weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 14:10
Nun hast du mich missverstanden, lieber Interest, dabei sind wir beide einer Meinung. Ich wollte dir im Prinzip das Gleiche sagen, was du mir nun sagst.

Es könnte so sein, wie du es vermutest. Es könnte aber auch so sein, wie ich es vermute oder völlig anders. Ich finde meinen Ansatz (2. Theorie) nur einfacher. Ich würde bestimmte Dinge eben nicht überbewerten (Termine verschieben/Flugangst äußern/ins Internet wollen) Aber auch diese Ansicht musst du nicht teilen.

Mmm, ich glaube du verstehst mich nicht richtig. Internet und Chat ist immer schwierig. Am Telefon würdest du es verstehen. @interest
Ich dachte ich hätte Tonis eventuellen Gedankengang plausibel genug aufgeschrieben.

Er konnte doch mit dem Zug maximal noch bis Hannover fahren. Dort hätte er sich die Nacht um die Ohren schlagen müssen oder noch mehr Geld ausgeben (für ein Hotel).
Ab Suderburg wäre der Zug ca. 90 Minuten früher gefahren als ab Hannover. Also weniger Zeit zu überbrücken bis ich wieder im Zug sitzen kann, genug Zeit für einen Spaziergang (besser als stressige Hotelsuche in der Pampa oder Hbf. Hannover). Er hätte auch mit dem Zug von Unterlüß nach Suderburg fahren können. Aber dann hätte er ja wieder viel Zeit an einem Bahnhof verbringen müssen (Suderburg oder Uelzen) oder sich ein Hotel suchen müssen.

Ich halte es für möglich, dass er sich für einen Spaziergang nach Suderburg entschieden hat, obwohl ich es (als Frau!) nicht gemacht hätte. Tagsüber kann ich mir das vorstellen. Als Mann auch nachts.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 14:12
Hier werden die unglaublichsten Theorien aufgestellt. Aber wenn ich mal ganz vorsichtig in den Raum stelle ( In den Raum stellen heißt nicht, das ich das unbedingt annehme ), dass er , wenn er schon dort unterwegs war (warum auch immer), wirklich mit dem ansässigen Wolfsrudel zusammengetroffen sein könnte, dann wird das gleich als unmöglich abgetan. Da frage ich mich warum.
Natürlich greifen die normalerweise keine Menschen an. Das mir wohl bekannt. Es könnte aber eine besondere Situation gewesen sein, z. B. das AK gelaufen ist, z. B. das AK gestürzt ist, sich sogar verletzt hat, das würde diese Vorstellung begünstigen.
Aber wie gesagt, es gibt ja so viele, die das für ausgeschlossen halten. Alle Raubtiere greifen normalerweise keine Menschen an. Dennoch passieren derartige Übergriffe. Es handelt sich um ein Rudel von mindestens 6 - 8 Tieren.

Und wenn es zu einer Angriffs-Situation kam, würde das zumindest den ramponierten Rucksack und das mehr oder weniger vollständige Verschwinden erklären. Tut mir leid, aber ich finde das kann man in genau dieser Gegend nicht Ausschließen.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 14:16
KonradTönz1 schrieb:Ein reines touchieren muss ja nicht mit Blut einhergegangen sein.
Gerade bei nur touchieren muß der Selbstmörder ja damit rechnen nur schwer verletzt zu werden. Ich sehe bei dem Fall AK nicht wirklich schlüssige Hinweise auf einen Suizid.


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 14:18
maif schrieb:Hier werden die unglaublichsten Theorien aufgestellt
Und die mit dem Wolfsrudel ist die absurdeste. Sorry ;)


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 14:19
@maif Hätten Wölfe in seinen Rucksack gebissen, würde man das erkennen.

Das Ticket - müsste mal jemand bei der Bahn nachfragen - würde ich machen, wenn ich sein Angehöriger wäre - war vielleicht noch am nächsten Tag gültig bzw. hätte er eine Erstattung kriegen müssen, denn er konnte ja mit dem Zug, den er bezahlt hatte, nicht mehr nach Hause.

Ich wäre, wie gesagt, wenigstens noch bis Hannover gefahren. Aber man kann auch draufsch***** weils dann eh egal ist. Der nächste Zug fuhr eben erst wieder um 6:51 Uhr (glaube ich) ab Uelzen. Wie würdest du dir die Nacht um die Ohren schlagen?
Ich denke mal die meisten wären nach Hannover gefahren und hätten je nach Konto ein Hotel genommen oder wären zu einer Fast-Food-Kette gegangen und wären ein bisschen in Hannover rumspaziert. Manche Leute finden aber Großstadt-Bahnhöfe richtig sch.... Warum dann nicht spazierengehen bis ich weiterfahren kann.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 14:22
Interested schrieb:Aber für 300 Euro ein 'sauteures' Ticket kaufen und kurz nach Abfahrt aussteigen - ist schon strange und nicht plausibel erklärbar.
Der 40 Minuten Stopp in Unterlüß wäre plausibel wg. Anschlußzug. Ich fasse mal kurz zusammen.

-Wollte Toni fliegen? Nein
-Wollte Toni zugfahren? Ja
-Wollte er, falls in Unterlüß ausgestiegen, in Richtung Suderburg? Ja
-Wollte er, falls in Suderburg ausgestiegen, in Richtung Unterlüß? Ja

So, das ist der Rahmen in etwa.


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 14:23
@GiuliaCapulet
Die Bahn hätte auch die Übernachtungskosten ersetzen müssen. http://www.bahn.com/i/view/CHE/de/services/passenger_rights/fahrgastrechte_formular_online.shtml


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 14:24
@GiuliaCapulet
nicht ganz. 4.13, aber egal. niemand würde wieder retour laufen, um "schneller" zu sein.
http://www.der-metronom.de/cms_download/pdf/fahrplan/08.2012/metronom_Fahrplanheft_August2012_Hannover-Uelzen.pdf


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 14:24
Hallo,
ich habe hier einiges bisher still mitgelesen. Ich wohne im Landkreis Uelzen und habe kurz nach dem Knochenfund bei Räber die Polizei gerufen, weil am Rand unseres Dorfes in einem Gebüsch ein Fahrrad stand, daneben eine Luftmatraze und ein Parka lagen.

Hat jetzt nichts mit A.K. zu tun. Die beiden Polizisten kamen aus Uelzen und waren bezüglich A.K: der festen Überzeugung dieser Habe Selbstmord begangen.

Meine Ansicht, dass ein vermeintlich Depressiver wohl nicht noch so eine lange Reise macht, ließen die beiden nicht gelten.

Was ich nicht verstehe ist, dass die aufgefundenen Knochen jedoch wohl auch keine Brüche aufwiesen, was doch der Fall sein müsste bei einem Schienensuizid/ Bahnunfall.
Sie zeigten doch "nur" Bissstellen durch Tierfraß.

Die Polizei hier (will keinen beleidigen gibt sicher auch arbeitsfreudige Beamte) wirkt auf mich immer eher desinteressiert.


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 14:27
Nochmals zu den Tieren:

Der Förster in dem TB von MK hat gesagt, dass es theoretisch möglich ist, dass Wildschweine NACH dem Tod eines Menschen (ein bis zwei Tage, wenn er nicht mehr nach Mensch riecht) diesen binnen zwei Wochen ZUR GÄNZE verzehren können. Niemals aber seine Kleidung. Aber wo ist die Kleidung hin?

Füchse können die Kleidung verbringen, um mit ihr zu spielen. Da müssten zumindest Teile doch aber schon (in Rucksacknähe) gefunden worden sein.


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 14:28
@Strandschwalbe

Das ist ja auch nur ne unbestätigte Theorie ;) eine Kollision mit Zug oder Suizid durch Zug...ich sehe das auch anders - man kann Tabletten schlucken, Pulsadern aufschneiden, sich erhängen...alles Möglichkeiten...

Er kann verunfallt sein -ohne jegliche Suizidabsicht.
clubmaster schrieb:-Wollte er, falls in Unterlüß ausgestiegen, in Richtung Suderburg? Ja
-Wollte er, falls in Suderburg ausgestiegen, in Richtung Unterlüß? Ja
Das wissen wir ja gar nicht...Weil, was wollte er denn da?

Gibt es da in unmittelbarer Nähe ein Gewässer, in dem man schwimmen kann? Können die Klamotten dort irgendwo liegen? Was genau hatte er denn mit, außer den Sachen, die er am Körper trug?


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 14:28
@ariadna Ich weiß nicht, was so schwer an meiner Theorie zu verstehen ist, habs ja nun auch mehrmals geschrieben. Aber was bei dir ankommt, so ist es nicht gemeint.

Kanns mal jemand anderes versuchen, der mich (hoffentlich) verstanden hat. Ich mag grad nicht mehr. Nicht bös sein Ariadna. Wie gesagt, ich ziehe immer ein persönliches Gespräch vor. Im Internet gibts schnell Missverständnisse zwischen Menschen.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 14:29
DanaZ schrieb:Füchse können die Kleidung verbringen, um mit ihr zu spielen. Da müssten zumindest Teile doch aber schon (in Rucksacknähe) gefunden worden sein.
Ich weiß von Bekannten die in einem Höhenstadtteil mit viel Wald in der Umgebung leben, dass sie ihre Schuhe nicht auf Terrasse stehen lassen können, weil sie sonst gerne von - wohlgemerkt jungen - Füchsen geholt werden. Die Tiere haben keine wirkliche Verwendung dafür. Sie sind aber in der Hinsicht hundeähnlich und spielen gerne mit solchen Sachen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 14:29
@Strandschwalbe
Strandschwalbe schrieb:Die Polizei hier (will keinen beleidigen gibt sicher auch arbeitsfreudige Beamte) wirkt auf mich immer eher desinteressiert.
Na super. Wenn dem so ist, dann wird's dadurch nicht einfacher.


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 14:29
Strandschwalbe schrieb:Die Polizei hier (will keinen beleidigen gibt sicher auch arbeitsfreudige Beamte) wirkt auf mich immer eher desinteressiert.
Finde das schon sehr... naja sagen wir mal frech und unverschämt was du hier behauptest. Was lässt dich annehmen und behaupten, dass kein Interesse der Polizei besteht? Es ist ihr Job.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 14:30
GiuliaCapulet schrieb:Im Internet gibts schnell Missverständnisse zwischen Menschen.
Und die gibts im "realen" Leben nicht? :-)


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 14:30
@Interested

irgendwo hatte ich gelesen, dass eine Badehose im Rucksack mit dabei war..


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 14:31
@guliaCapulet
Wir wissen nicht wie der Rucksack aussah, nur das er ramponiert war. Sie müssten dort nicht unbedingt reingebissen haben. Er würde schon ramponiert aussehen, wenn zur Abwehr eingesetzt wird.

und @MissMietzie

Du tust das einfach so ab, weile es für Dich nicht in Frage kommt. Ich bleibe dabei. Es ist nicht auszuschließen. In nahezu jeder anderen Gegen schon, aber nicht hier. Das ist mitten in ihrem Revier. Die jungen aus 2012 sind jetzt auch ausgewachsen und es gibt wieder zusätzliche Jungtiere.



@Strandschwalbe
Leider gibt es auch bei der Polizei Flachpfeifen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 14:32
@Strandschwalbe
Strandschwalbe schrieb:Die Polizei hier (will keinen beleidigen gibt sicher auch arbeitsfreudige Beamte) wirkt auf mich immer eher desinteressiert.
Die Polizei, die Du gerufen hast, ist ja aber nicht DIE Polizei - die, die kamen, als Du den Fund eines Fahrrads meldetest, waren sicher nur normale Streifenpolizisten und nicht die Kriminalbeamten, die mit dem Fall Anton K. beschäftigt sind


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 14:32
@GiuliaCapulet
nein, ich hab dir eh beigepflichtet. ich wäre auch nach hannover und nicht retour nach uelzen.
ich hatte nur "zuuufällig" grad die bahndaten offen und hab dich deshalb auf 4.13 korrigiert ;-)


melden
19 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden