Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

11.359 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2020, September ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.10.2021 um 17:35
Zitat von LeMystereLeMystere schrieb:gewesen sein.
Du meinst, dass Täter durch sorgfältiges Vorausplanen keine Spuren hinterlassen und so das perfekte Verbrechen begehen können?
Das mag in Einzelfällen passieren, scheint mir aber eher Fiktion zu sein. Zumindest ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich hier um ein minutiös geplantes Verbrechen handelt ebenso groß zu sein, wie dass ein möglicher Zufallstäter einfach nur viel Glück hatte, dass er nicht weiter aufgefallen ist.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.10.2021 um 17:39
Zitat von Stan_MarshStan_Marsh schrieb:keine Spuren hinterlassen
Es hat ja niemand nach den eher klassischen Spuren einer Gewalttat gesucht, so weit ich das verstehe. Die Polizei legt sich früh auf Unfall fest und der ganze Fokus verschiebt sich auf Suche im Wald.

Dabei gibt es keinen - zumindest uns bekannten- belastbaren Beleg dafür, daß sie es jemals bis in den Wald geschafft hat.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.10.2021 um 17:54
@Stan_Marsh

Ob es das perfekte Verbrechen wirklich gibt, kann man so nicht sagen. Wenn, dann mag es sich um Einzelfälle handeln, das stimmt. Der Einzelfall und generell das Ungeheuerliche kann eben auch in einem Ort, einer Region eintreten, wo man es überhaupt nicht erwartet. Es wird wohl eine Kombination aus beidem sein, einem bestimmten Plan und einer grossen Portion Glück für den Täter.
Sollte es bei S. so gewesen sein, bedeutete auch die frühe und beständige Fokussierung der Polizei auf einen Unfall, auf die @Kraftwerker hinweist, Glück für den Täter.
Ich verstehe auch nicht, warum die Polizei sich so früh auf einen Unfall festlegte. Wanderin und Berge bedeutet ja nicht automatisch Unfall.
Spannend wäre, wie die Polizei reagiert hätte, wenn S. in einem topfebenen, übersichtlichen Gelände verschwunden wäre oder in einer Grossstadt. Dann wäre man sicherlich am allerwenigsten von einem Unfall ausgegangen.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.10.2021 um 19:34
Zitat von Stan_MarshStan_Marsh schrieb:Auf dieser Basis könnte man auch argumentieren, dass Sie auf der letzten Etappe ein bisschen Zeit/Weg sparen wollte und bis Au entlang der Wehrer Landstraße den kürzesten Weg gehen wollte. Also den offiziellen Weg über die Klinik und Schwarzenbach komplett abkürzen wollte. Die Landstraße war ja wohl gesperrt, also hätte nicht mal der Autoverkehr gestört.
Könnte man, aber was ist dann mit dieser September2021-Hundespur? Die führte ja wohl auf der E6 bis zur Wehrabrücke und nicht auf der L 148.

Und wenn S. einem Verbrechen zum Opfer gefallen sein sollte, dann wäre es bis dato das "perfekte Verbrechen", weil weder S. noch irgend ein Ausrüstungsgegenstand gefunden wurde und es auch keinerlei Hinweise auf ein Verbrechen und einen Täter gibt. Und was heißt das dann? Dass man u.U. S. nie finden wird und einen Täter auch nicht? Weil, ermitteln wird die Polizei in diese Richtung doch nicht, wenn es keinerlei Anhaltspunkte für ein Verbrechen gibt.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.10.2021 um 20:00
Ich hatte meine Vermutung hier ja schon öfters geäußert.
Ich bin immer noch der Meinung das Scarlett sich am Stein Labyrinth oder dem naheliegender Touristeninfo sich mit jemanden zufällig getroffen oder verabredet hat.
Das die Touristen Information als naheliegender Spot immer noch so Stiefmütterlich behandelt wird verstehe ich nicht.
Außerdem sprechen meiner Meinung nach auch weitere Punkte dafür.

Sie telefoniert um diese Uhrzeit und in der Nähe des Labyrinths mit ihren bekannten, wahrscheinlich weil sie Zeit hatte oder noch auf jemanden gewartet hat.
So kommt mir jedenfalls das Telefonat vor um diese Zeit und den Umständen.

Es gibt überhaupt keinen einzigen Hinweis auf der letzten Etappe das sie diese auch angetreten ist.

Ihre Einkäufe sind wie schon erwähnt nicht gerade typisch für jemanden der eine größere Etappe laufen möchte, sondern eher für jemanden der eine Pause oder zusammen sitzen plant.

Der Edeka Markt als auch das Stein Labyrinth und die Touristen Information sind perfekt Orte um sich zu verabreden, sowohl für einheimische als auch Touristen.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.10.2021 um 21:16
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Und wenn S. einem Verbrechen zum Opfer gefallen sein sollte, dann wäre es bis dato das "perfekte Verbrechen", weil weder S. noch irgend ein Ausrüstungsgegenstand gefunden wurde und es auch keinerlei Hinweise auf ein Verbrechen und einen Täter gibt.
Was ist aber ein "Hinweis auf ein Verbrechen"? Wenn man nicht aktiv einen solchen Hinweis sucht, dann findet man ihn vielleicht auch nicht? Also konkret: ein Opfer verabredet sich mit einem Täter und wird danach nie wieder gesehen. Die Verabredung kann aber nicht ermittelt werden, da Handydaten fehlen.

D.h. ein Verbrechen hat stattgefunden, aber es gibt keinen "Hinweis" darauf.

Perfekt ist das Verbrechen daher schon lange nicht. Man bräuchte nur die Unterkunft oder andere Aufenthaltsorte eines mutmaßlichen Täters unter die Lupe nehmen. Die Hinweise wurden sich vielleicht schnell offenbaren.

Ich verstehe eigentlich nicht wie ein effektives Rechtssystem nur im Fall von "Hinweisen" ermitteln soll, und nicht an Hand von Vermutungen die von der gänzlichen Abwesenheit von anderweitigen Hinweisen ausgehen.


3x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.10.2021 um 21:29
Zitat von KraftwerkerKraftwerker schrieb:Was ist aber ein "Hinweis auf ein Verbrechen"?
Naja man muss sich schon mal vor Augen führen, wie viele Tötungsdelikte tatsächlich ohne einen Hinweis, eine Leiche oder andere Spuren auskommen.

Im Vergleich zu den normalen Fällen dürfte das nur ein extrem geringer Anteil sein. Deshalb sehe ich da nicht wirklich Punkte für ein Verbrechen. Ist natürlich möglich, aber die Wahrscheinlichkeit dass das komplett im dunkeln geblieben ist, ist auch nicht wirklich realistischer als ein unentdeckter Unfall.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.10.2021 um 21:34
Der Ort des Verschwindens ist zwar ein vergleichsweise kleiner Ort, aber leider handelt es sich um Todtmoos und nicht um St. Mary Mead, sonst wäre der Fall schon geklärt... ;-)

Es gibt hier keinen Ansatz für Ermittlungen zu einem Verbrechen. Was soll die Polizei anderes tun, als die Gegend abzusuchen?


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.10.2021 um 22:08
Zitat von KraftwerkerKraftwerker schrieb:Ich verstehe eigentlich nicht wie ein effektives Rechtssystem nur im Fall von "Hinweisen" ermitteln soll, und nicht an Hand von Vermutungen die von der gänzlichen Abwesenheit von anderweitigen Hinweisen ausgehen.
Das gab es schon mal in der DDR und nannte sich Ministerium für Staatssicherheit. Der "Verein" war schon sehr "effektiv".
Aber ich glaube, das wünscht sich keiner ernsthaft zurück.

Ein großer Umweg war der EDEKA, auch meiner Ansicht nach, nicht.
Aber sicherlich auch kein Grund für das (vielen hier spät erscheinende) Aufbrechen zur eigentlichen Wanderung.
Der Supermarkt hat laut Webseite Montag bis Samstag ab 07.30 Uhr geöffnet.

Selbst wenn sie etwas benötigte, was den Abstecher dahin notwendig machen würde, hätte sie diese Besorgung schon eher an dem Morgen tätigen können...

Also hatte sie es nicht eilig an diesem Tag. Warum auch, sie wollte ja erst am nächsten Abend bei ihrer Freundin sein.


Perfekt ist ein Verbrechen für mich dann, wenn man es nicht als solches erkennt.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.10.2021 um 22:10
Zitat von gibsy83gibsy83 schrieb:Ihre Einkäufe sind wie schon erwähnt nicht gerade typisch für jemanden der eine größere Etappe laufen möchte, sondern eher für jemanden der eine Pause oder zusammen sitzen plant.
Ein mehr oder weniger geplantes Treffen, evtl. auch später im Steig, schließe ich ja nicht aus. Aber die Einkaufsliste taugt als Unterstützung dieser Argumentation weniger, finde ich. Dann kauft man doch mehr als EINEN Smoothie und eine kleine Packung Kekse. Das wäre doch sehr knauserig.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.10.2021 um 22:16
Zitat von KraftwerkerKraftwerker schrieb:Perfekt ist das Verbrechen daher schon lange nicht. Man bräuchte nur die Unterkunft oder andere Aufenthaltsorte eines mutmaßlichen Täters unter die Lupe nehmen. Die Hinweise wurden sich vielleicht schnell offenbaren.
Es gibt aber doch überhaupt keinen Verdächtigen, genau so wenig kann man mit Sicherheit von einem Verbrechen ausgehen. Etwas anderes wäre es, wenn S. gefunden worden wäre. Dann könnte man am Auffindort und den Todesumständen entweder auf einen Unfall oder ein Verbrechen schliessen. Aber so?
Zitat von MettMaxMettMax schrieb:Perfekt ist ein Verbrechen für mich dann, wenn man es nicht als solches erkennt.
Und genau das meinte ich mit "perfektem Verbrechen". Wenn S. einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist, man das aber bis heute nicht einmal mit Sicherheit weiß, dann ist es das.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

11.10.2021 um 04:42
Zitat von KraftwerkerKraftwerker schrieb:Dabei gibt es keinen - zumindest uns bekannten- belastbaren Beleg dafür, daß sie es jemals bis in den Wald geschafft hat.
Diesem Gedanken, liegt meiner Meinung nach eine falsche Einschätzung des Positiv/Negativ Beweises zugrunde.

Wird eine Person an einer Örtlichkeit gesehen (Positivbeweis) und auch glaubwürdig anhand von persönlichen Merkmalen identifiziert, ist das ein ernstzunehmender Hinweis, dass sie sich auch tatsächlich dort aufgehalten hat.

Fehlen Zeugenwahrnehmungen an einer Örtlichkeit (Negativbeweis), ist das hingegen kein ernstzunehmender Hinweis, dass sie sich dort nicht aufgehalten haben kann.

Die Ursache dafür könnte sein, dass sich dort kein Zeuge befand, oder das potentiellen Zeugen der Vermisstenfall nicht bekannt wurde und sie deshalb keine Veranlassung haben, ihre (vermutlich eine alltägliche Begegnung mit einer wandernden jungen Frau) Beobachtung den Behörden mitzuteilen.

Dabei denke ich vor allem an Personen, die sich dort entweder als Tagesgäste aufhielten, oder deren längerer Aufenthalt im Schwarzwald einen oder 2 Tage nach dem Verschwinden von S. endete.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

11.10.2021 um 07:53
Zitat von Stan_MarshStan_Marsh schrieb:Stan_Marsh
Die Kirchberghütte bietet kein Frühstück an. Das gibt es in Kooperation mit dem Hotel Rößle für 12 € in ca. 300 Meter Entfernung.
Ich denke, dass beim Stop im Edeka das Frühstück nachgeholt wurde. Vom Nährwert im Hinblick auf die bevorstehende Wanderetappe sicherlich nicht angemessen (sofern es bloß ein Smoothie und Kekse waren) aber jede Mensch "funktioniert" anders und ich kenne Leute, die beginnen jeden Wandertag mit ähnlicher Kost.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

11.10.2021 um 08:20
Zum Thema Wanderapp und Live-Location: Die relativ schwache Ausdauer ihres Smartfonakkus spricht grundsätzliche gegen jede Vernunft, ein solches App-Feature zu nutzen.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

11.10.2021 um 08:38
Ich verstehe nicht warum hier ständig davon die Rede ist, dass sie jemanden kennengelernt hat. Sie war doch in einer romantischen Beziehung zu dem Mann in China, oder nicht?. Warum sollte sie da noch jmd. "kennenlernen" wollen und mit demjenigen auch gleich noch mitgehen? Bissl arg viel, so auf einmal.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

11.10.2021 um 08:44
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Fehlen Zeugenwahrnehmungen an einer Örtlichkeit (Negativbeweis), ist das hingegen kein ernstzunehmender Hinweis, dass sie sich dort nicht aufgehalten haben kann.
Ja, das ist schon klar. Ich sage aber nicht, daß sie sich nicht außerhalb von Todtmoos begeben haben kann. Das kann schon sein. Aber die Hinweise die es gibt - also insbesondere die letzte Handyortung - bleiben in Todtmoos hängen.

Wenn ich die Aussagen der Familie richtig interpretiere, muß Man sich für die Theorie des verlassens von Todtmoos eine bisher ungewöhnliche Verhaltensweise von S. zurechtdichten, wie z.B. eine Einstellung des Handys, daß die bisher "lückenlose" Verfolgung der Route verhindert.

Zugegeben: man kriegt von der Suche im Wald viel mit. Was die Polizei im Hintergrund ermittelt bleibt natürlich verdeckt. Das kann natürlich einen falschen Eindruck erwecken.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

11.10.2021 um 10:04
Zitat von EmsigEmsig schrieb:Ich verstehe nicht warum hier ständig davon die Rede ist, dass sie jemanden kennengelernt hat. Sie war doch in einer romantischen Beziehung zu dem Mann in China, oder nicht?. Warum sollte sie da noch jmd. "kennenlernen" wollen und mit demjenigen auch gleich noch mitgehen? Bissl arg viel, so auf einmal.
Das war wohl eher ein romantischer Wunschtraum, denn eine Beziehung. Auf einer Asienreise kennengelernt und verliebt und dann über tausende Kilometer getrennt. Dann weiß man nicht, wie ernst es dem China-Mann damit war. Die Realisierung eines Zusammenlebens in China eher unrealistisch. Seit Monaten nur noch Kontakt per Telefonie. Und dann? Das heißt doch nicht, dass man niemand anderen mehr kennenlernt, sich mit Männern/Frauen unterhält und in ihrem Fall auch Wanderbekanntschaften schließt. Und im umgekehrten Fall konnte auch JEMAND SIE kennenlernen wollen, sie trug ja kein Schild vor sich her "Ich bin vergeben".


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

11.10.2021 um 10:31
Na ja, aber hat sie nicht am selben Morgen mit ihm (Chinamann) telefoniert?
Warum sollte sie das tun, wenn sie schon parallel in einen anderen "Flirt" verwickelt ist?
Eine junge hübsche Frau wie Scarlett weiß doch, welch Erwartungen unterschwellig vorhanden sind, wenn ein Mann seine Begleitung anbietet. Und dann geht sie so einfach mit? Scheint mir doch etwas realitätsferne These.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

11.10.2021 um 12:18
Zitat von EmsigEmsig schrieb:Warum sollte sie das tun, wenn sie schon parallel in einen anderen "Flirt" verwickelt ist?
Eine junge hübsche Frau wie Scarlett weiß doch, welch Erwartungen unterschwellig vorhanden sind, wenn ein Mann seine Begleitung anbietet. Und dann geht sie so einfach mit? Scheint mir doch etwas realitätsferne These.
Das ist ja nun wohl typisches Männerdenken. Und wer redet denn von einem "Flirt"? Frau kann auch Männerbekanntschaften haben ohne sexuellen Hintergrund. Und wenn jeder Mann "unterschwellige Erwartungen" an eine Frau hat, dann Gute Nacht! Und selbst wenn sich ein Mann durch ihr evtl. naives Verhalten bestätigt gefühlt hätte, "da kann was laufen", gehören da noch immer zwei dazu.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

11.10.2021 um 12:58
Das ist kein Männerdenken sondern aus der Sicht einer Frau geschrieben. Welche Kontakte meinst du bekommt ein alleinreisendes, hübsches, blondes Mädchen vollkommen mühelos und warum?
Ganz sicher sind es nicht die 50jährigen Frauen mittleren Alters oder die rüstige Rentnertruppe.


2x zitiertmelden