Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Genetische Scheibe

38 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rätsel, Genetik, Genetische Scheibe ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Genetische Scheibe

15.06.2013 um 01:22
@boe

Hab der Verwltung schon geschrieben, dass sie mich bitte verschieben möchten ;)

Hast vielleicht Recht, ich durchforste grad das ganze Web...man findet nicht sehr viel Neues :(


melden

Die Genetische Scheibe

15.06.2013 um 01:27
@Gucky76

Oh ok, sehr schön.
Werd diesen Thread hier auch weiterhin gern beobachten, auch wenn er im ufologie Bereich ist :-)
Da ich unter anderem die Antworten, der besagten (von mir erwähnten User hier) sehr interessant finde :-)

Na bin ma gespannt ^^


melden

Die Genetische Scheibe

15.06.2013 um 10:27
Wo bleibt @Spöckenkieke wenn man ihn braucht??


melden

Die Genetische Scheibe

15.06.2013 um 10:51
Nun, die Steinscheibe halte ich für ein Fakeartefakt wie so einige der Klaus Donna Artefakte. Dazu gehört ja noch die Pyramide, das Trinkset und die neuen Mayaartefakte würde ich auch dazu zählen. Es gibt nur einen nebulösen Hintergrund, der nie weiter aufgedeckt wird. Und wenn man sich die Darstellungen etwas anschaut, meine ich sogar die Handschrift immer des selben Künstlers zu erkennen.

QhE566N
1t7fiZM

Klaus Donnas Argument gegen eine Fälschung ist ja immer seine Frage, warum man sowas fälschen sollte, was dann nicht als Echt anerkannt wird. Nun, die Antwort ist wohl offensichtlich. Es gibt immer einen Dummen, der das für echt hält.


1x zitiertmelden

Die Genetische Scheibe

15.06.2013 um 10:57
Achja, hab ich ja ganz vergessen, die Teile sind aus Lydit. Kommt das überhaupt in Südamerika vor?


melden

Die Genetische Scheibe

15.06.2013 um 10:57
@Spöckenkieke
Hast du auch ein paar Fakten?
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:wenn man sich die Darstellungen etwas anschaut, meine ich sogar die Handschrift immer des selben Künstlers zu erkennen.
Die Gegenstände stammen vermutlich vom selben Stamm, es kann auch nur Zufall sein.


1x zitiertmelden

Die Genetische Scheibe

15.06.2013 um 10:58
Zitat von wanagiwanagi schrieb:Hast du auch ein paar Fakten?
Nein, dazu gibt es keine Fakten, das sagte ich ja bereits.
Zitat von wanagiwanagi schrieb:Die Gegenstände stammen vermutlich vom selben Stamm, es kann auch nur Zufall sein.
Das muss dann aber ein merkwürdiger Stamm sein, der einmal bei den Inka, dann in Kolumbien und dann in Mexico lebte.


1x zitiertmelden

Die Genetische Scheibe

15.06.2013 um 11:02
@Spöckenkieke
Die präkolumbianischen Kulturen haben untereinander Handel getrieben, bis in den südlichen Teil Nordamerikas, es ist also möglich dass sie derartige Steine auch durch Handel erhalten haben.
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Das muss dann aber ein Merkwürdiger Stamm sein, der einmal bei den Inka, dann in Kolumbien und dann in Mexico lebte.
Ich kann hier auch nur Handel vermuten.


1x zitiertmelden

Die Genetische Scheibe

15.06.2013 um 11:05
Zitat von wanagiwanagi schrieb:Die präkolumbianischen Kulturen haben untereinander Handel getrieben, bis in den südlichen Teil Nordamerikas, es ist also möglich dass sie derartige Steine auch durch Handel erhalten haben.
Es gab aber zB keinen Handel mit Mexiko.

Aber gehen wir mal von einem Handel aus. Dann müssten ja auch welche Objekte im archäologischen Kontext auftauchen.
Und was ist mit dem Material? Haben die das aus Deutschland importiert?


melden

Die Genetische Scheibe

15.06.2013 um 11:12
@Spöckenkieke
Dieses Wissen war vermutlich wenig verbreitet, vielleicht war es auch nur den Adligen zugänglich, sie erhielten es vielleicht durch die Opferungen, ein präkolumbischer "Davinci" der sich für den inneren Ablauf interessierte, die Entwicklung des Lebens. Davinci konnte Zeit seines Lebens auch nicht einfach auf die Straße rennen und schreien " Hier ich hab gerade eine Leiche aufgeschnitten, schaut was für neue Erkenntnisse!". Mit den Menschenrechten war es in den Kulturen nicht weit her aber der Glaube verbot es ihnen vielleicht, so blieb es im Geheimen. Das ist nur ein Gedankenspiel.


1x zitiertmelden

Die Genetische Scheibe

15.06.2013 um 11:18
Zitat von wanagiwanagi schrieb:Das ist nur ein Gedankenspiel.
und es basiert auf der Annahme, dass die Artefakte eventuell echt sein könnten. Aber wenn diese Artefakte von einer einzelnen Person hergestellt wurden, im geheimen. Sich über den halben Kontinent verbreiteten und dann nur bei "unsolved Mysteries" zusammentreffen, dann spreche ich da doch schon von ziemlich viel Zufall. Und es erklärt immer noch nicht, wie der Künstler an das Material kam.


melden

Die Genetische Scheibe

15.06.2013 um 11:20
Ich denke eher der Künstler hat sich hier von der Phaistos Disk Wikipedia: Phaistos Disc inspirieren lassen und etwas geschaffen, was ihm die Sammler merkwürdiger Artefakte abkaufen würden.


melden

Die Genetische Scheibe

15.06.2013 um 11:39
@Spöckenkieke
Das ist auch möglich, Fälschungen gibt es heutzutage zuhauf, das bestreite ich auch nicht, man sollte diese Objekte genauer untersuchen, um das Alter besser bestimmten zu können, dazu gibt es auch andere Objekte, z.b. einen "Geburtslöffel", also ein Laie hat diese Stücke nicht angefertigt, das kann man ausschließen aber vielleicht ein Experte oder Hoaxer.


1x zitiertmelden

Die Genetische Scheibe

15.06.2013 um 11:48
@Spöckenkieke
Hier in dem Video werden unter anderem die besagten Gegenstände vorgestellt, ich kann die Aussage, dass es keine menschlichen Abbilden sind nicht nachvollziehen, da in den präkolumbischen Darstellungen die Gesichter oft vereinfacht, manchmal auch verzerrt dargestellt wurden, das ist keine Ausnahme aber dies wäre auch ein Indiz für die Echtheit, natürlich kann ein Hoaxer sich dieser Tatsachen auch bewusst gewesen sein und sie hat deswegen einfließen lassen.
Youtube: Geheimnisvolle Artefakte unbekannter Zivilisationen - Klaus Dona
Geheimnisvolle Artefakte unbekannter Zivilisationen - Klaus Dona



melden

Die Genetische Scheibe

15.06.2013 um 11:50
Zitat von wanagiwanagi schrieb:man sollte diese Objekte genauer untersuchen, um das Alter besser bestimmten zu können,
Das ist ja das Problem. Viele dieser Objekte stammen aus "geheimen" Quellen. Einige standen mal eine Weile im Internet zum Verkauf, mit gefälschten Untersuchungen usw. andere, die welche schon etwas älter sind, stammen aus genauso unsicheren Quellen. Allen gemeinsam ist, dass ihre Herkunft unbekannt ist. Sie wurden irgendwann gekauft von irgendwelchen Händlern von irgendwelchen Sammlern mysteriöser Objekte.

Die neuen Mayaartefakte wurden angeblich C14 datiert von Nassim Haramein. Wenn man aber bei dem entsprechenden Institut nachfragt, bestreiten diese, jemals überhaupt nur was davon gehört zu haben. Ich denke wenn man es nötig hat, über diese Artefakte Lügen zu verbreiten, dann lässt das auch darauf zurückschließen, was die Leute, die damit an die Öffentlichkeit gehen davon selber halten.

Ich denke nicht, dass hier ein Laie am Werk war, einmal ist das Material nicht so einfach zu bearbeiten und zweitens sind die Ausgestalltungen der Figuren eine klare Künstlersprache, die sich erst im künstlerischen Schaffensprozess entwickelt. Diese Künstlersprache ist es aber auch, die wiederrum gegen ein hohes Alter der Artefakte spricht. Die antiken Kulturen folgten einer klar vorgegebenen Darstellungsweise. Die "künstlerische Freiheit" ist eine moderne Erfindung. Die Gesichter werden nicht verzerrt oder vereinfacht dargestellt, sondern folgen einer ganz bestimmten Stilrichtung, die sich nur langsam ändert.


melden

Die Genetische Scheibe

16.06.2013 um 09:49
Da ich hier schon mal angesprochen wurde...

Als um 2005 die Unsolved-Mysteries-Ausstellung in Berlin war, bin ich hingegangen. Da war auch die "genetische" Scheibe ausgestellt. Über ein völlig singuläres Artefakt läßt sich schwer sprechen - wie man an der hiesigen Interpretation als onto- wie phylogenetische Darstellungen gut erkennen kann. Diese Interpretation ist genauso überzeugend wie die, daß die biblische Sechstageschöpfung die Abfolge der Lebensentstehung auf der Erde wiederspiegelt: nämlich gar nicht.

Was übrigens schon mal gegen eine Fälschung spricht.

Was noch gegen eine Fälschung spricht, ist, daß in der Ausstellung weitere bebilderte Artefakte aus diesem Material zu sehen waren. Die dortigen Darstellungen entzogen sich jeglicher Mystery-Interpretation, waren halt irgendwelche Darstellungen von irgendwelchen Ereignissen. Aber bezeichnenderweise wurden auf diesen Bildern Mensch und / oder Tier ebenfalls spermafadig mit Knopfaugen dargestellt. Was bedeutet, daß all die Samen- und Eizellen samt Fötus schlicht Darstellungen von Menschen und Tieren sind, nicht von Embryonen oder Zellen. Auf der "genetischen Scheibe" finden sich ja so schon drei verschiedene Darstellungsweisen von Menschen, einmal wie breitschädelige Greys, dann wie kugelige Grinsebacken, schließlich anatomisch geradezu "korrekt" mit Kugelköpfen. Diese drei Darstellungsweisen stehen eh schon nebeneinander, da sollte es nicht verwundern, wenn Menschen auch noch in einer vierten Darstellungsweise (Föten) vorkommen.

An der "genetischen Scheibe" habe ich nie etwas als Anzeichen für Fälschung aufgefaßt, auch nicht die Gesteinsart. Wenn in Ica Darstellungen von Menschen mit Dinos gefaked werden, dann sieht man sofort "hey, das issn Dino" - das hatte der Faker ja beabsichtigt! Hier aber wird notgedrungenermaßen geraten, ob dies hier ne Samenzelle hinter nem Spermium ist oder das da ein Wassertier, jenes dort ein Vogel. Man muß sich die Darstellungen der Scheibe erst mal gehörig zusammenwünschen. Das Mysteriöse (lost knowledge) steckt nicht in der Scheibe, sondern in der Interpretation, was denn da dargestellt sei.

Die Muisca lebten in den nördlichen Anden. Sie gehören zum Volk und zur Kultur der Chibcha, welche von den nördlichen Anden bis ins östliche Honduras lebten. Insofern sind auch kulturelle Beziehungen zu mesoamerikanischen Kulturen wie den Maya denkbar. Die Scheibe gilt freilich als prä-muisca.

Pertti


melden

Die Genetische Scheibe

16.06.2013 um 14:15
Gibt es zu diesen Dingern auch seröse Quellen bzw seriöse Untersuchungen?

Ich finde nur Esokram.


melden

Die Genetische Scheibe

18.06.2013 um 21:45
@Gucky76
Der von dir gepostete Video ueber das remote viewing ist der Hammer, wenns dann kein Fake ist...


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Ufologie: Was war dieses Erlebnis?
Ufologie, 73 Beiträge, am 12.09.2017 von Dau1982
A.I. am 01.09.2017, Seite: 1 2 3 4
73
am 12.09.2017 »
Ufologie: Fund gibt Rätsel auf
Ufologie, 25 Beiträge, am 11.09.2010 von Crusi
lex41 am 15.08.2003, Seite: 1 2
25
am 11.09.2010 »
von Crusi
Ufologie: Ferner Exoplanet gibt Rätsel auf
Ufologie, 9 Beiträge, am 22.07.2010 von thehungler
Kongo_Otto am 05.07.2010
9
am 22.07.2010 »
Ufologie: Google Doodle "Rätselhafte Phänomene"
Ufologie, 67 Beiträge, am 21.09.2009 von chilichote
Kev0815 am 05.09.2009, Seite: 1 2 3 4
67
am 21.09.2009 »
Ufologie: Das Rätsel von Malta
Ufologie, 148 Beiträge, am 24.05.2008 von gomorrha
scorpion25 am 11.12.2004, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
148
am 24.05.2008 »