebrochen!

1. Mo 36,6
Und Esau nahm seine Frauen und seine Söhne und seine Töchter und alle Seelen seines Hauses, und seine Herden und all sein Vieh7 und all sein Besitztum, das er im Lande Kanaan erworben hatte, und zog in ein Land8, von seinem Bruder Jakob hinweg.

1. Mo 46,15
Das sind die Söhne Leas, welche sie dem Jakob in Paddan-Aram gebar, und Dina, seine Tochter. Aller Seelen seiner Söhne und seiner Töchter waren dreiunddreißig. -

1. Mo 46,18
Das sind die Söhne Silpas, die Laban seiner Tochter Lea gab; und sie gebar diese dem Jakob, sechzehn Seelen

Apg 2,41 Die nun sein Wort aufnahmen11, wurden getauft; und es wurden an jenem Tage hinzugetan bei dreitausend Seelen.

Apg 27,37 Wir waren aber in dem Schiffe, alle Seelen, zweihundertsechsundsiebenzig.

1. Pet 3,20 welche einst ungehorsam waren10, als die Langmut Gottes harrte in den Tagen Noahs, während die Arche zugerichtet wurde, in welche11 wenige, das ist acht Seelen, durch Wasser12 gerettet wurden,

Off 6,9 Und als es das fünfte Siegel öffnete, sah ich unter dem Altar die Seelen derer, welche geschlachtet worden waren um des Wortes Gottes und um des Zeugnisses willen, das sie hatten.

Off 16,3 Und der zweite goß seine Schale aus auf16 das Meer; und es wurde zu Blut, wie von einem Toten, und jede lebendige Seele starb, alles was in dem Meere war.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

17.05.2015 um 18:12
@Optimist
wenn man die sätze so liest wie sie da stehen - in dem wissen um eine seele - dann gibt es absolut keinen zweifel darüber, das die seele sowohl einen sitz IM menschen hat und somit der mensch ALS seele auch angesprochen werden kann.

- wenn man die sätze liest dann weiss man automatisch was wann gemeint ist - wusstest du bis jetzt doch auch oder .....

das die kirche/religionen/gläubigen das anders sehen MÜSSEN und daher mit den ausflüchten kommen von wegen 2. Person, leben, geist ectr. sei mit seele gemeint dann ist es nicht sonderlich verwunderlich wo doch nur der glaube an jesus zur erlösung/ewigen leben führen DARF!

- wenn es nicht so viele bedeutungen für das wort seele geben würde um je nachdem was passender ist sich die eine oder andere wortbedeutung auszusuchen dann gäbe es ein Problem ...... dann könnten die menschen wenn sie 1+1 zusammenzählen ganz schnell herausfinden, dass wenn der mensch sowieso eine unsterbliche seele hat der glaube an jesus nicht wirklich nötig ist.

- DARUM gab man den wort so viele bedeutungen und DARF aus rein biblischer sicht die seele nicht so gelesen bzw. interpretiert werden wie es dort steht !


wenn du nun sagst, dass du wortwörtlich an die Bibel glauben willst dann darfst du natürlich nicht an eine seele im menschen glauben. und wenn du nur deshalb (d)eine seele IM menschen verleugnest weil es so in der bibel steht (bzw. andere interpretationen erwünscht sind) um mit ihr konform zu gehen dann ist das ein erzwungener glaube weil du dich damit nur selbst belügst und dein "ich" unterdrückst.

- und ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das funktioniert denn da du auch eine seele hast und bist wird es dir sowieso nicht gelingen dein Seelenleben auszuschalten .... also du wirst gewaltige probleme haben/bekommen wenn du vor hast deine seele zu unterdrücken/verleugnen .....

dann dürftest du nämlich nicht mal mit deinem hund eine mentale verbundenheit zulassen oder ihn als seele wahrnehmen ...... das ist doch grausam ....


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

17.05.2015 um 18:34
@-Therion-
Vorweg, ehe ich auf das Einzelne eingehe:
Ich glaube, wenn Du von den Gläubigen im Allgemeinen sprichst bezüglich ihres Verständnisses von Seele, verkennst Du etwas. :)
Die Meisten Gläubigen glauben daran, dass die Seele ein Bestandteil des Menschen ist, sie glauben also genau wie Du, dass es gilt: Körper+Geist+Seele = Mensch.

Die Einzigen, welche das nicht so glauben, sind meines Wissens nach die Zeugen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

17.05.2015 um 18:51
@-Therion-
-Therion- schrieb:wenn man die sätze so liest wie sie da stehen - in dem wissen um eine seele - dann gibt es absolut keinen zweifel darüber, das die seele sowohl einen sitz IM menschen hat und somit der mensch ALS seele auch angesprochen werden kann.
Das glaube ich jetzt auch.

Die Seele muss im Menschen einen Sitz haben, denn es heißt ja auch, dass im Blut die Seele ist.
@Tommy57, was meinst du zu diesem Vers?
-Therion- schrieb:- wenn man die sätze liest dann weiss man automatisch was wann gemeint ist - wusstest du bis jetzt doch auch oder .....
Das ist schon richtig.

