Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.274 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2020 um 17:09
Zitat von marienkaefermarienkaefer schrieb:Wo genau kommt denn eigentlich diese Information des Geistlichen her? Gibt es eine offizielle Quelle dafür?
MDR Fernsehen Kripo Live letzter Sonntag!

Müsste noch in der ARD Mediathek drin sein. Googel bitte selbst!


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2020 um 17:12
@C4ISR
...
Zitat von C4ISRC4ISR schrieb:MDR Fernsehen Kripo Live letzter Sonntag!
Könntest du diese bitte verlinken.

Ich habe sie nicht gefunden.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2020 um 17:17
Ich bin zwar nicht @C4ISR, aber hier ist der Beitrag:



https://www.ardmediathek.de/mdr/player/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy84MmJmNTc0Zi02YTU0LTQ5NjktYmU0NS1lMDY0YmRmNjA4Njc/stendal-inga-vor-5-jahren-verschwunden


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2020 um 17:19
@Stockholm
ein paar Seiten vorher von....X-Aequitas...verlinkt

https://www.mdr.de/video/mdr-videos/a/video-406002.html


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2020 um 18:09
Der Anwalt sagte in der Kripo Live Sendung folgendes:
Der Täter oder jemand mit Täterwissen ist in der Akte die wir haben. Weil zufällig am Wilhelmshof vorbeifahren tut man nicht.
Jetzt wäre mal interessant zu wissen, wer von den Namen in der Akte am wahrscheinlichsten Kontakt zu dem verstorbenen Pfarrer gehabt haben könnte.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2020 um 18:17
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Eine andere Sache wird von dem Anwalt in dem Beitrag von Kripo-Live angesprochen.
Die Familie Gehricke plante ihre Abfahrt gegen Abend und entschlossen sich spontan, die Einladung der Freunde zum Grillen anzunehmen.

Die Familie wäre eigentlich gar nicht mehr zu dieser Zeit auf dem Wilhelmshof gewesen und kurze Zeit später verwindet ihr Kind dann auch noch spurlos. (Schlimmer geht es gar nicht)
Wenn es wirklich so war, war Ingas Entführung spontan und kann nicht längerfristig geplant gewesen sein. Denn wenn die Familie unerwartet noch zum Grillen geblieben wäre, hätte niemand vorher damit rechnen können, Inga zu dem Zeitpunkt noch anzutreffen.

Ich meine mich aber auch zu erinnern, dass die Familie von Anfang an vorhatte, beim Grillen noch dabeizusein. Dass sie sich so kurzfristig entschlossen haben soll, abends länger zu bleiben, ist mir neu.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2020 um 18:25
Zitat von AndanteAndante schrieb:Wenn es wirklich so war, war Ingas Entführung spontan und kann nicht längerfristig geplant gewesen sein. Denn wenn die Familie unerwartet noch zum Grillen geblieben wäre, hätte niemand vorher damit rechnen können, Inga zu dem Zeitpunkt noch anzutreffen.
Vielleicht war die Tat trotzdem geplant und es hatte sich bis dato keine Möglichkeit ergeben. Somit bot die Verlängerung des Aufenthalts dem Täter die passende Gelegenheit.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2020 um 18:25
Zitat von forestrunnerforestrunner schrieb:Jetzt wäre mal interessant zu wissen, wer von den Namen in der Akte am wahrscheinlichsten Kontakt zu dem verstorbenen Pfarrer gehabt haben könnte.
Dir ist aber schon klar, dass dieser Pfarrer nicht namentlich genannt wird? Es geht also um einen verstorbenen Pfarrer.

Wenn man des weiteren bedenkt, wieviele Spuren verfolgt wurden und wieviele Personen jeweils namentlich in den Akten benannt werden, ...
Zitat von musikengelmusikengel schrieb am 20.03.2020:Wir haben bisher mehr als tausend Hinweise aus der Bevölkerung erhalten und sind 1500 Personen-Spuren nachgegangen. Das können zum Beispiel Zeugen oder mögliche Verdächtige sein, die alle vernommen werden mussten

Quelle: https://www.volksstimme.de/nachrichten/sachsen_anhalt/1525617_Polizei-90-Prozent-der-Spuren-abgearbeitet.html



1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2020 um 18:26
Zitat von fortylicksfortylicks schrieb:Ich bin zwar nicht @C4ISR, aber hier ist der Beitrag:
Zitat von musikengelmusikengel schrieb:ein paar Seiten vorher von....X-Aequitas...verlinkt
Ich danke euch.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2020 um 18:36
Zitat von emzemz schrieb:Dir ist aber schon klar, dass dieser Pfarrer nicht namentlich genannt wird? Es geht also um einen verstorbenen Pfarrer.

Wenn man des weiteren bedenkt, wieviele Spuren verfolgt wurden und wieviele Personen jeweils namentlich in den Akten benannt werden,
Noch einmal die Aussage des Anwalts: Der Täter oder jemand mit Täterwissen ist in der Akte die wir haben. Weil zufällig am Wilhelmshof vorbeifahren tut man nicht.

1. Es geht nicht um den Namen des Pfarrers, sondern um Namen von Leuten mit Bezug zum Wilhelmshof die in der Akte vorkommen.
2. Wer von diesen Person könnte mit hoher Wahrscheinlichkeit Kontakt zu dem verstorbenen Pfarrer gehabt haben und nicht um tausende Hinweise aus der Bevölkerung.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2020 um 18:38
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:Trotzdem kann ich nicht so richtig daran glauben, dass der Inhalt der Beichte stimmt. Dass es einem Fremden auf dieser nochmals verkürzten Strecke möglich gewesen wäre, Inga unbemerkt in seine Gewalt zubringen, festzuhalten und sie lebendig und ungesehen vom Hof zu schaffen, sind mir zu viele Zufälle.
Im TV hat man mal da Experiment gemacht ob und wie schwer es ist, Kinder zu entführen. Das Ergebnis in diesem Experiment, mal voraugesetzt es ist nicht gestellt, ist eher ernüchternd. Das scheint einfacher zu sein als man denkt.
Youtube: Würde Ihr Kind mit einem Fremden mitgehen? Akte hat den Test gemacht! | Akte | SAT.1 TV
Würde Ihr Kind mit einem Fremden mitgehen? Akte hat den Test gemacht! | Akte | SAT.1 TV



1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2020 um 18:43
Zitat von musikengelmusikengel schrieb:Dann wäre der ja wieder an das Beichtgeheimnis gebunden.
nich bei Mord.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2020 um 18:46
Zitat von KürbiskernKürbiskern schrieb:nich bei Mord.
Bei einer Mordankündigung kann das Beichtgeheimnis gebrochen werden (zur Tatvereitelung) aber nicht bei einem bereits begangenen Mord.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2020 um 19:31
Zitat von forestrunnerforestrunner schrieb:Bei einer Mordankündigung kann das Beichtgeheimnis gebrochen werden (zur Tatvereitelung) aber nicht bei einem bereits begangenen Mord.
Vorsorglich angemerkt, gilt jedoch nicht für die katholische Kirche.

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__139.html
Strafgesetzbuch (StGB)
§ 139 Straflosigkeit der Nichtanzeige geplanter Straftaten

(2) Ein Geistlicher ist nicht verpflichtet anzuzeigen, was ihm in seiner Eigenschaft als Seelsorger anvertraut worden ist.



2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2020 um 19:35
@forestrunner
Ein Mitarbeiter oder ehemaliger Mitarbeiter des Wilhelmshofes, welcher guten Kontakt zu Geistlichen hat...….?
Vielleicht war/ist dieser fragliche Mitarbeiter auch Seelsorger oder hat einen vergleichbaren Beruf.....?


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2020 um 19:40
Denke da hat jemand vorgehabt ein Kind zu entführen. So ein Gedanke entsteht sicher nicht spontan, sondern für eine Große Sache macht man sich einen Plan. Zum Beispiel denke ich manchmal darüber nach, wenn ich den Jackpot knacke und Millionär bin, dann weiß ich schon jetzt sehr konkret was ich tun werde. Was ich kaufen/bauen und als Auto fahren werde. Und bei welchem Händler ich kaufe. Also schon ein detaillierter Plan vorhanden, weil ich mir öfter intensiv Gedanken gemacht habe. Als Beispiel zum besseren Verständnis.
So hat sich m.E. nach ein Entführer bereits lange im Voraus einen visuellen Plan ausgeheckt.
Und dann wartet man auf die (unwahrscheinliche) - aber eben nicht ausgeschlossene Möglichkeit.

Die Möglichkeit war gekommen, etwas war der Trigger und der (kranke) Plan wurde durchgeführt. Routiniert, da Gut geplant.

Das es an so einem belebten Areal sowas möglich ist - finde ich krass. Da Eltern IMMER ein Auge auf ihre Kinder werfen, immer mal wieder.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2020 um 19:56
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Das es an so einem belebten Areal sowas möglich ist - finde ich krass. Da Eltern IMMER ein Auge auf ihre Kinder werfen, immer mal wieder.
das macht doch eine spontane tat wahrscheinlicher


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2020 um 20:18
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:das macht doch eine spontane tat wahrscheinlicher
Spontan weil sich die Möglichkeit ergeben hat.

Geplant schon länger.

Meint ihr es ging einem Täter explizit um Inga - oder um ein Kind, egal welches?


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2020 um 21:09
Zitat von KürbiskernKürbiskern schrieb:Im TV hat man mal da Experiment gemacht ob und wie schwer es ist, Kinder zu entführen. Das Ergebnis in diesem Experiment, mal voraugesetzt es ist nicht gestellt, ist eher ernüchternd. Das scheint einfacher zu sein als man denkt.
Ja wir haben das hier schon öfter diskutiert, ich habe auch einiges dazu gepostet.
Zitat von marloncmarlonc schrieb am 14.07.2019:Ich glaube, du unterschätzt den Schockmoment. Nah an die Kleine heranzukommen dürfte kein Problem gewesen sein, der Täter hätte einfach nur „zufällig“ an ihr vorbeilaufen müssen, als er dann neben ihr war entweder sie direkt packen und zum Auto bringen dürfte nur ein paar Momente gedauert haben. In denen muss sie nicht sofort angefangen haben zu schreien. Alternativ könnte er gerade mit dem Auto auf den Hof gefahren sein, hat sie gesehen, direkt neben ihr angehalten und ist dann wieder gefahren ohne, dass überhaupt jemand mitbekommen hätte, dass er an dem Tag dort gewesen ist.
Zitat von marloncmarlonc schrieb am 15.09.2019:Es gibt bei YouTube Videos zum Thema „Würde ihr Kind mit einem Fremden mitgehen?“ da geht testweise jemand nach Rücksprache mit den Eltern an Kinder heran und versucht diese zB mit dem Versprechen „süße Hundebabies“ wegzulocken.

Auch bei den Eltern, die Stein und Bein schwören, ihr Kind würde so etwas nie tun, geht nahezu ausnahmslos jedes Kind mit dem Fremden mit.

Das Misstrauen von kleineren Kindern wird dermaßen überschätzt und ihr Vertrauen in sympathisch und selbstbewusst auftretende Erwachsene unterschätzt.
Dazu kann der Schock kommen, wenn das Kind dann merkt, dass etwas nicht in Ordnung ist, ist es vielleicht schon ein paar Meter weiter an einer Stelle, die ihm nicht mehr so bekannt vorkommt.
Es weiß nicht, wohin, wo sind die anderen, überall Wald oder Hecken, es könnte sich verlaufen, hat Angst, orientiert sich erstmal am einzigen, der „Bescheid weiß“ und das ist der Erwachsene.

Ich glaube so ein Abgreifen ist eine total einfache Sache. Der Täter hätte einfach auf das Kind zugehen können und sagen „Hey Kleine, wohin willst du denn? Du solltest hier nicht alleine rumlaufen, komm mit, ich bringe dich wieder zurück zu den anderen“ während er in Richtung seines Autos geht. Das ins Auto bringen dauert nur einen Moment und schon wäre das Kind weg gewesen.

Auch, wenn keine Beziehung zwischen Täter und Inga, welcher Art auch immer, bestand, hätte ein Abgreifen meiner Meinung nach sehr schnell und ohne Schreie stattfinden können.

Dennoch gehe ich eher von einem Bewohner/Besucher/Angehöriger der Einrichtung aus. Jemand völlig Fremdes hätte vielleicht befürchten müssen, dass Teile des Hofes oder Ausfahrt/Einfahrt videoüberwacht sind.
Der Knackpunkt ist aber das:
Zitat von marloncmarlonc schrieb am 13.09.2019:Ich gehe davon aus, dass es viele Menschen gibt, die durchaus das Potential zu einer bestimmten kriminellen Tat haben, sich aber nie eine Gelegenheit ergibt, die sie sicher genug fühlen lässt, sodass sie nie zum Täter werden.
Aber manchmal gibt es die Gelegenheit aber doch und dann wird die direkt genutzt.

Ich kann es nicht oft genug wiederholen, ich glaube wirklich das latente Gefahrenpotential an potentiellen Tätern ist massiv!!

Es gibt nur so wenige Fälle weil Kinder in Deutschland zum Glück meist sehr gut von den Eltern „bewacht“ werden.

Ich war selbst schon manchmal bei solchen Grillfesten und werde immer schon nervös wegen der kleineren Kinder aus dem Verwandtschafts- und Freundeskreis, sobald diese sich an die Randbereiche des Platzes begeben oder Richtung Straße gehen. Ich glaube aber wir würden auch keinem Kind erlauben, sich außer Sichtweite zu begeben. Ob es dann immer klappt, das perfekt umzusetzen ist eine andere Sache.

Einmal verschwand ein Kind auf einer Feier in einer kleineren Stadt. Ein Bäcker war mit seinem Wagen vorbeigekommen und ein Haufen Kids durfte sich was kaufen. Ein drei- oder vierjähriger, der bis dahin mit seinem ein paar Jahre älteren Freund rumgelaufen war setzte sich ab weil er auch noch zum Bäcker wollte aber der Bäcker war schon weg und er ging draußen nach ihm suchen.

Wie verrückt suchten wir innerhalb kürzester Zeit das Gebäude ab und ich malte mir schon die allerschlimmsten Sachen aus. Kurz darauf kam ein Pärchen von draußen und fragte ob der Kleine zu und gehöre. Ich glaub ich war in meinem ganzen Leben noch niemals so erleichtert.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2020 um 21:16
Was mir weiterhin absolut unschlüssig ist,sind die 2 verschiedenen Aussagen der Familien... Inga wäre im Wald beim Holz sammeln verschwunden und die andere Aussage sie wäre auf dem Weg zu einer der Gebäude, zum letzten Mal gesehen wurden.

Im XY Film wurde sogar von einem Kind bestätigt, Inga hätte schon ganz viel Holz gesammelt


Oder es war ein hin u hergelaufe der Kinder,von der Feuerstelle zum Wald und wieder zurück und nicht so wie im XY Film dargestellt.


2x zitiertmelden