Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.788 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

17.04.2015 um 19:29
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Zum perfekten Plan muss auch Sprit sparen gehört haben.
Da bin ich ganz Deiner Meinung.

Wie Cpt. Simon Hardy schon festgestellt hat - Stellt man die Klimaanlage ab und nimmt den Druckausgleich in der Kabine weg dann sparen die Turbinen Sprit. Somit wird dann auch die Analyse von Dr.Bobby Ulich immer plausibler. Seine ermittelte Location wäre zu erreichen gewesen. Ich frage mich schon seit über einem halben Jahr warum das ATSB das nicht sehen will ? Sind die blind oder haben sie Angst vor den Roaring Forties ? Letztere wären DAS ideale Ziel gewesen bei einer solch denkbaren Aktion wie einem geplanten Massenmord den der Täter zu verschleiern beabsichtigt haben könnte.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.04.2015 um 19:39
@DearMRHazzard
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Spekulation :

Würde alles zusammen passen. Versteckte Botschaften eines lebensmüden Menschen der unter extremen aber unerkannten Depressionen litt und seine Umwelt perfekt täuschen konnte bis ihn schliesslich seine Krankheit besiegt hat am 08.März 2014.
Ich kann das jetzt nicht so gut aufbereiten wie Du, aber das Video zum (technisch für europäische Verhältnisse sehr dürftig ausgeführten) Abdichten der Fenster, wo ja auch die Zeitungsausschnitte zu sehen sind, in Kombination mit dem Video zur Optimierung der Klimaanlage hat mich eher an einen diskreten Hinweis seitens Shah denken lassen, dass es evt. technische Mängel bei der 777-200 gibt.

Leider sind die Vertreter, die einen Absturz (egal, ob das errechnete Absturzgebiet nun stimmt oder nicht) durch technisches Versagen auschließen, selten.

Hier ein Artikel von Jeff Wise:

http://www.huffingtonpost.co.uk/jeff-wise/mh370_b_6816206.html

Da ist bei den Kommentaren einer davon überzeugt:
Catherine, you are watching too many Bruce Willis movies. The plane simply caught fire, communications were cut off, the pilots acted heroically, the Inmarsat data is junk science, the plane eventually crashed on an unknown heading. It is less a mystery than a study of ignorance by some of the folks guiding the search effort.
Meiner Meinung nach wurde diese Möglichkeiten von offizieller Seite nicht genug untersucht, bzw. sie sind nicht veröffentlicht worden. Bobby Ulich hat im März auch noch einen Zusammenhang mit einer Schwestermaschine angedacht, habe ich weiter oben angeführt.

Die IG hatte sich ja sehr zurückgehalten, was eine Absturzursache angeht, sie wollten lediglich errechnen, wo das Flugzeug zu finden sein könnte.

Jeff Wise ist Journalist, und ich finde, er kann auch wirklich gut schreiben. Er bezeichnet seine Afghanistan-Theorie als 'spoof', es kommt aber so rüber, als sei er doch irgendwie davon überzeugt. Er meint, er habe erst gut verdient mit der Sache, dann Geld investieren müssen (Recherche vor Ort?), und er glaubt, er wird nie mehr wie vor dem 08.03.14 sein.

Schon ziemlich reißerisch, aber eher dezent und gut gemacht. Nun will ich nicht ein Profil von Jeff Wise erstellen, @fravd hatte sich mal Gedanken über die Motivation der IG gemacht. Ich glaube, die wollen vorzugsweise rechnen, das können sie gut, und Jeff Wise will vorzugsweise schreiben, das kann er s. o. auch gut.

Wenn ich noch mal auf den Punkt kommen will: Warum wurde nicht die Möglichkeit eines techischen Versagens kombiniert mit menschlischem Versagen (Pilot wird nervös, vertauscht rechts mit links) eingehender untersucht?

Shah hatte anscheinend viele Flugstunden, es wurde vor ein paar Tagen mal besprochen, ob die alle in der Luft gewesen sind. Der muss ja gar nicht der Überflieger gewesen sein. Aber dafür auch nicht der Selbstmörder.

(Ich weiß, ich will immer, dass alle Menschen nichts Böses wollen ...


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

17.04.2015 um 19:47
Auch ein früher Linksturn, wie ihn Dr.Bobby Ulich in seiner Analyse darstellt, wäre sehr plausibel. Der Täter könnte beabsichtigt haben so früh wie möglich Richtung Südwesten abzudrehen damit die Roaring Forties noch erreichbar blieben.

Schnell durch die Strasse von Malakka und sobald die Andamanensee erreicht und Radarerfassung unmöglich war drehte er sofort ab nach Südwesten, in der Folge einen weiteren Flughafen überfliegend, und dann ab in den Südkorridor, hinein in die Roaring Forties.

Aus meiner Sicht sieht das alles schon sehr nachvollziehbar aus.

@hyetometer

Warum ist Shah dann nicht zu seiner Airline und hat die Verantwortlichen darauf hingewiesen das die B777-200ER technischen Mängeln unterliegt ? Ich halte es für nicht nachvollziehbar über diesen möglichen Umstand verschlüsselt in einem Video aufmerksam machen zu wollen. Was hat das für einen Sinn ?
Zitat von hyetometerhyetometer schrieb:Leider sind die Vertreter, die einen Absturz (egal, ob das errechnete Absturzgebiet nun stimmt oder nicht) durch technisches Versagen auschließen, selten.
"Leider" ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.04.2015 um 20:30
Heute 21.00 auf N24: Lost- Geisterflug MH370
ist das was altes ?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

17.04.2015 um 20:37
Zitat von LemonLemon schrieb:ist das was altes ?
Ja. Jedoch die beste Doku die es gibt zu diesem Fall.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.04.2015 um 20:41
@DearMRHazzard
Ja, 'leider'. Selbstmordtheorien und Verschwörungen sind eben spannender, dahingehend werden die auch mehr verbreitet.

Warum har Shah nicht reklamiert? Da muss @Löwensempf konsultiert werden, die sich mit asiatischen Verhältnissen auskennt.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

17.04.2015 um 20:46
Zitat von hyetometerhyetometer schrieb:Warum har Shah nicht reklamiert? Da muss @Löwensempf konsultiert werden, die sich mit asiatischen Verhältnissen auskennt.
Na, da bin ich ja mal gespannt.
Zitat von hyetometerhyetometer schrieb:Ja, 'leider'. Selbstmordtheorien und Verschwörungen sind eben spannender, dahingehend werden die auch mehr verbreitet.
Also sind die Vertreter die Absturz durch technisches Versagen ausschliessen in der Mehrzahl und nicht selten ?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

17.04.2015 um 21:33
@Enterprise1701

Kann denn das alles wirklich nur ein Zufall sein ?

Hier hatte ich versucht darzustellen das im Video "how to tune aircon to save electricity Part 2" das Thermometer von Z.A.Shah genau 23.7 °C anzeigt und sich dieser Wert "zufällig" deckt mit mit dem Kurs beim Rückflug nach Malaysia auf Heading 237......

Beitrag von DearMRHazzard (Seite 906)

.....danach fummelte er an seiner Klimaanlage herum und kam dann wieder zurück um sich erneut sein Thermometer anzusehen welches dann 22.4 °C anzeigte.......

224vm0udp15t3

Nun, diese 22.4 °C decken sich dann damit :

sk224f490gk2s35
(Quelle : Skyvector)

Heading 224° Richtung Banda Aceh so wie es Dr.Bobby Ulich beschreibt in seiner Analyse.

Mir ist voll bewusst das diese Verknüpfung völlig abgefahren ist. Bitte spart Euch daher bitte den üblichen Shitstorm. Danke :).


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.04.2015 um 22:32
Seid mir nicht böse, ich habe viel weniger Fachwissen als ihr, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es selbst bei einer gewollten, perfekten Landung auf dem Wasser, wie die im Hudson-River möglich ist keine Wrackteile zu hinterlassen. Ein Flugzeug prallt auf oder alndet von mir aus auch auf dem Wasser. In diesem Fall eher mit gewaltigen Wellengang. Es kommt doch definitiv zum zerbrechen des Flugzeugs, ob beim Aufprall oder zumindest beim zerbrechen des Flugzeugs in einer Tiefe von ein paar tausend Metern, durch den Wasserdruck. Dadurch müssten ja Teile freigegeben werden, die schwimmen und damit an die Oberfläche treiben. Nichts wurde gefunden.
Meine Frage jetzt: Wurde die Küstenlinie der Antarktis nach Wrackteilen, zumindest per Flugzeug abgesucht und ist es möglich das eventuelle Wrackteile südlich von Tasmanien, Richtung Pazifik abgetrieben wurden und vielleicht heute noch treiben. Der Weg könnte ja sehr lang sein und einige Zeit in Anspruch nehmen. Wie wild uns strömungsunterschiedlich die Weltmeere sind haben wir ja damals von dem Containerschiff erfahren, welches wohl mehrere verloren hat. Die Plastikentchen wurden ja auch an sämtlichen Küsten der Erde gefunden.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

17.04.2015 um 22:44
Übrigens,gestern wurde gesagt dass das Suchgebiet zu 61% durchsucht wurde. Schaft man
es echt bis Ende Mai 100% zu durchsuchen. Da ist doch nicht mehr viel Zeit wenn es jetzt nach vielen Monaten der Suche es erst auf 61% geschafft hat. Wie läuft das eigentlich ab? Sitzen da 5 Leute auf Suchschiffen wie z.B. der Fugro und gleichen das in Echtzeit ab oder wird das im nachhinein ausgewertet. Da sich die Schiffe ja nur langsam bewegen, könnte ja
auch in Echtzeit was geschehen.
Hallo das ihr hier auf nen anderen Level diskutiert ist mir schon klar, aber es wäre schön es dem ein oder anderen User mal so verständlich zu machen, das er es auch versteht.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.04.2015 um 08:26
MH370’s fate: Captain Shah ‘carefully pre-planned and brilliantly executed’ the plane’s hijacking

In the middle of last year, the FBI extracted information from the captain’s home computer that had been deleted. This information was flight plan computer waypoints leading to the southern Indian Ocean.

I — like many of my B777 and A380 colleagues in British Airways, Qantas, and Emirates — believe that Captain Shah carefully pre-planned and brilliantly executed this hijacking which resulted in his death and the murder of 238 souls.

Even a Malaysia Airlines captain, a colleague of Captain Shah’s for 30 years, is on record for saying he believed Captain Shah is responsible.

http://www.dailytelegraph.com.au/news/nsw/mh370s-fate-captain-shah-carefully-pre-planned-and-brilliantly-executed-the-planes-hijacking/story-fni0cx12-1227308452509?sv=8449517437824260488cf4b5c0cfbd4e


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.04.2015 um 09:29
dann will ich hier auch mal wieder ein paar überlegungen in den raum werfen...

- was verleitet eigentlich zu der annahme, dass nur ein top erfahrener b777-pilot den "geisterflug" hätte durchführen können? haben wir tatsächlich hinweise auf flugmanöver, die dies nahelegen, oder kann dies nicht sogar jeder mit etwas flugerfahrung, vlt. sogar nur aus dem simulator, leisten? (bzgl. des highspeedüberfluges über malaysia widersprechen sich ja die angaben, mal. selbst hat überhaupt keine konkrete aussage zur geschwindigkeit gemacht.)

- weshalb nehmen wir hier eigentlich mehrheitlich inzwischen die hypoxie der paxe als gegebenes fakt hin, wo es doch überhaupt keine belege oder auch nur konkrete anzeichen dafür gibt? (fehlende telefonate sind auch durch fehlende verbindung erklärbar.)

- wie konnte der entführer bei seinem ach so perfekt ausgearbeiteten plan den restlichen verkehr an einem der dichtesten knotenpunkte südostasiens mit einkalkulieren? wie konnte er eine kollision ausschließen? (die antikollisionssysteme an bord der maschinen kommunizieren miteinander - fraglich hierbei inwiefern dies ohne transponder funktioniert - und mh370 würde somit in deren daten einen kontakt als spur hinterlassen. wurde aber nie nach gesucht. mh370 war quasi als geisterfahrer ohne licht auf der mittelspur im berufsverkehr unterwegs.)

- welche wegpunkte sollen denn im sio auf shahs simulator programmiert gewesen sein, die obendrein ja auch noch deckungsgleich mit dem suchgebiet wären? (dort gibt es aber weit und breit keine waypoints.)

- warum der aufwand, gerade unter dem aspekt des spritsparens, nicht direkt nach südwesten abzudrehen - spätestens in der malakka-straße sinnvoll - , sondern erst nochmal über malaysia weg und um indonesien herumzufliegen? wäre die direkte route nicht sinnvoller gewesen? (und die sentimentalität shahs, vor dem großen abgang nochmal die heimat sehen zu wollen - aus 30t ft höhe im dunkeln - ist doch etwas dünn als argument.)

- woher konnte der entführer sicher sein, ohne militärische konfrontation, ohne radarerkennung, ohne jede spur also, verschwinden zu können? (dazu hätte er nicht nur die radar"gewohnheiten" malaysias, sondern ebenso indonesiens und letztlich auch australiens minutiös kennen müssen; nicht nur deren abdeckungsbereiche, sondern auch die betriebszeiten und alarmzeiten von fliegerstaffeln...)

- ab wann war denn eigentlich die für das "lido"-radarbild verantwortliche pr-agentur an der öffentlichkeitsdarstellung beteiligt? (nach malaysias anfänglichen aussagen hätte es bis heute weder radar- noch satellitenpings gegeben. alles wurde grundweg erstmal dementiert. "wir haben keine radardaten", "wir haben den rr/boeing ems-service nicht abonniert und damit auch keine satellitendaten"; kurz darauf: "wir haben doch radarkontakte gehabt" (zwischenzeitlich nochmals dementiert), "wir haben pings von eigenen satelliten", das wurde dann zu: "wir haben pings von inmarsat".
hat hier die pr zugeschlagen, indem man das verschwinden eben nicht wie ursprünglich vorgehabt unkommentiert und ohne jede aufklärung im raum stehen lassen konnte und sich genötigt sah, zur beruhigung der öffentlichkeit eine story zu erfinden, die nur leider handwerklich so ihre ecken und kanten hat, dass sie sich in etlichen punkten selbst widerspricht?!?!)

- der große unterschied zwischen MH370 und dem germanwings-fall ist doch gerade, dass bei der mh die mutmaßliche suizidalphase nahezu sieben stunden daurte - sieben stunden der inneren zerrissenheit, der möglichkeit, das ganze abzubrechen, des doch quälenden gewissens, gegen das die eigene entscheidung verteidigt werden muss, sieben stunden schreiende oder tote paxe hinter sich, sieben stunden geradeausflug mit nichts als ozean unter sich..., während bei der 4U diese nur ca. acht minuten dauerte, während der ja der copilot sogar noch versuchte auch diese zu verkürzen durch geschwindigkeitssteigerung, aber damit gegen den flightcomputer kaum eine chance hatte - er musste diese zeit durchstehen, die wohl längsten acht minuten seines lebens, während er vor sich den berg immer näher kommen sieht, hinter sich schreiende paxe und den hämmernden piloten...


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.04.2015 um 09:36
/dateien/110370,1429342578,melbourne4@fravd

Genau diese Fragen stelle ich mir auch.

Zu den angeblich programmierten waypoints wüsste ich auch gerne, welche das sein sollen.
Im Bereich der ATC Jakarta gibt's ja noch einige -warum wurde in Indonesien nichts von dem Flug bemerkt?- aber im Bereich Melbourne (also Indischer Ozean westlich Australiens) wird's dann doch sehr dünn: hier einmal die entprechende Karte: jeder schwarze Punkt ist ein waypoint:

110370 1429342578 melbourne4


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.04.2015 um 09:45
@DearMRHazzard

Ich möchte mich in dem Punkt korrigieren:
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Also sind die Vertreter die Absturz durch technisches Versagen ausschliessen in der Mehrzahl und nicht selten ?
Ich habe geschrieben:
Zitat von hyetometerhyetometer schrieb:Leider sind die Vertreter, die einen Absturz (egal, ob das errechnete Absturzgebiet nun stimmt oder nicht) durch technisches Versagen auschließen, selten.
Sollte heißen:

Leider sind die Vertreter, die einen Absturz (egal, ob das errechnete Absturzgebiet nun stimmt oder nicht) durch technisches Versagen NICHT auschließen, selten.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.04.2015 um 09:48
/dateien/110370,1429343321,JakartaOriginal anzeigen (0,2 MB)Aber nehmen wir einmal an, dieser unglaublich perfide -perfekte?- Plan wäre so gewesen, dann würde ich die waypoints wieder direkt an der Luftraumgrenze positionieren, also zwischen Indonesien und Sri Lanka. Die Theorie lautet ja, dass man dort am wenigsten auffällt, da die Kontrolleure immer glauben, man sei im jeweils anderen Raum unterwegs.

Es gibt dort einige, die eine direkte Südroute immer an der Luftraumgrenze entlang erlauben:

NIXUL-SELSU-KETIV und dann in den Bereich Melbourne hinein nach RUNUT. Allerdings verläuft keine offizielle Luftstrasse in dieser Richtung, so dass fraglich ist, ob so ein Flug nicht doch auffallen würde.

Südlich von RUNUT ist man dann ohne waypoint. Fraglich ist nun, ob diese Strecke sich mit den pings vereinbaren lässt.

110370 1429343321 JakartaOriginal anzeigen (0,2 MB)


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

18.04.2015 um 10:25
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:NIXUL-SELSU-KETIV und dann in den Bereich Melbourne hinein nach RUNUT. Allerdings verläuft keine offizielle Luftstrasse in dieser Richtung, so dass fraglich ist, ob so ein Flug nicht doch auffallen würde.
Genau Deinen Gedankengang hatte ich am 30.04.´14 auch.

Beitrag von DearMRHazzard (Seite 220)

Dieses Szenario geht jedoch leider nicht auf.

1.) Eine solche Vorgehensweise deckt sich nicht mit den BFO/BTO-Daten
2.) Soweit kann Indonesien nicht schauen mittels Primärradar
3.) MH370 flog ohne Transpondersignal


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.04.2015 um 10:30
@DearMRHazzard

Sorry, nach einem Jahr habe ich mich da nicht mehr dran erinnert. :)

Die vom FBI gefundenen waypoints waren mir jedenfalls neu, und mir erscheint das Ganze immer noch zu phantastisch, aber in diesem Fall überrascht mich inzwischen gar nichts mehr...


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.04.2015 um 10:38
@Rick_Blaine

Was hälst Du eigentlich von MEKAR - NILAM - BEDAX - RUNUT (ISBIX) ?

Meiner Meinung nach würde sich diese Route decken mit den BTO/BFO-Daten und MH370 flog in jedem Fall um 18:40 UTC Richtung Süden, wenn auch eher Südwesten. Auf jeden Fall aber in eine südliche Richtung.

Diese Route besaß in jedem Fall die Charakteristik weiter auf offiziellen Flugstrassen zu fliegen ohne Verdacht zu erregen. Der Flugstrasse P627 entlang bis schliesslich auch Indonesien keine Chance mehr hatte MH370 irgendwie zu erfassen.

Auch in diesem Fall würde den Ermittlern eine harte Nuss präsentiert werden die es zu knacken gilt. Denn niemand hätte eine Ahnung wann genau MH370 die Flugstrasse P627 verlassen hätte.

Wie siehst Du das ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.04.2015 um 10:52
Ja, das habe ich mich vorhin auch gefragt. Möglich ist es natürlich, ich hätte allerdings bis NIXUL programmiert, vor allem, wenn es eh egal gewesen wäre, wo im Indischen Ozean der Flug endet, aber wenn BEDAX-RUNUT ihn bereits aus der Radarüberwachung bringt, warum nicht? Oder BEDAX-POSOD-und dann strickt südlich bleiben. Oder...

Das Problem ist, dass man sich hier in jemandes Gedankenwelt eindenken muss, die ich einfach nicht verstehe.

Die Info, dass er solche waypoints auf seinem Computer hatte ist das eigentlich Interessante, es macht diese phantastische Theorie etwas wahrscheinlicher.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.04.2015 um 11:12
xxDXKGqI 400x400
https://twitter.com/DrBobbyUlich

Dr.Bobby Ulich behauptet er besitzt weitere Satellitenbilder in einer Auflösung von 80 Megapixeln.

In nächster Zeit wird er dann wohl Aufnahmen präsentieren die ein deutlicheres Bild zeigen zu seinen gefundenen Kondenzstreifenschatten über den Wolken des indischen Ozeans.

http://www.reddit.com/r/MH370/comments/32t1hk/mh370_contrails_have_been_identified_and_measured/

Der Professor für Astronomie, Chef Wissenschaftler für ein Fortune 500 Unternehmen, Erfinder und Vizepräsident eines Luft-und Raumfahrt Unternehmens scheint sich extrem sicher zu sein Spuren von MH370 gefunden zu haben.

Sehr spannend.

Schade das der Mann seine Quellen nicht offen legt. Aber verständlich.


melden