Andererseits ist für mich nach wie vor der Knackpunkt, dass in 1. Mose 1 eindeutig davon die Rede ist, dass Körper+Geist ZUSAMMEN die Seele BILDEN. Von einer Seele als BESTANDTEIL des Menschen steht da nix.
Aber bitte jetzt nicht damit kommen, ich soll die Bibel nicht so ernst nehmen. ;) ... ich nehme sie nun mal ernst, das wird immer so bleiben. :)
-Therion- schrieb:das die kirche/religionen/gläubigen das anders sehen MÜSSEN und daher mit den ausflüchten kommen von wegen 2. Person, leben, geist ectr. sei mit seele gemeint dann ist es nicht sonderlich verwunderlich wo doch nur der glaube an jesus zur erlösung/ewigen leben führen DARF!
Das kann so nicht stimmen, wegen dem was ich im vorigem Posting schrieb. Das trifft - wenn schon - zumindest nur auf die Zeugen zu.
Aber auch diese hätten in meinen Augen keinen wirklich trifftigen Grund diesbezüglich etwas falsches zu interpretieren. Ich wüsste nicht, wofür dies nützlich sein könnte, wenn sich die Seele NICHT abspalten könnte usw...
-Therion- schrieb:- wenn es nicht so viele bedeutungen für das wort seele geben würde um je nachdem was passender ist sich die eine oder andere wortbedeutung auszusuchen dann gäbe es ein Problem ...... dann könnten die menschen wenn sie 1+1 zusammenzählen ganz schnell herausfinden, dass wenn der mensch sowieso eine unsterbliche seele hat der glaube an jesus nicht wirklich nötig ist.
Wie ich schon schrieb, die Seele ist für die meisten Gläubigen tatsächlich unsterblich.
Die Frage ist nur: Hat sie ganz am Ende eine himmlische Hoffnung oder nicht. Und für die Zeugen käme dann noch die Option der irdischen Hoffnung hinzu ;)
DARUM gab man dem wort so viele bedeutungen und DARF aus rein biblischer sicht die seele nicht so gelesen bzw. interpretiert werden wie es dort steht !
Das bezweifle ich schon alleine aus dem Grund was ich gerade schrieb.
-Therion- schrieb:wenn du nun sagst, dass du wortwörtlich an die Bibel glauben willst dann darfst du natürlich nicht an eine seele im menschen glauben.
Wie ich gerade argumentiert hatte, kann die Seele ruhig unsterblich sein, deshalb wird Jesus dennoch zwecks Rettung dieser gebraucht. Also meinem Glauben tut eine unsterbliche Seele keinerlei Abbruch. :)
Aber ich glaube ja zudem auch darüber hinaus an einen unsterblichen Geist, aber das ist jetzt ein anderes Thema.
Wie gesagt, die Frage ist eben NUR, WO Seele und/oder Geist am Ende LANDET.
-Therion- schrieb:und wenn du nur deshalb (d)eine seele IM menschen verleugnest ...
Ich verleugne nichts, weil ich keinerlei Grund dazu habe.
Ich sehe halt nur, dass die einen Verse das Eine besagen und andere wieder etwas Anderes. Und es geht für mich NUR darum, das alles unter einem Hut zu bekommen.

Und ich denke, irgendwann werde ich schon die richtige Erklärung dafür finden (Du weißt ja, dass ich nicht daran glaube, dass die Bibel manipuliert worden ist, damit sich jeder das passende raussuchen kann ;) ).
-Therion- schrieb:und wenn du nur deshalb (d)eine seele IM menschen verleugnest weil es so in der bibel steht (bzw. andere interpretationen erwünscht sind) um mit ihr konform zu gehen dann ist das ein erzwungener glaube weil du dich damit nur selbst belügst und dein "ich" unterdrückst.
Nein, sehe ich nicht so. Die Bibel ist nur scheinbar widersprüchlich an manchen Stellen. Bis jetzt konnte ich - mit Hilfe Anderer - schon jeden Widerspruch klären. :)
-Therion- schrieb:- und ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das funktioniert denn da du auch eine seele hast und bist wird es dir sowieso nicht gelingen dein Seelenleben auszuschalten .... also du wirst gewaltige probleme haben/bekommen wenn du vor hast deine seele zu unterdrücken/verleugnen .....
Habe ich auch nicht vor.
Selbst wenn man sagen könnte, ich HABE keine Seele, sondern BIN nur eine, würde ich meine Seele ja NICHT unterdrücken können, weil ich mich ja nicht selbst unterdrücken wöllte. :)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2015 um 00:38
@Optimist

Ich mische mich jetzt mal wieder ein, weil ich deine Fragen auch sehr interessant finde.
Wenn es heißt, dass wir eine Seele sind, dann muss man doch davon ausgehen, dass es auch eine Seele gibt. Denn sonst könnten wir doch gar keine Seele sein.

Meiner Ansicht nach ist die Antwort von der Identifikation abhängig. Wenn wir uns mit unserem Körper identifizieren, dann können wir sagen: Ich bin mein Körper. Wenn man aber kein Atheist ist, also nicht daran glaubt, dass mit dem Tode des Leibes alles aus ist, dann muss man sagen: Ich habe eine Seele. Ich bin zwar jetzt mein Körper, aber wenn dieser stirbt, bleibt noch etwas übrig, was nicht stirbt. Das wäre dann die Seele, mit der man sich aber nicht identifiziert. Dann müsste man sagen: Ich bin mein Körper, aber ich habe eine Seele. Wenn man sich hingegen direkt als Seele betrachtet, sich also selbst mit der Seele identifiziert, dann kann man sagen: Ich bin eine Seele und habe einen Körper.

Das der Körper stirbt, darüber brauchen wir nicht diskutieren, das liegt auf der Hand. Die Frage ist: Wenn wir eine Seele sind, ob diese Seele dann auch mit dem Körper stirbt? Und das kann ich ehrlich gesagt nicht glauben!

Wir wissen ja noch nicht einmal, was eine Seele so ganz eigentlich ist. Wir sind angeblich eine Seele. So lautet es zumindest biblisch aus dem Buch Mose:
1. Mose 2,7
Und Gott, der HERR, bildete den Menschen, Staub von dem Erdboden, und hauchte in seine Nase den Odem des Lebens; und der Mensch wurde eine lebendige Seele.
Daraus leitest du eine Gleichung ab: Körper + Geist = Seele.

Wenn nun der Körper stirbt, bliebe nur der Geist übrig. Dann gäbe es aber im Grunde genommen gar keine Seele. Oder anders gesagt, Körper und Geist zusammen genommen bilden dann das, was man Seele nennt.

Das Wort Seele hat aber verschiedene Bedeutungen, es steht auch für Leben. Nun könnte man daher auch sagen: Körper plus Geist machen den Menschen erst lebendig, im Sinne von: Jetzt ist er belebt/beseelt.

Das Wort Seele kann aber auch einfach direkt für Lebewesen stehen, damit auch direkt für Mensch. Dann könnte man sagen: Körper plus Geist macht erst den Menschen als Lebewesen aus. Vielleicht ist das so gemeint? Ich weiß es nicht. Damit ist im Grunde gar keine Aussage über eine Seele als solche gemacht worden, sondern einfach nur: Hier handelt es sich um ein Lebewesen, oder um ein lebendes Wesen, genannt Mensch.

