Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fabian Fellenstein vermisst

5.390 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisstenfall, Fellenstein, Fabian

Fabian Fellenstein vermisst

12.12.2014 um 16:16
Mit dem auflauern das schrieb ich schon mal glaube ich auch nicht, könnte wenn dann nur ein Zufall gewesen sein. Denn sonst gebe ich Dir Recht das in einem kleinen Ort keiner da in der Nacht um 3 wartet.

Ich meinte auch nur die 2 Situationen wo er überhaupt jemanden begegnet sein könnte.


melden
Anzeige

Fabian Fellenstein vermisst

12.12.2014 um 16:23
@reise
das Auflauern können wir also aus den Spekulationen streichen? schön. Bleibt der Zufall...
welcher Täter lässt sich 80 km !!! (legt mich bloß nicht auf die genaue Kilometerzahl fest, ist ne grobe Annahme) von einem recht großen Mann durch die Gegend kutschieren und am PP Vachaer Stein absetzen? oder noch besser, nächtigt mit dem Opfer irgendwo auf der Strecke, lässt scih noch 1- 2 Tage rumfahren und erst 3 Tage später dort mitten im Thüringer Wald absetzen?

das wir uns richtig verstehen, die Gegend ist schön, ist ideal zum Wandern, joggen und entspannen. aber eignet sich nicht für das Bereitstellen eines Fluchtfahrzeuges, wenn der Täter die Tat 80km entfernt begangen hat.


melden
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

12.12.2014 um 16:24
Vielleicht ist ja auch waehrend der Fahrt zur Bank schon jemand mitgefahren,mit dem FF dann zu diesem PP fuhr...kann doch auch sein...eh alles total komisch und verworren,warum dann nicht auch das...


melden

Fabian Fellenstein vermisst

12.12.2014 um 16:29
@Nina75

ja klar, ein Bekannter von FF oder total Fremder wollte nachts auf den Rennsteig... und dort sind sie nach reichlicher Überlegung zusammen zum geocachen aufgebrochen.... kann man mal wieder ernsthaft diskutieren?


@reise

ja, er könnte unterwegs jemandem begegnet sein. ich nehm oft Anhalter mit und weiß um die Gefahr, dass ich auf einen mit unlauteren Absichten treffen könnte oder eine Situation eskalieren könnte. Ich machs trotzdem.

das könnte dann auf einer ganz anderen Route passiert sein, auch auf der Direktissima nach Essen. Bleibt dennoch die Frage, welcher Täter sein Opfer auf diesen Parkplatz lotst :( und sämtliche WErtsachen im Auto lässt (bis auf die Geldbörse und den Fahrzeugschlüssel) und das Opfer noch den Schlafsack benutzen lässt....
ich glaub das einfach nicht, dass es einen Täter gab, der FF zu diesem PP lotste..


melden

Fabian Fellenstein vermisst

12.12.2014 um 16:37
@lawine
Bliebe vielleicht noch die Möglichkeit das FF dann nicht mehr bis zum PP im Auto war.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

12.12.2014 um 16:56
Hallo,

meine Eltern wohnen in Thüringen und das Verschwinden von FF macht mich echt betroffen.

Hat eigentlich jemand eine Theorie, warum er nicht die Autobahn genommen hat? Ich kenne die von ihm gefahrene Strecke (B278) teilweise und weiß, dass das eine ziemliche Juckelei ist. Genauso wie auf der B19. Die B19 wurde zwar in den letzten Jahren ausgebaut (die B278 wahrscheinlich auch), so dass man mittlerweile recht flott fahren kann, aber schnell ist echt was anderes.

Die Strecke von Bischofsheim über die B279 zur Autobahn in Fulda wurde, meiner Erinnnerung nach, in den letzten Jahren auch ausgebaut. Da müsste man eigentlich recht schnell die A7 erreichen. Laut Google Maps sind das 30 km. Dieser kleine Umweg hätte die langwierige Juckelei durch die Rhön mehr als wettgemacht. Zumal das Fahren im Dunkeln durch die kurvige Rhön doch sehr anstrengend ist, im Gegensatz zum Fahren auf der Autobahn.

Ich habe mir den oben verlinkten Film angeschaut und verstehe nicht ganz, ob der Jäger den Wagen erst ab einem bestimmten Tag gesehen hat oder ob der Wagen vielleicht schon die ganze Zeit dort stand und der Jäger aber erst am Donnerstag zum ersten Mal dort vorbeikam?

Weiß jemand, ob das Auto eher zugkräftig ist oder eher eine lahme Ente? Die B19 über den Rennsteig ist steil und kurvig (daher denke ich, dass es die B278 wahrscheinlich auch ist) und da hängen einem oft einheimische Raser hinten an der Stoßstange. Vielleicht hatte er so einen Raser hinter sich und ist auf den Parkplatz gefahren, um den Raser vorbeizulassen. Und der ist dann auch abgebogen und die beiden gerieten in Streit? Nein, das ist wohl eher eine blöde Idee.


melden
nettefrau41
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

12.12.2014 um 16:59
@Melusine

Die Frage mit dem Weg habe ich mir auch schon gestellt. Ist komisch.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

12.12.2014 um 17:06
Melusine schrieb:Weiß jemand, ob das Auto eher zugkräftig ist oder eher eine lahme Ente? Die B19 über den Rennsteig ist steil und kurvig (daher denke ich, dass es die B278 wahrscheinlich auch ist) und da hängen einem oft einheimische Raser hinten an der Stoßstange. Vielleicht hatte er so einen Raser hinter sich und ist auf den Parkplatz gefahren, um den Raser vorbeizulassen. Und der ist dann auch abgebogen und die beiden gerieten in Streit? Nein, das ist wohl eher eine blöde Idee.
Habe schon "blödere" Ideen auf allmy gelesen ;)

Das Auto gibt es mWn mit 4 Motorvarianten. Die Leistung liegt zwischen 90 und 135 PS. Mit 90 PS würde ich nicht in die Rhön fahren wollen, aber mit 135 PS wird man vermutlich nicht negativ auffallen am Berg.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

12.12.2014 um 17:13
@Melusine
Das wäre dann aber ein "Zufallstreffen" gewesen. Stellte sich dann wieder die Frage wieso fuhr FF dort entlang ? Er wollte nach Essen und wäre dann dem Raser eigentlich nicht begegnet.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

12.12.2014 um 17:18
@Melusine
Melusine schrieb:Vielleicht hatte er so einen Raser hinter sich und ist auf den Parkplatz gefahren, um den Raser vorbeizulassen. Und der ist dann auch abgebogen und die beiden gerieten in Streit?
Da ist also ein 'Raser', der sich ärgerte, weil F-F. ihm nicht schnell genug fuhr. Und der verliert dann noch mehr Zeit, weil er F.F. auf den Parkplatz folgt. Macht in meinen Augen wenig Sinn.
Vor allem, was soll dann passiert sein? Der 'Raser' bringt F.F. gewollt oder ungewollt um - und hat dann eine Leiche am Hals. Und nun? Was soll er mit der Leiche gemacht haben?
Tut mir leid, aber aus meiner Sicht wirklich keine gute Idee.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

12.12.2014 um 17:27
reise schrieb:Stellte sich dann wieder die Frage wieso fuhr FF dort entlang ? Er wollte nach Essen (...)
Ja, das ist wirklich seltsam. Wenn er quer durch die Rhön gemusst hätte, hätte ich vielleicht verstanden, dass er erstmal nach Norden gefahren wäre. Aber von Bischofsheim bis Fulda ist es ja wirklich ganz nah. Und auch etwas weiter oben führt von der B278 in Batten die B458 westlich nach Fulda, die lässt sich super fahren, da muss man kein einziges Mal abbiegen.

Aber Eisenach liegt nun wirklich gar nicht auf dem Weg. Und dass er sich verfahren hat, kann man wohl auch ausschließen, dafür war der Umweg zu groß. Oder? Vielleicht wollte er tatsächlich, wie hier schon jemand schrieb, in Vacha westlich in Richtung A4 abbiegen, ist dann aber aus Versehen in Richtung Eisenach gefahren und hat dann dort auf dem Parkplatz angehalten, um auf einer Karte nach der Strecke zu schauen? (Aber in so einem funkelnagelneuen Auto gab's wahrscheinlich ein Navi, oder? Kann so ein Navi vielleicht auch ab und zu die Verbindung verlieren?)

(Zum Auto: Gut, dann war das also keine lahme Gurke. Das alte Auto meines Mannes hatte 50 PS, ihr könnt euch vorstellen, was für eine Schlange sich immer hinter uns gebildet hat, wenn wir den Rennsteig hochgegurkt sind ... ;-))


melden

Fabian Fellenstein vermisst

12.12.2014 um 17:30
@Melusine
Melusine schrieb:Kann so ein Navi vielleicht auch ab und zu die Verbindung verlieren?)
Theoretisch wahrscheinlich schon, aber in all den Jahren, die ich mit Navi in D und im Ausland herumgefahren bin, ist mir das noch nie passiert.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

12.12.2014 um 17:32
Da ist also ein 'Raser' (...). Tut mir leid, aber aus meiner Sicht wirklich keine gute Idee.
Ja, die Idee ist doof, das stimmt. Mir sind nur als erstes die Raser eingefallen, die einen dort auf der Strecke über den Rennsteig bedrängen. Ich bin schon oft rechts rangefahren und habe so einen Idioten (sorry) überholen lassen. Und ich fahre nun wirklich nicht wie eine Oma.

Tja, ich habe keine gute Theorie, was passiert sein könnte. Laut Filmbeitrag hat er einen Job in einer Firma angetreten, die er vorher schon kannte. Er hatte also keinen Grund, Angst vorm ersten Arbeitstag zu haben.

Ich hoffe, er wird gefunden, falls er wirklich dort irgendwo liegt.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

12.12.2014 um 17:37
Melusine schrieb:Oder? Vielleicht wollte er tatsächlich, wie hier schon jemand schrieb, in Vacha westlich in Richtung A4 abbiegen, ist dann aber aus Versehen in Richtung Eisenach gefahren und hat dann dort auf dem Parkplatz angehalten, um auf einer Karte nach der Strecke zu schauen?
Und weiter? Bei diesem Haltevorgang wurde er dann überfallen?

Folgende Punkte harmonieren teilweise überhaupt nicht damit.

-Die Halte-/Parkposition des i30 entspricht nur mäßig der Annahme eines kurzen Anhaltens.

-Es gab offenbar keinerlei Spuren im Bereich des Autos, die auf eine (tätliche) Auseinandersetzung hindeuten. Weder Kampf-, Blut- noch Schleifspuren.

-Fabian und sein Körper sind verschwunden.


Das macht die "Idee" nicht komplett unwahrscheinlich, aber gehört in meinen Augen in die Schublade: Geocaching.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

12.12.2014 um 17:37
Wenn ich mich umbringen will, mache ich das an einer Stelle wo mich im Normalfall ewig keiner finden
wird und lasse meine Eltern im Ungewissen als einziges Kind ? Oder mache ich das an einem Ort wo mich relativ schnell Jemand finden kann ??? Für mich selbst ist es von der Sache ja egal oder?


melden

Fabian Fellenstein vermisst

12.12.2014 um 17:44
@reise
ICH würde mich an einen Platz begeben, wo mich niemand vermutet, zu dem ich persönlich aber einen Bezug habe. (ich habe keine Suizidabsicht!)
wenn ich beabsichtige, mittels geplantem Suizid aus dem Leben zu scheiden (fiktiv!) weiß ich, dass ich damit meinen Angehörigen sehr weh tun werde. a) genau das ist meine Absicht; b) ich kann nicht anders, also müssen sie ohne mich zu Recht kommen.
bin ich in einer emotionalen Ausnahmesituation, dann denke ich wahrscheinlich weder über a noch über b nach sondern mach das, wonach mir im Moment grad ist: endlich Schluss mit dieser Schei*Welt.

jeder Jeck ist anders. die einen wollen gefunden werden, die anderen nicht.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

12.12.2014 um 17:51
Ist der Leidensdruck groß genug, ist den Suizidalen egal, wer sie findet. Es gibt genug Selbstmörder, die von ihren Angehörigen gefunden werden und denen es anscheinend in dem Moment auf dem Schirm war, dass sie damit bei der Person großen Schaden anrichten. Hängt wohl auch vom Leidensdruck, Krankheitsbild/-phase, dem sozialen Umfeld/Verpflichtungen und den damit zusammenhängenden Möglichkeiten, überhaupt Suizid begehen zu können, ab. Würde ich mir das Leben nehmen, würde ich es irgendwo tun, wo ich nicht gefunden würde, damit ich niemanden damit belaste, mich finden zu müssen und ich würde aber Abschiedsbriefe schreiben. Aber schaut man in die Zeitung, ist das nicht die Regel.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

12.12.2014 um 17:55
....ich würde auf einen Abschiedsbrief verzichten. Ich hab in meinem Leben genug gequatscht ;)


melden

Fabian Fellenstein vermisst

12.12.2014 um 18:04
von diesem PP sind es übrigens nur ca 8 oder 9 Kilometer bis Eisenach, Hauptbahnhof
die Wartburg liegt nur einen Steinwurf entfernt.

wenn man sich die Lage des PP anschaut, könnte man denken, er hatte Eisenach als Ziel und nicht Essen.

eine wirklich schöne Gegend. Warum nur ist der junge Mann verschwunden :(


melden
Anzeige

Fabian Fellenstein vermisst

12.12.2014 um 18:17
So, ich bin auch mal wieder da. Allerdings ohne Neuigkeiten.

@DS79

Für mich kommt dein beschriebenes Szenario auch am ehesten in Frage. Zumindest ist es das, was am Meisten Sinn macht. Und die zweite Person könnte ja beispielsweise jemand sein, die, wie Hannes Lauer, isoliert und mit wenig Kontakt nach Außen lebt, so dass sich keiner drum schert, ob derjenige da ist oder nicht.
Was mich schockt, ist, dass dieser Hannes nach 2 Monaten erst als vermisst gemeldet wurde. Zumindest sind alle Vermisstenmeldungen über ihn ganz aktuell. Und die Informationslage ist ja noch viel spärlicher als bei FF.
Wenn man also von der Aussteigertheorie ausgeht, dann muss er auf jeden Fall eine Begleitperson (gehabt) haben. Andernfalls hätte er IRGENDWO gesehen werden müssen (Bus, Bahn, zu Fuß).
Oder er ist eben mit dieser Person doch in Streit geraten und es gab ein gewalttätiges Ende.
Man sieht doch an aktuellen Fällen, dass es nicht sonderlich schwer ist, jemanden mit einem Schlag umzubringen.

Was mich interessiert ist, wie viel Geld er zuvor abgehoben hat. Waren es 20 EUR oder 200 EUR, womit man ja eine Weile auskommen könnte.
Allerdings kommt man dann wieder zurück zur Frage, warum er niemandem Bescheid gesagt hat, nicht mal jetzt, nach 6 Wochen.

Weiß man eigentlich was zum Zustand des Autos? Sprich, war es abgeschlossen? Hat man den Autoschlüssel gefunden?


melden
180 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt