weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

05.06.2015 um 11:21
Phantomeloi schrieb:All diese Hoffnungen werden aktiviert und auch angepriesen. ... dafür muss man manchmal wohl auch lügen.
und dafür muss man auch der richtige typ mensch sein für einen solchen Job .... mein ding ist es absolut nicht ....


melden
Anzeige
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.06.2015 um 11:23
@-Therion-
Bleibt TROTZDEM eine lustige Geschichte. Kann es mir umso besser vorstellen :) ... Danke für die lustigen Einblicke in deinen Alltag.

Es ist doch vollkommen verständlich, dass man einen Mitmenschen seiner Art nicht einfach ignorieren möchte. Auch er freut sich über deine Aufmerksamkeit. Bin mir sicher, dass du dir für ihn mehr Zeit nimmst, wenn du diese auch hast. Bin auch überzeugt davon, dass das nächste mal ein freundliches Lachen von dir und eine Geste ala` "Heute nicht - hab´s eilig ... bis zum nächsten mal ... wusch - und weg" die Beziehung zu deinem Nachbarn sogar vertrauter macht.

Er weiß, dass du ihn "wahr nimmst - und du ihn lässt wie er ist". Und du weißt, dass er das schätzt. "WinWin" .)


melden
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.06.2015 um 11:28
@Phantomeloi

Hi,
Phantomeloi schrieb:Wer für sich selbst weiß, wie "gut" Gott tatsächlich ist, der braucht keinen bösen Satan mehr. Für den steht Satan nicht mehr "auf der Matte". Satan ist mit diesem Wesen dann zufrieden und muss es nicht mehr "prüfen".
Interessant... ungefähr sowas hab ich erst sehr kürzlich geschrieben hier,nur etwas anders formuliert. :)

Es gibt einen "Prüfer",dessen Aufgabe es ist,die Menschen zu prüfen.Haben sie noch Sünde in sich,können sie der Versuchung nicht widerstehen,und dann macht dieser sie auf die Schwachstelle aufmerksam. Arbeitet man dann an dieser Schwachstelle,wird man evtl.später nochmal diesbezueglich geprüft und widersteht man dann,hat man dieses Thema durch- So reift der Charakter allmählich..
Somit hast du es du es beim Namen genannt..
Phantomeloi schrieb:
Satan prüft die Standhaftigkeit der Menschen. Satan lässt keinen "vor Gott", der nicht von ihm (Satan) auf Hirn & Herz geprüft wurde. Satan ist mehr als nur konsequent. Ja, man könnte schon sagen, er sei ein "Verführer".
Doch auch Satan musste mit mir "fasten" :D

So konnte ich meinen Frieden mit Satan machen. Einen anderen Weg konnte ich (persönlich) nicht finden.
Für mich ist es ganz genau so.


Auf was lässt sich diese Übereinstimmung jetzt zurückführen? Zufall,Gott,Schicksal, Frage/Antwort, Resonanzfeld...
Phantomeloi schrieb:Ist ja lustig - ich bin zu 100% überzeugt, dass ich noch nie auf diesem Planeten "war". Bei mir gibt es vielleicht eine Inkarnation, doch auf die Re-Inkarnation verzichte ich frei-willig :)´
Was jedoch nicht heißt, dass es keine Reinkarnation gab oder geben wird ... diese "Lehre" ist absolut verständlich.
Vlt. bist du ja das erste Mal auf der Erde.. vlt. warst du vorher woanders (auf einem anderen Planeten z.B.) - nur ne Möglichkeit. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.06.2015 um 11:32
Phantomeloi schrieb:Es ist doch vollkommen verständlich, dass man einen Mitmenschen seiner Art nicht einfach ignorieren möchte. Auch er freut sich über deine Aufmerksamkeit. Bin mir sicher, dass du dir für ihn mehr Zeit nimmst, wenn du diese auch hast. Bin auch überzeugt davon, dass das nächste mal ein freundliches Lachen von dir und eine Geste ala` "Heute nicht - hab´s eilig ... bis zum nächsten mal ... wusch - und weg" die Beziehung zu deinem Nachbarn sogar vertrauter macht.

Er weiß, dass du ihn "wahr nimmst - und du ihn lässt wie er ist". Und du weißt, dass er das schätzt. "WinWin" .)
ja wir haben uns schon stundenlang unterhalten weil er wirklich super nett ist - wie ein kleiner junge, richtig lausbubenhaft ..... trotz seines alters und vieler schicksalsschläge ist er innerlich lebensfroh und jung geblieben und das ist einfach schön.
Phantomeloi schrieb:Er weiß, dass du ihn "wahr nimmst - und du ihn lässt wie er ist". Und du weißt, dass er das schätzt. "WinWin" .)
ja, mit dem harvard konzept und der schulz von thun methode (vier seiten model/ebenen der kommunikation) tut man sich wahrlich viel leichter bei jeder art der Kommunikation


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.06.2015 um 11:49
Optimist schrieb:Wenn ich draußen bin, rede ich dort auch ganz selten mit jemanden. ;)
kann ich kaum glauben .......... dann hebst du dir das fürs Forum auf :)

ich rede gerne und viel und fall den menschen auch oft ins wort weil ich meist im vorraus weiss was sie sagen wollen bzw. spüre was sie gerade denken und weil ich meine antwort schon loswerden möchte :) ...... das ist echt schlimm und eine blöde Angewohnheit ich weiss aber ich arbeite bereits daran und es hat sich auch schon sehr gebessert :)

- das pssiert übrigens nur bei meneschen zu denen ich einen draht habe ..... bei anderen halte ich mich automatisch zurück und analysiere lieber :)

- also dir könnte ich nicht mal ins wort fallen :) :) :)


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.06.2015 um 12:28
siehst Du etta :-), Gott findet immer einen Weg.. ja beschützt Dich , und Du kannst sicher sein. Seine Hand läßt niemanden mehr los, der in seiner Hand ist . Wie eine unsichtbare Leine.., verbindet Euch.. Du musst nie Angst haben, dass er sagt : leb allein weiter ohne mich .. und

Du erkennst , wenn Gott reagiert. Bei vielen hilft Gott und reagiert und sie bemerken es nicht . Sie sehen nicht , das Licht, weil ihre Probleme das Licht verdecken.., der das Licht verdeckt, der Dunkel und Blind macht ist , der Widersacher.

Du bist sehend.., Dein Licht , welches Dich umgibt ist hell.., es wird nicht dunkel werden, wenn Du immer darin lebst . liebe Grüße Dir, ich freue mich sehr für Dich .. so soll es sein.., und es spiegelt sich , das Licht Gottes, wieder in Begebenheiten.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.06.2015 um 13:03
@DschenLi
DschenLi schrieb:Interessant... ungefähr sowas hab ich erst sehr kürzlich geschrieben hier,nur etwas anders formuliert. :)
Du hast es ausführlicher beschrieben.
DschenLi schrieb:Es gibt einen "Prüfer",dessen Aufgabe es ist,die Menschen zu prüfen.Haben sie noch Sünde in sich,können sie der Versuchung nicht widerstehen,und dann macht dieser sie auf die Schwachstelle aufmerksam. Arbeitet man dann an dieser Schwachstelle,wird man evtl.später nochmal diesbezueglich geprüft und widersteht man dann,hat man dieses Thema durch- So reift der Charakter allmählich..
Satan, der "Prüfer", der einem jede noch so winzige Schwachstelle zu entlocken vermag. In dem Fall macht Satan es aus "Liebe zu Gott". Wenn man es so sieht, dann entwickelt sich eine andere Beziehung zu diesem "Phantom Satan".

Es "wirkt" so eine andere Wirklichkeit, als wenn man "glaubt", dass der Deibel nur drauf aus sei einem Menschen eine rein zu hauen, um Gott letztendlich zu schaden.
DschenLi schrieb:Für mich ist es ganz genau so.


Auf was lässt sich diese Übereinstimmung jetzt zurückführen? Zufall,Gott,Schicksal, Frage/Antwort, Resonanzfeld...
Gute Frage. Wie kommt es zu so vielen Übereinstimmungen?
Mit Resonanz hat das bestimmt was zu tun.
Zufälle gibt es eigentlich nicht.
Schicksal? Sein eigenes Schicksal in die Hand nehmen?
Es nehmen wohl immer mehr Menschen (sich selbst) bewusst ihr eigenes Schicksal in die Hand. Zumindest finden sich immer mehr Menschen, die mehr wissen möchten. Interesse ... ja, vielleicht haben wir dasselbe Interesse. Auch wenn wir ganz unterschiedliche Beziehungen zu Gott pflegen.

Dann kommt schon die nächste Frage: Auf was lässt sich das gemeinsame Interesse zurück führen?


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.06.2015 um 13:11
@Optimist

@-Therion-
-Therion- schrieb:kann ich kaum glauben .......... dann hebst du dir das fürs Forum auf :)
Ja, witzig, der Gedanke kam mir auch.
-Therion- schrieb:ich rede gerne und viel und fall den menschen auch oft ins wort weil ich meist im vorraus weiss was sie sagen wollen bzw. spüre was sie gerade denken und weil ich meine antwort schon loswerden möchte :) ...... das ist echt schlimm und eine blöde Angewohnheit ich weiss aber ich arbeite bereits daran und es hat sich auch schon sehr gebessert :)
Kenne ich. Man ist so schwungvoll & begeistert, dass man alles gleich abkürzen möchte (um mehr in das Gespräch hinein zu packen ..) und somit fällt man jemandem ins Wort.
Hat den Nachteil, dass man den anderen nicht mehr richtig zuhören kann. Und dass die anderen sich überrumpelt fühlen.

War am Anfang total ungewohnt für mich, auch mal inne zu halten, um dem anderen wirklich aufmerksam zuzuhören. Mittlerweile macht es mir sogar Spaß. Was meine Redeflüsse jedoch nicht eliminieren konnte :D
Bin immer noch am "Üben".


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.06.2015 um 13:14
@DschenLi
DschenLi schrieb:Vlt. bist du ja das erste Mal auf der Erde.. vlt. warst du vorher woanders (auf einem anderen Planeten z.B.) - nur ne Möglichkeit. :)
Nix Materielles. Kaum "vorstellbar" :)


melden
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.06.2015 um 13:20
@-Therion-
@Phantomeloi

Ja das Problem hatte ich auch.. bin inzwischen ganz gut am Zuhören,aber übe auch noch..

Evtl gewöhnt man sich sowas an,wenn man als Kind ein Elternteil,das viel redet,hat,weil man da nur dadurch mal zu Wort kommt..
mir war das aber auch unangenehm,wenn ich das gemacht hab.
Phantomeloi schrieb:Gute Frage. Wie kommt es zu so vielen Übereinstimmungen?
Oder auch: In welchen Bereichen kommt zu Übereinstimmungen?
Und welchen Bereichen gibt man welche Bedeutung,also welche Übereinstimmungen sind grundlegender für Gemeinsamkeit?
Phantomeloi schrieb:

... ja, vielleicht haben wir dasselbe Interesse. Auch wenn wir ganz unterschiedliche Beziehungen zu Gott pflegen.

Dann kommt schon die nächste Frage: Auf was lässt sich das gemeinsame Interesse zurück führen?
Also da brauch ich erstmal Zeit drüber nachzusinnen..
Ich kenne deine Interessen ja noch gar nicht..
Vlt. hat es auch mit der Wahrnehmung zu tun oder einer bestimmten Art zu denken oder anderes.. da beweg ich mich noch in neuen Territorien gerade ausdrucksmäßig.. :)



@-Therion-


Da,wo wir unterschiedlich sind,das haben wir jetzt definiert. :)
Davon abgesehen gibt es aber auch Überschneidungen,sei es die Reinkarnation oder anderes..


melden
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.06.2015 um 13:23
@Phantomeloi


Hier sind die Körper "dicht" wg der Erdanziehung. Woanders ist das wohl anders.
Wenn man aufpassen muss,nicht zu stark abzuspringen z.B.,damit man nicht einen Kilometer fliegt..^^ :D


Klar,als Geistwesen kann man auch unterwegs sein.. :)


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.06.2015 um 13:47
@DschenLi
DschenLi schrieb:Evtl gewöhnt man sich sowas an,wenn man als Kind ein Elternteil,das viel redet,hat,weil man da nur dadurch mal zu Wort kommt..
Aha! Ja, das könnte tatsächlich eine Ursache sein. Interessant!
DschenLi schrieb:Oder auch: In welchen Bereichen kommt zu Übereinstimmungen?
Und welchen Bereichen gibt man welche Bedeutung,also welche Übereinstimmungen sind grundlegender für Gemeinsamkeit?
Gute Strategie, um an des Pudels Kern zu kommen.
Bedeutung-Übereinstimmung-Schwerpunkte.
DschenLi schrieb:
Hier sind die Körper "dicht" wg der Erdanziehung. Woanders ist das wohl anders.
Wenn man aufpassen muss,nicht zu stark abzuspringen z.B.,damit man nicht einen Kilometer fliegt..^^ :D
Ganz genau :D Hier sind die Körper dicht und "fest". Fast schon schwerfällig. Alles dreht sich um die Materie. Kaum was dreht sich um den Geist :)

(Bei wieviel %uale Verteiliung eines Lebewesens/Menschen in Materie/Wasser/Geist-"Luft"-Leerraum? Ich meine wieviel % an Materie steckt in einem Menschen? Wenn ein Atom im Verhältnis zum Kern wie eine Kathedrale zu einem Ziegelstein sein soll.)
DschenLi schrieb:Klar,als Geistwesen kann man auch unterwegs sein.. :)
:) ... was dir alles so einfällt ..., bzw. zu-fällt ... muss an der "Resonanz" liegen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.06.2015 um 18:24
Phantomeloi schrieb:Kenne ich. Man ist so schwungvoll & begeistert, dass man alles gleich abkürzen möchte (um mehr in das Gespräch hinein zu packen ..) und somit fällt man jemandem ins Wort.
Hat den Nachteil, dass man den anderen nicht mehr richtig zuhören kann. Und dass die anderen sich überrumpelt fühlen.

War am Anfang total ungewohnt für mich, auch mal inne zu halten, um dem anderen wirklich aufmerksam zuzuhören. Mittlerweile macht es mir sogar Spaß. Was meine Redeflüsse jedoch nicht eliminieren konnte :D
Bin immer noch am "Üben".
wieder eine Gemeinsamkeit :)
DschenLi schrieb:Evtl gewöhnt man sich sowas an,wenn man als Kind ein Elternteil,das viel redet,hat,weil man da nur dadurch mal zu Wort kommt..
mir war das aber auch unangenehm,wenn ich das gemacht hab.
war bei mir nicht der fall ... eher das gegenteil in meiner familie wurde kaum geredet erst recht nicht miteinander - es reduzierte sich auf das nötigste .....
Phantomeloi schrieb:Ich meine wieviel % an Materie steckt in einem Menschen? Wenn ein Atom im Verhältnis zum Kern wie eine Kathedrale zu einem Ziegelstein sein soll.)
Der Grundbaustein jeglicher Materie sind die Atome. Unterschiedliche Atomkombinationen bilden die 92 chemischen Elemente, aus denen alles aufgebaut ist, was es auf der Erde (und vermutlich im ganzen Universum) gibt.
Atome ihrerseits lassen sich weiter zerlegen in so genannte Elementarteilchen. Das Wasserstoffatom zum Beispiel besteht aus einem einzigen Proton (das den Atomkern bildet) und einem einzigen Elektron, das den Kern umkreist (und somit die Atomhülle bildet).
Zehn Millionen Atome aneinandergereiht, das ergibt eine Länge von einem Millimeter, zehn Atome aneinandergereiht, ein Milliardstel Meter (auch noch Nanometer genannt). Astronomen schätzen, dass es im ganzen Universum 1085 Atome gibt, das sind:
10000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000 Atome.
Mehrere Atome fügen sich zusammen zu Molekülen. In 1 Liter Wasser befinden sich: 33 441 000 000 000 000 000 000 000 Wassermoleküle (ein Wassermolekül besteht aus zwei Wasserstoffatomen und einem Sauerstoffatom).

Eine Zelle, also die elementare Einheit aller Lebewesen (man schätzt, dass die erste Zelle vor rund 3,5 Milliarden Jahren entstanden ist) ist im Durchschnitt nur ein Vierzigtausendstel Millimeter groß. Ein erwachsener Mensch besteht aus fünfzigtausend Milliarden Zellen (davon bilden rund 100 Milliarden das Gehirn) oder aus 10 Quadrilliarden Atomen (das ist eine 1 mit 28 Nullen).

Jede Sekunde sterben Millionen Zellen ab, in etwa genauso viele werden in jeder Sekunde durch Zellteilung neugebildet. Alle Zellen in unserem Körper erneuern sich binnen sieben Jahren. Auf zellularer Ebene sind Geburt und Tod ein Massen- und ein Dauerphänomen. ------> darum sagt man, dass sich der mensch alle 7 jahre verändert ......

http://www.unsere-welt.net/tag/zahl-der-atome-im-universum/

überall wo wir hinsehen dreht sich alles ums sterben und neu bilden .... leben und Tod ist ein unermüdlicher prozess selbst der regen der zu boden fällt, in die erde versickert steigt irgendwann wieder als dunst auf um wieder als regen herabzufallen. ..... die blume die verwelckt am wiesenrand, die ihre Nährstoffe in den boden abgibt und wovon sich unendliche viele Tiere und Kleinstlebewesen ernähren bereiten den boden auf damit wieder eine blume wachsen kann.

- es unterliegt um uns ALLES einen Kreislauf von Geburt - leben/entwicklung - und sterben ...... selbst im Universum werden stätig neue Sterne geboren und sterben auch unzählige ...... wie oben so unten ....... wie kleine Zahnräder die ineinandergreifen hält die welt sich selbst am laufen -

--------> zwischen Geburt und tot steht IMMER die Weiterentwicklung

.... daher ist (für mich zumindest) völlig logisch und normal die Reinkarnation aus diesen vorgängen abzuleiten und daher sehe ich es auch als einen ganz natürlicher Prozess an.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.06.2015 um 19:25
@-Therion-
Optimist schrieb:
Wenn ich draußen bin, rede ich dort auch ganz selten mit jemanden. ;)

--->
kann ich kaum glauben .......... dann hebst du dir das fürs Forum auf :)
Mit Aufheben hat das weniger zu tun ;)
Es liegt daran, dass ich mich lieber schriftlich als mündlich äußere (da hat man ja auch mehr Zeit zum Nachdenken).
Ich rede einfach nicht besonders gerne - bin im wahrsten Sinne des Wortes "Maul-faul" :). Ich höre lieber zu. :)
-Therion- schrieb:ich rede gerne und viel und fall den menschen auch oft ins wort weil ich meist im vorraus weiss was sie sagen wollen bzw. spüre was sie gerade denken und weil ich meine antwort schon loswerden möchte :)
In dieser Hinsicht würden wir uns also optimal ergänzen ;)
-Therion- schrieb:- also dir könnte ich nicht mal ins wort fallen :)
hab aber auch meine Phasen, wenn mir z.B. ein Thema sehr wichtig ist ...
... dann geht es mir wie Dir, dann falle ich auch schon mal Anderen ins Wort. :)
Kommt bei mir also ganz auf die Umstände an, jedoch im Normalfall bin ich eher ruhig.

Übrigens kann ich mich nicht entsinnen, heute schon mal gelogen zu haben und gerade heute habe ich mit Einigen gesprochen (also ich hab nicht nur zugehört :D )


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.06.2015 um 20:35
@-Therion-
-Therion- schrieb:- du schreibst solche Ereignisse Gott zu weil du an ihm glaubst,
Ich denke das du das nicht so gut verstehen kannst weil du selber solche Erlebnisse nicht erlebst. Dann muß es wohl einen Unterschiede zwischen dir und Menschen geben die Gott erleben dürfen. Und das sind nicht immer Gläubige gewesen die Erlebnisse hatten ,wie bei @leserin eben.


melden
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.06.2015 um 22:14
@Phantomeloi



DschenLi schrieb:
Oder auch: In welchen Bereichen kommt zu Übereinstimmungen?
Und welchen Bereichen gibt man welche Bedeutung,also welche Übereinstimmungen sind grundlegender für Gemeinsamkeit?

Phantomeloi schrieb:
Gute Strategie, um an des Pudels Kern zu kommen.
Bedeutung-Übereinstimmung-Schwerpunkte.
Hm.. muss erstma reflektieren,ob ich ein Strategie-typus bin..
Denke es gibt schon einen Plan..nur ob ich den immer weiß^^
ich überlasse mich auch gerne dem Leben und lebe aus dem Moment heraus.
Im Nachhinein scheint es manchmal eine Strategie gegeben zu haben,aber ..
weißt schon^^

Zu dem oben is mir was durch den Kopf gegangen.. in manchen Bereichen ist Gemeinsamkeit wohl wichtig für die Harmonie,in anderen kann man voll verschieden sein,da kommt es dann darauf an,ob es sich ergänzt.. also ob eine Teamarbeit funktioniert und auch Gewohnheiten spielen eine Rolle und Anpassungsfähigkeit oder -bereitschaft.
Immer noch sehr allgemein^^
Phantomeloi schrieb:
Ganz genau :D Hier sind die Körper dicht und "fest". Fast schon schwerfällig. Alles dreht sich um die Materie. Kaum was dreht sich um den Geist :)
Hierzu fällt mir was ein/zu.

Ich mach mal n Bogen zur Bibel.. :)

Es war aber die Erde wüste und leer und Finsternis lag auf dem Ozean und der Geist Gottes schwebte über dem Gewässer.



Mose 1,1:2
Phantomeloi schrieb:
(Bei wieviel %uale Verteiliung eines Lebewesens/Menschen in Materie/Wasser/Geist-"Luft"-Leerraum? Ich meine wieviel % an Materie steckt in einem Menschen? Wenn ein Atom im Verhältnis zum Kern wie eine Kathedrale zu einem Ziegelstein sein soll.)
Erst kürzlich in einer wissenschaftlichen Sendung gehört,dass wir als Menschen zu 90 prozent aus Bakterien bestehen.. (Wie das dazu passt,dass wir auch noch aus 70 prozent Wasser bestehen,weiß ich nicht) - lebende Kolonien sozusagen,Symbionten mit dem,was auch in der Natur ist. Das betrifft den Körper.. doch der kann auch durch den Geist beeinflusst werden.. was das wiederum rückschließen läßt auf die Materie der Erde an sich... ?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.06.2015 um 23:11
Was steht wirklich in der Bibel?

Evangelische Kirche begrüßt Ja zur Homo-Ehe

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) hat das irische Votum für die Homo-Ehe begrüßt. Eine völlige Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Paare decke sich mit "theologischen Überzeugungen", sagte ein Sprecher am Dienstag in Darmstadt. Die EKHN erhoffe sich eine ähnliche Entscheidung auch in Deutschland.


http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-iren-referendum-schmid-fordert-volksabstimmung-ueber-homo-ehe_id_4706554.ht...

wie kann eine kirche sich dazu bekennen?
steht da "wirklich etwas in der bibel" was solch eine position zulässt?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.06.2015 um 06:00
- du schreibst solche Ereignisse Gott zu weil du an ihm glaubst,


Ich denke das du das nicht so gut verstehen kannst weil du selber solche Erlebnisse nicht erlebst. Dann muß es wohl einen Unterschiede zwischen dir und Menschen geben die Gott erleben dürfen. Und das sind nicht immer Gläubige gewesen die Erlebnisse hatten ,wie bei @leserin eben.
ich habe und hatte doch solche Erlebnisse darum geht es ja, dass es da keinen unterschied gibt ausser das der eine es Gott zuordnet, ein anderer es auf seinen Glücksbringer zurückführt und wieder andere es den Schicksal zuschreiben oder sich eben bewusst sind, dass sie solche Situationen selbst beeinflußt haben durch ihr denken.
pere_ubu schrieb:steht da "wirklich etwas in der bibel" was solch eine position zulässt?
nein, meines wissen nicht aber man könnte natürlich die gebot danach auslegen - "liebe deinen nächsten wie dich selbst ..... " da gibt es ja keine nähere Definition .....

wie auch immer in die bibel lässt sich so gut wie alles hineininterpretieren das man herauslesen möchte :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.06.2015 um 10:32
@-Therion-
Ich denke das du das nicht so gut verstehen kannst weil du selber solche Erlebnisse nicht erlebst. Dann muß es wohl einen Unterschiede zwischen dir und Menschen geben die Gott erleben dürfen. Und das sind nicht immer Gläubige gewesen die Erlebnisse hatten ,wie bei @leserin eben.

--->
ich habe und hatte doch solche Erlebnisse darum geht es ja, dass es da keinen unterschied gibt ausser das der eine es Gott zuordnet, ein anderer es auf seinen Glücksbringer zurückführt und wieder andere es den Schicksal zuschreiben oder sich eben bewusst sind, dass sie solche Situationen selbst beeinflußt haben durch ihr denken.
----->
-Therion- schrieb:...ausser das der eine es Gott zuordnet, ein anderer es auf seinen Glücksbringer zurückführt...
... und wieder Andere es dem Karma/Reinkarnation zuschreiben. ;)

Du hast schon recht, jeder schreibt es etwas anderem zu, nur eins ist eben in meinen Augen unwahrscheinlich, dass manche Erlebnisse (wie z.B. auch das mit meinem Hund) rein zufällig passieren.
Es ist also wirklich bei manchen dieser Erlebnisse ein "höheres Etwas" die Ursache.
Aber selbst wenn es tatsächlich nur Zufall wäre, dann zählt eben auch der "Zufall" zu diesem "höheren Etwas" - eine "Ursache" ist also in JEDEM Falle der Auslöser von Ereignissen.

Somit steht diese "höhere Ursache" - egal wie man diese sieht und "wem/was" man dies zuschreibt, GLEICHBERECHTIGT neben GOTT.
"gleichberechtigt" jedoch nur von einem UN-BETEILIGTEN und ganz NEUTRALEM Beobachter aus gesehen.

Dagegen kann jeder der "Beteiligten" dies nur SUBJEKTIV beurteilen und wird immer für SICH persönlich sagen/denken, nur "SEINE" Ursache ist die wahrscheinlichste.

Du denkst eben z.B.: nur Karma und dementsprechendes Schicksal ist das wahrscheinlichste.
Ich sage: nur Gott sein ist das wahrscheinlichste.

Wer hat nun Recht? Ich würde sagen, das wird sich für uns spätestens nach unserem Tod zeigen ;)
Außerdem frage ich mich gerade: geht es eigentlich darum, ob jemand von uns beiden Recht hat?

Und wenn es NICHT darum geht, weshalb sinniert überhaupt irgendjemand darüber, wer im Recht sein könnte?
Ich meine das so: Jeder kann es in SEINEN eigenen GEDANKEN irgendwem oder was zuschreiben und auch für SICH persönlich fest davon überzeugt sein. Man kann seine Überzeugung auch offen äußern.
Bedenklich finde ich es hingegen, wenn man diese Meinungen nicht gegenseitig im Raum stehen lässt, sondern man anfängt sich gegenseitig versucht sich von der eigenen Sichtweise zu überzeugen. :)

Das meine ich jetzt nur ganz allgemein, keinesfalls auf irgendjemanden hier bezogen.
Dies gilt auch nicht nur bezüglich Glauben/religion usw., sondern hinsichtlich allen Überzeugungen, z.B. auch politische Überzeugungen.

Wenn sich jeder Mensch daran halten würde, die Meinung Anderer einfach im Raum stehen zu lassen, wäre die Welt viel friedlicher.
Dann würde es weder Glaubenskriege noch politisch motivierte Kriege geben.
Dann wäre die Welt im Kleinen (Familienkreis oder in so einem Forum ;) ) und auch im Großen (Länder, Regierungen) eine friedliche. :)


melden
Anzeige
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

06.06.2015 um 12:08
@Optimist
Das hast du sehr klar formuliert.
Optimist schrieb:... und wieder Andere es dem Karma/Reinkarnation zuschreiben. ;)

Du hast schon recht, jeder schreibt es etwas anderem zu, nur eins ist eben in meinen Augen unwahrscheinlich, dass manche Erlebnisse (wie z.B. auch das mit meinem Hund) rein zufällig passieren.
Es ist also wirklich bei manchen dieser Erlebnisse ein "höheres Etwas" die Ursache.
irgendwo ist immer was - versteckt oder offen - das man nicht sieht, hört oder begreifen kann.
Ein sog. "Höheres Etwas".
Optimist schrieb:Dagegen kann jeder der "Beteiligten" dies nur SUBJEKTIV beurteilen und wird immer für SICH persönlich sagen/denken, nur "SEINE" Ursache ist die wahrscheinlichste.

Du denkst eben z.B.: nur Karma und dementsprechendes Schicksal ist das wahrscheinlichste.
Ich sage: nur Gott sein ist das wahrscheinlichste.

Wer hat nun Recht?
Was ist, wenn alle - wenn jeder - unabhängig voneinander recht (klein geschrieben) hat?

Was, wenn jeder von einer anderen Position, mit anderen Erfahrungen, mit dementsprechenden Prägungen und/oder Neigungen recht hat?

Ich kann einem Verbrecher doch nicht weis machen, dass er "nicht recht" hat, wenn er Diebes- oder sonstige Gelüste empfindet ... die hat der - ob mir das passt oder nicht - ob ich sie ignoriere oder nicht - was natürlich nicht heißt, dass man dem Menschen dann das Recht (groß geschrieben) einräumt, andere zu berauben oder gar ihres Lebens zu berauben.
Der "Typ" setzt das um - er klaut oder macht sonstiges - er hat "recht" - es funktioniert - er hat es darauf ankommen lassen - mit allen Konsequenzen, die darauf folgen. Die nimmt so jemand teilweise bewusst in Kauf.
Optimist schrieb:Ich sage: nur Gott sein ist das wahrscheinlichste.
Das sage ich mir auch. Doch wir "zocken" alle.

Alle nehmen (irgend etwas) an und setzen auf "ein Pferd", das am wahrscheinlichsten das Ziel erreicht - oder als erstes erreicht - oder überhaupt erreicht.

Manche Menschen setzen auf Gott - andere auf Christus, die Jungfrau Maria oder gleich auf Geister oder Satan - oder auf Reinkarnation - manche legen den Einsatz auf sich selbst - und wieder andere setzen auf "Energie-Umwandlung/-Erhaltung" und somit auf die "Technik/Wissenschaft".

Alle jedoch haben nur 1 Interesse; Leben und überleben. Nicht sterben. Nicht ohne einen "Erfolg" einfach abtreten von der Bühne dieser Welt.

Man will (für sich) Recht haben, das Leben so gut es ging gelebt haben ... und keiner hat wirklich einen Plan, wie man strategisch an das Ziel, das unausweichlich ist, heile und zufrieden kommen könnte.

@DschenLi
DschenLi schrieb:Hm.. muss erstma reflektieren,ob ich ein Strategie-typus bin..
Denke es gibt schon einen Plan..nur ob ich den immer weiß^^
Wenn überhaupt, dann könnte man mal alle "Lehren" mit der Bibel vergleichen, um herauszufinden, um was es eigentlich wirklich gehen solle.

Nur um einem oder keinem Gott zu gefallen?! Dieser Sinn scheint mir überholt zu sein. Das ist nicht mehr Stand des Wissens, der Forschung und der heutigen Entwicklung.


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden