weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.08.2016 um 16:59
@Dennis75
Ich finde den thread spitze, hab in meinen umfeld jemanden der den ganzen bullshit glaubt :D


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.08.2016 um 17:03
@Tobias1982
Tobias1982 schrieb:Ich finde den thread spitze, hab in meinen umfeld jemanden der den ganzen bullshit glaubt :D
Siehste Dennis75 :) Es dient auch als Schadensbegrenzung, wer weiß ob der besagte Bekannte von Tobias ihn nicht schon längst von dem Bullshit überzeugt hätte ;P


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.08.2016 um 17:07
@skagerak
Ne eher nicht ;)
Ich mach mir da mittlerweile einen spass daraus den mit sir scam-a-lot zu verarschen :)
Der geht dann voll an die decke :)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.08.2016 um 17:11
@Tobias1982
;) war auch nur spaß, wollte Dennis75 nur deutlich machen das der Thread nicht ganz Sinnlos ist ;)

Ich würde mir da auch einen Spaß draus machen :)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.08.2016 um 17:17
@skagerak
Ich hol mir hier immer infos um den zu foppen :)
Vor allen finde ich die coolen ausreden, warum es nicht funktioniert ziemlich witzig :)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.08.2016 um 17:17
Hallo liebe Leute,

ich danke euch von Herzen für diesen Wahnsinns-Thread! Selten in letzter Zeit so herzhaft gelacht! Mein Mitbewohner hat auch eine "unit" gebaut und laufen lassen. Irgendwann ging plötzlich der Strom im ganzen Haus aus (Bürokomplex), und danach noch im Haus gegenüber. Die eine oder andere Synapse dürfte da aufgeleuchtet haben ... Ich dachte zwar, dass dafür der Blick auf die Keshe-Webseite selbst genügt, aber in dieser Pseudo-Eso-Pseudo-Wissenschafts-Szene "muss man alles selber ausprobieren", man kann ja keinem mehr glauben, vertrauen schon gar nicht! Die Goldherstellung (es ist einfach unfassbar) und der heutige Besuch vorm Weißen Haus... Es ist wahnsinnig schrecklich und gleichzeitig heule ich Tränen vor lauter Lachen. Ihr habt mir bei der genaueren Aufschlüsselung der "Technologie" geholfen; kenne mich nämlich nicht mit Elektrotechnik etc. aus. Vielen Dank! Ich lese gerne mit :D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.08.2016 um 17:19
@gansnahedran: Ein schöner Einstands-Beitrag. Willkommen im Forum und im Thread!


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.08.2016 um 17:25
@gansnahedran
:D geht mir ähnlich. Bin auch in vielerlei Hinsicht Laie, aber eigentlich braucht man ja echt nicht viel Gehirn um zu raffen dass das Ganze nur schrecklich blödsinniger Quatsch ist. Ich muss teils auch immer sehr darüber lachen, andererseits erschreck ich auch oft über diese schreckliche Naivität der Anhänger :)
Ich stieß vor gar nicht allzu langer Zeit beim Stöbern in der Wissenschaftsrubrik über diesen Thread. Beim Anschauen der Keshe-Seite verstand ich sofort dass es nur so´n Eso-oder-was-auch-immer-Quatsch ist. Seitdem kann ich nicht mehr aufhören hier mitzulesen ;)

Empfehlung meinerseits: Der AuKw-Thread, quasi eine abgschlackte deutsche Form eines Freie-Energie-Scams (so würde ich es zumindest bezeichnen), dessen Ermittlungen sozusagen mitverfolgen kann ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.08.2016 um 17:27
Da die Frage nach dem Sinn von Freie-Energie- und ähnlichen Threads immer wieder auftaucht, hier eine ausführlichere Erläuterung dazu, die ich vor einiger Zeit im Freie Energie/Perpetuum Mobile-Thread gepostet hatte:

Diskussionen dieser Art gibt es, weil es eine sehr grosse Zahl von Menschen gibt, die "Energieüberschuss-Maschinen" (um den kontroversen Begriff "Perpetuum Mobile" zu vermeiden) für möglich halten, und über das Argument "Energieerhaltungssatz" bestenfalls milde lächeln.

Natürlich könnte sich die naturwissenschaftlich/technische Community darauf beschränken, zu jedem neuen Konzept einer "Energieüberschuss-Maschine" -- von denen es weltweit hunderte, wenn nicht tausende pro Jahr gibt -- einfach nur "Widerspricht dem Energieerhaltungssatz!" zu sagen, und das Thema anschliessend zu ignorieren. Damit überliesse man aber u.a. den sehr aktiven Propagandisten der Freie-Energie-Szene (im deutschsprachigen Raum wäre in diesem Zusammenhang z.B. das NET-Journal zu nennen) kampflos das Feld. Das würde wiederum dazu führen, dass sich der Glaube an die Möglichkeit derartiger Maschinen noch erheblich weiter verbreiten würde, und dass sich auch die bereits jetzt erheblichen Finanzflüsse in diese Richtung noch wesentlich verstärken würden. Zu letzterem Punkt zitiere ich mich mal selbst:
Es gibt zahlreiche Beispiele, wo richtig viel Geld eingesammelt wurde: RQM, Würth-Getriebe, Perendev, Steorn, GFE (in den beiden letzteren Fällen jeweils zig Millionen). Keshe lebt seit ca. 10 Jahren komfortabel von seinen Fantasiegeschichten, und hat z.B. 2011/2012 für seine fiktiven "3-4 kW Plasmageneratoren" alleine ca. 75.000 EUR an Anzahlungen eingenommen (und, soweit sich nachvollziehen lässt, kaum etwas davon je zurückgezahlt). GAIA hat gerade schlappe 750.000 EUR an Auftriebskraftwerk-Anzahlungen versenkt. Die QEG-Leute kamen 2014 praktisch aus dem Nichts, und haben ohne grössere Schwierigkeiten insgesamt eine deutlich 6-stellige Summe eingenommen.

(uatu am 18.07.2016)
Sehr viel problematischer als die Erfinder mit ehrlichen Absichten [...] sind dabei die zahlreichen Betrüger in diesem Bereich. Für viele Laien ist ein scheinbar funktionierender Prototyp sehr viel beweiskräftiger als die Aussage von hundert Physikern, dass der entsprechende Apparat dem Energieerhaltungssatz widerspricht. Es gibt inzwischen auch viele Strategien, mit denen versucht wird, das Energieerhaltungssatz-Argument auszuhebeln. Z.B. wird behauptet, die Energie stamme "aus dem Quantenvakuum" oder der Energieerhaltungssatz gälte nur für geschlossene Systeme, und das System, um das es gerade geht, sei kein solches. Wie soll ein Laie beurteilen, ob das stimmt oder nicht, wenn die naturwissenschaftlich/technische Community dazu schweigt?

Dass die öffentliche Kritik z.T. erhebliche Wirkung hat, kann man z.B. daran sehen, dass "Die Erste KPP GmbH", der Rosch-Auftriebskraftwerk-Lizenznehmer für Deutschland, "Millionenschäden" durch "Negativpresse im Internet" beklagt.

Die Erfahrung zeigt, dass das relativ abstrakte Energieerhaltungssatz-Argument an denjenigen, die Freie Energie für möglich halten, meist völlig wirkungslos abprallt. Neben den Hardcore-Freie-Energie-Gläubigen, bei denen jede sachliche Diskussion sowieso Zeitverschwendung ist, gibt es aber auch eine Menge Menschen, die sachlichen Argumenten sehr wohl zugänglich sind, und denen z.B. das Aufzeigen oder Vorrechnen einzelner, konkreter Sachverhalte durchaus zu denken gibt.

Bei den Freie-Energie-Konzepten mit einer grösseren Anhängerschaft (z.B. während des QEG-Hypes 2014 oder des Auftriebskraftwerk-Hypes 2015) spielt auch der Multiplikator-Effekt eine wesentliche Rolle. In der Community der Anhänger werden sich diejenigen mit geringen physikalisch/technischen Kenntnissen oft an denjenigen mit etwas weitergehenden Kenntnissen orientieren. Auf diese Weise können selbst Argumente, die für die Masse nicht direkt verständlich sind -- aber für diejenigen mit etwas weitergehenden Kenntnissen -- indirekt wesentliche Auswirkungen haben. Ähnliches gilt für das Verhältnis zwischen denjenigen Anhängern, die sich nur oberflächlich, und denjenigen, die sich intensiv mit dem Thema beschäftigen. Es lässt sich auch nicht eindeutig voraussagen, welches Gegenargument wen überzeugen wird. Der eine mag z.B. keine Ahnung von Elektrotechnik haben, so dass jede Volt-und-Ampere-Argumentation glatt abprallt, während ihm mechanische Argumente vielleicht einleuchten. Anderen mag es vielleicht sehr zu denken geben, dass gleich drei Gesellschaften einer Unternehmensgruppe ihren Sitz in einem Privathaus haben. Auch können mehrere für sich allein wenig überzeugende Gegenargumente in ihrer Summe u.U. wesentliche Überzeugungskraft erlangen. Deshalb halte ich es gerade bei Freie-Energie-Konzepten mit hohem Bekanntheitsgrad für wichtig, so viele sachliche Gegenargumente wie möglich zu sammeln.

Last, but not least besteht oft auch ein erheblicher intellektueller Reiz darin, den Fehler in einem Konzept oder den konkreten Trick bei einer Vorführung herauszufinden.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.08.2016 um 17:34
@uatu
:) Genau deswegen!

Auch deshalb drücke ich auch immer wieder gerne ein großes Lob und meinen tiefen Respekt aus für all die engagierten Gegner, die unermüdlich viel Zeit und Mühe aufwenden um der Millionenschweren Betrugsmasche immer fortgehend entgegenzuwirken
Ihr seid super :)


Es soll ja nicht nur zu meiner und anderer Unterhaltung dienen und wenn ich könnte, würde ich ganz sicher auch meinen Beitrag dazu leisten, in welcher Form auch immer :)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.08.2016 um 17:40
Oh ja der AuKw thread ist auch spitze.
Saubere arbeit jungs ihr seid der Alptraum aller scamer :)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.08.2016 um 17:57
Status Keshe Livestream: Keine Spur von Douglas (der wird doch sich nicht etwas mit dem Magrav aus Versehen in ein anderes Sonnensystem teleportiert haben?).

Stattdessen empfiehlt einer der polnischen Kehse-Jünger grad kupferhaltiges GANS-Wasser zur Stärkung des Körpers zu trinken.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.08.2016 um 18:05
@gansnahedran
gansnahedran schrieb:Mein Mitbewohner hat auch eine "unit" gebaut und laufen lassen. Irgendwann ging plötzlich der Strom im ganzen Haus aus (Bürokomplex), und danach noch im Haus gegenüber.
:D wie geil ist das denn


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.08.2016 um 18:12
@gansnahedran
Hat sich seit dem Ereignis denn etwas geändert bei deinem Mitbewohner? oder hat er das nur just-for-fun gemacht und ist gar kein FE-Anhänger?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.08.2016 um 18:17
Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich, nachdem sich die "alte Garde" (darunter auch ich) in diesem Thread etwas zurückgezogen hat, herzlich bei den neueren Teilnehmern dafür bedanken, dass der Thread sehr informativ und in einem sehr angenehmen Klima (was keineswegs selbstverständlich ist) weiterläuft. :)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.08.2016 um 19:55
Keshe is back, Kontaktversuche mit Douglas bisher aber erfolglos...

Keshe aber zuversichtlich: "Chinese are waiting the in backround"


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.08.2016 um 21:38
@uatu
Dankeschön!

@skagerak
Mein Mitbewohner hat sich zusätzlich zu dem Pseudo-Eso-Pseudo-Wissenschaftsgedöns auch noch die letzten 5 Jahre mit allen erdenkbaren Conspiracy-Theorien beschäftigt. Das letzte Highlight war die "flat earth"-Geschichte. Witzig finde ich jetzt aber besonders, dass er NICHT daran glaubt, dass Keshe einen Raumschiff-Bauplan hat. Warum? Weil aufgrund der flachen Erde niemand ins All fliegen kann. Sheez....
Er ist jetzt gerade in einer "naturnahen Community" mit freier Liebe und Veganismus und Interesse an Freier Energie, hat aber den Raum in unserem Haus noch nicht gekündigt. Obwohl er weiß, dass der "Magrav" nicht funktioniert, wollte er trotzdem Workshops geben in unserer Werkstatt-Garage - das konnte ich gerade noch verhindern. Wird der Workshop wohl in Bayern stattfinden? Man darf gespannt sein :D Er ist jetzt wohl offensichtlich auch eher hinter dem Geld her, und sucht nicht mehr nach der Wahrheit...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.08.2016 um 22:38
Douglas hat Washington D.C. erreicht, sich allerdings verfahren...am Straßenrand angehalten wurde kurz aus dem Auto gestreamt (Sohnemann im Hintergrund zu hören), gemeinsam wurde eine Route gefunden. Jetzt wird wohl erstmal mit anderen Keshe-Anhängern getroffen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

15.08.2016 um 01:00
Das Highlight die Tage war, als jemand im Heise-Forum in einer Diskussion um Regenerative Energien sehr überzeugt auf die "Erfolge" eines Herrn Keshe hinwies, und dass sich damit alle Energieprobleme in Kürze wohl erledigt haben dürften...
Ich glaube sooooo schnell war noch Keiner Rot geklickt.
(wobei ich dieses "Bewerten anderer Menschen Beiträge" sehr kritisch sehe. In diesem Fall war es gerechtfertigt und irgendwie cool).


melden
Anzeige
OnEvolutions
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

15.08.2016 um 05:44
The so called new "off grid" Hybrid Keshe Magrav Generator!

Blueprint Downlaod: http://www.filedropper.com/hybridmagravgeneratorv1

Shown in vidoes:

1)


2)



IS NOTHING ELSE THEN

Gerard Morin´ s System (or principle) stolen and attached to a Magrav circuit!!

Compare Gerards´ Vidoes and Explanations with the "Motor" and the "Pump" (Generator) in Keshes Blueprint, and you will understand!

The electritiy is created due to field resonance amplifications in that motor-generator set-up, and NOT in the Magrav Coils.

Morin Video:


PS: The nano-coating of the keshe coils, might have an effect as field collectors from the environment to the the di-electric and thus, photo-electric properties, but they are NOT responsible for energy creation.

If you want to understand more, i recommend highly: Uncovering the Missing Secrets of Magnetism - a free pdf by Ken L. Wheeler.


respectfully..


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden