Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

JFK - Attentataufdeckung

26.866 Beiträge, Schlüsselwörter: Psiram, Kennedy, JFK, Attentate, Verschwörungstheoretiker, Oswald

JFK - Attentataufdeckung

03.02.2019 um 17:27
proteus schrieb:und der Berg der Originalquellen, Dokumente und Spuren, die die OTler hier im Thread ignorieren, für immer weiter wachsen, bis er sogar den Mount Everest übertrifft
In meinen Augen ist das eher ein Luftschloss...


melden
Anzeige

JFK - Attentataufdeckung

03.02.2019 um 17:36
Aniara schrieb:In meinen Augen ist das eher ein Luftschloss...
Die können ja auch ziemlich groß werden. :D


melden

JFK - Attentataufdeckung

03.02.2019 um 18:45
Aniara schrieb:In meinen Augen ist das eher ein Luftschloss...
groucho schrieb:Die können ja auch ziemlich groß werden. :D
Warum weicht ihr dann diesen Luftschlössern immer aus? oder liefert hanebüchene Erklärungen wie z.B.:
groucho schrieb am 25.08.2018:Und da wir wissen, dass Kennedys Hirn durch den Schuss arg in Mitleidenschaft gezogen wurde, war meine Überlegung, dass an dieser Diskrepanz vielleicht keine sinistren Mächte am Werk waren, sondern sich das demolierte HIrn einfach ein wenig verlagert hat im Schädel zwischen autopsy und röntgen.
off-peak schrieb:Der Einschuss so erfolgte, wie er nun mal erfolgte, wird auch ein Gewehr hinter dem Zaun keine andere Flugbahn hervor zaubern können.
Wobei ich jede Wette eingehe, dass es anders rum verlaufen würde: auch wenn da kein Gewehr o.ä. zu sehen wäre, würde es VTer geben, die das sofort als weiteren Beleg für ihre VTs sähen.
Wo war nochmal der ofizielle Einschuss?

bpath



die Frage ist, ob überhaupt der ganze Zaun auf den hypothetischen Fotos der Babushka Lady drauf wäre- selbst Moormans Foto zeigt nicht den kompletten Grashügel bzw. Zaun

Es gäbe auch andere Positionen außerhalb des Moorman- bzw. Babushka-Fotos, aber immer noch hinter dem Zaun auf dem Grashügel


td146469b8f84 5a2535840b05c 1967crop.thu


melden

JFK - Attentataufdeckung

03.02.2019 um 20:21
proteus schrieb:Warum weicht ihr dann diesen Luftschlössern immer aus? oder liefert hanebüchene Erklärungen wie z.B.:
Ganz im Gegenteil: Bei Gegenwind schaltest du immer auf Durchzug.


melden

JFK - Attentataufdeckung

04.02.2019 um 06:22
Aniara schrieb:Ganz im Gegenteil: Bei Gegenwind schaltest du immer auf Durchzug.
wie soll so eine abstruse erklräung denn bitteshön funktionieren? Der Autopsieberich beschreibt genau jene Röntgenbilder anders, die uns heute vorliegen. Was soll an folgender "Erklärung" überzeugend sein?
Und da wir wissen, dass Kennedys Hirn durch den Schuss arg in Mitleidenschaft gezogen wurde, war meine Überlegung, dass an dieser Diskrepanz vielleicht keine sinistren Mächte am Werk waren, sondern sich das demolierte HIrn einfach ein wenig verlagert hat im Schädel zwischen autopsy und röntgen.
Ich frage ich, was für einen Gegenwind du meinst
Es gab keinen bei meiner Analyse der Zeugengegenüberstellungen
Es gab keinen wirklichen Gegenwind bei der Frage nach Zeugen für Oswald im sniper´s nest
Es gibt jetzt auch keinen wirklichen Gegenwind bei den fehlenden Frames



@emodul
@behind_eyes

Ein Schütze könnte auch näher zur Brücke hin postiert gewesen sein

jfk-grassy-knoll-2


melden

JFK - Attentataufdeckung

04.02.2019 um 10:30
Kennedys Hirn hat sich ja auf Nachfrage des Staatsanwaltes Garrison sogar in Luft aufgelöst.

https://www.theguardian.com/world/shortcuts/2013/oct/21/presidents-brain-missing-mislaid-body-parts


melden

JFK - Attentataufdeckung

04.02.2019 um 18:32
@JamieStarr
Es ist wohl seit 1966 festgestellt das es weg ist, genau wie jene von anderen berühmten Persönlichkeiten.


melden

JFK - Attentataufdeckung

04.02.2019 um 18:50
Die VT um den Umbrella Mann ist einfach köstlich. Sie zeigt ganz gut wie eine VT entsteht und welcher banale Kern oftmals in ihr steckt:

https://blog.tagesanzeiger.ch/historyreloaded/index.php/1804/das-raetsel-des-schwarzen-mannes/

Kernaussage:
Warum diese Fantasie? Weil es offenbar bei himmelschreienden, aber völlig überraschenden Ereignissen einfach nicht sein darf, dass sie im Kern banal sind. Also drehen wir jedes Detail um, das uns eine andere, eine tiefere Realität verheisst.
...der Anfang vom sich endlos drehenden Hamsterrad ;-)


melden

JFK - Attentataufdeckung

04.02.2019 um 19:18
@behind_eyes

Es ist bei Geheimdiensten nicht unüblich, dass zur Ablenkung gewisse Theorien absichtlich in Umlauf gesetzt werden, um alternative insgesamt als lächerlich hinzustellen.

Ist folgende Begebenheit "banal"?
LBJ: Have you established any more about the visit to the Soviet embassy in Mexico in September?

Hoover: No, that’s one angle that’s very confusing, for this reason—we have up here the tape and the photograph of the man who was at the Soviet embassy, using Oswald’s name. That picture and the tape do not correspond to this man’s voice, nor to his appearance. In other words, it appears that there is a second person who was at the Soviet embassy down there
…..The Central Intelligence Agency advised that on October 1, 1963, an extremely sensitive source had reported that an individual indentified himself as Lee Oswald, who contacted the Soviet Embassy in Mexico City inquiring as to any messages. Special Agents of this Bureau, who have conversed with Oswald in Dallas, Texas, have observed photographs of the individual referred to above and have listened to his voice. These Special Agents are of the opinion that the above-referred-to-individual was not Lee Harvey Oswald….
https://www.history-matters.com/essays/frameup/FourteenMinuteGap/FourteenMinuteGap.htm

oder diese?
An April 2018 release of federal documents related to the assassination included a file concerning one Private First Class Eugene Dinkin, a cryptographic code operator stationed in Metz, France in November 1963. Three weeks before the assassination, he intercepted and decoded two messages concerning an upcoming assassination of the US President. The messages contained three names connected to the assassination conspiracy: William Harvey, Jean Souetre, and Guy Banister.[26] Harvey was a CIA officer associated with efforts to overthrow Fidel Castro, then stationed in Rome, Italy. Jean Souetre was a French paramilitary operative with the French security service SDECE, who traveled to Washington DC to meet with James Jesus Angleton, officially for co-ordinating counterintelligence operations, and ended up in Dallas on November 22nd. In the case of Banister, the information is significant because it substantiates his direct role in planning the assassination. Dinkin's efforts to relay his information outside of his chain of command led to his arrest and confinement at the Walter Reed Army Hospital through the first half of 1964. He was not consulted by the Warren Commission.
Wikipedia: Guy_Banister#JFK_assassination_and_trial_of_Clay_Shaw


melden

JFK - Attentataufdeckung

04.02.2019 um 19:31
behind_eyes schrieb:Es ist wohl seit 1966 festgestellt das es weg ist, genau wie jene von anderen berühmten Persönlichkeiten.
Wussstest du schon, dass an der Unterseite des Gehirns Verletzungen festgestellt wurden? Genauer gesagt an der Unterseite des Cerebellums?

tba623121e62c  3339043
when discussing the brain photos with the ARRB in 1996, Dr. Humes acknowledged, “the right cerebellum has been partially disrupted, yes.”
- Upon re-reading the supplementary autopsy report from 12-6-63, moreover, I noticed that there were seven slices of tissue removed from the brain for microscopic examination, including one from the “right cerebellar cortex.” I then noticed that the other six were all from areas reported to be damaged... The report states “When viewed from the basilar aspect the disruption of the right cortex is again obvious.” As “the basilar aspect” means “underneath” and “cortex” means “outer layer,” this is quite possibly a reference to the cerebellum as well as the cerebrum.
http://www.patspeer.com/chapter17%3Anewerviewsonthesamescene
Wie soll die offizielle Kugel das verursacht haben, wenn sie weit oberhalb durch den Kopf schoss?


8ca4824216ff cerebellumforgroucho


melden

JFK - Attentataufdeckung

04.02.2019 um 19:34
proteus schrieb:Wie soll die offizielle Kugel das verursacht haben, wenn sie weit oberhalb durch den Kopf schoss?
Durch Kraft und davon hatte die Kugel ja genug.


melden

JFK - Attentataufdeckung

04.02.2019 um 19:34
Aniara schrieb:Durch Kraft und davon hatte die Kugel ja genug.
Atomkraft?
Muskelkraft?

Wie genau? Hast du da Berechnungen angestellt?
Und warum nur die Unterseite?


melden

JFK - Attentataufdeckung

04.02.2019 um 19:39
proteus schrieb:Atomkraft?
Muskelkraft?
Beschleunigungskraft.
proteus schrieb:Wie genau? Hast du da Berechnungen angestellt?
Nein, das wäre auch nicht nötig. Das ist allgemeines Wissen, dass eine Kugel große Schäden verursacht. Oder nicht?
proteus schrieb:Und warum nur die Unterseite?
Warum nicht?


melden

JFK - Attentataufdeckung

04.02.2019 um 19:55
Aniara schrieb:Das ist allgemeines Wissen, dass eine Kugel große Schäden verursacht. Oder nicht?
Auf ihrer Bahn, ja- ging die offizielle Kugel durch das Cerebellum?


melden

JFK - Attentataufdeckung

04.02.2019 um 21:24
proteus schrieb:Auf ihrer Bahn, ja- ging die offizielle Kugel durch das Cerebellum?
Was steht dazu denn im Autopsiebericht?


melden

JFK - Attentataufdeckung

04.02.2019 um 22:01
proteus schrieb:Auf ihrer Bahn, ja- ging die offizielle Kugel durch das Cerebellum?
Aber ganz ehrlich? Das ist auch nichts weiter als ein "Strohhalm". Ist doch irrelevant, was genau im Gehirn beschädigt wurde, da ist eine Kugel durchgeflogen und jeglicher Schaden kann durch dieses Geschoss erklärt werden.

Das ist wie mit dem leichten Abbremsen der Limousine. Es mag dafür keine 100% plausible und für dich zufriedenstellende Erklärung geben, aber was ändert denn die Tatsache an dem Ablauf? Nüscht! :)


melden

JFK - Attentataufdeckung

05.02.2019 um 00:42
Aniara schrieb:Aber ganz ehrlich? Das ist auch nichts weiter als ein "Strohhalm". Ist doch irrelevant, was genau im Gehirn beschädigt wurde, da ist eine Kugel durchgeflogen und jeglicher Schaden kann durch dieses Geschoss erklärt werden.
War es ein Teilmantelgeschoss, ein Vollmantelgeschoss oder ein Hohlspitzgeschoss? Jede Art verursacht nämlich ganz spezifische Verletzungen.


melden

JFK - Attentataufdeckung

05.02.2019 um 06:18
Aniara schrieb:Das ist wie mit dem leichten Abbremsen der Limousine. Es mag dafür keine 100% plausible und für dich zufriedenstellende Erklärung geben, aber was ändert denn die Tatsache an dem Ablauf? Nüscht! :)
Laut Aussage der Beteiligten doch
Aniara schrieb:Ist doch irrelevant, was genau im Gehirn beschädigt wurde, da ist eine Kugel durchgeflogen und jeglicher Schaden kann durch dieses Geschoss erklärt werden
Gott sei Dank bist du keine Richterin oder Gerichtsmedizinerin geworden...
Aniara schrieb:jeglicher Schaden kann durch dieses Geschoss erklärt werden.
das müsstest du näher erläutern und veranschaulichen


melden

JFK - Attentataufdeckung

05.02.2019 um 06:24
@JamieStarr
@Aniara
JamieStarr schrieb:War es ein Teilmantelgeschoss, ein Vollmantelgeschoss oder ein Hohlspitzgeschoss? Jede Art verursacht nämlich ganz spezifische Verletzungen.
Man solle auch bedenken, dass ansonsten nur der obere bereich des Gehirns weggeschossen war. Hier ist eine Draufsicht:



dox.GIF

http://www.jfklancer.com/backes/horne/Backes3.html

Wie kann da das Cerebellum an der abgewandten Seite von der offiziellen Kugel verletzt worden sein?


melden
Anzeige
melden
308 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
2317 Beiträge
Anzeigen ausblenden