Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

Todesfall Anton Koschuh

02.11.2013 um 22:56
Du vielleicht, ich aber nicht
Diese Diskussion. Ein einziger Kindergarten betrunkener Menschen. nicht ich. Die Polizei.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

02.11.2013 um 22:58
Bitte nicht gleich auf mich draufhauen, falls es schon mal in den gigantischen über 300 Seiten thematisiert wurde:

Der Rucksack wurde ja von Bahnmitarbeitern bei einer Routinebegehung der Gleise gefunden. Das war fast 3 Monate nach dem Verschwinden. Weiß jemand, ob solche Begehungen tatsächlich nur so selten durchgeführt werden? Wenn nicht heißt das ja evtl. dass der Rucksack (und dann vielleicht auch die anderen Sachen inkl. Knochen) erst viel später dahingekommen ist.


melden

Todesfall Anton Koschuh

02.11.2013 um 23:06
@LAWIENE schrieb:
Mir ist heute wieder mal richtig klar geworden:

wir spekulieren und diskutieren zum Zeitvertreib.
für manche ist das Geschehene so wenig relevant, dass sie nach Belieben mit den Fakten jonglieren. Prägnanteste Aussage heute für mich:
Natürlich könnte es so gewesen sein, genauso gut könnte es aber auch anders gewesen sein.

Es ist es sowenig Substanz und Achtung dabei, man hört sich nicht zu, wiederholt Fragestellungen zum x-ten Male.

Und in Graz?
Da versucht eine Familie ihr Alltagsleben in den Griff zu bekommen. Menschen trauern um ihren Sohn, Bruder, Onkel, Cousin, Freund, einen Wissenschaftler, Geschäftsmann.
Menschen, die ein viertel Jahr lang gehofft, gebangt haben und sich gegenseitig motiverten, die Polizei zu einer intensiven Suche zu bewegen. Menschen, denen die Angst um Anton Koschuh gesundheitlich zugesetzt hat. Das Leid dieser Familie springt mich aus ganz vielen Zeilen im Tagebuch von Max förmlich an.

Haben wir das alles vergessen?
Haben wir das Recht, den Tod Anton Koschuh's so zu dikutieren, wie es nun eben läuft?
Vor Tagen wäre es noch unmöglich gewesen, über seine angefressene Knochen zu schreiben. Jetzt macht sich wohl niemand mehr Gedanken darüber.
Vor Tagen wäre es undenkbar gewesen, über die Größe seiner Gewebsstücke zu diskutieren, wenn er denn mit einem Zug kollidierte.

Ich denke oft, wir überschreiten Grenzen.
Ich denke oft, da ist immer noch ein Mensch, eine Seele, ein Ganzes.
Der Mensch Anton Koschuh hatte viele Facetten, wie jeder von uns.
Der Mensch Anton Koschuh war mehr als Körper.

Aus Pietätsgründen verzichte ich auch weiterhin darauf, alle meine Gedanken öffentlich zu teilen.

Anton Koschuh möge in Frieden ruhen, wo immer seine sterblichen Überreste sein mögen.
Friede seiner Seele! Das ist mein Wunsch.
Und Frieden der Familie, die damit leben muss, dass nicht alle Fragen geklärt werden können.


melden

Todesfall Anton Koschuh

02.11.2013 um 23:08
aber der " Wahnsinn " dreht sich hier weiter im KREIS, mir fehlen die Worte...


melden

Todesfall Anton Koschuh

02.11.2013 um 23:10
@MissMietzie

Wenn die Polizei nicht davon ausgeht, dass die Hilferufe von ihm stammen - wieso geht sie dann davon aus, dass er sich dort länger aufgehalten hat?

Oder gehen sie gar nicht davon aus, sondern will man es über die Zeugensuche lediglich ausschließen?


melden

Todesfall Anton Koschuh

02.11.2013 um 23:14
@jerry142
Ich habe es einfach einem Presseartikel entnommen. Dort wurde eine Aussage einer Ermittlerin zitiert mit den Worten. Die Hilfeschreie würden nicht von Toni stammen - es passe einfach nicht. Ich denke einfach eine solche Aussage wird nicht ohne Grund getroffen und ohne ausreichendes Hintergrundwissen.


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

02.11.2013 um 23:21
http://at.press-report.net/anton-koschuh-mordfall

Press Report
"Anton Koschuh Mordfall"
Im Fall um den toten Grazer Anton Koschuh, dessen Knochen neben einer Bahnstrecke in der Nähe von Uelzen im deutschen Bundesland Niedersachsen gefunden wurden, vermutet die Familie nun einen Zusammenhang mit zwei Morden im Jahr 1989. Die Polizei schließt einen Zugunfall und Selbstmord aus.


melden

Todesfall Anton Koschuh

02.11.2013 um 23:26
vielleicht sollten sich mehrere hier den text von lawine genauer durchlesen. es bringt doch jetzt das ganze spekulieren nichts, das macht toni auch nicht wieder lebendig. und "lösen" kann den fall allenfalls die polizei, wenn es denn überhaupt einen fall gibt. ich habe die diskussion hier lange verfolgt weil mich das schicksal des verschwundenen toni auch bewegt hat. aber langsam wird diese diskussion hier (wie wir im schwabenlande sagen): "komisch".


melden

Todesfall Anton Koschuh

02.11.2013 um 23:32
@roxy76
Dieser Artikel passt mit keinem der anderen Artikel zusammen. Die Familie glaubt an einen Mord, und zwar an den Göhrde Mörder. Deswegen muss dies die Polizei auch glauben. Tun sie aber nicht. Wurde doch als quasi ausgeschlossen hingestellt.


melden

Todesfall Anton Koschuh

02.11.2013 um 23:36
MissMietzie, ich meinte diesen Text:

wir spekulieren und diskutieren zum Zeitvertreib.
für manche ist das Geschehene so wenig relevant, dass sie nach Belieben mit den Fakten jonglieren. Prägnanteste Aussage heute für mich:
Natürlich könnte es so gewesen sein, genauso gut könnte es aber auch anders gewesen sein.

Es ist es sowenig Substanz und Achtung dabei, man hört sich nicht zu, wiederholt Fragestellungen zum x-ten Male.

Und in Graz?
Da versucht eine Familie ihr Alltagsleben in den Griff zu bekommen. Menschen trauern um ihren Sohn, Bruder, Onkel, Cousin, Freund, einen Wissenschaftler, Geschäftsmann.
Menschen, die ein viertel Jahr lang gehofft, gebangt haben und sich gegenseitig motiverten, die Polizei zu einer intensiven Suche zu bewegen. Menschen, denen die Angst um Anton Koschuh gesundheitlich zugesetzt hat. Das Leid dieser Familie springt mich aus ganz vielen Zeilen im Tagebuch von Max förmlich an.

Haben wir das alles vergessen?
Haben wir das Recht, den Tod Anton Koschuh's so zu dikutieren, wie es nun eben läuft?
Vor Tagen wäre es noch unmöglich gewesen, über seine angefressene Knochen zu schreiben. Jetzt macht sich wohl niemand mehr Gedanken darüber.
Vor Tagen wäre es undenkbar gewesen, über die Größe seiner Gewebsstücke zu diskutieren, wenn er denn mit einem Zug kollidierte.

Ich denke oft, wir überschreiten Grenzen.
Ich denke oft, da ist immer noch ein Mensch, eine Seele, ein Ganzes.
Der Mensch Anton Koschuh hatte viele Facetten, wie jeder von uns.
Der Mensch Anton Koschuh war mehr als Körper.

Aus Pietätsgründen verzichte ich auch weiterhin darauf, alle meine Gedanken öffentlich zu teilen.

Anton Koschuh möge in Frieden ruhen, wo immer seine sterblichen Überreste sein mögen.
Friede seiner Seele! Das ist mein Wunsch.
Und Frieden der Familie, die damit leben muss, dass nicht alle Fragen geklärt werden können


melden

Todesfall Anton Koschuh

02.11.2013 um 23:41
@roxy76

Genau so ist es, alles wird immer u. immer wieder von vorne bis hinten durchgekaut. Es passt zu jeder Theorie nichts zusammen, weil Infos fehlen u. Toni noch immer nicht gefunden wurde.
Immer wieder taucht ein User auf, der unbedingt den Göhrde Mörder in's Spiel bringen möchte, welcher seit seinen letzten Morden 24 Jahre darauf gewartet hat, bis AK vorbeikam, um endlich wieder morden zu können. Sollte es wider erwarten doch nicht der Göhrde Mörder sein, so wird alternativ dazu der Soltau Mörder angeboten....irgend einer von denen wird es schon gewesen sein u. dann wird dazu noch suggeriert, die Bevölkerung in der Gegend befinde sich in grosser Gefahr u. bla bla bla...


melden

Todesfall Anton Koschuh

02.11.2013 um 23:46
@Ylenia
du hast das edle Motiv der userin vergessen
HELFEN!! egal welcher Mörder, die Kripo ist blind, die userin ist die Einzige, die die Zusammenhänge erkennt. ein krasser Fall von Selbstüberschätzung, so meine Meinung.


melden

Todesfall Anton Koschuh

02.11.2013 um 23:48
@lawine

Ja, das HELFEN hab ich ganz vergessen, wie konnte ich aber auch.. :D
Wenn sie den Mist für sich behalten würde, so ginge es noch, weil dann würde es keinem schaden.


melden

Todesfall Anton Koschuh

02.11.2013 um 23:48
@lawine ich finde auch das sollte hier langsam ein ende haben bis neue erkenntnisse da sind. wildes rumspekulieren finde ich der familie gegenüber geschmacklos.


melden

Todesfall Anton Koschuh

02.11.2013 um 23:51
@lawine
@roxy76
schließe mich eurer Meinung an :-)


melden
Dino100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

02.11.2013 um 23:53
das forum sollte geschlossen werden solange es keine neuen erkenntnisse gibt. alles reine spekulation. laufend kommen neue (unsinnige) theorien. wem dient das?


melden
Marita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

02.11.2013 um 23:57
Habt Ihr den Post von @vielefragen vielleicht einfach überlesen.
Herr Koschuh war zwei Mal bei der Polizei.
Daraus kann man schliessen, dass er verfolgt wurde.
Bei mir war die Polizei mehrmals und ich wurde einige Male geladen, aber jedes Mal als Zeuge.
Ein NachbarNachbar geht wohl als Beschuldigter Texthin, es deutete darauf hin.
Die Polzei weiss besser, was war.
Wen dem so ist, und das ist anzunehmen welchen Grund hätte @Viele Fragen denn uns anzulügen?
Diesen Szenario zufolge gehe ich davon aus, dass die Polizei längst auch in der Angelegenheit Fremdverschulden ermittelt. Und im Weiteren bin ich allerdings überrascht, dass @vielefragen uns diese Information nicht vorenthalten hat. Nach meinem Dafürhalten will das etwas heißen. Entweder sie sind mit der Fremdtätertheorie nun am Ende, oder das Gegenteil ist der Fall. Wenn @vielefragen uns das zur Verfügung stellt, dann will das etwas heißen.

Manche user beklagen, dass nichts mehr Neues im Forum steht, übersehen dann aber doch, dass ein neuer Hinweis im Forum steht.


melden

Todesfall Anton Koschuh

03.11.2013 um 00:03
Also für mich ist das nicht neu. Das die Polizei in alle Richtungen ermittelt lest man auch überall. Und ich bin froh, dass sie (Polizei), nicht alles preisgibt.
Warum? Ganz einfach!
Weil Hobby Mord Ermittler sofort am Tatort wären und Spuren nicht sichert sondern unwieder herstellbar zerstören würde.
Einzelheiten, werden immer verschwiegen. Warum?
Weil nur der Täter sie Wissen kann!


melden

Todesfall Anton Koschuh

03.11.2013 um 00:04
@Marita
@vielefragen

Ich glaube dass @vielefragen es nicht auf diesen Fall bezogen hat. Sondern irgendeine andere Sache, die er mit der Polizei erlebt hat. Ich denke er wollte uns damit eben nur sagen dass die Polizei oft sehr viel mehr weiss als sie auch z. B. Zeugen mitteilt.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

03.11.2013 um 00:05
@Faxe1212
dazu fehlen leider die infos -der denkansatz war auch schon da und scheint auch plausibel solange man die übrigen Teile nicht findet
@Sherlox
ist mir in dem artikel auch schon aufgefallen -widerspricht sich- haben sie ja bisher ausgeschlossen


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden