Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 00:03
Das Video wo die beiden Beamten den Toros in der weißen Plane wegtragen.
Also schwer tun die sich damit nicht. Und richtig lang sieht der Torso auch nicht mehr aus.
Ich glaube nicht das die Oberschenkel noch dran waren.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 00:07
Beitrag von milly (Seite 379)
Zitat von tracestraces schrieb:Ich wiederhole mich ungern und zitiere mich auch ungern selbst.

...na gut, weil du mir die Füße geküsst hast, will ich mal nicht so sein ;) :

traces schrieb:
Warum war KW entkleidet?
Bei einem defensiven Zerstückeln verhält es sich ähnlich, wie bei in suizidaler Absicht Handelnden. Bevor man sich einen Stich in die Herzgegend setzt, wird das Hemd aufgeknöpft. Täter schneiden nicht durch Kleidung. Ja, so einfach gestrickt ist die Realität.

aha...

traces schrieb:
Nun ja, in der Mehrheit der Fälle werden zerstückelte Leichen komplett nackt aufgefunden - ohne, dass es beispielsweise zuvor ein sexuelles Motiv gegeben haben muss, das dadurch womöglich verdeckt werden solle. Was in der Mehrheit dieser Fälle auffällt, ist, dass die Kleidung vom Leichnam separiert entsorgt wird, zumeist mit dem Hintergrund der Verdeckung von Kontaktspuren des Täters/ "Zerstücklers". Neben Kleidungsstücken, die entfernt werden, um eine Zerteilung zu erleichtern, fallen so auch Kleidungsstücke der Entsorgung zu, die dafür keine Relevanz besitzen.
Bedeutet aus deiner Sicht, wer in diesem Fall zuständig für die Zerstückelung ist? Der Geist des PM o. wer?



melden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 00:09
Hier mal ein erster Versuch, die entstellende Google-Übersetzung der Verhandlung vom 5.9. (#G) durch eine eigene (#Tri) zu ersetzen.
Ich habe dazu zunächst die Beschreibung des Vorfalls durch PM herausgesucht und bis 15:50 Uhr translated. Das dänische "Du" habe ich (schon wegen des Ortes der Verhandlung) stets als "Sie" übersetzt.

Mutterspracher und andere Sprachkundige (@Noreg?) sind gebeten ggf. nachzubessern.

14.52
Anholdte forklarede, at han havde lavet en aftale med Kim , at <h>un skulle med i hans ubåd. I torsdags ved 17-tiden fik han opkald om, at hun gerne ville lave et interview med ham og om det var muligt at få en tur.

#Tri
Der Verhaftete erklärte, dass er eine Vereinbarung mit Kim gemacht habe, dass sie mit in sein U-Boot sollte. Am Donnerstag um 17 Uhr hatte er einen Anruf, dass sie gerne ein Interviewmit ihm machen würde und ob es möglich wäre, eine Tour zu machen.

14.53
Han briefede hende om sikkerheden. Der var mange mennesker, der så dem sammen. På et tidspunkt tog de et dyk. Nok længere end det normale. Hun interviewede samtidig

#Tri
Er informierte sie über die Sicherheit. Es gab viele Leute, die sie zusammen sahen. Zu einem Zeitpunkt nahmen sie einen Tauchgang. Wohl länger als normal. Sie interviewte gleichzeitig.

14.54
Man skal på kommandobroen for at styre ubåden. Han løftede lugen. Kim var nedenunder i ubåden og de aftalte, at hun også skulle op. Pludselig gled han på platformen og lugen faldt ned. Den ramte Kim. Han kunne ikke se, hvordan hun blev ramt. Han kunne bare høre et dunk.

#Tri
Man muss auf die Kommandobrücke gehen, um das U-Boot zu steuern. Er hob die Luke. Kim war unten im U-Boot und sie vereinbarten, dass sie auch hochkommen sollte. Plötzlich glitt er auf der Plattform aus, und die Luke fiel herunter. Sie  traf Kim. Er konnte nicht sehen, wie sie getroffen wurde. Er konnte nur einen Stoß hören.

14.55
Kim var kommet voldsomt til skade og lå med voldsom blødning fra hovedet. Han kunne se, hun havde fået [p]bent kraniebrud og konstaterede ,at hun måtte være død. Han gik i chok og kontaktede ikke nogen. Han stod i en situation som var dybt forfærdelig. Det var en katastofe. Han måtte ikke komme til at slå nogen ihjel, selvom det var et uheld, med sine sindssyge eksperimenter.

#Tri
Kim war gewaltig (gewaltsam) zu Schaden gekommen und litt mit gewaltigen Blutungen aus dem Kopf. Er konnte sehen, dass sie einen gebogenen Schädelbruch hatte und konstatierte, dass sie tot sein musste. Er bekam einen Schock und kontaktierte niemanden. Er stand in einer Situation, die zutiefst entsetzlich war. Es war eine Katastrophe. Er musste nicht dazu kommen, jemanden totzuschlagen, obwohl es ein Unfall war, mit seinen irrsinnigen Experimenten.

14.56
Han rørte ikke ved Kim. Han sejlede ud på Øresund, hvor han ville gøre en ende på det hele.

#Tri
Er berührte Kim nicht. Er fuhr hinaus zum Öresund, wo er dem Ganzen ein Ende machen wollte.

14.57
Han mente ikke ,at det være sømmeligt, at Kim skulle have ubåden som sin grav. Han fik hende op via en snor. Der var ikke noget seksuelt samkvem. Han skubbede hende over bord, men kiggede ikke efter, om hun sank.

#Tri
Er meinte nicht, dass es anständig wäre, dass Kim das U-Boot als ihr Grab haben sollte. Er zog sie mittels einer Schnur hoch. Es gab keinen sexuellen Umgang. Er schob sie über Bord, aber schaute nicht hinterher, ob sie sank.

14.58
Han rystede og var mærkelig, da han tænkte over, hvordan hans fremtid var ødelagt. Han skiftede mellem to dragter på ubåden, da den ene var sølet ind i Kims blod. Han har ikke forsøgt at gøre rent.

#Tri
Er zitterte und war merkwürdig, als er darüber nachdachte, wie seine Zukunft vernichtet war. Er wechselte zwischen zwei Anzügen auf dem U-Boot, da der eine mit Kims Blut besudelt war. Er hat nicht versucht zu reinigen.

14.58
På et tidspunkt åbnede han ventilerne, så ubåden sank.

#Tri
Zu einem Zeitpunkt öffnete er die Ventile, so dass das U-Boot sank.

14.58
Han talte med sin hustru og håbede, at han kunne se hende og holde om hende.

#Tri
Er sprach mit seiner Ehefrau und hoffte, dass er sie sehen und sich um sie kümmern konnte.

14.59
Han blev undersøgt på Rigshospitalet. Her fremgik det, at han havde friske skader. Han forklarede, at det skete i forbindelse med sit arbejde. Adspu<r>gt af forsvareren svarede han, at han ikke kendte Kim på forhånd. Deres relation var ren professionel.

#Tri
Er wurde auf dem Rigshospital untersucht. Hier schien es, dass er frische Verletzungen hatte. Er erklärte, dass es im Zusammenhang mit seiner Arbeit geschehen sei. Gefragt von der Verteidigerin antwortete er, dass er Kim im Vorfeld nicht kannte. Ihre Beziehung war rein professionell.

15.00 Uhr
Hun spurgte selv om turen på ubåden. Og det var godt vejr. Derfor blev det den dag.

#Tri
Sie fragte selbst nach der Tour auf dem U-Boot. Und es war gutes Wetter. Deshalb wurde es dieser Tag.

15.00 Uhr
Han har desuden forklaret, at han har kendt sin hustru siden 2010 og ikke har nogen børn.

#Tri
Er hat außerdem erklärt, dass er seine Ehefrau seit 2010 kennt und keine Kinder hat.

15.01
Anklageren spørger nu om at han bekræfte den forklaring., Han siger 100 procent.

#Tri
Der Staatsanwalt fragt nun, ob er diese Erklärung bestätige. Er sagt 100 Prozent.

15.02
Han spørger til deres relationer. Har du set hende før 10. august. Nej, det har jeg ikke. Jeg har ikke nogen erindring om, at jeg har set Kim Wall før.

#Tri
Er fragt nach ihren Beziehungen. Haben Sie sie vor dem 10. August gesehen. Nein, das habe ich nicht Ich habe keine Erinnerung daran, dass ich Kim Wall vorher gesehen habe.

15.02
Han forklarer med rolig stemme.

#Tri
Er erklärt mit ruhiger Stimme.
---
15.14
Han forklarer, hvad der sker med lugen, da Kim, ifølge ham, får den i hovedet.. Han fortæller, at der ikke er nogen fjedremekanisme i lugen, der forhindrer den i at smække i. Forenden er højt oppe og agterenden er langt nede. Der er mørkt oppe i tårnet. Jeg ved ikke, hvad der får lugen til at bevæge sig. Jeg får ikke godt nok fat i den til at holde den.

#Tri
Er erklärt, was mit der Luke geschah, als Kim, ihn nachfolgend, sie in den Kopf bekam... Er sagt, dass es keinen Federmechanismus in der Luke gibt, die sie am Zuschlagen hindert. Das Vorderende ist hoch oben und das Heck ist weit unten . Es Finsternis oben im Turm. Ich weiß nicht, was die Luke dazu bringt, sich zu bewegen. Ich kann sie nicht gut genug fassen, um sie zu halten.

15.19
Anklageren mener ikke,det helt stemmer med hans tidligere forklaring. Han læser op, at PM tidligere har forklaret, at han mistede fodfæstet, fordi den var våd fra dykket. Han holdt stadig fat i lugen, da han gled, og han mistede grebet og hørte et bump. PM fastholder, at han ikke har ændret forklaring. Anklageren holder fast i, at han den gang sagde, at han mistede fodfæstet. PM siger, at det passer med det, han forklarer i dag.

#Tri
Der Staatsanwalt glaubt nicht, dass das mit seiner früheren Erklärung übereinstimme. Er liest vor, dass PM zuvor erklärt habe, dass er seine Standsicherheit verloren habe, weil es vom Tauchgang nass war. Er hielt die Luke immer noch fest, als er rutschte, und er verlor den Griff und hörte einen Stoß. PM hält fest, dass er die Erklärung nicht geändert habe. Der Staatsanwalt hält fest, dass er jenesmal sagte, dass er seine Standsicherheit verloren habe. PM sagt, es passe zu dem, was er heute erklärt habe.

15.22
Anklagere spørger præciserende: Det er altså som følge af, at du glider ,at du mister grebet i lugen. Det bekræfter han.

#Tri
Der Staatsanwälte bittet um Präzisierung: Es ist also eine Folge davon, dass Sie ausgeglitten sind, dass Sie den Griff der Luke verloren hast. Das bestätigt er.

15.23
Kan du bekræfte, at det var havblik? Ja, siger han.

#Tri
Können Sie bestätigen, dass es Meerblick gab? Ja, sagt er.

15.23
Flere af jer spørger til, hvordan Peter Madsen er i retten. Flere gange retter han anklageren, fordi han ikke mener, at han spørger ind til det rigtige. Han mener ikke, at han har afgivet forskellige forklaringer til politiet og her i retten i dag.
Han virker meget irriteret, da han ikke føler, at han bliver hørt.

#Tri
Einige von euch fragen, wie Peter Madsen vor Gericht ist. Mehrmals berichtigt er den Staatsanwalt, weil er nicht glaubt, er frage nach dem Richtigen. Er glaubt nicht, dass er der Polizei und hier heute vor Gericht unterschiedliche Erklärungen abgegeben hat.
Er scheint sehr gereizt zu sein, weil er nicht das Gefühl hat, dass er angehört wird.

15.24
Anklageren spurgte, om der var måneskin den aften. Det siger han ja til, men at der ikke kom lys ned i tårnet.

#Tri
Der Staatsanwalt fragte, ob in dieser Nacht Mondschein war. Er sagt ja dazu, aber es kam kein Licht in den Turm.

15.24
Vi vil selvfølgelig gerne svare på så mange spørgsmål som overhovedet muligt. Men der er meget tryk på, så det er ikke alle, der kommer med.

#Tri
Natürlich möchten wir so viele Fragen wie überhaupt möglich beantworten. Aber es gibt viel Druck, so dass nicht jeder mit kommt.

15.25
Han forklarer, at han lægger sig til at sove et par timer, mens kims Wall lig ligger i ubåden . Men hun ligger altså i en anden sektion, siger han.

#Tri
Er erklärt, dass er sich für ein paar Stunden schlafen legt, während Kim Walls Leiche in dem U-Boot liegt. Aber sie liegt in einem anderen Abschnitt, sagt er.

15.26
- Der er en blodpøl på de plader, hvor hun er landet. Det gør bare, at det går jeg rund[t] med i båden. Jeg kunne ikke undgå at træde forbi blodpølen, siger han

#Tri
- Es gibt eine Blutlache auf den Platten, wo sie aufgeschlagen ist. Es macht bloß, dass ich damit im Boot herum gehe(?? im Boot darum herum gehe?). Ich konnte nicht vermeiden, an der Blutlache vorbei zu treten, sagt er.

15.26
- Du siger, at du har det ubehageligt, og alligevel vælger du at lave et neddyk og lægge dig til at sove, spørger anklageren.

#Tri
- Sie sagen, dass Sie sich unbehaglich fühlten, und doch beschlossen Sie ein Abtauchen zu unternehmen und legten sich hin zum Schlafen, fragt der Staatsanwalt .

15.27
Han fortæller, at hun fylder hele midtergangen

#Tri
Er sagt, dass sie die ganze Mitte des Ganges ausfüllt

15.27
- Ja det gør jeg. Men ikke for at springe i det, men på et tidspunkt vælger jeg så at få hende op, svarer Peter Madsen.

#Tri
- Ja, das tue ich. Aber um nicht in sie hineinzuspringen, aber an einem Zeitpunkt entschloss ich mich dazu, sie hochzubringen, antwortet Peter Madsen.

15.28
Jeg har ingen kontakt med det døde menneske ombord. jeg synes ikke, hun skal være med på min tur til ingenting. Jeg er suicidal på det tidspunkt.

#Tri
Ich habe keinen Kontakt mit dem toten Menschen an Bord. Ich finde nicht, dass sie mit auf meiner Tour ins Nichts (?) sein sollte. Ich war zu diesem Zeitpunkt suizidal.

15.29
- Kim Wall er styrtet ned, og ligger med benene præcis i den position, hvor tårnlugen er. Jeg vil gerne have det døde menneske fra bord. Jeg synes ikke, at hun skal med på min tur. Jeg er selvmordstruet og fuldstændig i op<l>øsning. Jeg hiver hende op via et reb. Kim er en spinkel pige, så det kan godt lade sig gøre. Det foregår, mens jeg græder, siger han.

#Tri
- Kim Wall ist hinuntergestürzt und liegt mit ihren Beinen genau in der Position, wo die Turmluke ist. Ich möchte den toten Menschen gern von Bord haben. Ich finde nicht, dass sie mit auf meine Tour soll. Ich bin selbstmörderisch und vollständig in Auflösung. Ich hieve sie hinauf mittels eines Seiles. Kim ist ein schmächtiges Mädchen, also kann es sich gut machen lassen. Es geht vor sich, während ich weine, sagt er.

15.30
- Jeg har tidligere sagt, at hvis man kan komme til skade, så er det fordi man falder ned, siger han.

#Tri
"Ich habe schon früher gesagt, dass, wenn man zu Schaden kommen kann, dann ist es, weil man  herunterfällt“ sagt er.

15.30
- Jeg er i en tilstand, hvor jeg har besluttet, at jeg kan ikke fortsætte det liv, jeg lever. En passende ende på Peter Madsen, det er Nautilus. Men det synes jeg ikke er en passende ende for Kim

#Tri
"Ich bin in einem Zustand, wo ich mich entschieden habe, dass ich das Leben, das ich lebe, nicht fortsetzen kann. Ein passendes Ende für Peter Madsen, das ist Nautilus. Aber ich finde dass es nicht ein passendes Ende für Kim ist.“

15.32
- I situationen og den sindsstemning jeg var i, der var det det rigtige at gøre, siger han om sin forklaring om begravelsen til søs.

#Tri
"In der Situation und in der Gemütsverfassung in der ich war, da war das das Richtige was zu tun war,“ sagt er über seine Erklärung der Beerdigung auf See.

15.32
- Det virker som om du nærmest er hensynsfuld over for Kim, spørger anklageren.
- Hvis jeg ikke havde været så åndssvag eller påvirket, så havde jeg sejlet tilbage med hende, og det havde været meget bedre for hendes familie.

#Tri
"Es scheint, als wären Sie zunächst(?) rücksichtsvoll gegenüber Kim gewesen", fragt der Staatsanwalt.
"Wenn ich nicht so Verrückt oder beeinflußt (?, besoffen?) gewesen wäre, würde ich mit ihr zurückgefahren sein und es wäre viel besser für ihre Familie gewesen.

15.33
- Kims sko og strømpebukser, røg af da jeg hev hende op, siger Peter Madsen.

#Tri
"Kims Schuhe und Strumpfhosen, rutschten herab, als ich sie hochhievte", sagt Peter Madsen.

15.33
- Lagde du mærke til, at hendes trusser også røg af?

- Ja de røg af med strømpebukserne, svarer Peter Madsen.

#Tri
- Haben Sie bemerkt, daß ihre Unterhose auch herunterrutschte?

"Ja, sie rutschte mit den Strumpfhosen herunter", antwortet Peter Madsen.

15.35
Anklagemyndigheden spørger lige nu ind til, hvordan hendes trusser kan ryge af. Det begynder de to at diskutere.
- Det må du altså spørge nogle kvinder om, svarer Peter Madsen.

#Tri
Die Staatsanwaltschaft fragt derzeit, wie ihre Unterhose herunterrutschen kann. Die beiden beginnen zu diskutieren.
"Danach müssen Sie also einige Frauen fragen", antwortet Peter Madsen.

15.35
Anklageren spørger, om han spænder noget om livet på hende. Det siger han ja til. Det er en såkaldt 'strap' - et nylonbånd, der var på ubåden , siger han.

#Tri
Der Staatsanwalt fragt, ob er etwas um (an) ihren Leib schnürte. Er sagt ja dazu. Es ist ein sogenannter "Gurt" - ein Nylonriemen, der auf dem U-Boot war, sagt er.

15.35
Anklagemyndigheden begynder nu at spørge ind til den torso, der blev fundet den 21. august. Peter Madsen fortæller, at bandt noget omkring Kim Wall. Noget han havde i ubåden.

#Tri
Die Staatsanwaltschaft beginnt nun, nach dem Torso zu fragen, der am 21. August gefunden wurde. Peter Madsen erzählt, dass einiges um Kim Wall herum gebunden ist. Einiges, das er im U-Boot hatte.

15.36
Er han fattet når han snakker?

-Chris S.

Han svarer meget præcist. Han retter anklageren, hvis han ikke er enig. Han virker irriteret en gang i mellem.

#Tri
Ist er gefasst, wenn er spricht?

-Chris S.

Er antwortet sehr genau. Er berichtigt den Staatsanwalt, wenn er nicht einverstanden ist. Er scheint zwischendrin immer wieder gereizt zu sein.

15.37
Han virker noget irriteret, da anklageren undrer sig over, hvordan hendes strømpebukser og trusser ryger af.

#Tri
Er wirkt ziemlich gereizt, wenn der Staatsanwalt sich darüber wundert, wie ihre Strumpfhosen und Unterhose herunterrutschten.

15.39
- Du har set billeder af de rør, som torsoen blev sænket ned med. Er det de samme rør, som blev fundet på torsoen, som du har brugt?

- Det er ikke det bælte, som jeg satte på liget. Rørene kunne godt være nogle, som kunne findes i mit værksted, svarer Peter Madsen anklageren.

#Tri
- Sie haben Bilder von den Rohren gesehen, mit denen der Torso versenkt wurde. Sind es dieselben Rohre, die auf dem Torso gefunden wurden, welche Sie benutzt haben?

"Es ist nicht der Gürtel, welchen ich auf den Körper legte. Die Rohre könnten gut einige sein, die man in meiner Werkstatt finden kann,“ antwortet Peter Madsen dem Staatsanwalt.

15.40
- Hvem har så parteret hende, hvis det ikke er dig?

- Lad os lige få fakta på bordet. Jeg smider en indtakt Kim over bord. Det har jeg forklaret.

#Tri
- Wer hat sie so zerteilt, wenn Sie es nicht waren?

- Lass uns kurz Tatsachen auf den Tisch bekommen. Ich warf eine intakte Kim über Bord. Das habe ich erklärt.

15.43
Peter Madsen fortæller, at han kastede sin egen telefon i havet, fordi han ikke havde brug for den længere. Han ved dog ikke, hvad der er sket med Kim Walls telefon.

#Tri
Peter Madsen sagt, dass er sein eigenes Telefon ins Meer warf, weil er es nicht länger brauchte. Er weiß aber nicht, was mit dem Telefon von Kim Wall geschehen ist.

15.45
Der er ikke lavet en rekonstruktion på ubåden, selvom Peter Madsen siger, at han flere gange har bedt om det.

#Tri
Es gab keine Rekonstruktion auf dem U-Boot, obwohl Peter Madsen sagt, dass er wiederholt darum gebeten hat.

15.46
Da du kommer i land og siger Kim Wall blev sat i land. Hvorfor løj du? Jeg var ikke ved mine fulde fem. Jeg var ikke klar til at møde den realitet.

#Tri
Als Sie an Land kamen und sagten, Sie hätten Kim Wall an Land gesetzt. Warum haben Sie gelogen? Ich kannte meine volle Fünf nicht (? Ich war nicht bei Sinnen?). Ich war nicht bereit, der Realität zu begegnen.

15.46
- Jeg ved, at mennesker i land ved, at der er en ubåd, der er sunket. Jeg ved ikke, at jeg skal anholdes, siger han.

#Tri
- Ich wusste, dass die Leute im Land wissen, dass es ein U-Boot gibt, das gesunken ist. Ich wusste nicht, dass ich verhaftet werden würde, sagt er.

15.47
- Jeg har en ide, jeg vil gerne se min kone og katten, siger Peter Madsen, og derfor siger, at han har sagt, at Kim Wall blev sat af.

#Tri
"Ich hatte eine Vorstellung, ich wollte gern meine Frau und die Katze sehen", sagt Peter Madsen und sagt, dass er deshalb sagte, dass Kim Wall abgesetzt wurde.

15.47
Han siger, at ham fokuserer på at se sin hustru og tre katte

#Tri
Er sagt, er habe sich darauf konzentriert, seine Ehefrau und drei Katzen zu sehen.

15.47
- Jeg ved af alt det her kommer ud. Og jeg ville gerne have fem minutter til at sige farvel til min kone, siger han.

#Tri
- Ich weiß von allem, dass es hier herauskommt. Und ich möchte gern fünf Minuten haben, um mich von meiner Frau zu verabschieden, sagt er.

15.49
Der er lige nu en diskussion omkring, hvornår Peter Madsen blev sigtet for drabet.

#Tri
Es gibt jetzt eine Diskussion darüber, wann Peter Madsen des Totschlags verdächtigt wurde.

15.50
Det ryster mig, at jeg pludselig er sigtet for drab, siger han om tiden lige efter han blev bjærget. Han troede bare han var i søforhør

#Tri
Es schüttelt mich, dass ich plötzlich des Totschlags verdächtigt wurde, sagt er über die Zeit, kurz nachdem er gerettet wurde. Er glaubte nur, dass er in ein Seeverhör käme.

(tbc)


8x zitiert3x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 00:15
@milly

Was da steht, bedeutet das, was es bedeutet. Noch klarer kann ich es nicht formulieren. Sorry.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 00:16
@Trimalchio

Super! Danke! Stellst du das ins Wiki ein? Das wär gut...


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 00:18
@traces
Was bedeutet, Peter Madsen lügt weiterhin.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 00:22
@spherehere

Kannst du bitte konkretisieren, was genau du meinst und worauf du dich konkret beziehst?


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 00:33
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Er meinte nicht, dass es anständig wäre, dass Kim das U-Boot als ihr Grab haben sollte. Er zog sie mittels einer Schnur hoch. Es gab keinen sexuellen Umgang. Er schob sie über Bord, aber schaute nicht hinterher, ob sie sank.
damit kann er doch nicht gemeint und angenommen haben, dass wenn er das boot versenkt oder das boot durch einen unfall sinkt, er KWs körper praktisch geborgen hat, damit er nicht im boot bleibt?


schwierig, wer weiss wie die korrekte übersetzung ist.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 00:48
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:14.57
Han mente ikke ,at det være sømmeligt, at Kim skulle have ubåden som sin grav. Han fik hende op via en snor. Der var ikke noget seksuelt samkvem. Han skubbede hende over bord, men kiggede ikke efter, om hun sank.

#Tri
Er meinte nicht, dass es anständig wäre, dass Kim das U-Boot als ihr Grab haben sollte. Er zog sie mittels einer Schnur hoch. Es gab keinen sexuellen Umgang. Er schob sie über Bord, aber schaute nicht hinterher, ob sie sank.
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:damit kann er doch nicht gemeint und angenommen haben, dass wenn er das boot versenkt oder das boot durch einen unfall sinkt, er KWs körper praktisch geborgen hat, damit er nicht im boot bleibt?

schwierig, wer weiss wie die korrekte übersetzung ist.
Doch, so ähnlich verstehe ich das. Er habe sich umbringen - aber sie da nicht mit hineinziehen wollen. Er wiederholt es sogar noch einmal, eine halbe Stunde später:
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:15.28
Jeg har ingen kontakt med det døde menneske ombord. jeg synes ikke, hun skal være med på min tur til ingenting. Jeg er suicidal på det tidspunkt.

#Tri
Ich habe keinen Kontakt mit dem toten Menschen an Bord. Ich finde nicht, dass sie mit auf meiner Tour ins Nichts sein sollte. Ich war zu diesem Zeitpunkt suizidal.



melden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 00:48
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:damit kann er doch nicht gemeint und angenommen haben, dass wenn er das boot versenkt oder das boot durch einen unfall sinkt, er KWs körper praktisch geborgen hat, damit er nicht im boot bleibt?
Also meine subjektive Meinung dazu ist ja, so ähnlich aber nicht exakt so verstehe ich das.
In modesprache gefasst bezeichnet er imho ein versenken von KW mit sich im Boot gemeinsam als unangemessen, sie hätte also gestört.

Das Konstrukt wirkt dann auf mich so als solle es (dieses fiktive szenario, aus welchen Gründen auch immer es ständig angebidert wird!) Ein einsamer Mann auf seinem Boot im Meer sein. Eine zweite Person, noch dazu eine "normale" Frau macht das weniger romantisch, verklärt und heldenhaft. Dann wäre er ja nur eine von mehreren Leichen in einer Dose und kein tragischer Held.

Wenn jemand bei jeder erdenlichen Gelegenheit erwähnt und unterstreicht "ich war für einen Augenblick suizidisch unterwegs" kommt mir als Laien das komisch vor.
Mal sehen was der Fachmann morgen dazu sagt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 01:04
Beitrag von traces (Seite 377)

Ich finde dein Nachunfall-Szenario recht plausibel, jedoch noch nicht ganz stringent:

Falls es ein Unfall war, deutet mMn. vieles daraufhin, dass dieser so gegen 21:30 - 22 Uhr passierte. Er könnte im Anschluss theoretisch mit 2 Knoten zur Fast-Kollisionsstelle geschlichen sein, auch wenn er beim Kreuzen der Fahrrinne Vollgas gab. Vllt. ging der Tauchgang aber auch noch länger, zB bis 22:30 Uhr, also bis zum Absetzen der SMS.

Aus der gerichtlichen Anhörung:

14.56
Han rørte ikke ved Kim. Han sejlede ud på Øresund, hvor han ville gøre en ende på det hele.

#Tri
Er berührte Kim nicht. Er fuhr hinaus zum Öresund, wo er dem Ganzen ein Ende machen wollte.

*

15.25
Han forklarer, at han lægger sig til at sove et par timer, mens kims Wall lig ligger i ubåden . Men hun ligger altså i en anden sektion, siger han.

#Tri
Er erklärt, dass er sich für ein paar Stunden schlafen legt, während Kim Walls Leiche in dem U-Boot liegt. Aber sie liegt in einem anderen Abschnitt, sagt er.

*

Der Zeitablauf und o.g. Aussagen bedeuten mMn., dass er südlich / südwestlich von Amager (zunächst zum Schlafen) abgetaucht ist, frühestens gegen 2:00 Uhr. Die Suchmaßnahmen zwischen der Südostküste von Amager und Drogden Fyr begannen um 04:30 Uhr und um 06:00 Uhr war da bereits alles Sonar-technisch gescannt und in schwedischem Gewässer war er nicht.

Jetzt ist es 2 Uhr und er schläft ein paar Stunden, dann ist es 4-5 Uhr und kurz vorm Hellwerden. KW liegt immer noch unberührt an Bord. In der Zeit hätte er auch noch weiter westlich in die Köge-Bucht reinfahren können, aber dann passt es zeitlich nicht mehr.

Um 10:14 Uhr wird er entdeckt, vermutlich relativ kurz (max. 0,5 - 1 Std.?) nach dem Auftauchen. Ich glaube nicht, dass er im Hellen vom westlichen Teil der Köge-Bucht mehrere Stunden ungesehen nach Osten fahren konnte.

Dein Szenario berücksichtigt diesen 2ten Tauchgang iwie nicht bzw. mir ist nicht klar, wie und wo (aufgetaucht/abgetaucht) er die Extremitäten abgetrennt und direkt entsorgt haben soll? Und dann wieder geschlafen und dann den Torso?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 01:10
Zitat von millymilly schrieb:Wie erklärt ihr den Umstand, dass der Torso unbekleidet aufgefunden wurde?
Hättste mal die Dissertation gelesen, die @traces hier eingestellt hat, dann wüsstest du z.B., dass es ungleich schwieriger ist, einen bekleideten Körper zu zerteilen.
Ich will da jetzt garnicht ins Detail gehen, kann sich aber vielleicht auch jemand mit nur gering ausgebildeter Imaginationskraft vorstellen: Die Säge oder was auch immer findet keinen Ansatzpunkt, rutscht weg, verheddert oder verhakt sich... Ach milly. Was willst du denn jetzt wieder beweisen?

"Bedeutet aus deiner Sicht, wer in diesem Fall zuständig für die Zerstückelung ist? Der Geist des PM o. wer?"

??? Du erwartest doch hoffentlich nicht, dass diesen seltsamen Gedankengang irgendjemand ausser dir versteht?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 01:23
@Sector7
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Dein Szenario berücksichtigt diesen 2ten Tauchgang iwie nicht bzw. mir ist nicht klar, wie und wo (aufgetaucht/abgetaucht) er die Extremitäten abgetrennt und direkt entsorgt haben soll? Und dann wieder geschlafen und dann den Torso?
Das ist völlig richtig erfasst. Ich habe in mein Szenario bis auf 22 Uhr und dem Morgen keinen Data Point aus den bekannten/ anzunehmenden oder tatsächlichen Routen und Sichtungen eingeschlossen, da ich mich lediglich auf eine mögliche (!) Erklärung und Herleitung der (ich habe es oben schon mal erwähnt) Brüche und Widersprüche in Handlungsmustern und Aussagen PMs konzentriert habe, aus einer möglichen (!!) "Innenansicht" heraus.  

Ich freue mich sehr, dass du auf Widersprüche und Unmöglichkeiten in Abgleich zur Timeline eingehst, denn genau das beinhaltete mein Ansinnen, dass versucht wird, ganzheitliche Erklärungen zu finden, die sich in ihrer bisher bekannten Gesamtheit auch zusammenfügen, bzgl der verschiedenen Kontexte Innen - Außen - Dazwischen. Ich vertraue in diesem Aspekt ganz auf die Routen-Spezis hier im Thread, auch dich, die ihr diese Gedankengänge, die du schreibst, hoffentlich weiterführend aufgreifen, hinterfragen, widerlegen, o.Ä. werdet.

Und um es nochmal deutlicher zu formulieren: Mein Szenario richtet sich ausschließlich auf mögliche (neuro-)psychische Vorgänge und deren Folgen sowie deren Spuren, die in einem Handeln deutlich werden können. Eine strenge Chronologie (wann er wie lange geschlafen hat und ob überhaupt oder ob da nur ne Pause war oder keine, obwohl er gern eine gemacht hätte) meinen die von mir gesetzten "Zeitpunkte" NICHT. Es dient lediglich dazu, aufzuzeigen, welche möglichen Folgen ein möglicherweise zu Grunde liegender Mechanismus haben KANN, um aufzuzeigen, wie bestimmte Handlungen ob ihrer inhaltlichen Bedeutung verstanden werden können. So muss ein Sich-Hinlegen und Schlafen, was PM tat und vom StA auch erfragt wurde, eben NICHT bedeuten, dass er völlig kaltblütig ein "Nickerchen" gemacht hat, sondern KANN andere Gründe haben.

Ich hoffe, es ist verständlicher geworden.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 08:13
Zitat von d.fensed.fense schrieb:Also meine subjektive Meinung dazu ist ja, so ähnlich aber nicht exakt so verstehe ich das.
In modesprache gefasst bezeichnet er imho ein versenken von KW mit sich im Boot gemeinsam als unangemessen, sie hätte also gestört.

Das Konstrukt wirkt dann auf mich so als solle es (dieses fiktive szenario, aus welchen Gründen auch immer es ständig angebidert wird!) Ein einsamer Mann auf seinem Boot im Meer sein. Eine zweite Person, noch dazu eine "normale" Frau macht das weniger romantisch, verklärt und heldenhaft. Dann wäre er ja nur eine von mehreren Leichen in einer Dose und kein tragischer Held.

Wenn jemand bei jeder erdenlichen Gelegenheit erwähnt und unterstreicht "ich war für einen Augenblick suizidisch unterwegs" kommt mir als Laien das komisch vor.
Mal sehen was der Fachmann morgen dazu sagt.
da sagts du was und bringst mich auch auf was.

PM könnte es sogar mehr um sein boot gegangen sein als um KW?

er sieht es also eher als nicht enstprechend/ angemessen das boot mit einer frau an bord zu bestatten?

könnte das auch gemeint sein?


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 08:16
@DEFacTo
er hielt das Boot als “Grab“ für KW nicht angemessen - so habe ich seine Worte verstanden..


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 08:36
edit @DEFacTo
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Er meinte nicht, dass es anständig wäre, dass Kim das U-Boot als ihr Grab haben sollte.



melden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 08:40
Beitrag von milly (Seite 379)
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Hättste mal die Dissertation gelesen, die @traces hier eingestellt hat, dann wüsstest du z.B., dass es ungleich schwieriger ist, einen bekleideten Körper zu zerteilen.
Es bedarf keiner Doktorarbeit, um auf eine Quintessenz zu kommen. Dementsprechend wäre klar, wer den Leichnam manipulierte. Nur darum geht es, nicht, wie ein Leichnam bestenfalls zerstückelt werden kann.

PM behauptet, er habe den Leichnam seebestattet; habe keine Manipulation vorgenommen; mit Bekleidung.
---es wurde der Torso unbekleidet aufgefunden.
------Obduktion: gerade Schnitte am Torso vorgefunden
---------Schiffsschraube?

a) PM behauptet, Leichnam ohne Manipulation u. mit Bekleidung seebestattet zu haben.
b) PM war kein einziges Mal in die Nähe eines Ufers gekommen, um an Land zu gehen.
c) Eine Schiffsschraube macht gerade Schnitte, entkleidet den Torso, beschwert ihn mit Metall, perforiert ihn mit Messerstichen?

aa) Torso unbekleidet aufgefunden.
bb) Wahr: PM hatte KW auf See bestattet. Manipulation durch einen Dritten sehr unwahrscheinlich, der den Leichnam auf Wasser aufgefunden haben könnte, der die Manipulationen vorgenommen haben könnte.
cc) Dieses Szenario muss ausgeschlossen werden.

Blut von KW auf dem U-Boot - durch Sturz o. durch Manipulation?
---Lukenszenario realistisch?

Fazit:
Leichenschändung anerkannt.

Frage:
Wenn Luke ausgeschlossen werden kann, PM nicht an Land war, der Torso unbekleidet mit geraden Schnitten u. Messerstichen perforiert u. beschwert ist, Blutspuren im Bad u. die Unterhose im Maschinenraum, sprechen alle Indizien für eine Anklage wegen Mordes?

Muss PM aufgrund der schwer belastenden Indizien nicht sowieso in U-Haft bleiben? Ich verstehe derzeit nicht, dass PM aus der U-Haft entlassen werden könnte, wenn da nicht eine Haftverlängerung im Raum stände? Für Leichenschändung gibt es 6 Monate (auf Bewährung)?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 09:00
Zitat von millymilly schrieb:Muss PM aufgrund der schwer belastenden Indizien nicht sowieso in U-Haft bleiben?
frag dich doch mal was U-Haft bedeutet..

wenn sie keine Idee haben wie sie ihm einen Mord beweisen sollen..

die Schädung im Sinne Seebestattung gibt er zu und bedarf im Grunde keiner weiteren Untersuchung weil er sie eingesteht.. dafür wird er irgendwann angeklagt..

das Thema Luke hat sich erst dann erledigt wenn man ihm die/seine Version widerlegen kann..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 09:11
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:wenn sie keine Idee haben wie sie ihm einen Mord beweisen sollen..
Na die Ideen liegen schwerwiegend, möchte man meinen. Ob der Verdacht des Mordes o. wegen schwerer fahrlässiger Tötung; die Indizien sind doch bereits gegeben. Eine Schiffsschraube kann es nicht gewesen sein. Wer dann? Wie gesagt, ein fremder Dritter wäre doch mehr als utopisch.
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:die Schädung im Sinne Seebestattung gibt er zu und bedarf im Grunde keiner weiteren Untersuchung weil er sie eingesteht.. dafür wird er irgendwann angeklagt..
D.h. man müsste ihn zunächst auf freien Fuß setzen mit der Gefahr der Verdunkelung, Fluchtgefahr o. der Gefahr eines Suizids, da er es auf dem U-Boot in Erwägung gezogen hatte.
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:das Thema Luke hat sich erst dann erledigt wenn man ihm die/seine Version widerlegen kann..
Ich gehe davon aus, dass die Ermittler bereits eine Antwort inpetto haben, also nicht möglich o. das Unfallszenario "Luke" ließ sich nicht erhärten.


1x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 09:11
In bezug auf die luke wundert es mich, das sich nicht inzwischen mal andere zeugen, gäste die mal an bord waren, gemeldet haben.

Die das, mal abgesehen von dem (letzten freund) von Madsen, bestätigen könnten dass sie zb. vor ihrer jeweiligen abfahrt gewarnt wurden sich nicht in der nähe der luke aufzuhalten, wenn Madsen oben im turm steht.

Denn mmn ist wie gesagt das dann solch ein lukenrisiko von den ersten ausfahrten an bekannt gewesen sein muß.

Es wäre mir auch unverständlich wenn solch ein risiko bestanden hätte, das denn nichts dagegen unternommen worden wäre.

Somit kann ich nur zu dem schluß kommen das die luken-unfalltheorie nicht wahr sein kann.


1x zitiertmelden