Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Für etwas übergeordnetes kämpfen

9 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Gesellschaft, Psychologie, Ziele
Seite 1 von 1
Ekgtheow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für etwas übergeordnetes kämpfen

25.10.2013 um 16:31
Im voraus möchte ich sagen das ich die Erkenntnis gemacht habe das man im Leben nicht alles ergründen muss. Das Leben ist ein Rätsel und man vergeudet nur seine Zeit damit wenn man es ergründen möchte. Wie dem auch sei, mir ist bewusst geworden das man gar nicht ins Detail gehen muss denn Ängste und Sorgen sind sinnlos und die Lektion des Lebens ist es täglich seine Angst zu überwinden. Wir haben Probleme die in Wahrheit gar nicht da sind, ich meine schaut euch doch mal die erfolgreichen Menschen an? Sie beschäftigen sich sicher nicht mit Zweifel und Sorgen, was ich damit sagen möchte: Sie kämpfen für etwas übergeordnetes so dass man dann auch gewisser maßen glücklich wird und nicht mal Zeit zum Grübeln hat.

Nur die Frage ist: Was ist das übergeordnete? Was ist das eine Ziel im Leben? Ich spreche hier nicht vom Glücklichsein... ich meine eben dieses übergeordnete. Versteht ihr was ich meine?
Ich selber habe mich auch entschlossen nie wieder in der Gesellschaft Schwäche zu zeigen, jeder Tag meines Lebens ist nur dafür gedacht für das übergeordnete zu streben, so dass alles andere Unwichtig wird selbst die schlimmsten Sorgen. Denn nur so wird man glücklich und erfüllt und hat die eine Sache im Leben gefunden die einen frei macht.


melden
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für etwas übergeordnetes kämpfen

25.10.2013 um 16:39
Also,was ist übergeordnetes?Für Abgeordnete würde ich nie kämpfen.Übergeordnetes?Also Familie.Ganz klar.


melden

Für etwas übergeordnetes kämpfen

25.10.2013 um 16:44
Wenn du ein scheiss Karma hast, brauchst dir auch keine Mühe zu geben.


melden
Ekgtheow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für etwas übergeordnetes kämpfen

25.10.2013 um 16:44
@martialis
Pessimist :D


melden
Ekgtheow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für etwas übergeordnetes kämpfen

25.10.2013 um 16:53
@Ekgtheow
Ja.


melden

Für etwas übergeordnetes kämpfen

25.10.2013 um 16:55
Ekgtheow schrieb:Pessimist :D
Pessimist nicht. In seinen wenigen pessimistischen Momenten könnte man sich aber doch fragen, warum scheisst der Teufel immer auf den größten Haufen? Bzw. , was macht man falsch als arme Sau???^^


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für etwas übergeordnetes kämpfen

25.10.2013 um 17:13
Ekgtheow schrieb:ich meine schaut euch doch mal die erfolgreichen Menschen an? Sie beschäftigen sich sicher nicht mit Zweifel und Sorgen
ja, und Rollstuhlfahrer spielen kein Fussball..

soll heißen das die Unterschiede zwischen erfolgreichen Menschen und deren kleine Problemchen die sie an nix hindern nicht mit anderen Menschen und deren Lebensbeeinflussenden Problemen gleich gesetzt werden können..

Probleme sind da, definitiv, sie unterscheiden sich nur in ihrer Art uns zu beeinflussen und nicht jedes Problem, jede Angst kann man einfach ignorieren und dann plötzlich "Erfolgreich werden" .. wenns so einfach wäre ;)
Ekgtheow schrieb:Sie kämpfen für etwas übergeordnetes so dass man dann auch gewisser maßen glücklich wird und nicht mal Zeit zum Grübeln hat.
tun sie das? ich find sie kämpfen nicht, sie leben einfach in ihrem durch Zufall entstandenen Leben das durch Zufall keine nennenswerten Probleme hervorgebracht hat die ein Scheitern zur Folge hätten..

andere zerbrechen an ihrem durch Zufall entstandenen Problemen wo selbst "Erfolgreiche" Menschen dran zerbrechen würden, sie haben nur "Glück" gehabt das ihr Leben anders verlaufen ist.


melden

Für etwas übergeordnetes kämpfen

25.10.2013 um 19:23
Ekgtheow schrieb:Sie beschäftigen sich sicher nicht mit Zweifel und Sorgen, was ich damit sagen möchte: Sie kämpfen für etwas übergeordnetes so dass man dann auch gewisser maßen glücklich wird und nicht mal Zeit zum Grübeln hat.
Jeder Mensch hat mal Zweifel und auch Sorgen. Nur eben nicht die Gleichen. Glücklich kann ich das nicht nennen der Mensch nur für Etwas funktioniert und nicht über Anderes nachdenkt. Kommt oftmals die Einsicht das Karriere nicht alles ist, es aber dann schon zuspät ist.

Jeder muss für sich entscheiden was an erster Stelle steht bzw für was er kämpft.^^


melden
SpinnOSA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für etwas übergeordnetes kämpfen

25.10.2013 um 19:57
Naja, wenn man Kinder in die Welt setzt, kann man das nicht mit: "für etwas Übergeordnetes" bezeichnen. Etwas "Übergeordnetes" ist doch am Ende ein Gefühl, ein Zustand, ein grad von Freiheit, dem man selbst nicht beiwohnen kann. Aber man möchte diese Welt in dieser Zuversicht verlassen - geh mit Gott, aber GEH!! :D .

Oder auch: leck mich am Arsch - macht euren Scheiß selbst! :D


melden


Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt