Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

7.704 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2020, September ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

06.04.2021 um 21:52
Die wilden Spekulationen enden jetzt und das Profil-Stalking auf Facebook und Co. ebenso.

Im Warnbeitrag steht klar und deutlich, dass das untersagt ist, dort sind auch die Krimiregeln verlinkt, die sollte sich jeder nochmals durchlesen.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.04.2021 um 00:46
In den regionalen Medien ist es still um den Fall geworden und vielleicht bringt die Suche im Frühjahr ein Aufleben mit sich. Der Schnee dürfte nun mehr oder weniger gut schmelzen und es werden sich wohl bald Menschen auf die Suche begeben.

Als Einheimischer, der die Suche nur am Rande mitbekommt, würde mich interessieren, wie so eine Suche vor Ort sich gestaltet. Sucht da jeder mit seiner eigenen Gruppe oder findet ein koordinierter Austausch untereinander statt?

Alles gute bei der Suche 🙏


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.04.2021 um 01:20
@Glasengel
Mein Freund, Höhlen- / Bergrettungsdienst, ist sehr oft in privater Suche nach länger Vermissten unterwegs.
Oft wird er von Angehörigen angesprochen u geht dann mit ihnen o aufgrund der Hinweise alleine los.
Ich habe ihn auf den Fall hier angesprochen u er hat eine „ Kollegin“ darauf angesprochen.
Mein letzter Stand ist , dass diese Kollegin, die sehr versiert ist u schon bei der Suche nach Jeff Freiheit erfolgreich dabei war, sich mit der „ Findet Scarlett“ - Seite kurzgeschlossen hat u eine Suche organisieren wollte.
Er wollte jetzt nochmal nachfragen wie weit die sind .
Die Daten der Bergwachtssuche liegen ja auch seit Herbst vor .
Mir persönlich wäre wohler dabei, wenn Profis sich da aufmachen denn die sind dem, was sie evtl finden , einfach gewachsen .


3x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.04.2021 um 09:24
Zitat von HPoirotHPoirot schrieb am 06.04.2021:Man kann sich halt schwer vorstellen, dass jemand diese Strapazen auf sich nehmen würde, wohlwissend, dass man womöglich bald in den Flieger steigen und hinfliegen kann. Allerdings ist ja S. offensichtlich sehr reise-/abenteuerlustig und hatte großes Fernweh, was man ihren Instagrambeiträgen entnehmen kann.
Sie ist ja nicht mehr in einem Alter, wo sie "durchbrennen" muss. Zudem lässt man das Auto (das ja auch einen Vermögenswert darstellt) nicht einfach so zurück. Wenn mir meine 19 Jährige Tochter nun eröffnen würde, sie geht nach China, habe ich rechtlich ja überhaupt keine Handhabe. Und solches "Durchbrennen" ist ja eher was für Leute, die sich in einer Lage befinden, aus der sie aussteigen wollen (unglücklich in Ehe, Job, ....). Das ist hier ja nicht gegeben.
Zitat von EmapeelEmapeel schrieb am 06.04.2021:Sicherheitshalber wäre ein wenigstens noch halbwegs geladenes Handy für die Wanderung tagsüber schon sinnvoll gewesen. Also für mich mach das nicht wirklich Sinn. Ich denke, sie hat es nicht freiwillig in Flugmodus versetzt und auch nicht abends (noch dazu noch im Bereich Todtmoos!) ausgeschaltet.
Das ist jedoch auch Generation "Powerbank". Das muss man auch ganz klar sehen.
Zitat von MarieHuanaMarieHuana schrieb am 06.04.2021:Also, die Idee, mal schnell nach China abzuzwitschern kann man mit großer Sicherheit abhaken!
Das denke ich auch, gäbe ja auch keinen logischen Grund.
Zitat von LeMystereLeMystere schrieb am 06.04.2021:Wirklich, das interessierte mich. Deinen Ausführungen nach kommen Aspisviper und Kreuzotter also in Gebieten vor, die zwar dicht dran liegen, mit denen man aber Scarlett nach ihrem Verschwinden nicht unbedingt in Verbindung bringt. Es wäre eh eine reichlich unwahrscheinliche Verkettung von Umständen, wäre sie, statt den Schluchtensteig weiterzuwandern, weit in eine andere Richtung gelaufen und dort von einer giftigen Schlange gebissen worden.
Irgenwie habe ich den Beitrag überlesen. Ich wohne ja auch im Schwarzwald. Kreuzottern sieht man wirklich so gut wie nie. Sie war ja auch überwiegend auf breiten Landwirtschaftswegen unterwegs - falls sich dort eine sonnt, ist sie klar zu erkennen und die Schlangen meiden die Menschen auch und flüchten. Als Kinder hatte unser Bauer einige auf einer Wiese - die musste man dann immer abgehen, bevor die Kühe und Pferde draufgingen ... aber das habe ich schon sehr lange nicht mehr gehört, dass man das heute noch machen muss (die Wiese wird immer noch als Koppel genutzt). Ein Kreuzotterbiss ist nun durchaus behandlungsbedürftig, aber nicht mittelbar tödllich. Man kann also noch einen Notruf absetzen, etc.
Zitat von HanseatinHanseatin schrieb am 06.04.2021:Eventuell ist etwas monatlich wiederkehrendes durch die körperliche Belastung verfrüht eingetreten, und sie musste im/am Edeka etwas Geeignetes besorgen, konnte somit möglicherweise nicht direkt vom Hotel zum IK und zum Wandèrweg.
Man weiß doch genau, was sie gekauft hat (Kassenzettel lag vor). Smoothie und Kekse, wenn ich das richtig weiß.
Zitat von LieselottelaLieselottela schrieb am 06.04.2021:In der Presse stand mal - und in meiner Erinnerung erwähnte es die Schwester in einem Kommentar - das SC zu kalt zum Zelten war.
Es gibt nun auch nicht an jeder Ecke die Möglichkeit, legal zu zelten. Es gibt diese "Hardcoreschluchtensteigmenschen", die sich nachts in Hütten oder Biwaks durchschlagen, das ist aber (1) nicht legal (weil wildcamping verboten), (2) als Frau nochmal ein Grad "härter", (3) durch Naturschutzgebiete auch eine sehr teure Sache, wenn man es nicht richtig macht und erwischt wird, (4) man hat eben keine Infrastruktur (wie heiße Dusche nach dem Wandern) ... Zudem werden die Schluchten auch im September nachts nass-kalt. Da braucht man schon (1) ein ordentliches Zelt, (2) ordentliche Isomatte, (3) zumindest einen drei Jahreszeiten Schlafsack = bei einer Solowanderin ein unheimliches Extragewicht, was man mitschleppem muss.
Zitat von stradivaristradivari schrieb:Mein letzter Stand ist , dass diese Kollegin, die sehr versiert ist u schon bei der Suche nach Jeff Freiheit erfolgreich dabei war, sich mit der „ Findet Scarlett“ - Seite kurzgeschlossen hat u eine Suche organisieren wollte.
Er wollte jetzt nochmal nachfragen wie weit die sind .
Hier hat es letzte Woche nochmal geschneit. Es lag einige Tage eine geschlossene Schneedecke. Nun schmilzt der Schnee, aber es ist resultierend matschig/ rutschig. Wir waren die Woche auf einer mittelschweren Wanderung und ich bin ein paarmal gerutscht. Die Wutach- und Gauchachschlucht sind noch zu - Bäume umgestürzt, Teile des Weges abgerutscht - wird nicht empfohlen, da hinzugehen, bis da "aufgeräumt" ist. Kann mir vorstellen, dass es in Todtmoos auch so aussieht. V.a. wegen der trockenen Sommer hat es einige Fichten extra umgehauen.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.04.2021 um 09:38
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Die Wutach- und Gauchachschlucht sind noch zu - Bäume umgestürzt, Teile des Weges abgerutscht - wird nicht empfohlen, da hinzugehen, bis da "aufgeräumt" ist.
Das ist ja klar.
Ein paar Wochen kann ja noch gewartet werden. Das wird die schon selber wissen.
Aber eine professionelle Suche erfordert auch entsprechende Vorbereitungen, die Daten der Bergwacht sind auch umfangreich.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.04.2021 um 09:47
Zitat von stradivaristradivari schrieb:Das ist ja klar.
Ein paar Wochen kann ja noch gewartet werden. Das wird die schon selber wissen.
Aber eine professionelle Suche erfordert auch entsprechende Vorbereitungen, die Daten der Bergwacht sind auch umfangreich.
Das Problem ist ja gar nicht, dass die Suche nicht stattgefunden hat - die Bergwacht hat ja mit 50 Mann das Gelände bereits abgesucht. Das große Problem ist ja, dass man gar nicht mehr weiß, wo man suchen soll - was ist passiert? Ist sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen? Sucht man an der richtigen Stelle? Ich glaube, sie wird im Laufe des Jahres rein zufällig gefunden werden, nicht auf einer organisierten Suche.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.04.2021 um 10:40
Zitat von stradivaristradivari schrieb:Die Daten der Bergwachtssuche liegen ja auch seit Herbst vor .
Die Daten der Bergwacht über die damalige Suche werden aber mit Sicherheit nicht an Privatpersonen herausgegeben. Die kennt nur die Polizei.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.04.2021 um 11:36
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Die Daten der Bergwacht über die damalige Suche werden aber mit Sicherheit nicht an Privatpersonen herausgegeben. Die kennt nur die Polizei
Vermutlich ist es auch nicht das Blödste, das naheliegende "Etappe 6" nochmal neu abzusuchen. Vielleicht wurde bei der Suche im Herbst doch irgendwas übersehen (siehe Birgit Ameis, wo die Polizei trotz Suche und Leichengeruch nichts fand).


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.04.2021 um 11:41
@MissMary

Ich glaube die Strecke wurde nicht nur einmalig abgesucht, so wie ich das in Erinnerung habe. Und erst dann wurde die Suche auf den kompletten Schluchtensteig ausgedehnt. Klar, kann es sicherlich nicht schaden nochmlas dort zu suchen. Aber wenn liegt die Vermisste sicherlich nicht auf dem Weg, oder nahe des Weges, sonst hätten die Suchenden Sie gefunden oder andere Wanderer. Das Gebiet wurde ja auch mehrfach überflogen, per Hubschrauber. Und da die Bäume leider nicht mehr dicht sind, auch recht gut einsehbar.

@CorvusCorax da kann ich nur zustimmen, die Daten der Bergwacht werden nur den Behörden vorliegen.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.04.2021 um 14:48
Es bleibt nach wie vor alles etwas widersprüchlich, zumindest wenn man rational denkt Einerseits verzichten die Behörden auf eine öffentliche Suchaktion im TV (Aktenzeichen XY oder vergleichbare Sendungen, die es auch in den Niederlanden und in Frankreich gibt), weil sie nicht an ein Verbrechen an Scarlett glauben.

Anderseits werden von behördlicher Seite weiterhin diverse Suchaktionen rund um den Schluchtensteig, bei denen sich die tapferen Rettungskräfte nicht selten selbst in Gefahr bringen, hingenommen, obwohl durch öffentliche Suche in den Ländern, aus denen eine größere Anzahl an Touristen den Schwarzwald bereist, möglicherweise ein Hinweis kommen könnte, der eine zielgerichtete und damit ungefährlichere Suche nahelegt.

Ich kann mich immer noch nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass niemand, außer einer Überwachungskamera, Scarlett am Tag ihres Verschwindens wahrgenommen hat.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.04.2021 um 14:49
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Vermutlich ist es auch nicht das Blödste, das naheliegende "Etappe 6" nochmal neu abzusuchen. Vielleicht wurde bei der Suche im Herbst doch irgendwas übersehen (siehe Birgit Ameis, wo die Polizei trotz Suche und Leichengeruch nichts fand).
Die wurde doch schon gefühlte 100mal abgesucht, dazu jeder Pfad, jeder Weg, die sich in der Nähe des Steigs befinden. Ich traue der Bergwacht zu, dass sie an den potentiellen Absturzstellen etwas gefunden hätten, wenn dort etwas gewesen wäre. Abgesehen davon obliegt es nur der Bergwacht, sich in diesen Bereichen an Steilhängen- oder Wänden abzuseilen o.ä. , für Privatpersonen ist das ein no go, zumal es sich dort um ein NSG handelt und nicht um einen Kletterwald.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.04.2021 um 15:00
Zitat von Fridolin31Fridolin31 schrieb:Ich kann mich immer noch nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass niemand, außer einer Überwachungskamera, Scarlett am Tag ihres Verschwindens wahrgenommen hat.
Ich mich auch nicht. Todtmoos war an diesem Morgen des 10.09.2020 sicher kein ausgestorbenes Kaff. Klar, kann man sagen, dass dort Wanderer keinem auffallen, weil sie zum Ortsbild dazugehören. Aber, aus den unmöglichsten Ecken kamen Meldungen, dass man da oder dort eine Wanderin gesehen haben will, nur komischerweise nie aus Todtmoos direkt. Da hat keiner gesagt: "Ich habe eine blonde Wanderin mit rotem Rucksack beim Cafe Zimmermann gesehen", oder "ich habe eine Wanderin bei der Reha-Klinik gesehen, die so aussah wie Scarlett" etc. etc. Nichts. Ein Ding der Unmöglichkeit, dass keiner sie in Todtmoos ab dem Supermarkt gesehen hat.

Selbst, wenn sie keiner in Todtmoos an diesem 10.09.20 bewußt wahrgenommen hätte, spätestens ab Beginn der Suche am 13.09.20 in Todtmoos und dem ganzen Aufmarsch dort, wäre einem doch dann eingefallen, hoppla, könnte sein, dass ich da oder dort das Mädel in Todtmoos gesehen habe.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.04.2021 um 15:36
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Ich mich auch nicht. Todtmoos war an diesem Morgen des 10.09.2020 sicher kein ausgestorbenes Kaff. Klar, kann man sagen, dass dort Wanderer keinem auffallen, weil sie zum Ortsbild dazugehören. Aber, aus den unmöglichsten Ecken kamen Meldungen, dass man da oder dort eine Wanderin gesehen haben will, nur komischerweise nie aus Todtmoos direkt. Da hat keiner gesagt: "Ich habe eine blonde Wanderin mit rotem Rucksack beim Cafe Zimmermann gesehen", oder "ich habe eine Wanderin bei der Reha-Klinik gesehen, die so aussah wie Scarlett" etc. etc. Nichts. Ein Ding der Unmöglichkeit, dass keiner sie in Todtmoos ab dem Supermarkt gesehen hat.

Selbst, wenn sie keiner in Todtmoos an diesem 10.09.20 bewußt wahrgenommen hätte, spätestens ab Beginn der Suche am 13.09.20 in Todtmoos und dem ganzen Aufmarsch dort, wäre einem doch dann eingefallen, hoppla, könnte sein, dass ich da oder dort das Mädel in Todtmoos gesehen habe.
Nun, was ist deine konkrete Schlussfolgerung? Waren alle Todtmooser Bürger oder Gäste durch was-auch-immer in der Wahrnehmung eingeschränkt? Kollektive Wahrnehmungsstörung? Aus dem All oder wegen Alk oder wegen der Schluchtensteiggeister?

Ok, das waren provokative Fragen, aber was willst du bitte damit andeuten, dass es für dich unverständlich ist, dass Sc. ab dem Supermarkteinkauf verschwunden ist? Das ist nicht neu, das ist vielmehr seit Anbeginn das Problem des Verschwindens von Sc und das Problem der EB und auch dieses Forums!?

Sag mir, wenn ich dich falsch verstanden habe - dann nehme ich meine kritischen Fragen gerne zurück.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.04.2021 um 16:33
Zitat von frankydreamfrankydream schrieb:Nun, was ist deine konkrete Schlussfolgerung? Waren alle Todtmooser Bürger oder Gäste durch was-auch-immer in der Wahrnehmung eingeschränkt? Kollektive Wahrnehmungsstörung? Aus dem All oder wegen Alk oder wegen der Schluchtensteiggeister?

Ok, das waren provokative Fragen, aber was willst du bitte damit andeuten, dass es für dich unverständlich ist, dass Sc. ab dem Supermarkteinkauf verschwunden ist?
Nun, man könnte fast annehmen, dass die Todtmooser unter einer kollektiven Wahrnehmungsstörung gelitten haben, oder sie haben sich an diesem Morgen alle was reingepfiffen. *IronieAus*

Ich denke nicht nur für mich, sondern für die meisten Leute bleibt es ein Rätsel, dass sich ab dem Supermarkt das "schwarze Loch" auftut und dass man weder S. noch irgendeinen Gegenstand noch eine Spur gefunden hat.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.04.2021 um 16:46
Zumal Scarlett auf dem Weg zum Einstieg in die 6. Schluchtensteig-Etappe an etlichen Todtmooser Hotels und Gästehäusern hätte vorbeikommen müssen. Seltsam dass sie auch niemandem von deren Gästen aufgefallen ist. Darunter sind doch bestimmt Leute gewesen, die sie vom Sehen kannten. Schliesslich war das nicht ihr erster Tag in Todtmoos gewesen. Oder welche, die sich von den vorherigen Etappen an sie hätten erinnern können. Diese Gäste werden ja nicht alle an diesem 10.09. mit dem ersten Hahnenschrei, lange vor Scarlett, losgewandert sein. Ja, ab dem Supermarkt tut sich das "schwarze Loch" auf, um @CorvusCorax zu zitieren. Nach dem Einkauf und den Videotelefonaten ist sie einfach weg.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.04.2021 um 18:32
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Ich denke nicht nur für mich, sondern für die meisten Leute bleibt es ein Rätsel, dass sich ab dem Supermarkt das "schwarze Loch" auftut und dass man weder S. noch irgendeinen Gegenstand noch eine Spur gefunden hat.
Das ist meiner Meinung nach nicht die richtige Denkweise. Diese Denkweise beruht auf einer Kameraaufnahme, an der man sich nun zwanghaft festklammert.
Das "schwarze Loch" besteht aber schon davor. Wie viele Personen haben sich denn überhaupt gemeldet, die sie auf einer der fünf vorherigen Etappen gesehen haben? Warum hat sich keiner gemeldet, der sie auf dem Weg von ihrer Unterkunft zum Supermarkt gesehen hat? Sie wird sich nicht dorthin gebeamt haben. Warum hat sie niemand beim Telefonieren im Bereich des Steinkreises gesehen? Und... gäbe es die Kameraaufnahme vom Supermarkt NICHT... hätte sich ein Kunde oder die Kassiererin des Supermarkts überhaupt an sie erinnern können?

Fakt ist, dass auf allen Etappen und an allen Tagen vor dem 10.09. vermutlich hunderte von Menschen Scarlett "wahrgenommen" haben, aber die Erinnerung ist nun mal nicht mehr da. Und daraus müssen wir denke ich kein großes Mysterium künstlich aufbauschen. Das ist das Normalste von der Welt.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.04.2021 um 18:58
Zitat von MysteryGuyMysteryGuy schrieb:Fakt ist, dass auf allen Etappen und an allen Tagen vor dem 10.09. vermutlich hunderte von Menschen Scarlett "wahrgenommen" haben, aber die Erinnerung ist nun mal nicht mehr da. Und daraus müssen wir denke ich kein großes Mysterium künstlich aufbauschen. Das ist das Normalste von der Welt.
Das ist überzeugend hergeleitet. Die Versuchung, ab dem letzten erwiesenen Lebenszeichen (Supermarkt) irgendwelche Mystiken, schwarze Löcher oder Verbrechensdramen anzunehmen ist groß.

Dabei ist "nur" ein Mensch, so entsetzlich dies auch ist, von der Bildfläche verschwunden.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.04.2021 um 19:30
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Die Daten der Bergwacht über die damalige Suche werden aber mit Sicherheit nicht an Privatpersonen herausgegeben. Die kennt nur die Polizei.
Die Daten wurden auf Anfrage der Familie/ Findet Scarlett bearbeitet u im Herbst herausgegeben .
Mein Freund war selber an der Bearbeitung einzelner Daten beteiligt, das muss nämlich erst entsprechend bearbeitet werden.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.04.2021 um 19:50
Zitat von stradivaristradivari schrieb:Die Daten wurden auf Anfrage der Familie/ Findet Scarlett bearbeitet u im Herbst herausgegeben .
Das halte ich für ein Gerücht und ist auch nicht rechtens. Solche Daten dürfen nicht weitergegeben werden.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.04.2021 um 20:17
Wurde je nach aussen kommuniziert, wie viele Leute sich meldeten/Auskunft gaben, die sie vor dem 10.09. auf der Tour und in den Tourpausen (Übernachtung) gesehen hatten? Ist nur meine Vermutung, aber man kann den vorhandenen Infos entnehmen, dass es diese Sichtzeugen, mit denen dann auch gesprochen wurde, durchaus gab. Von daher ist schon auffällig, dass die Spur nach dem Supermarkt und den Telefonaten plötzlich abbricht.


2x zitiertmelden