Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.056 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

09.07.2020 um 07:41
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Im Stern-Interview wird der Vater von Inga gefragt:

Tagelang wurde nach Inga gesucht, auch mit Hubschraubern und Hunden. Wann sagte ihnen die Kripo erstmals, dass ein Gewaltverbrechen nicht ausgeschlossen werden kann ?

Darauf antwortet er:

Am Tag nach Ingas Verschwinden. Ich habe das zunächst weggeschoben.

Die Ermittler haben also von Anfang an, ein Gewaltverbrechen als Option auf dem Zettel gehabt.

Und ich gehe davon aus, dass auch von Anfang an Ermittlungen in diese Richtung liefen, parallel zu der Suche im Wald.


Das Problem sehe ich in der Berichterstattung. Die Suche im Wald, war für alle sichtbar und dominierte die Berichterstattung in der ersten Woche nach dem Verschwinden.

Die Ermittlungen in Richtung eines Gewaltverbrechens waren nicht sichtbar und schlugen sich auch nicht wesentlich in der Berichterstattung in der ersten Woche nieder.
Danke für das Zitat von Herrn Gehricke. Auf dem Zettel hatten die Strafverfolgungsbehörden eine Straftat vermutlich schon. Frage ist eher welche Wahrscheinlichkeit bzw. Stellenwert hat man diesem Sachverhalt die ersten Tage beigemessen. Offensichtlich eher eine geringe Bedeutung. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde nämlich erst später (07.05.2015) eingeleitet und nur dieses öffnet Tür und Tor. Erst dann sind Zwangsmaßnahmen (Personen- oder Wohnungsdurchsuchungen etc.) möglich:
Zitat von X-AequitasX-Aequitas schrieb am 05.07.2020:5 Tage nach dem Verschwinden wurde dann auch (endlich) ein Verfahren wegen Entziehung Minderjähriger eingeleitet. Das hätte sicherlich eher passieren können.



1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

09.07.2020 um 08:56
Zitat von sherlockssherlocks schrieb:https://mobil.stern.de/panorama/stern-crime/inga-verschwand-vor-fuenf-jahren-spurlos---vater-fordert-neue-ermittlungen-9...

Hier ist auch ein Interview mit dem Vater von Inga.
Danke für den Hinweis. Nun fordert auch er -wie bereits zuvor seine Exfrau- neue Ermittler. Weiterhin kritisiert er die offenbar plumpen Rückschlüsse der bisherigen Ermittlungen hinsichtlich Christian B.
In einem Exklusiv-Interview mit dem “Stern“ fordert er jetzt, dass auch im Fall seiner vermissten Tochter wieder ermittelt wird, dass der Fall neu aufgerollt wird. “Wichtig ist mir, zu wissen, wo sie ist. Das brennt mir auf der Seele”, sagt der 51-Jährige. Und weiter: “Unabhängig von der Frage, ob der Fall ‘Maddie’ etwas mit Inga zu tun hat, habe ich jetzt die Hoffnung, dass ihr Fall wieder in den Köpfen der Ermittler und der Staatsanwaltschaft ist.” Gehricke wünscht sich neue Ermittler, die den Fall neu betrachten.
Zu dem jüngst vom BKA präsentierten Verdächtigen im Fall McCann, der zum Zeitpunkt von Ingas Verschwinden etwas mehr als eine Autostunde vom Wilhelmshof entfernt eine leerstehende Kistenfabrik besaß, sagt Gehricke dem “Stern”: “Vielleicht hatte er tatsächlich keine Kontakte zum Wilhelmshof. Aber allein um das komplett auszuschließen, müsste der Fall noch einmal angefasst werden.” Dass Christian B. mit seinem Handy laut Funkzellenabfrage damals nicht im Tatortbereich eingeloggt gewesen ist, reiche ihm als Begründung dafür, dass er nicht vor Ort gewesen sein könnte, nicht aus.
https://www.rnd.de/panorama/vermisste-inga-vater-fordert-neue-ermittler-NWLKKF6YY3EJ6TEJJM6GPMDNA4.html


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

09.07.2020 um 09:13
Zitat von AndanteAndante schrieb:Die Anwältin der Mutter hat zum Thema falsche Ermittlungen gar nichts gesagt.
Die Anwältin der Mutter kritisiert nach Einblick in die Akten, dass viele Fragen offen geblieben sind. Damit nennt sie die Ermittlungen zwar nicht falsch, sondern unzureichend.
Im Übrigen fordert auch sie neue Ermittler, die unvoreingenommen an den Fall herangehen.
In den vergangenen fünf Jahren seien mehr als 2000 Hinweise und Spuren abgearbeitet worden, es seien aber viele Fragen offen geblieben, sagte ihre Anwältin Petra Küllmei in einem Interview mit der "Magdeburger Volksstimme". "Es gibt aber in jedem Fall einen erhöhten Arbeitsaufwand. Der müsste aber von neuen, unvoreingenommenen Ermittlern und zusätzlichen Experten endlich rasch erfolgen", forderte Küllmei. "Es ist vielleicht die letzte Chance, den Fall doch noch aufzuarbeiten."
Link


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

09.07.2020 um 13:11
Du hattest zitiert:
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Dass Christian B. mit seinem Handy laut Funkzellenabfrage damals nicht im Tatortbereich eingeloggt gewesen ist, reiche ihm als Begründung dafür, dass er nicht vor Ort gewesen sein könnte, nicht aus.
Und dazu folgenden Gedankengang geschrieben.
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Insofern kann ich die Eltern von Inga gut verstehen, dass sie eine neue Ermittlergruppe haben wollen, da es der jetzigen offenbar ausreicht, dass CB laut Funkzellenabfrage nicht im Tatortbereich eingeloggt gewesen ist.
Ich sehe das anders...

Den Ermittlern gelingt es aufgrund der fehlenden Einbuchung in eine der Funkzellen, in unmittelbarer Nähe des Wh (direkt auf dem Hof soll es ja kein empfangbares Netz geben), einfach nicht eine Beweisführung aufzubauen, das C.B. sich zur Tatzeit am Wh aufgehalten hat.

Zeugen die ihn zur Tatzeit dort gesehen haben, scheint es ja nicht zu geben.
Zitat von X-AequitasX-Aequitas schrieb:Frage ist eher welche Wahrscheinlichkeit bzw. Stellenwert hat man diesem Sachverhalt die ersten Tage beigemessen. Offensichtlich eher eine geringe Bedeutung.
Das sehe ich auch so. Es gab wohl bis zum Ende der Suche im Wald, keine Hinweise auf eine gewaltsame Verschleppung.

Auch nach dem Ende der Absuche im Wald, wird es die nicht gegeben haben.


Aus der Tatsache, dass man Inga im Wald nicht finden konnte...der Tatsache das die Hunde keine Spur finden konnten, die ein selbständiges Weglaufen vom Hof seitens Inga belegen konnten...musste man dann schließen, dass eine dritte Person für das Verschwinden von Inga verantwortlich ist.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

09.07.2020 um 15:25
Im aktuellen Stern gibt es das ausführliche Interview mit Ingas Vater. Er bezeichnet den Wilhelmshof darin als "gottverlassenen Ort", an dem er auch den Schlüssel des ganzen vermutet. Er verdächtigt scheinbar jemanden vor Ort, der aber Kontakt zu CB gehabt haben könnte, z. B. in einem Chat oder Forum. Diesen Gedanken finde ich sehr interessant, denn eine Gemeinsamkeit kennen wir ja aus den Medien über den Mitarbeiter und CB: ein auffälliges Sexualverhalten, bei CB bezieht sich dies ja nicht nur auf Kinder, wie wir spätestens nach der Veröffentlichung des Inhalts der gefundenen Speichermedien wissen (halterlose Strümpfe, Selbstbefriedigubg an einer Werkbank etc). Ein Forum mit diesen Inhalten könnte auch zwei im normalen Leben sehr unterschiedliche Charaktere zusammenführen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

09.07.2020 um 15:32
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Zeugen die ihn zur Tatzeit dort gesehen haben, scheint es ja nicht zu geben.
Wurden denn die damaligen Mitarbeiter vom Wilhelmshof jetzt befragt, ob sie sich an Christian B. erinnern können?


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

09.07.2020 um 15:59
Endlich gibt es auch ein sogenanntes Aging -Foto von Inga..wie sie mit ca. 7 Jahren ausgesehen haben kann...
im Alter von 7 Jahren ?...
schon wieder 3 Jahre her...müsste sofort ein neues Bild gemacht werden, wie sie jetzt aktuell, wenn sie noch lebt , was ich für die Kleine noch hoffe, wie sie jetzt aktuell aussehen könnte...

warum wird das nicht sofort bundesweit veröffentlicht ?

warum nur im Stern ?

https://www.stern.de/panorama/stern-crime/inga-verschwand-vor-fuenf-jahren-spurlos---vater-fordert-neue-ermittlungen-9330088.html

wieder wertvolle Zeit verloren gegangen...

die Eltern haben Recht...dranbleiben ohne ende...bis man Gewissheit hat, egal wie sie ausfällt...


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

09.07.2020 um 16:33
Zitat von musikengelmusikengel schrieb:Endlich gibt es auch ein sogenanntes Aging -Foto von Inga..wie sie mit ca. 7 Jahren ausgesehen haben kann...
im Alter von 7 Jahren ?...
schon wieder 3 Jahre her...müsste sofort ein neues Bild gemacht werden, wie sie jetzt aktuell, wenn sie noch lebt , was ich für die Kleine noch hoffe, wie sie jetzt aktuell aussehen könnte...
Darüber habe ich mich auch sehr gewundert. Man bräuchte jetzt ein Bild, wie Inga mit 10 Jahren aussehen würde. Ein Aging-Foto 3 Jahre später zu veröffentlichen, macht wenig Sinn. Man hätte es vor 3 Jahren veröffentlichen sollen.
Zitat von GennatGennat schrieb:EDGARallanPOE schrieb:
Zeugen die ihn zur Tatzeit dort gesehen haben, scheint es ja nicht zu geben.
Wurden denn die damaligen Mitarbeiter vom Wilhelmshof jetzt befragt, ob sie sich an Christian B. erinnern können?
Berechtigte Frage. Wurden sie eigentlich damals befragt? Ist darüber etwas bekannt?


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

09.07.2020 um 17:06
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Berechtigte Frage. Wurden sie eigentlich damals befragt? Ist darüber etwas bekannt?
Laut einem Artikel des Kölner Stadt-Anzeigers vom 05.05.15 wurden damals u.a. auch Mitarbeiter befragt und private Räume durchsucht:
Auch private Räume auf dem Gelände des in Wilhelmshof ansässigen Diakoniewerks seien in die Fahndung einbezogen worden. Rund 100 Patienten und Mitarbeiter wurden befragt – ohne Erfolg, so der Polizeisprecher
https://www.ksta.de/panorama/vermisste-inga-aus-schoenebeck--wir-suchen--bis-wir-sie-gefunden-haben--1677998-seite2


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

09.07.2020 um 18:08
Zitat von SchmidhuberSchmidhuber schrieb:Laut einem Artikel des Kölner Stadt-Anzeigers vom 05.05.15 wurden damals u.a. auch Mitarbeiter befragt und private Räume durchsucht:
Auch private Räume auf dem Gelände des in Wilhelmshof ansässigen Diakoniewerks seien in die Fahndung einbezogen worden. Rund 100 Patienten und Mitarbeiter wurden befragt – ohne Erfolg, so der Polizeisprecher
https://www.ksta.de/panorama/vermisste-inga-aus-schoenebeck--wir-suchen--bis-wir-sie-gefunden-haben--1677998-seite2
Danke für den Artikel. Zu "privaten Räumen" zählt man sicherlich auch die Zimmer der Bewohner, vermute ich mal.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

09.07.2020 um 18:30
Ich habe gerade den neuen Stern gelesen und natürlich auch das Interview mit Ingas Vater. Ich muss ehrlich sagen, dass dieses Interview mich absolut verstört zurück lässt. Er sieht den Schlüssel im Wilhelmshof. Warum wird als Überschrift des Interviews seine Aussage mit dem Unfall genommen? Da hätten sich andere Aussagen als Zitat besser geeignet. Finde ich. Dann das „Aging Bild“- warum kommt das jetzt erst!!!!???? Ach, so viele Sachen die mir durch den Kopf grad gehen. Ingas Vater tut mir unfassbar leid. Zwischen den Zeilen auch zu lesen, das er sehr mit der Stendaler Polizei hadert. Furchtbare Geschichte. Die ganze Familie zudem zerbrochen.


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

09.07.2020 um 19:01
Zitat von lightbridelightbride schrieb:Ich habe gerade den neuen Stern gelesen und natürlich auch das Interview mit Ingas Vater. Ich muss ehrlich sagen, dass dieses Interview mich absolut verstört zurück lässt.
Könntest Du evtl. die Kernaussagen des Interviews im aktuellen Stern mit Ingas Vater hier mal zusammen fassen? Damit man sich auch ohne Stern selbst zu kaufen, einen Eindruck verschaffen kann?


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

09.07.2020 um 19:37
@Rotmilan
Ja ich versuche es. Also im Prinzip gibt es drei Erzählebenen wenn ich das mal so nennen darf in dem Interview. Das erste ist die persönliche Tragik, Ehe zerbrochen aufgrund unterschiedlicher Ansichten, was mit Inga passiert ist, Mutter glaubt sie lebt noch, er schließt zweiten Kampusch Fall aus. der älteste Sohn lebt bei ihm, den Vater, die beiden anderen Geschwister bei der Mutter. Die Mutter ist im Ort wohnen geblieben, der Vater mit dem ältesten (jetzt 20) weggezogen. Der Vater war und ist wieder in psychologischer Behandlung, lebt von Tag zu Tag, kann nicht mehr richtig leben, aber immerhin wieder (stundenweise?) arbeiten, was auch lange nicht möglich war. Er geht nicht mehr davon aus, dass Inga lebt. Er kann aber auch nicht trauern, das würde er gerne, aber er muss wissen was passiert ist. Dann die Polizei Ebene: er macht der Polizei Stendal Vorwürfe, es solle doch ein neues Ermittlungsverfahren resp ein Neues, frisches Team den Fall weiter untersuchen. Er hat mit seinem Anwalt an das LKA Sachsen Anhalt geschrieben, dass die den Fall übernehmen sollen, bisher keine Antwort erhalten. Er glaubt, der Schlüssel liegt im Wilhelmshof, sieht Parallelen zu Christian B. Und Maddie. Kann das gut begründen. Dann die dritte Ebene, ich sag mal die zwischen den Zeilen Ebene - es gibt Fotos vom Vater und Inga, der erste und letzte Urlaub untertitelt. Dann ein aktuelles Bild des Vaters, ein gebrochener Mann, schrecklich. Er tut mir so furchtbar leid. Dann dieses Aging Bild - untertitelt mit das erstellten LKA Spezialisten aus Niedersachsen der Stern darf es zum ersten Mal zeigen. Wie bitte? Warum jetzt erst? Da soll sie 7 sein und wäre jetzt 10!!!! Keine Erklärung dazu. Dann noch dieses Grusel Bild von der Grillstätte und seine Aussage, das der Schlüssel im Wilhelmshof sei und er nicht gewusst hätte das dort auch kriminelle Leben. Der ganze Artikel ist so verstörend ich bin echt fix und foxy, gleichwohl durchaus hart im nehmen ansonsten aber das ist echt harter Tobak. Irgendwas ist faul im Staate Dänemark....


3x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

09.07.2020 um 19:45
Danke @lightbride (;
Zitat von lightbridelightbride schrieb:Dann noch dieses Grusel Bild von der Grillstätte und seine Aussage, das der Schlüssel im Wilhelmshof sei und er nicht gewusst hätte das dort auch kriminelle Leben.
Du meinst sicherlich ehemalige Kriminelle?! Aber auch das wurde meiner Ansicht nach gerne unter den Teppich gekehrt.

Ich hatte dazu damals folgendes gefunden (Link mittlerweile tot):
Zitat von X-AequitasX-Aequitas schrieb am 07.05.2015:Zur Zielgruppe der Einrichtung gehören offenbar auch „ehemalige (forensische) Strafgefangene“ ( siehe http://old.landkreis-stendal.de/de/psycho-dienste-extern/diakoniewerk-wilhelmshof-ev-10000072.html ).



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

09.07.2020 um 19:51
Zitat von lightbridelightbride schrieb:Ja ich versuche es. Also im Prinzip gibt es drei Erzählebenen wenn ich das mal so nennen darf in dem Interview. Das erste ist die persönliche Tragik, Ehe zerbrochen aufgrund unterschiedlicher Ansichten, was mit Inga passiert ist, Mutter glaubt sie lebt noch, er schließt zweiten Kampusch Fall aus. der älteste Sohn lebt bei ihm, den Vater, die beiden anderen Geschwister bei der Mutter. Die Mutter ist im Ort wohnen geblieben, der Vater mit dem ältesten (jetzt 20) weggezogen. Der Vater war und ist wieder in psychologischer Behandlung, lebt von Tag zu Tag, kann nicht mehr richtig leben, aber immerhin wieder (stundenweise?) arbeiten, was auch lange nicht möglich war.
Vielen Dank für die Zusammenfassung.

Die Familie tut mir unendlich leid. Von einer Stunde auf die andere ist das ganze Gefüge auseinandergebrochen.

Die Konsequenzen, die sich für eine Familie ergeben, werden häufig unterschätzt. Eltern werden arbeitsunfähig, verlieren ihre Existenz, psychologische Betreuung wird auch nicht von jeder Krankenkasse bezahlt. Die Auswirkungen auf die Geschwisterkinder sind auch gravierend.
Zitat von lightbridelightbride schrieb:Dann noch dieses Grusel Bild von der Grillstätte und seine Aussage, das der Schlüssel im Wilhelmshof sei und er nicht gewusst hätte das dort auch kriminelle Leben.
Ich muss mir morgen den Stern besorgen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

09.07.2020 um 19:55
@X-Aequitas
Willst du wissen was ich denke? Dass sich die Polizei Stendal nicht wirklich mit Ruhm bekleckert hat. Die sind auf den ältesten Taschenspieler Trick der Welt reingefallen - nämlich dass was ich sehe ist auch so. Die sahen einen Riesigen Wald und ein verschwundenes Mädchen und haben eins und eins zusammengezählt - verlaufen. Auf sowas wie nen gottverdammten Pädobär mit Bezug zum Wilhelmshof sind die gar nicht gekommen. Man kann es ihnen ja auch nicht verdenken irgendwie. Traurig ist nur, dass spätestens jetzt!!!!! Nicht irgendein verantwortlicher sagt, okay, Kommando Bimberle zurück war doch anders als wir dachten. Traurig dass der kaputte Vater sich an das LKA wenden muss!!!!!!


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

09.07.2020 um 19:57
Hier ein Beitrag, dessen Wahrheitsgehalt ich nicht überprüfen kann:

Fast kommt es zum Totschlag
Die Lebenswende kommt Anfang 2002. Als Ihle wieder einmal auf freiem Fuss ist, bringt er für seine Sucht fast einen Mann um, weil der ihm sein Geld nicht geben will. Während Ihle auf seinen Prozess wartet, besucht ihn Jürgen Köhler vom christlichen Suchtkrankenhilfe-Verband «Blaues Kreuz».

«Er hat mich einfach in den Arm genommen und für mich gebetet», erinnert sich Ihle. «Und dann sagte er: ‚Roberto, Du hast nur noch eine Chance – Jesus’.» Noch an diesem Tag geht Roberto Ihle auf die Knie und wird Christ.

Kurz darauf erlebt er ein «Wunder», wie er sagt: Der Richter verurteilt ihn wegen des versuchten Totschlags nicht zu den vom Staatsanwalt geforderten 15 Jahren Haft, sondern schickt ihn in die christliche Therapieeinrichtung «Wilhelmshof» in Uchtspringe nördlich von Magdeburg. Dort lässt sich Ihle taufen. Heute arbeitet er in einem Obdachlosenheim in Eilenburg (bei Leipzig), leitet eine Selbsthilfegruppe für Suchtkranke und macht Präventionsarbeit an Schulen.


https://www.livenet.ch/magazin/people/portraits/198384-nach_dem_13_maerz_war_alles_anders.html

Hervorhebungen durch mich.

Ich freue mich wirklich über jeden, der sich mit Hilfe von wem auch immer sozialisiert. Aber eine solche Glorifizierung der Einrichtung finde ich schon ein wenig krass.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

09.07.2020 um 20:01
Zitat von lightbridelightbride schrieb:Willst du wissen was ich denke? Dass sich die Polizei Stendal nicht wirklich mit Ruhm bekleckert hat. Die sind auf den ältesten Taschenspieler Trick der Welt reingefallen - nämlich dass was ich sehe ist auch so. Die sahen einen Riesigen Wald und ein verschwundenes Mädchen und haben eins und eins zusammengezählt - verlaufen. Auf sowas wie nen gottverdammten Pädobär mit Bezug zum Wilhelmshof sind die gar nicht gekommen. Man kann es ihnen ja auch nicht verdenken irgendwie. Traurig ist nur, dass spätestens jetzt!!!!! Nicht irgendein verantwortlicher sagt, okay, Kommando Bimberle zurück war doch anders als wir dachten. Traurig dass der kaputte Vater sich an das LKA wenden muss!!!!!!
Absolute Zustimmung. Man ist auf die Hänsel und Gretel Geschichte reingefallen. Aber zu Fehlern kann man auch stehen und Fehler kann man auch korrigieren. Dazu bedarf es allerdings einer gewissen menschlichen Größe.

Unendlich traurig, dass sich ein gebrochener Mensch an das LKA wenden muss, um Gehör zu finden.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

09.07.2020 um 20:15
Zitat von waldläuferwaldläufer schrieb am 19.10.2019:Ich glaube das Täter aus dem Bereich Kindesmissbrauch, oft selbst so tief verstrickt sind, dass die sich nicht gegenseitig anzeigen. Die Angst als Pädophiler im Knast zu landen ist wahrscheinlich größer als die Verlockung einer Geldsumme.

Eine Möglichkeit wäre aber auch, das jemand weiss wer der Täter ist und diesen bisher erpresst.
Mit heutigem Wissen finde ich das sehr interessant. Ich denke das trifft es ziemlich genau.

Vor diesem Hintergrund muss ich auch an diesen ominösen Brief denken, den Christian B. an einen Verein schrieb, für den ein ehemaliger Mitarbeiter des Wilhelmshofes zwischenzeitlich arbeitete.

Brief, Beichte, Kinderpornografie...

Es wird Mittäter und auch Mitwisser geben. An diese appellierte ja jüngst auch Frau Gehricke. Sich gegenseitig in der Hand haben. Wer zuckt zuerst?
Zitat von lightbridelightbride schrieb:Traurig ist nur, dass spätestens jetzt!!!!! Nicht irgendein verantwortlicher sagt, okay, Kommando Bimberle zurück war doch anders als wir dachten. Traurig dass der kaputte Vater sich an das LKA wenden muss!!!!!!
Du beschreibst das Trägheitsprinzip: 1. Das haben wir immer so gemacht! 2. Das haben wir noch nie gemacht!

Dennoch großartig, dass Hr. Gehricke aktiv geworden ist. Ich sehe wirklich eine große Chance, dass der Fall Inga aufgeklärt wird. Manchmal muss man Ermittler offenbar zu ihrem Glück zwingen.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

09.07.2020 um 20:28
@lightbride
Vielen Dank für die Zusammenfassung. Ich wundere mich schon die ganze Zeit, erst der Aufruhr, dass man C.B. Überprüfen müsse. In der Nähe dieses verwahrloste Haus mit dem toten Hund und den Sticks. Die Verbindung zu einem schon früher auffälligen Ex-Mitarbeiter des Wilhelmshof. Die Spannung steigt ins Unerträgliche.
Noch zum Drübersteuen der sterbende Geistliche mit seiner Aussage.

Und dann? Nichts! Das Telefon war ja nicht in der Nähe eingeloggt. Bitte wie?


melden