Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

04.04.2018 um 20:57
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:DD hat sich schon am 11.8. bei der Polizei gemeldet und das Sinken der UC3 aufgrund eines technischen Defekts sofort angezweifelt.Sie war bei der Bergung dabei.
Jupp- war auch nicht so ganz schwierig zu erkennen..
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb am 10.09.2017:10.09.2017 um 13:03
Die Tauchtanks des Ubootes sind unten am Kiel offen. Der Druck der Luft im Tauchtank enspricht dem Wasserdruck am Kiel. Sonst würde Wasser in die Tauchtanks laufen. Bei der Nautilus etwa 0,2 bar. Wenn man die Tauchventile oben am Deck öffnet strömmt unten Wasser ein und oben schiesst die Luft in einer Fontäne herraus. Dabei wird sie druckentlastet und kondensiert. Bei einem Wal der ausatmet sagt man dazu "Er bläßt"

Auf diesem Foto eines anderen Ubootes gleicher Größe ist das vordere Tauchtank gerade voll geöffnet worden,
die Fontäne gut zu sehen. Der hintere Tauchtank wird gerade geöffnet die Fontäne ist endsprechend schwächer.
Das dürften die Retter gesehen haben. Daher war auch schon am Tage der Rettung klar, das das eine bewusste Versenkung war.
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:- Wenn die Erklärung ist, dass es Kohlenmonoxid ist und dass der Kompressor gelaufen ist, dann werden Sie hier Kohlenmonoxid in dem Luftbehälter finden, sagte der Zeuge.
Danke, damit ist PM Abgasunfall allerdings komplett wiederlegt. Technisch ist ein Abgasunfall jetzt auszuschliessen.
Das ist kein Statement eines Allmyuser sondern ein Schiffbauingenieurs mit einschlägiger Ubooterfahrung.

Bliebe nur noch ein Unfall mit hohem Vakuum - der ist aber auch auszuschliessen
- weil man bei einem entsprechendn Szenario die Luken sehr lange Zeit nicht aufbekommt.
Zitat von passatopassato schrieb: Sagaland schrieb:
Hinterfragen sich manche auch mal?

Nein
Doch..


5x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.04.2018 um 20:58
Zitat von mr223mr223 schrieb:Man hat da schon mit Gasen (z.B. Wasserstoff s. Expertin DD) gerechnet, daher trug die Spurensicherung auch Atemmasken.
Um den Tatort nicht unnötig zu kontaminieren.- Außerdem lag das Boot stundenlang unter Wasser und man wollte nicht, dass die Spurensicherer etwas einfangen.

Schon mal daran gedacht, dass die Spurensicherer und Ermittler auch Menschen sind?


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.04.2018 um 21:00
Zitat von mr223mr223 schrieb:Man hat da schon mit Gasen (z.B. Wasserstoff s. Expertin DD) gerechnet, daher trug die Spurensicherung auch Atemmasken.
Eben.

Wenn du dir mal die gestrige Verhandlung zu Gemüte führst, wird dir klar werden, dass die zunächst sehr vorsichtig das Wasser mit kleinen Pumpen abgelassen haben um nicht unnötig Spuren zu zerstören. Auch der Innenraum wurde zunächst nicht entlüftet. Warum wohl?

D.D. war schon involviert, als die Kiste noch auf Grund lag.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.04.2018 um 21:06
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Danke, damit ist PM Abgasunfall allerdings komplett wiederlegt. Technisch ist ein Abgasunfall jetzt auszuschliessen.
Das ist kein Statement eines Allmyuser sondern ein Schiffbauingenieurs mit einschlägiger Ubooterfahrung.
Genau das sagte Frau Dyreborg ja auch aus vor Gericht. Dass sie den Abgasunfall für nicht möglich hält.
Hast du nicht geglaubt, dass sie alle relevanten Dinge untersucht hat, bevor sie ihr Ergebnis präsentierte?
Aber ich freue mich, dass PMs Unfallversion widerlegt ist. Frau Dyreborg war meiner Meinung nach die wichtigste Zeugin. Nicht umsonst hat Frau Engmark so ungehalten auf sie reagiert, und PM wollte ständig ins Wort fallen. Die Verteidigerin musste ihn zurück halten.


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.04.2018 um 21:08
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Danke, damit ist PM Abgasunfall allerdings komplett wiederlegt. Technisch ist ein Abgasunfall jetzt auszuschliessen.
Prima dass das jetzt endlich geklaert ist. Nach dem Lukenszenario koennen wir nun endlich auch das Abgaszsenarium ad Akta legen. Dem Himmel sei gedankt! Vom gesunden Menschenverstand her gesehen war es ja schon seit langem auszuschliessen. Aber warten wir lieber noch ab was die Experten @MaryPoppins, @Andante und @Trimalchio zu dem Thema zu sagen haben.
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:passato schrieb: Sagaland schrieb: Hinterfragen sich manche auch mal?NeinDoch..
Ausnahmen bestaetigen die Regel und auch ein blindes Huhn trinkt gern mal einen Korn... ;-)


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.04.2018 um 21:08
The captain lieutenant used a device to search for gases in the submarine: "There were gases present and I presume it was hydrogen," she tells the court
Sky Newsticker
Zitat von nodocnodoc schrieb:Wenn du dir mal die gestrige Verhandlung zu Gemüte führst, wird dir klar werden, dass die zunächst sehr vorsichtig das Wasser mit kleinen Pumpen abgelassen haben um nicht unnötig Spuren zu zerstören. Auch der Innenraum wurde zunächst nicht entlüftet. Warum wohl?
habe ich gemacht s.o.
Sie wollten keine Spuren vernichten und die Luftzusammensetzung prüfen.
Und weil sie Menschen sind (wie @frauzimt richtig bemerkt), trugen sie Atemmasken.


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.04.2018 um 21:10
Zitat von FFFF schrieb: d.fense schrieb:
Jetzt könnt ihr wieder über Hitze ohne Abgase reden.

Du verstehst es nur nicht: Entweder gab es Abgase, dann muss es aber auch Hitze gegeben haben, oder es gab keine Hitze, dann gab es auch keine Abgase.
Nein Du verstehst nicht daß es eben nicht so läuft.
Vielleicht könnte ein Heizungsbauer Dir das ganze nochmal übersetzen was ich schrieb, aber dem würdest Du evtl. auch nicht glauben.
Zitat von FFFF schrieb:Ich würde sagen, was Kompetenzen angeht, hat er sich damit selbst schachmatt gesetzt.
Nö, er hat doch bewiesen daß er weiß wie man Unfälle baut und das Ding versenkt.
Und hier zählt doch Praxis und Erfahrung mehr als Physik.
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Hier steht nicht das am Körper Alurohre waren. Nur Rohre.

Alurohe von 220 x 3 haben ein Gewicht von
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:In Ordnung. Er nimmt also dünnwandige Alurohre (im Durchmesser von Mittagstischtellern bzw Ofenrohren) zur Beschwerung einer Leiche.

Man braucht kein Arzt zu sein um ihm völlige Unzurechnungsfähigkeit zu bescheinigen.
Eine einfache technische Ausbildung reicht da völlig aus.

Aluminium wird übrigens auch als Leichtmetall bezeichnet.
Mal ganz kurz drüber nachdenken was hier alles so geschrieben wird.
Aber wirklich nur ganz kurz..

Ich glaube nach wie vor an einen Übertragungsfehler / Übermittlungsfehler oder
an weniger begabten Journalisten.
Siehe unten, evtl. wars eben Tatwerkzeug.
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Madsens neue 7 Seiten Berechnungen wurden vom DTI / Kim Winther auf Plausibilität geprüft und in einem Bericht im Dezember theoretisch für plausibel befunden.
...was mir arge Bedenken machte aus gründlich dargelegten gründen.
Wohlgemert glaube ich die Bestätigung von PMs szenario durch diesen Gutachter so wie sie verkündet wurde nicht.
Zitat von mr223mr223 schrieb:Ich habe das so verstanden, dass das die im Prozess besprochenen Alu-Rohre waren.
Wer ist denn so bescheuert und verwendet zum beschweren Aluminium?
Na vielleicht ist dann einfach die Schlußfolgerung es wäre zum beschweren benutzt worden bescheuert?
Vielleicht ist es eher Tatwerkzeug?
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb: passato schrieb:
Ich nehme an der Gedankengang in seinem abartigen Kopf koennte gewesen sein dass Alu nicht oxidiert und somit die Leichenteile fuer immer am Seeboden festhaelt, waehrend Stahl irgendwann mal weggerostet waere

Dichte Alu 2,8 - Dichte Rost (Eisenoxid) 5,1.. verrostete Wracks tauchen übrigens nicht wieder auf. (Okay doch.. bei Ebbe..)
öm deswegen baut man ja auch am Meer alles aus Alu, einschließlich U Boote, nicht wahr?
Unverrostbares 100 jähriges alu ROFL
Zitat von SagalandSagaland schrieb:Viele zweifeln die Expertise einer DD an, schlucken aber bedenkenlos alles, was gewisse andere „Experten“ hier von sich geben.
Ich schlucke nichts von niemandem und zweifle alles an was in sich nicht konsistent ist. Sowohl von DD als auch anderen.
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Danke, damit ist PM Abgasunfall allerdings komplett wiederlegt. Technisch ist ein Abgasunfall jetzt auszuschliessen.
Das ist kein Statement eines Allmyuser sondern ein Schiffbauingenieurs mit einschlägiger Ubooterfahrung.
Herr GermanMerlin, wenn sie im Lotto gewinnen werden Sie 100Mio € auf ihrem Konto finden.
Besagt dieser Satz daß jemand auf Dein konto geschaut hat?


BTW glaube ich daß ein kritisches hinterfragen von Interpretationen von Gutachten der REhctssicherheit dient, also nciht immer nur dem angeklagten zugute kommt....


4x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.04.2018 um 21:12
@mr223


Dafür schien es mehrere Gründe zu geben. Auch weil man befürchtete, dass die Batterien mit dem Salzwasser reagiert haben und Gifstoffe abgeben könnten. Klar diente das auch dem Selbstschutz. Unter anderem.


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.04.2018 um 21:14
Zitat von d.fensed.fense schrieb:GermanMerlin schrieb:
Danke, damit ist PM Abgasunfall allerdings komplett wiederlegt. Technisch ist ein Abgasunfall jetzt auszuschliessen.
Das ist kein Statement eines Allmyuser sondern ein Schiffbauingenieurs mit einschlägiger Ubooterfahrung.
Herr GermanMerlin, wenn sie im Lotto gewinnen werden Sie 100Mio € auf ihrem Konto finden.
Besagt dieser Satz daß jemand auf Dein konto geschaut hat?
Sie haben "aufs Konto geschaut".
TV2-Ticker, Ditte Dyreborg , 3.4., 10:36 Uhr

Ingen spor af farlige gasser i ubåden
Vidnet har undersøgt luften i ubåden, men der er ikke fundet spor af, at Kim Wall skulle kunne være kvalt af farlige gasser.

- Hvis forklaringen er, at der er kulilte, og at kompressoren har kørt, så vil man finde det her kulilte i luftreservoiret, siger vidnet.

Meget små koncentrationer, men de burde være der, siger vidnet.

- Men vi kunne ikke finde dem.

- Efterfølgende har vi undersøgt med åndedrætsudstyr. Og der var ikke CO, der var ikke CO2, og der var ikke NOx, siger vidnet.

*

Keine Spuren von gefährlichen Gasen im U-Boot

Der Zeuge hat die Luft im U-Boot untersucht, aber es wurden keine Beweise gefunden, dass Kim Wall an gefährlichen Gasen erstickt sein könnte.

- Wenn die Erklärung ist, dass es Kohlenmonoxid ist und dass der Kompressor gelaufen ist, dann werden Sie hier Kohlenmonoxid in dem Luftbehälter finden, sagte der Zeuge.

Sehr kleine Konzentrationen, aber sie sollten da sein, sagt der Zeuge.

- Aber wir konnten sie nicht finden.

- Anschließend haben wir Atemschutzgeräte untersucht. Und es gab kein CO, es gab kein CO2, und es gab kein NOx, sagt der Zeuge.



1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.04.2018 um 21:15
Zitat von d.fensed.fense schrieb: GermanMerlin schrieb:
Danke, damit ist PM Abgasunfall allerdings komplett wiederlegt. Technisch ist ein Abgasunfall jetzt auszuschliessen.
Das ist kein Statement eines Allmyuser sondern ein Schiffbauingenieurs mit einschlägiger Ubooterfahrung.

Herr GermanMerlin, wenn sie im Lotto gewinnen werden Sie 100Mio € auf ihrem Konto finden.
Besagt dieser Satz daß jemand auf Dein konto geschaut hat?
Tschuldigung ich hab das Zitat von Sector7 zu stark verkürzt wiedergegeben.
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:- Wenn die Erklärung ist, dass es Kohlenmonoxid ist und dass der Kompressor gelaufen ist, dann werden Sie hier Kohlenmonoxid in dem Luftbehälter finden, sagte der Zeuge.

Sehr kleine Konzentrationen, aber sie sollten da sein, sagt der Zeuge.

- Aber wir konnten sie nicht finden.
Besser ?


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.04.2018 um 21:16
Zitat von MaybeXMaybeX schrieb:Sie haben "aufs Konto geschaut".
ok, danke!


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.04.2018 um 21:23
Der Amagermann hat wohl versucht, DNA entfernt zu plazieren und angeblich hatte PM ein Buch von ihm.
Da gab es ja im Uboot eine "Boden-Diele" oder Ähnliches mit deponierten Dingen?

https://www.expressen.se/kvallsposten/aklagarens-teori-om-madsen-inspirerades-av-amagermannen/


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.04.2018 um 21:27
So, haben wir (hier) endlich nicht nur Indizien, sondern sogar Fakten das es kein Abgasunfall war.

Ich würde an deren Stelle bei der Verschrottung des Ubootes den Druckluftbehälter ausbauen lassen und in einer
trockenen Kammer mind. bis zur Revision und besser zu seinem Lebensende einlagern. Je nachdem was zuerst kommt.
Das ist eine Zeitkapsel. Sie verliert im laufe der Jahrhunderte etwas an Druck - aber die Spurengase werden ewig nachweisbar sein.

Was haben wir den noch an offenen Themen?

Ah ja- geplant oder nicht geplant. Das war hier noch so eine Frage..
Man müßte mal zusammenstellen was dafür spricht und was dagegen..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.04.2018 um 21:31
@GermanMerlin
@MaybeX
@Sector7
@all
Ich freue mich, dass nun allgemein Klarheit darüber hergestellt ist, dass PMs Abgas-Szenario eine weitere Lüge ist. Danke!


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.04.2018 um 21:33
På retsmødet fortæller Peter Madsen også, at han ikke aner, hvor de metalstykker, der er fundet på Kim Walls torso, stammer fra, men at han havde set en praktikant stå og skære dem engang.
Quelle: https://ekstrabladet.dk/112/live-madsen-soegte-paa-henrettelsesvideo-19-timer-foer-doedssejlads/7102804

Übersetzung:

Bei der Anhörung sagt Peter Madsen auch, dass er nicht weiß, woher die Metallteile auf dem Torso von Kim Walls stammen, sondern dass Praktikanten beim Workshop die einmal zugeschnitten haben.



Was ich nicht kapiere, hat er heute noch mal wiederholt, dass er nicht weiß wie die Rohrstücke an die Leiche kamen? Oder haben die da nur seine damalige Aussage zu den Rohrstücken noch mal wiederholt.
Weil, er kann doch jetzt nicht allen Ernstes wieder behaupten, dass er sich nicht erklären kann wie die da hin gekommen sind.
Ist der mittlerweile wirklich so weit von allem Weltlichen entfernt?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.04.2018 um 21:33
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Doch..
Respekt, ich habe nichts Anderes von dir erwartet und mich immer gerne mit dir ausgetauscht. Mir war das mit den Druckluftbehältern auch durchgegangen, daher habe ich die Filter"überbetont" :-)


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.04.2018 um 21:34
Zitat von d.fensed.fense schrieb:Herr GermanMerlin, wenn sie im Lotto gewinnen werden Sie 100Mio € auf ihrem Konto finden.
Besagt dieser Satz daß jemand auf Dein konto geschaut hat?
Bingo!


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.04.2018 um 21:35
Zitat von nodocnodoc schrieb:Oder haben die da nur seine damalige Aussage zu den Rohrstücken noch mal wiederholt.
Ich glaube, die haben seine widersprüchlichen Aussagen heute nochmal wiederholt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.04.2018 um 21:37
Bleibt zB noch die Frage, ob PMs Exfrau Aussagen MUSS? In Deutschland müsste sie nicht, allein schon, weil sie mit ihm gemeinsam in einer Partnerschaft in einem Haushalt gewohnt hat. Sie war zum Tatzeitpunkt zusätzlich sogar mit ihm verheiratet. In Deutschland reicht das, um vom Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch zu machen. Weiß jemand, wie sich das in Dänemark verhält?


1x zitiertmelden