Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Elektromagnetische Felder schneller als Licht

78 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Licht, Physik, Lichtgeschwindigkeit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Elektromagnetische Felder schneller als Licht

13.08.2006 um 22:42
Vielleicht könnte man ja mal eine Überlegung anstellen wie es möglich wäre ohnedas
Kausalitätsprinzip zu verletzen.
Nur das ist glaube ich schwierig.
Ichversuche
mal eine Idee dazu zu erläutern. nocheinpoet ich habe mir auch grad denanderen Thread
angeguckt, schon interessant, :) und versuche das mal miteinzubeziehen.
Theoretisch
ist nur das jetzt und hier bestimmt. Soweit alles klar.
Wenn Information jetzt
abgeschickt wird mit Überlichtgeschwindigkeit kann siedurchaus z. B 2 Sekunden in der
Vergangenheit landen. Denn die Vergangenheit ist jaauch unbestimmt und sozusagen ist es
ja in der QM so, dass erst mittels Messung oderBeobachtung der Schwebezustand der Welle
kollabiert. Ich hoffe man kann das jetzt nochnachvollziehen. ;)
Das bedeutet das
auch dann erst das Kausalitätsprinzp zu tragenkommt. Denn wie wir wissen, solange keiner
in die Kiste guckt, ist die Katze tot oderlebendig.
Wenn die Information jetzt in
der Vergangenheit ankommt und sich auchdort in einem "unscharfen" Zustand befindet und
dann die Wahrscheinlichkeitswellekollabiert, so ist ja die Zukunft auch wieder in einem
Schwebezustand. Ergo, dasKausalitätsprinzip wäre nicht verletzt, WENN man davon ausgeht,
das nur dergegenwärtige Moment auch bestimmt ist.
Falls es jemand nicht verstanden
hat, bingerne bereit doch noch zu vereinfachen, klingt schon etwas crazy.


melden

Elektromagnetische Felder schneller als Licht

13.08.2006 um 22:45
@bofh

Falsch!


melden

Elektromagnetische Felder schneller als Licht

13.08.2006 um 22:54
@bofh

Ein Quantencomputer ist was andere als das was ich meine, und dieEinsteinsche „wundersame“ Fernspukwirkung des Photonspins kann nicht zurInformationsübertragung genutzt werden. Kann Dir aber gerne mal ein Link dazu raussuchen.

Nein Unbestimmt ist genauso richtig, und soll auch so genutzt werden,beschreibt ja das selbe, auch hierzu kann ich Dir mal einen Link suchen.


 So hoch der Geist, der uns erhebt, es wankt der Grund, auf dem ersteht.


melden

Elektromagnetische Felder schneller als Licht

13.08.2006 um 22:56
@sarasvati23

:)


melden

Elektromagnetische Felder schneller als Licht

13.08.2006 um 23:14
Nur die Frage, die sich mir jetzt aufwirft. Wäre das Kausalitätsprinzip in dem Fallüberhaupt noch notwendig bzw. wichtig? ^^
Ob nun unscharf oder unbestimmt, ichglaube man darf sich da nicht zu sehr an Begrifflichkeiten festhalten, wenn im Prinzipdas gleiche gemeint ist und nur aus verschiedenen Theorien anders genannt wird.


melden

Elektromagnetische Felder schneller als Licht

13.08.2006 um 23:47
@mux: was für ein post keine begründung oder was genau falsch sein soll so stel ich maeine diskussion vor *lach*
egal,...

@poet und sara : uiuiuiuiDÜÜÜÜÜÜÜNNNNNNNEEESSS EIIIS gaaaaanz dünn,...
wie war das noch schnell wiedermultiversen etc hmmm

aber kleine falle mit dem mozart stück. Töne Sätze,schriftstücke etc sind keine information im physikalischen sinne sondern eigentlich daswas zwischen ursache und wirkung stattfindet.

diese art der information wirddabei ja nicht übermittelt (das was dann am deketor von dem teilchen aus der "zukunft"ausgelöst wird passiert dann ja in der vergangenheit sprich das emittieren der teilchenist nicht die ursache im psyikalischen sinne (ui jetzt wirds haarspalterrei )

das selbe gilt für das angesprochene spuk photon. man kann sehr wohl "information" zbeine art morsecode übermitteln das ist aber eben keine psysikalische information - daswas du meinst nicht möglich ist beschränkt sich auf eben diese.

information isteben nicht information (lol und das geschrieben im internet welch treppenwitz). sollteman trozdem nicht verwechseln.


melden

Elektromagnetische Felder schneller als Licht

13.08.2006 um 23:48
ps ich finds irre komisch das 2/4 des thread in ein paar stunden entstanden sind :-)


melden

Elektromagnetische Felder schneller als Licht

13.08.2006 um 23:50
im übrigen möchte ich sowieso mit ausdrücken wie vergangenheit und zukufnt vorsichtigumgehen. wir wissens doch eh alle raumzeit ,... und das unser verständniss der weiterenraumdimension genannt zeit zu wünschen übrig lässt,... ich glaub bevor wir jetzt dascausalitätsgesetzt aufheben solltma nochmal a runde drüber schlafen :-)


melden

Elektromagnetische Felder schneller als Licht

13.08.2006 um 23:56
@bofh
""keine begründung oder was genau falsch sein soll so stel ich ma einediskussion vor""
Richtig, aber das hab ich von dir gelernt.
Elektromagnetische Felder schneller als Licht (Seite 3)

Aber mich würde malintressieren was du so unter "nullzeit" verstehst.


melden

Elektromagnetische Felder schneller als Licht

14.08.2006 um 00:50
@bofh

Uiuiuiuiui.......wir bewegen uns also auf dünnem Eis?^^ Solange man nichteinbricht, ist doch alles in Ordnung- ;)

Mir kam der Gedanke, weshalb ich ihnaufschrieb und du versuchst jetzt meine Idee wie eine Seifenblase zum Platzen zu bringen,okay. Ich habe aber noch einen Strohhalm an dem ich mich festhalten kann.^^
Es wirdaber Haarspalterei, nun gut.

"diese art der information wird dabei ja nichtübermittelt (das was dann am deketor von dem teilchen aus der "zukunft" ausgelöst wirdpassiert dann ja in der vergangenheit sprich das emittieren der teilchen ist nicht dieursache im psyikalischen sinne (ui jetzt wirds haarspalterrei ) "

Okay, einigenwir uns auf Teilchen bzw. Photonen, der Begriff Information kann hier jetzt auch einbisschen irreführend sein.
Zeitspanne der Gegenwart, ungefähr eine Planckzeit.
Ein Photon wird auf die Reise geschickt, es bewegt sich schneller als Licht, was dazuführt, dass es 2 Sekunden in der Ereigniskette(Zeit) früher, als losgeschickt, am Zielankommt. Theoretisch gehen wir jetzt von dem "unscharfen Zustand" in der Zeit vor undnach der Gegenwart aus.
Kommt das Photon am Detektor an, ohne dassgemessen(beobachtet) wird, versteht sich, befindet es sich immer noch in einem unscharfenZustand. Dadurch, dass die Zeit in der es losgeschickt wurde, nicht mehr der Gegenwartentspricht, wird auch die Zeit in der das Photon losgeschickt wurde zu einem unscharfenZustand. Sprich es stehen wieder alle möglichen Ereignisse, die eintreten könnten offen.So findet kein Bruch des Kausalitätsprinzips statt.
Schwere Geburt.^^

Theoretisch auf jeden Fall im Bereich des Möglichen. Ist aber nur ein Gedanke. :)


melden

Elektromagnetische Felder schneller als Licht

14.08.2006 um 01:25
@sarasvati23

Dadurch, dass die Zeit in der es losgeschickt wurde, nicht mehrder Gegenwart entspricht, wird auch die Zeit in der das Photon losgeschickt wurde zueinem unscharfen Zustand.

Wenn ich das richtig verstehe, dann dreht sichsozusagen die Zeit um das Photon, das heißt, je nach dem was mit dem Photon passiert, soändert sich die Zeit für seine Umwelt. Aber was wäre dann mit uns, müssten wir uns dannnicht alle auflösen?


melden

Elektromagnetische Felder schneller als Licht

14.08.2006 um 05:19
@sara
lol, ich meinte eigenlich wir alle befinden uns bereits auf dümmen eis dseigentlich schon eingebrochen ist nur die information ist noch nicht bei uns (kommt schonkeine sorge schwerkraft is halt schwerfällig*lach*)

Also das photon wird jaansich gemessen in dem momment es auf den detektor kommt - in dem fall zeit und ort,...
so seh ich das halt mal. oder begeh ich grad mal denkfehler schon möglich ist jafrüh:-)
aber diese diskussion rennt ja sowieso schon einge zeit mit viel uneinigkeit:-)

aber jetzt kommen wir mal zu einem noch geniealeren experiment:
wie duin deinem anderen thread bereits angesprochen hast (diese spiegelgeschichte - übertragungquantenmechanik aufs makrosskopische) wie wärs das ganze mit einem tunnelteilchen zumachen (und wenns nur paar millisekunden ist :-)

d.h. wenn dein angepsrochenesexperiemt klappen würde wäre es in verbindung mit der tunnelgeschichte eincausalitätsbruch in der makroskopischen welt und einstein wiederlegt :-)
oder andersgesagt ein unscharfer zustand eines makrosskopischen objekts ausgelöst durch eine wirkungin der zukunft hmm oder denk ich grad falsch ?


melden

Elektromagnetische Felder schneller als Licht

14.08.2006 um 05:40
@sara

sorry natürlich meinst du bevor es gemessen wird ist dieser zustand dahmmm
ich erbitte bedenktzeit jetzt simma nänmlich grad unter wasser,..


melden

Elektromagnetische Felder schneller als Licht

14.08.2006 um 05:44
ahja hier mal ein link zu heise

http://www.heise.de/newsticker/meldung/64004


melden

Elektromagnetische Felder schneller als Licht

14.08.2006 um 05:47
noch was gestohlen aus der wikipedia : also keine garantie für die richtigkeit :-)

EPR-Effekt [Bearbeiten]

Ein anderes Phänomen, bei demÜberlichtgeschwindigkeit in der Quantenmechanik eine Rolle spielen könnte, ist derEPR-Effekt: Hat man zwei verschränkte Teilchen an verschiedenen Orten, so sagt dieQuantenmechanik voraus, dass einerseits vor der Messung der Zustand jedes einzelnen derTeilchen unbestimmt ist (der Wert der Messgröße also nicht feststeht), andererseits nachMessung des einen Teilchens auch sofort der Zustand des anderen Teilchens festgelegt ist.Diese von Einstein als „spukhafte Fernwirkung“ zurückgewiesene Eigenschaft derQuantenmechanik ist experimentell bestätigt. Allerdings lässt sich der EPR-Effekt nichtnutzen, um damit überlichtschnell zu kommunizieren, da die einzelnen Messergebnisse fürsich genommen jeweils zufällig sind. Erst beim Vergleich der Messergebnisse an beidenTeilchen kann die Korrelation festgestellt werden. Dazu ist aber erst eine „klassische“,unterlichtschnelle Informationsübertragung notwendig. Beispielsweise beruht dieQuantenteleportation auf dieser Kombination aus EPR-Effekt und anschließender klassischübertragener Information.

Ob beim EPR-Effekt überhaupt Information übertragenwird, ist umstritten und hängt sehr von der Interpretation der Quantenmechanik und desInformationsbegriffs ab. Eine Interpretation besagt, dass die Teilchen zusätzlicheInformation in verborgenen Variablen, d.h. nicht messbaren Eigenschaften, die dieKorrelation steuern, mitführen. Man kann jedoch zeigen, dass die Messergebnisse danngewissen statistischen Regeln, den Bellschen Ungleichungen, gehorchen müssten. EineVerletzung dieser Ungleichungen wurde experimentell (wenn auch noch nicht zweifelsfrei)bestätigt. Andere Erklärungsversuche ziehen auch zeitumgekehrte Kausalbeziehungen fürquantenmechanische Systeme in Betracht.

zubeachten letzter satz :-)

soviel zum dünnem eis *har*


melden

Elektromagnetische Felder schneller als Licht

14.08.2006 um 05:54
PPS: letzter nachsatz für heute morgen: letzter artikel ist nicht ganz korrekt.kommikation wäre denkbar. gibt bereits einige neue ansätze die allerdings nochnicht malfür einen veröffentlich gut sind (und auch wenns es schon ginge müssten wir wohl erst diegenehmigung des patents abwarten *harhar*)
wie genau etc erspar ich mir jetztselber. muss gestehen das ich da selbst jede seite 5 mal lesen muss um halbwegs zuverstehen was gemeint war (geschweige zu verstehen wies wirklich geht :-)

mawird jedesmal schlecht wenn ich an die mathemathsiche grundlage dieser quantengeschichtedenk ,.... ich bleib da lieber bei der pfeilchenberechnung die leigt mir doch schon mehr*lach*


melden

Elektromagnetische Felder schneller als Licht

14.08.2006 um 08:11
@bofh

Allerdings lässt sich der EPR-Effekt nicht nutzen, um damitüberlichtschnell zu kommunizieren, da die einzelnen Messergebnisse für sich genommenjeweils zufällig sind. Erst beim Vergleich der Messergebnisse an beiden Teilchen kann dieKorrelation festgestellt werden. Dazu ist aber erst eine „klassische“, unterlichtschnelleInformationsübertragung notwendig. Beispielsweise beruht die Quantenteleportation aufdieser Kombination aus EPR-Effekt und anschließender klassisch übertragener Information.

Ob beim EPR-Effekt überhaupt Information übertragen wird, ist umstritten undhängt sehr von der Interpretation der Quantenmechanik....

Meine Rede, ichsagte doch, es geht nicht, und nun nochmal zu den Quantencomputern, das ist was ganzanderes, als ein überschneller Transistor. Ich finde das man mal einwenig nach solcheinem forschen sollte. Ein Transitor der real in Nullzeit schaltet oder noch schnellerwürde die Welt mehr verändern, als alles was je erfunden wurde. Ich denke ich mache maldazu einen eigenen Thread auf.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie
Wissenschaft, 912 Beiträge, am 11.06.2012 von jofe
CFC-1888 am 23.09.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 43 44 45 46
912
am 11.06.2012 »
von jofe
Wissenschaft: Mit Umdrehungen zur Lichgeschwindigkeit
Wissenschaft, 14 Beiträge, am 10.08.2011 von Pumpkins
C am 07.08.2011
14
am 10.08.2011 »
Wissenschaft: Schneller als Lichtgeschwindigkeit?
Wissenschaft, 805 Beiträge, am 22.03.2010 von Pumpkins
oili am 09.04.2004, Seite: 1 2 3 4 ... 38 39 40 41
805
am 22.03.2010 »
Wissenschaft: Konstanz von c
Wissenschaft, 77 Beiträge, am 06.10.2008 von OpenEyes
mastermind am 25.09.2008, Seite: 1 2 3 4
77
am 06.10.2008 »
Wissenschaft: Was würde ich sehen?
Wissenschaft, 94 Beiträge, am 10.05.2006 von guenni1
spektrum am 06.05.2006, Seite: 1 2 3 4 5
94
am 10.05.2006 »