weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kommunikationsgerät mit Funkwellen als Energieträger

17 Beiträge, Schlüsselwörter: Technik, Funkwellen, Orten
Seite 1 von 1

Kommunikationsgerät mit Funkwellen als Energieträger

17.08.2013 um 18:40
Forscher arbeiten an einem Kommunikationsgerät, welches Funkwellen anderer Geräte als Energieträger verwendet. Somit ist es möglich Daten zu senden und zu empfangen, indem die bereits vorhande Signale von Wlangeräten, Fernsehenr, Handys verwendet werden. Somit werden für die Geräte keine Akkus oder Batterien benötigt. Dadurch kann der benötigte Platz und das Gewicht durch die nicht benötigten Akkus extrem verkleintert werden, sodass man sie auch in Schlüsseln, Sonnenbrillen und anderen kleinen Dingen verbauen kann, welche keine Energie benötigen.

Die Leistung der anderen Geräte soll angeblich nicht beeinträchtig werden, da die sogenannten "Ambient Backscatter" nur Signale verwenden, welche von Gebäuden und der Umwelt reflektiert werden. Dazu sind diese Geräte lokalisierbar z.B. wenn man einen Schlüssel verliert.
Natürlich wäre das wieder ein herber Einschnitt womöglich in die Provatsspähre. Somit könnte man diese kleinen Bauteile überall verbauen und würde ständig lokalisierbar sein, wenn Funkwellen in der nähe sind - und wo hat man den schon mal keine Funksignale außer in der UBahn? Auch steht nicht, welche Reichweite diese Geräte haben können zum lokalisieren, da aber es möglich sein soll mit dieser Technologie SMS zu senden, auch wenn der akku bereits ausgeschaltet ist, so kann man davon ausgehen, dass es von überall geortet werden könnte.

Ist diese Technologie nützlich oder übersteigen die Risiken?
Würde sich nicht dadurch die Funkbelastung verringern, weil diese ja nur schon vorhandene nutzen und selber keine erzeugen? Wie denkt ihr darüber?

http://www.n-tv.de/wissen/Kommunikationsgeraet-zapft-Funkwellen-an-article11175626.html


melden
Anzeige

Kommunikationsgerät mit Funkwellen als Energieträger

17.08.2013 um 22:30
@RobbyRobbe

Ich habe darüber bereits gelesen und ich finde diese Technologie sehr brisant. So ein Gerät könnte überall sein und es könnte alle möglichen Funktionen haben, über Jahre hinweg, ohne Batteriewechsel. Zum Beispiel als Abhörgerät/Wanze.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kommunikationsgerät mit Funkwellen als Energieträger

17.08.2013 um 22:34
damit dürfte das die frage, wie ein RFID chip ohne stromversorgung funktionieren soll, geklärt sein xD

@geeky


melden

Kommunikationsgerät mit Funkwellen als Energieträger

18.08.2013 um 11:15
Das könnte man aber auch für die Forschung der Tierwelt benutzen. Einfach am Tier befestigen und man müsste die Tiere, zwecks Akkuwechsel, nicht wieder unter Narkose setzen.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kommunikationsgerät mit Funkwellen als Energieträger

18.08.2013 um 11:23
@Mereel
meinst du tiere die fern ab der zivilisation leben? ^^


melden

Kommunikationsgerät mit Funkwellen als Energieträger

18.08.2013 um 11:27
@Malthael
Hab ich was wohl falsch verstanden, wa? Sonst würdest net fragen. ^^"
Nein ich mein natürlich die Viecher, die mit Smartphone etc umgehen können. xD


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kommunikationsgerät mit Funkwellen als Energieträger

18.08.2013 um 11:29
@Mereel
um diese chips aufzuladen muss du an elektrischen geräten vorbeilaufen.
diese gibts nicht in der wildniss ^^

irgendwann werden wir sicher soweit seinn, dass das satelliten übernehmen können.


melden

Kommunikationsgerät mit Funkwellen als Energieträger

18.08.2013 um 11:31
@Malthael
Also rein theoretisch müsste das Ganze aber mit Walen und Delfinen funktionieren. Schließlich schwimmen die ja hin und wieder an Boote vorbei und die sind voller elek. Geräte.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kommunikationsgerät mit Funkwellen als Energieträger

18.08.2013 um 11:36
@Mereel
ja aber die reichweite der geräte ist begrenzt auch die schiffshülle schirmt die felder bestimmt ab.

und das wäre auch ziemlich unzuverlässig.


melden

Kommunikationsgerät mit Funkwellen als Energieträger

18.08.2013 um 11:37
@Malthael
Mh.. vielleicht geht das ja irgendwann mal. :)


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kommunikationsgerät mit Funkwellen als Energieträger

18.08.2013 um 11:41
@Mereel
ja sicher, aber über satelliten ^^
das ist die zuverlässigste methode.

so muss man nicht drauf warten, bis jemand an einer mikrowelle vorbeiläuft.


melden

Kommunikationsgerät mit Funkwellen als Energieträger

18.08.2013 um 19:00
Malthael schrieb:so muss man nicht drauf warten, bis jemand an einer mikrowelle vorbeiläuft.
Ich bin mir sicher,dass Haarpstrahlen dafür ausreichen :troll:

Leider steht nirgends wieviel und welche Funkwellen benötigt werden


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kommunikationsgerät mit Funkwellen als Energieträger

18.08.2013 um 19:09
@RobbyRobbe
eigentlich jede elektromagnetische welle.


melden

Kommunikationsgerät mit Funkwellen als Energieträger

18.08.2013 um 19:44
@Malthael
Dann müssten ja die Solar Flares auch ausreichen. :D


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kommunikationsgerät mit Funkwellen als Energieträger

18.08.2013 um 19:45
@Mereel
die wären dann wohl zu heftig ^^
da würden alle stromkreise durchschmoren.


melden

Kommunikationsgerät mit Funkwellen als Energieträger

18.08.2013 um 19:45
@Malthael
Egal, wie man es hält. Du bist nie zufrieden. :D


melden
Anzeige

Kommunikationsgerät mit Funkwellen als Energieträger

19.08.2013 um 16:58
Na, das hört sich beängstigend an!

Was, wenn diese Technik dann weiter entwickelt ist und jeder Säugling bekommt bei der Geburt so etwas in den Körper gesprizt? Natürlich "nur zum Zwecke der Gesundheit"...


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden