Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Thema: Evolution und absolutes Gehör

49 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Musik, Evolution, Mathematik ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Thema: Evolution und absolutes Gehör

11.10.2021 um 12:17
@Nemon
Dixie mag ich :-)

Bei mir ist Musik totale Gefühlssache, sehr intuitiv, ich kann meistens nicht mal benennen, warum mir was gefallt oder nicht.
Manche Musik muss ich sofort wegschalten, manche geht mir nach kurzer Zeit auf die Nerven, manche dudelt so dahin, ohne dass es mich groß interessiert, manche bringt mich zum mitsingen und tanzen und ganz ganz ganz wenige Titel gehen mir direkt in Herz und Seele, egal wie oft ich sie höre. Beispiel hierfür: Rae Garvey's Forgiveness


melden

Thema: Evolution und absolutes Gehör

11.10.2021 um 12:29
@altair_4
Wie kann man denn herausfinden ob man ein AG hat?


2x zitiertmelden

Thema: Evolution und absolutes Gehör

12.10.2021 um 09:01
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Wie kann man denn herausfinden ob man ein AG hat?
Bei mir lief das damals eben so, dass mein Gesangstrainer das "festgestellt" hat.
Die "Symptome" passen bei mir, aber sowas wie ein offizieller Test wurde nie gemacht.
Ehrlich gesagt weiß ich auch gar nicht, ob es sowas gibt...

Ich bin vor Jahren aus der Gesangs-Kiste ausgestiegen und hab das nicht weiter vorangetrieben. Das Ganze schien mir dann doch zu unsicher als künftige Haupteinnahmequelle ;-)


melden

Thema: Evolution und absolutes Gehör

12.10.2021 um 10:42
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Wie kann man denn herausfinden ob man ein AG hat?
Soweit ich weiß, merkt man es daran, dass man Tonhöhen und auch Tonarten ohne Referenztonhöhen erkennen kann. Ich selbst habe kein absolutes Gehör, und mir fällt es beispielsweise nicht auf, wenn ein in D-Dur komponiertes Stück nach E-Dur transponiert wird. Leute mit absolutem Gehör habe ich sagen hören, dass die verschiedenen Tonarten sich unterschiedlich "anfühlen", also eine jeweils andere Klangfarbe haben. Mir wiederum fällt ehrlich gesagt kein Unterschied auf, und die Verschiebung um einen Ganzton nach oben bemerke ich kaum.


1x zitiertmelden

Thema: Evolution und absolutes Gehör

12.10.2021 um 11:10
Zitat von martenotmartenot schrieb:Leute mit absolutem Gehör habe ich sagen hören, dass die verschiedenen Tonarten sich unterschiedlich "anfühlen", also eine jeweils andere Klangfarbe haben.
Dabei ist aber eine Menge Voodoo im Spiel. Klar ist, dass verschiedene eher Lagen als Tonarten auf verschiedenen Instrumenten unterschiedlich klingen. Bei der Gitarre sind es die typischen Tonarten mit offenen Seiten, vor allem aber E. Das hört man fast schon raus, ohne überhaupt etwas von der Tonart zu wissen. Und selbst offene Stimmungen in anderen Tonarten klingen anders als Gitarre in E. Z. B. Keith Richards mit seinem Open G Tuning (die leeren Seiten ergeben einen G-Dur-Akkord, sodass er immer nur den Zeigefinger übers Griffbrett schieben muss, anstatt umzugreifen für den nächsten Akkord und die Quarte als Akzent gespielt wird, wobei es aber keine Moll-Akkorde gibt). Ich zweifele daran, dass diese unterschiedliche Charakteristik auf andere Instrumente übertragbar ist. Ist E auf dem Klavier ebenso gut herauszuhören?
Dann ist immer die Rede von den Streichern, die vorgeblich z. B. Db und C# unterschiedlich spielen und hören. Dann gab es die Geschichte mit den schwermütigen Pianisten, die in Db-Dur oder so die schwarzen Tasten bevorzugten. Dann die Trompeter mit dem D und die Saxophonisten mit dem Bb ... ich denke, es ist eher die Charakteristik eines Instrumentes in bestimmten Tonarten als ein Thema der Tonarten davon losgelöst.

Andererseits gibt es noch das Phänomen der Synästhesie, also Töne und Zahlen in Farben sehen (ich bin selbst nah daran, kann es also nachvollziehen). Aber gibt es da eine feststehende Referenz? Sehen alle das E in Rot?


melden

Thema: Evolution und absolutes Gehör

12.10.2021 um 11:45
@altair_4
@martenot

Danke für Eure Antworten.
Hab grad rausgefunden dass es Apps für sowas gibt. Mal schauen ob man damit was anfangen kann. Ich konnte z.B. grad bei einem Test, große und kleine Intervalle zu unterscheiden, alle richtig deuten. Keine Ahnung ob das schon was bedeutet, lese mich da grad erst rein.

Ich kam nur drauf, weil ich grad nen Rappel habe und Gitarre spielen lernen möchte. Habe dazu eine Gitarre von meinem Kumpel bekommen, sie selbst bespannt und dann nur nach Gehör gestimmt. Also ohne den 5. Bund zu halten und zu vergleichen, einfach nur so mit Seite anschlagen und hören ob es "sich gut" anhört.
Kam denn bald drauf dass es sicher auch dafür Apps gibt. Gibt es und ich musste feststellen dass ich alle Seiten so ziemlich genau richtig gestimmt hatte.

Daher frug ich mich, ob es bei mir viellicht antrainiert ist. Weil nahezu alle in meinem engsten Freundeskreis spielen oder spielten Gitarre oder andere Instrumente. Ich war immer nur Zuhörer.


melden

Thema: Evolution und absolutes Gehör

12.10.2021 um 17:42
Hallo!
Zitat von caligae168caligae168 schrieb am 13.07.2021:Ich kann mich nicht mehr an den Anfang erinnern, aber es kam zu der Situation dass ein Mitschüler unserem Musiklehrer den Buchstaben der Note die dieser gespielt hatte nannte.
Und zwar RICHTIG.
Nach einigen diesbezüglichen positiven Tests und auf die entsprechende Frage des Musik-Lehrers antwortete er:
„Ich habe das Absolute Gehör“.
Von der Existenz so eines Phänomens hatte ich bis dahin nichts gehört.
Allerdings war in der Klasse bekannt dass er aus einer richtigen Musiker-Famlie stammt in der auch alle Instrumente spielten.
Hier habe ich mich noch mal mit einem Ausschnitt aus meiner Thread-Eröffnung selbst zitiert!
Der Mitschüler wusste schon, dass er das Absolute Gehör hatte.(s.o.)
Die Frage wie er das empfindet kam eigentlich gar nicht auf.
Es war einfach seine GROSSE Stunde vor der Klasse und vor allem, allerdings nur kurz bei den Mädels.😉
Vielleicht spielte aber dabei auch eine wichtige Rolle dass er aus einer Musiker-Familie stammte.
Er und sein Bruder waren schon von weitem daran zu erkennen, dass sie immer mit einem Geigenkasten unterwegs waren.(nicht im Sinne der 30-er Jahre)😉

Was mir allerdings bei der Beobachtung der Diskussion einfiel, ist dass die Frage nach der evolutionären Notwendigkeit eigentlich darüber hinaus geht.
Nämlich, wie kam es überhaupt zur Entwicklung von Musikalität und Gesang.
Hinweis: Nur Menschen besitzen so etwas.
Andere Primaten???
Gruss @caligae168


melden

Thema: Evolution und absolutes Gehör

12.10.2021 um 19:13
Könnten Papageien ein absolutes Gehör besitzen?


melden

Thema: Evolution und absolutes Gehör

31.12.2021 um 12:56
Habe es gerade schon im YT-Thread gepostet. Hier noch mal, weil es so eindrucksvoll das Thema illustriert.
Dieses ist nur eine Compilation, wenn man bei der YT-Suche "Dylan Beato" eingibt, kommt eine ganze Reihe von Videos. Er hat auch noch andere Superhelden-Fähigkeiten.
Youtube: World's Greatest Ear Compilation
World's Greatest Ear Compilation
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.



Wer tiefer in die Materie einsteigen will:
Hier irgend ein Typ, der 45 Minuten lang spricht und irgendwas widerlegt, was Rick Beato in einem anderen Video sagt. Ich kann dem auf Anhieb nicht folgen, ehrlich gesagt, und spüre auch Unbehagen dabei, wenn er mir gegenübersitzt und erzählt.

Youtube: Why Rick Beato is Wrong About Perfect Pitch
Why Rick Beato is Wrong About Perfect Pitch
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.



melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Musik (multi-)dimensional darstellen
Wissenschaft, 29 Beiträge, am 04.06.2019 von Trimalchio
Lufu am 17.05.2019, Seite: 1 2
29
am 04.06.2019 »
Wissenschaft: Evolution der Insekten (Landgang)
Wissenschaft, 100 Beiträge, am 03.01.2022 von perttivalkonen
andy2 am 24.02.2021, Seite: 1 2 3 4 5 6
100
am 03.01.2022 »
Wissenschaft: Unsterblichkeit durch Roboter im Jahre 2045
Wissenschaft, 426 Beiträge, am 06.02.2019 von CriticalRush
Kevin1996 am 20.07.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 19 20 21 22
426
am 06.02.2019 »
Wissenschaft: Der Kreis und seine Ecken! (Geometrie)
Wissenschaft, 89 Beiträge, am 02.05.2019 von Lufu
Mindslaver am 14.03.2012, Seite: 1 2 3 4 5
89
am 02.05.2019 »
von Lufu
Wissenschaft: Ist die Evolution beendet?
Wissenschaft, 1.486 Beiträge, am 23.04.2018 von Biolehrer
Tenzin am 07.05.2005, Seite: 1 2 3 4 ... 72 73 74 75
1.486
am 23.04.2018 »