Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

07.09.2017 um 12:10
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:@milly
Man sieht bei deinen Bildern, dass
1) das Seil von unten durch die Luke nach draussen zieht OHNE mit dem Deckel in Kontakt zu kommen
2) das Seil weiter oben befestigt ist und NICHT am Deckel.
Also wieso sollte dieses Seil mit dem Öffnen und Schliessen zusammenhängen?

MEINE THEORIE: es ist ein Kabel, das zu einer kleinen Lampe führt, die bei Dunkelheit VON OBEN den Eingangsbereich in die Luke/den Deckel beleuchten soll! Der Strom (Kabel) kommt vom Bootsinneren!
Zunächst die Frage, bist du technisch bewandert, dass deine "Tatsachen" stimmen? -
1) das Seil von unten durch die Luke nach draussen zieht OHNE mit dem Deckel in Kontakt zu kommen
das Seil - ja
von unten durch die Luke - ja
nach draussen zieht - ?
OHNE mit dem Deckel in Kontakt zu kommen - ?
2) das Seil weiter oben befestigt ist und NICHT am Deckel.
Also wieso sollte dieses Seil mit dem Öffnen und Schliessen zusammenhängen?
das Seil weiter oben befestigt ist - ?
und NICHT am Deckel - ?
wieso sollte dieses Seil mit dem Öffnen und Schliessen zusammenhängen? - ?

Zu den Fragezeichen hätte ich gern eine ausführlichere Beschreibung. Ich kann mir unter deinem "Faktenwissen" nichts vorstellen. Ich sehe da was ganz anderes, wie oben angemerkt.
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:@milly
Die Luke lässt sich nicht durch die Röhre sichern, das muss von außerhalb erfolgen.
Ich vermute, es handelt sich um ein Datenkabel, welches im Bedarfsfall (Steuerung vom Turm) mit der Fernbedienung verbunden wird.
Was für eine Röhre?

Was ich gerade feststelle ist das fehlende Rad zum Auf- u. Zudrehen der Luke!? - Ist es also doch die andere Luke wie @Sector7 bemerkte? Macht es euch aber bitte nicht immer so einfach, indem nur etwas gesagt wird, aber nicht mit zB. einem Bild verdeutlicht wird. Ich kann mir im Augenblick gar nichts vorstellen. Kann evt. jemand von euch mal die beiden Luken als Bild einstellen?

Soweit erst einmal.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.09.2017 um 12:15
Zitat von s4uffenbergs4uffenberg schrieb:Ach ja, an den Rohren und dem Nylonseil konnte man ihn noch nicht der Versenkung des Torsos überführen? Das muss er ja auch irgendwo besorgt haben und in seiner Werkstatt baugleiche Werkstoffe haben?
Könnt ihr mir bitte kurz auf die Sprünge helfen?

Ich habe anfangs gelesen - da war der Torso gerade geborgen worden- , dass Spuren feststellbar waren, die belegen, dass er eine Metallplatte (oder etw. Metallisches) zur Beschwerung befestigt hat.
Ich schloss daraus, dass man diese Beschwerungen eben nicht gefunden hat.
Ist ja auch logisch- der Körper wäre sonst nicht aufgetaucht.
Ich hab außerdem nichts von einem gefundenen Seil am Torso gelesen.

Meine Infos sind vielleicht überholt.
Hat man am Torso Fasern von Nylon-oder Ähnlichem sichern können?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.09.2017 um 12:15
Zitat von millymilly schrieb:Zz-Jones schrieb:
@milly
Die Luke lässt sich nicht durch die Röhre sichern, das muss von außerhalb erfolgen.
Ich vermute, es handelt sich um ein Datenkabel, welches im Bedarfsfall (Steuerung vom Turm) mit der Fernbedienung verbunden wird.
Was für eine Röhre?
Die Ein-und Ausstiegsröhre ist gemeint.


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.09.2017 um 12:20
Zitat von MirelleMirelle schrieb:Ich übersetze mal den BT Artikel (Teil über die Luke):

Die Luke ist massiv und schwer, aber es sind zwei große Gegengewichte daran befestigt damit man sie von innen öffnen kann. Wenn man nicht weiß woran man ziehen muss, kann man sie unglücklicherweise über sich ziehen wenn sie aufgeklappt ist.

Wenn man sie sich selbst an den Kopf schlägt kann man bewusstlos werden. Ich würde sogar sagen dass man Glück hat wenn man nicht bewusstlos wird, wenn sie auf einen schlägt. Danach fällt man über vier Meter bis auf den Boden der aus massivem Stahl ist.

Das sagt also Jens Falkenberg, Miterbauet der Nautilus.
Angedacht werden könnte auch ein Szenarium einer aus dem Boot fliehenden Kim Wall. Sie also vorne auf der Leiter nach oben, er hintendran. Er könnte versucht haben sie an den Füssen festzuhalten, und in Panik könnte ihr dann beim Öffnen der Luke ein Fehler unterlaufen sein.

An den Füssen und Waden gab es vielleicht Spuren eines Kampfes.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.09.2017 um 12:23
@Bluelle

http://ekstrabladet.dk/112/peter-madsen-udspurgt-om-sm-og-kvaelningssex/6808796

Pm gibt selbst nur 2 Frauen an mit denen er im Boot Sex hatte - seine Frau und eine Freundin zu einer Zeit als er das Boot oft als Hausboot nutzte 2008-2009-2010.


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.09.2017 um 12:25
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:und ich bezweifele stark, dass sich das U-Boot westlicher oder wesentlich südlicher als die Südspitze der Insel Amager bewegt hat, eher östlicher und im Bereich der Leuchttürme Nordre Røse Fyr --> Drogden Fyr.
Man kann ja immer alles bezweifeln, wenn man will. Aber bitte nicht unbegründet. Die Polizei gab an, dass man seine Route genau kenne, und dass diese in der nördlichen und westlichen Kögebucht liege. Das liegt auch nahe, weil er dort abseits von grossen Routen war.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.09.2017 um 12:27
die drehscheibe im ZDF hatte den fall eben aufgegriffen und PMs anwältin hat kurz ein statement abgegeben:

unfall, 70 kilo deckel fiel zu, überall blut von KW.
PM hat dann die leiche ins meer gegeben.
sie wiess ausdrücklich drauf hin, dass die leiche unzerstückelt zurückgelassen wurde.

auf die frage, warum PM den unfall nicht gemeldet hätte sagte sie, dass PM, sein leben zertsört sah und er nicht daran dachte.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.09.2017 um 12:28
Zitat von meerminmeermin schrieb:Angedacht werden könnte auch ein Szenarium einer aus dem Boot fliehenden Kim Wall. Sie also vorne auf der Leiter nach oben, er hintendran. Er könnte versucht haben sie an den Füssen festzuhalten, und in Panik könnte ihr dann beim Öffnen der Luke ein Fehler unterlaufen sein.

An den Füssen und Waden gab es vielleicht Spuren eines Kampfes.
Ich könnte mir ein solches Szenario sehr gut vorstellen.
es könnte sein, dass sie sich plötzliche sehr unwohl gefühlt hat und weg wollte.
Als weit gereiste Frau, die in vielen Ländern war und bestimmt nicht den scheren ausgetretenen Pfaden gefolgt ist, hatte sie einen 6. Sinn für Bedrohungen.
Sie wollte an die Luft. Vielleicht wollte sie oben mit ihrem Handy einen Notruf absetzen: Holt mich hier ab.

Und er hat den Versuch, Kontakt aufzunehmen rabiat beendet.
"Ich lass mir nicht meinen Ruf zerstören!"


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.09.2017 um 12:28
Beitrag von VanillaSkye (Seite 214)
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:Das kann ich so bestätigen. Es wurde der Auffinder direkt zitiert. Er sprach auch von einer Kette um den Torso, die wie wir jetzt wissen, die 11 Rohre mit dem 'Nylon Seil' gewesen sein müssen.
@frauzimt
Der danach folgende Beitrag war übrigens von dir ;)


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.09.2017 um 12:29
@milly
Zu den Fragezeichen hätte ich gern eine ausführlichere Beschreibung. Ich kann mir unter deinem "Faktenwissen" nichts vorstellen. Ich sehe da was ganz anderes, wie oben angemerkt.
Faktenwissen? Du stellst hier Stopbilder eines Videos ein und wunderst dich, dass andere User anderes sehen als du?! Du bist ja witzig!
Das Kabel zieht doch nicht mal zum Lukendeckel, der ist (wie @Sector7 schon richtig angemerkt hat) genau GEGENÜBER! Also was sollte dieses "Seil" an dieser Stelle anderes sein, als ein Kabel? Ein Seilzug für den Deckel ist es sicher nicht, ausserdem, wozu sollte es dann dienen? Damit man die Luke von innen am Seil zuziehen kann? Die fällt ja von selbst zu, wie man traurigerweise jetzt weiss.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.09.2017 um 12:29
Zitat von MirelleMirelle schrieb:Ich übersetze mal den BT Artikel (Teil über die Luke):

Die Luke ist massiv und schwer, aber es sind zwei große Gegengewichte daran befestigt damit man sie von innen öffnen kann. Wenn man nicht weiß woran man ziehen muss, kann man sie unglücklicherweise über sich ziehen wenn sie aufgeklappt ist.

Wenn man sie sich selbst an den Kopf schlägt kann man bewusstlos werden. Ich würde sogar sagen dass man Glück hat wenn man nicht bewusstlos wird, wenn sie auf einen schlägt. Danach fällt man über vier Meter bis auf den Boden der aus massivem Stahl ist.

Das sagt also Jens Falkenberg, Miterbauet der Nautilus.
Das würde bedeuten, dass ein Unfall nicht ausgeschlossen werden kann.
Er wird ja kaum lügen, denn bei einer Nachstellung würde das ja heraus kommen.

Allerdings passt dann seine Geschichte nicht so recht, ausser sie hat von unten am falschen Gewicht gezogen.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.09.2017 um 12:35
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Er wird ja kaum lügen, denn bei einer Nachstellung würde das ja heraus kommen.
Ähm, er lügt sich doch ständig in die eigene Tasche und auch das Gericht und seine Anwältin an. Ich glaube er kann die Wahrheit seiner Tat gar nicht mehr erkennen und ergibt sich in irgendwelchen Fiktionen. Für mich ist der irgendwie durch. Ich kann es nicht beschreiben, aber mir bleiben da manchmal einfach die Worte weg.

@DEFacTo Ich hab es in der Drehscheibe nur am Rande mitbekommen, aber die Aussagen der Anwältin ... no comment.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.09.2017 um 12:37
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:die drehscheibe im ZDF hatte den fall eben aufgegriffen und PMs anwältin hat kurz ein statement abgegeben:

unfall, 70 kilo deckel fiel zu, überall blut von KW.
PM hat dann die leiche ins meer gegeben.
sie wiess ausdrücklich drauf hin, dass die leiche unzerstückelt zurückgelassen wurde.

auf die frage, warum PM den unfall nicht gemeldet hätte sagte sie, dass PM, sein leben zertsört sah und er nicht daran dachte.
Bei aller Liebe, kann ich mir auch wirklich nicht vorstellen, dass jemand anderer die Leiche an sich genommen und bearbeitet und zurück ins Meer gegeben hat, obwohl es ja nichts zu geben scheint, was es nicht gibt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.09.2017 um 12:38
Zitat von MirelleMirelle schrieb:Ich übersetze mal den BT Artikel (Teil über die Luke):
@Mirelle kannst du dänisch?

ich würde gerne wissen wer hier im thread wirklich dänisch und somit korrekt übersetzen kann und nicht auf den google-übersetzer angewiesen ist?

nur damit ich für mich das übersetzte einordnen kann.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.09.2017 um 12:38
Nein, ein Unfall ist sicher nicht ausgeschlossen, Wenn dieser Falkenberg bestätigt dass es so hätte sein können.

Deshalb verstehe ich nicht wieso (wenn Mann ihm den Unfall glaubt) er den nicht gemeldet hat und sie zerstückelte. Daran habe ich nämlich keine Zweifel. Der Unfall alleine würde ihn nicht unbedingt in ein schlechtes Licht rücken. Und es wäre auch nicht der Tod von RaketMadsen gewesen, wie er so weinerlich gesagt hat.


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.09.2017 um 12:38
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Meine Infos sind vielleicht überholt.
Hat man am Torso Fasern von Nylon-oder Ähnlichem sichern können?
An KWs Torso waren kurze Rohrstücke aus Metall befestigt, anscheinend mit einem Seil. Das sah dann auf den ersten Blick wohl wie eine armdicke Kette aus. In PMs Werkstatt wurden ähnliche Rohrstücke gefunden. Er bestreitet aber ihren Körper mit Gewichten oder sonstwie beschwert zu haben, als er ihn ins Wasser warf.
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Das würde bedeuten, dass ein Unfall nicht ausgeschlossen werden kann.
Er wird ja kaum lügen, denn bei einer Nachstellung würde das ja heraus kommen.
Klar lügt er. Wir haben jetzt schon drei Versionen des Unfallhergangs: 1. PM hält für KW die Luke auf und lässt sie fallen, 2. PM rutscht an Deck aus und greift nach der Luke, 3. KW selber greift nach der Luke ohne PMs zutun.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.09.2017 um 12:38
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Faktenwissen? Du stellst hier Stopbilder eines Videos ein und wunderst dich, dass andere User anderes sehen als du?! Du bist ja witzig!
Die Stoppbilder beziehen sich auf den Clip, den die Userin Beitrag von kobrili (Seite 219) einstellte. Daher muss zu den Bildern nicht viel gesagt werden, da der Lukenbereich, aus dem PM aussteigt der Bereich sein dürfte, den wir mehrmals eingestellt haben. Um welche Luke es sich am Ende handelt, ist die Frage. Deshalb wäre es vll. sinnvoll, beide Luken per Bild einzustellen. Vll. kannst du die Arbeit übernehmen? Ich kann deine Erklärung nicht nachvollziehen, da man nicht sehen kann, wo das Seil endet. Daher ist deine Erklärung für mich nicht nachvollziehbar u. führt ins Leere.

Bis dahin.


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.09.2017 um 12:39
@DEFacTo

Ja, kann ich. Ich lebe in Norwegen, die Sprache ist sozusagen identisch.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.09.2017 um 12:40
Zitat von MirelleMirelle schrieb:@DEFacTo

Ja, kann ich. Ich lebe in Norwegen, die Sprache ist sozusagen identisch.
prima, vielen dank, dann weiss ich das einzuordnen.

:-)


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.09.2017 um 12:41
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Die Polizei gab an, dass man seine Route genau kenne
Ja, trotzdem ein Punkt der mich wundert, denn, ohne AIS (Transponder) kann das U-Boot ja nur über Primärradar geortet worden sein.


Dazu findet man allerdings kaum etwas im Netz (Primärradar-Stationen) und daher könnte ich mir durchaus vorstellen, dass die lückenlose Überwachung ein Schachzug der Polizei ist, gäbe es diese Daten, warum werden diese nicht veröffentlicht, wäre doch bei der Zeugenfindung durchaus sinnvoll.


melden