weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 20:51
@illuk
Die Sichtung eines Anton ähnlichen Mannes durch zwei Frauen war in einem Zug
von Bremen nach Oldenburg vor cir. 3.Wochen.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 21:03
@Suhart

es wird angegeben, dass Toni die Kappe in Harburg gekauft hat.
Schirmkapperl in Harburg gekauft; C&A, weinrot, Bandfixierung mit Clip, Beschriftung unbekannt
wie kommt man darauf? war er öfter in Hamburg?


melden

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 21:05
Meine Idee, dass ein potenzieller Dieb den Rucksack aus dem Fenster warf gründet sich auf folgende Idee: Anton schlief ein/ war unaufmerksam und es war eine Zufallstat. Der Dieb schnappte sich den Rucksack im Vorbeigehen, verblieb im Zug, genau wie Anton. Der Dieb wird sich gedacht haben, dass er sicher nicht mit Rucksack gesehen werden will, bzw könnte den Rucksack eh auf der Toilette nach Wertgegenständen durchsucht haben (sofern die Toilette ein Fenster hat ist das recht plausibel). Und so hat er zb den Laptop schnell eingesteckt und den Rest entsorgt. Das passiert häufig bei Diebstählen. Einen Abfalleimet wird ein Dieb nicht wählen. Und wo kann man besser nach Wertgegenständen Suchen als auf Toilette, die man verschließen kann. Muss natürlich nicht so gewesen sein. Wer weiß ob Nahe dem Fundort eine Straße oder Weg verläuft.


melden

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 21:15
Kann es sein, dass der Beitrag über die "potenzielle Sichtung Tonis" in einem deutschen Zug, aus dem Tagebuch gelöscht wurde?... Es gab ja sogar ein Gedächtnisprotokoll von Max, welches er anfertigte, nachdem er mit einem der zwei Mädels - die meinten Toni im Zug gesehen zu haben - telefoniert hatte...

Kann sich an diesen Eintrag jemand erinnern?


melden

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 21:19
@lawine

C&A gibt es in HH-Harburg im Phönix-Center. Dieses Einkaufszentrum liegt direkt neben dem Bahnhof und S-Bahnhof HH-Harburg. Die nächste S-Bahnstation in Richtung Innenstadt ist HH-Wilhelmsburg. Dorf fand die IGS statt. Bzw. liegt das IGS-Gelände zwischen Wilhelmsburg und Harburg. Die Info vom Kappenkauf in Harburg könnte also vom Kollegen stammen. Oder aber es war noch ein Preisschild an der Kappe bzw. der Kassenbon dabei.

http://www.phoenix-center-harburg.de/


melden

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 21:19
@illuk
Den Eintrag gibt es noch: Mittwoch, 25. September. Da hängt auch das Gedächtnisprotokoll mit dran :)


melden

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 21:22
@Zfaktor: Ok Danke für die Info... Hatte anscheinend grad Aktualisierungsprobleme, deshalb mein zweiter Eintrag...

Bremen - Oldenburg passt ja dann von der Richtung her nicht wirklich, in Bezug auf Uelzen, wenn ich das jetzt richtig gesehen habe auf der Karte...


melden

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 21:23
@illuk

Das siehst du vollkommen richtig.


melden

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 21:24
@MissFortune: na da hab ich ja anscheinend besonders gut gesucht! :-)) Danke!


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 21:26
Einer der neuesten Presseberichte:
http://kurier.at/chronik/oesterreich/steiermark-rucksack-des-vermissten-gefunden/30.716.496

Kurzer Auszug:
Da der Rucksack an einem Bahnknotenpunkt entdeckt wurde, vermutet er, dass Toni umgestiegen sein könnte. „Möglich, dass er seinen Rucksack vergessen hat und ihn jemand dann aus dem Zug geworfen hat.“ Die Geldbörse des 43-Jährigen war jedenfalls nicht mehr da. „Wir vermuten, dass er seine Geldtasche noch bei sich trägt.“


melden

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 21:26
@illuk
Gern ;)
Aber du hast recht, was ist weiter mit der Sichtung passiert? Weiß das jemand?


melden

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 21:29
Ich glaube nicht so recht an die Diebstahls-Theorie und schon gar nicht daran, dass der Rucksack von einem Dieb aus dem Fenster geworfen wurde. Und das kommt so:

Diebstahlstheorie 1
Wenn ich ein Dieb wäre, würde ich nach einem Opfer Ausschau halten, das fette Beute mit möglichst wenig Risiko verspricht. Ein Rucksack-Tourist wäre das nicht.
Wenn ich nun aber doch Toni den Rucksack klauen würde, dann würde ich damit entweder an der nächsten Haltestelle aussteigen oder ich würde - nein, ich würde den ganzen Rucksack nicht stehlen. Ich würde das Portemonnaie mitnehmen, und die Kamera, und von mir aus auch das Laptop, aber ich würde den Rucksack so stehen lassen, denn dann wäre ja eine ganz gute Chance, dass der schlafende Toni aufwacht und nicht weiter nachguckt, ob seine Sachen alle da sind. Und ich bliebe unbemerkt. Wenn er aber aufwachen würde und merkte, dass sein Rucksack fort ist, würde er doch sicher sofort dem Schaffner Bescheid sagen.

Diebstahlstheorie 2
Wie sähe die Sache aus, wenn Toni seinen Rucksack beim Umsteigen vergessen hätte?
Wenn ich Dieb wäre, dann müsste ich zuerst sicher sein, dass er ausgestiegen und nicht eben nur mal kurz das Abteil verlassen hätte. Nehmen wir an, ich hätte ihn beim Aussteigen beobachtet, dann wäre ich also mit ihm allein im Abteil gewesen, denn sonst hätte ja einer von den Mitreisenden gerufen, dass er den Rucksack nicht mitgenommen hat (kommt wirklich oft vor, dass Mitreisende andere daran erinnern, ihr Gepäck mitzunehmen).
Als Dieb würde ich mir nicht die Mühe machen, den Rucksack zum Fenster hinaus zu wuchten, sondern einfach das einstecken, was mir wertvoll erscheint und dann das Abteil wechseln und so schnell wie möglich aussteigen dann. Ob ich mir aber die Mühe gemacht hätte, einen Rucksacktouriste auszurauben und das Risiko einzugehen, wegen einer billigen Kamera geschnappt zu werden, ich glaube nicht.

Andere Theorie
Wir wissen ja nach wie vor nicht, wo der Rucksack gefunden wurde. Dass er an der Bahnstrecke lag, können wir als sicher annehmen, weil ein Bahnbeamter ihn bei einem Inspektionsgang gefunden und dann zum nächsten Fundbüro gebracht hat.
Die Beschädigungen am Rucksack können auch daher kommen, dass er recht lange dort lag und in der Zwischenzeit Wind und Wetter und Tiere ihm zugesetzt haben. Dass er aus einem Zugfenster geworfen wurde, muss nicht sein.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 21:34
@MissFortune
Wohl nichts weiter wird warscheinlich jemand anderres als Toni gewesen sein,hab nichts
mehr drüber gelesen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 21:38
Ich fahre sehr häufig Zug, auch in Regionalbahnen. Ich sehe es sehr häufig, dass Reisende einnicken oder im Stress ihr Gepäck aus dem Augen lassen. Ich gehe auch nicht von einem geplanten Diebstahl aus, sondern dass jemand mit kriminellem Potenzial seine Chance sah und den Rucksack schnell im Vorbeigehen an sich nahm, dh nicht am Ort und Stelle suchen konnte was drin ist. Es sind ja oft Großraumabteile und besser zB auf Toilette den Rucksack durchsuchen als im Wagon wo zB Anton, der Schaffner etc vorbeikommen könnten. Und besser den Rucksack schnell aus dem Fenster als damit wieder in das Grossraumabteil.


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 21:41
Hier eines der letzten Fotos mit Anton @
http://s15.postimg.org/9bazoi62z/Anton_Koschuh_Hamburg_sept_2013.jpg
http://postimg.org/image/u877t643r/

Man sieht deutlich die braune, lederartige Geldtasche/Börse in der rechten Hand.
Vom Rucksack sieht man nur die Trageriemen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 21:41
@Zfaktor
Schade, ich hab so sehr gehofft, dass vielleicht was an der Spur dran ist...


melden

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 21:45
@Sherlox: ich glaub eher, dass das die Kameratasche ist, oder?


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 21:55
Hier das Foto in Detailansicht (etwas erhellt!)
http://www.bild.me/bild.php?file=8660616Anton_Koschuh_Hamburg_Sept2013_Detail.jpg

8660616Anton Koschuh Hamburg Sept2013 De


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 22:04
illuk schrieb:ich glaub eher, dass das die Kameratasche ist, oder?
Die meisten Kamerataschen schauen aber anders aus…


melden

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 22:12
Also im Kurier.at steht das der Rucksack an einen Eisenbahnknotenpunkt gefunden wurde.
Ülzen ist ein Eisenbahnknotenpunkt. (Hab ein bishen Ahnung von der DB)
Also kurz vor oder nach Ülzen ist der Rcucksack gefunden worden.
Ergo hat Herr Koschuh in Hamburg den Metronom genommen der in Ülzen Endstation hat.
Er musste da also umsteigen.
Hat er aber nicht, sondern ist zu Fuß neben oder in der Nähe der Gleise gelaufen.

Um ihn zu finden, muss man eine Frage beantworten können:

Warum hat er das gemacht?

Und diese Frage können nur Leute beantworten die ihn sehr ! genau kennen.

Das währe der erste Schritt ihn zu finden.


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 22:14
Die Fenster im "Metronom" kann man also nicht öffnen…
Steht hier @
http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?2,3455618,page=all
Bei > Ich bin GENAU deren Meinung
geschrieben von: der_horneburger

"Das man die Fenster nicht öffnen kann, stört mich auch nicht."


melden

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 22:17
shortcut schrieb:Er musste da also umsteigen.
Hat er aber nicht, sondern ist zu Fuß neben oder in der Nähe der Gleise gelaufen.

Um ihn zu finden, muss man eine Frage beantworten können:

Warum hat er das gemacht?
Beitrag von lawine, Seite 53 und folgende. schau unter meinen Beiträgen nach.
dazu hatte ich mir Gedanken gemacht - @shortcut
er ist in Uelzen ausgestiegen und ab da gelaufen. der Zug hatte 40 Minuten Verspätung, keine Chance mehr, mit der Bahn an sein Ziel zu gelangen in dieser Nacht.
die andere Variante wurde acuh schon angedacht - mit Taxi und oder autostop zum nächstmöglichen Zughalt zu kommen. Dazu hätte er Bargeld benötigt, es wurde aber keines abgehoben. somit fällt diese Varianta auch mehr oder weniger aus.

Anton Koschuh interessiert sich leidenschaftlich für Heuschrecken und Grashüpfer und hat brilliantes Fachwissen in diesem Bereich.


melden

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 22:22
Für Naturfreunde wie Toni ist die Lüneburger Heide auf jeden Fall ein attraktives Ziel: http://de.wikipedia.org/wiki/Lüneburger_Heide#Tierwelt


melden

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 22:22
@shortcut

angenommen, er ist an den Gleisen lang gegangen (was ich persönlich nicht glaube), warum hat er dann den Rucksack abgelegt und was hat er dann weiter unternommen? Er hat knapp 300 Euro für ein Ticket bezahlt, ist dann in Uelzen ausgestiegen, an den Gleisen entlang gegangen und hat sich seines Rucksacks entledigt um was zu tun? Es gäbe darauf eigentlich nur ein Antwort.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

13.10.2013 um 22:23
@Axolotl Ja, das ist zu befürchten. Aber man kann ja immer hoffen, dass Leute nicht das tun, was man befürchtet, sondern dass es eine ganz andere Erklärung gibt


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden