weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 15:17
@mitdenker
sofern die hilferufe die von toni waren. dann müssten wir ja auf jeden fall davon ausgehen, dass er auf jeden fall noch 2 ganze tage lebte ...


melden
Anzeige
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 15:18
ariadna schrieb:sofern die hilferufe die von toni waren. dann müssten wir ja auf jeden fall davon ausgehen, dass er auf jeden fall noch 2 ganze tage lebte ...
Dem wäre so, ja.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 15:18
ariadna schrieb:dann müssten wir ja auf jeden fall davon ausgehen, dass er auf jeden fall noch 2 ganze tage lebte ...
Davon währe auszugehen


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 15:19
@ariadna

in der Gegend soll es öfters ominöse Hilferufe geben u. immer wenn man ihnen nachgeht findet man nichts-.----


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 15:20
Ylenia schrieb:Es wurden Teile der Extremitäten gefunden, genau die Teile, die als erstes von.......verschleppt werden...
aber warum befinden sich dann die knochen in unmittelbarer nähe der persönlichen gegenstände? da müsste doch logischerweise toni eher zu finden sein.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 15:21
@ariadna
Dann wäre er schwer verletzt, aber noch in der Lage laut zu rufen.Aufbieten der letzen kraft ? Nicht unmöglich, aber aufgrund des vermutlichen Flüssigkeits und Nahrungsmangels unwahrscheinlich.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 15:21
Ylenia schrieb:in der Gegend soll es öfters ominöse Hilferufe geben u. immer wenn man ihnen nachgeht findet man nichts-.----
Hier wird aber ganz konkret nach jemandem gesucht. Ein Abfliegen des Areals mit Hubschrauber wäre doch auch ganz nützlich.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 15:22
@ariadna

es gibt Fragen, auf die ich keine Antwort geben kann...Kriminalisten könnten darüber Auskunft geben..


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 15:24
@clubmaster


nach wem wurde dann gesucht? Nach Toni konnte zu dem Zeitpunkt noch gar nicht gesucht werden, die Hilferufe wurden am 24.7. vernommen u. die Abgängigkeitsanzeige wurde erst am 25.7.gemacht......nach wem wurde also gesucht?


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 15:24
ariadna schrieb:aber warum befinden sich dann die knochen in unmittelbarer nähe der persönlichen gegenstände? da müsste doch logischerweise toni eher zu finden sein.
Ich vermute das hat mit dem Revierverhalten des Tieres zu tun, denn es macht ja absolut keinen Sinn die Teile der Leiche + Kleidung zu verschleppen die nicht in ein Tierm*** passen würden, aber was dort reinpaßt läßt das Tier liegen, irgendwie unlogisch.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 15:25
Sowohl bei Suizid (für mich auch ausgeschlossen), als auch Unfall, finden wir wohl zu 99,9 % den Körper, wenn es nicht gerade auf See passiert.

Bei einem Verbrechen eben nicht, da wohl eher oftmals gar nicht.


Bin aber sicher, dass man etwas finden wird. Hoffe die Suche findet bereits statt. Verstehe auch nicht, dass man das nicht bereits am WE getan hat. Lässt aber darauf schließen, dass die Polizei mehr weiß.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 15:26
Ylenia schrieb:nach wem wurde dann gesucht? Nach Toni konnte zu dem Zeitpunkt noch gar nicht gesucht werden, die Hilferufe wurden am 24.7. vernommen u. die Abgängigkeitsanzeige wurde erst am 25.7.gemacht......nach wem wurde also gesucht?
Jetzt meine ich, die Suche jetzt, diese Woche soll sie ja stattfinden. Antwort auf diese Aussage dort würden ständig Schreie gehört.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 15:28
mitdenker schrieb:Ruft ein Selbstmörder um Hilfe ?
Gibt es auch. Oft handelt es sich dabei (bei einem Selbstmord) um eine spontane Aktion.

Spielende Kinder die um Hilfe schreiend umher gerannt sind schließe ich für mich persönlich aus. Ich denke wenn die Jägerin zur Polizei gegangen ist muss es sich schon dramatisch angehört haben.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 15:28
Jetzt nochmal zu den Tieren:
Bei dem blödsinnigen Vergleich zum Göhrde-Mörder, dort lagen die Leichen noch nach Wochen vollständig an gleicher Stelle, obwohl es in der Göhrde von Wildschweinen wimmelt.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 15:28
Die Jägerin sagte, die Hilferufe seien "in der Nähe" des Hochstandes zu hören gewesen. Ist 1,5 Kilometer entfernt nun aber wirklich in der Nähe?


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 15:30
MissMietzie schrieb:Spielende Kinder die um Hilfe schreiend umher gerannt sind schließe ich für mich persönlich aus. Ich denke wenn die Jägerin zur Polizei gegangen ist muss es sich schon dramatisch angehört haben.
Sie wird die Polizei per Handy alarmiert haben. Und vielleicht war sie ja auch nur genervt, weil Wild durch Geräusche vertrieben wird. Was auch ein Grund für die Rufe gewesen sein könnte: Ein Tierschützer wollte nicht, dass sie Wild erschießt


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 15:31
Noella schrieb: Ist 1,5 Kilometer entfernt nun aber wirklich in der Nähe?
In der freien Natur sind oft Rufe nicht eindeutig zuzuordnen, das kommt durch die Geländebeschaffenheit. Reflektieren spielen dabei eine Rolle.
Aus welcher Richtung etwas kommt, das ist meist noch in etwa möglich, aber aus welcher Entfernung, das denke ich ist wohl schwer abzuschätzen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 15:32
@Noella
nein, 1,5 km ist nicht in der Nähe. es ist nicht mal in Rufweite zum Rucksackfundort.
Allerdings muss es nciht bedeuten, dass AK , falls die hilferufe von ihm waren, schon am ort des Rucksackfundes war.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 15:33
Mir geht es wie @lawine , ich wünsche mir auch für ihn, dass es ein Unfall beim unvorhergesehenen Heuschreckenforschen war, bei einer seiner Lieblingsbeschäftigungen; etwas, was sich nur infolge der Zugpanne ergeben konnte, die ausgerechnet in dieser Gegend war, wo es diese so seltenen Heideschrecken gibt. Etwas, was ihm vielleicht auch gut getan hat, seelisch meine ich; und stimmt, es war Vollmond, eine warme Sommernacht.

Wenn mir so etwas passiert (Panne, Verspätung), schau ich auch immer, was sich daran als positiv herausstellen könnte (allerdings da ich kein Heuschreckenforscher bin, wäre es etwas anderes). Und ich zumindest melde mich tendenziell nicht dann bei Familie oder Freunden, wenn mir die Panne spätabends passiert, sondern eventuell dann, wenn sich das Problem gelöst hat (neue Zugverbndung gefunden, Ersatzkarte bekommen, neue Ankunftszeit eruiert). Und auch nur dann, wenn unbedingt notwendig, denn ich will ja nicht, dass sich die Leute unnötig Sorgen machen, eben weil ich sie gern hab.

Natürlich kann es alles ganz anders gewesen sein, eh klar. Wir wissen halt alle nicht, was sich abgespielt hat; nur das traurige Ergebnis kennen wir ... :(


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 15:34
Noella schrieb:Ein Tierschützer wollte nicht, dass sie Wild erschießt
Gut so. Es soll ja aber eh Schonzeit gewesen sein. Die Tiere wurden nur beobachtet.
Noella schrieb:
Ist 1,5 Kilometer entfernt nun aber wirklich in der Nähe?
In der Natur schon.. ja. Kenne das aus leidgeprüfter Erfahrung einer jährlichen Kirchweih die mindestens 10 Kilometer weit entfernt ist. Rein theoretisch hört es sich an als wäre es höchstens 1 km.

Im Prinzip sind die Hilferufe auch nicht so entscheidend. Die Person kann aus allen möglichen Gründen um Hilfe gerufen haben - medizinischer Notfall - Unfall - Suizid - Verbrechen.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge
Anzeigen ausblenden