Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.472 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

30.12.2017 um 13:50
Über die fehlende Verbindung von 4 nach 1 habe ich mich schon sehr gewundert.
Möglicherweise waren die Geruchsspuren nach drei Wochen nicht mehr wahrnehmbar.
Das ist wohl der Weg am See, der am meisten begangen wird, und deshalb die Spur verfremdet ist?


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.12.2017 um 14:29
Zitat von DinaAnjuDinaAnju schrieb:Kannst du das mal mit dem UNS unterlassen? Das ist DEINE Meinung.
MR________X schrieb:
Warum sollte ich ?
Es ist eben nämlich genau NICHT meine Meinung, dass es so war wie es sich uns darstellt.
Ich glaube NICHT dass Miri tatsächlich krank war. Ich glaube NICHT dass man zum Spazierengehen an den Mühlenteich fuhr (dazu hätte es sicher attraktivere Ziele gegeben.
Ich glaube dass man zu Hope wollte um etwas zu klären.
Zitat von DinaAnjuDinaAnju schrieb:Wie wäre es denn einmal anderen ihre eigene Meinung zu lassen. Und hier nicht Befehle zu geben.
Wie du unschwer erkennen kannst handelt es sich um eine Bitte.
Zitat von DinaAnjuDinaAnju schrieb:Langsam wirds kindisch.
Kindisch ist, sich 2 Worte aus einem Satz raus zu picken, um das zu zitieren.
Zitat von DinaAnjuDinaAnju schrieb:Oder wie soll man das verstehen?
Wenn du es nicht verstehst dann ist das auch ok.

Man kann nur hoffen dass die Leichen 2018 gefunden werden. Alles andere ist nicht mehr nachvollziehbar.
Marco ist leider mit seinem Plan durchgekommen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.12.2017 um 15:24
Eigentlich wollte ich mich hier nicht mehr melden, solange alle sich hier im Kreis drehen, aber mir geht die Art der Argumentation von @Robin76 sowas gegen den Strich......
Du glaubst ja, du hättest die Menschenkenntnis gepachtet?
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Weshalb in Polen? Sie braucht keine Krankenversicherung? Sie arbeitet schwarz? Was ist mir Miriam? Sie konnte kein polnisch. Soll sie dort auf eine Schule gehen? Von wem sollte denn Sylvia Unterstützung bekommen? Das ist jetzt doch so aus der Luft gegriffen. Einfach alles machen, wie es einem gefällt.
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Die Frau hatte Rente einbezahlt. Sie hätte ein Recht auf spätere Rentenzahlung. Sie hat vielleicht auch noch eine andere Versicherung einbezahlt, wo mal ein größerer Betrag zur Auszahlung gekommen wäre. Aber bitte, auf so was verzichtet man doch nicht.
Wie kann man denn wegen einer KRANKENVERSICHERUNG und dem bisschen Rente (gesetzlich, sie war ja nicht 30 Jahre vollzeit beschäftigt und hat dazu noch 2 Kinder geboren und großgezogen, ergo noch WENIGER GEARBEITET & in die Rente eingezahlt)

Wenn der Mann 2 Jobs machte und das Haus mit Schulden belastet war, glaubst du, S. hätte auf ihrer Arbeit ca das statistische Durchschnittsgehalt bekommen? Das wäre bei Vollzeit 3703 bzw. 4500.- / brutto im Monat. Und um eine "gute" oder "stattliche" Rente in D bekommen zu können, musst du 40 Jahre VOLLZEIT durchgearbeitet haben. (bitte verbessere mich jemand, sollte ich falsch liegen). Sonst hast du hohe Abzüge. Und erst recht, wenn du 2 Mal in Mutterschutz warst.

Hast du im Übrigen mal auf deinen Rentenbescheid geschaut?

Der Vater ist tot. Das Haus bzw. die Familie wegen dem Haus verschuldet. Was noch alles familienintern war wissen wir nicht & hat uns auch überhaupt nichts anzugehen. Noch ist auch nicht zu 100% erwiesen, dass er suizid gemacht hat, oder irre ich?

Und du behauptest mal kühn, dass es nicht sein kann, dass man ohne Krankenversicherung, auf die RIESEN RENTE verzichtend ein neues Leben anfängt. OH MAN. wenn es nicht so traurig wäre...
Weisst du, @Robin76 wenn man mal keine Argumente hat... dann kann man auch einfach mal still sein.




Bei soviel Starrsinn kann ich nur den Kopf schütteln. Tut mir leid, aber das ist peinlich was du hier zum Besten gibst.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

30.12.2017 um 15:54
@fragwarum
Ich denke, der Medianwert ist aussagekräftiger. Der liegt bei 3000 EUR brutto Monatseinkommen bei Vollzeit.
http://www.daserste.de/information/ratgeber-service/geldcheck/wer-verdient-was-er-verdient-interview-statistisches-bundesamt-100.html
Und das ist sicher kein Einkommen, das im Backshop verdient werden kann. Wenn sie immer Teilzeit gearbeitet hat, dann hätte sie wohl nie eine Rente über Grundsicherung bekommen. Ich arbeite seit 25 Jahren Vollzeit und muss nur auf meinen Rentenbescheid schauen, um das sagen zu können.

Falls S.S. sich erfolgreich mit der Tochter abgesetzt hat, dann, denke ich, nur, wenn es vorbereitet war. Dass man das vorbereiten kann, daran hab ich keinen Zweifel. Ich war mal in Bangkok. Da konnte man an einer Ecke auf der Straße Waffen und gefälschte Pässe kaufen oder sich da machen lassen. Lag alles auf der Straße zur Ansicht aus. Und wie inzwischen ja wohl auch jeder mitbekommen haben dürfte, kann man falsche Papiere auch in Europa und angrenzenden Ländern bekommen. Wenn die familiare Situation so schlimm ist, dass jemand sich entschließt unterzutauchen, dann kann man das Verschwinden sicher auch durchziehen, auch mit Kind, wenn nämlich auch das Kind nur noch weg will.

Man kann die in der Öffentlichkeit bekannten Fakten etc. in beide Richtungen deuten: erweiterter Suizid oder freiwilliges Verschwinden von Frau und Tochter. Das macht es wahrscheinlich so schwer, den Fall loszulassen. Er ist nicht abgeschlossen. Es fehlt die Auflösung, wie bei vielen anderen Fällen auch. Sonst gäbe es ja solche Foren nicht.


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

30.12.2017 um 16:07
@fragwarum
Zitat von fragwarumfragwarum schrieb:Robin76 schrieb:
Die Frau hatte Rente einbezahlt. Sie hätte ein Recht auf spätere Rentenzahlung
Was ist mir dieser Aussage Starrsinn? Hier steht nicht, dass die Rente von SS groß sei. Sie hat einfach Rente bezahlt wie jeder anderer, der in Deutschland arbeitet. "Sie hätte ein Recht auf spätere Rentenzahlung" Das ist nicht falsch. Steht auch nicht, dass sie gleich ihre Rente bekommen würde.
Ich habe es zumindest so verstanden, warum man darauf verzichten sollte, mehr nicht. Also sie war 43. Hat vermutlich über 20 Jahre Rente bezahlt. Wenn sie ein neues Leben beginnt verzichtet halt darauf. Auch wenn es viel später eintritt und nicht besonders viel Geld wäre, kann man sich schon fragen, ob man darauf einfach verzichten will. Ich verstehe nicht was Du da alles so absurd findest.
Ohne Krankenversicherung zu leben ist in anderen Länder natürlich möglich. Das war auf Polen bezogen:
Zitat von fragwarumfragwarum schrieb:Robin76 schrieb:
Weshalb in Polen? Sie braucht keine Krankenversicherung? Sie arbeitet schwarz? Was ist mir Miriam? Sie konnte kein polnisch
Zitat von fragwarumfragwarum schrieb:Das Haus bzw. die Familie wegen dem Haus verschuldet.
Woher weiß Du, dass die Schulzes verschuldet waren?


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.12.2017 um 16:17
@fragwarum
Bin zwar nicht Robin aber möchte dich trotzdem fragen ob Robin's Beiträge dich so getriggert haben, dass du deinen Vorsatz hier nicht mehr zu schreiben beiseite geschoben hast ?
Was genau ist an Robin's Beiträgen verkehrt ?
Zitat von melody46melody46 schrieb:Lese hier auch regelmässig mit ,ich schließe auch aus dass sie noch leben, das einzig logische Szenario ist doch, dass Herr Schulze Frau und Kind umgebracht hat und sich dann selbst das Leben nahm, wie manche hier ernsthaft noch annehmen dass Mutter und Tochter noch leben ist völlig unverständlich, schon fast pietätlos, auch wenn man keine Leichen gefunden hat, sie liegen wahrscheinlich seit Jahren irgendwo tot und es wird ihnen unterstellt sich abgesetzt zu haben, wozu überhaupt, verstehe den Sinn nicht warum sie sich hätten absetzen sollen und dann leben sie irgendwo im verborgenen, ja ganz bestimmt und Herr Schulze hat sich dann Aus welchem Grund suizidiert? Klingt alles sehr logisch und vor allem überlässt man auch seine Haustiere seinem Schicksal, ein zwölfjähriges tierliebes Mädchen, auf jedenfall.
Das kann ich weitestgehend unterschreiben. Ich vermisse ebenfalls jegliche Logik bei der Lebend-Theorie. Ich möchte Sylvia, ohne den geringsten Anhaltspunkt, auch kein bewusstes Untertauchen unterstellen. Das wäre mit einem Teenager sowieso nicht umsetzbar. Wieso sollten sie sich eigentlich überhaupt absewtzen ? Gibt es dafür einen Grund ?
Zitat von NebelkindNebelkind schrieb:Stellt euch nur mal vor, euer Mann/Frau passt euch nach der Arbeit Ab, fordert euch auf das Handy Zuhause zu lassen und mit euch eine Fahrt bis zu besagten Teich zu machen.
Das weiss man doch gar nicht ob er sie aufgefordert hat die Telefone zu Hause zu lassen. Miri hatte wahrscheinlich Hanfy Zeiten oder es war ihr generell verboten ausser Haus mit ihren Eltern ein Handy dabei zu haben. Sylvia weiss man nicht. Vllt nahm sie keins mit wenn sie mit ihrem Mann unterwegs und er hatte seins dabei. Who knows ?
Zitat von GigiNazionaleGigiNazionale schrieb:Ziel von SS war eine Trennung gleich zu Beginn der Sommerferien.
Auch das wissen wir nicht. Es kommen andere Motive in Betracht die so "pikant" sind dass man sie nicht nennen kann. Eine Trennung wäre öffentlich kommuniziert worden.
Zitat von GigiNazionaleGigiNazionale schrieb:Vielleicht hat er sie dort mit seinem Verdacht/Beweisen (Schulsachen gefunden) konfrontiert und hat sich in Gegenwart von Miriam an diesem Lieblingsplatz (sie waren wohl öfter am Mühlenteich) eine andere Reaktion versprochen
Der Angelteich war nicht ihr Lieblingsplatz, sondern eine Badestelle am Elbstrand. Dort war die Familie bevorzugt anzuztreffen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.12.2017 um 16:19
S.S. ist ja noch meilenweit von der Rente entfernt. Ich denke, wenn man sich absetzt, dann machtman sich am wenigsten um die Rente Sorgen. Unabhängig davon würde ja auch nichts dem entgegenstehen, dass sie irgendwann zurück kommen könnte. Denn verschwinden ist ja keine Straftat. Zum Thema konnte. Es gibt heute schon Prepaidkreditkarten mit anhängender Kontofunktion. Die sind nicht auf den Kunden registriert, sondern auf den Kredikartenbetreiber. Also hier könnte man auch nicht rausfinden ob so eine Karte vorhanden ist. Ich denke in der heutigen Zeit ist untertauchen ganz einfach.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

30.12.2017 um 16:28
@Cyrus114
Danke für deine Antwort.
Man braucht Pässe um aus der EU bzw. in die EU wieder rein zukommen. Und da denke ich, ist es mit gefälschten Papieren trotzdem sehr schwer. Ich schätze mal, dass die meisten gefälschten Papiere, an die jede 0815-Hausfrau rankommt (wie in BKK im Hinterhof) von Grenzbeamten / polizei direkt erkannt werden. Um da an die richtigen Papiere ranzukommen, braucht man Geld, gute Kontakte & vor allem auch Ahnung / Expertise, um unterscheiden zu können, ob ein Paß "gut" oder schlecht ist. So stelle ich mir das zumindest vor.
Innerhalb EU bzw. auf dem Landweg aus der EU zu kommen muss nicht zangsläufig mit Papieren sein. Man darf eben nur nicht kontrolliert werden. Und als Bedienung, Erntehelferin, Büroaushilfe, Dolmetscherin, Hotel-Aushilfe kann man sicher in vielen Ländern Arbeit bekommen.
Und wenn es schon im total organisierten Deutschland für zigtausende illegal arbeitende asiaten (als Küchenhilfe, Prostituierte, whatever) möglich ist, unentdeckt zu leben und zu arbeiten, dann ist es das in Griechenland, Ungarn, Türkei, Tunesien, Lettland, Estland, Litauen, Polen, etc. umso mehr möglich.
Ich hoffe für die Familie, dass das irgendwann lückenlos aufgeklärt werden kann, dass die Anverwandten damit abschliessen können.

Im Übrigen möchte ich keine Partei für M.S. ergreifen, aber einem Toten den Mord seiner Frau und seiner Tochter einfach aufzustempeln, und das unter Berücksichtigung der Auffindesituation von M.S. , gehört sich nicht.
Was ist mir dieser Aussage Starrsinn? Hier steht nicht, dass die Rente von SS groß sei. Sie hat einfach Rente bezahlt wie jeder anderer, der in Deutschland arbeitet. "Sie hätte ein Recht auf spätere Rentenzahlung" Das ist nicht falsch. Steht auch nicht, dass sie gleich ihre Rente bekommen würde.
Ich habe es zumindest so verstanden, warum man darauf verzichten sollte, mehr nicht. Also sie war 43. Hat vermutlich über 20 Jahre Rente bezahlt. Wenn sie ein neues Leben beginnt verzichtet halt darauf. Auch wenn es viel später eintritt und nicht besonders viel Geld wäre, kann man sich schon fragen, ob man darauf einfach verzichten will. Ich verstehe nicht was Du da alles so absurd findest
@Trici Wie alt bist du, wenn ich fragen darf? Ich bin fast so alt wie Sie. Und habe keinen schlecht bezahlten Job. Ich bekomme meine Rentenbescheide und kann darauf ablesen, was ich JETZT bekomme und was ich mit 65 oder 67 Jahren bekäme, wenn mir nichts zustößt und ich im selben Level weiter ackere wie zur Zeit.
Und wenn du mit 43 Jahren bereits 2 Töchter großgezogen hast, warst du einige Jahre vielleicht überhaupt nicht Berufstätig. Und diese Jahre fallen dann auch Weg. Also müsste sie warscheinlich nochmal länger arbeiten, als sie bereits an Lebensarbeitszeit hat, um eine kleine Rente zu bekommen. Und jeder, der einige Jahre in die Rentenvrsicherung eingezahlt hat, weiss das, weil er sich das ausrechnen kann.
Davon zu sprechen, dass man damit einen Grund hat, nicht das Land zu verlassen ist IRRSINN.
Weil jeder Hippie, der 30 jahre lang gammelt, im Ausland travelt & später wieder, wenn er alt und krank ist, nach D zurück kommt, sowieso wieder im Sozialsystem aufgefangen wird.
Er erhält dann Grundsicherung, die jedem zusteht & krankenversichert wird er u.U. auch. (Verbessere mich auch hier bitte jemand, der es besser weiß).
Woher weiß Du, dass die Schulzes verschuldet waren?
Weil das Haus quasi der Bank gehört ... steht doch hier irgendwo.
Bei einer normalen Durchschnittsfamilie in D hat man kein abbezahltes Haus mit 43, wenn man in einer Bäckerei teilzeit arbeitet. Oder was glaubst du, wie man sowas finanziert?
Bin zwar nicht Robin aber möchte dich trotzdem fragen ob Robin's Beiträge dich so getriggert haben dass du deinen Vorsatz hier nicht mehr zu schreiben beiseite geschoben hast ?
Was genau ist an Robin's Beiträge verkehrt ?
Es ist eben an den Haaren herbei gezogen. Es mag ja sein, dass es sich um einen erweiterten Suizid gehandelt haben kann. Aber wer maßt sich das an, ohne Belege hier behaupten zu können? Einem Toten 2 Morde zu unterstellen? Der sich nicht wehren kann und das als wildfremder Mensch mit solchen abstrusen Behauptungen? Was glaubt er, wie sich die Familie fühlt?
Das gehört sich nicht.

Es gipfelte heute sogar darin, dass man "in Polen" ...quasi .." nicht leben kann, wenn man nicht polnisch" könne und niemand hat, der Silvia unterstützt?!?! Hä? Alles klar.das sagt schon alles.


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

30.12.2017 um 16:32
Zitat von Franziska89Franziska89 schrieb:Ich denke in der heutigen Zeit ist untertauchen ganz einfach.
Das halte ich für ein Gerücht besonders wenn noch ein schulpflichtiges Kind involviert ist.
Sie dürfte nirgendwo datentechnisch erfasst werden. Das ist wäre eine grosse Herausforderung. Man sieht doch wie schwer es einem Otto Normalo schon gemacht wird wenn man seine Daten nicht überall preisgeben will. Bargeldlos zahlen scheint die Zukunft zu sein.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.12.2017 um 16:46
Zitat von Cyrus114Cyrus114 schrieb:Wenn die familiare Situation so schlimm ist, dass jemand sich entschließt unterzutauchen, dann kann man das Verschwinden sicher auch durchziehen, auch mit Kind, wenn nämlich auch das Kind nur noch weg will.
Hier würde es schon hacken. Miri war ein Papa Kind. Sie war ihres Vater's Augenstern (ist nicht meine Formulierung). Wie bringt man diesem Kind bei dass es seinen Vater nicht mehr kontaktieren kann ?

Falsche Papiere ?
Wenn man getürkte Papiere will womit man nicht sofort aufkippt u. dann festgenommen wird muss man schon etwas anlegen und wissen wo.
Das traue ich einer Sylvia Schulze aber nicht zu, auch wenn ich sie nicht kannte.
Aber nicht nur ich traue ihr das nicht zu, sondern ihre Tochter ebenso nicht.
Auch ein Untertauchen an sich wird von Hope angezweifelt. Das kann man dann ruhig als Fakt sehen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.12.2017 um 16:51
Zitat von Cyrus114Cyrus114 schrieb:Falls S.S. sich erfolgreich mit der Tochter abgesetzt hat, dann, denke ich, nur, wenn es vorbereitet war. Dass man das vorbereiten kann, daran hab ich keinen Zweifel
Von einem dt. Flughafen ohne biometrischen Ausweis zu fliegen funktioniert nicht. Die Ausweise wurden im Haus gefunden. Die Familie wurde ab Freitag gesucht. Ein gefälschter Ausweis birgt immer ein Risiko. In das EU Umland kann man per Auto ohne Ausweis einreisen. Beide Autos standen vor dem Haus. Wie und mit wem sollten sie verschwunden sein ? Gut es gab zu Beginn die Campingplatzgeschichte bei Würzburg. Drage hat ebenso einen Campingplatz. Theoretisch können sie dort zu jemanden in ein Wohnmobil gestiegen sein. Nur wann und wie kamen sie dorthin ? Ihr "neuer Bekannter" könnte rein theoretisch Ähnlichkeit mit M.S gehabt haben. Also von Drage nach Würzburg und dann weiter nach Kroatien beispielsweise ? Gedanklich habe ich ein Problem mit dieser These, kann es mir nicht wirklich vorstellen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.12.2017 um 17:00
Zitat von fragwarumfragwarum schrieb:Wie alt bist du, wenn ich fragen darf? Ich bin fast so alt wie Sie. Und habe keinen schlecht bezahlten Job. Ich bekomme meine Rentenbescheide und kann darauf ablesen, was ich JETZT bekomme und was ich mit 65 oder 67 Jahren bekäme, wenn mir nichts zustößt und ich im selben Level weiter ackere wie zur Zeit.
Ich bin viel weiter weg von der Rente entfernt. Dass es nicht viel Geld für SS wäre und sowieso weit enfernt davon war ist mir bewusst! Deine Aussagen über die Rente glaube ich Dir. Ich wollte aber nur sagen, dass @Robin76 sich dazu nur kurz und knapp geäußert hat und niemals behauptet hat, dass es viel Geld wäre. Dann würde ich es auch wie Du, absurd finden. Wenn ich z.B. nur wenig Rente bezahlt hätte, würde es mir trotzdem überlegen, ob ich auf ein Sozialsystem wie in Deutschland verzichten will. 20 Jahren habe ich woanders gelebt, wo sowas nicht gibt und glaube es mir, es ist nicht ganz schön. Daher finde ich der Gedanke an sich nicht so ganz verkehrt.
Zitat von fragwarumfragwarum schrieb:Weil das Haus quasi der Bank gehört ... steht doch hier irgendwo.
Bei einer normalen Durchschnittsfamilie in D hat man kein abbezahltes Haus mit 43, wenn man in einer Bäckerei teilzeit arbeitet. Oder was glaubst du, wie man sowas finanziert?
Das wissen wir doch nicht. Es war auch kein Herrenhaus und das Haus lag z.B. nicht in Hamburg. Das Haus würde übrigens vor kurzem verkuft und zwar nicht von der Bank.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

30.12.2017 um 17:06
Zitat von fragwarumfragwarum schrieb:Es ist eben an den Haaren herbei gezogen. Es mag ja sein, dass es sich um einen erweiterten Suizid gehandelt haben kann. Aber wer maßt sich das an, ohne Belege hier behaupten zu können? Einem Toten 2 Morde zu unterstellen? Der sich nicht wehren kann und das als wildfremder Mensch mit solchen abstrusen Behauptungen? Was glaubt er, wie sich die Familie fühlt?
Das gehört sich nicht.
Hä ?? Hallooo ?
Das ist die Aussage der Polizei - schon vergessen ? Versuche doch mal Akteneinsicht bei der POL zu bekommen und sage ihnen dass es sich um abstruse Behauptungen handelt.
Das gehört sich nicht ?
Ein Straftatbestand hat glaube ich nichts mit Moral zu tun.
Aber einen erw. Suizid hälst du für möglich ?
Wie jetzt ?
Zitat von TriciTrici schrieb:Wenn ich z.B. nur wenig Rente bezahlt hätte, würde es mir trotzdem überlegen, ob ich auf ein Sozialsystem wie in Deutschland verzichten will.
Ich behaupte jetzt mal dass so die meisten Leute denken.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.12.2017 um 17:12
@Enterprise1701
Mit dem Bus könnte man recht weit kommen.
Hier z.B. das Streckennetz von Flixbus, wen's interessiert: https://www.google.de/search?client=tablet-android-samsung&biw=1024&bih=768&tbm=isch&sa=1&ei=67dHWueyMZDDkwXKtYKgDw&sjs=1&q=flixbus+streckennetz+europa&oq=flixbus+streckennetz+europa&gs_l=mobile-gws-img.12..0.21173.23439.0.24261.7.7.0.0.0.0.226.1463.0j2j5.7.0....0...1.1j4.64.mobile-gws-img..0.7.1462...0i30k1.0.hYaSk0i-bYU#imgrc=Hdy7oRyJeVfCoM:


Persönlich glaube ich nicht an das freiwilligie Verschwinden. Man kann es, wie die Polizei ja auch sagt, eben nicht ausschließen. Aber dann gäbe es sicher Personen, die davon wissen, entweder direkte Helfer oder Personen, mit denen sie in der Vorbereitung und nach Ankunft am Zielort Kontakt hatte.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.12.2017 um 17:13
@Franziska89
Aber wenn die eigene Tochter ein Untertauchen ihrer Mutter ausschliesst, ist das doch Aussage genug.
Dafür muss man auch ein "Typ" sein, um mit einem Teenager im heutigen digitalen Zeitalter im Untergrund zu leben.
Btw halte ich das Beispiel vom Asylbewerber für ungeeignet.

Zitat funzt nicht
Ein gefälschter Ausweis ist immer ein Risiko.

Flixbus


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

30.12.2017 um 18:01
Ich habe nur ein Beispiel gebracht, dass es möglich ist. Ob sie es gemacht haben weiß ich nicht. Ich kenne z.b. jemanden der seit vielen Jahren in Rumänien ohne Papiere lebt. Kein Problem. Und wenn es mal Probleme gibt, dann löst man die da mit ein paar Euro. Dort leben die meisten Menschen übrigens ohne Konto.

Ich weiß nicht was passiert ist. Es muss ja auch nicht so sein, dass sie dauerhaft untertauchen wollte. Vielleicht war es einfach nur der Wunsch einfach mal weg. Ohne nachdenken ohne zu planen, weil irgendwas passiert ist, was die Welt aus den Angeln gehoben hat. Ein Punkt wo sie dachte nur weg. Ohne zu planen, einfach nur raus für ein paar Monate. Abschalten.

Was die Tochter denkt ist eine andere Sache. Ich vermute mal das sie sich genau so wenig vorstellen konnte das M. die Familien umbringt oder Suizid begeht. Niemand kann sich so etwas vorstellen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.12.2017 um 18:07
...zumindest muss das vermutete Motiv seitens Düker so krass sein , dass die Familie "tot sein muss". Diese Aussage zu Beginn der Ermittlungen sollten wir nie vergessen. Spekulieren sollten wir nicht öffentlich im Thread darüber . Aber die Wucht der Aussage sollte man sich immer vor Augen führen. Wenn man das in Verbindung mit seinem Suizid betrachtet, kann es erschütterlich gewesen sein, der Suizid war der einzige Ausweg aus der Misere.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

30.12.2017 um 18:10
Hat er anfangs nicht auch gesagt, Miri sei nicht Marcos Tochter.
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:...zumindest muss das vermutete Motiv seitens Düker so krass sein , dass die Familie "tot sein muss".
Er hat aber auch immer mal wieder gesagt, dass er es nicht ausschließen kann, dass sie noch Leben.


melden