Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

JFK - Attentataufdeckung

30.771 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Psiram, Kennedy, JFK ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 11:43
Zitat von UlfUlf schrieb:Warum?
abgehakt


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 12:09
Zitat von UlfUlf schrieb:Explosion bei Aufprall
Womit die letzte These bleibt:

Kennedy wurde gar nicht ermordet, sondern von einem Farbbeutel mit Tomatenstückchen getroffen und lebte sorgenfrei und glücklich an einem geheimen Ort weiter.

/dateien/gg4378,1274004590,167126


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 12:13
Und in den Farbbeutel sind aus Versehen ein paar Scherben hinein gekommen, die sein Gesicht zerkratzt haben.


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 12:15
Zitat von UlfUlf schrieb:Und in den Farbbeutel sind aus Versehen ein paar Scherben hinein gekommen, die sein Gesicht zerkratzt haben.
Die Special-Effect-Leute von Hollywood haben ganze Arbeit geleistet.

Nein, und ich sage jetzt nichts über Systemschafe, die alles glauben, was sie vorgesetzt bekommen :D :D :D


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 12:20
Der war nur amtsmüde und wollte weg.


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 12:54
@Ulf
Wir nehme ihre Kapitulation an........


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 12:56
@Praetorianer
Zitat von PraetorianerPraetorianer schrieb:Soweit ich weiß haben Soldaten schon im ersten Weltkrieg ihre Projektile mit einer Zange zum Dum Dum-Geschoß umgewandelt.
Hatte man bei gefangenen Soldaten derartige Munition gefunden,worden sie erschossen.

Gru$$
Danke


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 13:21
@Ulf
sieh dir nochmal deine polnische Seite an , Frame 312 .
Kennedys Kopf ist nach links gedreht bevor der Kopfschuss erfolgt .
Wo tritt jetzt eine Kugel die von Hinten kommt aus ...................richtig an der rechten Schädelseite .

Auch die Theorie von dem Dumdum wurde verschiedendlich untersucht .
Ein Dumdum hätte zu wesentlich grösseren Verletzungen geführt und auch diese wären bei der Austrittswunde grösser als an der Eintrittswunde.
Die einzige Munitionsart die keine Austrittswunde hinterlassen hätte wäre ein Explosivgeschoss , aber in dem Fall wäre der Kopf genauso weg wie die Melone in dem Video gestern .


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 13:22
Was den Todesschuss betrifft, möchte ich noch mal auf die Expertise verweisen.
Schuss 4 war demnach der tödliche Schuss. Mit erschreckender Grausamkeit zeigen die Bilder des Zapruder-Films, wie der Kopf des Präsidenten buchstäblich explodierte.
Es ist unwahrscheinlich, dass es sich hierbei um eine Militärwaffe handelte, wie Prof. Mlodziejowski betont. Die Klassifizierung geht eher in Richtung Stutzen, einer Jagdwaffe mit Zielfernrohr, wie sie damals in den USA bei Jägern sehr beliebt war. Derart großkalibrige Waffen werden u. a. bei der Elefantenjagd eingesetzt.
Nach den Befunden der Untersuchung von Prof. Mlodziejowski und Dr. Kasprzak ist es also eine historische Tatsache, dass Lee Harvey Oswald nicht der Mörder von John F. Kennedy war. Zum einen stimmt die Schussrichtung nicht. Zum zweiten hatte die dort im sechsten Stock aufgefundene Waffe auch nicht das richtige Kaliber, um die grauenvollen Verletzungen am Kopf des Präsidenten zu verursachen.



2x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 13:29
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:sieh dir nochmal deine polnische Seite an , Frame 312 .
Kennedys Kopf ist nach links gedreht bevor der Kopfschuss erfolgt .
Wo tritt jetzt eine Kugel die von Hinten kommt aus ...................richtig an der rechten Schädelseite .
Es wurden viele Metallsplitter im Kopf gefunden. Hätte die Waffe aus dem 6.Stock diese Wirkung erzielt? Wäre eine Austrittswunde soweit rechts gewesen?
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:Auch die Theorie von dem Dumdum wurde verschiedendlich untersucht .
Ein Dumdum hätte zu wesentlich grösseren Verletzungen geführt und auch diese wären bei der Austrittswunde grösser als an der Eintrittswunde.
Die einzige Munitionsart die keine Austrittswunde hinterlassen hätte wäre ein Explosivgeschoss , aber in dem Fall wäre der Kopf genauso weg wie die Melone in dem Video gestern .
Auch die Expertise kann nicht genau die Waffe bestimmen. Das mag daran liegen, dass es keine Waffe von der Stange war.


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 13:36
Zitat von UlfUlf schrieb:Mit erschreckender Grausamkeit zeigen die Bilder des Zapruder-Films, wie der Kopf des Präsidenten buchstäblich explodierte.
Die sehen was anderes. Kein Kopf ist explodiert. Sogar die Frisur sitzt:

/dateien/gg4378,1274009793,gg43781274004590167126
Zitat von UlfUlf schrieb:Wäre eine Austrittswunde soweit rechts gewesen?
Schau dir doch endlich mal die Bilder an! Hier Frame 312 (der letzte vor dem Kopfschuss):

/dateien/gg4378,1274009793,160222


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 13:50
@voidol
hmm bin neutraler Betrachter, aber für mich sind diese 2 Frames nicht Beweis genug das es nicht echt ist... Wenn man die nächsten sagen wir mal 5 Frames durchgeht im Film, sieht es schon einiges echter aus...


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 13:52
@Ulf
wie oft habe ich hier schon darauf hingewiesen das schon die popelige Mannlicher Carcano mit ihren ca. 2.283 Joule und einem Schuss von Vorne Kennedy durchschlagen und Jackie verletzt oder sogar getötet hätte.
Ein Stutzen ist dazu eine extrem blöde Wahl für ein Attentat .
Der kurze Lauf führt zu einem extrem lauten Abschussgeräusch und einem wesendlich längeren Mündungsblitz .
Darüber hinaus haben Stutzen in der Regel kein grösseres Kaliber als normale Jagdwaffen .
Die sogenannten Büffel oder Elefantengewehre dagegen haben einen langen Lauf .
Sie wurden dafür gebaut Grosswild aus sicherer Entfernung sicher zu erlegen .
Es hätte also nicht nur Kennedy erwischt sondern auf deinem Verkehrsschild wäre bei dem angeblichen Fehlschuss von Vorne noch ein gut sichtbares Loch entstanden .


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 13:52
@voidol
Dann schau du dir aber auch die Bilder an.
Nimm das Auto als Maßstab. Der "Austritt" müsste, wenn mit dem Gewehr, das nicht passt, aus dem 6.Stock geschossen, in leicht linke Richtung gehen. Das ist aber nicht so.


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 13:55
@Roesti

Ich habe zwar keine Ahnung, was du mit "echt" meinst, aber auch bei den nächsten Frames ist kein explodierter Kopf zu erkennen. Die Frisur sitzt nach wie vor. Hier Frame 317:

/dateien/gg4378,1274010902,818490


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 13:56
Zitat von UlfUlf schrieb:Der "Austritt" müsste, wenn mit dem Gewehr, das nicht passt, aus dem 6.Stock geschossen, in leicht linke Richtung gehen.
Dann zeig mir doch, wo genau die Austrittswunde ist.


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 13:59
@voidol
naja ich stimme dir zu, so betrachtet wirkt es wieder anders... Aber mal ehrlich, ich denke keiner von uns weiss wirklich genau wie ein Explodierender Kopf auszusehen hat. Wir kennen die Bilder doch hauptsächlich aus Filmen. Oder hat wer da mehr Erfahrung?


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 14:00
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:wie oft habe ich hier schon darauf hingewiesen das schon die popelige Mannlicher Carcano mit ihren ca. 2.283 Joule und einem Schuss von Vorne Kennedy durchschlagen und Jackie verletzt oder sogar getötet hätte.
Versteh ich nicht. Wenn von vorn geschossen Jacky wird verletzt, von hinten aber nicht?
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:Darüber hinaus haben Stutzen in der Regel kein grösseres Kaliber als normale Jagdwaffen .
Die sogenannten Büffel oder Elefantengewehre dagegen haben einen langen Lauf .
Sie wurden dafür gebaut Grosswild aus sicherer Entfernung sicher zu erlegen .
Möglicherweise wurde die Waffe ja nicht für die Elefantenjagd gebaut, ist dieser aber ähnlich.


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 14:01
Und hier der Blick aus dem 6. Stock, da kann noch das Auto eingezeichnet werden:

/dateien/gg4378,1274011268,444348


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 14:06
Zitat von voidolvoidol schrieb:Dann zeig mir doch, wo genau die Austrittswunde ist.
Es gibt da keine Austrittswunde. Es gibt einen Kopf, der nach vorn rechts exlodiert.


1x zitiertmelden