Vielleicht ist die Seele aber auch ein eigener Bestandteil des Menschen. Die Frage ist dann, in Bezug auf 1. Mose 2,7 - wo steckt sie drin? Im Staub des Erdbodens, oder im Geist? Denn aus mehr besteht der Mensch ja nicht, laut dieser Aussage. Ich könnte mir durchaus noch einen Reim darauf machen, dass der Staub vom Erdboden nicht nur das rein materielle umfasst, sondern auch das seelische mit beinhaltet. Bedeutet: Der Staub ist die Materie, aber die Materie selbst ist auch nicht Seelenlos, sie ist selbst Träger von seelischen Bestandteilen. Und aus diesen wurde dann auch die Menschenseele geformt, mitsamt dem materiellen Körper. Das wäre eine Erklärung. Belebt wurde sie dann allerdings erst durch den Geist aus Gott, das Ruach.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2015 um 01:52
@Nicolaus
Nicolaus schrieb: Ich mische mich jetzt mal wieder ein
Das ist schön :)
Nicolaus schrieb:Wenn es heißt, dass wir eine Seele sind, dann muss man doch davon ausgehen, dass es auch eine Seele gibt. Denn sonst könnten wir doch gar keine Seele sein.
Ja.
Die Seele gibt es auf alle Fälle. Die Frage ist nur: existiert sie innerhalb an irgendeinem Ort oder ist man selbst diese Seele mit allem drum und dran was einem ausmacht.
Nicolaus schrieb:Meiner Ansicht nach ist die Antwort von der Identifikation abhängig. Wenn wir uns mit unserem Körper identifizieren, dann können wir sagen: Ich bin mein Körper.
Ich würde nicht sagen "ich bin mein Körper" und übertragen auf die Seele würde ich auch nicht sagen "ich bin meine Seele". Denn wenn man das SO formuliert, drückt man damit aus dass das genannte jeweils ein Teil von einem ist (wegen dem Wort "mein").

Ich dagegen sage: ich bin DIE Seele (und nicht MEINE Seele). Und weil ich meinen Körper nur als TEIL von mir sehe würde ich niemals sagen, ich BIN der oder mein Körper.
Nicolaus schrieb:Wenn wir uns mit unserem Körper identifizieren, dann können wir sagen: Ich bin mein Körper.
Wenn man aber kein Atheist ist, also nicht daran glaubt, dass mit dem Tode des Leibes alles aus ist, dann muss man sagen: Ich habe eine Seele.
Verstehe ich nicht Ein Atheist kann das doch genauso sagen? Er glaubt dann halt nur nicht dran, dass seine Seele weiter leben oder auferstehen könnte.
Nicolaus schrieb:Ich bin zwar jetzt mein Körper, aber wenn dieser stirbt, bleibt noch etwas übrig, was nicht stirbt.
in meinen Augen ist das erst mal schon der Geist. Und evtl. - je nachdem wie man die Bibelverse interpretiert - ist es AUCH die Seele.
Nicolaus schrieb:Das wäre dann die Seele, mit der man sich aber nicht identifiziert.

Dann müsste man sagen: Ich bin mein Körper, aber ich habe eine Seele. Wenn man sich hingegen direkt als Seele betrachtet, sich also selbst mit der Seele identifiziert, dann kann man sagen: Ich bin eine Seele und habe einen Körper.

--> "Ich bin mein Körper" das halte ich für falsch, weil der Köper ja ein BestandTEIL des Menschen ist. Beim Körper kann man deshalb mMn NUR sagen: ich HABE einen Körper.

Jedoch ist das bei der Seele eben nicht so eindeutig, weil bei dieser ja durchaus dein letzter Satz zutreffen könnte (einige Bibelverse geben das SO her und andere nicht).
Nicolaus schrieb:Das der Körper stirbt, darüber brauchen wir nicht diskutieren, das liegt auf der Hand. Die Frage ist: Wenn wir eine Seele sind, ob diese Seele dann auch mit dem Körper stirbt?
Müsste dann so sein, ja. Aber wie gesagt, der Geist lebt ja noch.
Wir wissen ja noch nicht einmal, was eine Seele so ganz eigentlich ist. Wir sind angeblich eine Seele. So lautet es zumindest biblisch aus dem Buch Mose:

1. Mose 2,7
Und Gott, der HERR, bildete den Menschen, Staub von dem Erdboden, und hauchte in seine Nase den Odem des Lebens; und der Mensch wurde eine lebendige Seele.

Daraus leitest du eine Gleichung ab: Körper + Geist = Seele.

Wenn nun der Körper stirbt, bliebe nur der Geist übrig. Dann gäbe es aber im Grunde genommen gar keine Seele.

Oder anders gesagt, Körper und Geist zusammen genommen bilden dann das, was man Seele nennt.
korrekt, so sehe ich das (bis jetzt) :)
Und so erkläre ich es mir, dass es in der Bibel über die Toten heißt, dass sie sich nichts bewusst sind, dass sie also wie eine Art schlafen oder in komatösen Zustand sind.

Ganz am Ende bei der Auferstehung aller Toten bekommt man dann einen veränderten Geistkörper.
Man bekommt also wieder einen Körper -> Geist und Körper (wenn auch ein veränderter) sind wieder vereint und bilden somit wieder eine Seele.
Nicolaus schrieb:Das Wort Seele hat aber verschiedene Bedeutungen, es steht auch für Leben. Nun könnte man daher auch sagen: Körper plus Geist machen den Menschen erst lebendig, im Sinne von: Jetzt ist er belebt/beseelt.
Auch richtig. Und das passt auch wieder genau zu den Versen, wonach man im Tod wie eine Art schläft.
(ja, ich weiß, es gibt die Sache mit Lazarus und dem Reichen, aber wer weiß wie das aufzufassen ist, dass die reden konnten ... vielleicht mal kurz aufgeweckt für diese Vision? ;) )
Nicolaus schrieb:Das Wort Seele kann aber auch einfach direkt für Lebewesen stehen, damit auch direkt für Mensch.
Dann könnte man sagen: Körper plus Geist macht erst den Menschen als Lebewesen aus.
Ja, so fasse ich 1.Mose 1 auf. :)
Wobei diese Person/Wesen/Mensch eben gleichzeitig auch eine lebendige Seele IST, WEIL es ein Lebewesen ist, weil es lebt und somit - aufgrund dieser Lebensfähigkeit - beseelt ist.
Beseelt jedoch nicht durch eine separate Seele, sondern durch den Odem/Ruach.
Nicolaus schrieb: Damit ist im Grunde gar keine Aussage über eine Seele als solche gemacht worden, sondern einfach nur: Hier handelt es sich um ein Lebewesen, oder um ein lebendes Wesen, genannt Mensch.
Eine Aussage über die Seele ist ja gemacht worden, nämlich in dem Sinne dass da etwas/jemand beSEELT worden war und somit zu einer Seele wurde :)
Nicolaus schrieb:Vielleicht ist die Seele aber auch ein eigener Bestandteil des Menschen. Die Frage ist dann, in Bezug auf 1. Mose 2,7 - wo steckt sie drin?
Es gibt einen Vers, wonach es heißt, sie ist im Blut.
Nicolaus schrieb:Im Staub des Erdbodens, oder im Geist?

Denn aus mehr besteht der Mensch ja nicht, laut dieser Aussage. Ich könnte mir durchaus noch einen Reim darauf machen, dass der Staub vom Erdboden nicht nur das rein materielle umfasst, sondern auch das seelische mit beinhaltet. Bedeutet: Der Staub ist die Materie, aber die Materie selbst ist auch nicht Seelenlos, sie ist selbst Träger von seelischen Bestandteilen.
Guter Gedanke.
Würde evtl. mit der Blutgeschichte zusammenpassen. :) Denn Blut ist ja auch Materie.
Nicolaus schrieb:Und aus diesen wurde dann auch die Menschenseele geformt, mitsamt dem materiellen Körper. Das wäre eine Erklärung. Belebt wurde sie dann allerdings erst durch den Geist aus Gott, das Ruach.
Dieser Gedanke ist noch besser. Halte ich für möglich, dass man es tatsächlich so sehen könnte.

Wenn das richtig ist, dann würden eigentlich alle Bibelverse dazu passen.
Dann HAT man eine Seele (diese steckt in der Materie bzw. im Blut) und man IST gleichzeitig auch eine Seele, weil die die Seele durch den Odem erst mal lebensfähig gemacht wurde, man wurde dadurch erst mal zu einer lebenden Seele.

Hierbei wäre jedoch nur noch der eine Knackpunkt: Es würde dann heißen: Die (lebendig gemachte) Seele HAT eine Seele. Passt das?

Wäre doch so ungefähr als würde man sagen: Das Wesen hat ein Wesen, oder?

Na mal sehen, vielleicht hast Du dazu auch noch ein paar gute Ideen. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2015 um 02:44
.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2015 um 06:48
Optimist schrieb:Ja.
Die Seele gibt es auf alle Fälle. Die Frage ist nur: existiert sie innerhalb an irgendeinem Ort oder ist man selbst diese Seele mit allem drum und dran was einem ausmacht.
warum sollte beides nicht möglich sein ? - wenn etwas IN uns ist so gehört es ja zu uns dazu
Optimist schrieb:Ich dagegen sage: ich bin DIE Seele (und nicht MEINE Seele). Und weil ich meinen Körper nur als TEIL von mir sehe würde ich niemals sagen, ich BIN der oder mein Körper.
komisch .... ich würde sagen ich HABE eine seele und ich bin daher ein seelenwesen .....
Optimist schrieb:Ich würde nicht sagen "ich bin mein Körper" und übertragen auf die Seele würde ich auch nicht sagen "ich bin meine Seele". Denn wenn man das SO formuliert, drückt man damit aus dass das genannte jeweils ein Teil von einem ist (wegen dem Wort "mein").
du bist auch nicht deine seele sondern du hast eine seele und bist somit ein seelenwesen .....

wieso weigerst du dich plötzlich die seele als ein teil von dir anzusehen was du früher doch getan hast ..... weil es nicht biblisch ist ..... entweder du kennst deinen körper und WEISST wie es sich anfühlt eine seele zu haben und dann kannst du sie auch nicht verleugnen oder du bist dir eben nicht bewusst darüber weil du dich selbst noch nicht wirklich hinterfragt hast ...... wenn du zweifelst muss es so sein dass du dir nicht darüber bewusst bist denn sonst könntest du nicht so schnell deine meinung wechseln.

- du musst dir wirklich etwas klarer über dich selbst werden und auch zu dir und deiner meinung stehen unabhängig davon ob etwas biblisch ist oder nicht ..... glaube sollte doch nichts erzwungenes sein, man soll ihn sich nicht "anlernen" oder seine persönlichkeit einschränken.

Optimist schrieb:--> "Ich bin mein Körper" das halte ich für falsch, weil der Köper ja ein BestandTEIL des Menschen ist. Beim Körper kann man deshalb mMn NUR sagen: ich HABE einen Körper.

Jedoch ist das bei der Seele eben nicht so eindeutig, weil bei dieser ja durchaus dein letzter Satz zutreffen könnte (einige Bibelverse geben das SO her und andere nicht).
sorry, aber wenn du nicht spürst, ob du eine seele hast, oder dich verunsichern lässt und du in der bibel nach hinweisen suchen musst dann lege ich dir wirklich ans herz dich mal in ein stilles kämmerchen zurückzuziehen, in dich hineinzuhorchen und darüber nachzudenken WER du bist, was du glaubst und wohin du willst ...... anstatt dir von der bibel vorgeben zu lassen an was und wie du glauben sollst und dich dannach zu richten wäre es wirklich wichtig dich zuerst mal selbst zu kennen.

------> und nein, das tust du nicht ..... du richtest dich nach der bibel aus, du passt dich ihr an anstatt zu dir selbst zu stehen und deine eigene meinung/überzeugung zu vertreten.
Optimist schrieb:Die Seele gibt es auf alle Fälle
dann werde dir klar darüber, fühle in dich hinein ob du diese seele hast oder nicht aber lass dir doch nicht von einem buch oder jemand anderen vorschreiben wie du diese seele aufzufassen hast.
Optimist schrieb:Ja, so fasse ich 1.Mose 1 auf. :)
Wobei diese Person/Wesen/Mensch eben gleichzeitig auch eine lebendige Seele IST, WEIL es ein Lebewesen ist, weil es lebt und somit - aufgrund dieser Lebensfähigkeit - beseelt ist.
Beseelt jedoch nicht durch eine separate Seele, sondern durch den Odem/Ruach.
verstehe ich nicht warum du dieses beseelen nicht auf das einhauchen eines "seelenbewusstseins" deuten kannst also als etwas dass dem körper "hinzugefügt" wurde das aber nichts materielles ist sondern etwas mentales um den menschen erst zu dem zu machen was er ist .....
Optimist schrieb:Es gibt einen Vers, wonach es heißt, sie ist im Blut.
das lese ich als Metapher ..... das blut ist das wichtigste im mensch denn es erhält ihm am leben dadurch dass es die eingeweide mit blut versorgt, es den körper reinigt und dadurch ist es auch stätig in bewegung ectr.

- es soll also verdeutlichen, dass die seele ein wichtiger bestandteil des menschen ist und so wie das blut nicht wirklich auf einen einzigen punkt/stelle als sitz im körper lokalisiert werden kann.
Optimist schrieb:Wenn das richtig ist, dann würden eigentlich alle Bibelverse dazu passen.
Dann HAT man eine Seele (diese steckt in der Materie bzw. im Blut) und man IST gleichzeitig auch eine Seele, weil die die Seele durch den Odem erst mal lebensfähig gemacht wurde, man wurde dadurch erst mal zu einer lebenden Seele.
die seele "steckt" überall im menschen drinnen so wie die DNA zb.
Optimist schrieb:Hierbei wäre jedoch nur noch der eine Knackpunkt: Es würde dann heißen: Die (lebendig gemachte) Seele HAT eine Seele. Passt das?

Wäre doch so ungefähr als würde man sagen: Das Wesen hat ein Wesen, oder?

Na mal sehen, vielleicht hast Du dazu auch noch ein paar gute Ideen. :)
ich würde sagen ich/wir HABE/N eine seele eingehaucht bekommen und ich/wir sind DAHER alles seelenwesen


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2015 um 06:55
@Optimist


Hallo lieber Optimist!
. 1. Mo 12,13
"Sage doch, du seiest meine Schwester, auf daß es mir wohlgehe um deinetwillen, und meine Seele am Leben bleibe deinethalben."

Optimist:Es könnte jedoch auch dafür sprechen, dass man eine Seele HAT
NEIN, das kann es biblisch in diesem Text NICHT bedeuten!

Warum nicht?

Abraham fürchtete um sein LEBEN, denn seiner SEELE, so wie das sonst landläufig angesehen wird, könnte ja der Pharao nichts anhaben!

Wie wollte der Pharao die SEELE des Abraham denn töten, wenn die SEELE ein dritter unsichtbarer Bestandteil des Menschen wäre?

Gruß, Tommy


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2015 um 07:54
@Optimist
@Nicolaus


Hallo ihr Lieben!
Nicolaus:Im Staub des Erdbodens, oder im Geist?

Denn aus mehr besteht der Mensch ja nicht, laut dieser Aussage. Ich könnte mir durchaus noch einen Reim darauf machen, dass der Staub vom Erdboden nicht nur das rein materielle umfasst, sondern auch das seelische mit beinhaltet. Bedeutet: Der Staub ist die Materie, aber die Materie selbst ist auch nicht Seelenlos, sie ist selbst Träger von seelischen Bestandteilen.

Optimist:Guter Gedanke.
Würde evtl. mit der Blutgeschichte zusammenpassen. :) Denn Blut ist ja auch Materie.
Wenn man die gesamten inspirierten Schriften durchliest, findet der hebräische Begriff "nephesch" ( wörtlich: Atmender ) hauptsächlich zwei Anwendungen:

1.) Auf ein lebendes Geschöpf, Mensch oder Tier IST eine "NEPHESCH" oder SEELE

2.) Auf das LEBEN, das ein Mensch oder Tier als lebende SEELE besitzt!

BEMERKENSWERT: ES gibt NICHT EINE STELLE in der Bibel, wo das hebräische Wort "nephesch oder das griechische Wort "psyche" mit UNSTERBLICHKEIT, UNZERSTÖRBARKEIT oder UNVERGÄNGLICHKEIT in Verbindung gebracht wird!

Im GEGENTEIL:

Es gibt in den Hebräischen und den Griechischen Schriften zahlreiche Texte, die davon sprechen, daß die néphesch oder psychḗ (Seele) sterblich und dem Tod unterworfen ist (1Mo 19:19, 20; 4Mo 23:10; Jos 2:13, 14; Ri 5:18; 16:16, 30; 1Kö 20:31, 32; Ps 22:29; Hes 18:4, 20; Mat 2:20; 26:38; Mar 3:4; Heb 10:39; Jak 5:20), stirbt, „abgeschnitten“ oder vernichtet wird (1Mo 17:14; 2Mo 12:15; 3Mo 7:20; 23:29; Jos 10:28-39; Ps 78:50; Hes 13:19; 22:27; Apg 3:23; Off 8:9; 16:3) — sei es durch das Schwert (Jos 10:37; Hes 33:6) oder durch Erstickung (Hi 7:15) —, ferner, daß sie beim Ertrinken in Lebensgefahr ist (Jon 2:5), in die Grube oder in den Scheol hinabfährt (Hi 33:22; Ps 89:48) oder daraus befreit wird (Ps 16:10; 30:3; 49:15; Spr 23:14).
Nicolaus schrieb:Der Staub ist die Materie, aber die Materie selbst ist auch nicht Seelenlos, sie ist selbst Träger von seelischen Bestandteilen.
Das obige geht aus der Bibel nirgendwo hervor, also dass die SEELE ein Bestandteil der toten Materie wäre!
Optimist schrieb:Denn Blut ist ja auch Materie.
Das stimmt zwar, dass Blut aus MATERIE besteht, doch Blut als solches IST LEBENDIG, es BESTEHT aus LEBENDEN ZELLEN und in JEDER Blutzelle ist GEIST in Form von Lebenskraft enthalten!

Da das LEBEN eines Geschöpfes so untrennbar mit dem BLUT verbunden und davon abhängig ist (vergossenes Blut steht für das Leben der Person oder des Geschöpfes [1Mo 4:10; 2Kö 9:26; Ps 9:12; Jes 26:21]), spricht die Bibel davon, dass die "néphesch" (Seele) „im Blut“ ist (1Mo 9:4; 3Mo 17:11, 14; 5Mo 12:23).

Dies ist offensichtlich NICHT BUCHSTÄBLICH zu verstehen, da die Bibel auch vom „BLUT . . . EURER SEELEN“ spricht (1Mo 9:5; vgl. Jer 2:34) .

Da mit "néphesch" das LEBEWESEN selbst gemeint ist, sollte man erwarten können, dass ihr die normalen physischen Funktionen oder Merkmale fleischlicher Geschöpfe zugeschrieben werden.

Genau das ist der Fall!!!

Von der néphesch (Seele) heißt es, dass sie Fleisch, Fett, Blut oder ähnliche stoffliche Dinge isst (3Mo 7:18, 20, 25, 27; 17:10, 12, 15; 5Mo 23:24), hungrig ist oder danach verlangt, zu essen und zu trinken (5Mo 12:15, 20, 21; Ps 107:9; Spr 19:15; 27:7; Jes 29:8; 32:6; Mi 7:1),

fett gemacht wird (Spr 11:25), fastet (Ps 35:13), Unreines, wie z. B. einen toten Körper, berührt (3Mo 5:2; 7:21; 17:15; 22:6; 4Mo 19:13), ‘als Pfand ergriffen’ oder „entführt“ wird (5Mo 24:6, 7), Arbeit tut (3Mo 23:30),
wenn müde, durch kühles Wasser erfrischt wird (Spr 25:25), erkauft (3Mo 22:11; Hes 27:13), aufgrund eines Gelübdes dargeboten (3Mo 27:2), in Eisenbande gelegt wird (Ps 105:18), schlaflos ist (Ps 119:28) und nach Atem ringt (Jer 15:9).

Ich möchte noch einmal erwähnen, dass in vielen Texten von „meiner Seele“, „seiner (oder ihrer) Seele“, „deiner Seele“ usw. die Rede ist.

Das ist so, weil néphesch und psychḗ „sich selbst als Seele“ bedeuten können.

Die Bedeutung des Begriffs néphesch kann demnach häufig im Deutschen durch den Gebrauch von Personalpronomen ausgedrückt werden. In dem Lexicon in Veteris Testamenti Libros (S. 627; vergleiche auch Hebräisches und aramäisches Lexikon zum Alten Testament, 3. Auflage, S. 673) bedeutet meine néphesch „ich“ (1Mo 27:4, 25; Jes 1:14), deine néphesch „du“ (1Mo 27:19, 31; Jes 43:4; 51:23), seine néphesch „er, er selbst“ (4Mo 30:2; Jes 53:10), ihre néphesch „sie, sie selbst“ (4Mo 30:5-12).

Die Ausdrucksweise der Bibel mag für unsere heutige Zeit manchmal ungewöhnlich sein.

Daher ist es immer WICHTIG, GENAU zu ergründen, was für ein Gedanke UNTER INSPIRATION vermittelt werden sollte!


Gruß, Tommy


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2015 um 08:20
@-Therion-
-Therion- schrieb:wieso weigerst du dich plötzlich die seele als ein teil von dir anzusehen was du früher doch getan hast ..... weil es nicht biblisch ist ..... entweder du kennst deinen körper und WEISST wie es sich anfühlt eine seele zu haben und dann kannst du sie auch nicht verleugnen oder du bist dir eben nicht bewusst darüber weil du dich selbst noch nicht wirklich hinterfragt hast ......
Ich weigere mich nicht und zweifle auch nicht bei mir persönlich. Mir geht’s bei der ganzen Diskussion nicht um meine Person, sondern ich möchte NUR den Bibeltext verstehen und die sich SCHEINBAR widersprechenden Bibelverse überein bekommen. :)
Und ich glaube, bald wird mir das auch gelingen. :)
Optimist schrieb:
Es gibt einen Vers, wonach es heißt, sie ist im Blut.

->T:
das lese ich als Metapher ..... das blut ist das wichtigste im mensch denn es erhält ihm am leben dadurch dass es die eingeweide mit blut versorgt, es den körper reinigt und dadurch ist es auch stätig in bewegung ectr.

- es soll also verdeutlichen, dass die seele ein wichtiger bestandteil des menschen ist und so wie das blut nicht wirklich auf einen einzigen punkt/stelle als sitz im körper lokalisiert werden kann.
Ja das macht Sinn, das Blut und damit auch die Seele durchdringt den gesamten Körper
Optimist schrieb:
Wenn das richtig ist, dann würden eigentlich alle Bibelverse dazu passen.
Dann HAT man eine Seele (diese steckt in der Materie bzw. im Blut) und man IST gleichzeitig auch eine Seele, weil die die Seele durch den Odem erst mal lebensfähig gemacht wurde, man wurde dadurch erst mal zu einer lebenden Seele.
--->
die seele "steckt" überall im menschen drinnen so wie die DNA zb.
So kann man das sicher sehen.
Optimist schrieb:
Hierbei wäre jedoch nur noch der eine Knackpunkt: Es würde dann heißen: Die (lebendig gemachte) Seele HAT eine Seele. Passt das?

Wäre doch so ungefähr als würde man sagen: Das Wesen hat ein Wesen, oder?

--->T:
ich würde sagen ich/wir HABE/N eine seele eingehaucht bekommen und ich/wir sind DAHER alles seelenwesen
Ja, so kann man es sicher auf einen Nenner bringen und dann würden alle Verse passen.

Aber auch nur, WENN Ruach/Odem (von 1.Mose 1) mit „Seele“ übersetzt werden könnte. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2015 um 08:30
@Tommy57

Beitrag von Tommy57, Seite 847
Ja, bei dem einen Vers hast Du sicher Recht.

Es gibt jedoch auch andere Verse, welche eindeutig darauf hinweisen, dass man eine Seele HAT - hatte ich in meiner Aufstellung weiter vorne aufgelistet.

Könntest Du zu DIESEN Versen bitte auch mal noch Deine Meinung schreiben?

Kannst du auch bitte noch mal schreiben (habs vergessen), was Odem/Ruach genau übersetzt heißt bzw. ob man das auch mit Seele bzw. nephesch übersetzen könnte? Oder anders gesagt, was da genau im Urtext für ein Wort steht?
------------------------------------------

Hier stimme ich Dir zu:
Beitrag von Tommy57, Seite 847


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2015 um 08:56
Optimist schrieb:Kannst du auch bitte noch mal schreiben (habs vergessen), was Odem/Ruach genau übersetzt heißt bzw. ob man das auch mit Seele bzw. nephesch übersetzen könnte? Oder anders gesagt, was da genau im Urtext für ein Wort steht
Das hebräische Wort rûaḥ (רוח) kommt im Alten Testament (AT) 378 mal vor. An bestimmten Stellen im AT wird das Wort mit „Geist“ übersetzt. Die Grundbedeutung von „rûaḥ“ ist „Wind“ und „Atem“.

Verbreitung im Alten Orient[Bearbeiten]

Im westsemitischen Sprachraum ist das Wort weit verbreitet. Im Ugaritischen findet sich rḥ („Wind“ oder „Duft“),[1] im Punischen rḥ („Geist“),[2] im Aramäischen rwḥ („Wind“ und „Geist“)[3], im Arabischen ruḥ („Lebensodem“) und riḥ ("Wind") und im Äthiopischen roḥa („fächeln“).[4] Im Ostsemitischen findet sich statt rûaḥ die akkadische Wurzel scharu für „Odem“.[5]

Etymologische Aspekte[Bearbeiten]

„Rûaḥ“ ist weiblich und soll ein onomatopoetisches Wort sein, welches das Geräusch des Windes oder des Atmens nachahmt.[6] Manche Autoren haben die Beziehung von „rûaḥ“ zu „rewach“ (Befreiung) diskutiert. Als Indiz wurde das akkadische Wort „napaschu“ angeführt („aufatmen“ und „weit werden“). Der Zusammenhang gilt allerdings als umstritten.[7]

Häufige Verwendungen[Bearbeiten]

Die Autoren des AT verwenden das hebräische Wort „rûaḥ“ mit unterschiedlicher Frequenz. Ezechiel und Jesaja verzeichnen mit insgesamt 103 Fundstellen zusammen einen Großteil der Vorkommen im AT. In weiten Teilen des AT, vor allem den sog. kleinen Propheten (Hosea bis Maleachi) findet es dagegen kaum Verwendung (insgesamt 33 Fundstellen).

Die häufigste Verwendung von „rûaḥ“ im AT ist der Gebrauch im Zusammenhang mit Wetterphänomenen. So wird der im Frühjahr in Nordafrika auftretende heiße Wind, der in Israel Sharav heißt, auch im AT erwähnt und dort „rûaḥ qadim“ genannt. Eine weitere häufige Verwendung findet sich in der Beschreibung von Aktivitäten des Windes, etwa in dem Sinne dass der Wind das trockene Stroh zerstiebt. Die verkürzte Formulierung: „Streu vor dem Wind“ ist im AT zu einer Redewendung geworden, die den Untergang der Frevler bezeichnet (Jes 17,13 EU). Im übertragenen Sinne wird „rûaḥ“ für die Nutzlosigkeit des menschlichen Tuns verwendet: „Streben nach Wind“ (Koh 1,17 EU).

„rûaḥ“ und das Handeln Gottes[Bearbeiten]

„rûaḥ“ wird im AT auch in Verbindung mit dem Handeln Gottes gebracht. Die Autoren des AT nehmen an, dass Jahwe die Bewegung des Windes veranlasst (Gen 8,1 EU), dass der Wind von Gott erzeugt würde („rûaḥ jahwe“ in Jes 40,7 EU) und dass Gott den Wind erschaffen habe (mit „bara“ in Am 4,13 EU). An einigen Stellen im AT wird „rûaḥ“ im Sinne des „Atem Gottes“ verwendet Ps 18,16 EU. Dabei wird der Atem Gottes nicht selten mit einem kriegerischen Handeln Jahwes in Verbindung gebracht. In Jes 30,28 EU heißt es, Gottes feuriger Atem habe die Feinde vernichtet.

In der alttestamentlichen Forschung wird der Textbefund, dass der von Gott erzeugte Wind und sein Atem identisch seien sehr kontrovers diskutiert. Einzelne Autoren bezweifeln die generelle Ineinssetzung von Wind und Atem Gottes im Alten Testament[8] oder nehmen an, es handele sich um metaphorische Formulierungen.[9] Andere Autoren vermuten, dass diese Verbindung in Epiphanievorstellungen zustande gekommen ist.[10]

An einigen Stellen im AT scheint „rûaḥ“ die Bedeutung von „Geist“ anzunehmen. Es handelt sich dabei um Berichte, in denen die Rede davon ist, dass der Erzähler vom „rûaḥ“ Gottes an einen anderen Ort gebracht worden wäre (z. B. 1 Kön 18,12 EU; 2 Kön 2,16 EU). Westermann erklärt, man könnte vermuten, dass die „bewegende Kraft des Windes“ zu einer „visionären Sphäre“ verwandelt wird.[11]

„rûaḥ“ und das Atmen des Menschen[Bearbeiten]

Wenn die Autoren des AT das Atmen des Menschen benennen wollen, kommt neben „rûaḥ“ auch das Wort „neschamah“ zur Verwendung. Aufgrund des unterschiedlichen Gebrauches der beiden Worte haben einzelne Autoren geschlussfolgert, dass „rûaḥ“ das heftige, geräuschvolle Schnaufen meint, wohingegen mit „neschamah“ das ruhige Atmen gemeint sei.[12] Dieser Ansicht hat C. Westermann mit dem Hinweis auf Jes 42,14 EU, wo „neschamah“ für das heftige Atmen einer Gebärenden verwendet wird, widersprochen. Laut Westermann soll „neschamah“ auf den Unterschied zwischen Lebendigsein und Totsein hinweisen, weshalb das Wort auch für den „lebendigem Odem“ in Gen 2,7 EU verwendet wird.

Das Wort „rûaḥ“ soll demgegenüber das Atmen des Menschen unter dem „Aspekt der dynamischen Vitalität“ (C. Westermann) bezeichnen: Angesichts von Salomos Reichtum stockt der Königin von Saba der Atem (1 Kön 10,5 EU). An vielen Stellen wird mit „rûaḥ“ die zurückkehrende Lebendigkeit eines erschöpften Menschen beschrieben, so etwa Samson in Ri 15,19 EU. Aus diesem Grund haben einzelne Autoren die Vorstellung von Lebendigkeit im AT direkt in den Zusammenhang mit „rûaḥ“ gebracht.[13]

Bedeutungswandel von „rûaḥ“[Bearbeiten]

Albertz und Westermann stellen in ihrem ausführlichen Kommentar im Theologisches Handwörterbuch zum Alten Testament (THAT) fest, dass es im Laufe der Entstehungsgeschichte der alttestamentlichen Schriften einen gravierenden Bedeutungswandel des Begriffs „rûaḥ“ gegeben hat.[14] Ursprünglich habe „rûaḥ“ einen dynamischen Charakter gehabt, der mit der Zeit eingeebnet worden sei und dann in den später entstandenen Schriften des AT ein bloßes „Lebendigsein“ bezeichnet. „rûaḥ“ sei damit in seiner Bedeutung an die Stelle des Wortes „neschamah“ getreten. „neschamah“ ist ein Begriff, der im Alten Orient im Zusammenhang mit Menschenschöpfungsberichten eine weit verbreitete Verwendung fand.[15] In nachexilischer Zeit tritt lt. Westermann „rûaḥ“ an die Stelle des ursprünglichen „neschamah“ in Berichten von der Erschaffung des Menschen.

Für das Verständnis dieses Prozesses verweisen die Autoren des THAT auf Ez 37 EU, wo „rûaḥ“ historisch gesehen erstmals in der Bedeutung „Lebensodem“ verwendet wird. In Ez 37,11 EU sei in der Klage über die „verdörrten Gebeine“ noch die ursprüngliche Bedeutung von „rûaḥ“ zu erkennen. Indem Ezechiel den verdörrten Gebeinen eine Neubelebung ankündigt, verändert er die Verwendung von „rûaḥ“: die zurückkehrende Lebenskraft werde zur Menschenschöpfung. Auch in Jes 57 EU diene lt. Westermann der Begriff „rûaḥ“ dazu, Rettung und Menschenschöpfung miteinander zu verbinden und damit dem Begriff „rûaḥ“ eine neue Bedeutung zu geben.[16]





Wikipedia: Ruach


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2015 um 09:46
@-Therion-

Danke Dir fürs Raussuchen. :)

Kannst du auch bitte noch mal schreiben (habs vergessen), was Odem/Ruach genau übersetzt heißt bzw. ob man das auch mit Seele bzw. nephesch übersetzen könnte? Oder anders gesagt, was da genau im Urtext für ein Wort steht

--->
Das hebräische Wort rûaḥ (רוח) kommt im Alten Testament (AT) 378 mal vor. An bestimmten Stellen im AT wird das Wort mit „Geist“ übersetzt. Die Grundbedeutung von „rûaḥ“ ist „Wind“ und „Atem“.
Demnach wurde dann also in 1.Mose 1 dann doch nicht die Seele eingehaucht, sondern wirklich nur eine Art Lebenskraft - also Geist.
....
Häufige Verwendungen[Bearbeiten]

„rûaḥ“ und das Atmen des Menschen[Bearbeiten]

Wenn die Autoren des AT das Atmen des Menschen benennen wollen, kommt neben „rûaḥ“ auch das Wort „neschamah“ zur Verwendung.

Aufgrund des unterschiedlichen Gebrauches der beiden Worte haben einzelne Autoren geschlussfolgert, dass „rûaḥ“ das heftige, geräuschvolle Schnaufen meint, wohingegen mit „neschamah“ das ruhige Atmen gemeint sei.
...

Bedeutungswandel von „rûaḥ“[Bearbeiten]

Albertz und Westermann stellen in ihrem ausführlichen Kommentar im Theologisches Handwörterbuch zum Alten Testament (THAT) fest, dass es im Laufe der Entstehungsgeschichte der alttestamentlichen Schriften einen gravierenden Bedeutungswandel des Begriffs „rûaḥ“ gegeben hat.[14] Ursprünglich habe „rûaḥ“ einen dynamischen Charakter gehabt, der mit der Zeit eingeebnet worden sei und dann in den später entstandenen Schriften des AT ein bloßes „Lebendigsein“ bezeichnet. „rûaḥ“ sei damit in seiner Bedeutung an die Stelle des Wortes „neschamah“ getreten. ...
Alles sehr interessant. Aber eben auch wieder kein Hinweise auf "Seele".

@Tommy57, somit bleibt für mich weiterhin ungeklärt, wie sich 1.Mose 1 mit manchen Bibelversen in Einklang bringen lässt, wo hervorgeht, dass Der Mensch eine Seele hat, diese z.B.:

1.Mose 1, 3 und allem Getier der Erde und allem Gevögel des Himmels und allem was sich auf der Erde regt, in welchem eine lebendige Seele ist, habe ich alles grüne Kraut zur Speise gegeben.

Hiob 27,8
Denn was ist des Ruchlosen Hoffnung, wenn Gott abschneidet, wenn er seine Seele herauszieht?

Hiob 30,16
Und nun ergießt sich in mir meine Seele; Tage des Elends haben mich ergriffen.

Ps 42,6 7. Was beugst du dich nieder, meine Seele, und bist unruhig4 in mir ? Harre auf Gott! denn ich werde ihn noch preisen5 für das Heil6 seines Angesichts

Apg 20,10
Paulus aber ging hinab und fiel auf ihn, und, ihn umfassend, sagte er: Machet keinen Lärm, denn seine Seele ist in ihm.

Mk 12,30
und du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben aus deinem ganzen Herzen und aus deiner ganzen Seele und aus deinem ganzen Verstande1 und aus deiner ganzen Kraft“.2 [Dies ist das erste Gebot.]

3. Joh 2
Geliebter, ich wünsche, daß es dir in allem wohlgehe15 und du gesund seiest, gleichwie es deiner Seele wohlgeht.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2015 um 10:50
@Nicolaus
@Optimist
Nicolaus schrieb:Daraus leitest du eine Gleichung ab: Körper + Geist = Seele.

Wenn nun der Körper stirbt, bliebe nur der Geist übrig. Dann gäbe es aber im Grunde genommen gar keine Seele. Oder anders gesagt, Körper und Geist zusammen genommen bilden dann das, was man Seele nennt.
Es ist in der Formel YHVH genial dargestellt, denn dies ist der NAME. und der Mensch ist der Name, und er lebt den Namen Gottes in dieser Welt.

Der höchste Geist ist symbolisiert im Y. Dieser ist unsterblich und seine unsterbliche Seele ist in (ersten) H symbolisiert.
Das ist Y und H. YH. Jah.


Die unsterbliche Seele H "fällt" und bildet eine Manifestation (Körper) von sich selbst.
Das bedeutet das zweite H.
Das bedeutet die Welt.

Dazwischen befindet sich das V.
Das ist die WAHR-nehmung des Menschen, der diese Ganzheit darstellt:


Y
H
V
H

tac0dad image004





Y -der Geist
H - die Seele
V - die WAHRnehmung des Menschen
-----------------
H = die manifestierte Seele, = die Welt, alles sichtbare.


Findet die manifestierte lebende Seele (der Mensch in der Welt) den inneren Weg zu ihrem Geist, dann wird sie "verwandelt" , transformiert, in anderen Worten, die Seele wird befreit, von der 'Vorstellung der Materie", dann kann sie ihre eigene Unsterblichkeit erkennen.

@Tommy57
@Nicolaus


melden
Anzeige
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.05.2015 um 11:12
Optimist schrieb:Apg 20,10
Paulus aber ging hinab und fiel auf ihn, und, ihn umfassend, sagte er: Machet keinen Lärm, denn seine Seele ist in ihm.

Mk 12,30
und du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben aus deinem ganzen Herzen und aus deiner ganzen Seele und aus deinem ganzen Verstande1 und aus deiner ganzen Kraft“.2 [Dies ist das erste Gebot.]
----
4Allein eßt das Fleisch nicht, das noch lebt in seinem Blut.
3Allein merke, daß du das Blut nicht essest, denn das Blut ist die Seele; darum sollst du die Seele nicht mit dem Fleisch essen,
Und Gott der HERR machte den Menschen aus einem Erdenkloß, uns blies ihm ein den lebendigen Odem in seine Nase. Und also ward der Mensch eine lebendige Seele.
Ohne Seele sind wir nicht lebendig..

es kann auch so gemeint sein..

der Körper.. kriegt die Seele.. das Blut , dass durch Odem.. im Körper fließt .. macht den Körper lebendig , er wird zu einer lebenden Seele..

ein belebter Körper.. ist eine lebende Seele.. aber nicht .. Körper mit daneben , oder drüber Seele.. sondern Seele im Körper.. , die dadurch lebendig ist . ..

Wie ein PC.. der hat alles..,aber funktionieren tut er nur mit ** Strom** :-) war ein Beispiel..

der Mensch funktioniert nur mit der Seele.. in ihm und die er selbst ist , dadurch , weil Die Seele in ihm komplett ist .. Körper kann nicht ohne die Seele sein.., dann ist er tot..
Wie bei einer Leiche.., die dann extrem gelb oder blass wird, und das Blut sich unten sackt..

es ist ohne Leben und das Blut fliesst nicht mehr durch die Adern , es sackt einfach nach unten , nach dem Tod..

dadurch, dass das Blut , im ganzen Körper ist , vollständig durchblutet ist , bis in den allerkleinsten Äderchen.. , ist der Körper selbst eine Seele...

LG Dir


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden