Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.539 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

10.03.2019 um 14:37
Zitat von MCGustoMCGusto schrieb:Die Route scheint Dogma für dich zu sein. Ist dem so @passato?
Ich hab an der Diskussion doch gar nicht teilgenommen, aber da es eine Route auf dem FS gibt die fast identisch mit der tatsächichen Route ist, ist der Fall für mich erledigt, wenn du dass meinst. Ein eindeutigeres Indiz kann es ja gar nicht geben.
Zitat von MCGustoMCGusto schrieb:was hälts Du von meiner „Memory-Effekt Theorie“?
Hab ich jetzt gerade nicht in Erinnerung, was besagt der denn?

quote=MCGusto id=24431938]Mir fällt dazu nur eine Erpressung mit dem eigenen Leben oder dem eines nahestehenden Menschen ein. Dann könnte man einen Mitnahmesuizid „rational“ nennen[/quote]

und was ist mit den ganzen anderen Motiven? Verlustangst, tatsächlicher Verlust, Schmerz, Krankheit, eingebildete Krankheit usw.?
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Wieso persönlich?passato schrieb:Ihr zwei erinnert mich ein bisschen an die katholische Inquisition, als Gallileo ihnen die 4 nach ihm benannten Jupitermonde durch sein Fernrohr zeigte, behaupteten sie einfach es könne nicht wahr sein sondern sei eine Vorspiegelung des Teufels. :-)Dogmatiker sind nun mal nicht zu überzeugen
was ist daran persönlich wenn ich euren Diskussionsstil Dogmatisch empfinde?
Bei MH370 muss jedes einzelne Detail übereinstimmen, also quasi nur eine genaue Kopie des Vorfalls würdet ihr als "Vergleichsfall" anerkennen, während beim Kim Wall Fall ganz andere Kriterien angelegt werden, da gibt es dann 1003 Vergleichsfälle, obwohl so etwas tatsächlich noch NIE vorgekommen ist. Und im übrigen habe ich schon zig mal erklärt dass es überhaupt keines "Vergleichsfalls" bedarf um eine Ereignis, was schon stattgefunden hat, wahrscheinlich oder nicht wahrscheinlich zu machen, aber wenn ihr das nicht einsehen wollt kann ich mir auch die Tinte sparen.


3x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

10.03.2019 um 14:49
@passato

Wir sind uns also einig, dass Dein einziger, allerdings mantraartiger wiederholter "Vergleichsfall" ein Sexualmord ist.

Und das versuchst Du hier ernsthaft als Argument zu verkaufen?

Ein Diskussionsstil ist dogmatisch, bei dem für nachweislich falsche Aussagen nach einem einzigen angemessenen Beleg gefragt wird? Der dann in hundert Jahren nicht kommt, nur die Wdh. der gleichen Aussage?
Zitat von passatopassato schrieb:Und im übrigen habe ich schon zig mal erklärt dass es überhaupt keines "Vergleichsfalls" bedarf um eine Ereignis, was schon stattgefunden hat, wahrscheinlich oder nicht wahrscheinlich zu machen, aber wenn ihr das nicht einsehen wollt kann ich mir auch die Tinte sparen.
Es hat ein Ereignis stattgefunden, für das es allerdings eine große Zahl möglicher Erklärungen gibt (darüber sind wir uns auch einig). Um sinnvolle, mögliche Erklärungen diskutieren zu können, wäre es hilfreich, wenn neue Argumente auftauchten.

Das ist aber nicht der Fall, und daher führt diese Diskussion zu nichts.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

10.03.2019 um 14:58
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Wir sind uns also einig, dass Dein einziger, allerdings mantraartiger wiederholter "Vergleichsfall" ein Sexualmord ist
Sorry, Gaaaanz Laaaaangsam meen Guuudsder.
Ich muss zugeben, ich bin jedesmal wieder aufs neue Überrascht. Spielst Du hier absichtlich den Dummen oder verstehst du es wirklich nicht? Was hat den MH370 mit Peter Madsen zu tun??? Das sind doch völlig unterschiedliche Fälle! Das ist doch überhaupt kein Mitnahmesuizid. Wie du mir hier Dinge in den Mund legst ist wirklich erstaunlich.

NIRGENDWO habe ich behauptet dass der UBOOT Fall ein Vergleichsfall für MH370 sein soll!!!

Ich versuche es noch mal ganz langsam Schritt für Schritt, dass vielleicht sogar Du es verstehst:

Ihr behauptet immer es muss für MH 370 einen Vergleichsfall geben

Dann frage ich: Wenn es für jeden Fall einen Vergleichsfall geben muss, wo war denn dann der Vergleichsfall für den Uboot Mord? Dann dürfte ja nach deiner Theorie der Uboot Mord auch nicht stattgefunden haben, da es für ihn auch keinen Vergleichsfall gibt.

Dies ist nur ein Vergleich der ARGUMENTATIONSWEISE, nicht dass ein Fall für den anderen als Vergleichsfall dienen soll.

Ich habe nur einen anderen Fall angeführt, für den es ABSOLUT keinen Vergleichsfall gibt, um deine Argumentation ad Absurdum zu führen. Ich hoffe dass das jetzt ein bisschen klarer geworden ist.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Das ist aber nicht der Fall, und daher führt diese Diskussion zu nichts
Sag ich doch.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

10.03.2019 um 15:01
@passato

Der Fall Peter Madsen (wie man in weniger als 60 Sekunden herausfinden kann) ist ein Sexualmord.

Wenig lässt sich besser kategorisieren als das.

Welche Kategorisierung schlägst Du für MH370 vor?

Fangen wir mal damit an.
Zitat von passatopassato schrieb:Ich hab an der Diskussion doch gar nicht teilgenommen, aber da es eine Route auf dem FS gibt die fast identisch mit der tatsächichen Route ist, ist der Fall für mich erledigt, wenn du dass meinst. Ein eindeutigeres Indiz kann es ja gar nicht geben.
Woran willst Du das denn sehen?

Für mich geht bislang nicht hervor, dass Du Dich mit dem Fall hier beschäftigt hast, außer vielleicht mal einen sehr oberflächlichen Zeitungsartikel (auf Blödzeitung-Niveau) gelesen zu haben.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

10.03.2019 um 15:09
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Der Fall Peter Madsen (wie man in weniger als 60 Sekunden herausfinden kann) ist ein Sexualmord.
Ein Sexualmord für den es nicht einen einzigen Vergleichsfall gibt. Noch nie wurde ein Opfer im Lichte der Öffentlichkeit auf einem Uboot misbraucht und zerstückelt ins Meer geschmissen. Nicht ein einziges Mal in der Geschichte ist so etwas schon mal vorgekommen
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Welche Kategorisierung schlägst Du für MH370 vor?
Da ich die Motivation des Täters nicht kenne, kann ich hier leider keine Kategorisierung anbieten.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Woran willst Du das denn sehen?
hier dran:
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Es geht um die rote Linie, allerdings wurde wohl sowas wie ein Zeitraffer oder auch Veränderungen von Daten gesetzt:
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Für mich geht bislang nicht hervor, dass Du Dich mit dem Fall hier beschäftigt hast, außer vielleicht mal einen sehr oberflächlichen Zeitungsartikel (auf Blödzeitung-Niveau) gelesen zu haben
Was soll das?


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

10.03.2019 um 15:15
Zitat von passatopassato schrieb:Da ich die Motivation des Täters nicht kenne, kann ich hier leider keine Kategorisierung anbieten.
Du gibst also zu, dass eine Kategorisierung unmöglich ist. Mehr braucht man nicht zu sagen.

Die rote Linie ist Quatsch, da eine unzulässige Vereinfachung. Es gab unter tausenden von Speicherpunkten eine Route KL nach Jeddah, die mit der Route hier nix zu tun hat. Nicht entfernt. Nicht einmal der Zeitpunkt der Wende könnte rein theoretisch der gleiche gewesen sein. Sehr wahrscheinlich gab es auch keine Aktivität, in dem Sinne, dass jemand die Route überwacht/vor dem Bildschirm gesessen hat. Es war einfach die Route vom Folgetag.

Die beiden Wegpunkte im SIO waren dann manuell eingegeben. Definitiv wurde die "Route" nicht geflogen. Was soll denn der Sinn dieser manuellen Eingabe sei?

Es ist naheliegend, dass die Funktionalität des FluSi getestet wurde, der nachweislich mehrfach gechrashed war.

Man kann es als verdächtig sehen, aber eine Smoking Gun sieht anders aus.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

10.03.2019 um 15:20
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Die beiden Wegpunkte im SIO waren dann manuell eingegeben. Definitiv wurde die "Route" nicht geflogen. Was soll denn der Sinn dieser manuellen Eingabe sei?
Um die Sache abzukürzen. Das ist der Sinn in FSX wenn man sich durch die Welt beamt.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Es ist naheliegend, dass die Funktionalität des FluSi getestet wurde, der nachweislich mehrfach gechrashed war.
Im SIO ? Das macht wenig Sinn. Die Funktionalität testet man am besten über Land. Da geht´s um Performance. Wenn die Performance dann nicht stimmt braucht man überhaupt nicht weiter zu machen.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Man kann es als verdächtig sehen, aber eine Smoking Gun sieht anders aus.
Na immerhin räumst Du ein das es verdächtig sein kann. Ich hoffe Du respektierst auch andere Meinungen die das als Smoking-Gun betrachten.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

10.03.2019 um 15:26
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Im SIO ? Das macht wenig Sinn. Die Funktionalität testet man am besten über Land. Da geht´s um Performance. Wenn die Performance dann nicht stimmt braucht man überhaupt nicht weiter zu machen.
Dass die Peformance im Eimer war, war bekannt. Über Wasser würde sich anbieten, um zu testen, ob wenigstens elementare Funktionalität vorhanden. Allem Anschein nach war das nicht der Fall. Deshalb kann da auch nichts getestet worden sein.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Na immerhin räumst Du ein das es verdächtig sein kann. Ich hoffe Du respektierst auch andere Meinungen die das als Smoking-Gun betrachten.
Schon vor Jahren hatte ich darauf hingewiesen, bevor der Report geleaked wurde, damals hat mir keiner geglaubt.

Was ich nicht sehen kann, ist warum sich daraus eine Priorisierung des angebl. Mitnahmesuizids vor alternativen Szenarien ergibt. Woran würdest Du das ableiten wollen?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

10.03.2019 um 15:31
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Dass die Peformance im Eimer war, war bekannt. Über Wasser würde sich anbieten, um zu testen, ob wenigstens elementare Funktionalität vorhanden. Allem Anschein nach war das nicht der Fall. Deshalb kann da auch nichts getestet worden sein.
Die Funktionalität kann man super überall testen. Deshalb muss man sich ja nun nicht in den SIO beamen, ausgerechnet in die Region wo MH370 dann später auch noch abstürzte.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Was ich nicht sehen kann, ist warum sich daraus eine Priorisierung des angebl. Mitnahmesuizids vor alternativen Szenarien ergibt. Woran würdest Du das ableiten wollen?
Daran u.a. .....

t80d89c6aa608 2b7b95-1538872739Original anzeigen (0,5 MB)
Beitrag von DearMRHazzard (Seite 2.273)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

10.03.2019 um 15:33
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Du gibst also zu, dass eine Kategorisierung unmöglich ist. Mehr braucht man nicht zu sagen
Also ich glaube in der Wissenschaft wäre bei so einer arg stumpfen Argumentationsweise keine grosse Karriere verloren gegangen ;-)

Du vermischst hier schon wieder zwei ganz verschiedene Diskussionsebenen.

1. Ich habe noch nie behaupte, dass ich die Motivation des Täters kenne, dass habe ich oft sogar ganz explizit herausgehoben. Das ist also keine neue Erkenntnis.

2. Folgt daraus aber KEINESFALLS dass "eine Kategorisierung unmöglich ist." Das ist nur wieder mal so ein typischer logischer Trugschluss von dir, genau wie mit deinem ständigen "Vergleichsfall".

Man kann aus dem Nicht-Wissen einer Tatsache nicht auf die Nicht-Existenz dieser Tatsache schliessen, das ist logischer Blödsinn.

Das heisst aus der Tatsache dass wir das Motiv nicht kennen kann man nicht zwingend ableiten dass es keins gibt.

Sobald wir aber das Motiv kennen ist natürlich auch eine Kategorisierung der Tat möglich, was deine obige Schlussfolgerung wieder mal zu 100% ad Absurdum führt.

(PS: als kleine Anregung, bei diesen ständigen Logikfehlern, vielleicht wäre es sinnvoll sich mal bei einem VHS Grundkurs Logik Teil 1 anzumelden, dann wäre die Argumentation hier nicht so schwierig :-)


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

10.03.2019 um 15:42
@passato

Machen wir es kurz:

Du bist nicht in der Lage, den Fall, wie er sich Dir darstellt, zu kategorisieren (z.B. Selbstmord, Sexualmord usw.).

Es ist daher richtig zu sagen, dass Du einsiehst, dass dies unmöglich ist.

Hinzu kommt jetzt noch (aber getrennt davon), dass das internationale Ermittlerteam die Gründe, die Du Dir vorstellst (persönliche Gründe) ausschließen konnte. Außerdem gibt es weltweit keine einzige Person, die dem widersprochen hat.

Es ist daher sehr unwahrscheinlich, dass Dein Erklärungsansatz zu irgendwas führen wird außer in eine Sackgasse.

@DearMRHazzard

Deine bunten Bilder sind ja schön, haben aber nix mit der Realität zu tun bzw. verzerren diese. (z.B. gibt es keine geflogene Route zwischen den beiden roten Wegmarken, das ist Fiktion).


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

10.03.2019 um 15:43
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:mal eben so völlig neue Szenarien/Erkenntnisse aus dem Ärmel schütteln.

Ich glaube wir haben alles durch. Thread kann zu ;-) !
Halt, Stop - meine Memory-Effekt Theorie noch und dann zumachen ;-)
Zitat von passatopassato schrieb:Ich hab an der Diskussion doch gar nicht teilgenommen, aber da es eine Route auf dem FS gibt die fast identisch mit der tatsächichen Route ist, ist der Fall für mich erledigt, wenn du dass meinst. Ein eindeutigeres Indiz kann es ja gar nicht geben.
(Hervorhebung durch mich)
Dogma! So einfach ist das nicht mit der Route auf dem Sim. Hättest Du wenigstens passiv(lesen) an der Diskussion teilgenommen so wüsstest Du das. Die Route ist mehr oder weniger Konstruiert und muss nicht der Wirklichkeit entsprechen. Ein "eindeutiges Indiz", wie Du es nennst, ist schon ein Beweis.
Zitat von passatopassato schrieb:Ein Sexualmord für den es nicht einen einzigen Vergleichsfall gibt. Noch nie wurde ein Opfer im Lichte der Öffentlichkeit auf einem Uboot misbraucht und zerstückelt ins Meer geschmissen.
Weil es so wenige Leute mit privaten U-Booten gibt. Tagtäglich fliegen aber tausende von Piloten mit der Macht über die Kabine rum. Das ist einer der Punkte wo dein Vergleich hinkt. Der Vergleich zu Lubitz lässt dagegen das Verschwinden lassen des Tatwerkzeugs vermissen. Die wesentlichen Eckpfeiler der Tat sollten halt stimmen, dabei ist nichtmal wichtig ob Flugzeug oder U-Boot.
Überspitzt ausgedrückt: Wenn Du einen Fall mit dem selben Tathergang hier postest der mit einem A340 begangen wurde, wird keiner sagen: "Aber das kann man nicht vergleichen, war ja keine 777"
Du kannst ja auch behaupten man braucht gar keinen Vergleichsfall - es gibt immer ein erstes Mal. Gut! Aber beschwer dich nicht wenn die Leute sich damit schwer tun. Und nehm den Fakt, dass es keinen zureichenden Vergleichsfall gibt, halt dann einfach hin.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Im SIO ? Das macht wenig Sinn. Die Funktionalität testet man am besten über Land. Da geht´s um Performance. Wenn die Performance dann nicht stimmt braucht man überhaupt nicht weiter zu machen.
Wenn Du die Performanceeinbussen beim Flugzeug selbst vermutest, liegt es nahe wenn man die Szenerie konstant hält. Shah war auch noch "Tester" dieser 777-Simulation.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

10.03.2019 um 15:45
@passato
da ich ja auch, nach derzeitigem - langjährigem - kenntnisstand, ein entschiedener gegener des suizid-dogmas bin (und mir hier ja deswegen auch schon ein paar gefechte mit einigen forenten geleistet habe), will ich in dieser diskussion nochmal stellung beziehen.
(alles aus meiner sicht und ohne anspruch auf universalität!)

für die annahme eines erweiterten (mitnahme-)suizids fehlen bei MH370 einfach die grundlegenden ansätze abseits der von dir hier so vehement postulierten deckungsgleichheit der rekonstruierten flugsimulation mit dem rekonstruierten geflogenen kurs. beides beinhaltet für sich genommen ja schon eine menge an nicht belegten zusatzannahmen; sei es die tatsächlich simulierte strecke auf shahs computer (der im übrigen ja auch auffällig lange, wie wir damals im thread feststellten, unbeachtet in dessen haus belassen wurde, bevor die RMP sich "erbarmte", den mal mitzunehmen und dessen festplatteninhalt dann später, nachdem man bei der RMP selbst nicht weiterkam, in den USA partiell rekonstruiert wurde, was dann ja zu den malays. schlussfolgerungen bzgl. der "datenpunkte" führte. ob diese überhaupt aus einer einzelnen zusammenhängenden simulation stammen, oder aus einzelnen kürzeren, "angespielen" szenarien, wie sie überhaupt als speicherpunkte entstanden sind, worin bei einigen wenigen punkten eine deckungsgleichheit mit der angenommenen flugroute von MH370 bestehen soll, etc.. ist dabei noch gar nicht beantwortet - s. auch die zwischenzeitlich wieder hier im thread geführte diskussion.), sei es die auf den inmarsatdaten und nicht näher bezeichneten zusatzannahmen bzgl. radarobservationen basierende flugrekonstruktion, die voll ist von weiteren hinzudichtungen, je nach angenommenem szeanrio, von geisterflug bis achterbahn, und zu der es spätestens ab dem finalen süd-turn außer den inmarsat-pings, also jeweils 4sek. dauernden einzelsichtungen, keinerlei weitere belege gibt.

es gibt keinerlei greifbaren hinweis auf ein motiv oder auch nur auf einen psychologischen trigger, der shah veranlasst haben könnte, ein solches suizid-/amok-szenario zu planen und durchzuführen.
es gibt eben weder ein konkretes ereignis, dass ihn so traumatisiert haben könnte, noch haben wir hinweise auf eine latente angst (dann auch eher schon angststörung) oder einen unterdrückten hass.
für alle diese fälle würde letzlich gelten, dass der betroffene sie nicht vor seiner umwelt geheim halten kann, wenn bereits eine planungsphase eingesetzt hat. es gäbe immer verhaltensauffälligkeiten, von der paranoia, die zwar von angehörigen wahrgenommen aber abgetan wird, bis hin zur verbalen ausfälligkeit gegen eine einzelne bestimmte gruppe (und das ginge fast immer noch deutlich über shahs politische statements hinaus). ich rede auch nicht davon, dass diese bekannten und anghehörigen im vorfeld aufgefallen wären, sondern gerade in der nachbetrachtung käme dies immer in den fokus. aber da ist halt so gar nichts zu finden... einzig, dass hier einige wenige user meinen, in bekannt gewordene verhaltensweisen nun ihrerseits, ohne weitere kenntnis der person shah, muster hineininterpretieren zu müssen, die von denjenigen, die ihn tatsächlich erlebt und gekannt haben, nicht gesehen wurden und werden.

was die forderung nach vergleichsfällen seitens @Anaximander betrifft, die ich im übrigen, so nervig sie auch manchmal sein kann, durchaus für gerechtfertigt halte, so ist tatsächlich auffällig, dass es kein vergleichbares fallmuster zu geben scheint.
bei lubitz haben wir es mit einem klassichen, schnellen, selbstmord unter ausblendung der folgen für dritte zu tun, am ehesten vergleichbar wohl noch mit dem geisterfahrer, und bei ihm gab es in der nachbetrachtung reichlich vorausgehende verhaltensauffälligkeiten.
beim fall madsen dürfte es sich um ein klassisches sexualdelikt gehandelt haben, dass in einem selbstgeschaffenen abgeschotteten mikrokosmos stattgefunden hat, der das geschehen aus tätersicht von der realen welt trennt und für ihn kontrollierbar erscheint. ähnliche fälle gibt es aus (privaten) bunkern, abgelegenen waldhütten, etc. bis hin zur eigenen wohnung des täters.

was aber haben wir nun bei MH370 vorliegen?
zum einen haben wir auch hier den abgeschirmten mikrokosmos, in den niemand während der tat eindringen und auch niemand fliehen kann. wäre es dem täter alleine um die tötung oder auch sadistische gewaltanwendung, die macht gegenüber dem/den opfer(n) gegangen, so könnte man im weiteren entführunsfall noch eine verschleierungshandlung sehen. diese motivation wäre aber ohne vorherige sadistische, von machtfantasien geprägte auffälligkeiten kaum denkbar und in ihrem aufwand deutlich zu hoch anzusehen.
also doch der "geisterfahrer"? dieser begeht, wie hier ja schon mit einer recht lesenswerten quelle angeführt wurde, die tat in der weise aus einer von zwei möglichen motivlagen heraus - entweder zur vortäuschung eines unfalls, um von der von ihm selbst negativ erlebten und bewerteten schuld abzulenken, oder aus praktikabilität, weil verfügbar und v.a. spontan und schnell durchgeführt.
nehmen wir die erste variante, die schuldvertuschung, so wäre im fall MH370 die gesamte durchführung, die bis zum FST nur so nach aufmerksamkeit heischte und die selbst für den laien den piloten in den fokus rücken musste, ob ihrer aufwendigkeit und erforderlichen flugerfahrung (wenn man dies denn immer wieder als argument gegen shah ins feld führt), das genaue gegenteil zu beobachten gewesen. spätestens das "wiedereinschalten" der satellitenverbindung wäre hier ein widerlegendes moment.
der zweiten variante, die auf verfügbarkeit und spontaneität fußt, steht die erforderliche planung, inkl. kenntnis der aktuellen schlafmützigkeit der luftraumüberwachung und der unfähigkeit des ATC zur fristgerechten einleitung der SAR, entgegen, also keineswegs spontan, und der lange flug; wäre 9MMRO tatsächlich binnen weniger minuten ins meer oder den boden gerammt worden, so könnte ich dem ja noch zustimmen - aber ob die maschine überhaupt willentlich zerstört wurde, ist noch nicht einmal gesichert, sondern pure spekulation.

---

was ich an auffälligkeit in dem fall noch sehen mag, ist der auszug der familie aus dem gemeinsam haus kurz zuvor.
dies in gemeinsamer betrachtung mit dem telefonat mit der wegwerf-handy-dame und/oder der wechat-aktivität, könnte aus meiner sicht, und dies bitte nicht überbewerten - nur ein szenario-entwurf - auf eine erpressungssituation hindeuten, in der sich shah befand. ob dabei dann das verschwinden der maschine geplant war, oder er sogar durch weigerung in "letzter minute" etwas viel schlimmeres sogar verhindert hat, lasse ich dabei mal offen.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

10.03.2019 um 15:48
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Du bist nicht in der Lage, den Fall, wie er sich Dir darstellt, zu kategorisieren (z.B. Selbstmord, Sexualmord usw.).Es ist daher richtig zu sagen, dass Du einsiehst, dass dies unmöglich ist.
Ich kann jedes mal nur wieder mit dem Kopf schütteln dass du immer weiter auf den gleichen Logikfehlern dahergeritten kommst. Selbst mein 12 jähriger Sohn könnte im Nu den Denkfehler erkennen.

1. Es ist richtig, dass es momentan nicht möglich ist den Fall zu kategorisieren

2. Die Tatsache dass es ZUM JETZIGEN ZEItPUNKT nicht möglich ist bedeutet aber nicht dass es GENERELL unmöglich ist.

Im Gegenteil, sobald das Motiv bekannt ist wird es sogar Pibbi-einfach sein, den Fall zu kategorisieren!

PS: Logik Grundkurs, Teil 1


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

10.03.2019 um 15:51
Zitat von passatopassato schrieb:2. Die Tatsache dass es ZUM JETZIGEN ZEItPUNKT nicht möglich ist bedeutet aber nicht dass es GENERELL unmöglich ist.
Ja, wir sind uns einig, dass mehrere Gründe/Szenarien für diesen Fall möglich sind. Können wir die Diskussion damit jetzt beenden, da es einfach nur nervt. Du hast kaum Kenntnis des Falls und bringst die Diskussion, die abgesehen davon, meist auf einem hohen Niveau war, auf keine Weise irgendwie voran. Die gleichen Argumente wurden schon zigfach wiedergekaut, bevor Du hier erstmals aufgetreten ist. Die nerven daher die meisten Teilnehmer.

Sorry, dass ich das so deutlich sagen muss.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

10.03.2019 um 15:52
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Deine bunten Bilder sind ja schön, haben aber nix mit der Realität zu tun bzw. verzerren diese. (z.B. gibt es keine geflogene Route zwischen den beiden roten Wegmarken, das ist Fiktion).
Die Koordinaten kann man wunderbar miteinander verbinden. Sie gehören alle zusammen.

It was also discovered that there were seven ‘manually programmed’ waypoint coordinates (Figure 1.5A [below), that when connected together, will create a flight path from KLIA to an area south of the Indian Ocean through the Andaman Sea. These coordinates were stored in the Volume Shadow Information (VSI) file dated 03 February 2014.

(Abschlussbericht PDF Seite 73).
Zitat von MCGustoMCGusto schrieb:Wenn Du die Performanceeinbussen beim Flugzeug selbst vermutest, liegt es nahe wenn man die Szenerie konstant hält. Shah war auch noch "Tester" dieser 777-Simulation.
Das hätte er wunderbar überall machen können, aber nicht im SIO. Das ist extrem verdächtig.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

10.03.2019 um 15:53
Zitat von MCGustoMCGusto schrieb:Halt, Stop - meine Memory-Effekt Theorie noch und dann zumachen ;-)
Can you refresh my memory? Will meinen, kannst du sie mal kurz erläutern? Ich habe sie tatsächlich nicht im Gedächtnis.
Zitat von MCGustoMCGusto schrieb:Dogma! So einfach ist das nicht mit der Route auf dem Sim. Hättest Du wenigstens passiv(lesen) an der Diskussion teilgenommen so wüsstest Du das. Die Route ist mehr oder weniger Konstruiert und muss nicht der Wirklichkeit entsprechen. Ein "eindeutiges Indiz", wie Du es nennst, ist schon ein Beweis.
Kein Dogma! was ich meinte war: Wen es eindeutig bewiesen ist dass so eine Route auf dem FS existiert, ist das für mich ein sehr schwerwiegendes, ziemlich eindeutiges Indiz.

Wie zuverlässig die Rekonstruktion dieser Route ist, ist ein ganz anderes Thema, zu dem ich mich gar nicht geäussert habe.
Zitat von MCGustoMCGusto schrieb:Und nehm den Fakt, dass es keinen zureichenden Vergleichsfall gibt, halt dann einfach hin.
Mach ich! :-)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

10.03.2019 um 15:56
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Können wir die Diskussion damit jetzt beenden, da es einfach nur nervt
Das Wort was du vergessen hast einzufügen war "DICH".

Und was wirklich nervt ist dein Leugnen/falsches Widergeben von logischen Zusammenhängen


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

10.03.2019 um 15:57
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Sie gehören alle zusammen.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:when connected together
Du verstehst schon, dass das zweite ein Bedingungssatz ist?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

10.03.2019 um 15:57
@DearMRHazzard
gegenszenario - der von shah simulierte flug (so es denn einen gab), ging nicht von KUL in den SIO, sondern von australien (nehmen wir mal PER an) nach KUL - also genau umgekehrt. vielleicht wollte er ja den rückflug von einem besuch seiner tochter planen, der demnächst anstand...
die rote linie ist ja kein vektor, sondern eine strecke ;o)
(ließe sich ja jetzt ganz leicht durch die zeitstempel der einzelnen datenpunkte entkräften, oder?)

allgemein halte ich es für fahrlässig, die punkte einfach so mit einer linie zu verbinden. sinnvoller wäre es doch erstmal, sie auf der karte einzeln darzustellen, und dann bitteschön auch mit zeitangabe. die interpolation kann dann der betrachter schon selbst vornehmen (oder auch nicht...).


melden