Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

2.783 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, USA, Navy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

15.04.2021 um 10:22
Zitat von TimCookTimCook schrieb:Was sagt ihr zum neuen Dreieck UAP der US Navy? Ist ein blinkendes Dreieck und confirmed by US Navy.
Bitte Link zu einem Bericht.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

15.04.2021 um 11:34
https://static.wikia.nocookie.net/memory-omega/images/f/fc/Locutus.jpg/revision/latest?cb=20140201063108&path-prefix=de

Geht hierum

Und dazu gab es ne Aufnahme, auch ein paar Seiten zurück.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

15.04.2021 um 11:53
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Geht hierum
:ask:
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und dazu gab es ne Aufnahme, auch ein paar Seiten zurück.
Es gibt eine Aufnahme von dem vermeintlichen Drohnensegel. Und es gibt eine Zeichnung von einem Dreieck.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

15.04.2021 um 12:35
Nun das Dreieck ist eher dem objektiv geschuldet

Das blinken passt zum Rhythmus von Kollisionsleuchten


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

15.04.2021 um 22:02
Zitat von NemonNemon schrieb:Bitte Link zu einem Bericht.
Er meint das Jeremy Corbell Video (welches Corbell auf seiner Seite veröffentlich hat) s.a. Beitrag von Winchester1947 (Seite 136)
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nun das Dreieck ist eher dem objektiv geschuldet
Bsp. Objektivblende von einen RLV und vor allem sieht man am Anfang der Aufnahme das der Restlichtverstärker auf den Vordergrund fokusiert war: (Bilder aus *)

Pyramid UFOs in Night Vision Footage - MOriginal anzeigen (0,4 MB)

Pyramid UFOs in Night Vision Footage - MOriginal anzeigen (0,6 MB)

Das ganze wurde einfach vom Okular abgefilmt und dazu wohl auch digital gezoomt was die Bewegung und das verstärkte Pixelrauschen erzeugt.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Das blinken passt zum Rhythmus von Kollisionsleuchten
Würde zu einer Boeing passen: alle 1,5 sek. Anti Collision Strobe und das schwächere Blinken alle 1.25 sek. die Wing Tip Strobes

* Das ganze wurde mittlerweile gut auf metabunk aufgedröselt: https://www.metabunk.org/threads/pyramid-ufos-in-night-vision-footage-maybe-bokeh.11695/page-3


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

15.04.2021 um 22:13
@sarkanas
Okay, top. Was ein Flop mal wieder 🤦🏻‍♂️
Geheime überlegene Fluggeräte, die weithin auf sich aufmerksam machen, damit niemand in sie reinbrettert 😂

Und zu dem Argument mit dem Ton, dass man nichts davon hört … au weia. Bei mir im Haus bohren schon mal die Handwerker. Ich verstehe kaum mein eigenes Wort, aber der Gesprächspartner am Handy sagt, er hört davon keinen Ton. Mikrofone haben eine Richtcharakteristik und Einstellungen, die auf die Situation reagieren, in der sie sich befinden.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

15.04.2021 um 23:01
@Nemon
Sicherheit geht eben auch bei UFOs vor.

Nebenbei muss Corbell ja auch am aktuellen Hype mit dabei sein — wenn im Juni die "große Pentagon-Enthüllung" bevor steht; weiters ist er ja gemeinsam mit George Knapp, Bob Lazaar und Leslie Kean auch schon gut am vermarkten wie ein Blick in seinen imdb-Eintrag zeigt: https://www.imdb.com/name/nm5071788/


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

16.04.2021 um 03:27
Ich hatte direkt Zweifel als ich die "strobe lights" sah, zumindest sieht es so aus. Das kann auch fröhlich editiert und hingeklatscht worden sein für die "UFO-Jünger".

Ich habe meine Zweifel bis sich wirklich in Pressekonferenzen oder in ähnlich validierten Berichtsformaten Hinweise auf wirkliche "ET-UFOs" durch legitime Personen ergeben. Vielleicht kommt das ja bald. Vielleicht eher nicht.

Oder wenn ich selbst und eindeutig solche Phänomene nebst anderen wahrnehmen kann und kein Raum mehr für Zweifel besteht, so alá "Großes Raumschiff am Himmel".


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

17.04.2021 um 06:08
Mal davon ab das mir 19 Sekunden einfach zu wenig sind und mir der Hype um das Pyramiden UFO auf die Nerven geht, Corbell beschreibt es bei Twitter als das beste was die Welt gesehen hat und spätestens da denke ich mir: "Hallo? Noch nie die Greifswald Lichter gesehen die bis heute ungeklärt sind." (?), kann Metabunk trotzdem nicht alles an dem Video erklären z.b. dass das Objekt nur 700 Fuß bzw. 213 Meter über dem Schiff fliegt und man absolut kein Geräusch hört. Aber trotzdem würde ich es nicht als das beste bezeichnen.


3x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

17.04.2021 um 07:05
Zitat von Winchester1947Winchester1947 schrieb:Greifswald Lichter
Ich suchte danach und fand diese Liste hier: Wikipedia: Liste von UFO-Sichtungen

Wenn man das so in Folge liest kommt man doch ein wenig ins Grübeln. Ehe wer mit Steinen nach mir werfen will, klar, man muss einerseits die eigene Wahrnehmung der Beschreibungen dort hinterfragen, sowie dann die Wahrnehmung und Deutung der dortigen Berichterstatter und Zeugen. Auch viele Erklärungen in dem Link scheinen einleuchtend oder möglich, die dementsprechend die Wahrnehmung der Berichterstatter/Zeugen relativieren.

Bei einzelnen Fällen denke ich mir aber, etwa bei beschriebenen Radarkontakten, angeblichen Flugeigenschaften basierend darauf und nicht wirklich nachvollziehbaren angeblichen Erklärungsversuchen, sowie dem Jahr: "Okay, kurios."

Letztendlich kann man in der Datenmenge unbekannter Sichtungen (die ja alles mögliche sein könnten) auch probieren mögliche Muster zu finden - selbst wenn in gewissen Fällen Fehldeutungen oder schlichte unwahre Behauptungen einzelner die Erklärung sein können.

Fraglich finde ich leider immer wieder gewisse Aussagen von Personen die mal irgendeine berufliche Nähe zu Ereignissen hatten und die Dinge implizieren. Ob durch softe Implikation wie:
John Callahan, Abteilungsleiter der Accidents, Evaluations and Investigations Division der FAA von 1981 bis 1988, berichtete mehrere Jahre nach seiner Pensionierung von der FAA-Untersuchung zu diesem Vorfall. Seiner Aussage nach wurden alle Daten zu dem Fall bei einem Meeting Mitarbeitern der CIA und des Wissenschaftlichen Beraterstabes des US-Präsidenten präsentiert. Am Ende des ca. 90-minütigen Meetings sollen die Mitarbeiter von CIA und des Beraterstabes sehr interessiert an dem Vorfall gewesen sein. Laut Callahan wurden alle Beteiligten zur Geheimhaltung über das Meeting und den Vorfall verpflichtet, mit der Begründung, keine Panik unter der Bevölkerung auslösen zu wollen. Die offizielle FAA-Analyse der Radardaten sei absichtlich falsch, um die Ernsthaftigkeit des Vorfalls zu verschleiern. Andere Zeugen oder offizielle Statements, welche Callahans Aussagen bestätigen, sind nicht bekannt.
Quelle: Japan-Airlines-Flug 1628 (Link oben)
(Es wird auf den letzten Satz verwiesen, das anbei)

... oder harte Aussagen wie "Es gibt .... und es wird geheim gehalten."

Da weiß man nicht wo man dran ist und was wirklich valide davon ist, oder ob die Leute selbst einer Art "Glaube" verfallen sind. So lange dies nicht wirklich über unterschiedliche Wege validiert werden kann sehe ich Aussagen von Ex-Mitarbeitern von Behörden usw kritisch die angeblich so was bejahen.




So kurios die Details zu einzelnen Fällen sein mögen denke ich mir zwei Dinge im Hier und Jetzt:

Die Technik wird eher für mehr Aufklärung in solchen Fällen sorgen. Früher war es oft noch schwer vor Ort Aufnahmen von etwas zu bekommen. Heute rennt quasi jeder mit Kamera rum, was man sieht kann man also in der Regel viel eher filmen und dokumentieren. Andere Erfassungsinstrumente werden ggf. genauer. Radar, etc. Oder durch Menge und Positionierung besser in die Lage zur Validierung versetzt. Zudem ist der Luftverkehr, Corona aussen vor, so intensiv wie nie. Da ist viel los am Himmel, sollten Phänomene wiederkehrend sein, wäre also eine Beobachtung wahrscheinlicher als zuvor.

Dann muss man die Kehrseite betrachten: Falsche Interpretation / Wahrnehmung von Fällen, quasi "UFO Hype", die in falsche Deduktion münden könnten, sowie die Möglichkeit, angebliche Dokumentation (Bilder, Videos) auch schlicht zu fälschen und durch falsche Informationswiedergabe irgendwas zu implizieren. Zur Fälschung gehört wahlweise das komplett neue und künstliche Erstellen von Aspekten aber auch da editieren bestehendem Videomaterals, das eigentlich was ganz anderes zeigt.

Was Videos wie das erwähnte angeht: @Winchester1947
Ich könnte vermutlich selbst als Laie (hab ein bisschen Video-Editor Erfahrung und schon Videos gebastelt so ein Video wie das erstellen, wo es um das Dreiecks-Ufo geht, in dem ich eine bestehende Aufnahme mit 3D-Effekten anpasse die z.B. den Blickwinkel ändern und somit das gezeigte Objekt, dann ändere ich die Geräuschkulisse und behaupte ferner irgendwas zu den Eigenschaften wie "man hört nichts" - wo ich doch dann parallel die Soundspur geändert habe, ggf. Geräusche ersetzt oder überlagert habe. Und dann verpasse ich dem ganzen Ding noch irgendeine verzerrte Story damit es glaubhaft(er) wirkt oder angeblich in sich selbst validiert wird wie "Angebliches Leak von blahblahblah, Experten scheinen dies als authentisch einzuordnen." Damit das dann so aussieht als würde ich es quasi auch nur von anderen widergeben, wie ein "Retweet mit Kommentar".

Man müsste also angebliche Veröffentlichungen die Dinge zeigen oder behaupten im Zweifel immer validieren, etwa durch unterschiedliche Quellen. Soll es angeblich von Behörden oder dem Militär sein, wäre eine "Originalquelle" super oder eine, die nah genug dran ist. Aber das gehört eigentlich zur allgemeinen Medienkompetenz die man innehaben sollte, und die auch etwa bei "Fake News" usw. relevant ist, oder "Desinformation".


Am Ende bleibe ich entspannt. Es gibt meines Erachtens eine "Schwelle", die auf unterschiedliche Art erreicht werden kann. Wird die Schwelle durch wiederkehrende authentifizierte Beobachtungen und / oder einzelne glasklare Ereignisse überschritten, erfolgt quasi Validierung von (ET-)UFOs oder jedweder Art von unbekannten / geheim gehaltenen irdischen Objekten.
Einfacher ausgedrückt: Passieren weiter Beobachtungen oder klopfen sie irgendwann öffentlichkeitswirksam an die Tür kann man sagen, dass man dann irgendwann recht eindeutige Gewissheit hat.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

17.04.2021 um 07:13
Anbei: Der englische Gegenlink ist - wie so oft - etwas umfangreicher und daher vermutlich interessanter.

Wikipedia: List of reported UFO sightings

Alles natürlich mit Vorsicht zu genießen bei manchen vereinzelt angesehen Quellen denke ich mir schon, dass es in den Bereich der "superstition" geht.

Nichtsdestotrotz sicherlich im Gesamtbild interessant.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

17.04.2021 um 12:01
Zitat von Winchester1947Winchester1947 schrieb:kann Metabunk trotzdem nicht alles an dem Video erklären z.b. dass das Objekt nur 700 Fuß bzw. 213 Meter über dem Schiff fliegt und man absolut kein Geräusch hört.
Ohne jetzt nochmal da reingesehen zu haben: Versuchen sie es zu erklären?
Was meinst du denn, was du auf deinem Sofa hören müsstest, wenn du ein Video auf YT siehst, das eine Kopie von einem Video ist, das mal jemand von einem Kamera-Okular abgefilmt hat? Wie müsste der Pegel sein, damit es dir normal vorkommt? Das ist jedenfalls kein handfestes Kriterium. Und was sagst du dazu, dass Mikro-Charakteristik und Software die Geräuschkulisse anhand ihrer Einstellungen filtern?


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

17.04.2021 um 13:11
Zitat von Winchester1947Winchester1947 schrieb:z.b. dass das Objekt nur 700 Fuß bzw. 213 Meter über dem Schiff fliegt und man absolut kein Geräusch hört. Aber trotzdem würde ich es nicht als das beste bezeichnen.
Worauf basiert denn die Entfernungsangaben?


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

17.04.2021 um 14:35
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Worauf basiert denn die Entfernungsangaben?
Von Corbell selbst, der jenes Video anonym zugesendet bekam, anbei waren auch—wohl von einem Monitor abphotographierte—"Briefing-Slides" dabei, wo die 700 ft. über Achtern angegeben wurden:

EyeVKopie

Auffällig finde ich da ja die Bilder abphotographiert wurden, das im Gegesatz zum Slide der Omaha die Monitor-Struktur beim Textfeld im Russell Slide fehlt:

VergleichOriginal anzeigen (0,2 MB)

https://twitter.com/JeremyCorbell/status/1380236262892732417

Passend dazu wurden die 700 ft. im zwei Wochen davor veröffentlichen Drive Artikel zu den Drohnen Zwischenfall im Log der USS Russell aufgeführt:
At approximately the same time, the USS Russell records a frenzy of activity:
message-editor2F1616535082354-image23

Quelle: Multiple Destroyers Were Swarmed By Mysterious 'Drones' Off California Over Numerous Nights


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

17.04.2021 um 15:34
Eine irdische Erklärung für den Drohnen-Zwischenfall (der schon im Juni 2020 von Dave Beaty gemeldet wurde) bietet Sean Spoonts auf SOFREP an, die Drohnen konnten leicht von chinesischen als Trawler getarnte Schiffe gestartet worden sein:
Originally, the sightings of the mystery drones were reported by documentary filmmaker Dave Beaty on his Twitter account.
[...]
As you might expect, this tie-in to a previously documented UFO sighting sent the press into a speculative frenzy.
[...]
I judge that just three of these vessels could have carried these drones to the west coast of California. All these ships have cargo holds and would be able to store several drones each.
[...]
As for why? Well, that may be very simple. [...] if you were China and wanted to sell your drones to another country it would be very good marketing to be able to show color images and video of your drones buzzing U.S. Navy ships at night as a kind of, “Look what we can do!” sales pitch.

The explanation is not as sexy and mysterious as UFO sightings and grave breaches of the Navy’s security, but I think that everything that happened out at sea two years ago is pretty simple to not only explain but also understand. It was just business.
Quelle: Navy Knows More About 2019 “Mystery Drones” Incident Than It Says


Umgekehrt finden die Chinesen ja auch mehrfach UUVs:
Secondly, this wasn't the first time fishermen from Jiangsu had found "spy drones". In 2018, some 18 were rewarded for finding nine devices. There was also a ceremony a year earlier.
[...]
China has not revealed where the devices came from, merely saying they were "made in other countries".
[...]
But regional expert and consultant Alexander Neill says they probably came from "the US Navy, the Japan Self-Defense Forces, or potentially Taiwan - this is a big area of rivalry".
[...]
But it's also true that China's fleet is different to other countries'. Some fishermen, themselves, are part of the military - and understanding how this unique unit works could explain why they keep finding military hardware.
Quelle: Why are Chinese fishermen finding so many 'submarine spies'?


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

17.04.2021 um 22:38
@Nemon

Mal von dem unerträglichen Brummen des Video abgesehen kann ich ebenfalls die Geräusche des Meeres und den Wind hören. Dann müsste man ein nur 200 Meter hohe Flugzeug, das ja schon fast so hoch wie ein Flugzeug kurz vor dem aufsetzen auf der Landebahn, ebenfalls zu hören sein. Oder hört keiner von euch das Meer und den Wind? Oder bilde ich mir das nur ein? Oo

Nachtrag: Nein nicht auf dem Sofa, vor dem PC und die Boxen auf ziemlich laut gestellt. Man kann es aber auch mit Kopfhörern versuchen.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

17.04.2021 um 22:51
@sarkanas

Ok jetzt glaube ich auch das es Blödsinn ist, fällt denn niemanden auf das in den Briefingslides, wie Du sie nennst, das Logo von Corbells Youtube Kanal zu sehen ist? Das heißt also die hätten bevor sie Corbell die Slides geschickt haben in Zukunft reisen müssen um den Youtube Account von Corbell abfotografieren müssen. "Das ist doch bescheuert!" um es mal mit den Worten von Harry Vanderspeigel aus Resident Alien zu sagen.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

18.04.2021 um 10:57
Zitat von Winchester1947Winchester1947 schrieb:Mal von dem unerträglichen Brummen des Video abgesehen kann ich ebenfalls die Geräusche des Meeres und den Wind hören. Dann müsste man ein nur 200 Meter hohe Flugzeug, das ja schon fast so hoch wie ein Flugzeug kurz vor dem aufsetzen auf der Landebahn, ebenfalls zu hören sein.
Wieso denn das? Was ist das für eine Logik? Das Meer ist unmittelbar nebenan, Wind ist überall. So eine Kulisse kann auch vieles verschlucken.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

19.04.2021 um 20:57
🇬🇧
Youtube: UFOs: Retired Navy Commander Describes His Sighting In 2004 | The Overview | NBC News
UFOs: Retired Navy Commander Describes His Sighting In 2004 | The Overview | NBC News


🇬🇧
Youtube: Leaked: Pentagon's UFO Investigation Spotlighted In New Photos And Video | TODAY
Leaked: Pentagon's UFO Investigation Spotlighted In New Photos And Video | TODAY


Anbei, wurden einige Sichtungen nochmal aufgegriffen. Es werden auch etwa Mittel- oder Südamerikanische Aufnahmen gezeigt. Letzendlich nichts Neues, wird aber nochmal hier gepostet weil die Videos/Berichte selbst aktuell sind und nochmal irgendwo allgemein Schwung ins Thema bringen, meines Erachtens zwar spannend aber nicht zu reisserisch, aber auch nicht zu überskeptisch gestaltet.

Wie es in beiden Videos direkt oder indirekt (er wurde im zweiten nur zitiert) ein ehemaliger Mitarbeiter sagt: Auf die Frage hin ob die bekannten Videos die einzigen seien wurde die Frage klar verneint und angedeutet, dass es möglicherweise die "least compelling", also die am wenigsten überzeugenden (oder klaren) Videos sind und angeblich eine Sichtung auch visuell ca. "50 feet" ausserhalb des Cockpits stattgefunden haben soll.

Wir dürfen gespannt sein, was das Jahr 2021 noch bringt. Bald müsste ja gemäß dieser US "bill" ein Bericht vorgelegt werden. Ich will nicht zu stark in eine Richtung plädieren, aber ich denke wenn einige der ungewöhnlichen Flugeigenschaften und Beobachtungen tatsächlich zutreffen, dann wäre es eher unwahrscheinlich, dass irgendeine staatliche irdische Macht so einen krassen Vorsprung in der Technologie hat, wenn die USA nicht Urheber sind und keine andere Erklärung plausibel erscheint.

Ich kann schlecht beurteilen ob es einen möglichen Graben in der Technologie gibt die es möglich macht, für unsere Messinstrumente quasi "unsichtbar" zu werden, noch ob physisch rapide Beschleunigung in jedwede Richtung unabhängig von atmosphärischen Verhältnissen möglich ist. Ggf. sind es auch (extra-)terrestrische unbemannte Objekte.

Lange Rede, kurzer Sinn als Laie: Alles scheint möglich, ich bin gespannt ob bahnbrechende neue Informationen den Weg an die Öffentlichkeit finden oder nicht.

Und sollte es wirklich eine ausserirdische Macht geben die uns quasi "ausspioniert" oder sonstige Erkundungen hier anstellt, so hoffe ich, dass sie uns am Ende neutral bis freundlich gesonnen ist und nicht feindlich. Oder alternativ (bei Feindlichkeit) nicht in der Lage ist, uns effektiv anzugreifen. Man kann alternativ natürlich auch kritisch fragen von wo eine mögliche Zivilisation operieren könnte, wie viele Sterne wir in "relativer Nähe" zu uns schon zweifelsfrei aufklären und für Leben ausschließen konnten, wie das mit möglicher Logistik für Alienbesucher aussieht oder ob es unbemannte Objekte sind, etc. pp. Viele Fragen, viel Spekulation, wenig eindeutiges Wissen.


Für mögliche Schmunzler, anbei ein plakativer Youtube-Kommentar (Englisch):
Imagine if these ufos are essentially alien tourists checking out our strange and aggressive species.



1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

20.04.2021 um 07:13
@Warden

Kann auch sein das mit diesem Bericht nichts wird denn...
Some military and spy agencies are blocking or simply ignoring the effort to catalog what they have on "unidentified aerial phenomenon," according to multiple current and former government officials.
Quelle: https://www.politico.com/news/2021/03/25/ufo-sightings-report-478104


also entweder wird man es sich dann auf sich beruhen lassen oder man schickt das FBI in die Geheimdienste und Militärs rein wie bei eine Razzia. Glaube ich aber weniger. Finde ich aber schon seltsam das manche das einfach ignorieren, das befeuert ja dann nur noch mehr das die etwas zu verbergen haben.


1x zitiertmelden