weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2015 um 14:36
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Manchmal ist man sich in Situationen, in denen man sich unwohl oder bedrängt fühlt oder in die Enge getrieben, den Möglichkeiten die man hat, einfach nicht bewusst, man ist innerlich blockiert. Was man im Nachhinein hätte tun können oder hätte lassen sollen lässt sich von unbeteiligten die sich gar nicht in so einer Situation befinden, dann natürlich immer leicht sagen.
siehst du, hier bin ich "gleicher Meinung" mit dir...
ich habe das auch schon erlebt...


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2015 um 14:43
@Optimist
Optimist schrieb:Aus der Perspektive eines Unbeteiligten an diesem Streit:
NIEMAND ist ein Engel (ich auch nicht, mal nebenbei ;) )


..."niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen..."
und was denkst du macht man, wenn man jeden meldet, der anders über etwas denkt?
mauern auf oder ab-bauen?

es gibt Brückenbauer und Mauerbauer...
ich werde einen anderen nie erreichen, wenn ich immer nur eine mauer baue...
wenn ich aber eine brücke baue, dann kann ich auch den anderen erreichen...
hinter einer mauer verschanze ich mich nur...


die frage ist, will ich überhaupt den anderen erreichen?
oder will ich ihm eh, auf Distanz halten...

heißt ja nicht, das es einfach ist...


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2015 um 14:44
@Koman
Koman schrieb:"nach ihrer Meinung" hat sie es dargelegt, wie sie es eben sieht...
Und nach meiner Meinun habe ich es dargelegt, wie ich es eben sehe. So what? :)
Koman schrieb:ich habe dich nicht, wegen deiner Sichtweise gemeldet..
und ob das @-Therion- gemacht hat, weis ich auch nicht...
Ach, du hast mich auch gemeldet?
Na wird ja immer lustiger. Du regst dich drüber auf, dass ich @-Therion- gemeldet habe, was ich im übrigen auch nicht wegen ihrer Sichtweise tat, sondern einzig wegen ihres Vergleiches mit einem Mörder - und du hast mich auch gemeldet? Darf ich mal fragen, warum?

Wieso soll ich jemanden verstehen und alles durchgehen lassen was jemand sagt, wenn man das mit mir auch nicht so handhabt?
Koman schrieb:musst du nicht...
das liegt ganz alleine in/an dir...
Ganz genau. Und ich habe es nun einmal für angebracht gehalten, @-Therion- zu melden. Anscheinend werde ich jetzt hier an den Pranger gestellt, weil ich mich erdreistet habe, den Meldebutton mal zu benutzen, was bei mir auch nicht gerade an der Tagesordnung liegt. Dafür muss ich mich hier keineswegs rechtfertigen!
Koman schrieb:mich stört es nicht, das du sie gemeldet hast...
und meine vergleiche sind meine vergleiche...
und ja, es geht noch... immer weiter und weiter...
Wenn es dich gar nicht gestört hat, warum klinkst Du dich dann überhaupt dann in die Diskussion ein und willst mich an den Pranger stellen?

Ja ne iss klar: Meine Vergleiche sind meine Vergleiche... Damit kann man alles rechtfertigen, egal ob es angebracht oder unangebracht ist. Was ist das denn für eine Begründung? Solche Antworten bekomme ich von kleinen Kindern, die nicht weiter wissen dann zu hören.

Du prangerst hier an, wir würden alle hier Richter spielen und nun setzt du dich selbst auf den Richterstuhl und pangerst an, was andere tun sollen und was nicht? Hehe, langsam wirds wirklich albern...
Koman schrieb:wieso denn nicht?
Ach so ist das. Du darfst also Richter spielen und wenn es die anderen machen, dann ist das nicht in Ordnung? Wird ja echt immer besser hier... lol
Koman schrieb:dann tue doch selbst nicht so,
dann würde ich auch nicht gebrauch machen von meinen "gleichen rechten"...
und ich prangere nicht an, was andere tun sollen, sondern was sie "schreiben" und wie sie danach "handeln"...
gleiches mit gleichen...
Wie tue ich denn?
Ich habe nie behauptet, ein Vorzeigechrist zu sein oder besonders fromm. Wenn du so einen Eindruck von mir hast, kann ich nichts dafür. :)

Nein, bei dir sieht das mit den Rechten ja so aus: Andere dürfen hier nicht den Richter spielen, aber Du schon! :)

Ich prangere hier auch nur an, was andere hier schreiben - sofern ich es für notwendig erachte. Wie sie wirklich leben, kann ich ja gar nicht wissen und das geht mich ausserdem auch gar nichts an.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2015 um 14:47
Koman schrieb:ich habe dich nicht, wegen deiner Sichtweise gemeldet..
und ob das @-Therion- gemacht hat, weis ich auch nicht...
nein habe ich nicht .... warum auch, soll er sich seinen frußt von der seele schreiben es kann ihm vielleicht helfen über sich mehr klarheit zu erlangen.

- ich stehe da drüber ....


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2015 um 14:49
@Koman

Ach ja noch was hierzu:
Koman schrieb:und was denkst du macht man, wenn man jeden meldet, der anders über etwas denkt?
Erstens melde ich nicht jeden!
Zweitens melde ich jemanden nicht, weil er anders über etwas denkt als ich, sondern wenn er mir etwas zu dreist mit Mördervergleichen kommt, was überhaupt nichts mit dem eigentlichen Sachverhalt zutun hat!
Koman schrieb:ich werde einen anderen nie erreichen, wenn ich immer nur eine mauer baue...
wenn ich aber eine brücke baue, dann kann ich auch den anderen erreichen...
hinter einer mauer verschanze ich mich nur...
Ich hatte der @-Therion- mal versucht eine Brücke zu bauen. Sie hat es eiskalt abgelehnt! Nu ja, des Menschen Wille ist eben sein Himmelreich :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2015 um 14:54
@Koman
Optimist schrieb:
Aus der Perspektive eines Unbeteiligten an diesem Streit:
NIEMAND ist ein Engel (ich auch nicht, mal nebenbei ;) )


..."niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen..."

--->
und was denkst du macht man, wenn man jeden meldet, der anders über etwas denkt?
mauern auf oder ab-bauen?
Da enthalte ich mich der Stimme. Ich möchte hier nicht den "Richter" spielen ;)
Koman schrieb:es gibt Brückenbauer und Mauerbauer...
ich werde einen anderen nie erreichen, wenn ich immer nur eine mauer baue...
wenn ich aber eine brücke baue, dann kann ich auch den anderen erreichen...
hinter einer mauer verschanze ich mich nur...

die frage ist, will ich überhaupt den anderen erreichen?
oder will ich ihm eh, auf Distanz halten...

heißt ja nicht, das es einfach ist...
Sehr wahre Worte. Und in diesem Sinne hatte ich es gemeint mit dem "wir sind alle keine Engel" ... denn jeder von uns baut mal Mauern, aber auch - hoffentlich - meistens Brücken. :)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2015 um 14:58
@Koman

@-Therion- redet lieber ÜBER mich in der 3. Person, falls dir das bislang noch nicht aufgefallen ist. Sie redet nie direkt mit mir!

Sie will es nicht! Sie schlägt alle Bemühungen aus, ihr Brücken zu bauen. Wenn sie also lieber mauert und auf Distanz geht, dann kann ich nichts machen! Und wenn sie anfängt aus dieser sicheren Distanz hinter Mauern auch noch auf andere zu schießen (mit Worten versteht sich), dann sehe ich mich genötigt, einzugreifen!

Und ich wendete mich hier auch einige Male direkt an Sie! Wenn Sie aber lieber blockt und mauert, dann wird das mit dem einreissen recht schwierig werden :)

Und wer aus sicherer Distanz hinter Mauern mit scharfen Worten schießt, der bekommt von mir sicherlich keine Seelensalbungen!


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2015 um 14:58
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Ach, du hast mich auch gemeldet?
Na wird ja immer lustiger. Du regst dich drüber auf, dass ich @-Therion- gemeldet habe, was ich im übrigen auch nicht wegen ihrer Sichtweise tat, sondern einzig wegen ihres Vergleiches mit einem Mörder - und du hast mich auch gemeldet? Darf ich mal fragen, warum?
was redest du?:)
ich habe dich nicht gemeldet, und ich werde dich auch nie melden...
ich schrieb "EXTRA" noch:
Koman schrieb:ich habe dich nicht, wegen deiner Sichtweise gemeldet..
und ob das @-Therion- gemacht hat, weis ich auch nicht...
eine Verneinung auf mich bezogen mit dem verweis darauf, das ich auch nicht weis,
ob dich @-Therion- "jemals" gemeldet hat...

es bringt mir rein gar nichts, wenn ich jemanden melden würde, den ich mag:)
Nicolaus schrieb:Wenn es dich gar nicht gestört hat, warum klinkst Du dich dann überhaupt dann in die Diskussion ein und willst mich an den Pranger stellen?
weil ich es kann...
Nicolaus schrieb:Ja ne iss klar: Meine Vergleiche sind meine Vergleiche... Damit kann man alles rechtfertigen, egal ob es angebracht oder unangebracht ist. Was ist das denn für eine Begründung? Solche Antworten bekomme ich von kleinen Kindern, die nicht weiter wissen dann zu hören.
ich bin auch ein Kind...
Nicolaus schrieb:Ach so ist das. Du darfst also Richter spielen und wenn es die anderen machen, dann ist das nicht in Ordnung? Wird ja echt immer besser hier... lol
ich habe nicht damit begonnen, ich habe nur mitgemischt...
Nicolaus schrieb:Wie tue ich denn?
Ich habe nie behauptet, ein Vorzeigechrist zu sein oder besonders fromm. Wenn du so einen Eindruck von mir hast, kann ich nichts dafür. :)

Nein, bei dir sieht das mit den Rechten ja so aus: Andere dürfen hier nicht den Richter spielen, aber Du schon! :)

Ich prangere hier auch nur an, was andere hier schreiben - sofern ich es für notwendig erachte. Wie sie wirklich leben, kann ich ja gar nicht wissen und das geht mich ausserdem auch gar nichts an.
ich prangere an und ich stehe dazu...
du prangerst an aber willst mir sagen, das ich nichts zu sagen habe?
nochmal, wenn die Diskussion so verläuft, dann werde ich dir genauso contra geben...
du spielst einen auf Richter...
dann mache ich auch einen auf Richter...

bist du sachlich und neutral, dann bin ich das auch...
du willst das Menschen deine Meinung akzeptieren?
ja dann beginne auch du, ihre Meinung zu akzeptieren...


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2015 um 15:11
@Koman
Koman schrieb:was redest du?:)
ich habe dich nicht gemeldet, und ich werde dich auch nie melden...
ich schrieb "EXTRA" noch:
Koman schrieb: ich habe dich nicht, wegen deiner Sichtweise gemeldet..
Weswegen dann?


Wenn es dich gar nicht gestört hat, warum klinkst Du dich dann überhaupt dann in die Diskussion ein und willst mich an den Pranger stellen?
Koman schrieb:weil ich es kann...
Eine blödere Antwort gibt es wohl kaum. Wenn Menschen Atombomben bauen können, dann sollten sie das also auch deswegen tun, weil sie es können?
Koman schrieb:ich habe nicht damit begonnen, ich habe nur mitgemischt...
Ja ich weiß und wenn ich frage warum, heißt deine Antwort: Weil ich es kann... lol
Koman schrieb:ich prangere an und ich stehe dazu...
du prangerst an aber willst mir sagen, das ich nichts zu sagen habe?
nochmal, wenn die Diskussion so verläuft, dann werde ich dir genauso contra geben...
du spielst einen auf Richter...
dann mache ich auch einen auf Richter...

bist du sachlich und neutral, dann bin ich das auch...
du willst das Menschen deine Meinung akzeptieren?
ja dann beginne auch du, ihre Meinung zu akzeptieren...
Ich habe bei einem User etwas bestimmtes angeprangert und dazu stehe ich auch.

Ich habe Dir nirgends gesagt, dass Du nichts zu sagen hättest! Ich darf aber dann auch meine Meinung dazu sagen, oder? So wie Du es ja auch tust, oder?

Du darfst mir ja auch Contra geben, habe ich nichts gegen. Dürfen andere im übrigen auch. Eine Diskussion lebt vom Pro und Contra schließlich :)

Aber in einem Punkte muss ich dir widersprechen:

Wenn ich Richter spiele - und es nicht darf, dann heißt das noch lange nicht, dass du es dann auch darfst!

Wenn ein anderer ein Unrecht tut, gibt Dir das noch lange kein Recht, ebenso ein Unrecht zu begehen!

Manchmal muss man Richter spielen, sonst geht alles drunter und drüber. Kannst drüber denken wie du willst. Ich halte das gelegentlich für angebracht. Wenn du es nicht für richtig hälst, was ich mache, gibt Dir das aber dann noch lange nicht das Recht, es auch zutun!

Was die unterschiedlichen Meinungen angeht: Ich muss noch lange nicht alle Meinungen und Ansichten der anderen akzeptieren, im Sinne von für richtig erachten. Das kann ich gar nicht! Aber ich akzeptiere, dass andere eine andere Meinung haben, das ja.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2015 um 15:20
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Weswegen dann?
was verstehst du nicht an "ich hab dich nie gemeldet und werde dich auch nie melden"?
Wenn es dich gar nicht gestört hat, warum klinkst Du dich dann überhaupt dann in die Diskussion ein und willst mich an den Pranger stellen?



weil ich es kann...

Eine blödere Antwort gibt es wohl kaum. Wenn Menschen Atombomben bauen können, dann sollten sie das also auch deswegen tun, weil sie es können?
ja deswegen wurde die Atombombe nun mal gebaut...
so ist das halt, wenn man etwas kann...
Nicolaus schrieb:Wenn ich Richter spiele - und es nicht darf, dann heißt das noch lange nicht, dass du es dann auch darfst!
doch klar! denn du sagtest selbst:
"Gleiches Recht für alle"
Nicolaus schrieb:Manchmal muss man Richter spielen, sonst geht alles drunter und drüber. Kannst drüber denken wie du willst. Ich halte das gelegentlich für angebracht. Wenn du es nicht für richtig hälst, was ich mache, gibt Dir das aber dann noch lange nicht das Recht, es auch zutun!
kannst du gerne denken:)
Was die unterschiedlichen Meinungen angeht: Ich muss noch lange nicht alle Meinungen und Ansichten der anderen akzeptieren, im Sinne von für richtig erachten. Das kann ich gar nicht! Aber ich akzeptiere, dass andere eine andere Meinung haben, das ja.
t
außer es passen dir die vergleiche der anderen Meinung nicht,
dann meldest du sie "Sicherheitshalber":)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2015 um 15:32
@Koman
Koman schrieb:was verstehst du nicht an "ich hab dich nie gemeldet und werde dich auch nie melden"?
Das verstehe ich zwar, aber wenn du schreibst:
Koman schrieb:ich habe dich nicht, wegen deiner Sichtweise gemeldet..
dann hast Du dich missverständlich ausgedrückt. Denn das heißt im Klartext: Ich habe dich zwar gemeldet, aber nicht wegen deiner Sichtweise...

Und dann ist die Frage: Weswegen dann? - ja wohl berechtigt, oder?


Wenn es dich gar nicht gestört hat, warum klinkst Du dich dann überhaupt dann in die Diskussion ein und willst mich an den Pranger stellen?
Koman schrieb: weil ich es kann...
Eine blödere Antwort gibt es wohl kaum. Wenn Menschen Atombomben bauen können, dann sollten sie das also auch deswegen tun, weil sie es können?
Koman schrieb:ja deswegen wurde die Atombombe nun mal gebaut...
so ist das halt, wenn man etwas kann...
Dann gehst Du aber leider nicht mit gutem Beispiel voran. Denn wenn du immer das tust, was die anderen auch tun, weil du es halt kannst, wird die Welt nie besser.

Da könnte wohl jeder etwas an sich arbeiten, ich auch, du auch, dass wir eben nicht immer alles auch tun, was wir können! Manchmal ist es wohl besser, wenn man auch mal etwas nicht macht, auch wenn man es kann.


Wenn ich Richter spiele - und es nicht darf, dann heißt das noch lange nicht, dass du es dann auch darfst!
Koman schrieb:doch klar! denn du sagtest selbst:
"Gleiches Recht für alle"
Wie gesagt, ich spreche von "Recht". Du hingegen sagst, wenn ich Richter spiele, sei das Unrecht. Ich sagte nicht: Gleiches "Unrecht" für alle :)


Was die unterschiedlichen Meinungen angeht: Ich muss noch lange nicht alle Meinungen und Ansichten der anderen akzeptieren, im Sinne von für richtig erachten. Das kann ich gar nicht! Aber ich akzeptiere, dass andere eine andere Meinung haben, das ja.
Koman schrieb:außer es passen dir die vergleiche der anderen Meinung nicht,
dann meldest du sie "Sicherheitshalber":)
Das ist jetzt wieder nicht sehr sachlich. Ich bemühe mich mit dir sachlich zu diskutieren. Was schriebst du eben noch?
Koman schrieb:bist du sachlich und neutral, dann bin ich das auch...
Dem ist wohl doch nicht ganz so :)

Einen Vergleich zu einem Mörder herzustellen bei jemandem der einen Fragebogen falsch ausgefüllt hat, ist ja wohl noch etwas anderes als seine Meinung. Er kann der Meinung sein, dass man Scientologen immer die Wahrheit sagen muss. Das würde ich zwar auch nicht akzeptieren, aber deswegen würde ich ihn nicht melden. Aber einen Vergleich mit einem Mörder herzustellen hat mit einer Meinung nichts mehr zutun!

Warum willst du eigentlich ständig meine Ansichten hier an den Pranger stellen und die Ansichten von @-Therion- schützen? Ist das etwa sachlich und neutral?

Mir geht es im übrigen gar nicht um die Personen, sondern um die Sache. Und wenn mir einer mit einem völlig unangebrachten Vergleich daherkommt, dann reagiere ich eben auf meine Art. Auch dabei geht es mir nicht um die Person, sondern um die Sache an sich.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2015 um 15:54
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Dann gehst Du aber leider nicht mit gutem Beispiel voran. Denn wenn du immer das tust, was die anderen auch tun, weil du es halt kannst, wird die Welt nie besser.

Da könnte wohl jeder etwas an sich arbeiten, ich auch, du auch, dass wir eben nicht immer alles auch tun, was wir können! Manchmal ist es wohl besser, wenn man auch mal etwas nicht macht, auch wenn man es kann.
eigentlich hättest du recht, doch sagtest du ja:
Nicolaus schrieb:Wieso soll ich jemanden verstehen und alles durchgehen lassen was jemand sagt, wenn man das mit mir auch nicht so handhabt?

Gleiches Recht für alle!
und genauso "EGOISTISCH" war ich jetzt auch...
ich sagte ja "gleiches mit gleichen"
und du hast auch noch aufgezeigt, das es ok ist, wenn es der andere auch darf/macht/kann....
Nicolaus schrieb:Das ist jetzt wieder nicht sehr sachlich. Ich bemühe mich mit dir sachlich zu diskutieren. Was schriebst du eben noch?
ja entschuldige...:)
das ist das Kind in mir, das hier noch drauf herumreitet^^
Nicolaus schrieb:Dem ist wohl doch nicht ganz so :)
erwischt...
Nicolaus schrieb:Einen Vergleich zu einem Mörder herzustellen bei jemandem der einen Fragebogen falsch ausgefüllt hat, ist ja wohl noch etwas anderes als seine Meinung. Er kann der Meinung sein, dass man Scientologen immer die Wahrheit sagen muss. Das würde ich zwar auch nicht akzeptieren, aber deswegen würde ich ihn nicht melden. Aber einen Vergleich mit einem Mörder herzustellen hat mit einer Meinung nichts mehr zutun!
dein Problem ist, das du unterscheidest, was jemand anderes nicht tut...
sünde ist sünde...
lüge ist lüge...

es ist wie es ist...

du willst über das Gewicht einer Sünde philosophieren...
hat ein Mörder mehr Sünde als ein Lügner...
Fakt ist, das beide sündigen...

wie du das wertest oder Therion, ist dann "Ansichtssache"...
da brauchst du dich nicht angegriffen fühlen und etta auch nicht...
denn keiner zwingt euch dazu "Therions Auslegung/Sichtweise" annehmen/teilen zu müssen...
Nicolaus schrieb:Warum willst du eigentlich ständig meine Ansichten hier an den Pranger stellen und die Ansichten von @-Therion- schützen? Ist das etwa sachlich und neutral?
ich schütze ihre Ansicht nicht...
ich teile auch nicht jede Ansicht mit @-Therion-
und es wäre auch auf das gleiche hinaus gekommen, wenn es um einen anderen user gehen würde...
Nicolaus schrieb:Mir geht es im übrigen gar nicht um die Personen, sondern um die Sache. Und wenn mir einer mit einem völlig unangebrachten Vergleich daherkommt, dann reagiere ich eben auf meine Art. Auch dabei geht es mir nicht um die Person, sondern um die Sache an sich.
es geht mir eben nur um die Sache...


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2015 um 16:09
@Koman
Koman schrieb:eigentlich hättest du recht, doch sagtest du ja:
Wieso soll ich jemanden verstehen und alles durchgehen lassen was jemand sagt, wenn man das mit mir auch nicht so handhabt?

Gleiches Recht für alle!
Koman schrieb:und genauso "EGOISTISCH" war ich jetzt auch...
ich sagte ja "gleiches mit gleichen"
und du hast auch noch aufgezeigt, das es ok ist, wenn es der andere auch darf/macht/kann....
Es ging hierbei zwar darum, dass man besser nicht immer alles auch tut, was man tun kann, aber na gut:

Gleiches Recht für alle heißt nicht: Gleiches Unrecht für alle!

Und dieses "Gleiches mit Gleichem" ist eigentlich ja noch Alttestamentliches Denken. Wenn ich auch noch ziemlich stark darin gefangen bin, wundert es mich allerdings, dass Du auch noch so sehr darin gefangen bist, wie ich! :)
Koman schrieb:sünde ist sünde...
Eben nicht! Es gibt schwerwiegende Sünden wie Mord und leidlichere Sünden wie jemanden belügen. Das ist nunmal nicht dasselbe!
Koman schrieb:du willst über das Gewicht einer Sünde philosophieren...
hat ein Mörder mehr Sünde als ein Lügner...
Fakt ist, das beide sündigen...
Für mich ist ein Mord etwas schlimmeres als eine Lüge. Aber ich bin ganz froh, dass ich darüber nicht richten muss :)
Koman schrieb:wie du das wertest oder Therion, ist dann "Ansichtssache"...
da brauchst du dich nicht angegriffen fühlen und etta auch nicht...
denn keiner zwingt euch dazu "Therions Auslegung/Sichtweise" annehmen/teilen zu müssen...
Sicher ist das Ansichtssache. Es gibt auch die, für die alle Sünden gleich schwer sind. Diese Ansicht vertrete ich allerdings nicht. Es wird ja auch in unseren Gesetzen nicht jede Gesetzeswidrigkeit als solche Gleich behandelt. Und das finde ich auch richtig so.

Ob ich mal falsch geparkt habe und lediglich eine Verkehrswidrigkeit begangen habe oder einen Mord begehe, ist schon ein nicht ganz unerheblicher Unterschied.
Koman schrieb:ich schütze ihre Ansicht nicht...
ich teile auch nicht jede Ansicht mit @-Therion-
und es wäre auch auf das gleiche hinaus gekommen, wenn es um einen anderen user gehen würde...
Das glaube ich dir nicht. Aber lassen wir das. Wir sind ohnehin schon meilenweit vom eigentlichen Thema abgedriftet und mich ermüdet diese Diskussion allmählich. Auch sehe ich darin keinen sonderlichen Sinn, das jetzt noch weiter fort zu führen. Daher würde ich vorschlagen, jetzt wieder zum eigentlichen Thema zurück zu kommen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2015 um 16:20
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Und dieses "Gleiches mit Gleichem" ist eigentlich ja noch Alttestamentliches Denken. Wenn ich auch noch ziemlich stark darin gefangen bin, wundert es mich allerdings, dass Du auch noch so sehr darin gefangen bist, wie ich
hier liegt der kleine aber feine unterschied...
ich bin nicht gefangen sondern freiwillig da drinnen...
Nicolaus schrieb:Eben nicht! Es gibt schwerwiegende Sünden wie Mord und leidlichere Sünden wie jemanden belügen. Das ist nunmal nicht dasselbe!
das ist deine Auslegung...
Nicolaus schrieb:Für mich ist ein Mord etwas schlimmeres als eine Lüge. Aber ich bin ganz froh, dass ich darüber nicht richten muss :)
tust du doch die ganze zeit...
was ist es denn sonst wenn du sagst:
Nicolaus schrieb:Für mich ist ein Mord etwas schlimmeres als eine Lüge.
das ist doch "dein Urteilsspruch" zu diesen Thema..
Nicolaus schrieb:Ob ich mal falsch geparkt habe und lediglich eine Verkehrswidrigkeit begangen habe oder einen Mord begehe, ist schon ein nicht ganz unerheblicher Unterschied.
es geht nicht um "falschparken"
davon steht auch nichts in der Bibel...
es geht um Lüge und Mord...
Nicolaus schrieb:Das glaube ich dir nicht. Aber lassen wir das. Wir sind ohnehin schon meilenweit vom eigentlichen Thema abgedriftet und mich ermüdet diese Diskussion allmählich. Auch sehe ich darin keinen sonderlichen Sinn, das jetzt noch weiter fort zu führen. Daher würde ich vorschlagen, jetzt wieder zum eigentlichen Thema zurück zu kommen.
eine gute Idee...


melden
dorette22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2015 um 18:45
@Optimist
Optimist schrieb:Deshalb sage ich nun: Selbst WENN das Gilgamesch... älter sein sollte, bleibt noch mein anderes Argument:
Ich weiß selbstverständlich, dass es verschiedene Versionen über die Sintflut gibt. Das beweist letztlich nur, dass sich Geschichten im Laufe der Zeit eben verändern. Es wird entweder etwas dazu gedichtet oder auch weggelassen. Die vielen Stories über die Sintflut sind daher ja auch nichts anderes als Legenden und Mythen. Das trifft ja auch auf die beiden Schöpfungsmythologien "Gilgamesch Epos" und "Enuma Elish" zu. Etwas anderes habe ich auch nie behauptet. Es geht ja letztlich nur darum, welche dieser Legenden älter sind und wer von wem abgeschrieben hat.

Ich habe ehrlich gesagt deine Einwände bezüglich des Gilgamesch Epos offenbar nicht richtig einordnen können. Selbstverständlich ist das Gilgamesch Epos um etliches älter als die jüdische und die christliche Bibel. Daran gibt es auch nicht den geringsten Zweifel. Somit konnte ich deine Zweifel und Einwände zunächst gar nicht verstehen.

Es ist nämlich völlig unbestritten, dass das Gilgamesch Epos aus sumerischer und akkadischer Zeit stammt. Gilgamesch war ja der mythische Held und König von Uruk.
Diese Stadt (das heutige Warka) liegt ca. 20 Km östlich des Euphrat in der Nähe der antiken Stadt Ur. Die Stadt Uruk ist einer der bedeutendsten Fundorte im Zweistromland und man bezeichnet deshalb diese Zeitepoche auch als Uruk-Zeit.

Wenn ich in dem von dir kritisierten Kommentar Worte wie "mehrheitlich unumstritten", "Hypothese gestärkt" oder "man geht davon aus" gebrauchte, wollte ich damit lediglich zum Ausdruck bringen, dass es über diese Punkte auch andere Ansichten und Meinungen gibt. Das will aber nicht heißen, dass ich diese abweichenden Wertungen teile.

Falls es dich interessiert, empfehle ich Dir das Taschenbuch "Sumerer und Akkader" von Prof. Gebhard J. Selz. Er ist Professor für Altsemitische Philologie und Orientalische Archäologie am Institut für Orientalistik der Universität Wien. Die Geschichte Mesopotamiens im 3. Jahrtausend v. Chr. sowie im besonderen Wirtschafts- und Religionsgeschichte dieser Epoche bilden Schwerpunkte seiner Forschung. (Verlag C.H. Beck oHG, München. ISBN 978 3 406 508 74 5)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2015 um 18:46
@Tommy57

Beitrag von Tommy57, Seite 865
Tommy:Das URPROBLEM war NIE GLAUBEN oder UNGLAUBEN an GOTT sondern GEHORSAM oder UNGEHORSAM!

Optimist:
Ja zur Zeit des alten Bundes war das so. Denn da hatten die Menschen ja Beweise, dass es Gott gibt, da ging es also nicht um den Glauben, sondern nur um den Gehorsam.

Jedoch seit Jesu Opfer und dem Neuen Bund geht es hauptsächlich um den Glauben (um den Gehorsam aus dem GAUBEN HERAUS geht es natürlich auch). Aber PRIMÄR ist der Glaube.

-->T:
Das GESETZ des alten Bundes sollte sie in Wirklichkeit zum MESSIAS führen
Das kann aber nur für die paar Juden zutreffen, welche z.Z. des Neuen Bundes noch lebten. Die vorhergenden waren ja alle schon gestorben und um DIESE ging es mir bei meiner Äußerung.
Und die Juden, welche noch lebten, hatten ja dann die Chance, Jesus anzunehmen.
Die mussten also nicht weiterhin Tieropfer bringen, wenn sie das nicht wollten.
Das GESETZ des alten Bundes sollte sie in Wirklichkeit zum MESSIAS führen
, dessen LOSKAUFSPREIS in Wirklichkeit ALLEIN ein für allemal vor GOTT SÜNDENSCHULD tilgen konnte! ( Gal. 3:10 -13, 19 - 24 )
Das ist richtig. Aber es konnte nun mal nicht für ALLE Menschen gelten, wie gesagt, es waren ja Viele schon tot.
***Es ging also im christlichen System in erster Linie NICHT um den GLAUBEN an die EXISTENZ GOTTES oder JESU, sondern es ging in Wirklichkeit um den GLAUBEN oder die Anerkennung der bedeutende ROLLE JESU als SÜHNOPFER für unsere Sünden!***
Ja, das ist sicher richtig.
Da muss ich jetzt einräumen, dass ich mich bezüglich des Glaubens etwas ungenau ausgedrückt hatte.

Dann gebe ich hierzu jetzt ein verändertes Statment ab:
Tommy:Das URPROBLEM war NIE GLAUBEN oder UNGLAUBEN an GOTT sondern GEHORSAM oder UNGEHORSAM!
Zur Zeit des alten Bundes ging es für das Volk Israels um die Annerkennung des Machtanspruches Gottes. Und für die übrigen Völker ging es auch MIT darum, überhaupt erst mal zu erkennen, dass es (einen) Gott gibt.
Und WENN beide Bedingungen gegeben waren, ging es desweiteren um den Gehorsam.

Die Priorität lag aber auf dem bedinungslosen und kompromisslosen Gehorsam. Wenn man sich nicht vollkommen nach den Buchstaben des Gesetzes gerichtet hatte, konnte man umkommen. Deswegen heißt es auch: der Buchstabe tötet.
--> Beispiel: Sabbat nicht eingehalten -> Tod (es gibt noch zahllose andere Beispiele).


Seit Jesu Opfer und dem Neuen Bund geht es auch zunächst um das Erkennen von Gott und Jesus und das Anerkennen seines Machtanspruches.
Wenn beide Dinge gegeben sind, geht es desweiteren auch um den (Glaubens)Gehorsam.

Seit dem Neuen Bund liegt die Priorität mMn aber nicht mehr auf dem Gehorsam jedenfalls nicht mehr solch ein "strenger" Gehorsam, denn durch die Sündenvergebung ist man "frei" und der Buchstabe (des Gesetzes) kann einen nicht mehr töten.
Natürlich betone ich wie immer, dass die Sündenvergebung kein Freibrief ist. Man sollte versuchen, so sündlos wie möglich zu leben und vor allem nicht BEWUSST zu sündigen.

DARIN: Buchstabe tötet, Geist (Gnade, Glaube an Jesu Opfer und dessen Annahme ...) macht frei ...
... sehe ich den Unterschied zwischen AT und NT.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2015 um 19:00
@dorette22
dorette22 schrieb:Selbstverständlich ist das Gilgamesch Epos um etliches älter als die jüdische und die christliche Bibel. Daran gibt es auch nicht den geringsten Zweifel.
Verstehe zwar nicht, weshalb das so gesichert sein sollte (ich hatte die doch die vielen "man nimmt an" usw.. in Deinen Zitaten aufgezeigt).
dorette22 schrieb:Wenn ich in dem von dir kritisierten Kommentar Worte wie "mehrheitlich unumstritten", "Hypothese gestärkt" oder "man geht davon aus" gebrauchte, wollte ich damit lediglich zum Ausdruck bringen, dass es über diese Punkte auch andere Ansichten und Meinungen gibt.
Das meinte ich.
Für DICH mag es zwar als gesichert gelten, für mich dann aber wiederum NICHT. :)


Aber gut, nehmen wir halt an, es sei gesichert - das macht das Folgende dann einfacher ;)
Deshalb sage ich nun: Selbst WENN das Gilgamesch... älter sein sollte, bleibt noch mein anderes Argument:

-->
Ich weiß selbstverständlich, dass es verschiedene Versionen über die Sintflut gibt. Das beweist letztlich nur, dass sich Geschichten im Laufe der Zeit eben verändern. Es wird entweder etwas dazu gedichtet oder auch weggelassen. Die vielen Stories über die Sintflut sind daher ja auch nichts anderes als Legenden und Mythen.
Wenn man NICHT daran GLAUBT, dass die Bibel inspiriert ist, ist das vollkommen richtig.

Wenn man jedoch an die Inspiration glaubt, dann macht nur die Erklärungs-Variante Sinn wie ich es weiter oben schrieb.
Und dann lässt das für einen nur den Schluss zu, dass Gott die RICHTIGE Erzählung über die Sintflut eingegeben hatte.
dorette22 schrieb:und wer von wem abgeschrieben hat.
WENN man an die Inspiration glaubt, erübrigt sich auch die Frage, ob die Bibelschreiber abgeschrieben hatten.... dann glaubt man, dass sie aus der Originalquelle (also Gott) geschöpft hatten. :)


melden
dorette22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2015 um 19:03
@Optimist
@ Tommy57

Der nachstehend verlinkte Artikel "Humanismus statt Religion" passt sehr gut als Anregung in eure Diskussion.

http://gbskoeln.de/?p=565


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

29.05.2015 um 19:37
und wer von wem abgeschrieben hat.
WENN man an die Inspiration glaubt, erübrigt sich auch die Frage, ob die Bibelschreiber abgeschrieben hatten.... dann glaubt man, dass sie aus der Originalquelle (also Gott) geschöpft hatten. :)
es ist halt schwierig zu beweisen, dass es diese inspiration tatsächlich gegeben hat auch könnte inspiration damals etwas ganz anderes bedeutet haben als wir uns das heute vorstellen ..... das die menschen berauschende Mittelchen (pflanzen, pilze ectr.) zu sich nahmen ist kein Geheimnis .......

wenn heute jemand zb. drogen nimmt und dabei in irgendwelche fantasiewelten eintaucht, Visionen ausgelöst werden oder mit Wesenheiten gesprochen wird (channeling) kann genauso als Inspiration bezeichnet werden wie jemand der zb. astralreisen unternimmt..... die frage ist nur wie real ist so etwas und inwieweit kann man wirklich Gott als verursacher annehmen ?

also für mich ist alleine schon das wort Inspiration und dessen Bedeutung mehr als fraglich ..... ich glaube daher das dieses wort genau deshalb genutzt wurde weil es eben NICHT beweisbar ist dass es so etwas wie eine göttliche inspiration gibt ...... dafür spricht, dass es diese Inspiration nur damals gegeben hat und sonst nicht wieder und das ist unlogisch alleine angesichts der vielen unterschiedlichen Religionen die sich entwickelt haben und es im Interesse eines gottes liegen müsste das seine geschöpfe nicht irregführt werden.


melden
255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden