Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

12.489 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2020, September ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

22.09.2021 um 09:36
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Ich weiß, ich wiederhole mich, aber für mich hakt der gesamte Tagesablauf mit dem Umweg für dem Smoothie, das telefonierend sitzen im Kurpark, die extrem späte Startzeit. Wenn man schon im Kurpark sitzt, dann hätte man auch gleich die Unterkunft für den Abend klar machen können.
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Vor allem war es von da, wo das Auto stand, nicht weit zu den Rheinfällen - Man hätte also super an dem Tag noch was sehen können, wäre man drei Stunden früher los, fertiggewandert, zurück zum Auto.
Also ich muß jetzt mal wirklich sagen, daß ich diese Anmerkungen, was Scarlett alles hätte machen können und anders machen oder eben nicht machen sollen, nicht sehr hilfreich sind. Scarlett ging nun mal später los, das hat sie offenbar an allen oder den meisten Tagen dieser Wanderung so gemacht und das sollte einfach akzeptiert werden. Ob das manchen nun komisch oder ungewöhnlich vorkommt, tut doch nichts zur Sache. Wenn das jetzt das erste mal so gewesen wäre, und S. an den Vortagen immer um 8.00 losgestürmt wäre, hätte man sich wundern können und vermuten, daß sie etwas anderes vorhatte oder eine Verabredung oder Ähnliches. Aber so scheint doch alles “normal” gewesen zu sein. Schließlich hätte sie, bei ihrem Lauftempo, genügend Zeit gehabt, um vor Einbruch der Dunkelheit am Ziel anzukommen.
Wichtig zu wissen wäre doch eher, was sie für die Nacht geplant hatte oder welchen Weg sie im Endeffekt genau eingeschlagen hat und ob sie sich strikt an die Hauptroute E6 gehalten hat, oder noch Umwege/Abstecher in Frage gekommen sind.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

22.09.2021 um 13:59
Ich will auch nochmal darauf hinweisen, dass der Parkplatz Wehra bei der Wehratalbrücke wo die Spürhunde scheinbar ihre letzte Fährte verloren haben, nur ca 30 Auto-Minuten entfernt ist von dem Ort an dem in Lenzkirch dieses Jahr im August der andere Vorfall passiert ist...


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

22.09.2021 um 14:20
Ich wollte nur darauf hinweisen, dass Scarlett's Spur (siehe bild.de/achtung-fahndung von gestern Abend, 21.09.2021, bei 5:30) laut den Ergebnissen einer Hundestaffel (K9) an einem Parkplatz an der Landstrasse 148 an einem grossen Stein (Findling, evtl. Sitzgelegenheit) abrupt abbricht.


Quelle:

https://www.bild.de/achtung-fahndung


Koordinaten entsprechend der speziellen Ausformung des Parkplatzes laut GE ca. 47.6776081745755, 7.9447522591186885

(47.6776081745755 N, 7.9447522591186885 E)

Dies hätte das Verhalten verschiedener Suchhunde bestätigt.

Sollte diese Erkenntnis hier bereits vorliegen, so bitte ich um Verständnis, natürlich obliegt es der VW, diesen Beitrag im Falle einer etwaigen Redundanz zu löschen.


Able_Archer.


3x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

22.09.2021 um 14:35
Zitat von Able_ArcherAble_Archer schrieb:bild.de/achtung-fahndung von gestern Abend,
Der Soundtrack...wie passend...

Thru the darkness
of Future Past
the magician longs to see
one chants out
between two worlds
Fire -- walk with me...

Scarlett als die deutsche Laura Palmer ?


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

22.09.2021 um 14:39
Zitat von Able_ArcherAble_Archer schrieb:Dies hätte das Verhalten verschiedener Suchhunde bestätigt.
Nach rund einem Jahr haben die Hunde das so bestätigt.

Und was ist mit den (frischen) Spuren im September 2020? Die führten zum Etappenziel nach Wehr und zusätzlich zum Ibacher Kreuz.

Welcher Spur glaubt man nun?

Und selbst wenn man sich für eine Spur entscheidet - was hätte man davon?

Irgendwie habe ich den Verdacht, dass die Hunde-Spuren nicht weiterhelfen in diesem Fall.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

22.09.2021 um 14:54
Zitat von ForesterForester schrieb:Nach rund einem Jahr haben die Hunde das so bestätigt.

Und was ist mit den (frischen) Spuren im September 2020? Die führten zum Etappenziel nach Wehr und zusätzlich zum Ibacher Kreuz.
Die Spuren vom September 2020 wird dir keiner erklären können. Genauso wenig, wie die neue Spur zur Wehrabrücke. Man kann sich nun mit vielen Hundlern unterhalten, die Fachwissen und praktische Erfahrung mit Mantrailing haben. Jeder fragt sich, wie nach 1 Jahr! noch irgendwelche Hautschuppen oder Geruchsspuren im Gelände zu finden sein sollen. Das mag ja in geschlossenen Räumlichkeiten möglich sein, aber nicht im Wetter ausgesetzten Gelände über so einen langen Zeitraum. Da müßten diese K9-Hunde tatsächlich ein Wunder vollbracht haben.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

22.09.2021 um 16:14
Was für widersprüchliche "Ergebnisse"!

Einige Tage nach Scarletts Verschwinden in 2020 laufen Hunde auf einer (ihrer?) Spur bis nach Wehr.
Ein Jahr später laufen Hunde auf einer (ihrer?) Spur bis zu einem Parkplatz im Wehratal - somit eine Teilstrecke -, wo die Spur abrupt abbricht.

Die Spur von 2020 in die andere Richtung, zum Ibacher Kreuz, wurde zu Scarletts Spur vom Vortag des 10.09.2020 deklariert. Doch auf welcher Grundlage? Beruht diese Annahme nur auf der Vermutung, dass Scarlett niemals zurückgelaufen wäre zum Ibacher Kreuz?
Natürlich spricht das meiste für Scarletts Vorhaben, die Tour bis Wehr zu Ende zu bringen. Doch absolute Sicherheit für diese Annahme besteht nicht.

Des weiteren verstehe ich nicht, warum den Hunden einerseits die Wunderleistung zugeschrieben wird, eine ein Jahr alte Spur aufzutun, während andererseits über eine bedeutsame Grundlage des Mantrailings hinweggesehen wird: nämlich darüber, dass Hunde eine Spur immer in Vorwärtsrichtung verfolgen - was bei der Spur zum Ibacher Kreuz nicht der Fall gewesen wäre! Würde diese Spur tatsächlich vom 09.09.2020 stammen, wäre es eine Rückwärtsspur, und das kann, wie dargelegt, eigentlich nicht sein.

So begrüssenswert es wäre im Hinblick auf die weitere, gezielte Suche, wenn das mit der neuen Spur zum Wanderparkplatz stimmen würde - Zweifel und Vorbehalte haben leider ihre grosse Berechtigung.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

22.09.2021 um 16:34
Die Bearbeitungszeit für mehr als nur eine kurze Ergänzung war abgelaufen.

Schaut man sich das alles an mit den drei(?) verschiedenen Spuren, drängt sich einem langsam fast der Verdacht auf, jemand legte falsche Spuren. Jemand, der damals Sachen von Scarlett an sich genommen haben müsste, die ursprünglich ihr gehörten und die sie an oder bei sich trug. Damit hätte eine Person falsche Spuren legen können.
Krasser Verdacht, den ich selbst kaum glauben mag. Doch überzeugende Erklärungen und Beweise aller vermeintlichen Spuren fehlen.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

22.09.2021 um 17:08
Zitat von LeMystereLeMystere schrieb:Schaut man sich das alles an mit den drei(?) verschiedenen Spuren, drängt sich einem langsam fast der Verdacht auf, jemand legte falsche Spuren.
Exakt das habe ich auch gedacht. Wobei ich den neuerlichen Hundespuren nicht soviel Bedeutung beimessen würde, weil sie einfach schon über ein Jahr alt sind.
Allerdings wenn es so wäre, dass S. bis zur Wehratalbrücke gekommen ist, was ist dann passiert. Dort gibt es die Möglichkeit mit dem Bus weiterzufahren. Allerdings schrieb jemand bei FB, dass der Bus selten fährt. Die Möglichkeit, dass sie per Anhalter weitergefahren sein könnte, bestünde also.

Mit dem neuerlichen Fall in Lenzkirch bei dem eine Frau bei einem Fremden eingestiegen und darauf bedrängt worden ist, bliebe auch hier so ein Szenario offen. Lenzkirch liegt ca. 40 km entfernt von dem besagten Parkplatz. (Falls ich mich beim Parkplatz nicht vertan habe.. sollte aber unterhalb und vor der Ehwaldhütte liegen.)


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

22.09.2021 um 17:18
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Die Spuren vom September 2020 wird dir keiner erklären können. Genauso wenig, wie die neue Spur zur Wehrabrücke. Man kann sich nun mit vielen Hundlern unterhalten, die Fachwissen und praktische Erfahrung mit Mantrailing haben. Jeder fragt sich, wie nach 1 Jahr! noch irgendwelche Hautschuppen oder Geruchsspuren im Gelände zu finden sein sollen. Das mag ja in geschlossenen Räumlichkeiten möglich sein, aber nicht im Wetter ausgesetzten Gelände über so einen langen Zeitraum. Da müßten diese K9-Hunde tatsächlich ein Wunder vollbracht haben.
Es wird immer darum gebeten nicht zu spekulieren und für mich ist diese neue Hundespur zu 100% reine Spekulation. Nach nur 7 Tagen tun sich die herkömmlichen Mantrailer schon schwer, es gibt wenige Ausnahmen die über diesen Zeitraum hinaus eine zuverlässig Spur folgen können.
Seit September 2020 waren mehrere Menschen auf der Strecke unterwegs und dann die verschiedenen Jahreszeiten Herbst, Winter mit relativ viel Schnee und die Schneeschmelze, Frühling und Sommer mit sehr viel Regen. Kleine Bäche wurden zu reisenden Flüssen, viel Bäume entwurzelt usw.
Das müssten ja Wunderhunde und wahre Helden sein!
Ich würde mir natürlich wünschen das es solche Tiere gibt, weil dann würden wahrscheinlich viele Vermisste Personen nun gefunden werden.
Nach mehrere Monaten aber doch sehr sehr unwahrscheinlich.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

22.09.2021 um 17:22
Zitat von Able_ArcherAble_Archer schrieb:Ich wollte nur darauf hinweisen, dass Scarlett's Spur (siehe bild.de/achtung-fahndung von gestern Abend, 21.09.2021, bei 5:30) laut den Ergebnissen einer Hundestaffel (K9) an einem Parkplatz an der Landstrasse 148 an einem grossen Stein (Findling, evtl. Sitzgelegenheit) abrupt abbricht.
Dieser Wanderparkplatz an der Wehrabrücke liegt ja auf der Strecke der E6; dort wechselt man vom ostseitigen auf den westseitigen Steig. Dort parkt man aber auch, ob Einheimische oder Auswärtige, wenn man einfach von dort zu einem Spaziergang/Wanderung startet.
Als die Suche im Sept. 2020 auf der E6 von Todtmoos nach Wehr stattfand, ist man damals schon am Wanderparkplatz vorbeigekommen. Und anschließend wahrscheinlich auch noch etliche male.

Wie die K9 nun nach 1 Jahr eine Spur zur Wehrabrücke verfolgt haben, können einem wohl nur die K9-Mantrailer erklären. Auch weiß man nicht, welche Streckenabschnitte die K9 gelaufen sind. Den gesamten Trail ab Todtmoos oder nur ein Teilstück. Auf jeden Fall hätten die Hunde ab jeweiligem Start eine vorhandene Spur aufgenommen, die dann immer noch dagewesen wäre. Ansonsten hätten die Hunde schon gleich eine Negativ-Anzeige gemacht, dass eben keine Spur mehr zu erriechen ist. Eine solche Negativ-Anzeige lernt jeder Mantrailer, um zu verhindern, dass der ganze Suchtrupp einem Ghosttrail hinterherläuft. Genauso machen die Hunde eine Negativ-Anzeige, wenn eine Spur irgendwo endet.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

22.09.2021 um 17:49
Zitat von LeMystereLeMystere schrieb:Schaut man sich das alles an mit den drei(?) verschiedenen Spuren, drängt sich einem langsam fast der Verdacht auf, jemand legte falsche Spuren.
Für mich klingt das viel mehr danach, dass die Hunde vielleicht etwas ganz anderes in der Nase hatten als die verschwundene Frau. Man kann niemals in den Kopf eines Hundes schauen oder ihn Fragen, was er gerade überhaupt sucht. Aber wenn er suchen soll, dann sucht er. Nur halt vielleicht ganz andere Spuren. Und genau das ist auch der Schwachpunkt dieser Hunde.

Ich würde meinen Vorrednern beipflichten und der Spur nicht so große Bedeutung beimessen. Hoffen wir, dass sie bald gefunden wird. Aber eine Spekulation bringt sie jetzt auch nicht zurück und uns nicht voran.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

22.09.2021 um 17:52
Ich empfinde es auch äußerst seltsam, das Hunde nach 1 Jahr eine Spur aufnehmen! Einzig was ich mir vorstellen könnte, wäre das irgendwo in dem Bereich der "alten" Steinbrücke / Wehrabrücke irgendwas von Scarlett liegt, wo vom Geruch her noch Intensiv ist, so das die Hunde dies gerochen haben. Eine andere Erklärung kann ich mir beim besten Willen "nicht vorstellen".

Zum IK ja das wäre in der Tat eine Rückwärts Spur und es wurde hier in Forum schon ausführlich darüber geschrieben, und sogar fachmännisch erklärt, es entspricht gegen die Natur vom Hund, und ist auch nicht vorstellbar, wie sollen gelernte Hunde einer oder einem Vermissten helfen, wenn in die falsche Richtung gesucht wird. Da es für das IK offizielle nie eine öffentliche und offizielle Mitteilung gab, (falls doch, bitte ich um eine Quelle), kann ich diese Spur nicht ernst nehmen, und ich denke bzw gehe davon aus, die Polizei auch nicht.

Es wurde intensiv mehrfach das Wehratal per Hubschrauber und per Drohne überflogen, auch wurde gerade in diesem Gebiet intensiv auch gesucht, auch abseits der Wege + versteckte Wege, wäre die Spur nach IK relevant gewesen hätte man dieses Gebiet mehrfach intensiv überflogen usw. dem war aber nicht so, daher ist davon auszugehen, das diese angebliche Spur zum IK sehr fraglich anzusehen ist.

Zum Thema Wehr, die Hunde sind nicht in der Lage 23km zu erschnüffeln, schon überhaupt nicht am Stück, damals hieß es seitens der Schwester die Hunde seien bis zum Busbahnhof nach Wehr gekommen, dann hieß es es das es vermutlich eine verunreinigte Spur gewesen sei, obwohl @Teutone hier im Forum angegeben hat, erst NACH den Suchhunden (glaube er schrieb 16.09) dort selbst gelaufen ist, demnach kann es auch keine Verunreinigte Spur gewesen sein bzw. Hunde können Unterscheiden (!) Wurde auch thematisiert hier.

Jetzt sind Hunde vom K9 nach einem Jahr wohlgemerkt die Strecke abgegangen, und haben Spuren bis zur Brücke (richtung Wehr, E6) warum sollten jetzt Hunde nach einem Jahr plötzlich etwas aufnehmen, was Hunde ein Jahr zuvor nicht aufgenommen haben ? Die Hunde vom vergangen Jahr, waren ausgebildete Hunde. (Die K9 auch) aber dennoch.

Für Wehr Busbahnhof gab es außer der Äußerung der Schwester + Teutone (Vater) nie eine öffentliche bzw offizielle Bestätigung.

In jedem Zeitungsartikel hieß es stets :

Die Spur verliert sich noch in Todtmoos Richtung Schluchtensteig Einstieg der Etappe 6.

Es hieß nie, die Spur verliert sich am Edeka (letztes Video) oder am Steinlabyrinth (was angenommen wird aufgrund der Timeline, welche auch nicht 100 Prozent genau ist) bzw am Ibacher Kreuz. Wäre an der Spur etwas dran was das Ibacher Kreutz (IK) betreffen würde, würde es heißen die Spur würde sich dort verlieren dem ist aber nicht so...

Daher ja was soll man sagen. Ich gehe davon aus das die neuen Erkenntnisse wenn man diese so nennen möchte, auch nicht Zielführend sein werden Scarlett zu finden!

Diese Suchhunde versuchen auch stets eine Erwartungshaltung zu erfüllen vom Halter, daher ist es auch nicht ungewöhnlich das die Hunde diese Route gegangen sind.

Die E6 ist kein geschlossener Raum, wo Gerüche länger vorhanden sind als in offenen Gebieten oder in dem Fall die E6.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

22.09.2021 um 18:13
Zitat von K41PK41P schrieb:Man kann niemals in den Kopf eines Hundes schauen oder ihn Fragen, was er gerade überhaupt sucht. Aber wenn er suchen soll, dann sucht er. Nur halt vielleicht ganz andere Spuren. Und genau das ist auch der Schwachpunkt dieser Hunde.
Und genau das stimmt so nicht. Sh. auch meinen obigen Post dazu. Mantrailer sind ausgebildete Profis, die suchen nicht einfach mal, nur weil sie gerne suchen oder nichts besseres zu tun haben. Ein Mantrailer sucht explizit nach einer Person, deren Geruchsträger er zuvor bekommen hat. Und dann sucht er nur nach dieser und nicht nach ganz anderen Spuren. Und wenn es keine vorhanden Spur zu eben dieser Person gibt, dann machen die Hunde eine Negativ-Anzeige, um eben nicht sinnlos zu suchen. Das machen die Hunde dann gleich zu Anfang, wenn es keine Spur gibt, oder wenn eine Spur abbricht. Dazu werden die Hunde ausgebildet. Mantrailing ist quasi HighEnd unter den Suchhunden und kein sinnloses "ich such mal hier, ich such mal da", sonst würden sie auch einer Wildspur folgen, weil die gerade so richtig gut und intesiv riecht, noch viel besser als ein Mensch riecht.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

22.09.2021 um 21:00
Wenn man jetzt mal etwas “kriminalistisch” denken würde, gäbe es nicht nur die Möglichkeit, daß jemand mit etwas von Scarlett (also z.B. mit ihrem Rucksack auf dem Rücken) kürzlich die Strecke von Todtmoos bis zu diesem Parkplatz gelaufen ist, es könnte auch jemand sein, der noch immer engen Kontakt zu Scarlett hat, also jemand der sie entführt hat und immer noch irgendwo festhält (wie z.B. bei Natascha Kampbusch) und deshalb nach Scarlett riecht.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

22.09.2021 um 21:14
Für mich stellt sich zum Thema der neuen Spur der Hunde erstmal die frage,ist nach dieser Zeit überhaupt noch eine Geruchsprobe möglich,mit der Zeit ändern sich ja gerüche bestimmt irgendwie.
Zum anderen, die Gerüche in der freien Natur dürften sich in so langer zeit ebenfalls ändern.

Zu guter letzt bleibt das Problem dass sie niemand mehr auf Etappe 6 gesehen hat,im gegensatz zu den vorigen Tagen.

Im Bezug auf diese Spuren der Hunde bin ich auch der Meinung dass diese bewusst von jemandem gelegt werden um die Suche in die irre zu leiten.

@Mickelangelo die Theorie ist auch möglich,aber ob jemand so frech ist oder sollte man es naiv nennen, wäre ja schon fast unglaublich.


3x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

22.09.2021 um 21:27
@wutachflühe
Ja klar, die Theorie ist natürlich extrem. Aber es war lediglich ein, wenn auch eher theoretisch möglicher, Erklärungsansatz für das Verhalten der K9 Hunde.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

22.09.2021 um 22:03
Zitat von wutachflühewutachflühe schrieb:Im Bezug auf diese Spuren der Hunde bin ich auch der Meinung dass diese bewusst von jemandem gelegt werden um die Suche in die irre zu leiten.
Ich geh eher davon aus das die Spur der Hunde der Familie geschuldet ist. Die Mantrailer Hunde wo die ersten Tage nach dem Verschwinden mit Duftprobe gelaufen sind konnten keine Spur aufnehmen und sind geführt worden. Soweit es mir bekannt ist haben die Hunde dort nicht angeschlagen.
Egal um welche Spezialisten Hunde (Mantrailer) es sich handeln mag, ich glaub einfach nicht das es möglich ist und mir ist auch kein Fall bekannt. Wäre diese Staffel 2020 noch am Start gewesen hätte ich mir das noch gefallen lassen aber so, never ever.

Ich bin mit Hunden aufgewachsen und war bis heute nie ohne Hund. Somit schätze ich die Vierbeiner und ihre Nase sehr aber es hat alles seine Grenzen. Es sind Hunde und keine Götter!!! Sorry, nicht nach dieser Zeit.
Ich lass mich aber gern vom Gegenteil überzeugen/überraschen.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

22.09.2021 um 22:25
Zitat von wutachflühewutachflühe schrieb:Im Bezug auf diese Spuren der Hunde bin ich auch der Meinung dass diese bewusst von jemandem gelegt werden um die Suche in die irre zu leiten.
Wäre ne ziemlich riskante Aktion. Sobald eine Person unter Verdacht geriet, würden die Köter auch ihn auf der Strecke erschnüffeln können.

Das wäre dann extrem Erklärungsbedürftig.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

22.09.2021 um 22:41
Zitat von wutachflühewutachflühe schrieb:Im Bezug auf diese Spuren der Hunde bin ich auch der Meinung dass diese bewusst von jemandem gelegt werden um die Suche in die irre zu leiten.
Abgesehen davon, dass ich es für unmöglich halte, dass Hunde nach 1 Jahr noch irgendeine Spur im Gelände aufnehmen können - warum sollte jemand bewußt eine Spur legen, um die Suche in die Irre zu leiten? Dazu müßte derjenige dann Kleidungsstücke mit frisch anhaftendem Geruch von S. haben. Und welcher Sinn stünde dahinter, jetzt nach 1 Jahr eine Spur zu legen? Für was und warum und warum jetzt? Es ergeben sich keine neuen Erkenntnisse, egal, von welchem Ortspunkt man jetzt ausgeht. Und ob es jetzt eine Spur zur Wehrabrücke gibt oder zu einem beliebigem anderen Ort, es ändert doch nichts an der Tatsache, dass man so weit wie eh und je ist und sie verschwunden bleibt.


1x zitiertmelden